Rundreisen in Afrika, Amerika, Asien, Arktis-Antarktis, Europa

Reiseempfehlungen

In der Hauptstadt Funchal sollte man unbedingt eine Madeiraweinprobe gemacht und den Botanischen Garten hoch über der Stadt besucht haben. Hier erkennt man sofort weshalb Madeira als „Blumeninsel“ bekannt ist Außerdem ist Madeira eine hervorragende Wanderinsel.
Auf unzähligen Wanderwegen, den „Levadas“ geht es quer über die Insel oder entlang der Steilküste im Nordwesten der Insel. Dabei geht die Wanderung manchmal auch durch unbeleuchtete Tunnel, also: Taschen- bzw. Kopf-Lampe nicht vergessen!
Von der Paúl-Ebene geht es hinab ins grüne Janela-Tal, dem längsten der Insel.
Besteigen Sie den höchsten Berg der Insel, den Pico Ruivo (1.862 m hoch) und wandern Sie über die Bergkämme zur zweithöchsten Erhebung, dem Pico do Arieiro (1.818 m).
Der Osten, vor allem die Halbinsel São Lourenço, verblüfft mit wilden Felsklippen und intensiven Farben.
Lohnenswert ist auch eine Reiseverlängerung auf der wild-schönen Nachbarinsel Porto Santo mit ihren berühmten „Orgelpfeifen“, wie vom Menschen gemachten Basaltsäulen.

Touristische Höhepunkte

  • Neben seinen Weinverkostungslokalen und dem Markt ist die Hauptstadt Funchal auch architektonisch sehr interessant.
  • Der Botanische Garten auf einem Berghang über der Stadt ist weltberühmt.
  • Der Hafen der Hauptstadt ist Ausgangspunkt für tolle Walbeobachtungs-Touren per Boot.
  • Auch von Calheta mit seinem künstlich angeschütteten Sandstrand starten Whale Watching-Touren.
  • Auf unzähligen Wanderwegen, den „Levadas“ kann man die Insel durchwandern.
  • Porto Moniz war früher ein Zentrum des Walfangs und verfügt über ein einladendes Lavaschwimmbecken mit Meerwasser.

Zahlen, Daten, Fakten

Karte von  Madeira
Für Kartenansicht klicken
Geographische Lage von  Madeira
Geographische Lage
Offizieller Name
Portugiesische Republik
Hauptstadt
Funchal
Fläche
794 km² (86% der Fläche von Rügen)
Sprachen
Portugiesisch
Währung
Euro (EUR)
Einwohnerzahl
265.000
Religion
95% Römisch-katholisch
Nationalfeiertag
10. Juni "Dia de Portugal"
Regierungsform
zugehörig zu Portugal, Parlamentarische Republik

Klima / Reisezeit / Einreise

Das Klima auf Madeira kann sich je nach Region stark unterscheiden. Im Norden regnet es häufig, während der Süden subtropisches Klima aufweist. Die Temperaturen sind das ganze Jahr über relativ gleichbleibend. In den Sommermonaten ist es tagsüber zwischen 20°C und 25°C warm; im Winter werden Temperaturen zwischen 15°C und 20°C erreicht. Nachts kühlt es besonders im Sommer kaum ab. Das ganze Jahr fallen häufig kurze und starke Regenschauer und sorgen so für die vielfältige und sehr üppige Vegetation. Die Levadas, Bewässerungskanäle, leiten Regenwasser aus dem sehr regenreichen Norden in den Süden der Insel. Madeira bietet ein sehr mildes Klima mit ganzjährig frühlingshaften Temperaturen und kann daher das ganze Jahr über sehr gut bereist werden.

Einreisebestimmungen

Deutsche können mit Ihrem Reisepass oder einem gültigen Personalausweis nach Portugal bzw. Madeira einreisen. Informationen zu Einreisebestimmungen für Minderjährige erhalten Sie auf den Internetseiten des Auswärtigen Amtes. Bitte informieren Sie sich dort auch über eventuelle Änderungen der Einreisebestimmungen. Die Anforderungen einzelner Fluggesellschaften an die von ihren Passagieren mitzuführenden Dokumente weichen z. T. von den staatlichen Regelungen ab. Bitte erkundigen Sie sich vor Antritt der Reise bei Ihrer Fluggesellschaft. Corona: Für Einreisende auf dem Luft-, See- und Landweg aus Deutschland, wie aus allen EU- und Schengen-Staaten, gelten aktuell keine Beschränkungen mehr.
Stand: Mai 2024