Kuba: E-Bike-Reise durch Kuba

West- und Zentral-Kuba: Viñales - Cienfuegos - Trinidad

Kuba   Aktivreisen, Radreisen

Diese Reise bietet Ihnen eine perfekte Mischung aus Naturerlebnissen und dem Entdecken der Highlights. Sie erfahren viel über die Geschichte, Kultur und den aktuellen Wandel der paradiesischen Insel. Sie kommen durch die bedeutendsten Städte, die schönsten Landschaftsregionen und können an herrlichen Stränden entspannen.

E-Bike-Reise Kuba: Tal von Viñales

E-Bike-Reise Kuba: Tal von Viñales

Die Höhepunkte unserer E-Bike-Reise durch Kuba:

  • Lebendiges Havanna & nostalgische Oldtimertour
  • Radtouren per E-Bike durch abwechslungsreiche und faszinierende Landschaften
  • Kultur, Geschichte und Kontakt zur lokalen Bevölkerung
  • Seeräubernest Cienfuegos & Zuckermetropole Trinidad
  • Entspannung an paradiesischen Stränden

Reiseverlauf Kuba (16 Tage)

Havanna Capitol

Havanna: Das Capitol

1. Tag – Anreise und Ankunft

Flug nach Havanna. Begrüßung am Flughafen durch Ihre Reiseleitung und kurzer Transfer zur Unterkunft in Havanna. Voraussichtliches Hotel: „Hotel Inglaterra“****.
Das „Inglaterra“ verfügt eine über 130-jährige Tradition. Es liegt sehr zentral direkt neben dem Nationaltheater und nur ca. 200 m entfernt vom Übergang nach Alt-Havanna. Die Sehenswürdigkeiten der Altstadt und zahlreiche Museen sind bequem zu Fuß zu erreichen. Das 1875 eröffnete, traditionsreiche Jugendstilhotel mit 83 Zimmern hat den Charme und die besondere Atmosphäre der Belle Epoque bis heute bewahrt. In dem geräumigen Bar- und Restaurantbereich sitzen Sie in gepflegter, kolonialer Atmosphäre. Auf dem Dachgarten lassen sich hingegen ein toller Ausblick und stimmungsvolle Abende, manchmal auch bei Live-Musik genießen. Hotelausstattung: Stilvolles Restaurant „El Colonial“, „Café Louvre“ mit Blick auf Parque Central und das 24 Stunden geöffnete „Sevillana“. Auf der Dachterrasse mit tollem Panoramablick über die Stadt befindet sich 1 Bar und Grill. Zigarrenshop in der Cafeteria. 24 Stunden Internetservice.
(Fahrzeit mit dem Bus oder Auto 35 Minuten)

2. Tag – Entdeckungstour Havanna & Oldtimerfahrt

Morgens entdecken wir bei einem historischen Altstadtspaziergang die Besonderheiten und den morbiden Charme der berühmt berüchtigten Stadt und einstigen Perle der Karibik. Am Nachmittag findet eine nostalgische Stadtrundfahrt mit klassischen Oldtimern statt, die Sie u.a. am Revolutionsplatz „Plaza de la Revolución“, am Diplomaten- und Villenviertel Miramar, an der berühmten Universität von Havanna und über die bekannteste Uferpromenade Kubas, dem Malecon, u.v.m. vorbeiführt. Übernachtung wie am Tag zuvor. F/A
(Gehzeit: ca. 3-4 Std.)

3. Tag – Havanna per Rad

Nach dem Frühstück wird unser „ciclo“ erstmals gesattelt. Wir unternehmen eine Stadtrundfahrt und besuchen unterwegs u.a. das farbenfrohe Künstlerprojekt „Callejón de Hamel“ (Hamelgasse) der Bürger des gleichnamigen Stadtteils. Der Stadtteil Cayo Hueso nahe der Universität von Havanna ist bekannt für seine bröselnden Häuserfassaden,die noch nicht grundlegend saniert werden konnten. Doch in einem Viertel von Cayo Hueso wurde dem städtischen Verfall Einhalt geboten: Mit viel Fröhlichkeit, Kreativität und bunten Farben wurde der Stadtteil in einem Gemeinschaftsprojekt transformiert. Der Nachmittag steht Ihnen für eigene Erkundungen in Kubas faszinierender Hauptstadt zur freien Verfügung. Gerne geben Ihnen unsere lokalen Reiseleiter Tipps zu Ihrer Freizeitgestaltung. Übernachtung wie an den Tagen zuvor. F
(Radstrecke: 25 km, meist flach; Gehzeit: ca. 1,5 Std.)

