Rundreisen in Afrika, Amerika, Asien, Arktis-Antarktis, Europa
Viñales-Tal
Viñales-Tal

Kuba ist ein friedliches Land, in dem man sich gelassen unter die Menschen begeben kann. Überall ist Musik. Kuba ist Bewegung und Tanz, der aus den Menschen sprudelt. Jede Stadt hat eine eigene Seele, ein Schicksal, das nach 500 Jahren Geschichte in der Architektur sichtbar und als Besucher spürbar ist. Es ist ein Erlebnis, die Insel in voller Länge vom unbekannten Baracoa bis Viñales zu bereisen. Die Revolution des Sozialismus ist in Fidel Castro-Plakaten und Che Guevara-Graffitis omnipräsent. McDonald’s und Star Bucks hingegen gar nicht. Innerhalb der (noch) klassenlosen Gesellschaft gibt es zunehmend Parallelwelten von Planwirtschaft und Tourismusboom, die sich z.B. in zwei parallelen Währungen ausdrücken. Sie reisen mit max. 12 Personen und deutschsprachiger kubanischer Reiseleitung. Sie wohnen in prächtig restaurierten Kolonialgebäuden und privat geführten, sympathischen Casas Particulares. Immer wieder führt Ihre Route auch an den Strand und mit einer Motoryacht auf eine fast unbewohnte Karibikinsel. Ihre weiteren Verkehrsmittel sind neben dem Reisebus auch Oldtimer in Havanna sowie Bici-Taxis, Fahrräder und – wenn Sie mögen – im Urwald Ihre eigenen Wanderschuhe.

Die Höhepunkte dieser Reise

  • Kuba in seiner vollen Länge von Baracoa im Osten bis zum lieblichen Viñales-Tal im Westen
  • UNESCO-Weltnaturerbe Alexander von Humboldt Nationalparks
  • Perlenkette einzigartiger Kolonialstädte: Santiago de Cuba, Sancti Spiritus, Camagüey, Trinidad, Cienfuegos und ausführlich das legendäre Havanna
  • Besonderer Höhepunkt: eine ganztägige Motoryachtexkursion zur verwunschenen Insel Cayo Blanco
  • Tabakbauern im Viñales-Tal und interessierte Gastgeber in „Casas Particulares“

Reiseverlauf Kuba (17 Tage)

1. Tag: Anreise

Individuelle Anreise nach Frankfurt. Mittags Flug mit Condor nach Holguín und Begrüßung durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung. Nach rund einer Stunde Fahrt erreichen Sie den berühmten weißsandigen Atlantikstrand Guardalavaca. In Ihrem Hotel gilt das All­Inclusive-Prinzip mit fruchtigen Cocktails à la Kuba und Schlemmer-Buffet. Lassen Sie sich nach Herzenslust verwöhnen!
Das Hotel „Sol Río de Luna y Mares“**** liegt direkt an der Playa Esmeralda im Naturpark Naranjo-Bucht. Hier lassen Sie einfach die Seele baumeln – beim Strandspaziergang, auf der Sonnenliege, beim Baden im kristallklaren Meer oder im Pool. Zudem gibt es eine große Auswahl an Restaurants und Snack-Bars. Einige von Ihnen bietet sogar Live-Musikveranstaltungen. 2 Übernachtungen.

Abendessen
Palmen am Strand
Palmen am Strand

2. Tag: Playa Guardalavaca

Kommen Sie in aller Ruhe an. Dieser Tag steht zu Ihrer freien Verfügung. Tauchen Sie ein ins kubanische Lebensgefühl und in die erfrischenden Fluten des Atlantischen Ozeans. In Ihrem Hotel ist für heute All-Inclusive-Verpflegung gebucht. Vielleicht spazieren Sie zum Sonnenuntergang ein wenig entlang der wunderschönen Bucht der Strände Guardalavaca und Esmeralda?

