Rundreisen in Afrika, Amerika, Asien, Arktis-Antarktis, Europa

Reiseempfehlungen

Entweder am Anfang oder am Ende ihres Besuchs sollten Sie sich etwas Zeit nehmen um die Straßen und Gassen der Hauptstadt Kathmandu zu durchschlendern.
Verstreut im sogenannten Königstal liegen die Tempelbezirke von Pashupatinath, Bodnath und Patan sowie der Swayambunath-Tempel, von dem aus Sie einen herrlichen Blick über die Stadt haben.
Beim Trekking durch das Annapurna-Massiv, zum Tilicho-See oder zum Base Camp des Mount Everest kommen Sie in Sichtweite der höchsten Berge der Welt im Himalaya.
In der Nähe des Base Camps können Sie den 5.550 m hohen Aussichtsberg Kala Pattar besteigen, von dessen Gipfel aus man das fantastische Abendrot und den Sonnenuntergang am Mount Everest genießen kann. Für geübtere Bergsteiger bietet sich die Bezwingung des 6.189 m hohen Island Peak an, von dem man die grandiose Aussicht auf die Achttausender der Umgebung genießen kann.
Als Anschlussprogramme bieten wir neben einer Verlängerung in Kathmandu u.a. Rafting im Trisuli oder einen Abstecher nach Tibet mit der Hauptstadt Lhasa oder einer Umrundung des heiligen Berges Kailash an.

Touristische Höhepunkte

  • Kathmandu: Die Hauptstadt liegt im dicht besiedelten „Königstal„. Die Altstadt rund um den Durbar Square ist UNESCO-Weltkulturerbe und besticht durch seine grandiose Architektur.
  • Annapurna-Region: Die Silhouette dieser Bergkette ist weltberühmt: 3 Achttausender und mehrere andere, wirklich hohe Bergriesen stellen den Inbegriff des Himalaya dar. Eine tolle Region für’s Trekking!
  • Swayambhunath: Die Stupa auf diesem Tempelberg im Westen Kathmandus ist eines der ältesten Heiligtümer des Kathmandu-Tals. Bekannt ist die Tempelanlage auch als Affentempel.
  • Langtang Nationalpark: Diese Bergkette mit mehreren 6- und 7.oooern befindet sich unweit von Kathmandu und ist als Trekking-Region für Einsteiger bestens geeignet.
  • Stupa von Bodnath: Bekannt ist Bodnath wegen des großen Stupa, der seit Jahrhunderten eines der bedeutendsten Ziele buddhistischer Pilger aus Nepal und den umliegenden Regionen des Himalaya ist.
  • Pashupatinath: Das wichtigste hinduistische Heiligtum Pashupatinath liegt etwa fünf Kilometer östlich der Innenstadt von Kathmandu. Das Gelände rund um den Tempel ist auch für Touristen frei zugänglich.
  • Bhaktapur: Bhaktapur ist neben Kathmandu und Lalitpur die dritte und kleinste der Königsstädte des Kathmandutals. Besonders sehenswert: der ehemalige Königspalast mit dem Goldenen Tor.
  • Pokhara: Die Stadt liegt am Fuße der höchsten Berge, am Ufer des Phewa-Sees. Wenn Sie sich ausruhen oder vor Ihrer Trekking-Tour noch etwas besorgen wollen sind Sie hier richtig!
  • Chitwan Nationalpark: Der älteste Nationalpark des Landes liegt am subtropischen Südhang des Himalaya und ist berühmt für seinen Tierreichtum, u.a. Tiger, Panzernashörner, Elefanten.
  • Mount Everest: Der mit 8.848 m höchste Berg der Welt ist für viele ein Sehnsuchtsort. Selbst wer sich die Besteigung selbst nicht zutraut versucht sich bis zum berühmten Basislager („Base Camp“) durchzuschlagen.

Zahlen, Daten, Fakten

Karte von  Nepal
Für Kartenansicht klicken
Geographische Lage von  Nepal
Geographische Lage
Offizieller Name
Demokratische Bundesrepublik Nepal
Hauptstadt
Kathmandu (1,3 Mio. Einwohner)
Fläche
147.181 km² (41 % der Fläche Deutschlands)
Sprachen
Nepalesisch (48%), ca. 50 weitere Sprachen und Dialekte
Währung
Nepalesische Rupie (NPR)
Einwohnerzahl
29,5 Mio.
Ethnologie
Rund 75 ethnische Gruppen
Religion
80% Hindus, 11% Buddhisten, 4% Muslime
Nationalfeiertag
29.05.: Der Tag der Republik wird überall in Nepal gefeiert und ist zugleich der Tag der Erstbesteigung des Mount Everest
Regierungsform
Parlamentarische Mehrparteien-Demokratie (Monarchie im Mai 2008 beendet)

Klima / Reisezeit / Einreise

Die besten Reisezeiten für Nepal sind die trockenen Monate Mitte September bis November und Februar bis Mai. Die Temperatur liegt zu dieser Zeit je nach Höhenlage bei ca. 15 bis 30°C. (Über 5.000 m auch kälter.) Die Sicht ist in diesen Monaten sehr gut. Die Monsunzeit von Juni bis August ist für Reisen nach Nepal ungeeignet. Von Dezember bis Mitte Februar ist es für Trekkingtouren nachts zu kalt. Zum Ende der Trockenzeit hin kann die Landschaft sehr trocken und das Klima sehr warm werden.

Einreisebestimmungen

Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit folgenden Dokumenten möglich: Reisepass: Ja Vorläufiger Reisepass: Ja Personalausweis: Nein Vorläufiger Personalausweis: Nein Kinderreisepass: Ja Reisedokumente müssen im Zeitpunkt der Einreise noch mindestens sechs Monate gültig sein.
Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise ein Visum, das vorab bei einer nepalesischen Auslandsvertretung beantragt werden muss. Aktuelle Einreise- und Visabestimmungen und Gebühren bieten das Department of Immigration und die nepalesische Botschaft in Berlin. Das Visum vor Einreise kann in Deutschland bei der nepalesischen Botschaft in Berlin sowie bei den nepalesischen Honorarkonsuln in Frankfurt, Hamburg, Köln, München und Stuttgart beantragt werden. Informationen zu Einreisebestimmungen für Minderjährige erhalten Sie auf den Internetseiten des Auswärtigen Amtes. Bitte informieren Sie sich dort auch über eventuelle Änderungen der Einreisebestimmungen. Derzeit bestehen keine COVID-19-bedingten Einreisebeschränkungen.
Stand: Mai 2024