4. Tag – Radtour nach Viñales

Wir verlassen Havanna mit dem Bus und fahren entlang der Nordküste in Richtung Viñales. Dann heißt es aufsatteln. Obwohl sich die kubanische Hauptstadt in unmittelbarer Nähe befindet ist die Provinz hier noch relativ unentdeckt vom Tourismus. Bekannte Sehenswürdigkeiten findet man hier weniger, dafür kann man hervorragend einen Teil des authentischen Kuba sehen und einen Einblick in das normale kubanische Leben erhalten. Auf Straßen mit wenig Verkehr, radeln wir durch kleine Ortschaften und Dörfer unserem heutigen Etappenziel, dem berühmten Tal von Viñales entgegen.
Übernachtung in einer Casa particular: In den authentischen Privatunterkünften (Casas Particulares) auf Kuba erleben Sie besonders intensive Begegnungen mit der einheimischen Bevölkerung, denn Sie wohnen mit in ihrem Haus. Die sorgfältig ausgewählten Unterkünfte bieten einen guten Standard und gewähren einen tieferen Einblick in das Alltagsleben der Kubaner. Aufgrund der kleinteiligen Struktur der Privatunterkünfte werden die Teilnehmer einer Kleingruppenreise in der Regel auf mehrere Casas verteilt. F/M/A
(Transfer: ca. 1,5 Std.; Radstrecke: 60 km, leicht hügeliges Gelände)

5. Tag – Zu Besuch bei Tabakbauern & Höhle Santo Tomás

In einzigartiger Kulisse wird im Valle des Viñales der beste Tabak der Welt angebaut. Wir machen eine wunderschöne Wanderung durch die landschaftlich sehr reizvolle Region von Viñales mit seinen berühmten Mogotes-Felsen und Tabakfeldern soweit das Auge reicht. Je nach Jahreszeit können wir hier die Techniken der Bepflanzung, Ernte oder Trocknung des Tabaks aus nächster Nähe kennen lernen (die Felder werden von ca. Januar bis März bestellt).
Nachmittags erkunden wir die Gegend mit dem Rad. Wie es einige Kilometer entfernt unter der Erde aussieht erfahren wir bei einer Führung durch den einzigartigen Höhlenkomplex der Cueva Santo Tomás. Übernachtung wie am Tag zuvor. F/M
(Radstrecke: 40 km, überwiegend flach; Gehzeit: ca. 2 Std.)

6. Tag – Insel Cayo Jutias

Wir radeln durch die malerische Landschaft zur paradiesischen Robinsoninsel Cayo Jutias, welche über einen Damm mit dem Festland verbunden ist. Wir genießen ein typisch kubanisches Mittagessen und haben Zeit uns am Strand, fernab der Touristenströme zu entspannen. Das türkisfarbene Meer lädt zum Baden ein. Für alle die es aktiver mögen werden verschiedene Wassersportmöglichkeiten angeboten. Rückkehr nach Viñales. Übernachtung wie an den Tagen zuvor. F/M
(Radstrecke: 65 km, teils hügeliges Gelände; Fahrzeit mit dem Bus ca. 2 Stunden)

7. Tag – Naturidylle Sierra de los Organos

Wir biken entlang ausgedehnter Mahagoni- und Zedernwälder, bei einigen „knackigen“ Anstiegen kommen heute auch die „Kletterer“ voll auf ihre Kosten. Die landschaftlich äußerst reizvolle Sierra de los Órganos ist wohl für jeden Radlerfreund ein Hochgenuss. Wir radeln durch die grandiose Landschaft, vorbei an kleinen Dörfern und Fincas und auf nahezu unbefahrenen Straßen in Richtung der Sierra del Rosario. Am Nachmittag erreichen wir Soroa. Hier wohnen wir in kleinen Bungalows, die harmonisch in die tropische Umgebung eines kleinen Seitentals eingebettet sind. Voraussichtliches Hotel: „Hotel Moka“****.
Das freundliche und elegante 4-Sterne-Hotel ist harmonisch in den umgebenden Wald der Sierra del Rosario eingebettet. Bis zur angrenzenden Gemeinde Las Terrazas sind es zu Fuß nur wenige Minuten. Das Hotel verfügt über ein Restaurant, Bar, Swimming Pool und Tennisplatz. Die 26 komfortablen Hotelzimmer sind ausgestattet mit Bad/WC, Klimaanlage, Radio, Telefon, Sat-TV und Kühlschrank. Jedes Zimmer hat ein vom Boden bis zur Decke reichendes Glasfenster und eine Balkontür auf französische Art, die auf einen weiträumigen Terrakotta-Balkon hinausführt, mit Tischen, Liegestühlen und einem traumhaften Blick durch die Baumbestände auf den See. Das Bad ist so romantisch, wie es nur sein kann: eine große Badewanne am Fuß eines riesigen Fensters mit Blick auf den Wald oder See, sodass man den Eindruck hat, dass man in einem Fluss badet. F/A
(Radstrecke: ca. 70 km, durch hügeliges Gelände)