FrühstückMittagessenAbendessen

3. Tag: Fahrt in den Osten

Früh starten Sie in die ungewöhnlichste Tagesetappe Ihrer Tour: Es geht in Kubas vollkommen abgeschiedenen Osten. Mit einem Picknick unterwegs fahren Sie parallel zur Küste und durch den Alexander von Humboldt Nationalpark bis kurz vor Baracoa. In einer kleinen feinsandigen Bucht befindet sich Ihr sympathisches Strandhotel. Der Kontrast zur All-Inclusive-Welt könnte kaum größer sein. Hier sind Idylle und Einsamkeit der Luxus! Nehmen Sie ein Bad im Meer und lauschen der Melodie des Ozeans.
Das Hotel „Villa Maguana“***° liegt in perfekter Lage direkt am Meer mit eigenem Strandzugang und besteht aus mehreren 2-geschossigen Bungalows mit je 4 Zimmern. Schlendern Sie durch den Garten mit wunderschöner Vegetation und genießen Sie die sommerliche Atmosphäre dieses Hotels. Genießen Sie lokale Gerichte und den Blick auf das Wasser von jedem Zimmer aus. 2 Übernachtungen.

FrühstückMittagessenAbendessen
Sierra Madre
Sierra Madre

4. Tag: Regenwaldwanderung im Humboldt Nationalpark

Auf einer einfachen halbtägigen Wanderung erkunden Sie den tropischen Nationalpark Alexander von Humboldt. Mit über 1.000 endemischen Pflanzen ist er der artenreichste Park Kubas und UNESCO Weltnaturerbe. Hier lebt der kubanische Nationalvogel Tocoro. Außerdem sind sowohl der kleinste Frosch als auch der kleinste Vogel der Welt hier beheimatet! Eine Bootstour durch die Bahía de Taco rundet den aktiven Teil des Tages ab. Freier Nachmittag am Strand Ihres Hotels zum Baden, Lesen, Träumen.

FrühstückAbendessen

5. Tag: Auf den Spuren von Columbus in Baracoa

Der Überlieferung nach ist Christoph Kolumbus 1492 als erstes hier in Baracoa gelandet. Sie besuchen das Kolumbus-Denkmal und das angeblich von Kolumbus errichtete Parra-Kreuz. Erwiesen ist, dass zumindest dessen Holz aus dem 15. Jh. stammt. Über eine Pass-Straße reisen Sie in die Provinz Guantánamo – namensgebend für die in der Ferne liegende amerikanische Militärbasis. Schließlich erreichen Sie Santiago de Cuba. Besuch der Casa de la Trova, wo berühmte Musiker, z.B. Compay Segundo, ihre Karriere begannen.
Das Hotel „E San Basilio“***° ist ein kleines, charismatisches Hotel in sehr guter Lage empfängt Sie mit nettem Personal und einem leckeren Frühstück am Morgen. Das Hotel ist ein schöner Ort, um sich vom lebendigen Treiben der Stadt zurückzuziehen. Dennoch befindet man sich mitten in der Stadt – Restaurants, Cafés und Einkaufsmöglichkeiten sind daher nicht weit. 2 Übernachtungen.

Frühstück

6. Tag: Santiago de Cuba

Ausführlich spazieren Sie durch das historische Santiago – u.a. zum Rathaus, von dessen Balkon Fidel Castro am Neujahrstag 1959 seine erste Rede als siegreicher Comandante der Revolution hielt. Besuch der Festung El Morro, der Moncada Kaserne und des Friedhofs Santa Ifigenia. Hier wird Fidel Castros Grab mit Wachablösezeremonien geehrt. Abends lassen Sie sich von Gratiskonzerten oder Trommlern auf dem Hauptplatz Parque Céspedes überraschen. Bis ins Bett sind es danach nur fünf Minuten zu Fuß…

Frühstück
Kathedrale Nuestra Señora in Santiago
Kathedrale Nuestra Señora in Santiago

