Kuba: Fahrradreise

Die Insel und den Karibikstrand mit dem Fahrrad entdecken

Kuba   Aktivreisen, Radreisen

Kuba ist ein Paradies für Fahrradfahrer! Bedingt durch die anhaltenden Wirtschaftsprobleme sind auf Kubas Straßen nur wenige Autos unterwegs. Das schont auch die meist durchwegs asphaltierten Straßen, die sich überwiegend in relativ gutem Zustand befinden. Darüber hinaus sind auch viele Cubaner mit dem Fahrrad unterwegs. Für sie ist es zu einem der wichtigsten Verkehrsmittel im Alltag geworden und unzählige Drahtesel prägen oft das Straßenbild.

Auf dem Fahrrad haben Sie ideale Bedingungen Kontakte zur ausgesprochen offenherzigen kubanischen Bevölkerung zu knüpfen und somit Land und Leute hautnah kennenzulernen.

Auch die Wetter- und Klimabedingungen bieten beste Voraussetzungen für ungetrübte Radlerfreuden. Ganzjährig ist mit viel Sonne zu rechnen und vom Meer bläst auch meist eine erfrischende Brise. Die ideale Zeit für Radreisen ist Mitte November bis Mitte Mai, wobei von Anfang April bis Mitte Dezember mit Temperaturen von teilweise über 30 Grad gerechnet werden muss.

Der erste Teil der Reise führt Sie durch Zentralkuba. Die herrliche Mittelgebirgs-Landschaft der Sierra Escambray (höchste Erhebung 1.140 m) und die südliche Karibikküste prägen die Tagesetappen. Der kubanischen Kultur, dem karibischen Lebensgefühl und der revolutionären Vergangenheit begegnen wir in Santa Clara, Trinidad, Cienfuegos und der Schweinebucht.

Mit dem Begleitbus geht es dann in den Westen Kubas zum zweiten regionalen Schwerpunkt der Reise. Hier erwartet uns erneut ein Mittelgebirge, die Sierra del Rosario, die als einzigartige Naturerscheinung unter dem Schutz der UNESCO steht, die Cordillera de Guaniguanico (maximale Höhe 699 m), und dem faszinierenden Valle de Viñales mit den bekannten Kalksteinhügeln Mogotes, verschiedenen Höhlenkomplexen und den weltberühmten Tabakplantagen
Den Abschluss bildet dann ein Aufenthalt in der charmanten Hauptstadt Havanna sowie ein Strandtag zum Relaxen an den Playas del Este. Individuelle Verlängerungen oder Kombinationen mit unseren anderen Reiseangeboten sind nach Absprache möglich.

Havanna Altstadt

Der morbide Charme von Havannas Altstadt

Die Höhepunkte dieser Reise:

  • Havanna: Charme und Lebensfreude
  • Mit dem Rad durch die wunderschöne Landschaft der Sierra del Escambray
  • Kolonialstadt und Weltkulturerbe Trinidad
  • Entlang der Karibikküste nach Cienfuegos
  • Biker-Euphorie in Cubas Westen
  • Karibikfeeling und Entspannung am Strand

 

* Neu in unserem Reiseprogramm ist die große Kuba-Fahrradreise XL (18 Tage). Wir freuen uns Ihnen auf dieser Reise die Ursprünglichkeit und Authentizität Kubas zu zeigen. Begeben Sie sich auf ein besonderes Erlebnis durch die ganze Insel und lassen Sie sich von den schönsten Landschaftsregionen und der spontanen Begegnung mit der freundlichen Bevölkerung begeistern. Den Reiseverlauf XL finden Sie am Ende des regulären Reiseverlaufs als PDF-Datei zum Öffnen.

Reiseverlauf Kuba (16 Tage)

1. Tag: Anreise und Ankunft

Flug nach Havanna. Abholung am Flughafen und Transfer zur Unterkunft in Havanna.
Das Hotel „Kohly“ ist in der grünen und ruhigen Villengegend Kohly gelegen, am schönen Almendaras Park, nur 10 Autominuten von der Altstadt Havannas entfernt. Das Hotel mit 136 Zimmern bietet vielfältige Einrichtungen wie Café, Bar und Restaurant sowie Tagungsmöglichkeiten, Internetzugang und einen Parkplatz. Das Hotel verfügt über Swimmingpool, Fitness-Studio, Tennisplatz und Billardtisch. Sie können natürlich auch die Sauna nutzen oder sich mit einer Massage verwöhnen lassen. Alle Zimmer verfügen über ein Badezimmer mit Dusche sowie Direktwahltelefon und Sat.-/Kabel-TV. Zudem sind sie mit Minibar, Kingsize-Bett, Mietsafe und Balkon ausgestattet. Die Klimaanlage ist individuell regulierbar.
(Transfer mit dem Bus oder Auto ca. 30 Minuten)

