Nepal: Annapurna – Kathmandu-Königstal

Leichtes Trekking, Landeskultur, Chitwan Nationalpark

Nepal   Aktivreisen, Kulturreisen, Naturreisen, Trekkingreisen

Einfaches Trekking in der Bergwelt des Himalaya wird auf dieser Reise mit einem Besuch der Kulturstätten im Kathmandu-Königstal kombiniert. Entdecken Sie das Königreich Nepal bei Temperaturen um 25°C, strahlend blauem Himmel und bester Fernsicht. Die Reise beginnt im Kathmandu-Königstal, wo das Treiben in den Straßen und die Kulturstätten faszinieren. Die sechstägige Wanderung eignet sich für alle, die gern wandern und den Achttausendern zum Greifen nahe kommen möchten, ohne selbst in große Höhen aufzusteigen.

Das Gepäck wird von Einheimischen getragen, so dass Sie die Schneegipfel der Annapurnakette ohne Einschränkungen genießen können. Sie werden von einer erfahrenen Mannschaft sowie einem Deutsch sprechenden lokalen Bergführer begleitet und übernachten in einfachen Lodges in den Dörfern. Nach einem Tag in Pokhara fliegen Sie zurück nach Kathmandu. Am Schluss der Reise besuchen Sie die alte Königsstadt Bhaktapur.

Blick zum Annapurna

Blick zum Annapurna

Die Höhepunkte dieser Reise:

  • Erkundung der Annapurna-Region zu Fuß
  • Einblicke in den Alltag der Bewohner nepalesischer Dörfer
  • In den Bergen Übernachtungen in privat geführten Gästehäusern
  • Begnassee bei Pokhara
  • Zwei Tage im Chitwan-Nationalpark

Reiseverlauf Nepal (18 Tage)

1. Tag: Anreise

Nachmittags Flug von Ihrem Wunschflughafen in Deutschland nach Istanbul, von wo aus Sie weiter nach Nepal abfliegen.

2. Tag: Kathmandu

Sie landen am Vormittag in Kathmandu. Am Flughafen werden Sie von Ihrem Reiseleiter in Empfang genommen und zu Ihrem Hotel im Herzen der Altstadt gebracht. Sie unternehmen einen kleinen Spaziergang durch die Altstadt, deren buntes Treiben, viele Kulturstätten und liebenswürdige Einwohner Sie faszinieren werden und haben die Möglichkeit ein Mittagessen einzunehmen, bevor Sie sich In Ihrem großzügigen Zimmer vom Flug erholen können. Am Nachmittag erwartet Sie eine Fahrt mit der Fahrradrikscha durch die Altstadt. Abends lassen Sie den ersten Tag dann bei einem Essen in einem Restaurant in der Altstadt ausklingen.
Das Hotel „Vajra“ liegt im Herzen der Altstadt Kathmandus. Zum Hotel gehört ein idyllischer Garten, und vom Dach schauen Sie auf die Pagoden des Durbar Square, an wolkenlosen Tagen reicht die Sicht sogar bis zu den schneebedeckten Gipfeln des Himalaya. Die Zimmer sind einfach, aber praktisch eingerichtet und großzügig geschnitten.
(Fahrstrecke ca. 8 km, ca. 30 Minuten)

3. Tag: Kathmandu-Königstal

Genießen Sie den herrlichen Blick auf die Stadt vom Swayambunath-Tempel, dem ältesten Tempel im Kathmandu-Tal. Im Anschluss erkunden Sie Patan, die älteste Stadt im Kathmandu-Tal, seit 1979 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Die Tempel- und Palastanlagen von Pashupatinath gelten als wichtigstes hinduistisches Heiligtum des Landes. Der eigentliche Tempel ist nur Hindus zugänglich, den äußeren Tempelbezirk hingegen darf jedermann betreten. Weil dieser heilige Ort dem Gott Shiva geweiht ist, finden sich hier auch viele Sadhus ein. Am Nachmittag sehen Sie den riesigen Stupa von Bodnath, das heutige Zentrum des tibetischen Buddhismus in Nepal. Vor der Rückkehr zu Ihrem Hotel besuchen Sie ein Waisenhaus, das durch die Chamäleon Stiftung unterstützt wird und lernen die dort lebenden Kinder kennen, die hier ein Zuhause gefunden haben. Das Hotel „Vajra“ ist auch heute Ihre Unterkunft. F

