Kenia, Tansania: Privatreise Massai Mara, Serengeti und Sansibar

Individuell ab 2 Personen zu den großen Tierwanderungen sowie Strandurlaub auf Sansibar

Kenia, Tansania   Naturreisen, Privatreisen, Safaris

Diese Kombinationsreise führt Naturliebhaber in die bekanntesten Tierparadiese von Kenia und Tansania: Die Masai Mara (Kenia) und Serengeti (Tansania) bilden zusammen das Mara-Serengeti Ökosystem. Es ist der Lebensraum für Millionen von Tieren, die je nach Jahreszeit und Nahrungsangebot zyklisch wandern. Um diesem Phänomen bestmöglich nahe zu kommen, haben wir die Route je nach Jahreszeit verschieden konzipiert! Sie reisen mit maximal sieben Teilnehmern in einem Geländewagen mit Aufstelldach und Fensterplatz. Übernachtet wird in stilvollen Lodges, die teils fest gebaut und teils romantische Safari-Hauszelte sind und allen Komfort einschließlich privatem Bad bieten. Ihr einheimischer Reiseleiter spricht deutsch und ist langjährig erfahren.

Löwe in der Serengeti

Löwe in der Serengeti

Die Höhepunkte unserer Privatreise Massai Mara, Serengeti und Sansibar:

  • Weltweit einmalige Tierwanderung: 5 Nächte im legendären Mara-Serengeti-Ökosystem
  • Mit etwas Glück Herden von Millionen Gnus und Zebras erleben
  • Afrika mit allen Sinnen: Lassen Sie sich verwöhnen vom Frühstück bis zum abendlichen Lagerfeuer
  • Der Ostafrikanische Grabenbruch und seine Seen: Naivasha, Nakuru und Victoria
  • Verschiedene Verlängerungsmöglichkeiten auf der Gewürzinsel Sansibar

Reiseverlauf Kenia, Tansania (14 Tage)

1. Tag: Anreise

Individuell reisen Sie zum Flughafen an. Gerne buchen wir Ihnen auch ein Rail & Fly-Ticket. Sie fliegen von Frankfurt mit Qatar Airways nach Doha. Ein kurzer Umstieg, und Ihre Reise geht weiter nach Nairobi, der Hauptstadt Kenias, wo Ihre Rundreise beginnt.

2. Tag: Nairobi – Teefarm

Erfahren Sie mehr zum Teeanbau bei einer Führung auf der Plantage und genießen Sie ein Mittagessen im alten Farmhaus. Weiter reisen Sie den Großen Grabenbruch hinunter mit Halt an verschiedenen Aussichtspunkten vorbei am Vulkan Mt. Longonot und dem Naivasha-See. Nachmittags haben Sie Zeit zum Akklimatisieren mit Blick auf den vor Ihnen liegenden Elementaita-See – wie wäre es mit einem gemütlichen Spaziergang? Abendessen und Übernachtung in der „Sunbird Lodge“***°. M/A
Die „Sunbird Lodge“ befindet sich oberhalb des Lake Elementaita von wo man eine herrliche Aussicht genießen kann. Die Zimmer sind mit allem Nötigen ausgestattet und bieten einen idealen Wohlfühlfaktor. Sie sind mit Liebe zum Detail eingerichtet. Das überaus freundliche und bemühte Personal versucht Ihnen jeden Wunsch zu erfüllen. Zum Frühstück erwartet Sie ein leckeres Buffet.

