Kirgisien-Reisen

Von unseren Kunden gerne gebucht:

Allgemeine Informationen über das Urlaubsziel

Unsere Einschätzung zum Reiseland Kirgisien

Der gebirgige Binnenstaat liegt im Hochgebirge des Tienshan. Geologisch gesehen ist der Tienshan ein junges Gebirge; deshalb ragen die Berge dominant und schroff auf, und die Täler schneiden tief ein. Dies ergibt ein faszinierendes Landschaftsbild. Es gibt zahlreiche Gletscher, die sich allerdings mehr und mehr zurückziehen. Unterhalb einer Höhe von 1.500 m besteht das Land aus Steppe. Darüber herrschen alpine Wiesen und Weiden vor, die bis an die Schneefelder und Gletscher heran reichen.
Die Kirgisen sind ein Turkvolk und bekennen sich überwiegend zum Islam. Zentrale Teile der Kultur bestehen aus der Pferdezucht und dem Leben in auf- und abbaubaren Jurten. Genießen Sie diese Form des Wohnens auf Ihrer Rundreise!

Touristische Höhepunkte

  • Die Hauptstadt Bischkek ist aus einer Karawanenstation an der Seidenstraße hervorgegangen. Sehenswert ist vor allem das Nationalmuseum.
  • Der Issyk-Kul-See im Osten des Landes ist der zweitgrößte Hochgebirgssee und mit 702 m der vierttiefste See der Erde.
  • Der Suleiman-Berg in Osch ist eine der heiligsten Stätten des Islam. Außerdem sehenswert in Osch: der Basar.
  • In Karakol ist die Russisch-Orthodoxe Kathedrale „Heilige Dreieinigkeit“ sehenswert.
  • Die Gebirgszüge des Tien Shan erreichen mehr als 7.000 m Höhe und erstaunen mit ihren schneebedeckten Höhen mitten in der Steppe.

Weitere Reisen

Unser vielfältiger Reisekatalog wird regelmäßig erweitert und angepasst. So haben wir nicht permanent alle Angebote online. Insbesondere können wir auch zu vielen Reisezielen Ihre ganz individuelle Privattour gestalten.
Für weitere Reisen in diese Zielregion sprechen Sie uns deshalb bitte gerne an.

Zahlen, Daten, Fakten

Karte von Kirgisien

Für Kartenansicht klicken

Geographische Lage von Kirgisien

Geographische Lage

Offizieller Name Kirgisische Republik
Hauptstadt Bischkek
Fläche 199.951 km²
Sprachen Kirgisisch; Russisch
Währung Soms (KGS)
Einwohnerzahl 5,604 Mio. (geschätzt 2014)
Ethnologie Insges. rd. 80 Nationalitäten, davon Kirgisen 64,9%, Russen 12,5%, Usbeken 13,8%
Religion 75% sunnitische Moslems; 20% russisch-orthodoxe Christen; kleine Minderheiten anderer Glaubensbekenntnisse
Nationalfeiertag 31. August
Regierungsform Präsidialdemokratie