Cienfuegos: Café im Kolonialstil

Cienfuegos: Café im Kolonialstil

8. Tag – Koloniale Perle Cienfuegos

Abseits der Hauptreiseströme unternehmen wir eine Tour durch die wunderschöne Landschaft der von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärten Umgebung. Wir besichtigen den größten Orchideengartens des Landes, wo auf einem 35.000 qm großen Areal über 700 verschiedene Arten der wunderschönen Blüten gezüchtet werden. Im Anschluss erfolgt eine längere Fahrt mit dem Bus in Richtung Zentralkuba. Gegen Nachmittag kommen wir in Cienfuegos, der Perle des Südens an. Bei einer interessanten Stadtführung erfahren wir warum diese früher als Seeräubernest galt und heute eine wichtige Industrie und Hafenstadt ist. Unser heutiges Etappenziel Hanabannilla liegt versteckt in den grünen Bergen der Sierra del Escambray an einem idyllischen See. Voraussichtliches Hotel: „Hotel Hanabanilla“**. Am Ufer des Hanabanilla-Stausees gelegenes Hotel im Plattenbaustil, umgeben von den Bergen der Sierra Escambray und inmitten üppiger Vegetation, das vielfältige Möglichkeiten für Ökotourismus bietet. F/M/A
(Radstrecke: ca. 25 km; Fahrzeit mit dem Bus oder Auto ca. 5 Stunden; Gehzeit: ca. 1 Std.)

9. Tag – Wasserfälle des El Nicho

Wir radeln durch die wunderschöne Mittelgebirgslandschaft zu einem großen Highlight der Insel: zu den wunderschönen Wasserfälle von El Nicho, welche eines der Naturspektakel Kubas darstellen. Mitten in der beeindruckenden Natur der Sierra del Escambray schlängelt sich der Rio Hanabanilla durch dichtes üppiges Grün bis er als Wasserfall „El Nicho“ in einen smaragdgrünen Pool hinab stürzt. Ein Sprung ins klare kühle Nass ist hier unbedingt empfehlenswert und ein echtes Erlebnis! Weiter geht es teils per Rad und mit dem Bus zu unserem heutigen Etappenziel, die UNESCO-Weltkulturerbe-Stadt Trinidad. Übernachtung in einer Casa particular. F/M
(Transfer: ca. 30 Min.; Radstrecke ca. 70 km, hügeliges Gelände; Gehzeit: ca. 30 Min.)

10. Tag – Weltkulturerbe Trinidad

Trinidad gilt als eine der schönsten Städte Kubas. Wir unternehmen einen Besichtigungsbummel durch das koloniale, leicht verträumt wirkende Städtchen, bei dem wir unter anderem die Iglesia de la Santísima, die Plaza Mayor mit seinen prächtigen Herrenhäusern der Zuckerbarone und eines der interessanten Museen über die Stadtgeschichte kennen lernen werden. Am Nachmittag erkunden wir mit unseren Rädern die nähere Umgebung von Trinidad und genießen unterwegs eine kleine Auszeit am herrlichen Strand – der Playa Ancón. Übernachtung wie am Tag zuvor. F
(Radstrecke: 60 km, meist flach; Gehzeit: ca. 3 Std.)