3. Tag: Pirsch im Nakuru Nationalpark

Der nahe Nakuru Nationalpark wird ausgiebig bei einer spannenden und abwechslungsreichen Ganztages-Pirschfahrt erkundet: Es gibt mehrere Flamingo-Kolonien und in den Akazien- und Feigenbaumhainen mit Felsklippen haben Sie gute Chancen, Leoparden zu entdecken. Die offenen Grasebenen sind bevölkert von Büffeln, Giraffen, Zebras, Löwen und Antilopen. Berühmt ist der Park aber vor allem auch für seine vom Aussterben bedrohten und eher selten zu sehenden Breit- und Spitzmaulnashörner. Rustikales Picknick-Mittagessen im Schatten mit Blick auf die Wasserfälle. Abendessen und Übernachtung wie am Tag zuvor. F/M/A

4. Tag: Bootsfahrt auf dem Lake Naivasha

Sie unternehmen eine Bootsfahrt auf dem idyllischen Naivasha-See mit Beobachtung von Flusspferden und Wasservögeln. Anschließend fahren Sie in die legendäre Masai Mara zu Ihrem Camp am Talekfluss. Entlang des Talek- und Mara-Flusses beobachten Sie Krokodile, Flusspferde und Leoparden. Die weiten Savannen präsentieren Geparden, Löwen und Hyänen, große Büffel- und Elefantenherden, Giraffen und verschiedene Antilopenarten. Abends wird das Essen in schöner Kulisse mit Blick auf den Fluss serviert.
Sie übernachten mitten in der Natur in großen Zelten mit richtigem Bett und Bad mit Ökotoilette und Kübeldusche. Entlang des Mara-Flusses finden sich riesige Krokodile, Flusspferde und Leoparden. Die weiten Savannen präsentieren Geparde, Löwen und Hyänen, große Büffel- und Elefantenherden, Giraffen und verschiedene Antilopenarten. Mit etwas Glück sind Schakale, Karakale, Ginsterkatzen und Nashörner zu sehen. Abends wird das Essen entweder draußen unter Bäumen oder im Essenszelt serviert. Zum Tagesausklang sitzen Sie am Lagerfeuer. Übernachtung im „Basecamp Masai Mara“****. F/M/A

 

Giraffe in Massai Mara

Massai Mara: Giraffe

5. Tag: Pirschfahrt in der Masai Mara

Abhängig vom Regen und saftigem Gras halten sich hier in der Masai Mara zwischen Juli und Oktober die großen Herden hunderttausender Gnus und Zebras auf, deren spektakuläre Flussdurchquerungen ein alljährlich wiederkehrendes dramatisches Schauspiel bieten. Die Masai Mara ist jedoch ganzjährig die Heimat einer Vielzahl von Tieren! Ein voller Safaritag mit ausgiebigen Tierbeobachtungen und Picknick-Lunch unterwegs. Abendessen. Übernachtung wie am Tag zuvor. F/M/A

6. Tag: Start des Tansania-Teils

Fahrt mit Mittagspicknick über die Grenze nach Tansania an den Victoria-See, dem Meer im Herzen Afrikas. Am Ufer der Speke-Bucht befindet sich die Lodge mit dem Flair eines kleinen Dorfes. Die Zimmer sind als Rundbauten im traditionellen Stil der einheimischen Sukuma angelegt, mit weißen Wänden und rustikalen Reetdächern. Abendessen und Übernachtung in der „Speke Bay Lodge“***. F/M/A
Die „Speke Bay Lodge“ liegt am Ufer des Victoria-Sees in Tansania, die nächste größere Siedlung ist Mwanza, 125 Kilometer südlich. Die Hauptgebäude und die Luxus-Unterkünfte sind als Rundbauten im traditionellen Stil des lokalen Sukuma-Stammes angelegt. Die Bungalows liegen direkt am Seeufer. Speziell angefertigte Möbel aus massivem Mkola-Holz tragen zu der angenehm wohnlichen und doch eleganten Atmosphäre bei.