7. Tag: Sierra Maestra – Camagüey

Abwechslungsreiche Fahrt ins eher selten besuchte UNESCO-Weltkulturerbe Camagüey. In aufregenden Bici-Taxis erkunden Sie enge Gassen und schmucke Plätze mit Häuschen in Pastelltönen. Zum Abendessen empfehlen wir z.B. das Paladar 1800 mit prächtigem Kolonialambiente. Auch Camagüey hat eine empfehlenswerte Casa de la Trova, die gleichermaßen beliebt ist bei Einheimischen und Reisenden. Egal ob Sie tanzen oder beim Zuhören und einem Cocktail ein wenig mit den Füßen wippen, der Besuch lohnt sich!
Nur wenige Schritte von Camagüeys Stadtzentrum und der Kathedrale entfernt empfängt Sie das charmante Hotel „E La Sevillana“***°. Die Gestaltung des Hotels wurde durch die Architektur und Kultur Sevillas beeinflusst. So umschließen die mit geschmackvollen Holzmöbeln eingerichteten Zimmer einen sonnigen Innenhof mit Brunnen und weißen Säulen, der zum Verweilen einlädt.

Frühstück

8. Tag: Sancti Spíritus – Trinidad

Legerer Morgen in Camagüey mit Besuch des großen Marktes: Hier wird verkauft, was im zentralwirtschaftlichen System gerade auf dem Plan steht. Einige Buden sind auch dauerhaft geschlossen. Weiterreise durch fruchtbare Ebenen über Sancti Spíritus ins UNESCO Welterbe Trinidad. Die Bausubstanz der Kolonialpaläste aus der goldenen Ära der Zuckerbarone ist bis heute fast unverändert. Sie wohnen zentral in einem privat geführten Gästehaus! Abends geht’s auf Streifzug inklusive Casa de la Trova.
Im Zentrum von Trinidad versteckt sich in einer ruhigen Straße eine kleine Oase – die „Casa Osmary Alberto“***. Die Pension verfügt über 8 farbenfrohe Zimmer mit charmanter, landestypischer Einrichtung. Besonders idyllisch ist der reichlich begrünte Innenhof, wo Sie morgens ein leckeres Frühstück genießen. Auch das Abendessen kann hier eingenommen werden. 3 Übernachtungen.

FrühstückAbendessen
Stadtansicht von Trinidad
Stadtansicht von Trinidad

9. Tag: Im Tal der Zuckerrohrmühlen

Heute fahren Sie ins Tal der Zuckerrohrmühlen zur Hacienda Iznaga. Vom Sklaventurm aus hatte der damalige Zuckerbaron seine Arbeiter stets im Blick. Sie lernen, wie der traditionelle Zuckerrohrsaft Guarapo hergestellt wird. Nachmittags Führung durch Trinidad mit der Plaza Mayor. Wer möchte, geht ins Museo Municipal oder besucht ein kleines Refugium der afro-kubanischen Santero-Priester. Abends lauschen Sie traditioneller Live-Musik auf der Treppe an der Plaza Mayor.

Frühstück

10. Tag: Kunsthandwerk oder Insel-Exkursion

In einer Keramikwerkstadt sehen Sie Kunstwerke wie in Santería-Farben bemalte Masken. Freier Nachmittag in Trinidad. Alternativ unser Tipp: Karibik-Extra Insel-Exkursion. Dabei fahren Sie im Motorboot zu einem Korallenriff zum Schnorcheln. Die Unterwasserwelt ist hier überaus bunt und sehenswert! Dann ankern Sie vor dem unbewohnten Inselchen Cayo Blanco. Entspannung am Strand und Mittagessen mit Meeresfrüchten und Salaten. Spätnachmittags Rückkehr nach Trinidad (fakultativ, ca. 75 EUR p.P.).

