Argentinien-Reisen

Allgemeine Informationen über das Urlaubsziel

Argentinien ist sicher eines der abwechslungsreichen Reiseländer der Welt. Denn allein schon aufgrund seiner Größe (immerhin das achtgrößte Land der Erde) wartet es mit einer großen Vielfalt an Landschaften und Kulturen auf.

Argentinien von oben entdecken?
Dann genießen Sie dieses Video: ▼


Argentina, desde el aire; (c) Visit Argentina

Und die verschiedenen Landschaften Argentiniens könnte kaum gegensätzlicher sein:

Tropischer Regenwald und die Iguazú-Wasserfälle im Norden, das Weinanbaugebiet Mendoza im Zentrum und die Berg- und Polarlandschaften mit zahlreichen Gletschern und arktischer Tierwelt im Süden sind sicher die bekanntesten Stationen jeder Rundreise.

Aber damit nicht genug: Trekkingfreunde kommen bei ausgedehnten Wanderungen in Patagonien und Feuerland voll auf ihre Kosten.

Auch der Andine Nordwesten, eine Region an der Grenze zu Bolivien und Chile ist einen Besuch wert: Die vielfältigen Gebirgslandschaften zwischen der Hochebene Puna und subtropischen Urwaldgebieten beherbergen zugleich die meisten Bauwerke aus der Kolonialzeit Argentiniens.

Und nicht zu vergessen die Pampa, quasi das wirtschaftliche Kernland Argentiniens im zentralen Osten. In dieser insbesondere landwirtschaftlich erschlossenen Region finden sich die wichtigsten Städte des Landes, unter anderem auch die Hauptstadt Buenos Aires, die jede Reise nach Argentinien abrunden sollte – Der Besuch einer der vielen Tango-Bars ist ein Muss, bevor man Argentinien wieder verlässt.

Touristische Höhepunkte

Argentinien, Mendoza - Blick auf den Aconcagua

Argentinien, Mendoza - Blick auf den Aconcagua

  • Buenos Aires: Die argentinische Hauptstadt wird auch als „Paris des Südens“ bezeichnet und ist die Geburtsstadt des Tango.
  • Iguazú-Wasserfälle: Die weltberühmten Fälle an der Grenze zu Brasilien liegen im gleichnamigen Nationalpark, der den subtropischen Regenwald schützen soll.
  • Ushuaia: Die südlichste Stadt der Welt liegt auf der Insel Feuerland und ist Ausgangspunkt für viele Antarktis-Kreuzfahrten.
  • Torres del Paine Nationalpark: Beste Wandergegend mit landschaftlichen Hinguckern wie den Torres-Spitzen und der „Blauen Lagune“ – Natur pur!
  • Perrito Moreno Gletscher: Eis in allen Schattierungen von Tiefblau bis Türkis, bizarr geformte Eistürme, die 1:1 Spiegelung im Wasser, so ein Panorama bleibt lang im Gedächtnis.
  • Patagonien: Die Pampas oder Llanos des südlichen Argentiniens stehen wie kaum eine andere Landschaft für Weite und Einsamkeit.
  • Bariloche: San Carlos de Bariloche ist auch bei Argentiniern ein beliebter Erholungsort. Am Fuß der Anden gibt es zahlreiche Attraktionen wie Paragliding, Kajaktouren, Bergtrekking oder Angeln.
  • Mar del Plata: Vor allem die langen Sandstrände locken im Sommer zahlreiche in- und ausländische Touristen an, aber auch das Nachtleben in Diskotheken, Casinos und Varieté-Shows kann sich sehen lassen.
  • Aconcagua: Der höchste Berg Amerikas (sowohl des Süd- als auch des Nordteils) ist eine Herausforderung für alle, die mit Pickel und Steigeisen umgehen können. Leider ist das Wetter sehr unbeständig.
  • Mendoza: Ein heftiges Erdbeben zerstörte die Stadt 1861 komplett, so dass es hier keine authentischen Kolonialbauten mehr zu besichtigen gibt. Berühmt ist die Stadt aber für seine Weinkellereien.

Weitere Reisen

Unser vielfältiger Reisekatalog wird regelmäßig erweitert und angepasst. So haben wir nicht permanent alle Angebote online. Insbesondere können wir auch zu vielen Reisezielen Ihre ganz individuelle Privattour gestalten.
Für weitere Reisen in diese Zielregion sprechen Sie uns deshalb bitte gerne an.

Zahlen, Daten, Fakten

Karte von Argentinien

Karte

Geographische Lage von Argentinien

Geographische Lage

Offizieller Name
Hauptstadt Buenos Aires (ca. 12 Mio. Einwohner)
Fläche 2,7 Mio. km² (mehr als das 7,5fache der Fläche Deutschlands)
Sprachen Spanisch
Währung Argentinischer Peso (ARS)
Einwohnerzahl 40,7 Mio.
Ethnologie 97% Weiße, 3% Mestizen und Andere
Religion 92% Römisch-katholisch, 2% Protestantisch, 2% Jüdisch
Nationalfeiertag 25. Mai (Revolutionstag, 1810)
Regierungsform Präsidiale, föderative Republik

Argentinien-Links

Sicherheitsinformationen des Auswärtigen Amtes zu Argentinien:
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/ArgentinienSicherheit.html