2. Tag: Havanna

Nach dem Frühstück werden Sie von Ihrer Reiseleitung für ein besonderes Kuba-Highlight abgeholt: Auf dem Programm steht eine nostalgische Stadtrundfahrt mit klassischen Oldtimern durch Cubas Hauptstadt. Am Nachmittag unternehmen Sie einen historischen Altstadtspaziergang. Sie erkunden zu Fuß das koloniale Habana Vieja mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten: Palast der Generalkapitäne, Hemingways Lieblingsbar „Bodeguita del Medio“ und El Templete. Im Rum-Museum werden die einzelnen Schritte der Produktion und Lagerung des Rums erklärt und Sie erfahren viel Interessantes über die Geschichte der Rumproduktion. Am Ende darf die obligatorische Verkostung natürlich nicht fehlen. Übernachtung wie am Tag zuvor. F/A

3. Tag: Prolog in Havanna

Nach dem Frühstück wird unser „ciclo“ erstmals gesattelt. Die abwechslungsreiche Tour führt uns durch den Parque Metropolitano, entlang des idyllischen Flusses Almendares durch einen tropischen Stadtwald. Danach geht es vorwiegend auf Nebenstraßen durch das quirlige Havanna. Auf unserer Route liegt auch der riesige Friedhof Colón, der mit 56 Hektar der größte Friedhof Amerikas darstellt. Der Stadtteil Cayo Hueso besichtigen Sie das von Salvado González 1990 gestartete Künstlerprojekt. Der Nachmittag sowie der Abend stehen Ihnen zur freien Verfügung für eigene Erkundungen und Entdeckungen. Übernachtung wie an den Tagen zuvor. F
(mit dem Fahrrad ca. 30 km)

Unser Tipp: (Reservierung wird empfohlen) Erleben Sie die berühmte „Tropicana Show“ in Havanna, die 1939 zum 1. Mal aufgeführt worden ist und seitdem weltweit einen erstklassigen Ruf genießt. Bekannt wurde das „Paradies unter den Sternen“ für seine exotischen Tänzerinnen, farbenfrohen Kostüme und temperamentvolle Musik.

4. Tag: Havanna – Cienfuegos

Wir verlassen Havanna mit dem Bus und fahren in Richtung Cienfuegos zum Naturschutzgebiet der Península de Zapata. Dann heißt es aufsatteln. Wir radeln durch exotisches Sumpfgebiet entlang der legendären Schweinebucht. An der Cueva de los Peces machen wir einen Badestopp und können uns im kühlen Nass erfrischen. In Playa Girón besuchen wir das Museum, welches an die gescheiterte Invasion der USA erinnert. Mit dem Bus fahren wir weiter nach Cienfuegos in die sogenannten „Perle des Südens“.
Das erst kürzlich komplett renovierte Hotel „Jagua“**** in der lebendigen Hafenstadt Cienfuegos liegt am Ende der Halbinsel Punta Gorda und bietet einen freien Blick auf die Hafeneinfahrt und die ganze Bucht. Zum Zentrum sind es nur wenige Minuten. Zur Ausstattung des Hotels gehören 149 Zimmer, ein Buffet- und ein à -la-carte-Restaurant, Bar, Snack-Bar, Shops, Post, einen Swimmingpool, Beauty-Salon, Diskothek und Cabaret sowie eine Autovermietung. Alle zweckmäßig eingerichteten Doppelzimmer verfügen über Bad oder Dusche, WC, Klimaanlage, Telefon, Sat.-TV, Föhn, Safe, Balkon oder Terrasse sowie Meerblick und -seite. F/A
(mit dem Fahrrad ca. 70 km; mit dem Bus oder Auto ca. 1 Std.)

