Botswana, Simbabwe: Kalahari – Okavango – Viktoria Falls – Simbabwe

Höhepunkte von Botswana und das unentdeckte Simbabwe, ehemals Südrhodesien

Botswana, Simbabwe   Naturreisen, Rundreisen, Safaris

Diese Botswana Reise ist die ultimative Begegnung mit der Wildnis Botswanas und der angrenzenden Gebiete in Simbabwe und Südafrika. Sie erleben die ungezähmte Schönheit großer Nationalparks mit einer vielfältigen Tierwelt. Sie gelangen in Naturareale, in denen Sie fast den ganzen Tag kein anderes Auto und keine anderen Menschen sehen. Ungewöhnliche Höhepunkte sind die Übernachtung auf einer Insel im Okavango-Delta und die Durchquerung des großen Chobe Nationalparks mit Savuti. Dazu die gewaltigen Granitformationen im Matobo Nationalpark und das landschaftlich reizvolle Tuli Wildreservat. Trotz des Routenverlaufs auf abgeschiedenen Wegen – auch längere Schotterpisten sind hier inklusive! – übernachten Sie in herrlichen Lodges von der einfachen bis gehobenen Mittelklasse, landestypisch und naturnah. Sie reisen in einer kleinen Gruppe von maximal 9 Teilnehmern mit deutschsprachiger, landeskundiger Reiseleitung.

Büffel in Botswana

Büffel in Botswana

Die Höhepunkte unserer Reise „Kalahari – Okavango – Viktoriafalls – Simbabwe„:

  • Die gewaltige Zentral-Kalahari und das Okavango-Delta
  • Moremi / Khwai, Savuti und Chobe Nationalparks sowie das kleine Khama Rhino Sanctuary
  • Das romantische Tuli Wildreservat im Osten Botswanas
  • Hwange und Matobo Nationalpark in Simbabwe
  • Ein zweitägiger Aufenthalt in der wunderschönen „Dinaka Safari Lodge“ in der Zentralkalahari

Reiseverlauf Botswana, Simbabwe (18 Tage)

1. Tag: Flug ins südliche Afrika

Individuelle oder Bahn-/Fluganreise nach Frankfurt. Abends Flug mit Ethiopian Airlines nach Addis Abeba.

2. Tag: Victoria Falls

Von Addis Abeba Weiterflug nach Victoria Falls, wo Sie Ihr deutschsprachiger, landeskundiger Reiseleiter erwartet. Transfer in Ihre Unterkunft im Herzen der kleinen afrikanischen Stadt. Nachmittags Wanderung auf der simbabwischen Seite der sich über 2 Kilometer erstreckenden Victoria Wasserfälle zu den schönsten Aussichtspunkten. Die Einheimischen nennen die Wasserfälle „Mosi oa Tunya“ – der Rauch, der donnert. Eine absolut passende Metapher für dieses unvergessliche Naturspektakel. Zum Abendessen geht’s in ein Restaurant, wo Sie ein reichhaltiges Buffet typisch afrikanischer Köstlichkeiten erwartet. Untermalt wird das Festessen mit Township Jazz Life-Musik – Willkommen in Afrika! Übernachtung in der „Amadeus Garden Lodge“***. A

3. Tag: Zum Hwange Nationalpark

Wer möchte, kann optional einen Helikopterflug über die Victoria-Wasserfälle unternehmen (fakultativ, ca. 165 USD pro Person). Dann fahren Sie durch schöne Buschlandschaft zu Ihrer charmanten Safari-Lodge direkt am Eingang zum Hwange Nationalpark. Der Hwange hat etwa die Fläche Belgiens und ist Simbabwes größter Nationalpark. Das Gebiet ist bekannt für die präsidentielle Herde: Eine Elefantenherde, die unter dem persönlichen Schutz des Präsidenten Mugabe steht, von niemanden ge- oder verjagt werden darf und häufig sogar das Terrain der Lodge durchquert. Sie wohnen in schönen Safari-Chalets. Zum Sonnenuntergang unternehmen Sie eine Pirschfahrt im Geländewagen zum lodgeeigenen Wasserloch! Abendessen und Übernachtung im „Gwango Elephant Camp“***. F/A

