Namibia: Kultur- und Naturreise Nord-Namibia

Höhepunkte Nord-Namibias: Sossusvlei, Swakopmund, Etosha Nationalpark

Namibia   Rundreisen, Safaris

Eine Reise für Genießer: Sie erleben Namibia ganz privat in einer kleinen Gruppe mit nur 6 Teilnehmern. Sie wohnen in auserlesenen, schön gelegenen Lodges, die Sie mit persönlicher Aufmerksamkeit und exzellenter Küche verwöhnen. Der Reiseverlauf ist so konzipiert, dass Sie Namibia in entspanntem Takt mit meist zwei Übernachtungen an einer Stelle erleben und wirklich Zeit haben, Ihre Umgebung und die Natur intensiv wahrzunehmen. Zu Fuß, im Bus und immer wieder im Geländewagen führt diese Safari Sie in die Namib-Wüste mit den Sanddünen bei Sossusvlei, in die Kolonialstadt Swakopmund, im Jeep durch den Lebensraum der legendären Wüstenelefanten im Damaraland, auf den geschichtsträchtigen Waterberg und natürlich ganz ausführlich in den Etosha Nationalpark.

Deadvlei

Deadvlei

Die Höhepunkte unserer Nord-Namibia-Reise:

  • Ausführlicher Aufenthalt im Etosha Nationalpark mit zwei Übernachtungen direkt im Park
  • Geländewagenfahrt auf der Suche nach Wüstenelefanten
  • Wanderung mit Spurensuche auf dem Waterberg
  • UNESCO-Welterbe Felsgravuren der San in Twyfelfontein
  • Besuch eines interaktiven Museums über die Kultur der Damara
  • In Tsumeb das Arts Performance Centre, ein musikalisches Bildungsprojekt für Jugendliche

Reiseverlauf Namibia (14 Tage)

1. Tag: Anreise

Bahn- oder individuelle Anreise nach Frankfurt. Abends nonstop mit Air Namibia nach Windhoek.

2. Tag: Von Windhoek in die Namib-Wüste

Ihr deutschsprachiger Reiseleiter nimmt Sie am Flughafen in Empfang. Fahrt durch mit Schirmakazien bewachsene Hügellandschaften über das namibische Hochland in Richtung Westen. Langsam schlängelt sich die Straße hinunter in die Tiefebene. Die Landschaft ändert sich von schroffen Gebirgszügen zu weiten Ebenen mit gelbem Gras, die zunehmend von den roten Dünen der Namib-Wüste durchsetzt werden. Am frühen Nachmittag erreichen Sie Ihre luxuriöse Lodge, die sich in bester Lage unmittelbar am Eingangstor zum Nationalpark Sossusvlei befindet. Beschließen Sie den Tag mit einem Drink zum Sonnenuntergang an der Bar am Pool! Begrüßungsdinner und Übernachtung in der „Sossusvlei Lodge“****. A

3. Tag: Dünenmeer Sossusvlei

Mit Öffnung der Tore fahren Sie in den Nationalpark Sossusvlei zu den höchsten Sanddünen der Welt. Die letzte Strecke bis zum eigentlichen Vlei (Lehmsenke) geht es im offenen Geländewagen. Beim Aufstieg auf eine der Dünen schweift der Blick in die Ferne, wo die orangefarbenen Sandwellen der Namib mit dem Horizont verschmelzen. Im Kontrast dazu steht das Dead Vlei, dessen bizarre Skelettbäume archaisch anmutende Fotomotive abgeben. Nachmittags Rundgang durch den eindrucksvollen Sesriem Canyon. Abendessen und Übernachtung wie am Vortag. F/A

4. Tag: Kuiseb Canyon und Walvis Bay

Über den Kuiseb Canyon geht es in die raue Landschaft, in der zwei deutschstämmige Geologen während des Zweiten Weltkriegs zweieinhalb Jahre lang zurückgezogen überlebten. Wanderung durch eine faszinierende Felslandschaft zum ursprünglichen Versteck der beiden unweit des ausgetrockneten Flussbettes des Kuiseb. Am Nachmittag erreichen Sie Namibias Seebad Swakopmund und beziehen Ihre außergewöhnliche Lodge: „The Stiltz“ ist eine auf Stelzen direkt am und auf dem Meer gebaute Unterkunft. Jeder der großzügigen Bungalows ist individuell und kreativ mit Naturmöbeln in afrikanisch-modernem Design eingerichtet. Abendspaziergang durch die ruhige Kleinstadt mit gut erhaltenen prachtvollen Häusern aus der wilhelminischen Kaiserzeit. Übernachtung im „The Stiltz“****. F

Die Geschichte der beiden Geologen, die während des zweiten Weltkrieges in die Wüste flohen und dort zweieinhalb Jahre lebten, ist im Buch von Henno Martin nachzulesen: ‚Wenn es Krieg gibt, gehen wir in die Wüste‘.