5. Tag: Trinidad

Heute erwartet uns eine Radtour entlang der Karibikküste. Trinidad gilt als eine der schönsten Städte Kubas. Die gemütliche Kolonialstadt ist neben der Altstadt Havanna das größte zusammenhängende Ensemble kolonialer Bauwerke auf Kuba und wurde 1988 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Mit ihren roten Ziegeldächern, kopfsteingepflasterten Straßen, Plazas und Treppen, mit den pastellfarbenen Häusern und historischen Museen ist Trinidad für geschichtlich Interessierte einfach ein Muss.Nachmittags schlendern wir über die kopfsteingepflasterten Gassen und über den idyllischen Hauptplatz Plaza Major, umsäumt von den Herrenhäusern der Zuckerbarone. Noch heute zeugen die gut erhaltenen Villen  vom ehemaligen Reichtum der Stadt. Spätestens nach diesem gemütlichen Stadtspaziergang wissen wir warum Trinidad auch als die „Romantische Stadt“ Kubas bezeichnet wird.
Übernachtung im „Casa Colonial Carlos“ in Trinidad. Der Gastgeber Carlos ist sehr am Wohl seiner Gäste orientiert und arbeitet ständig an der Verbesserung seiner Casa Particular. So bieten seine ersten Zimmer mittlerweile einen hervorgenden Standard und können problemlos mit den meisten Hotels mithalten. Hier gibt es als Extra den Einblick in den kubanischen Alltag und ein authentisches Kolonialhaus hinzu. Ausstattung: Klimaanlage, privates Badezimmer, Kühlschrank, TV, Internetnutzung, Dachterrasse. F/A
(mit dem Fahrrad 70 km)

6. Tag: Tal der Zuckermühlen

Mit dem Rad fahren wir ins nahegelegene Valle de los Ingenios. Das Tal der Zuckermühlen  ist besonders fruchtbar und eignete sich hervorragend zur Zuckerproduktion. Highlight des Tals ist das Anwesen Manaca Iznaga, auf welchem in seiner Blütezeit über 100 Sklaven lebten. Hauptattraktion dieses Landsitzes ist neben dem gut erhaltenen Kolonialhaus des Plantagenbesitzers der Torre de Iznaga. Dieser 45 Meter hohe Turm diente zur Überwachung  der Sklaven.
Rückkehr nach Trinidad am Nachmittag. Nutzen Sie Ihre freie Zeit und machen Sie einen gemütlichen Spaziergang durch die Altstadt oder Ihre Reiseleitung fährt mit Ihnen noch für einen kurzen Badestopp an den Strand der nahe gelegenen Playa Ancon. Übernachtung wie am Tag zuvor. F
(mit dem Fahrrad 50 km)

Quelle: Franz Razlag

7. Tag: Durch die Sierra del Escambray

Mit dem Bus lassen wir uns in die malerische Sierra del Escambray bringen. Wir satteln auf und radeln auf einer der wohl schönsten Panoramastraßen Kubas, durch die fabelhafte Gebirgslandschaft. Unser Mittagessen wird uns in einer typischen Finca serviert. Wir erhalten einen authentischen Einblick in das Leben kubanischer Bauern. Gegen Nachmittag erreichen wir unser idyllisch an einem Stausee inmitten der Bergwelt gelegenes Hotel, das „Hanabanilla“** in Villa Clara. Es handelt sich um ein am Ufer gelegenes Hotel im Plattenbaustil, umgeben von den Bergen der Sierra Escambray und inmitten üppiger Vegetation, das vielfältige Möglichkeiten für Ökotourismus bietet. Das Hotel ist ca. 50 km von Santa Clara und Cienfuegos entfernt. Das Hotel verfügt über zwei Restaurants mit internationaler und einheimischer Küche, ein Spezialitätenrestaurant, Bar, Grill, Nachtlokal, Pool, Spielsalon, Wassersportarten, Angeln, Bootsspazierfahrt, Post, Shop, Herrensalon, Zentralsafe, Wechselstube und Parkplatz. Die 125 einfachen Zimmer sind mit Klimaanlage, Bad/WC und SAT-TV ausgestattet. F/A
(mit dem Fahrrad ca. 70 km; mit dem Bus oder Auto ca. 1 Std.)