Frühstück

11. Tag: UNESCO-Weltkulturerbe Cienfuegos

Schöne Wanderung im Parque El Cubano mit Hängebrücke, Besuch eines örtlichen Campesinos und erfrischender Bademöglichkeit. Mittagessen, dann reisen Sie nach Cienfuegos. Die Altstadt gehört auch zum UNESCO-Welterbe. Architektonischer Höhepunkt ist der Parque Martí, eine Mischung aus Grün und Prachtbauten im französischen Kolonialstil. Weiter geht’s zur Halbinsel Punta Gorda mit dem maurisch inspirierten Palacio de Valle. Auch heute wohnen Sie in einer privaten Casa Particular!
In Cienfuegos heißt Sie Flavia im „Casa Don Pepe“*** herzlich willkommen! Das privat geführte Gästehaus besitzt 6 komfortable und modernisierte Zimmer sowie einen Pool. Der Strand Punta Gorda ist nur einen Spaziergang von Ihrer Unterkunft entfernt – man sagt, dass man dort den schönsten Sonnenuntergang auf ganz Kuba sehen soll. Überzeugen Sie sich am besten selbst!

FrühstückMittagessen
Kolonial-Architektur in Cienfuegos
Kolonial-Architektur in Cienfuegos

12. Tag: Von der Schweinebucht ins Tabakland

Von Cienfuegos führt Ihre Reise entlang der viel zitierten Schweinebucht. Im April 1961 stand Kuba zum wiederholten Male im weltgeschichtlichen Brennpunkt. Eine von der CIA geplante Landung von Exilkubanern an der Bahía de Cochinos, der Schweinebucht, wurde niedergeschlagen. Über all dies informiert Sie das Dokumentationszentrum. Weiter geht’s nach Westkuba ins malerische Viñales-Tal, das zum UNESCO-Weltnaturerbe gehört. Die rostbraune Erde hier ist perfekt für den Tabakanbau.
Bienvenidos – Ihre Gastgeber Ana Luisa und Jorge begrüßen Sie herzlich in Ihrem Casa Particular. Das familiäre und authentische Gästehaus liegt in ruhiger Lage und dennoch ist der lebhafte Ort Viñales problemlos zu Fuß zu erreichen. Es gibt 9 liebevoll eingerichtete, landestypische Zimmer und eine Terrasse. Sogar zu einem kleinen Pool haben die Gäste Zugang! 2 Übernachtungen.

Frühstück

13. Tag: Viñales zu Fuß und per Pferdekutsche

Genießen Sie das liebliche Viñales-Tal auf einer einfachen Wanderung. Auf den Veranden sitzt der ein oder andere Zigarrenraucher im Schaukelstuhl. Der Stadtverkehr besteht aus PKWs, LKWs, Reitern, Ochsen- und Pferdekarren. Per Pferdekutsche erkunden Sie das Tal mit seinen Mogotes. Karstfelsen, die elefantenrückengleich bis zu 400 m hoch aus der Landschaft ragen. Sie besuchen eine von Fidel Castro beauftragte Felsmalerei über die Evolution.

FrühstückAbendessen
Tabakbauer
Tabakbauer

14. Tag: Tabak, Orchideen und Sozialprojekt

Auf der Farm „Robaina“ erfahren Sie, warum die hiesigen Böden so gut für Tabakpflanzen geeignet sind. Führung mit Einblick in die Kunst des Zigarrenrollens. In Soroa spazieren Sie durch einen Orchideengarten. Dann führt Ihr Weg zum privatgeführten sozialen Kunst- und Musikprojekt „El Patio de Pelegrín“. Ankunft in Havanna und Nachmittag zur freien Verfügung. Wer möchte, lässt den Abend in einer Bar ausklingen. Ihr Kolonialhotel liegt zentral, perfekt um Havanna zu erforschen!
An einem der meistbesuchten Plätze Havannas – dem Plaza San Francisco de Asis – befindet sich das Hotel „Palacio de los Corredores“**** in einem historischen Gebäude mit Innenhof und Brunnen. Die Zimmer sind modernisiert und elegant. Von der Sonnenterrasse genießen Sie eine schöne Aussicht über die Altstadt von Havanna und wenn Sie möchten, dazu ein kühles Getränk! 2 Übernachtungen.