Typisches Berghaus

4. Tag: Kathmandu – Pokhara (ca. 927 Meter ü.d.M.)

Die Fahrt von Kathmandu bis Pokhara durch die Berge und Schluchten des Himalaya an sich ist schon ein Erlebnis. Am Ufer des Phewa-Sees steigen Sie in ein Boot um, das Sie zu Ihrer Lodge bringt. Sie können sich im Garten entspannen und ein Bad im Swimmingpool nehmen. Am Nachmittag sollten Sie einen kleinen Spaziergang am See machen.
Die „Fishtail Lodge“ liegt am Phewa-See idyllisch auf einer Halbinsel. Von hier aus haben Sie eine grandiose Aussicht auf den knapp 7.000 Meter hohen Machhapuchhre – dem „Matterhorn des Himalaya“ -, dessen Spitze wie eine Fischflosse aussieht, und auf einige etwas weiter entfernte Achttausender. Zur Lodge gehört ein weitläufiger Garten mit Swimmingpool. Die großzügigen Zimmer sind gemütlich eingerichtet. F
(Fahrstrecke ca. 200 km, ca. 6 Std.)

5. Tag: Pokhara

Sie besuchen während einer 3-stündigen Rundfahrt die Davids-Wasserfälle, ein tibetisches Flüchtlingslager und den hinduistischen Hochzeitstempel. Am Nachmittag können Sie eine Bootsfahrt auf dem Phewa-See oder eine Radtour durch den Ort unternehmen (optional). Die „Fishtail Lodge“ ist auch heute Ihre Unterkunft. F

In Pokhara haben Sie die Möglichkeit einen Schlafsack für das folgende Trekking auszuleihen. Sollten Sie Bedarf haben, sprechen Sie Ihren Reiseleiter bitte darauf an.

6. Tag: Phedi (ca. 1.100 Meter ü.d.M.) – Dhampus – Pothana (ca. 1.900 Meter ü.d.M.)

Start Ihrer 7-tägigen Wandertour. Heute geht es von Phedi aus in etwa fünf bis sechs Stunden auf Naturtreppen bis auf einen Höhenkamm, der den Blick auf überwältigende Siebentausender freigibt. Einfache Gästehäuser in den Bergen Nepals sind Ihre Unterkünfte während der Wandertour. F/M/A
(Fahrstrecke ca. 20 km, ca. 1 Std.)

7. Tag: Pothana – Landruk (ca. 1.600 Meter ü.d.M.)

Wanderung den Höhenkamm entlang, zunächst stetig bergauf bis nach Bhickok Deurali (ca. 2.100 Meter ü.d.M.) und anschließend bergab bis nach Landruk. Insgesamt wandern Sie etwa fünf bis 6 Stunden. Ein einfaches Gästehaus in den Bergen ist auch heute Ihre Unterkunft. F/M/A

8. Tag: Landruk – Ghandruk (ca. 2.000 Meter ü.d.M.)

Heute überwältigen Sie die anstrengendste Etappe der Wanderung. Nach dem kurzen Abstieg zu einer breiten Hängebrücke erwartet Sie ein ziemlich langer Aufstieg bis Ghandruk, das größte Dorf des Bergbauernstammes der Gurung, die auf den Südflanken des Annapurnamassivs siedeln (zirka 4-5 Stunden). Der Name Gurung leitet sich vom tibetischen Wort „grong“ (Bauer) her. Nachmittags erkunden Sie den historischen Teil des Dorfes. Ein einfaches Gästehaus in den Bergen ist auch heute Ihre Unterkunft. F/M/A

9. Tag: Ghandruk – Tadapani (ca. 2.600 Meter ü.d.M.)

Wanderung durch Regen- und Rhododendronwald nach Tadapani, ein kleines hübsches Dorf der Gurung und Zentrum des Annapurna-Trecks. Die Annapurna Süd ragt direkt vor Ihnen in den Himmel und bildet ein großartiges Fotomotiv. Sie wandern zirka vier bis fünf Stunden.
Ein einfaches Gästehaus in den Bergen ist auch heute Ihre Unterkunft. F/M/A

10. Tag: Tadapani – Ghorepani (ca. 2.850 Meter ü.d.M.)

Heute wandern Sie etwa fünf bis sechs Stunden auf einem Höhenweg durch dichten Wald. Zwischendurch haben Sie immer wieder freien Blick auf die schneebedeckten Gipfel.
Ein einfaches Gästehaus in den Bergen ist auch heute Ihre Unterkunft. F/M/A
Das Frühstück ist im Preis enthalten, ebenso wie das Mittag- und Abendessen.