7. Tag: Bootsfahrt auf dem Victoria-See

Am Vormittag werden Sie von einheimischen Fischern in ihren traditionellen Kanus abgeholt und gleiten hinaus auf den See. Zwischenstopp im Dorf und Einführung in die einheimischen Fangmethoden. Dann Fahrt zum Ndabaka Gate in die Serengeti mit Mittagspicknick unterwegs. Zunächst geht es durch den westlichen Korridor parallel zum Grumeti-Fluss: Ein Gebiet, geprägt durch Langgras-Savannen und schwarztoniger Erde. Der Grumeti-Fluss ist aber vor allem wegen seiner großen Nilkrokodile bekannt, welche sich auf den Sandbänken sonnen.
Im Juni und Juli können Sie hier mit etwas Glück große Gnu- und Zebraherden bei der Überquerung des Grumeti-Flusses beobachten! Aber auch ohne Flussüberquerung ist die schiere Menge an Gnus und Zebras und das damit verbundene, ohrenbetäubende, Dauer-Blöken ein einmaliges Erlebnis. Übernachtung im „Acacia Central Camp“****. Das Camp empfängt Sie in der zentralen Serengeti – um die Zelte herum nichts als unberührte Natur! Ihr geschmackvoll eingerichtetes Zelt mit eigenem Bad bietet Ihnen reichlich Komfort. In einem eleganten Gemeinschaftszelt oder unter freien Himmel wird Ihnen das Abendessen serviert. Mit einem Drink in der Hand geht ein wunderbarer Safari-Tag zu Ende. F/M/A

8. Tag: Zentrale oder südliche Serengeti

Ganztägige Pirschfahrt mit Picknick-Lunch unterwegs im UNESCO-Weltnaturerbe Serengeti Nationalpark – ein riesiges Gebiet von Savannen, Ebenen, Wäldern und Flüssen. In der Sprache der Massai heißt Serengeti übersetzt „Ort, an dem das Land endlos ist“. Ausgiebige Gelegenheiten für Tierbeobachtungen – die das ganze Jahr über exzellent sind – und das Erfassen dieser beinahe unendlich erscheinenden Landschaft. Werfen Sie stets prüfende Blicke auf alle querlaufenden, etwas dickeren Äste – es könnte ein Leopard darauf ruhen. Abends kehren Sie zum Lagerfeuer und Abendessen in Ihr herrliches Camp zurück. Übernachtung wie am Vortag. F/M/A

Im Januar und Februar bringen die großen Gnu- und Zebraherden ihren Nachwuchs inmitten der dann saftigen Wiesen der südlichen Serengeti und der angrenzenden Ngorongoro Conservation Area zur Welt. Deshalb verbringen Sie in dieser Jahreszeit eine Nacht weniger in der zentralen Serengeti und eine zusätzliche Nacht im Ndutu-Gebiet im Süden, um mit bestmöglichen Chancen das fantastische Schauspiel der Gnu- und Zebrawanderung zu erleben. Picknick-Lunch und Abendessen. Übernachtung im „Ndutu Mbugani Tented Camp“****. F/M/A
Das „Ndutu Mbugani Tented Camp“ befindet sich im Herzen des Serengeti Nationalparks. Hier laufen die verschiedenen Tiere Afrikas an Ihren Zelten vorbei. Hier bekommen Sie die Wildnis aus nächster Nähe zu sehen. Und trotz der unglaublichen Nähe zur Natur bleibt kein Luxus außen vor. Sie haben fließend warmes und kaltes Wasser, Getränke und Speisen nach allen Vorlieben und komfortable, große Zelte.

 

Gepard in der Serengeti

Serengeti: Gepard

9. Tag: Ngorongoro-Krater

Wehmütig verlassen Sie die Serengeti. Doch schon wartet ein neuer Höhepunkt: Der Ngorongoro-Krater. Durch traditionelles Massai-Land, wo Massai-Hirten mit ihren großen Ziegenherden umherziehen, schraubt sich Ihr Weg hinauf auf den Kraterrand. Foto-Stopp, dann geht es hinunter auf den Boden des Ngorongoro. Bis zu 25.000 Tiere halten sich ganzjährig in dieser mit 300 km² größten Vulkancaldera der Welt auf. Fast nirgendwo sonst in Afrika kann man so viele Tiere auf so kleinem Raum zusammen sehen. Antilopen aller Art, Löwen, Hyänen, Strauße, Büffel. Mit etwas Glück erspähen Sie sogar eines der in Ostafrika sehr seltenen und im Krater heimischen Spitzmaulnashörner. Nach der Safari Weiterfahrt nach Karatu. Picknick-Lunch im Krater und Abendessen. Übernachtung in der „Country Lodge Karatu“***°. F/M/A
In der „Country Lodge Karatu“ erwartet Sie ein sehr schöner Garten, ausgestattet mit Pool und Sonnenliegen zum Entspannen. Hier wird Service vom überaus freundlichen Personal groß geschrieben, wodurch Sie einen hohen Wohlfühlfaktor genießen werden. Hierzu zählen auch ein sehr schmackhaftes Essen und komfortabel eingerichtete Unterkünfte.