4. Tag:  Pirsch im Hwange Nationalpark

Ihre Safari geht weiter mit einer ganztägigen Pirschfahrt im Geländewagen durch diesen wunderschönen Park. Dabei können Sie auf Büffel- und Elefantenherden sowie auf seltene Tierarten wie Wildhunde und Rappenantilopen stoßen. Ein Höhepunkt ist die Beobachtung an einer Wasserstelle mit Hochsitz. Unterwegs Picknick-Lunch, Abendessen in der Lodge. Übernachtung wie am Tag zuvor. F/M/A

5. Tag: Besuch in einem Dorf der Ndbele

Fahrt über Bulawayo in den malerischen Matobo Nationalpark, der bekannt ist für dramatische Granitfelslandschaften, die sich mit lieblichem Grünland abwechseln. Ihre Lodge liegt unmittelbar am Eingang zum Park und bietet traumhafte Blicke auf die Granitkegel. Nachmittags besuchen Sie ein Dorf, wo Sie bei einer interaktiven Führung das Alltagsleben der Ndbele kennen lernen. Gesellschaftsstruktur und Glauben orientieren sich an der Tradition der Urahnen, Lebensstil und Techniknutzung haben sich, besonders bei der jüngeren Generation, stark gewandelt. Abendessen und Übernachtung in der „Matobo Hills Lodge“***°. F/A

6. Tag: UNESCO-Welterbe Felskunst im Matobo Park

Dieser Tag steht im Zeichen der weltweit größten Felskunstgalerie, die von der UNESCO ins Kulturerbe der Menschheit aufgenommen wurde. Sie beginnen mit der 10 m hohen Höhle Pomongwe-Höhle, zu der ein kleines Museum gehört mit wertvollen Ausgrabungsstücken. In der Nswatugi-Höhle bewundern Sie die lebensechten Malereien von galoppierenden Giraffen, Zebras, Kudu-Bullen und Jagdszenen. Es sind die San, die sich in der späten Steinzeit verewigt haben. Dieser Ausflug ist eine entspannte Mischung aus Panoramafahrt, wobei Sie mit etwas Glück auch auf Warzenschweine, Klippspringer und andere Antilopenarten stoßen, und mehreren, kleinen Wanderungen. Über die heiße Mittagszeit kehren Sie zur Siesta zurück in Ihre Lodge. Wenn die Sonnenstrahlen wieder sanfter werden und die Granitfelsen in faszinierend rot leuchtende Kugeln verwandeln, zieht es Sie nochmals in den Park. Dieses Mal zu Malindidzimu, dem „Sitz der Ahnen“. Cecil Rhodes, nach dem die einstigen Kolonien Nordrhodesien (heute Sambia) und Südrhodesien (heute Simbabwe) benannt wurden, hat dieses berühmte Felsplateau aufgrund der großartigen Aussicht „View of the World“ getauft, und hier seine letzte Ruhestätte gefunden. Übernachtung wie am Tag zuvor. F/A

7. Tag: Safari im Khama Rhino Sanctuary

Sie verlassen Simbabwe und fahren hinüber nach Botswana in die Stadt Serowe. Sie ist die Heimat der Khama-Familie, die lange Zeit die politischen Geschicke des Landes geprägt hat und noch immer den Präsidenten stellt. Nachmittags Pirschfahrt durch das Khama Rhino Sanctuary, das Botswanas größte Rhinozerosdichte aufweist. Übernachtung im „Serowe Hotel“**°. F

8. Tag: Buschmänner der Zentralkalahari

Fahrt über Rakops zu Ihrer exquisiten Safari-Lodge in direkter Nähe zum Zentralkalahari Nationalpark. In dieser ursprünglichen Umgebung scheint es keinen Horizont zu geben. Zeit spielt keine Rolle. Sie haben beste Chancen, Oryx, Springbock, Kudu, Eland, Steenbok sowie die schwarzmähnigen Kalahari-Löwen, Geparden, Leoparden, Hyänen und sogar Honigdachse zu beobachten. Am Nachmittag gehen Sie mit einem Buschmann (San) auf eine Wanderung und werden in die Kunst des Spurensuchens und andere uralte Jagd- und Überlebenskünste eingeweiht. Mittag- und Abendessen sowie Übernachtung in der „Haina Kalahari Lodge“****. F/M/A

