Spanien-Reisen

Von unseren Kunden gerne gebucht:

Allgemeine Informationen über das Urlaubsziel

Spanien als ein traditionsbewusstes wie modernes Land mit malerischen Küstenlinien, sanften Hügeln und schroffen Gebirgsketten bietet wie kein anderes europäisches Land eine schier unglaubliche Vielfalt. Kein Wunder, dass Spanien seit Jahren das beliebteste Reiseland der Deutschen ist.

Die Höhepunkte Spaniens in 3 1/2 Minuten?
Dann schauen Sie sich doch dieses Video an: ▼


Spain’s nature. Timelapse
(c) Portal de Turismo de España

Berühmt ist die spanische Küche mit Spezialitäten wie Tapas, Sangria und Paella. Der Flamenco gilt als bedeutendes kulturelles Erbe.

Besonders die beiden Metropolen, Madrid (mit seiner königlichen und feudalen Architektur und seinen weiten Boulevards und Plätzen) und Barcelona (mit faszinierendem Jugendstil à la Gaudí) sind neben andalusischen Städten wie Sevilla auch kulturelle Zentren.

Spaniens Inseln sind für sich eine Reise wert. Zum einen die Balearen mit den klassischen Urlaubsinseln Mallorca und Menorca, zum anderen die Kanarischen Inseln.

Spanien ist ein traditionell beliebtes Reiseland, nicht zuletzt deshalb, weil es Mitglied der EU ist und der Euro die Landeswährung ist. Kombiniert mit den schier unerschöpflichen Reiseangeboten kann Spanien über viele Jahre im Sommer wie Winter neue Überraschungen bieten.

Touristische Höhepunkte

Spanien - Cádiz in Andalusien

Spanien - Cádiz in Andalusien

  • Alhambra: Die Burg über der Stadt Granada gilt als schönstes Beispiel für den maurischen Architekturstil und gehört zum UNESCO-Welterbe.
  • Barcelona: Die Wirtschaftsmetropole ist u.a. für seine bedeutenden Jugendstil-Bauten bekannt, darunter die (unvollendete) Kathedrale Sagrada Familia.
  • Madrid: Die Hauptstadt verfügt über viele historische Bauten, darunter das königliche Stadtschloss, das in unterschiedlichen Stilen erbaut ist.
  • Escorial: Der größte Renaissancebau der Welt beinhaltet neben diversen Museen eine Gruft mit den Sarkophagen fast aller Könige Spaniens.
  • Mallorca: Das beliebteste Urlaubsziel der Deutschen ist groß genug um mit noch nicht überlaufenen Wanderwegen und grünen Wäldern zu überraschen.
  • Valencia: Die Altstadt ist übersät mit Jugendstil-Palästen. Dabei liegt die Stadt am Mittelmeer und bietet fantastische Sandstrände.
  • Bilbao: Die baskische Metropole lockt mit einen schönen Altstadt und einer Außenstelle des Guggenheim-Museums.
  • Santiago de Compostela: Mit seiner Kathedrale ist die Stadt eines der bedeutendsten Pilgerziele der Christenheit, des Jakobsweges.
  • Altamira: Die Höhle von Altamira in Kantabrien ist bekannt für ihre steinzeitliche Höhlenmalerei.
  • Montserrat: Im Kloster wird die aus dem 12. Jahrhundert stammende Mariendarstellung „Unsere Liebe Frau von Montserrat“ von zahlreichen Wallfahrern verehrt.

Weitere Reisen

Unser vielfältiger Reisekatalog wird regelmäßig erweitert und angepasst. So haben wir nicht permanent alle Angebote online. Insbesondere können wir auch zu vielen Reisezielen Ihre ganz individuelle Privattour gestalten.
Für weitere Reisen in diese Zielregion sprechen Sie uns deshalb bitte gerne an.

Zahlen, Daten, Fakten

Karte von Spanien

Für Kartenansicht klicken

Geographische Lage von Spanien

Geographische Lage

Offizieller Name Königreich Spanien
Hauptstadt Madrid
Fläche 505.370 km² (= 141 % der Fläche Deutschlands)
Sprachen Offizielle Sprache ist Kastilisches Spanisch (74%), daneben Katalanisch (17%), Galicisch (7%), Baskisch (2%)
Währung Euro
Einwohnerzahl 40.525.000 (Schätzung Juli 2009)
Ethnologie Spanier, daneben ca. 600.000-800.000 "Gitanos" (Roma)
Religion Katholiken 94%, andere 6%
Nationalfeiertag 12. Oktober (Entdeckung Amerikas durch Columbus)
Regierungsform Parlamentarische Monarchie

Spanien-Links

Sicherheitsinformationen des Auswärtigen Amtes zu Spanien:
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/SpanienSicherheit.html

Länderinformationen zu Spanien aus dem CIA World Fact Book:
https://www.cia.gov/library/publications/the-world-factbook/geos/sp.html

Spanische Botschaft in Deutschland:
http://www.info-spanischebotschaft.de/

Portal de Turismo de España, das Tourismusportal Spanien:
http://www.spain.info

Unsere Reiseempfehlungen

Wie wär’s mit einer Segeltour auf einem 2-Mast-Schoner in der Straße von Gibraltar? Wohl die angenehmste und luxuriöseste Art, Wale und Delfine zu beobachten bietet sich an Bord der Kairós, einem 38 m langen 2-Mast-Schoner im Stil der 20er/30er-Jahre. Und wenn Sie auf den Geschmack gekommen sind können Sie im Anschluss einen Delfin- und Wal-Praktikumskurs beim Biologen Jörn Selling auf dem spanischen Festland belegen.
Eine weitere ungewöhnliche, aber tief bewegende Möglichkeit Spanien von einer anderen Seite kennenzulernen bieten die Wanderreisen auf der Insel Mallorca.