Länderinformationen zu Argentinien aus dem CIA World Fact Book:
https://www.cia.gov/library/publications/the-world-factbook/geos/ar.html

Botschaft der Republik Argentinien in Berlin:
http://www.ealem.mrecic.gov.ar/de

Unsere Reiseempfehlungen

Buenos Aires: Die elegante Millionenmetropole ist das Herz Argentiniens und eine der größten Städte der Welt. Von der Plaza de Mayo aus können Sie das historische Zentrum der Stadt erkunden, das mit den vielen Plazas und Alleen an europäische Städte erinnert. Sehenswert ist auch das Hafenviertel La Boca.
Patagonien: Die Region südlich von Buenos Aires beherbergt einige der großartigsten Naturschauplätze Argentiniens. Von Calafate aus führt ein Ausflug zum berühmten Perito Moreno Gletscher mit seiner ca. 60 m hohen Eiswand. Mit etwas Glück können Besucher das mit gewaltigem Krachen und Getöse verbundene Kalben des Gletschers hautnah erleben. Auf der Valdés-Halbinsel kommen Naturliebhaber bei der Beobachtung von Seelöwen, Seeelefanten, Guanakos, Flamingos, Pinguinen und Walen voll auf ihre Kosten. Im Landesinneren beeindruckt auf der Ruta 40 die endlose Weite Patagoniens.
Feuerland:
Im äußersten Süden Argentiniens liegt die Inselwelt „Tierra del Fuego“. Die einzigartige Landschaft wird geprägt durch Gletscher, Seen, Moorgebiete und Wälder. Von Ushuaia aus, der südlichsten Stadt der Erde, starten Expeditionen in die Antarktis.
Mendoza:
Die Region im Westen Argentiniens gehört zu den bedeutendsten Weinanbaugebieten weltweit. Hier haben Sie die Möglichkeit die argentinischen Winzerbetriebe kennen zu lernen und natürlich den vorzüglichen Wein zu probieren.
Entre Ríos:
In dieser Provinz nördlich von Buenos Aires befinden sich die Estancias, die berühmten Rinderfarmen von Argentinien.
Ibera-Sümpfe:
In der tropischen Region Misiones im Norden Argentiniens können im Naturreservat der Ibera-Sümpfe zahlreiche Tiere, wie z.B. die Carpinchas – argentinische Wasserschweine – beobachtet werden.
Iguazú-Wasserfälle:
Der Besuch der gigantischen Wasserfälle inmitten von üppigem Regenwald ist für jeden Besucher ein unvergessliches Erlebnis.
Aconcagua:
Auf einer 3-wöchigen Bergexpedition können Sie den höchsten Berg Amerikas (6.959m) kennen lernen.

Klima und Reisezeit

Da Argentinien auf der südlichen Halbkugel liegt, sind die Jahreszeiten den europäischen entgegengesetzt. Die Klimazonen reichen von den Subtropen im Norden bis zu Polarklima im Süden.
Die Iguazú-Wasserfälle liegen in der tropischen Region Misiones. Im Sommer kann es hier genauso wie in der Region Mendoza mit ca. 30-35ºC recht heiß werden. Die ideale Reisezeit für diese Regionen ist der argentinische Frühling und Winter. Buenos Aires kann das ganze Jahr über bereist werden. Das Klima ist hier ähnlich wie in Mendoza und Misiones, mit etwas kühleren Temperaturen. Im argentinischen Winter kann die Temperatur in Buenos Aires und Mendoza bis auf ca. 18ºC abkühlen.
Wandertouren in Patagonien und Feuerland können ausschließlich in den argentinischen Sommermonaten zwischen Dezember und Februar unternommen werden. Die Temperatur liegt zu dieser Zeit bei ca. 15-20ºC.

Einreisebestimmungen

Deutsche Staatsangehörige können bis zu 90 Tage als Touristen visafrei nach Argentinien einreisen. Bei Einreise muss der deutsche Reisepass noch mindestens 3 Monate lang gültig sein.
Von jedem Reisenden werden am Einreiseflughafen / Seehafen die Fingerabdrücke digital eingescannt und ein digitales Porträtfoto erstellt.
Im Falle des Verlusts des Reisepasses ist die polizeiliche Verlustanzeige für die Wiederausreise unerlässlich. Der Verlust sollte unverzüglich der Botschaft oder dem nächstgelegenen Honorarkonsul angezeigt und die Ausstellung eines Ersatzdokumentes beantragt werden.
Informationen zu Einreisebestimmungen für Minderjährige erhalten Sie auf den Internetseiten des Auswärtigen Amtes. Bitte informieren Sie sich dort auch über eventuelle Änderungen der Einreisebestimmungen.
Flugverspätungen sind an der Tagesordnung, was insbesondere in Bezug auf (transkontinentale) Anschlussflüge bei der Reiseplanung berücksichtigt werden sollte.
Die Bezahlung mit Kreditkarte ist nicht überall möglich.

Stand: Februar 2017

Kontakt
 +49 (0)30 2061 6488-0
 info@intakt-reisen.de

Intakt-Reisen GmbH & Co. KG
Bartningallee 27
10557 Berlin
Deutschland