5. Tag: Swakopmund am Atlantik

Dieser Tag steht zur freien Verfügung: Stadtbummel, Bootsfahrt mit Champagner, Austern und der Beobachtung von Robben und Delfinen, Panorama-Rundflug über die Namib-Wüste mit Sossusvlei, Küste und Schiffwracks oder eine spannende kulturelle Tour, in der Sie den unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen Namibias begegnen und ein Township besuchen (fakultativ). Übernachtung wie Tag zuvor. F

6. Tag: Felsmalereien im Erongo-Gebirge

Heute verabschieden Sie sich vom Atlantik und reisen vom Meer ins wild zerklüftete Erongo-Gebirge, eine großartige Landschaft. Ihre Lodge liegt dramaturgisch perfekt zwischen granitene, kugelige Felsformationen gebettet, erodierte Erbstücke einer 130 Millionen Jahre alten vulkanischen Vergangenheit. Dies war schon immer die Heimat der San, der Ureinwohner Namibias, die unzählige Felsmalereien im gesamten Erongo-Gebirge schufen. Direkt hinter Ihrer Lodge beginnt ein schöner Spaziergang zur Regenwolkenhöhle und zur Elefantenmauer mit Buschmann-Felsmalereien. Tauchen Sie ein in eine andere Zeit. Abendessen und Übernachtung in der „Ai Aiba The Rock Painting Lodge“****. F/A

7. Tag: Fährtenlesen mit den Buschmännern

Unsere moderne Welt stellt die heutigen San vor ein kaum zu lösendes Dilemma zwischen Anpassung und dem Wunsch nach Traditionsbewahrung. Sogenannte „lebende Museen“ sind eine wertvolle Chance, einen Beruf auszuüben, bei dem sie ihren Lebensunterhalt eigenständig verdienen und gleichzeitig zum kulturellen Gedächtnis und der Wissensweitergabe an die nachfolgende Generation beitragen können: Auf einer gemeinsamen Wanderung mit einigen San erhalten Sie ein Gefühl für die Komplexität des Fährtenlesens. Sie erleben die Anstrengung, Feuer ohne industrielle Hilfsmittel zu machen und lernen Pflanzen kennen, die traditionell als Heilpflanzen genutzt wurden. Mittags Fahrt gen Norden über Outjo in den legendären Etosha Nationalpark. Sie übernachten im berühmtesten Camp direkt im Park in den Waterhole Chalets. Das abends mit Flutlicht beschienene Wasserloch Okaukuejo ist der perfekte Auftakt, denn es bietet Ihnen – neben einer Vielzahl anderer Tiere – sehr gute Chancen, Rhinozerosse zu beobachten. Im Etosha Park sind sowohl das Breit- wie auch das Spitzmaulnashorn beheimatet. Speziell in Okaukuejo sind die besonders stark bedrohten Spitzmaulnashörner häufige Gäste. Übernachtung in Waterhole Chalets im „Okaukuejo Camp“***°. F

Giraffenfamilie in Nord-Namibia

Giraffenfamilie in Nord-Namibia

8. Tag: Safari im Etosha Nationalpark

Gleich morgens starten Sie Ihren Safaritag: Mit geöffnetem Hubdach pirschen Sie sich an die zahlreichen Wasserlöcher entlang der 69 km langen Etosha Salzpfanne an. Sie ist das Ziel von Tausenden von Tieren. Fast alle Arten afrikanischen Großwilds sowie grazile Antilopen sind hier zu finden. Wenn die Schatten länger werden, erreichen Sie Ihr Camp für die nächsten zwei Nächte, ebenfalls direkt im Nationalpark. Jeder der 15 großzügigen Safari-Bungalows des exklusiven „Onkoshi Camp“ steht auf einer Plattform mit Stelzen, hat Wände aus Zelttuch, ein reetgedecktes Schattendach und bietet von der privaten Terrasse und sogar vom Bett aus einen einmaligen Blick über die endlos scheinende, ewig flimmernde Etosha-Pfanne. Abendessen und Übernachtung im „Onkoshi Camp“****. F/A