9. Tag: Pirsch in der Zentralkalahari

Früh morgens starten Sie Ihre Pirschfahrt in der Kalahari. Es gibt Getränke und einen Imbiss, der im Busch besonders gut schmeckt. Über Mittag halten Sie Siesta in Ihrer Lodge. Nachmittags Pirschfahrt mit weiteren Tierbeobachtungen in einer Landschaft, die die Seele berührt. Safarigemäß beschließen Sie den Tag mit einem Dämmerschoppen. Mittag- und Abendessen. Wenn der Himmel über der Kalahari zu funkeln beginnt, begeben Sie sich zum Astronomie-Deck. Weißt Du, wieviel Sternlein stehen? Übernachtung wie am Tag zuvor. F/M/A

10. Tag: Am Rande des Okavango-Deltas

Nach einem entspannten Frühstück geht’s zu Ihrer herrlich an einem Fluss gelegenen Lodge bei Maun. Stadtbummel oder Relaxen mit Blick auf Palmeninseln. Nachmittags Möglichkeit für einen Rundflug über das Okavango-Delta (fakultativ, ca. 120 USD p. P.). Übernachtung in der „Thamalakane River Lodge“****. F

 

 

Krokodile in Botswana

Krokodile in Botswana

7. Tag: Inselübernachtung im Okavango-Delta

Heute startet Ihre 4-tägige Pirschfahrt durch eine der wildreichsten Gegenden im südlichen Afrika. Von einer kleinen Anlegestelle geht es im Motorboot durch die von Palmen, Schilf und Papyrusgras gesäumten natürlichen Kanäle des Okavango-Deltas zu Ihrem Camp, das wegen Umweltschutzauflagen nur provisorisch auf einer kleinen Insel errichtet wurde. Es gibt einen Aufenthaltsbereich mit Lagerfeuer und Bar, geschlafen wird in Safari-Hauszelten mit Betten und privatem Bad: Busch-Toilette und Busch-Dusche. Ein Geheimtipp für alle Naturliebhaber! Zum Sonnenuntergang geht es hinaus auf die weiten Lagunen. In diesem Teil des Deltas kann man eine reiche Vogelweit, Flusspferde und Krokodile erleben sowie auch Großwild. Köstliches Abendessen im Busch-Ambiente! Übernachtung im „Xobega Island Camp“**°. F/M/A

8. Tag: Pirschfahrt im Moremi/Khwai Wildreservat

Durch die fantastische Lage der Insel begrüßt Sie der neue Safaritag mit einem unvergesslichen Sonnenaufgang und Vogelgezwitscher. Nach einem frühen Frühstück Bootsfahrt zurück zum Geländewagen und ausgedehnte Pirschfahrt durch das gesamte Moremi und Khwai Wildreservat. Jede Menge Elefanten, aber auch eine Löwenfamilie könnten Ihren Weg kreuzen! Picknick-Mittagessen unterwegs. Nach einem langen, aber erfüllten Tag erreichen Sie Ihre nächste Unterkunft. Abendessen. Lodgeübernachtung***. F/M/A

9. Tag: Savuti im Chobe Nationalpark

Kurz nach Sonnenaufgang Einfahrt in den südwestlichen Teil des Chobe Nationalparks. Zunächst geht es auf sandiger Piste ins Marschland von Savuti, ein besonders tierreiches, flaches Savannengebiet. Hier wohnen Sie in einem kleinen, persönlich geführten Camp bestehend aus nur 5 Safari-Hauszelten mit komfortablen Betten und Privatbad und Blick auf den Savuti Channel. Mittagessen. Nachmittags Pirschfahrt mit der Möglichkeit, Herden von Elefanten, Giraffen und Büffeln zu sehen oder auch Tsetsebe-Antilopen, die durch die Steppe ziehen und denen oftmals Löwen, Leoparden oder Hyänen folgen. Ein grandioses Stück Afrika. Am Abend sitzen Sie auf der Terrasse unter dem Kreuz des Südens mit Tierstimmen aus der Ferne. Abendessen und Übernachtung im „Camp Savuti“****. F/M/A