10. Tag: Wanderung auf dem Grabenbruch

Fahrt in Richtung Lake Manyara. Auf einer einfachen, geführten Wanderung entlang der Kante des Großen Grabenbruchs tauchen Sie ein in die oftmals verborgenen Geheimnisse der Natur. Wie sind die Jagdmethoden der Löwenameise? Wie bereitet man Medizin aus Elefantendung zu? Zwischendurch eröffnen sich gigantische Ausblicke auf den zu Ihren Füßen liegenden Manyara Nationalpark mit dem gleichnamigen See. Am Nachmittag geht es auf Pirschfahrt: Von Juni – Oktober in den Tarangire Nationalpark und von Dezember – März in den Manyara Nationalpark, da dann jeweils die größte Vielfalt zu erwarten ist. Beide Parks sind berühmt für auf Bäume kletternde Löwen! Ihre heutige Unterkunft liegt am Ufer des Lake Burunge zwischen den beiden Parks. Abendessen und Übernachtung im „Sangaiwe Tented Camp“****. F/M/A
Die „Sangaiwe Tented Lodge“ befindet sich so nah am Tarangire Nationalpark, dass des Öfteren Wild durch das Camp spaziert. An einem bewachsenen Hang wohnen Sie in geschmackvoll eingerichteten luxuriösen Zelten auf Holzplattformen. Die Aussicht über den Burunge-See und das Tal ist fantastisch! Zur Lodge gehören zudem ein Pool sowie ein Restaurant und eine Bar.

11. Tag: Zu Besuch bei den Massai

Sie logieren in einer außergewöhnlichen Lodge: zwischen den heiligen Bergen Meru und Kilimanjaro sind Sie zu Gast bei den Massai in einem wahren Kleinod im traditionellen Stil. Genießen Sie die Wildnis und huldigen dem Sonnenuntergang mit einem Sundowner.
Die „Africa Amini Maasai Lodge“ ist ein wahres Kleinod mit nur 7 Bungalows im traditionellen Stil der Massai und mit handgefertigtem Mobiliar eingerichtet. Wie wäre es mit einem kleinen Wettkampf im Speerwerfen? Entschleunigung ist das Motto beim Geschichten erzählen. Dasitzen. Die Wildnis genießen. Dem Sonnenuntergang mit einem Sundowner huldigen. Ein Aufenthalt, der Ihnen sicherlich in besonderer Erinnerung bleiben wird. Alle Einnahmen der Lodge fließen in Projekte der „Africa Amini Alama Stiftung“. Ein nachahmenswertes Beispiel für Tourismus auf Augenhöhe. Abendessen und Übernachtung in der „Africa Amini Maasai Lodge“***°. F/M/A
Die „Africa Amini Massai Lodge“ liegt am Fuße des Kilimanjaro und ist umgeben von einem 200 ha großen Naturschutzgebiet. Sie bietet einen Außenpool und eine Bio-Sauna. Die nachhaltig gestalteten Bungalows verfügen über solarbetriebenes Licht und Warmwasser. Jeden Morgen wird ein Frühstück serviert. Die Lodge bereitet hausgemachte internationale und traditionelle Swahili-Gerichte sowie Massai-Spezialitäten zu.