8. Tag: Nach Santa Clara

Wir radeln weiter auf wenig befahrenen Straßen durch die traumhafte tropische Bergwelt, erreichen Santa Clara, eine Stadt die in ganz besonderer Weise mit dem Volkshelden Che Guevara verbunden ist. Das Che Guevara Memorial gibt Aufschluss über seine bewegte Geschichte. Wir radeln zum Che Guevara-Platz und zum „Tren Blindado“ (Gepanzerter Zug), von dort weiter zum Parque Vidal. Wir erfahren viel Interessantes über die Geschichte Kubas und über die kubanische Revolution und ihre Helden.
Am Stadtrand von Santa Clara liegt das schöne Mittelklassehotel „Los Caneyes“*** in einer gepflegten tropischen Gartenanlage. Die Zimmer liegen in kleinen Bungalows, die in traditioneller Bauweise errichtet wurden. Hier wohnen Sie ruhiger und angenehmer als in den Hotels der Stadt. Das 2006 renovierte Hotel ist ideal für Familien mit Kindern. Das Hotel hat eine Empfangshalle mit 24-Stunden-Rezeption, Wechselstube und Hotelsafe. Des Weiteren stehen den Gästen Bar, Diskothek, Restaurant, öffentlicher Internetanschluss (Gebühr) und Parkplatz, ein Außenpool mit Poolbar (Gebühr), Liegestühle, Sonnenschirme und Whirlpool zur Verfügung. Sport / Aktivitäten: Es werden Massagen, Fangotherapien und Gesichtsmaskenbehandlung angeboten. Außerdem können die Gäste Billard spielen (Gebühr) und am Tages- und Nachtunterhaltungsprogramm, sowie an den Tanzkursen teilnehmen.
96 Zimmer, wovon 2 Suiten, eines behindertengerecht und 93 Standardzimmer sind. 10 Zimmer sind untereinander verbunden. Alle Zimmer verfügen über Bad/Dusche, Direktwahltelefon, Sat.-/Kabel-TV, Radio, Internetzugang, Doppelbett und Safe. Die Klimaanlage kann individuell geregelt werden. F/A
(mit dem Fahrrad 50 km)

9. Tag: Fahrt in Kubas Westen

Mit unserem Begleitbus fahren wir nach Las Terrazas ein von der UNESCO geschütztes Naturreservat, welches westlich von Havanna und abseits der Hauptreiseströme inmitten der waldreichen Sierra del Rosario gelegen ist. Wir überwinden mit dem Bus zunächst eine weniger interessante Gegend mit scheinbar endlosen Zuckerrohrplantagen. Kurz vor unserem Ziel satteln wir auf und legen die letzte Strecke per Rad zurück. Den restlichen Nachmittag können Sie je nach Belieben für einen kleinen Ausflug in der herrlichen Umgebung oder einfach nur zum Ausruhen nutzen.
Das freundliche und elegante 4-Sterne-Hotel „Moka“ ist harmonisch in den umgebenden Wald der Sierra del Rosario eingebettet. Bis zur angrenzenden Gemeinde Las Terrazas sind es zu Fuß nur wenige Minuten. Das Hotel verfügt über ein Restaurant, Bar, Swimming Pool und Tennisplatz. Die 26 komfortablen Hotelzimmer sind ausgestattet mit Bad/WC, Klimaanlage, Radio, Telefon, Sat-TV und Kühlschrank. F/A
(mit dem Fahrrad ca. 25 km; mit dem Bus oder Auto ca. 5 Std)

Junger Mann mit Rad

10. Tag: Naturidylle Sierra del Rosario

Die landschaftlich äußerst reizvolle Sierra del Rosario ist wohl für jeden Radlerfreund ein Hochgenuss. Wir radeln gemütlich auf kaum befahrenen Straßen durch eine mit üppigem Grün umwucherte tropische Hügellandschaft. Kleine Bäche sorgen gelegentlich für Erfrischung. Am Abend erreichen wir den kleinen Ort San Diego de los Baños, der für seine Heilquellen und Thermalbäder bekannt ist.
Der Kurort San Diego de los Baños und das dazugehörige im Kolonialstil gehaltene und wunderschön gelegene Hotel „Mirador de San Diego“*** liegt ca. 120 km südwestlich von Havanna entfernt an den grünen Hängen der Sierra Rosario. Das Hotel weist folgende Einrichtungen auf: Buffet-Restaurant, Spezialitätenrestaurant, Cafeteria, Bar, Grillbar, Festlokal, Pool, Spielsalon, Massage, Post, Shop, Zentralsafe, Parkplatz und Autovermietung.
149 Zimmer und 13 Bungalows mit Klimaanlage, Bad/WC, Telefon, Safe und Sat-TV. F/A
(mit dem Fahrrad ca. 60 km)

