Nepal-Reisen

Allgemeine Informationen über das Urlaubsziel

Nepal heißt nicht nur Bergsteigen und Trekking: Sagenhafte Kulturstätten des Buddhismus und Hinduismus und Safaritouren runden einen Urlaub im südasiatischen Land ab.

Nepal in 1 Minute kennenlernen?
Dann genießen Sie dieses Video: ▼


Experience Nepal
(c) Nepal Tourism Board

Mit einem Besuch der jüngsten Republik der Welt lassen sich einzigartige Naturerlebnisse beim Trekking durch die Bergwelt des Himalaya mit den kulturellen, religiösen und architektonischen Höhepunkten des Des Landes verbinden.

Die Landschaft ist so verschiedenartig wie die Kultur: sie reicht von dichten Wäldern in den Tälern über karge Geröllfelder bis zu den schnee- und eisbedeckten Bergriesen. Während die Infrastruktur mit Hotels, Straßen und Geschäften in und um Kathmandu gut ausgebaut ist, wird die Reise auf den ländlichen Straßen immer abenteuerlicher, je weiter Sie sich von den touristischen Zentren in den Tälern entfernen. Dafür kann man beim Wandern von Dorf zu Dorf die Einsamkeit der Natur noch wirklich genießen.

Zu den bekanntesten Touren gehören die Wanderung rund um die Annapurna-Gruppe (Annapurna Circuit) und die Trekking-Tour zum Mt. Everest-Basislager (Mount Everest Trek). Die körperliche Anstrengung wird jederzeit belohnt durch phantastische Ausblicke. Zahlreiche buddhistische Tempel laden unterwegs zur Besichtigung und zur inneren Einkehr ein.

Einen Kontrast dazu bildet der Besuch des Chitwan-Nationalparks im Terai: Hier erwartet Sie eine tropische Tierwelt am Fluss und im Schilf, inklusive seines bekanntesten Vertreters, das Panzernashorn.

Touristische Höhepunkte

Nepal - Blick aufs Himalaya-Massiv

Nepal - Blick aufs Himalaya-Massiv

  • Kathmandu: Die Hauptstadt liegt im dichtbesiedelten „Königstal„. Die Altstadt rund um den Durbar Square ist UNESCO-Weltkulturerbe und besticht durch seine grandiose Architektur.
  • Annapurna-Region: Die Silhouette dieser Bergkette ist weltberühmt: 3 Achttausender und mehrere andere wirklich hohe Bergriesen stellen den Inbegriff des Himalaya dar. Eine tolle Region für’s Trekking!
  • Swayambhunath: Die Stupa auf diesem Tempelberg im Westen Kathmandus eines der ältesten Heiligtümer des Kathmandu-Tals. Bekannt ist die Tempelanlage auch als Affentempel.
  • Langtang Nationalpark: Diese Bergkette mit mehreren 6- und 7.oooern befindet sich unweit von Kathmandu und ist als Trekking-Region für Einsteiger bestens geeignet.
  • Stupa von Bodnath: Bekannt ist Bodnath wegen des großen Stupa, der seit Jahrhunderten eines der bedeutendsten Ziele buddhistischer Pilger aus Nepal und den umliegenden Regionen des Himalaya ist.
  • Pashupatinath: Das wichtigste hinduistische Heiligtum Pashupatinath liegt etwa fünf Kilometer östlich der Innenstadt von Kathmandu. Das Gelände rund um den Tempel ist auch für Touristen frei zugänglich.
  • Bhaktapur: Bhaktapur ist neben Kathmandu und Lalitpur die dritte und kleinste der Königsstädte des Kathmandutals. Besonders sehenswert: der ehem. Königspalast mit dem Goldenen Tor.
  • Pokhara: Die Stadt liegt am Fuße der höchsten Berge, am Ufer des Phewa-Sees. Wenn Sie sich ausruhen oder vor Ihrer Trekking-Tour noch etwas besorgen wollen sind Sie hier richtig!
  • Chitwan Nationalpark: Der älteste Nationalpark des Landes liegt am subtropischen Südhang des Himalaya und ist berühmt für seinen Tierreichtum, u.a. Tiger, Panzernashörner, Elefanten.
  • Mount Everest: Der mit 8.848 m höchste Berg der Welt ist für viele ein Sensuchtsort. Selbst wer sich die Besteigung selbst nicht zutraut versucht sich bis zum berühmten Basislager („Base Camp“) durchzuschlagen.

Weitere Reisen

Unser vielfältiger Reisekatalog wird regelmäßig erweitert und angepasst. So haben wir nicht permanent alle Angebote online. Insbesondere können wir auch zu vielen Reisezielen Ihre ganz individuelle Privattour gestalten.
Für weitere Reisen in diese Zielregion sprechen Sie uns deshalb bitte gerne an.