11. Tag: Ghorepani – Poon Hill – Hille (ca. 1.400 Meter ü.d.M.)

Nach einem kurzen Aufstieg erreichen Sie den Poon Hill (ca. 3.210 Meter ü.d.M.). Von dort haben Sie bei Sonnenaufgang eine fantastische Sicht auf die Achttausender der Annapurna- und der Dhaulagiri-Kette. Anschließend wandern Sie in zirka sechs bis sieben Stunden durch das Dorf Ulleri hinab bis nach Hille. Ein einfaches Gästehaus in den Bergen ist auch heute Ihre Unterkunft. F/M/A

Mönch mit Gebetsmühle

12. Tag: Hille – Pokhara – Begnas-See (ca. 827 bis 1.230 Meter ü.d.M.)

Nach etwa 4-5 Stunden zu Fuß erreichen Sie gegen Mittag die Straße und fahren zurück nach Pokhara (927 Meter ü.d.M.) und von dort zum Begnas-See. Anschließend werden Sie per Ruderboot in zirka 40 Minuten zu Ihrem Resort am Begnas-See gebracht. Hier im Begnas-Tal können Sie sich von den Anstrengungen der Wanderung erholen. Sie haben eine grandiose Aussicht auf den knapp 7.000 Meter hohen Machhapuchhre und auf etwas weiter entfernt liegende Achttausender.
Das „Begnas Lake Resort“ liegt sehr ruhig am Südufer des Begnas-Sees und ist umgeben von Wäldern mit sprudelnden Bergquellen, die natürliche Grenzen nach allen Seiten bilden. Sie wohnen in komfortablen Bungalows, die im traditionellen Gurung-Stil errichtet sind. Nach einem ereignisreichen Tag bietet ein Bad im Swimmingpool eine willkommene Erfrischung. F/M
(Fahrstrecke ca. 65 km, ca. 3 Std.)

13. Tag: Begnas-See bei Pokhara

Sie wandern vormittags zunächst bergauf durch Haselnusshaine und Wälder bis zu einem Rastplatz mit Blick auf den See. Kurz darauf erreichen Sie das zwischen Reisfeldern gelegene Dorf Begnas und sehen den Manaslu, das Annapurna-Massiv und bei klarer Sicht den Dhaulagiri – allesamt Achttausender (zirka drei Stunden). Anschließend wandern Sie in zirka zwei Stunden wieder zurück zu Ihrer Lodge. Das „Begnas Lake Resort“ ist auch heute Ihre Unterkunft. F

14. Tag: Begnas-See – Chitwan-Nationalpark

Durch die Berge und dann in Richtung Süden in die Niederung des Terai gelangen Sie zu Ihrer Lodge. Am Nachmittag unternehmen Sie eine erste Safari. Die Naturführer der Lodge entscheiden mit Ihnen gemeinsam, ob diese zu Fuß, im Jeep, per Kanu oder auf dem Elefantenrücken stattfindet.
Die „Temple Tiger Jungle Lodge“ liegt am Narayani-Fluss, in einer Gartenanlage direkt am Chitwan-Nationalpark und ist daher ideal für Tierbeobachtungen. Zur Anlage gehört ein Restaurant mit integrierter Bar, wo Ihnen sowohl typisch nepalesische als auch internationale Gerichte serviert werden. Sie wohnen in rustikalen, komfortablen Bungalows mit Terrassen. F/M/A
(Fahrstrecke ca. 165 km, ca. 4-5 Std.)

Bitte beachten Sie, dass das Programm am Chitwan Nationalpark vom Wetter und dem Zustand der Wege abhängt und demnach variieren kann. Eventuell wird auch das Programm von Tag 14 und 15 getauscht. Ihr Reisleiter und der Lodgeführer werden Sie vor Ort informieren und den Ablauf im Detail mit Ihnen besprechen.