Mittagessen

15. Tag: Altstadt von Havanna

Zu Fuß erkunden Sie die UNESCO-Welterbe-Altstadt von Havanna. Sie besuchen Hemingways Lieblingsbar El Bodeguita. Hier trank der Literat seinen Mojito (während er für Daiquiris das El Floridita bevorzugte) – Ihre Reiseleitung spendiert eine Runde! Mittagessen im Paladar „Mercaderes“, dann geht’s ins Museo de la Revolución. Unser Tipp für den Abend: Das weltberühmte Cabaret Tropicana (optional, ab ca. 130 EUR p.P. inkl. Transfer, Snacks & Rum). Oder die moderne Salsa-Show der Havanna Queens (fakultativ, ca. 85 EUR p.P. inkl. Transfer, 2 Getränken und Tapas).

FrühstückMittagessen

16. Tag: Im Oldtimer durch Havanna

In altehrwürdigen Oldtimern geht’s auf Panorama-Fahrt entlang der Flaniermeile Malecón und zur Plaza de la Revolución. Unterwegs besuchen Sie die schöne Finca La Vigia. Sie war zwischen 1940-60 das Zuhause von Ernest Hemingway. Hier schrieb er seinen berühmten Roman „Der alte Mann und das Meer“. Im historischen Hotel Nacional hören Sie bei einem letzten Mojito Anekdoten über die Mafia und Celebrities des Havannas der 50er Jahre. Transfer zum Flughafen und Rückflug am Abend.

Frühstück
Oldtimer in Havanna
Oldtimer in Havanna

17. Tag: Wieder daheim

Von Havanna fliegen Sie mit Condor zurück nach Frankfurt. Landung am Nachmittag und individuelle Heimreise.

Termine & Preise

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit Condor o.ä. ab Frankfurt nach Holguín und zurück ab Havanna, nach Verfügbarkeit
  • Flughafensteuern und Gebühren von derzeit 170 EUR p.P.
  • 15 Übernachtungen in den angeführten bzw. gleichwertigen Unterkünften im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Mahlzeiten: täglich Frühstück, 3x Mittagessen, 1x Picknick, 4x Abendessen, 2x all incl.
  • Durchgehende, deutschsprachige Reiseleitung vom 1.-16. Tag
  • Touristenkarte (=Visum)
  • Wanderung im Humboldt Nationalpark, Bici-Taxi in Camagüey, Wanderung im Parque El Cubano, Pferdekutsche in Viñales, Bootsfahrt Cueva del Indio, Oldtimertour in Havanna, Besuch des sozialen Projektes El Patio de Pelegrín
  • Fahrten im landestypischen, klimatisierten Fahrzeug
  • Nationalpark-Eintrittsgebühren und Eintrittsgelder laut Reiseverlauf
  • Ausführliche Reiseunterlagen und ein Reiseführer Kuba pro Zimmer

Nicht enthaltene Leistungen

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder; Persönliches
  • Optionale Aktivitäten
  • Evtl. erhöhte Flugkosten nach dem 01.06.24