12. Tag: Amboseli Nationalpark

Früh aufstehen lohnt sich. Am frühen Morgen bewundern Sie die weiße Kuppe auf dem Dach von Afrika. Tagsüber hüllt er sich dann gerne in Wolken. Sie passieren die Grenze nach Kenia und fahren zu Ihrem Camp am Eingang zum Amboseli NP. Nachmittags geht es auf zu einer Safari im Amboseli Nationalpark, einem Eldorado für Fotografen. Hier haben Sie die Chance, die Silhouetten von Giraffen oder Elefanten vor dem Kilimanjaro mit seiner ewig-weißen Kuppe zu fotografieren! Übernachtung im „Kibo Safari Camp“****. F/M/A
Das „Kibo Safari Camp“ befindet sich in Amboseli und bietet ein hübsches Restaurant. Freuen Sie sich auf eine Unterkunft mit Terrasse und einem traumhaften Bergblick. Zu den weiteren Einrichtungen zählen ein Garten, eine Bar und eine 24-Stunden Rezeption sowie eine Gemeinschaftslounge zum Kontakteknüpfen. Die großen Zelte bieten Ihnen viel Komfort.

13. Tag: Abschied von Tansania

Ein letztes Mal: Auf Safari! Mit einem Koffer voll Erinnerungen Rückfahrt nach Nairobi und Mittagessen zum Abschied. Transfer zum Flughafen und Rückflug mit Qatar Airways über Doha nach Deutschland. F/M

14. Tag: Wieder daheim

Morgens Ankunft in Frankfurt und individuelle Heimreise.

F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen

Verlängerungen Kenia – Tansania 2022

Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit Qatar Airways ab Frankfurt über Doha nach Nairobi und zurück
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren (derzeit 478 EUR pro Person)
  • Quarantäne-Reiseschutz und Hygiene-Ausstattung
  • 11 Übernachtungen in den angeführten bzw. gleichwertigen Unterkünften im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Mahlzeiten: täglich Frühstück, 11x Abendessen, 12x Picknick-Lunch
  • Örtliche, Deutsch sprechende, landeskundige Reiseleitung vom 2.-13. Tag
  • Alle Pirschfahrten im Geländewagen mit Aufstelldach und Fensterplatz
  • Teeplantagen-Führung, Bootsfahrt auf dem Naivasha-See in internationaler Gruppe
  • Bootsfahrt und Dorfbesuch am Victoria-See
  • Wanderung auf dem Grabenbruch
  • Interaktive Begegnung mit den Massai
  • Flughafentransfers im landesüblichen Kleinbus
  • Alle Nationalpark-Eintrittsgebühren und Eintrittsgelder laut Reiseverlauf
  • Versicherung AMREF Flying Doctors
  • Ausführliche Reiseunterlagen einschließlich 1 Reiseführer Kenia/Tansania pro Zimmer

Nicht enthaltene Leistungen

  • Visumgebühr von jeweils 50 USD pro Person für Tansania und 51 USD für Kenia. Für beide Länder muss vor der Abreise eine elektronische Einreisegenehmigung eingeholt werden. Alle notwendigen Informationen erhalten Sie von uns.
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder; Persönliches
  • Evtl. erhöhter Kerosinzuschlag nach dem 01.08.21

Zusatzleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag: 610 EUR
  • Rail & Fly – Bahnticket 2. Klasse zur Anreise mit der Deutschen Bahn innerhalb Deutschlands: 69 EUR
  • Rail & Fly 1. Klasse: 149 EUR
  • Verlängerung Mafia Island, 4 Nächte p.P. im DZ: 669 EUR
  • Verlängerung Relaxen in „Lazy Lagoon“, 3 Nächte p.P. im DZ ab: 649 EUR
  • Verlängerung Sansibar Strand pur, 4 Nächte p.P. im DZ ab: 629 EUR
  • Verlängerung Sansibar mit Stonetown, 5 Nächte p.P. im DZ ab: 659 EUR
  • Verlängerung „Selous River Camp“, 3 Nächte p.P. im DZ: 1.059 EUR
  • Verlängerung „Selous Fly-In – Rufiji River Camp“, 3 Nächte p.P. im DZ: 1.419 EUR
  • Die Beschreibung der Verlängerungen finden Sie am Ende des Reiseverlaufs als PDF zum Öffnen!
  • Diese Reise ist auch als Privatreise zum Wunschtermin buchbar, Aufpreis p.P. bei 4-5 Personen p.P. ab: 700 EUR
  • Diese Reise als Privatreise zum Wunschtermin, Aufpreis p.P.bei 2-3 Personen p.P. ab: 1.800 EUR