Sklavenhalterturm Torre Iznaga

Sklavenhalterturm Torre Iznaga

11. Tag – Zuckermühlental & Sancti Spiritus

Auf unserer heutigen Radetappe biken wir zum berühmten Tal der Zuckermühlen, eine besonders fruchtbare Region, die sich hervorragend zur Zuckerproduktion eignete. Vom Aussichtspunkt Mirador de San Luis genießen wir einen einen Panoramablick über das Valle de los Ingenios und besichtigen den ehemaligen Sklaventurm Torre Iznaga. Weiterfahrt mit dem Rad nach Sancti Spiritus. Ihre Mittagspause verbringen wir später in Sancti Spíritus, wo wir die historische Altstadt mit der bekannten Brücke Puente del Yayabo besichtigen. Weiterfahrt mit dem Bus nach Santa Clara.
Voraussichtliches Hotel: „Los Caneyes“***. Am Stadtrand von Santa Clara liegt dieses schöne Mittelklassehotel in einer gepflegten tropischen Gartenanlage. Die Zimmer liegen in kleinen Bungalows, die in traditioneller Bauweise errichtet wurden. Hier wohnen Sie ruhiger und angenehmer als in den Hotels der Stadt. Das Hotel hat eine Empfangshalle mit 24 h-Rezeption, Wechselstube und Hotelsafe. Des Weiteren stehen den Gästen Bar, Diskothek, Restaurant, öffentlicher Internetanschluss (Gebühr) und Parkplatz, ein Außenpool mit Poolbar (Gebühr), Liegestühle, Sonnenschirme und Whirlpool zur Verfügung. Alle Zimmer verfügen über Bad/Dusche, Direktwahltelefon, Sat.-/Kabel-TV, Radio, Internetzugang, Doppelbett und Safe. Die Klimaanlage kann individuell geregelt werden. F/A
(Radstrecke: 70 km, zum Teil sehr hügelig; Fahrzeit mit dem Bus oder Auto ca. 2 Stunden)

12. Tag – Revolutionsgeschichte in Santa Clara

In der geschichtsträchtigen Stadt Santa Clara besichtigen wir den Che Guevara-Platz und den „Tren Blindado“ (Gepanzerter Zug), von dort geht es weiter zum Parque Vidal. Wir erfahren viel Interessantes über die Geschichte Kubas und über die kubanische Revolution und ihre Helden. Dann heißt es wieder kräftig in die Pedale treten. Wir rollen unserem heutigen Etappenziel, der Insel Cayo Las Brujas, beflügelt entgegen.
Voraussichtliches Hotel: „Dhawa Cayo Santa Maria“*****. Das modern ausgestattete Öko-Hotel liegt in Cayo Las Brujas und bietet sowohl Familien als auch Ruhesuchenden optimale Bedingungen. Neben Restaurant, Snackbar, Wäscheservice und mehrsprachigem Personal bietet das Hotel auch Aktivitäten für Kinder und einen Shuttleservice zum Flughafen. Zudem sind auch Pool, Bar, Fitnesscenter, Spa und Tennisplätze verfügbar. Die Zimmer sind ausgestattet mit Minibar und Klimaanlage sowie einem Balkon. Auf Wunsch kann ein Nichtraucherzimmer gebucht werden. F/A
(Radstrecke: 60 km, überwiegend flach; Fahrzeit mit dem Bus oder Auto ca. 1 Stunde)

13. Tag – Erholung am Strand

Inmitten eines Naturparadieses mit weißen Sandstränden, türkisfarbenem Meer, dichten Mangrovenwäldern und einer bunten, intakten Unterwasserwelt verbringen wir zwei entspannte Tage und können die vielen Eindrücke der Radreise nochmals Revue passieren lassen. Der unberührte Strand der Insel Cayo Las Brujas lädt zum Schwimmen und zu ausgedehnten Strandspaziergängen ein. Übernachtung wie am Vortag. All-Inclusive

14. Tag – Erholung am Strand

Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Das Hotel bietet ein vielseitiges Sport-und Erholungsprogramm. Wie wäre es mit einer Katamaranfahrt? Übernachtung wie zuvor. All-Inclusive

15. Tag – Adios Cuba

Am Vormittag haben Sie noch Zeit am Strand zu verweilen. Gegen Mittag erfolgt der Transfer zum Flughafen nach Havanna mit anschließendem Rückflug. F
(Fahrzeit mit dem Bus oder Auto ca. 4 Stunden)

16. Tag – Wieder daheim

Willkommen zurück.

