Tansania-Reisen

Allgemeine Informationen über das Urlaubsziel

Tansania ist das ideale Reiseland wenn Sie Safaris, hohe Berge, weiße Strände und nicht zuletzt viel Exotik, am liebsten alles zusammen in einem Urlaub verpacken wollen.

Phantastische Einführung in Tansania ▼
Unbedingt in Vollbild genießen, Video unten rechts klicken


Tanzania Tourism (Unforgettable Tanzania)
(c) Tanzania Tourist Board

Für Safaris steht die weltberühmte Serengeti mit ihren riesigen Gnuherden für „Afrika pur“. Wenn im März und April die „kleine Regenzeit“ genügend Feuchtigkeit gebracht hat, fällt der Startschuss für die „Große Tierwanderung“. Dann machen sich über eine Million Gnus und ca. eine Viertelmillion Zebras auf die Wanderung in die nördlicher gelegene Maasai Mara in Kenia. Im Juni erwartet sie am Grenzfluss Grumeti die größte Gefahr während ihrer Wanderung: sie müssen den teilweise reißenden und mit hungrigen Krokodilen „verseuchten“ Fluss durchschwimmen und am gegenüberliegenden Steilufer wieder sicheren Boden erreichen. Im November ziehen die Tiere dann wieder in die südlich gelegene Serengeti wo sie wieder üppigeres Futter in Form von frischem Gras finden.

Daneben bietet sich die Gelegenheit, den höchsten Berg Afrikas, den Kilimanjaro, sowie seinen etwas niedrigeren „Bruder“, den Mt. Meru (4.566 m) zu besteigen. Je nach gewählter Route wird in Mehrbett-Hütten oder Zelten übernachtet. Durchwandern Sie in wenigen Tagen die unterschiedlichsten Klimazonen: vom tropischen Regenwald über Hochlandwiesen und Wälder aus Riesen-Senecien bis zum „ewigen“ Eis am Gipfel. Ziehen Sie sich also trotz der Nähe zum Äquator warm an!

Einen entspannenden Badeurlaub mit idealen Tauchbedingungen können Sie auf der Insel Sansibar verbringen. Berge – Safari – Traumstrand … Kaum ein Land bietet solch vielseitigen Urlaub wie ihn Tansania für Sie bereithält.

Touristische Höhepunkte

Tansania - Zebra-Herde auf Serengeti Safari

Tansania - Zebra-Herde auf Serengeti Safari

  • Serengeti: beherbergt mehr als drei Millionen unterschiedliche Tiere, darunter die Big Five.
  • Ngorongorokrater: beherbergt aufgrund seiner natürlichen Begrenzung einen ganzen Mikrokosmos der afrikanischen Tierwelt.
  • Udzungwa Nationalpark: liegt sehr abgelegen und unzugänglich und kann daher nur zu Fuß erkundet werden.
  • Kilimanjaro: mit 5.895 m über dem Meeresspiegel der höchste Gipfel Afrikas.
  • Sansibar: bietet neben tollen Sandstränden das UNESCO-Weltkulturerbe in Stone Town, der historischen Altstadt.
  • Tarangire Nationalpark: bekannt für unzählige Baobab-Bäume und seinen hohen Bestand an Elefanten.
  • Usambaraberge: Eine Fülle an außergewöhnlicher Flora lässt sich hier bestaunen. Das Gebiet ist für Wandertouren bestens geeignet.
  • Lake Natron: Mittelpunkt des Great Rift Valley und Heimat von Millionen von Vögeln, darunter den rosa Flamingos.

Weitere Reisen

Unser vielfältiger Reisekatalog wird regelmäßig erweitert und angepasst. So haben wir nicht permanent alle Angebote online. Insbesondere können wir auch zu vielen Reisezielen Ihre ganz individuelle Privattour gestalten.
Für weitere Reisen in diese Zielregion sprechen Sie uns deshalb bitte gerne an.

Zahlen, Daten, Fakten

Karte von Tansania

Karte

Geographische Lage von Tansania

Geographische Lage

Offizieller Name Vereinigte Republik Tansania
Hauptstadt Dodoma
Fläche 945.087 km² (265% der Fläche Deutschlands)
Sprachen Kisuaheli, Englisch
Währung Tansania-Shilling
Einwohnerzahl 38,3 Mio. (Weltbank 2005)
Ethnologie 95% Bantu; Ausländer: 20.000 Inder (z.T. mit britischem Pass); ca. 5.000 sonstige Ausländer, davon Deutsche: ca. 1.300
Religion Christen (ca. 40%), Muslime (ca. 30%), Sonstige (30%); Sansibar ca. 95% Muslime
Nationalfeiertag 26. April, Union Day (Jahrestag der Vereinigung von Tanganjika und Sansibar zu Tansania im Jahre 1964)
Regierungsform Präsidialrepublik mit weitgehender Autonomie Sansibars

Tansania-Links

Sicherheitsinformationen des Auswärtigen Amtes zu Tansania:
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/TansaniaSicherheit.html

Länderinformationen zu Tansania aus dem CIA World Fact Book:
https://www.cia.gov/library/publications/the-world-factbook/geos/tz.html

Botschaft der Vereinigten Republik Tansania:
http://www.tanzania-gov.de

Unsere Reiseempfehlungen

Safari in den Tierparks des Nordens:

Serengeti: Die weitläufige Hochebene besticht auch außerhalb der großen Tierwanderungen (Mai-Juli und November/Dezember) durch seinen Tierreichtum und die bizarren Felsen („Kopjes“).
Ngorongoro-Krater:
Durch ausreichende Zuflüsse bietet der 260 km² große Krater den unzähligen Tieren das ganze Jahr hindurch genügend Wasser und Nahrung. Hier ist die Chance, die „Big Five“ (Elefanten, Löwen, Büffel, Nashörner und Leoparden) vor die Kamera zu bekommen, ausgesprochen groß.
Lake Manyara Nationalpark: Dieser Nationalpark liegt am Rande des afrikanischen Grabenbruchs (Rift Valley). Im bewaldeten Teil des Parks ruhen sich die hier lebenden Löwen gerne in den Wipfeln der Schirmakazien aus, ein Verhalten, das nur hier beobachtet werden kann. Die heißen Quellen im Süden locken viele Flamingos und andere Tiere an.
Kilimandscharo (auch Kilimanjaro): Der höchste Berg Afrikas (5.892 m) kann auf verschiedenen Routen, je nach Schwierigkeit, bestiegen werden. Dabei wandern Sie vom tropischen Regenwald und strauchbewachsenen Hängen bis zum „ewigen“ Schnee des Kibo-Gipfels durch die unterschiedlichsten Klimazonen.
Sansibar: Die sogenannte „Gewürzinsel“ bietet neben der einzigartigen Kultur und Architektur des ehemaligen arabischen Sultanssitzes in der historischen Altstadt herrliche Sandstrände und ideale Möglichkeiten zum Tauchen. Krönen Sie Ihre Tansania-Rundreise mit einem entspannenden Badeurlaub am Indischen Ozean!

Klima und Reisezeit

Es herrscht tropisches Klima mit Temperaturen zwischen 20 und 32°C, im Landesinneren etwas kühler, an der Küste feuchtheiß. Ähnlich wie in Kenia gibt es in Tansania eine große Regenzeit von Ende März bis Anfang Mai und eine kleine Regenzeit von November bis Dezember. Juni und Juli sind die Monate mit den niedrigsten Temperaturen (Dar es Salaam: 24°C, Arusha 17°C). Wer die Möglichkeit hat, sollte seine Safari auf die große Migration der Gnus abstimmen, da diese auf Ihrer Wanderung im Herbst in Kenia sind und man dieses beeindruckende Schauspiel verpassen würde. Der Ngorogoro Krater bleibt von der Migration unberührt. Wer Baden und auch eine Safari machen möchte, für den sind die Monate Februar und Anfang März sicher sehr interessant. Die Beste Reisezeit für einen Badeurlaub auf Sansibar ist von Juni bis Oktober und von Ende Dezember bis Anfang März. Während der Regenzeiten wird es sehr schwül und während der großen Regenzeit kommt es zu stärkeren und länger anhaltenden Niederschlägen.

Einreisebestimmungen

Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise nach Tansania ein Visum. Es sollte vor der Einreise bei der
Botschaft der Vereinigten Republik Tansania
Eschenallee 11
    14050 Berlin-Charlottenburg
    Tel.: +49 30 3030800
    Fax: +49 30 30308020
    E-Mail: info@tanzania-gov.de
beantragt werden. Das Visum kann auch bei der Einreise nach Tansania auf den internationalen Flughäfen des Landes, dem Seehafen Sansibar oder den großen Grenzübergängen erteilt werden. Die Gebühr hierfür beträgt zurzeit 50 US-Dollar oder 50 Euro und muss in einer der beiden Währungen entrichtet werden. In den letzten Monaten wurden jedoch vereinzelt Euroscheine nicht mehr akzeptiert.
Seit Januar 2011 werden alle ostafrikanischen Ethiopian Airlines-Flüge bei Zwischenlandungen am Inlandsflughafen von Addis Abeba abgefertigt. Dies betrifft u.a. Flüge aus und nach Daressalam, Sansibar, Entebbe, Nairobi und Kigali. Die ostafrikanischen Flüge anderer Fluggesellschaften werden am internationalen Terminal abgefertigt.
Bei der direkten Einreise aus Deutschland sind Pflichtimpfungen nicht vorgesehen, bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet (z. B. Nachbarländer) ist der Nachweis einer gültigen Gelbfieberimpfung erforderlich. Dies gilt für alle Reisenden auch nach nur Transitaufenthalten in einem Nachbarland. Bitte nehmen Sie Ihren internationalen Impfausweis zum Nachweis der Impfung mit. Ein Transit, z. B. in Addis Abeba von unter 12 Stunden erfordert keinen Gelbfieberimpfnachweis, wenn die direkte Einreise aus Deutschland nachgewiesen werden kann (Ticket).
Informationen zu Einreisebestimmungen für Minderjährige erhalten Sie auf den Internetseiten des Auswärtigen Amtes. Bitte informieren Sie sich dort auch über eventuelle Änderungen der Einreisebestimmungen.
Die Mitnahme von ausreichend Bargeld (Euro/US-Dollar) und/oder Travellerschecks wird empfohlen. Allerdings werden von den Banken und Wechselstuben meist nur Dollarnoten mit Prägedatum ab dem Jahr 2000 angenommen. Der Umtausch von Euro in Landeswährung ist auf die großen Städte und bestimmte Hotels beschränkt
Bei der Ausfuhr von Tiermaterial sind die Vorschriften des Washingtoner Artenschutzabkommens zu beachten (keine Ausfuhr von Gegenständen, die aus dem Material geschützter Tiere hergestellt sind).
Einreisebestimmungen für Minderjährige erhalten Sie auf den Internetseiten des Auswärtigen Amtes. Bitte informieren Sie sich dort auch über eventuelle Änderungen der Einreisebestimmungen.

Stand: Februar 2017

 

 

Kontakt
 +49 (0)30 2061 6488-0
 info@intakt-reisen.de

Intakt-Reisen GmbH & Co. KG
Bartningallee 27
10557 Berlin
Deutschland