10. Tag: Pirschfahrt entlang des Chobe-Flusses

Frühmorgens geht die Pirschfahrt weiter. Dann für kurze Zeit Ausfahrt aus dem Park und weiter Richtung Norden, bevor Sie bei Ngoma wieder in den Chobe Nationalpark einfahren. Ausgiebige Pirschfahrt durch den nördlichen Teil des Chobe Nationalparks immer parallel zum Chobe-Fluss bis Kasane. Am Flussufer und auf den Schwemmflächen haben Sie die besten Voraussetzungen zur Tierbeobachtung. Der Ruf des Schreiseeadlers wird Ihr Begleiter sein. Picknick-Mittagessen unterwegs. Übernachtung im „The Old House“***. F/M

11. Tag: Von Botswana nach Simbabwe – Victoria Wasserfälle

Fahrt über die Grenze nach Simbabwe zu den berühmten Victoria-Wasserfällen. Nachmittags Wanderung auf der simbabwischen Seite der sich über fast 2 km erstreckenden Wasserfälle zu den schönsten Aussichtspunkten. Die Einheimischen nennen die Wasserfälle „Mosi-oa-tunya“, auf Deutsch: Der Rauch, der donnert. Eine absolut passende Metapher für dieses unvergessliche Naturspektakel. Übernachtung in der „Amadeus Garden Lodge“***. F

12. Tag: Zum Hwange Nationalpark

Vormittags können Sie optional einen Helikopterflug über die Victoria-Fälle unternehmen (fakultativ, ca. 180 USD p. P.). Dann fahren Sie durch schöne Buschlandschaften zu Ihrer Lodge in einem Privatwildschutzgebiet, das an den Hwange Nationalpark angrenzt. Das Gebiet ist bekannt für die präsidentielle Herde: Eine Elefantenherde, die unter dem persönlichen Schutz des Präsidenten Mugabe steht, von niemanden ge- oder verjagt werden darf und häufig das Terrain der Lodge durchquert. Zum Sonnenuntergang unternehmen Sie eine Fahrt zum lodge-eigenen Wasserloch! Abendessen und Übernachtung im „Gwango Elephant Camp“***. F/A

Löwenfamilie in Botswana

Löwenfamilie in Botswana

11. Tag: Bootsfahrt durch das Okavango-Delta

Frühmorgens startet Ihre ganztägige Bootsfahrt durch das Okavango-Delta mit Mokoro-Abenteuer und Inselwanderung. Zuerst geht es auf den Boro-Fluss, wo sich Ihnen einmalige Vogelbeobachtungen bieten. Dann steigen Sie in Ihre Mekoro (Einbaum-Kanus) um, die früher das einzige Fortbewegungsmittel im Okavango-Delta waren. Genießen Sie unter der kundigen Leitung Ihres Polers (Bootsführers) die Ruhe und idyllische Landschaft! Nach einer gemächlichen Wanderung auf einer kleinen Insel im Delta verspeisen Sie Ihr Mittagessen in dieser herrlichen Umgebung, bevor es per Boot zurück zur Anlegestelle geht. Weiter zu Ihrer nächsten Unterkunft. Abendessen und Übernachtung in der „Mochaba Crossing Lodge“***. F/M/A

12. Tag: Pirschfahrt im Moremi Wildreservat

Heute startet Ihre 4-tägige Pirschfahrt durch eine der wildreichsten Gegenden im südlichen Afrika. Nach einem frühen Frühstück ausgedehnte Pirschfahrt durch das Moremi Wildreservat. Jede Menge Elefanten, aber auch eine Löwenfamilie könnten Ihren Weg kreuzen! Picknick-Mittagessen unterwegs. Nach einem langen, aber erfüllten Tag erreichen Sie Ihr nächstes Safari-Quartier. Abendessen und Übernachtung in einer ***Lodge im Khwai-Gebiet. F/M/A

13. Tag: Pirschfahrt durch das Khwai Wildreservat

Wie immer zur besten Safarizeit am frühen Morgen geht es auf Beobachtungstour durch das Khwai Wildreservat, welches unmittelbar an den Moremi grenzt und besonders tierreich ist. Fast alle Arten afrikanischen Großwilds können Ihnen hier begegnen sowie rare Genossen wie Wilde Hunde. Mittagessen und Siesta im Schatten Ihres Camps, dann geht es für die lichtmäßig herrlichen Abendstunden noch einmal auf Safari. Abendessen und Übernachtung in einer ***Lodge im Khwai-Gebiet. F/M/A