Hinweise

  • Termine, Preise und Leistungen ab 01.01.23 unter Vorbehalt.
  • Der Reisepreis enthält die seit kurzem zu entrichtende Mehrwertsteuer, die der tansanische Staat auf touristische Leistungen wie Nationalpark- und Reservatsgebühren, Pirschfahrten, Bootssafaris, Wandersafaris und alle Transferfahrten sowie Fahrten über Land mit Guide erhebt.
  • Einzelreisende können ein gleichgeschlechtliches halbes Doppelzimmer/Zweibettzimmer buchen. Sofern bei Buchung noch kein/e Zimmerpartner/in gebucht hat, wird zunächst der gesamte Einzelzimmerzuschlag in Rechnung gestellt. Sollte sich bis ca. 4 Wochen vor Reisebeginn ein/e Doppelzimmerpartner/in finden, wird der Zuschlag selbstverständlich wieder gutgeschrieben.
  • Falls einzelne Unterkünfte nicht verfügbar sind, wird eine möglichst gleichwertige Alternative reserviert.
  • Falls Flüge mit Qatar Airways nicht verfügbar sind, werden diese mit einer anderen IATA Airline reserviert.
  • Andere Fluggesellschaften auf Wunsch möglich (Aufpreis).
  • Ihre voraussichtlichen Flugzeiten erhalten Sie frühzeitig vor Reisebeginn.
  • Auf Anfrage können wir die Verfügbarkeit von Lufthansa-Zubringerflügen im Zusammenhang mit dem Langstreckenticket prüfen. Leider kann die Buchbarkeit von uns nicht garantiert werden, da die Steuerung ausschließlich bei der Lufthansa liegt. Preis ab ca. 229 EUR.
  • Gepäckbeschränkung 18 kg in einer Reisetasche
  • Das Visum für Tansania (50 USD) muss vor der Einreise online beantragt und bezahlt werden. Für Kenia muss vor der Einreise eine elektronische Einreisegenehmigung eingeholt werden. Alle notwendigen Informationen dazu erhalten Sie von uns.
  • Mit den Reiseunterlagen erhalten Sie die jeweils aktuellen Hygiene- und Sicherheitsempfehlungen für Ihre Reiseländer.
  • Eine Impfung gegen Gelbfieber ist für diese Reise erforderlich, da sie bei der Einreise von Kenia nach Tansania verlangt wird.
  • Sowohl in Kenia als auch in Tansania besteht ein Malariarisiko. Bitte besprechen Sie mit Ihrem Hausarzt oder einem Tropeninstitut, ob eine Malariaprophylaxe für Sie sinnvoll ist.
  • In jedem Fall sollten Sie angepasste (lange, helle) Kleidung tragen und Insektenschutzmittel verwenden.
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.
  • Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten und/oder Aktivitäten ist diese Reise, wie die meisten in unserem Gesamtangebot, grundsätzlich nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Im Einzelfall sind wir jederzeit bemüht, eine Lösung zu finden. Bitte sprechen Sie uns hierzu an.
  • Eine Anzahlung von 20 % muss direkt nach der Buchung und Erhalt der Rechnung nebst Sicherungsschein bezahlt werden.Die Restzahlung wird 30 Tage vor Reiseantritt fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von 4 Personen von der Reise zurücktreten.
  • Informationen zur Verarbeitung von Kundendaten finden Sie unter https://www.intakt-reisen.de/datenschutz/.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (s. Buchungsformular).

