Rundreisen in Afrika, Amerika, Asien, Arktis-Antarktis, Europa

Reiseempfehlungen

Entdecken Sie Yogyakarta, die sehenswerte Großstadt im Süden Zentraljavas, in einer traditionellen Pferdekutsche und besuchen Sie die Kaffeegeschäfte in der Altstadt sowie eine Schokoladenfabrik. Die nahe gelegene größte hinduistische Tempelanlage Indonesiens, Prambanan, erkunden Sie mit dem Fahrrad, dem einheimischen Transportmittel Nummer eins. Die beeindruckenden Bauwerke Prambanans gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe.
Hierzu zählt auch die größte buddhistische Tempelanlage der Welt, Borobudur. Bei einer Zugfahrt nach Kediri, wo Sie die Stadt mit ihrer sehenswerten katholischen Kirche per Fahrradrikscha kennenlernen, können Sie Kontakt mit den mitreisenden Einheimischen knüpfen. Lassen Sie sich die Gelegenheit zu einer Besichtigung einer „Kretek“-Zigarettenfabrik nicht entgehen. Diese Nelkenzigaretten sind weltberühmt!
Die Stadt Malang hat sich eine gewisse koloniale Nostalgie bewahrt, weist prächtige Villenviertel auf und ist eine der schönsten Städte Indonesiens.
Rund um den Vulkan Bromo fahren Sie an Tabakfeldern und Zuckerrohrplantagen vorbei, bevor weitere Vulkane im Osten Javas die Landschaft fast ein wenig unwirklich erscheinen lassen.
Anschließend können Sie sich an den Stränden der Nachbarinsel Bali erholen, an einer Delphinbeobachtungsfahrt teilnehmen und in heißen Quellen baden.
Besichtigen Sie den buddhistischen Tempel Brahma Arama Vihara und den Seetempel Pura Ulun Danu, der malerisch innerhalb eines erloschenen Vulkankraters liegt. Weitere Highlights der Insel sind die Stadt Celuk, ein Zentrum der Silberschmiedekunst sowie die Fledermaushöhle von Goa Lawah.
Im Osten Javas können Sie den aktiven Vulkan Ijen besteigen und werden in die Geheimnisse des Anbaus von Kaffee, Muskat, Vanille, Nelken, Kautschuk und Zimt eingeweiht.
Im Meru-Betiri-Nationalpark begeben Sie sich nachts auf Schildkrötenbeobachtung. Und auf einem Dschungeltrek wandern Sie durch die grüne Wildnis des tropischen Regenwalds.
Auf Borneo besuchen Sie das Camp Leakey, eine Forschungsstation für Orang Utans im Tankung Puting Nationalpark.
Lassen Sie Ihre Indonesienreise beschaulich am Strand von Candi Dasa bzw. Canggu ausklingen bevor Sie nach Europa zurückfliegen.

Touristische Höhepunkte

  • Die Insel Bali mit ihren kilometerlangen Sandstränden, dem vulkanischen Hochland umgeben von grünbewachsenen Bergen, tiefen Tälern und Reisterrassen und den malerischen Kleinstädten Sanur und Candi Dasa, beides vormals Fischerdörfer
  • Die indonesischen Insel-Paradiese von Sumatra, Java, Lombok und Gili, die mit Ihren Tropenstränden seit jeher Touristen aus aller Welt anziehen
  • Die Insel Komodo mit dem Komodo Nationalpark und ihren niedlichen Hügeln, strahlend weißen Stränden und dem umgebenden knallblauen Meer; sie ist Heimat der nur hier lebenden Komodowarane
  • Die beliebten Tauchreviere von Bunaken und Nabucco
  • Die abwechslungsreiche Insel Sulawesi mit dem Hochland von Batutumonga, dem Balla Lompoa-Palast,  den schwimmenden Häusern auf dem Tempe-See

Zahlen, Daten, Fakten

Karte von  Indonesien
Für Kartenansicht klicken
Geographische Lage von  Indonesien
Geographische Lage
Offizieller Name
Republik Indonesien
Hauptstadt
Djakarta
Fläche
1.904.569 km²
Sprachen
Bahasa Indonesia; lokale Dialekte; Englisch; Holländisch
Währung
Indonesische Rupie (IDR)
Einwohnerzahl
242.968.342 (Juli 2010, Schätzung)
Ethnologie
Javaner 40,6 %, Sundanesen 15 %, Maduresen 3,3 %, Minangkabau 2,7 %, Betawi 2,4 % und weitere
Religion
Muslime 86,1 %, Protestanten 5,7 %, Römisch-Katholisch 3 %, Hindus 1,8 %, Andere 3,4 % (Volkszählung 2000)
Nationalfeiertag
17. August (Unabhängigkeit 1945)
Regierungsform
Präsidialrepublik

Klima / Reisezeit / Einreise

In Indonesien herrscht tropisches Klima, das jedoch durch die Seewinde etwas gemildert wird. Je nach Region weisen die Durchschnittstemperaturen geringfügige Unterschiede auf. So liegen sie in den Küstengebieten bei etwa 24 bis 35°C, im Inland bei 20 bis 30°C und im Bergland bei 16 bis 26°C. Die Luftfeuchtigkeit ist allgemein hoch. In den Bergen kühlt die Luft nachts oft stark ab. Obwohl Indonesien ein ganzjähriges Reiseziel ist, liegt die beste Reisezeit in den Monaten Mai bis Oktober, da dann fast überall Trockenzeit herrscht und die Regenwahrscheinlichkeit sehr gering ist.

Einreisebestimmungen

Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit folgenden Dokumenten möglich: Reisepass: Ja Vorläufiger Reisepass: Ja, mit vor der Einreise erteiltem Visum Personalausweis: Nein Vorläufiger Personalausweis: Nein Kinderreisepass: Ja Reisedokumente müssen im Zeitpunkt der Einreise noch mindestens sechs Monate gültig sein. Deutsche Staatsangehörige können mit ihrem gültigen Reisepass je nach Zweck, Reiseroute und Dauer des Aufenthaltes in Indonesien entweder bei Einreise ein „Visa on Arrival“ erhalten oder vor Einreise nach Indonesien bei der zuständigen Auslandsvertretung der Republik Indonesien ein Visum beantragen.
Hierfür werden benötigt:
– Reisepass (mindestens noch sechs Monate gültig, kein vorläufiger Reisepass)
– Rückflug- oder Weiterflugticket in ein anderes Land
– Visumgebühren i.H.v. 500.000 IDR
Das Visum (Visa on Arrival) ist bis zu 30 Tage gültig. Eine einmalige Verlängerung dieses Visums um weitere 30 Tage ist möglich. Zuständig ist jede Ausländerbehörde (Imigrasi) in Indonesien.
Ein elektronisches Visa on Arrival kann bereits vor Einreise beantragt und bargeldlos bezahlt werden. Eine einmalige elektronische Verlängerung ist möglich.
Die Website zur Beantragung des elektronischen Visa on arrival unterscheidet nicht nach Passart. Ein Antrag mit einem vorläufigen Reisepass kann dazu führen, dass die Fluggesellschaft die Beförderung oder die indonesischen Behörden die Einreise verweigern.
Stand: Mai 2024