11. Tag: Auf nach Viñales

Auch die heutige Etappe führt durch eine herrliche Landschaft. In der Sierra de los Organos radeln wir entlang von ausgedehnten Mahagoni- und Zedernwäldern, wobei teilweise auch längere Anstiege zu bewältigen sind. Am Nachmittag erreichen wir das idyllische Tal von Viñales, den Zielort unserer Reise.
In den authentischen Privatunterkünften (Casas Particulares) auf Kuba erleben Sie besonders intensive Begegnungen mit der einheimischen Bevölkerung, denn Sie wohnen mit in ihrem Haus. Die sorgfältig ausgewählten Unterkünfte bieten einen guten Standard und gewähren einen tieferen Einblick in das Alltagsleben der Kubaner. Aufgrund der kleinteiligen Struktur der Privatunterkünfte werden die Teilnehmer einer Kleingruppenreise in der Regel auf mehrere Casas verteilt. F/A
(mit dem Fahrrad ca. 70 km)

12. Tag: Im Tal von Viñales

Unsere heutige Radetappe wird noch einmal zu einem gemütlichen Ausflug. Das durch seine Tabakpflanzungen berühmt gewordene Tal von Viñales und mit den steil aufragenden Mogotes lässt sich hervorragend per Rad erkunden. Auf kaum befahrenen Straßen radeln wir nach Puerto Esperanza. Unterwegs machen wir Halt bei einer an einem See gelegenen Finca. Übernachtung wie am Tag zuvor. F/M
(mit dem Fahrrad ca. 60 km)

13. Tag: Viñales – Jibacoa

Nach dem Frühstück unternehmen wir eine landschaftlich reizvolle Tour nach Pinar del Rio. Mit dem Bus fahren wir weiter und erreichen unser heutiges Tagesziel Jiibacoa. Dort beziehen wir unser direkt am Meer gelegenes Komforthotel. Während der letzten Tage erholen wir uns am  Strand im Hotel „Memories Jibacoa“****. Das Hotel der kanadischen Hotelkette Breezes befindet sich am Strand Arroyo Bermejo bei Jibacoa und wird umgeben vom Meer und einer tropischen Hügellandschaft. An der Küste befinden sich wunderschöne und farbenfrohe Korallenriffe, die eine der Hauptattraktionen für die Besucher sind. Das Strandhotel ist ein perfekter Platz für Personen ab 16 Jahre. Es verfügt über eine 24-Stunden-Rezeption mit Hotelsafe und der Möglichkeit Geld zu wechseln. Zudem besitzt es Diskothek, Spielzimmer, Restaurant, Konferenzmöglichkeiten, öffentlichen Internetzugang (Gebühr), Zimmerservice, Wäscheservice (Gebühr), Spielplatz, Fahrradverleih und Parkplatz. In der Außenanlage befinden sich Pool, Pool-/Snackbar sowie Liegestühle und Sonnenschirme. Sport / Aktivitäten: Sie können im Fitnessstudio trainieren und bei einer Massage (gegen Gebühr) oder im Whirlpool entspannen. Weitere Freizeitangebote. 240 Zimmer, die sich auf mehrere 2-stöckige Gebäude verteilen. Alle Zimmer verfügen über Bad/Dusche, Haartrockner, 1 Kingsize- oder 2 Standardbetten, zentral geregelte Klimaanlage, Sat.-TV, Radio, CD-Anlage, Direktwahltelefon, Safe, Tee-/Kaffeezubereiter, Bügeleisen und -brett sowie Balkon oder Terrasse. Zusätzlich haben die Zimmer mit Meerblick einen Mini-Kühlschrank. F/A
(mit dem Fahrrad ca. 60 km; mit dem Bus oder Auto ca. 2 Std.)

14. Tag: Entspannung am Karibikstrand

Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Der weiße Sandstrand lädt zu  Strandspaziergängen ein. Tauch- oder Schnorchelmöglichkeiten bietet das nahe gelegene Riff. Wir lassen unsere Reise gemütlich am Strand ausklingen. Übernachtung wie am Tag zuvor. F/M/A

15. Tag: Adiós Cuba

Bis zum Nachmittag bleibt Zeit um am Strand zu entspannen. Anschließend Transfer zum Flughafen nach Havanna und Rückflug. F/M

16. Tag: Wieder daheim

Sie kommen gegen Nachmittag an ihrem Ausgangsflughafen in Deutschland an.