15. Tag: Chitwan-Nationalpark

Heute wird es erlebnisreich und spannend, denn Sie fahren mit dem Boot, mit dem Jeep, wandern durch den Dschungel im Chitwan-Nationalpark und fahren auf dem Rückweg zur Lodge sogar mit einem Ochsenkarren durch ein Dorf und Reisfelder. Und was Sie mit etwas Glück da alles sehen können! Aus über 700 verschiedenen Tierarten können u.a. Krokodile, Tiger und Nashörner beobachtet werden. Besonders letztere können Sie sicherlich sogar aus nächster Nähe beobachten. Aber es gibt auch über 400 Vogelarten sowie viele Schildkröten, Hirsche und Elefanten im Park, von denen Sie einige erspähen können. Lassen Sie am Abend den erlebnisreichen Tag in Ihrer Lodge Revue passieren. Die „Temple Tiger Jungle Lodge“ ist auch heute Ihre Unterkunft. F/P/A

16. Tag: Chitwan-Nationalpark – Bhaktapur

Sie sind in einem Dorf bei einer Familie zu Gast und erhalten bei einer Tasse Tee einen Einblick in deren Alltag. Anschließend erreichen Sie Bhaktapur, dessen architektonisches Erbe bereits seit 1979 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Die neben Kathmandu und Patan dritte und besterhaltene Königsstadt im Kathmandu-Tal liegt zirka 14 Kilometer östlich der Hauptstadt an einer alten Handelsroute nach Tibet, die den Reichtum der Stadt begründete.
Vom „Hotel Heritage“ spazieren Sie in nur wenigen Minuten in die historische Altstadt. Mit seinen zwei idyllischen Gärten und der malerischen Dachterrasse ist das Hotel eine „Oase der Ruhe“ inmitten des bunten Treibens von Bkaktapur. Durch die gelungene Mischung aus traditionellem nepalesischen Baustil und moderner Architektur fügt sich das Boutiquehotel harmonisch in die Umgebung ein. Ihre Gastgeber, Familie Dhaubhadel, legen besonderen Wert auf die Verwendung lokaler Materialien und Produkte – sowohl bei der Gestaltung der großzügigen, liebevoll dekorierten Zimmer als auch im Restaurant „Kutumba“. F
(Fahrstrecke ca. 200 km, ca. 6 Std.)

17. Tag: Bhaktapur

Nach dem Frühstück erkunden Sie die Altstadt dieser wunderbar erhaltenen Königsstadt gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter. In Bhaktapur scheint die Zeit im Mittelalter stehen geblieben zu sein. Sie sehen u.a. das Goldene Tor am Durbar Square, das Priesterhaus Pujari Math mit seinen wunderschönen Holzschnitzereien und den malerischen Stadtplatz Taumadhi Tole mit den Tempeln Nyatapola Mandir und Bhairava Mandir.
Während des Rundgangs besuchen Sie auch eine Grundschule. Der Besuch der Grundschule kann nicht garantiert werden, z.B. an unterrichtsfreien Tagen fällt er aus. Der Nachmittag steht Ihnen für eigene Erkundungen in Bhaktapur zur Verfügung. Freuen Sie sich auf das am Abend stattfindende Abschiedsessen mit traditioneller nepalesischer Küche. Das „Hotel Heritage“ ist auch heute Ihre Unterkunft. F/A

18. Tag: Wieder daheim

Sie werden früh zum Flughafen von Kathmandu gebracht und treten von dort die Rückreise über Istanbul nach Deutschland an, wo Sie am Abend eintreffen werden. F
(Fahrstrecke ca. 12 km, ca. 1 Std.)