F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen

Leistungen

  • Flug mit Condor ab/bis Frankfurt nach Havanna
  • 14 Übernachtungen, davon 9 x Mittelklassehotel und 5 x Privatpension inklusive Frühstück
  • 8 Tage Halbpension, 2 Tage Vollpension, 2 Tage all-inclusive
  • E-Bike Nutzung vom 3.-12. Tag
  • Klimatisierter Begleitbus
  • Deutschsprachige, qualifizierte Reiseleitung
  • Eintrittsgelder des Besichtigungsprogramms
  • Einreisekarte für Kuba
  • Squeezi Tagesrucksack von Tatonka
  • Kuba-Reiseführer

Nicht enthaltene Leistungen

  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten
  • Trinkgelder; Persönliches
  • Evtl. erhöhter Kerosinzuschlag nach dem 01.08.18

Zusatzleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag: 310 EUR
  • Andere deutsche Abflughäfen auf Anfrage möglich; Aufpreis von 140 EUR pro Person/ pro Strecke ab allen deutschen Flughäfen sowie ab der Schweiz und Österreich)
  • Aufpreise für ein Upgrade in die Premium Class auf Anfrage.

Hinweise

  • Termine, Preise & Leistungen gültig bis Katalogwechsel.
  • Bei Buchung eines halben Doppelzimmers übernimmt der Veranstalter den halben Einzelzimmerzuschlag, wenn bis zur Abreise kein(e) Zimmerpartner(in) zur Verfügung steht.
  • Vor Ort stehen E-Bikes der Marke Staiger Sinus Tria 9 (Bosch 500 WH) zur Verfügung.
  • Fahrrad-Helme sind nicht vorhanden! Sofern Sie einen Helm nutzen möchten, sollten Sie diesen bitte selber mitnehmen.
  • Programmänderungen aufgrund ungünstiger Witterungsverh., gesellschaftl. Ereignisse oder anderer, unvorhersehbarer Geschehnisse vorbehalten
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.
  • Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass es bei Reisen, die während der Weihnachts- bzw. Osterfeiertage stattfinden, es zu Programm-und Hoteländerungen kommen kann. Während der Feiertage können Museen oder andere programmgemäß zu besuchende Einrichtungen geschlossen oder nur eingeschränkt geöffnet sein. Sofern eine Programmumstellung aus logistischen Gründen nicht möglich ist, können einzelne Besuch auch ganz entfallen. Außerdem weisen wir darauf hin, dass gelegentlich Hotelbetriebe, Restaurants oder andere Dienstleister zu diesen Tagen über eine eingeschränkte Personalausstattungen verfügen, was sich auf die Servicequalität niederschlagen kann. Wir bitten Sie generell um Verständnis, dass auch touristische Betriebe ihren Mitarbeitern einige Stunden zu einem Beisammensein mit der Familie frei geben möchten und deshalb zu diesen Tagen möglicherweise einen leicht eingeschränkten Service anbieten.
  • Eine Anzahlung von 20% muss direkt nach der Buchung und Erhalt des Sicherungsscheines bezahlt werden. Die Restzahlung wird 4 Wochen vor Reisebeginn fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von der Reise zurücktreten.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (s. Buchungsformular).
  • Die Spenden werden in Projekte zur Einsparung von Treibhausgasen investiert. Um die CO2-Emissionen des Fluges an anderer Stelle einzusparen sind z.B. für Flüge nach Kuba ca. 135 EUR und nach Santiago de Chile ca. 196 EUR notwendig. Sie erhalten für Ihre Spende eine vom Finanzamt anerkannte Bescheinigung.

Anforderungen

  • Tagesetappen von 30-70 km pro Tag mit E-Bikes auf fast durchgängig asphaltierten Straßen. Mittlere Anforderungen. Umstieg auf Begleitfahrzeug jederzeit möglich.
Kontakt
 +49 (0)30 2061 6488-0
 info@intakt-reisen.de
Termine
03.11.2018 - 18.11.2018
3.095 EUR
17.11.2018 - 02.12.2018
2.995 EUR
19.01.2019 - 03.02.2019
2.995 EUR
16.02.2019 - 03.03.2019
3.095 EUR
09.03.2019 - 24.03.2019
2.995 EUR
13.04.2019 - 28.04.2019
3.295 EUR
11.05.2019 - 26.05.2019
2.975 EUR
05.10.2019 - 20.10.2019
3.095 EUR