F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen

Fahrradreise Kuba XL

Leistungen

  • Flüge mit Iberia via Madrid nach Havanna
  • 14 Übernachtungen – 10x in Mittelklassehotels, 4x in Privatpensionen incl. Frühstück
  • 11 Tage Halbpension, 1 Tag All-inclusive
  • Fahrradbereitstellung (Cross- oder Trekking-Bike) vom 2.-13. Tag
  • Klimatisierter Begleitbus
  • Deutschsprechende, qualifizierte Reiseleitung
  • Fahrradmechaniker während der Tour (ab 7 Personen)
  • Eintrittsgelder des Besuchs- und Besichtigungsprogramms
  • Einreisekarte für Cuba (ersetzt das Visum)
  • Aktuelle Reiseinformationen & Buch „Kulturschock Kuba“ vom ReiseKnowHow-Verlag
  • Hochwertiger „Squeezy“-Rucksack vom Ausrüster Tatonka
  • Ausreisesteuer in Höhe von 25 CUC (derzeit 23 EUR)
  • Leistungen * XL-Termine:
  • 16 Übernachtungen, davon 5x Privatpension, 11x Hotelübernachtung, inklusive Frühstück
  • 3 Tage Halbpension, 2 Tage all-inklusive
  • Crossbike-Nutzung vom 2.-15. Tag

Nicht enthaltene Leistungen

  • Nicht enthaltene Mittag- und Abendessen, Getränke (tägl. ca. 25-30 CUC)
  • Trinkgelder; Persönliches
  • Ausreisesteuer Kuba in Höhe von 25 CUC
  • Evtl. erhöhter Kerosinzuschlag

Zusatzleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag bis 27.10.17: 310 EUR
  • Einzelzimmerzuschlag ab 03.11.17: 330 EUR
  • * Einzelzimmerzuschlag XL-Termine bis 25.10.17: 310 EUR
  • * Einzelzimmerzuschlag XL-Termine ab 01.11.17: 290 EUR
  • Rail & Fly (innerdeutsche Bahnanreise 2. Klasse): 75 EUR
  • Eine Sitzplatzreservierung ist gegen eine Gebühr von 15 EUR pro Strecke möglich.
  • Upgrade in die Premium Economy Klasse gegen Aufpreis.
  • Zubringerflüge ab anderen deutschen Flughäfen: 180 EUR
  • Zubringerflüge nach Frankfurt ab Düsseldorf, München und Berlin ohne Aufpreis möglich! Wien 70 EUR, Zürich 200 EUR.
  • Sie möchten lieber an einem anderen Strand als an den Playas del Este die letzten 2 Tage der Rundreise verbringen? Teilen Sie uns Ihre Wünsche mit.
  • Informationen zu möglichen Reiseverlängerungen senden wir Ihnen auf Anfrage gerne zu.

Hinweise

  • Termine, Preise & Leistungen gültig bis Katalogwechsel.
  • Bei Buchung eines halben Doppelzimmers übernimmt der Veranstalter den halben Einzelzimmerzuschlag, wenn bis zur Abreise kein(e) Zimmerpartner(in) zur Verfügung steht.
  • Vor Ort stehen Touren-, Trekking- oder Mountain-Bikes zur Verfügung. Wenn Sie eine Präferenz haben, sollten Sie uns diese frühzeitig mit Ihrer Buchung mitteilen. Ein eigenes Rad kann auf Wunsch ab Deutschland gegen Aufpreis mitgenommen werden.
  • Die Räder haben verschiedene Rahmenhöhen. Es stehen Modelle für Damen mit abgeschrägter und für Herren mit waagerechter Rahmengeometrie zur Verfügung. Die Zuteilung der Räder erfolgt i.d.R. am zweiten Reisetag vor Beginn der ersten Etappe. Hierfür bitten wir Sie uns Ihre Körpergröße mitzuteilen um die für Sie passenden Räder bereit zu stellen. Die Räder verfügen über mindestens 21 Gänge, einen Gepäckträger und einen Trinkflaschenhalter. Bei den Rädern aus unserem Bestand handelt es sich um Markenräder, die nach Cuba importiert wurden.
  • Fahrrad-Helme sind nicht vorhanden! Sofern Sie einen Helm nutzen möchten, sollten Sie diesen bitte selber mitnehmen.
  • Programmänderungen aufgrund ungünstiger Witterungsverh., gesellschaftl. Ereignisse oder anderer, unvorhersehbarer Geschehnisse vorbehalten
  • Die Rundreise erfolgt ausschließlich mit der genannten enthaltenen Flugverbindung. Ausnahmen können allenfalls vereinzelt für Abreisen in den Monaten Mai, Juni und September angefragt werden.
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.
  • Eine Anzahlung von 10% muss direkt nach der Buchung und Erhalt des Sicherungsscheines bezahlt werden. Die Restzahlung wird 4 Wochen vor Reisebeginn fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von der Reise zurücktreten.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (s. Buchungsformular).
  • Die Spenden werden in Projekte zur Einsparung von Treibhausgasen investiert. Um die CO2-Emissionen des Fluges an anderer Stelle einzusparen sind z.B. für Flüge nach Kuba ca. 135 EUR und nach Santiago de Chile ca. 196 EUR notwendig. Sie erhalten für Ihre Spende eine vom Finanzamt anerkannte Bescheinigung.