Anforderungen

  • Kenia: Alle Passagiere müssen das Formular “Travel Health Surveillance Form„ vor Einreise online ausfüllen und den empfangenen QR-Code bei Ankunft am Flughafen vorzeigen. Hierzu kann auch die App „Jitenge MoH Kenya“ verwendet werden. Der Nachweis über einen vollständigen Impfschutz bzw. ein negatives PCR-Testergebnis muss vor Reiseantritt auf die Zertifizierungswebseite von „Global Haven“ hochgeladen werden. Für die Einreise nach Kenia benötigen vollständig geimpfte Reisende ab 18 Jahren keinen negativen PCR-Test. Die Regierung von Kenia hat Ausnahmeregelungen, u.a. für Genesene, veröffentlicht.
    Für ungeimpfte Personen ab fünf Jahren ist ein negativer PCR-Test erforderlich, der höchstens 72 Stunden vor Abreise erfolgt ist. Zusätzlich hat sich diese Personengruppe bei Einreise einem kostenpflichtigen Antigen-Schnelltest (30 USD) zu unterziehen. Bei einem positiven Ergebnis folgt ein verpflichtender PCR-Test (50 USD) sowie die Pflicht zur Selbstisolation.
    Bei Voraufenthalten bzw. bei Transit durch bestimmte Staaten sind bei Einreise in Kenia Antigen-Schnelltests verpflichtend, die kostenlos durchgeführt werden.
    Tansania: Bei Einreise nach Tansania ist vorab von sämtlichen Reisenden ein Gesundheitsformular einzureichen. Im Fall einer Einreise nach Sansibar ist dieses Gesundheitsformular zu nutzen und 24 Stunden vor Einreise einzureichen.
    Zudem wird bei Einreise nunmehr zwischen vollständig geimpften und ungeimpften Personen differenziert:
    Einreiseregelungen für Geimpfte:
    Als vollständig Geimpft gilt, wer mit einem von der WHO anerkannten und einem in der Vereinigte Republik Tansania lokal registrierten Impfstoff geimpft wurde.
    Dieser Personenkreis ist davon ausgenommen bei Einreise einen negativen RT PCR-Test und/oder Schnelltest vorzulegen. Der Nachweis muss durch einen Impfpass/Zertifikat mit QR-Code geführt werden.
    Einreiseregelungen für ungeimpfte bzw. unvollständig geimpfte Personen, sowie Personen, welche aufgrund staatlicher Bestimmungen von einer Impfung ausgenommen sind (z.B. Kinder über sechs Jahre):
    Bei Einreise ist ein negativer RT-PCR-Test- oder NAAT-Zertifikat mit QR-Code vorweisen, das bei Abreise nicht älter als 72 Stunden sein darf. Bei o.g. als ungeimpft geltenden Reisenden, die aus einem dieser Länder einreisen, wird bei Einreise ein weiterer Schnelltest am Flughafen auf eigene Kosten (10 USD Festland Tansania, 25 USD Sansibar) durchgeführt (in Sansibar zudem auch EDE-Scan für 35 USD möglich). Sollten Reisende positiv getestet werden, folgt eine RT-PCR-Testung. Positiv getestete symptomatische Reisende werden zur Behandlung in einer medizinischen Einrichtung isoliert. Die Zahlung sollte online für das Festland Tansania bzw. für Sansibar erfolgen. Die automatisch generierte Kontrollnummer sollte man bei Einreise vorlegen können.
    Kinder unter sechs Jahren und Transitreisende sind von der Vorlage eines negativen RT-PCR-Tests und eines weiteren Schnelltests bei Ankunft ausgenommen. Bei allen Reisenden werden Temperaturmessungen bei Einreise durchgeführt. Personen mit COVID-19-Symptomen können unmittelbar bei Einreise einem COVID-19-Test unterzogen werden.
    Für Ausreisen ab Sansibar mit Fly Dubai, Etihad oder Emirates die einen PCR-Test 24 bzw. 48 vor Abflug benötigen, kann dieser Test online für das Zanzibar Covid-19 Testsystem gebucht werden (80 USD bzw. 110 USD für Tests innerhalb der nächsten 24 Stunden).
  • Die Reise ist nicht in allen Bestandteilen für Reisende mit eingeschränkter Mobilität geeignet.
Anfrage/Buchung(bitte Termin auswählen)