Kirgisien-Links

Unsere Reiseempfehlungen

In der alten Handelsstadt Osch ist nicht nur der Basar sehenswert: das Seidenstraßenmuseum informiert über die Kultur(en) an der alten Handelsstraße, und die Babur-Moschee ist eine Besichtigung wert. Der mitten aus der Stadt herausragende, den Muslimen heilige Berg Suleiman Too gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe.
Durch die kirgisischen Ebenen und über einige Pässe geht es zur Karawanserei von Tash Rabat. Hier erfahren Sie einiges Wissenswertes über die Reisenden ins sagenumwobene Kashgar nach China.
In der Stadt Naryn besichtigen Sie den Hauptplatz, die Blaue Moschee und das Denkmal der Unabhängigkeit, bevor es weiter zum 3.013 m hoch gelegenen See Song-Kul geht. Hier haben die kirgisischen Hirten ihre Sommerweiden. Die Umgebung lädt zu Wanderungen ein, und gemeinsam bauen Sie eine Jurte auf.
Der von schneebedeckten Bergen auf etwa 1.700 m Höhe gelegene See Issyk Kul lädt bei erstaunlich milden Wassertemperaturen zum Baden ein, und wenn der Wind über das Wasser weht entstehen Wellen, sodass man sich wie am Meer fühlt.
In der ehemaligen russischen Garnisonsstadt Karakol treffen verschiedene Kulturen aufeinander: die Stadt selbst hat russischen Charakter, aber die beiden Haupt-Sehenswürdigkeiten sind eine hölzerne Moschee und die ebenfalls aus Holz errichtete russisch-orthodoxe Dreifaltigkeitskirche.
Die Schlucht von Jety Öguz fasziniert mit ihren roten Felsformationen. Nach dem Besuch des Przhevalskii-Museums geht es an Grabhügeln und Petroglyphen aus prähistorischer Zeit in die Haupstadt Bischkek. Hauptsehenswürdigkeiten sind hier das Nationalmuseum, das Parlament und eine der größten noch stehenden Lenin-Statuen. Auf dem Basar können letzte Andenken erstanden werden.

Klima und Reisezeit

Trocken und kontinental; heiße Sommer und kalte Winter; erhebliche tägliche Temperaturschwankungen: im Sommer können bis zu 45 °C erreicht werden, im Winter bis zu -18 °C. In den Bergen ist das Klima dagegen angenehmer, so dass Reisen auch im Sommer möglich sind – besonders im klimatisierten Bus.
Rund um den Issyk-Kul-See ist das Klima sehr angenehm: der See wird von heißen Quellen gespeist und friert auch im Winter nicht zu. Das Klima rund um den See ist mild und gemäßigt mit den stärksten Niederschlägen im Früh- sowie im Spätsommer. Beste Reisezeit: April und Mai (Blütezeit im ganzen Land!) sowie September und Oktober; dann ist Erntezeit, und die Märkte sind voll mit frischem Obst und Gemüse.

Einreisebestimmungen

Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit folgenden Dokumenten möglich:
Reisepass: Ja
Vorläufiger Reisepass: Ja
Personalausweis: Nein
Vorläufiger Personalausweis: Nein
Kinderreisepass: Ja
Reisedokumente müssen drei Monate über die geplante Ausreise bzw. die Gültigkeit des Visums hinaus gültig sein und sollten unbeschädigt sein. Fehlende oder zerrissene Seiten im Pass führen zur Einreiseverweigerung.
Deutsche Staatsangehörige benötigen unabhängig vom Reisezweck für einen Aufenthalt von bis zu 60 Tagen kein Visum.
Informationen zu Einreisebestimmungen für Minderjährige erhalten Sie auf den Internetseiten des Auswärtigen Amtes. Bitte informieren Sie sich dort auch über eventuelle Änderungen der Einreisebestimmungen.

Kirgisien ist von COVID-19 stark betroffen. Regionale Schwerpunkte sind die Hauptstadt Bischkek und die nordöstlichen Regionen.
Kirgisien ist weiterhin als Risikogebiet eingestuft. Aktuelle und detaillierte Zahlen bieten das kirgisische Gesundheitsministerium und die Weltgesundheitsorganisation WHO.
Bei der Einreise ist ein negativer PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden) vorzulegen. Falls der PCR-Test bei der Einreise älter als 72 Stunden ist, z.B. weil der Flug verspätet oder verschoben wurde, muss der Test bei Einreise erneut durchgeführt werden.
Bei der Einreise auf dem Landweg ist ein negativer PCR-Test (nicht älter als 120 Stunden) vorzulegen. Temperaturmessungen werden vorgenommen. Sollte der Test aufgrund von Reiseverzögerungen älter als 120 Stunden sein, muss ein Test am Zielort vorgenommen werden.
Personen ohne PCR-Test bzw. mit ausgeprägten Krankheitssymptomen dürfen nicht einreisen.

Stand: Juni 2021

Kontakt
 +49 (0)30 2061 6488-0
 info@intakt-reisen.de

Intakt-Reisen GmbH & Co. KG
Bartningallee 27
10557 Berlin
Deutschland