Anforderungen

  • Die Gesamtlänge der Strecke, die mit dem Fahrrad zurückgelegt wird, beträgt ca. 500 km.
  • Tagesetappen von 20-70 km im teils hügeligen Gelände und fast ausnahmslos auf asphaltierten Straßen. Bei längeren Etappen besteht die Möglichkeit, auf den Begleitbus umzusteigen, der auch das Hauptgepäck durchgehend transportiert.
  • Die Tour ist konzipiert für geübte oder trainierte Radler/innen. Sie stellt jedoch keinen (Hoch-) Leistungsanspruch. Eine gewisse Grundkondition sollte vorhanden sein, um die Fahrradreise ungetrübt und in vollen Zügen genießen zu können. Das tropische Klima verlangt dem Radfahrer doch meist etwas mehr ab als eine vergleichbare Radtour in heimischen Gefilden.
Kontakt
 +49 (0)30 2061 6488-0
 info@intakt-reisen.de
Termine
27.10.2017 - 11.11.2017
2.790 EUR
01.11.2017 - 18.11.2017*
3.390 EUR
03.11.2017 - 18.11.2017
2.845 EUR
08.11.2017 - 25.11.2017*
3.390 EUR
10.11.2017 - 25.11.2017
2.845 EUR
15.11.2017 - 02.12.2017*
3.390 EUR
17.11.2017 - 02.12.2017
2.845 EUR
24.11.2017 - 09.12.2017
2.790 EUR
01.12.2017 - 16.12.2017
2.745 EUR
15.12.2017 - 30.12.2017
2.890 EUR
20.12.2017 - 06.01.2018*
3.590 EUR
22.12.2017 - 06.01.2018
3.290 EUR
29.12.2017 - 13.01.2018
3.245 EUR
17.01.2018 - 03.02.2018*
3.390 EUR
19.01.2018 - 03.02.2018
2.790 EUR
26.01.2018 - 10.02.2018
2.845 EUR
31.01.2018 - 17.02.2018*
3.390 EUR
02.02.2018 - 17.02.2018
2.890 EUR
09.02.2018 - 24.02.2018
2.890 EUR
14.02.2018 - 03.03.2018*
3.390 EUR
16.02.2018 - 03.03.2018
2.890 EUR
21.02.2018 - 10.03.2018*
3.390 EUR
23.02.2018 - 10.03.2018
2.890 EUR
28.02.2018 - 17.03.2018*
3.390 EUR
02.03.2018 - 17.03.2018
2.890 EUR
07.03.2018 - 24.03.2018*
3.490 EUR
09.03.2018 - 24.03.2018
2.890 EUR
14.03.2018 - 31.03.2018*
3.390 EUR
16.03.2018 - 31.03.2018
2.890 EUR
21.03.2018 - 07.04.2018*
3.390 EUR
23.03.2018 - 07.04.2018
2.890 EUR
28.03.2018 - 14.04.2018*
3.390 EUR
30.03.2018 - 14.04.2018
2.845 EUR
04.04.2018 - 21.04.2018*
3.345 EUR
06.04.2018 - 21.04.2018
2.845 EUR
13.04.2018 - 28.04.2018
2.845 EUR
20.04.2018 - 05.05.2018
2.845 EUR
27.04.2018 - 12.05.2018
2.790 EUR