Zusätzliche Leistungen…

  • Einzelzimmerzuschlag: 560 EUR
  • Rail & Fly – ICE Zubringer, Hin- und Rückfahrt 2. Klasse pro Person: 69 EUR
  • Rail & Fly 1. Klasse p.P.: 129 EUR
  • Aufschlag bei Privatreise zum Wunschtermin p.P. im DZ bei 6-7 Personen ab: 300 EUR
  • Aufschlag bei Privatreise zum Wunschtermin p.P. im DZ bei 2-5 Personen auf Anfrage
  • Saisonzuschläge für eine Privatreise je nach Abreisetermin!
  • Innerdeutscher Lufthansa-Anschlussflug nach Frankfurt auf Anfrage möglich.
  • Optional – „Cabaret Tropicana“ inkl. Transfer: 130 EUR
  • Optional – „Havanna Queens“ Show inkl. Transfer: 85 EUR
  • Optional – Karibik-Extra Insel-Exkursion (ab 6 Pers.): 75 EUR
  • Verlängerung Baden an der Playa Jibacoa, 3 Nächte p.P. im DZ mit Meerblick: 590 EUR
  • Verlängerung Baden an der Playa Jibacoa, 7 Nächte p.P. im DZ mit Meerblick: 1.165 EUR
  • Verlängerung „Das pulsierende Havanna“, 2 Nächte: 270 EUR

Hinweise

  • * Termine mit Karneval in Santiago de Cuba!
  • Einzelreisende können ein gleichgeschlechtliches halbes Doppelzimmer/Zweibettzimmer buchen. Sofern bei Buchung noch kein/e Zimmerpartner/in gebucht hat, wird zunächst der gesamte Einzelzimmerzuschlag in Rechnung gestellt. Sollte sich bis ca. 4 Wochen vor Reisebeginn ein/e Doppelzimmerpartner/in finden, wird der Zuschlag selbstverständlich wieder gutgeschrieben.
  • Bitte beachten Sie, dass es in Kuba systembedingt zu kurzfristigen Änderungen der Unterkünfte und einzelner Leistungen kommen kann.
  • Die Zugfahrt ins Tal der Zuckerrohrmühlen ist abhängig von der Betriebsbereitschaft. Alternativ fahren Sie die Strecke mit dem Bus.
  • Zwischen Februar und November sind die Tabakfelder nicht bestellt. Der Anbauprozess wird dann theoretisch erklärt. Tabakfabriken sind samstags, sonntags, an Feiertagen und während der Betriebsferien geschlossen. Bei kurzfristiger Schließung wird versucht, ein Ersatzprogramm anzubieten.
  • Die Durchführung der Karibik-Extra Cayo Blanco Bootsexkursion ist erst ab 6 Teilnehmern möglich.
  • Ihre voraussichtlichen Flugzeiten erhalten Sie frühzeitig vor Reisebeginn.
  • Gepäckbeschränkung 20 kg.
  • Die Einreise nach Kuba ist nur mit einer Auslandskrankenversicherung (nicht von US-amerikanischen Versicherungen) möglich.
  • Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten und/oder Aktivitäten ist diese Reise, wie die meisten in unserem Gesamtangebot, grundsätzlich nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Im Einzelfall sind wir jederzeit bemüht, eine Lösung zu finden. Bitte sprechen Sie uns hierzu an.
  • Eine Anzahlung von 20% muss direkt nach der Buchung und Erhalt der Rechnung nebst Sicherungsschein bezahlt werden. Die Restzahlung wird 21 Tage vor Reisebeginn fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von 4 Personen von der Reise zurücktreten.
  • Informationen zur Verarbeitung von Kundendaten finden Sie unter https://www.intakt-reisen.de/datenschutz/.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (siehe Buchungsformular). Die Spenden werden in Projekte zur Einsparung von Treibhausgasen investiert. Um die CO2-Emissionen des Fluges an anderer Stelle einzusparen sind z.B. für Flüge nach Tansania ca. 103 EUR und nach Nepal ca. 117 EUR notwendig. Sie erhalten für Ihre Spende eine vom Finanzamt anerkannte Bescheinigung.
  • Mit Buchung der Reise kann, je nach Zeitpunkt der Buchung, eine Anzahlung notwendig sein. Die Bedingungen hierzu finden Sie in den Veranstalter-AGB.
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.

Anforderungen