9. Tag: Weitere Safari im Etosha Nationalpark

Einen weiteren kompletten Tag sind Sie in Ihrem Geländewagen auf Safari im Etosha Nationalpark. Der östliche Teil des 22.000 km² großen Parks ist eine weite, offene Steppenlandschaft, in der man oftmals große Tierherden beobachten kann. Auch Löwenfamilien zu sichten ist hier keine Seltenheit! Nach einem erfüllten Tag kehren Sie in Ihre Panorama-Lodge zurück. Abendessen und Übernachtung wie am Tag zuvor. F/A

10. Tag: Musikprojekt in Tsumeb

Ausfahrt aus dem Nationalpark und weiter nach Tsumeb zum Heimatmuseum mit interessanten Objekten aus der deutschen Kolonialzeit und einer großen Mineraliensammlung. Am frühen Nachmittag besuchen Sie das Arts Performance Centre. Es handelt sich um ein bemerkenswertes Entwicklungshilfeprojekt, bei dem über musikalische Bildung sozial schwachen Kindern eine Zukunftsperspektive gegeben wird. Die Kinder erlernen Musikinstrumente aller Art, z.B. Harfe und Marimba-Trommeln und haben hier eine Heimat. Sie erhalten eine Einführung in das Projekt und je nach Besetzung eine kleine musikalische Vorführung. Weiter geht’s zum schon von fern zu sehenden Waterberg. Auf der Gästefarm der alteingesessenen Familie Schneider-Waterberg nächtigen Sie in Bungalows, die traditionelle Herero-Bauweise und moderne Annehmlichkeiten perfekt vereinen. Abendessen und Übernachtung in der „Waterberg Guestfarm“***°. F/A

Landschaftspanorama am Waterberg

Landschaftspanorama am Waterberg

11. Tag: Auf den Waterberg

Vormittags wandern Sie auf dem Plateau des Waterbergs: Fast immer entdeckt man hier frische Spuren von Leopard, Nashorn, Büffel oder diversen Antilopen. Sicher sind Ihnen spektakuläre Ausblicke auf fotogene Sandsteinformationen und gewaltige Feigenbäume. Nachmittags Entspannung am Pool oder fakultativ Tierbeobachtungsfahrt im Geländewagen. Abendessen und Übernachtung wie am Tag zuvor. F/A

12. Tag: Handwerkermarkt in Okahandja

Nach einem legeren Vormittag Fahrt nach Okahandja und Besuch des Kunsthandwerkmarkts. Weiter nach Windhoek, die Hauptstadt Namibias. Sie wohnen in schönen Suites mit Balkon im beliebten Stadtteil Klein Windhoek, nur 5 Gehminuten vom berühmten „Joe’s Beerhouse“ entfernt. Abschiedsdinner und Übernachtung im „Utopia Boutique Hotel“****. F/A

13. Tag: Windhoek

Ihre Stadtrundfahrt beginnt mit der ehemaligen Kaiserstraße, die heute Independence Avenue heißt. Der Namenswechsel ist Programm und spiegelt den Kontrast zwischen dem Kolonialerbe und der hochmodernen aufstrebenden Architektur des neuen Namibia wider. Sie sehen die Christuskirche und das koloniale Verwaltungsgebäude Tintenpalast, in dem sich heute der Sitz des namibischen Parlaments befindet. Anschließend Zeit für einen Einkaufsbummel entlang der Post Street Mall. Nachmittags Flughafentransfer und Nonstop-Flug nach Frankfurt. F

14. Tag: Wieder daheim

Ankunft frühmorgens in Frankfurt und individuelle (Bahn-)Heimreise.