14. Tag: Savuti im Chobe Nationalpark

Kurz nach Sonnenaufgang Einfahrt in den südwestlichen Teil des Chobe Nationalparks. Zunächst geht es auf sandiger Piste ins Marschland von Savuti, ein sehr artenreiches, flaches Savannengebiet. Hier wohnen Sie in einem kleinen, persönlich geführten Camp bestehend aus nur 5 Safari-Hauszelten mit komfortablen Betten und Privatbad und Blick auf den Savuti Channel. Mittagessen. Nachmittags Pirschfahrt mit der Möglichkeit, Herden von Elefanten, Giraffen und Büffeln zu sehen oder auch Tsetsebe-Antilopen, die durch die Steppe ziehen und denen oftmals Löwen, Leoparden oder Hyänen folgen. Ein grandioses Stück Afrika. Am Abend sitzen Sie auf der Terrasse unter dem Kreuz des Südens mit Tierstimmen von nah und fern. Abendessen und Übernachtung im „Camp Savuti“****. F/M/A

15. Tag: Pirschfahrt entlang des Chobe-Flusses

Frühmorgens setzen Sie die Pirschfahrt fort, bevor Sie für kurze Zeit den Park verlassen, um bei Ngoma wieder in den Chobe Nationalpark zurückzukehren. Ausgiebige Pirschfahrt durch den nördlichen Teil des Chobe Nationalparks immer parallel zum Chobe-Fluss bis Kasane. Am Flussufer und auf den Schwemmflächen haben Sie die besten Voraussetzungen zur Tierbeobachtung. Der Ruf des Schrei-Seeadlers wird Ihr Begleiter sein. Picknick-Mittagessen unterwegs. Übernachtung in der „River View Lodge“***. F/M

16. Tag: Ganztägige Boots-Safari im Chobe Nationalpark

Ein letzter Safari-Höhepunkt wartet nach dem Frühstück auf Sie: Sie erkunden den Chobe Nationalpark auf einer ganztägigen Bootsfahrt vom Wasser aus! Während die üblichen Bootsfahrten erst nachmittags beginnen und sich auf die Gegend in der Nähe von Kasane konzentrieren, stoßen Sie in die weniger besuchten Bereiche tief im Chobe Nationalpark vor. Genießen Sie einen entspannten Tag an Bord – es gibt eine Bar (Getränke inklusive), Mittagessen vom Grill, eine gemütliche Lounge sowie natürlich ein Aussichtsdeck, von dem aus Sie beste Möglichkeiten zur Tierbeobachtung haben! Übernachtung wie am Tag zuvor. F/M/A

17. Tag: Abschied von Afrika

Über die Grenze geht’s zurück nach Victoria Falls. Flug mit Ethiopian Airlines über Addis Abeba nach Frankfurt.

F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen

Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit Ethiopian Airlines (Mitglied der Star Alliance) über Addis Abeba nach Victoria Falls und zurück
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren (in Höhe von 506 EUR pro Person)
  • Fahrten im landestypischen, klimatisierten Fahrzeug
  • 15 Übernachtungen in den angeführten bzw. gleichwertigen Unterkünften im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Mahlzeiten: täglich Frühstück, 12x Abendessen, 9x Mittagessen, davon 5 als Picknick
  • Durchgehende, deutschsprachige, landeskundige Reiseleitung vor Ort vom 2.-17. Tag
  • Pirschfahrt im Geländewagen im Khama Rhino Sanctuary
  • Geführte Buschmannwanderung in der Kalahari
  • Geführte Buschwanderung in der Kalahari
  • 3-tägige Geländewagensafari in die Zentralkalahari
  • Ganztägige Bootsfahrt mit Mokoro und Inselwanderung im Okavango-Delta
  • 4-tägige Geländewagensafari mit Bootsfahrt durch das Moremi/Khwai-Wildreservat, Savuti und den Chobe NP von Maun bis Kasane
  • Ganztägige Bootsfahrt auf dem Chobe-Fluss
  • Alle Nationalpark-Eintrittsgebühren und Eintrittsgelder laut Reiseverlauf
  • Ausführliche Reiseunterlagen einschließlich 1 Reiseführer Botswana pro Zimmer

Nicht enthaltene Leistungen

  • Visumgebühr für Simbabwe von derzeit 45 USD, die bei Einreise in bar zu entrichten ist
  • Trinkgelder; Persönliches
  • Evtl. erhöhter Kerosinzuschlag nach dem 01.08.17

Zusatzleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag: 599 EUR
  • Rail & Fly – innerdeutscher ICE-Zubringer 2. Klasse: 49 EUR
  • Innerdeutscher Lufthansa-Anschlussflug nach Frankfurt: 229 EUR
  • Lufthansa-Anschlussflug ab Zürich/Basel/Wien/Graz/Linz: 289 EUR
  • Aufpreis für Flug mit South African Airlines über Johannesburg: 335 EUR
  • Rail & Fly bei Flug mit SAA: 69 EUR
  • Verlängerung „Chobe Princess Safari Boat“ ab: 875 EUR
  • Verlängerung Badeparadies Seychellen – „Anse Soleil Beachcomber“***: 1.299 EUR
  • Verlängerung Badeparadies Seychellen – „Lazare Picault“***: 999 EUR
  • Verlängerung Badeparadies Seychellen – „Bord Mer Villa“***: 1.060 EUR
  • Verlängerung Badeparadies Seychellen – „Treasure Cove“****: 1.190 EUR
  • Verlängerung Kreuzfahrt auf dem Karibasee: 990 EUR

Hinweise

  • Termine, Preise & Leistungen ab 01.01.19 unter Vorbehalt.
  • Grundpreis bei 8-9 Teilnehmern. Falls die Gruppe aus 6-7 Teilnehmern besteht, entsteht ein Aufpreis von 155 EUR pro Person.
  • Sie können diese Tour auch als private Reise zu Ihrem Wunschtermin unternehmen! Bitte sprechen Sie uns für ein individuelles Angebot an, da die Reisepreise je nach Saison und Gruppengröße variieren. Reisepreis bei 6-7 Personen ab 5.899 EUR und bei 4-5 Personen ab 6.699 EUR.
  • Falls einzelne Unterkünfte nicht verfügbar sind, wird eine möglichst gleichwertige Alternative reserviert.
  • Falls Flüge mit Ethiopian Airlines nicht verfügbar sind, werden diese mit einer anderen IATA-Airline reserviert.
  • Lufthansa-Anschlussflüge werden systembedingt erst einen Monat vor Abreise bestätigt. Bei Nichtverfügbarkeit buchen wir alternativ gerne ein Rail & Fly-Ticket für Sie.
  • Gepäckbeschränkung 23 kg in Weichtaschen, keine Hartschalenkoffer.
  • Für die drei Nächte zwischen Maun nach Kasane können Sie im Geländewagen lediglich ein kleines Gepäck mitnehmen, halten Sie dafür bitte eine kleine Tasche bereit.
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.
  • Eine Anzahlung von 20 % muss direkt nach der Buchung und Erhalt des Sicherungsscheines bezahlt werden. Die Restzahlung wird 30 Tage vor Reiseantritt fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von der Reise zurücktreten.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (s. Buchungsformular).
Kontakt
 +49 (0)30 2061 6488-0
 info@intakt-reisen.de
Termine
30.03.2018 - 16.04.2018
5.299 EUR
20.04.2018 - 07.05.2018
5.199 EUR
11.05.2018 - 28.05.2018
5.199 EUR
01.06.2018 - 18.06.2018
5.199 EUR
22.06.2018 - 09.07.2018
5.199 EUR
06.07.2018 - 23.07.2018
5.499 EUR
13.07.2018 - 30.07.2018
5.499 EUR
27.07.2018 - 13.08.2018
5.499 EUR
03.08.2018 - 20.08.2018
5.499 EUR
10.08.2018 - 27.08.2018
5.499 EUR
17.08.2018 - 03.09.2018
5.499 EUR
24.08.2018 - 10.09.2018
5.499 EUR
31.08.2018 - 17.09.2018
5.499 EUR
07.09.2018 - 24.09.2018
5.499 EUR
14.09.2018 - 01.10.2018
5.499 EUR
21.09.2018 - 08.10.2018
5.499 EUR
28.09.2018 - 15.10.2018
5.499 EUR
05.10.2018 - 22.10.2018
5.499 EUR
12.10.2018 - 22.10.2018
5.499 EUR
19.10.2018 - 05.11.2018
5.499 EUR
26.10.2018 - 12.11.2018
5.399 EUR