Im Norden der Ferieninsel befinden sich auf den Halbinseln Formentor und Victoria wunderschöne Wandermöglichkeiten entlang schroffer Steilküsten mit verschwiegenen kleinen Buchten und duftenden Aleppokiefernwälder. Ausgangspunkt der Wanderungen ist die in einer ansprechenden Gartenanlage mit Teichen gelegene Clubanlage „Pollentia“.
Bei unseren Wandertouren an der Südwestküste starten wir vom 4-Sterne-Hotel im 150-Seelen-Dorf Estellencs im Südwesten Mallorcas aus. Das idyllische Dorf liegt auf ca. 200 m Höhe und bietet hervorragende Panoramablicke über die Südwestküste.Folgen Sie dem Charme alter Wege und lernen sie die blühende Macchia hautnah kennen.
Mallorca einmal ganz anders!

Klima und Reisezeit

Kontinentales Klima im Zentrum der Iberischen Halbinsel:
Heiße Sommer und kalte Winter; die täglichen Temperaturschwankungen können 25 °C betragen.

Mittelmeerklima in Katalonien, auf den Balearen, in Valencia, Murcia und Andalusien:
Niederschläge fallen vor allem im Frühjahr und Herbst, zum Teil wolkenbruchartig. Die Temperaturen sind im Winter mild, im Sommer ist es heiß, teilweise auch heiß-feucht.
Die beste Reisezeit ist das Frühjahr mit Mai und Juni und der Herbst mit September und Oktober. Im Hochsommer kann es sehr heiß werden, dann sind Temperaturen von über 40°C möglich.

Einreisebestimmungen

Deutsche können mit einem gültigen oder seit höchstens einem Jahr ungültig gewordenen deutschen Reisepass oder einem gültigen Bundespersonalausweis nach Spanien einreisen.
Spanien wendet das Schengen-Abkommen an, Grenzkontrollen bei Deutschen sollen nur noch ausnahmsweise durchgeführt werden.
Informationen zu Einreisebestimmungen für Minderjährige erhalten Sie auf den Internetseiten des Auswärtigen Amtes. Bitte informieren Sie sich dort auch über eventuelle Änderungen der Einreisebestimmungen.

Die Einreise aus allen EU- und Schengen-assoziierten Staaten nach Spanien ist grundsätzlich möglich. Reisende, die nach Spanien auf dem Luft- oder Seeweg einreisen, inkl. Transitreisende, müssen ein Formular im Spain Travel Health-Portal zur Gesundheitskontrolle ausfüllen, das einen QR-Code erzeugt, der beim Check-in und bei Einreise vorgelegt werden muss. Dies kann auch über die kostenfreie SpTH-App erfolgen. Der generierte QR-Code kann auch als Papierausdruck vorgelegt werden.
Die Fluggesellschaften sind verpflichtet, sich vor Abflug das elektronische Einreiseformular (QR-Code) vorlegen zu lassen. Falschangaben oder das Fehlen des QR-Codes können mit Geldstrafen geahndet werden. Wichtig: Das Formular kann maximal 48 Stunden vor geplanter Einreise ausgefüllt werden. Die Sitzplatznummer kann auch nachträglich in das bereits ausgefüllte elektronische Formular eingetragen werden. Der QR-Code wird jedoch erst generiert, wenn der Reisende die Sitzplatznummer in das Formular einträgt.
Die spanische Regierung veröffentlicht eine regelmäßig aktualisierte Liste der als Risikogebiete eingestuften Länder. Deutschland ist als Risikogebiet eingestuft. Für alle Reisenden ab einem Alter von 12 Jahren, die sich in einem Risikoland/-gebiet aufgehalten haben, gilt die Verpflichtung, einen der folgenden Nachweise mitzuführen:
– entweder ein negatives Testergebnis; anerkannt werden: Nukleinsäureamplifikationstests, z.B. PCR-, LAMP-, oder TMA-Test oder in der Europäischen Union anerkannte Antigen-Tests (sog. „Schnelltest“). Die Testung darf höchstens 72 Stunden (Nukleinsäureamplifikationstests) bzw. 48 Stunden (Antigen-Tests) vor Einreise vorgenommen worden sein. Der Nachweis des negativen Testergebnisses muss folgende Angaben enthalten: Vor- und Nachname des Reisenden, Datum der Testabnahme, angewandtes Testverfahren, Sitzstaat des Labors, negatives Testergebnis.
– oder einen Nachweis, dass die vollständige Impfung mindestens 14 Tage vor Reiseantritt mit einem von der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) oder der WHO im Wege der Notfallzulassung zugelassenen Impfstoff erfolgt ist. Der Nachweis der Impfung muss folgende Angaben enthalten: Vor- und Nachname des Reisenden, Datum der Impfung, Impfstoff, Anzahl der Impfungen, Ausstellungsstaat, zuständige Stelle.
– oder einen Nachweis, dass die Genesung von einer COVID-19-Infektion nicht länger als 180 Tage zurückliegt. Der Nachweis darf frühestens 11 Tage nach dem ersten Positivergebnis erfolgen. Der Nachweis der Genesung muss folgende Angaben enthalten: Vor- und Nachname des Reisenden, Datum der Testabnahme des ersten positiven Nukleinsäureamplifikationstests, angewandtes Testverfahren und Ausstellungsstaat.
Diese Verpflichtung gilt auch für Einreisende aus einem Risikogebiet in Frankreich, die auf dem Landweg nach Spanien einreisen.

Stand: Dezember 2021

Kontakt
 +49 (0)30 2061 6488-0
 info@intakt-reisen.de

Intakt-Reisen GmbH & Co. KG
Bartningallee 27
10557 Berlin
Deutschland