Zahlen, Daten, Fakten

Karte von Nepal

Karte

Geographische Lage von Nepal

Geographische Lage

Offizieller Name Demokratische Bundesrepublik Nepal
Hauptstadt Kathmandu (1,3 Mio. Einwohner)
Fläche 147.181 km² (41 % der Fläche Deutschlands)
Sprachen Nepalesisch (48%), ca. 50 weitere Sprachen und Dialekte
Währung Nepalesische Rupie (NPR)
Einwohnerzahl 29,5 Mio.
Ethnologie Rund 75 ethnische Gruppen
Religion 80% Hindus, 11% Buddhisten, 4% Muslime
Nationalfeiertag 7. Juli und 9. November als Feiertage abgeschafft, 28. Mai wird voraussichtlich neuer Feiertag
Regierungsform Parlamentarische Mehrparteien-Demokratie (Monarchie im Mai 2008 beendet)

Nepal-Links

Sicherheitsinformationen des Auswärtigen Amtes zu Nepal:
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/NepalSicherheit.html

Länderinformationen zu Nepal aus dem CIA World Fact Book:
https://www.cia.gov/library/publications/the-world-factbook/geos/np.html

Botschaft von Nepal in Deutschland:
http://www.nepalembassy-germany.de/

Unsere Reiseempfehlungen

Entweder am Anfang oder am Ende ihres Besuchs sollten Sie sich etwas Zeit nehmen, um die Straßen und Gassen der Hauptstadt Kathmandu zu durchschlendern.
Verstreut im sogenannten Königstal liegen die Tempelbezirke von Pashupatinath, Bodnath und Patan sowie der Swayambunath-Tempel, von dem aus Sie einen herrlichen Blick über die Stadt haben.
Beim Trekking durch das Annapurna-Massiv, zum Tilicho-See oder zum Base Camp des Mount Everest kommen Sie in Sichtweite der höchsten Berge der Welt im Himalaya. In der Nähe des Base Camps können Sie den 5.550 m hohen Aussichtsberg Kala Pattar besteigen, von dessen Gipfel aus man das fantastische Abendrot und den Sonnenuntergang am Mount Everest genießen kann.
Für geübtere Bergsteiger bietet sich die Bezwingung des 6.189 m hohen Island Peak an, von dem man die grandiose Aussicht auf die Achttausender der Umgebung genießen kann.
Als Anschlussprogramme bieten wir neben einer Verlängerung in Kathmandu u.a. Rafting im Trisuli oder einen Abstecher nach Tibet mit der Hauptstadt Lhasa oder einer Umrundung des heiligen Berges Kailash an.

Klima und Reisezeit

Die besten Reisezeiten für Nepal sind die trockenen Monate Mitte September bis November und Februar bis Mai. Die Temperatur liegt zu dieser Zeit je nach Höhenlage bei ca. 15 bis 30°C. (Über 5.000 m auch kälter.) Die Sicht ist in diesen Monaten sehr gut. Die Monsunzeit von Juni bis August ist für Reisen nach Nepal ungeeignet. Von Dezember bis Mitte Februar ist es für Trekkingtouren nachts zu kalt. Zum Ende der Trockenzeit hin kann die Landschaft sehr trocken und das Klima sehr warm werden.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise benötigt man ein Visum, das bei der Einreise an Grenzübergangsstellen nach Nepal oder am Flughafen Kathmandu erteilt wird. Die Gebühr für ein 30 Tage gültiges Touristenvisum beträgt 40 USD; ein Passfoto ist am Flughafen vorzulegen. Visagebühren können auch in EUR oder anderen konvertiblen Währungen bezahlt werden, die von der Bank am Flughafen zum Dollar-Tageskurs umgerechnet werden. Kinder unter 10 Jahren bezahlen keine Visagebühr.
Reisende sollten direkt nach Erteilung prüfen, ob das Visum tatsächlich den gewünschten Zeitraum umfasst. Ansonsten führt dies zu Problemen bei der Ausreise, u.a. zu empfindlichen Strafgebühren, ohne deren Bezahlung keine Ausreise gewährt wird.
Das Visum kann auch in Deutschland bei der nepalesischen Botschaft in Berlin sowie bei den nepalesischen Honorarkonsuln in Frankfurt, Hamburg, Köln, München und Stuttgart beantragt werden. Dort sollte man sich die Einreisevorschriften im eigenen Interesse vor Antritt der Reise bestätigen lassen. Auf Grund der langen Wartezeiten bei der Visumerteilung am Flughafen empfiehlt das Auswärtige Amt die vorherige Einholung eines Visums. Neu ist die Möglichkeit, ein Visum zur Einreise über den Tribhuvan-Flughafen vorab online unter http://www.online.nepalimmigration.gov.np zu beantragen. Zur Zuverlässigkeit des Verfahrens liegen allerdings keine Erfahrungswerte vor.
Laut derzeitiger Auskunft der nepalesischen Einwanderungsbehörde soll die Visumserteilung bis zum Ende der Gültigkeit des Reisedokuments möglich sein, in der Praxis rät die Deutsche Botschaft Kathmandu jedoch dazu, mit einem noch mindestens 6 Monate gültigen Pass zu reisen. Manchmal akzeptieren Fluggesellschaften Passagiere nicht, deren Pässe in Kürze ablaufen.
Aufenthalte ohne oder mit abgelaufenen Visa führen zu empfindlichen Geld- und teilweise auch Gefängnisstrafen.
Sollten Sie Interesse an einer Weiterreise nach Tibet in der Volksrepublik China haben, dann informieren Sie sich bitte vor der Einreise nach Nepal bei der chinesischen Botschaft in Deutschland oder Nepal über die Möglichkeiten der Visumerteilung (z.B. Zuständigkeiten, Bearbeitungszeiten, Gebühren). Bitte beachten Sie insbesondere, dass die Erteilung chinesischer Visa nicht das ganze Jahr über erfolgt.
Informationen zu Einreisebestimmungen für Minderjährige erhalten Sie auf den Internetseiten des Auswärtigen Amtes. Bitte informieren Sie sich dort auch über eventuelle Änderungen der Einreisebestimmungen.

Stand: Februar 2015

Kontakt
 +49 (0)30 2061 6488-0
 info@intakt-reisen.de

Intakt-Reisen GmbH & Co. KG
Bartningallee 27
10557 Berlin
Deutschland