Rundreisen in Afrika, Amerika, Asien, Arktis-Antarktis, Europa

Touristische Höhepunkte

  • Die Hauptstadt Eriwan, besonders die Altstadt („Kentron“) bietet neben Kultur viele offene Plätze und Brunnen.
  • Das Armenische Geschichts-Nationalmuseum in Eriwan zeigt Artefakte von der Steinzeit bis in die Gegenwart.
  • Das Armenische Völkermord-Museum in Eriwan erinnert an die blutigen Ereignisse des Krieges mit der Türkei 1915.
  • Der Sewansee (einer der größten Gebirgsseen der Welt) bietet an seinen Ufern Klöster, Kirchen, eine Abtei und einen Tempel.
  • Das Geghard-Kloster gehört seit 2000 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Es besteht eine UNESCO-Partnerschaft mit dem Kloster Lorsch in Hessen.
  • Das Kloster Chor Virap beeindruckt vor allem mit seiner herrlichen Aussicht auf den Berg Ararat (5.156 m).
  • Das Kloster Tatew (gegründet im Jahr 895) gehört zu den bedeutendsten Architekturdenkmälern des Landes.
Aktuell bieten wir keine Reisen in diese Zielregion an.

Zahlen, Daten, Fakten

Karte von  Armenien
Für Kartenansicht klicken
Geographische Lage von  Armenien
Geographische Lage
Offizieller Name
Armenien
Hauptstadt
Eriwan
Fläche
29.743 km²
Sprachen
Armenisch (offizielle Landessprache) 97,9 %, Kurdisch (von der jesidischen Minderheit gesprochen) 1 %, Andere 1 %
Währung
Dram (AMD)
Einwohnerzahl
3.060.000 (Juli 2014, geschätzt)
Ethnologie
Armenier 98 %, Jesiden (Kurden) 1 %, Andere 1 %
Religion
Armenisch-Apostolisch 92,6 %, Evangelisch 1 %, Andere 2,4 %, Religionslos 1,1 %, Keine Angabe 2,9 %
Nationalfeiertag
21. September (Wiedererlangung der Unabhängigkeit 1991)
Regierungsform
Präsidialrepublik

Klima / Reisezeit / Einreise

Einreisebestimmungen

EU-Staatsangehörige können visumfrei nach Armenien einreisen und sich in Armenien bis zu 180 Tage pro Kalenderjahr aufhalten. Die Visafreiheit gilt für sämtliche Reisezwecke. Die Einreise muss unbedingt mit einem gültigen Reisepass erfolgen, die Vorlage eines Personalausweises ist nicht ausreichend.
Die Ausreise auf dem Landweg nach Georgien und Iran ist möglich. Das armenische Visum berechtigt jedoch nicht zu Transitaufenthalten in anderen GUS-Staaten. Reisende, die beabsichtigen, auch Nachbarländer Armeniens zu besuchen, sollten bereits vor Reiseantritt über die erforderlichen Visa für diese Länder verfügen (siehe Reisehinweise für diese Länder).
Informationen zu Einreisebestimmungen für Minderjährige erhalten Sie auf den Internetseiten des Auswärtigen Amtes. Bitte informieren Sie sich dort auch über eventuelle Änderungen der Einreisebestimmungen.

Zur Einreise nach Armenien wird kein Impfnachweis oder PCR-Test mehr benötigt. Über die Regelungen zur Einreise informiert das armenische Außenministerium.

Stand: Februar 2023