F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen

Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit Air Namibia ab Frankfurt nach Windhoek und zurück
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren (in Höhe von derzeit 385 EUR pro Person)
  • 11 Übernachtungen in den angeführten bzw. gleichwertigen Unterkünften im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Mahlzeiten: täglich Frühstück, 8x Abendessen
  • Durchgehende deutschsprachige, landeskundige Reiseleitung vor Ort vom 2. bis 13. Tag
  • Alle Fahrten im landestypischen geschlossenen klimatisierten Geländewagen mit Panoramafenstern und Hubdach mit 360°-Blick, inklusive zwei ganztägige Pirschfahrten im Etosha Nationalpark
  • Wanderung mit den San, Musikprojekt Tsumeb, Wanderung auf dem Waterberg
  • Alle Nationalpark-Eintrittsgebühren und Eintrittsgelder laut Reiseverlauf
  • Ausführliche Reiseunterlagen einschließlich 1 Reiseführer Namibia pro Zimmer

Nicht enthaltene Leistungen

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder; Persönliches
  • Evtl. erhöhter Kerosinzuschlag nach dem 01.08.18

Zusatzleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag: 350 EUR
  • Rail & Fly: 69 EUR
  • Andere Fluggesellschaften nach Verfügbarkeit möglich (Aufpreis)
  • Verlängerung Gästefarm „Düsternbrook“ Felsenhaus***°, 4 Tage ab: 419 EUR
  • Verlängerung Gästefarm „Goche Ganas“****°: 779 EUR
  • Verlängerung Gästefarm „Erindi“****°: 899 EUR
  • Verlängerung Kapstadt und Strand, 5 Nächte p.P.: 799 EUR
  • Verlängerung Kapstadt und Weingebiete, 5 Nächte p.P.: 899 EUR
  • Verlängerung „The Elegant Farmstead“, 3 Nächte p.P.: 319 EUR
  • Victoria-Wasserfälle – ab Windhoek, 2 Nächte p.P.: 999 EUR
  • Victoria Falls & Chobe Nationalpark: 1.399 EUR
  • Diese Tour als Privatreise im Doppelzimmer bei 4-5 Personen p. P. ab: 4.699 EUR
  • Diese Tour als Privatreise im Doppelzimmer bei 2-3 Personen p. P. ab: 5.699 EUR
  • Saisonzuschläge je nach Abreisetermin möglich

Hinweise

  • Preise und Termine ab 01.01.20 unter Vorbehalt.
  • Einzelreisende können ein gleichgeschlechtliches halbes Doppelzimmer/Zweibettzimmer buchen. Sofern bei Buchung noch kein/e Zimmerpartner/in gebucht hat, wird zunächst der gesamte Einzelzimmerzuschlag in Rechnung gestellt. Sollte sich bis ca. 4 Wochen vor Reisebeginn ein/e Doppelzimmerpartner/in finden, wird der Zuschlag selbstverständlich wieder gutgeschrieben.
  • Falls einzelne Unterkünfte nicht verfügbar sind, wird eine möglichst gleichwertige Alternative reserviert.
  • Falls Flüge mit Air Namibia nicht verfügbar sind, werden diese mit einer anderen IATA-Airline reserviert.
  • Andere Fluggesellschaften nach Wunsch möglich (Aufpreis).
  • Gepäckbeschränkung 23 kg, keine Hartschalenkoffer!
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.
  • Eine Anzahlung von 20 % muss direkt nach der Buchung und Erhalt des Sicherungsscheines bezahlt werden. Die Restzahlung wird 30 Tage vor Reiseantritt fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von der Reise zurücktreten.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (s. Buchungsformular).

Anforderungen

  • Die Reise ist nicht in allen Bestandteilen für Reisende mit eingeschränkter Mobilität geeignet.
Kontakt
 +49 (0)30 2061 6488-0
 info@intakt-reisen.de
Termine
03.02.2019 - 16.02.2019
3.699 EUR
23.03.2019 - 05.04.2019
3.999 EUR
19.04.2019 - 02.05.2019
4.099 EUR
11.05.2019 - 24.05.2019
3.799 EUR
14.07.2019 - 27.07.2018
4.099 EUR
03.08.2019 - 16.08.2019
4.099 EUR
18.08.2019 - 31.08.2019
4.099 EUR
24.08.2019 - 06.09.2019
4.099 EUR
06.09.2019 - 19.09.2019
4.099 EUR
09.09.2019 - 22.09.2019
4.099 EUR
25.09.2019 - 08.10.2019
4.099 EUR
07.10.2019 - 22.10.2019
4.099 EUR
19.10.2019 - 01.11.2019
4.099 EUR
04.11.2019 - 17.11.2019
3.899 EUR