Rundreisen in Afrika, Amerika, Asien, Arktis-Antarktis, Europa

Touristische Höhepunkte

  • Das Stadtbild der Hauptstadt Bukarest wird geprägt durch zahlreiche orthodoxe Kirchen.
  • Aufgrund seiner großzügig angelegten Pracht-Boulevards wird Bukarest auch „Paris des Ostens“ genannt.
  • Das größte Gebäude Bukarests ist der Parlamentspalast, der zu Ceausescus Zeiten als „Palast des Volkes“ im stalinistischen Zuckerbäckerstil errichtet wurde.
  • Kurz vor ihrer Mündung in das Schwarze Meer teilt sich die Donau in 3 Arme auf. Das aus hunderten kleiner Kanäle bestehende Donau-Delta ist ein von der UNESCO anerkanntes Biosphärenreservat mit reichhaltiger Fauna und Flora. Es wird aber auch für touristische Zwecke genutzt.
  • Die Stadt Sibiu ist das wirtschaftliche und touristische Zentrum von Siebenbürgen. Sie wurde früher von den „Siebenbürger Sachsen“ bewohnt und hieß auf deutsch Hermannstadt. In der Oberstadt begeistert vor allem die Architektur am „Großen Platz“ (Piatra Mare).
  • In der Unterstadt von Sibiu sind nicht alle Gebäude so gut renoviert wie in der Oberstadt, dafür geht es hier etwas ruhiger zu. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.
  • Nahe der Stadt Bran (deutsch: Törzburg) steht das sogenannte Dracula-Schloss. Es ähnelt zwar der Beschreibung im gleichnamigen Roman von Bram Stoker, aber dessen Vorbild, der walachische Fürst Vlad (der Pfähler), ist wahrscheinlich nie hier gewesen.

Zahlen, Daten, Fakten

Karte von  Rumänien
Für Kartenansicht klicken
Geographische Lage von  Rumänien
Geographische Lage
Offizieller Name
Rumänien
Hauptstadt
Bukarest
Fläche
238.391 qkm
Sprachen
Rumänisch
Währung
Leu
Einwohnerzahl
ca. 21,6 Mio.
Religion
Rumänisch-orthodox 87%römisch-katholisch ca. 5%griechisch-katholisch ca. 1%
Nationalfeiertag
1. Dezember/ Nationalfeiertag
Regierungsform
Republik

Klima / Reisezeit / Einreise

Siebenbürgen (westlich der Karpaten) ist noch vom maritimen Klima der atlantischen Winde geprägt. Die Karpaten verhindern jedoch, dass diese den Osten und Süden des Landes erreichen. In Moldau (östlich der Karpaten) herrscht ein kontinentales Klima vor. Diese Region ist kalten Luftströmen aus der Ukraine ausgesetzt. In der Walachei (südlich der Karpaten) existieren mediterrane Einflüsse, sowie in stärkerem Ausmaß in der Dobrudscha. Die jährlichen Durchschnittstemperaturen variieren innerhalb Rumäniens zwischen 11°C im Süden und 8°C im Norden. Im Winter betragen die durchschnittlichen Temperaturen 0°C an der Schwarzmeerküste und -15°C im Hochgebirge. Im Sommer steigen die durchschnittlichen Temperaturen in den tieferen Regionen des Landes auf mehr als 25°C. Die Niederschläge sind tendenziell am stärksten im Nordwesten Rumäniens und am schwächsten im Südosten.

Einreisebestimmungen

Die Einreise nach Rumänien ist für deutsche Staatsangehörige visumfrei möglich. Zur Einreise genügt der Personalausweis. Die Gültigkeitsdauer des Reisedokuments muss den Ausreisetag einschließen. Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind seit dem 26.06.2012 nicht mehr gültig. Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument. Die Anforderungen einzelner Fluggesellschaften an die von ihren Passagieren mitzuführenden Dokumente weichen z. T. von den staatlichen Regelungen ab. Bitte erkundigen sie sich vor Antritt der Reise bei Ihrer Fluggesellschaft. Informationen zu Einreisebestimmungen für Minderjährige erhalten Sie auf den Internetseiten des Auswärtigen Amtes. Bitte informieren Sie sich dort auch über eventuelle Änderungen der Einreisebestimmungen. Derzeit gibt es keine COVID-19-bedingten Einschränkungen.
Stand: Mai 2024