F = Frühstück / M = Mittagessen / P = Picknick bzw. Lunchpaket / A = Abendessen

Leistungen

  • Linienflug mit Turkish Airlines (Mitglied der Star Alliance) über Istanbul nach Kathmandu und zurück
  • Mögliche Abflughäfen: Berlin, Bremen, Düsseldorf, Frankfurt a.M., Hamburg, Hannover, Köln, München, Nürnberg, Stuttgart
  • Rail & Fly innerdeutsch in der 2. Klasse zum Flieger
  • Reiseminibus für sämtliche Fahrten
  • Übernachtungen in Gästehäusern, Resorts, Lodges und Hotels; während der Wandertour in einfachen Gästehäusern (teilweise Zimmer mit Bad, teilweise Gemeinschaftsduschen und -toiletten)
  • Täglich Frühstück, 8x Mittagessen, 1x Picknick, 9x Abendessen
  • Sherpaführer und -träger während der Wandertour
  • 1 Elefantenritt am Chitwan-Nationalpark
  • 1 Wanderung, 1 Ochsenkarren-, 1 Boots- und 1 Jeepfahrt im Chitwan-Nationalpark
  • Alle im Reiseverlauf erwähnten Aktivitäten (außer als „optional“ gekennzeichnete)
  • Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder
  • Reiseliteratur
  • Klimaschutz-Zertifikat
  • Deutsch sprechende, einheimische Reiseleitung

Nicht enthaltene Leistungen

  • Visum Nepal (40 USD)
  • Persönliches; Trinkgelder
  • Evtl. erhöhter Kerosinzuschlag nach dem 01.08.16

Zusatzleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag (während des Trekkings: s. Hinweise): 599 EUR
  • Aufpreis zu Rail & Fly 1. Klasse: 99 EUR
  • Anschlussflug ab/bis Wien mit Lufthansa oder Austrian Airlines ab: 199 EUR
  • Anschlussflug ab/bis Zürich mit Lufthansa oder Swiss Air ab: 229 EUR
  • Business-Class-Flug-Aufpreis (inkl. Rail & Fly 1. Klasse) ab: 1.700 EUR
  • Lounge-Aufenthalt für max. 3 Stunden am Flughafen von Frankfurt: 39 EUR
  • Anschlussprogramm Istanbul 3 Tage p.P. im DZ: 699 EUR

Hinweise

  • Termine, Preise & Leistungen ab 01.01.18 unter Vorbehalt.
  • Gesicherte Reisetermine: Garantierte Durchführung aller Termine!
  • Falls einzelne Unterkünfte nicht verfügbar sind, wird eine möglichst gleichwertige Alternative gesucht.
  • Während des Trekkings (Tage 6 bis 11) ist ein Einzelzimmer nur bei einer ungeraden Anzahl Männer und Frauen möglich. Ansonsten übernachten Einzelreisende in Doppelzimmern, die mit einem gleichgeschlechtlichen Gast geteilt werden.
  • Aufgrund der aktuellen Einschätzung zur Sicherheit nepalesischer Fluggesellschaften durch die EU, wurde der Verlauf dieser Reise bewusst ohne Inlandsflug konzipiert.
  • Bei den angegebenen Fahrzeiten handelt es sich um die reine Fahrtdauer. Pausen und Fotostopps bleiben unberücksichtigt.
  • Bürger der Bundesrepublik Deutschland, Österreichs und der Schweiz benötigen für ihren Aufenthalt in Nepal ein Visum. Bitte beachten Sie, dass Visagebühren nicht im Reisepreis eingeschlossen sind. Ihr Reisepass muss ab Einreise noch mindestens sechs Monate gültig sein. Kinder unter 13 Jahren benötigen einen eigenen Kinderreisepass. Ausführliche Informationen entnehmen Sie bitte dem Beiblatt „Wichtige Visainformationen“, das Sie bei Buchung zusammen mit den Bestätigungsunterlagen erhalten.
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.
  • Eine Anzahlung von 15% muss direkt nach der Buchung und Erhalt des Sicherungsscheines bezahlt werden. Die Restzahlung wird 4 Wochen vor Reisebeginn fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von der Reise zurücktreten.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (s. Buchungsformular).
  • Die Spenden werden in Projekte zur Einsparung von Treibhausgasen investiert. Um die CO2-Emissionen des Fluges an anderer Stelle einzusparen sind z.B. für Flüge nach Namibia ca. 137 EUR, nach Costa Rica ca. 155 EUR und nach Vietnam ca. 147 EUR notwendig. Sie erhalten für Ihre Spende eine vom Finanzamt anerkannte Bescheinigung.

Kontakt
 +49 (0)30 2061 6488-0
 info@intakt-reisen.de
Termine
01.10.2017 - 18.10.2017
3.549 EUR
23.10.2017 - 09.11.2017
3.549 EUR
12.11.2017 - 29.11.2017
3.549 EUR