Kuba: Kulturrundreise

Havanna, Santa Clara, Trinidad, Bayamo, Santiago, Viñales

Kuba   Kulturreisen, Rundreisen

Das ausgewogene Programm dieser Reise vermittelt einen ausgezeichneten Eindruck von der kulturellen, gesellschaftlichen und landschaftlichen Vielfalt Kubas. Während der 16-tägigen Reise durchqueren Sie die gesamte Insel von der Westprovinz Pinar del Río bis in den touristisch weniger bekannten „Wilden Osten“ der Sierra Maestra. Sie treffen auf privater Ebene mit Kubanern aus verschiedensten Schichten zusammen, lernen mit Havanna, Trinidad und Santiago Kubas schönste und bedeutendste Städte kennen und werden feststellen, dass Kuba auch über wunderschöne Landschaften verfügt. Gleichzeitig erhalten Sie objektive Einblicke in die gesellschaftspolitische Lage, deren Dynamik eine Reise nach Kuba in diesen Tagen ganz besonders interessant macht.

* Die Reise wird zu einigen Terminen mit abgewandeltem Verlauf als 23-Tage-Reise „XL“ angeboten. Die Reisebeschreibung finden Sie als PDF am Ende des Reiseverlaufs 17 Tage.

Havanna Capitol

Das Capitol in Havanna

Die Höhepunkte dieser Reise:

  • Erkundung Havannas mit neuen Überraschungen
  • Einblick in die neuen Wirtschaftszweige des Landes
  • Faszinierende Kolonialstädte Cienfuegos, Trinidad und Santiago de Cuba
  • Kleine Wanderungen in der Sierra del Escambray, in der Sierra Maestra und im Viñales-Tal
  • Begegnungen mit der Bevölkerung – Unterbringung z. T. in Privatpensionen

 

Hinweis: Den Reiseverlauf der * 23-tägigen Variante finden Sie am Ende des aktuellen Reiseverlaufs als PDF zum Öffnen.

Reiseverlauf Kuba (17/23 Tage)

1. Tag: Anreise

Angenehmer Direktflug nach Holguín mit Condor. Am Internationalen Flughafen Frank País von Holguín werden Sie von Ihrer deutschsprachigen kubanischen Reiseleitung in Empfang genommen. Fahrt nach Santiago de Cuba, der zweitgrößten Stadt der Insel, wo Sie für 3 Nächte Ihr Hotel beziehen.
Das Hotel „Palacio Cueto“****° ist ein echter architektonischer Schatz, es erinnert unter anderem an die Gebäude Antoní Gaudís in Barcelona. Es liegt direkt an der Plaza Vieja im kolonialen Herzen der Stadt und verfügt über eine reich verzierte Fassade mit verschiedenen Steinfiguren. Das neu renovierte Hotel im Jugendstil begeistert mit einer tollen Lage, stilvoll eingerichteten Zimmern und sämtlichem Komfort. Nutzen Sie doch zum Beispiel das Spa und Wellness-Angebot oder genießen Sie einen Drink an der Hotelbar. Von der Dachterrasse aus können Sie Ihren Blick über Havannas Altstadt schweifen lassen oder es sich auf den Sonnenliegen bequem machen. Hotelausstattung: Lobby Bar, Spa und Wellness, 24 h-Rezeption, Dachterrasse, Ausblick über die Plaza Vieja, WLAN, Tagungsräume.
(Fahrt mit dem Bus oder Auto ca. 0,5 Std., ca. 30 km)

2. Tag: Havannas Altstadt

Nach dem Frühstück werden Sie von unserem Reiseleiter um 09:00 Uhr in der Hotellobby abgeholt. Am Vormittag erwartet Sie ein ausführlicher Stadtspaziergang durch die faszinierende Karibikmetropole. Entlang des Prado und des Malecóns zum Castillo de la Real Fuerza. Von hier aus geht es über die Plaza de la Catedral zum Ort der Stadtgründung El Templete an der Plaza de Armas.
Zu Fuß geht es weiter zum Hotel Ambos Mundos, wo Ernest Hemingways Meisterwerk „Wem die Stunde schlägt“ entstand. Zusammen mit Ihrer Reiseleitung entdecken Sie die wichtigsten und zugleich kuriosesten Besonderheiten dieser so berühmten und berüchtigten Stadt. In den vielen kleinen Gassen können Sie immer wieder den morbiden Charme dieser einstigen Perle der Karibik spüren. Mittagessen in einem Paladar. Übernachtung wie am Tag zuvor. F/M

3. Tag: Projektbesuch – Entdeckungstour durch Havanna

Heute lernen Sie Havanna abseits der touristischen Sehenswürdigkeiten kennen: Bei einem Projektbesuch von „Kuba Hilfe e.V.“ werden Sie erleben, wie sich der gemeinnützige Verein für die lokale Bevölkerung einsetzt. In Eigeninitiative und mit viel Leidenschaft sorgt diese Organisation für die Verbesserung der Lebensverhältnisse im Stadtteil Párraga, in dem sehr viele Arbeiter mit schwachem Einkommen und alleinstehende Frauen mit Kindern leben. Ein kürzlich ins Leben gerufener Hilfsverein finanziert hier aktuell den Ausbau einer Kindertagesstätte.
Im Anschluss starten Sie Ihre Besichtigungsfahrt mit Oldtimern aus den 50er Jahren durch die neueren Stadtteile Havannas: Vedado und Miramar. Sie besuchen u. a. den berühmten Kolumbus-Friedhof (Cemeterio de Cristóbal Colón) und den Plaza de la Revolución im prachtvollen Stadtteil Vedado.
Weiter geht es in das Diplomaten- und Villenviertel Miramar, in welchem unzählige Villen und Botschaften dominieren. Vorbei an der berühmten Universität von Havanna und entlang der bekanntesten Uferpromenade Kubas, dem Malecón, erreichen Sie am frühen Abend Ihr Hotel in der Altstadt von Havanna. F

4. Tag: Havanna – Pinar del Rio – Viñales

Auf Ihrem Weg gen Westen entlang der sogenannten Tabakroute legen Sie in der Provinzhauptstadt Pinar del Rio einen Halt ein und besuchen eine Humidor-Manufaktur, wo Sie die Herstellung dieser aus nächster Nähe sehen werden. Im Laufe des Nachmittags erreichen Sie Viñales, wo Sie am Aussichtspunkt Los Jazmines anhalten, denn von hier bietet sich Ihnen ein herrlicher Panoramablick auf das Tal von Viñales. Im Anschluss spazieren Sie mit Ihrer Reiseleitung durch den Ort und beziehen Ihre Zimmer. F/A
Das 2017 neu eröffnete Hotel „Encanto Vinales Central“****° befindet sich in sehr zentraler Ortslage direkt neben dem Hauptplatz von Viñales. Alle Sehenswürdigkeiten des Dorfes (Kirche, Kulturzentrum, Galerien) sowie eine große Anzahl verschiedener Restaurants befinden sich in unmittelbarer Nähe. Alle Sehenswürdigkeiten des Viñales-Tals lassen sich von hier aus sehr gut erreichen.
Das kleine Boutique-Hotel verfügt über 23 Standartzimmer, ein kleines Restaurant für das Frühstück und eine Lobbybar. Am Hotel gibt es Parkplätze. Die Rezeption ist 24 Stunden besetzt. Es wird ein Waschservice angeboten. Wi-Fi ist gegen Gebühr vorhanden. Die Standardzimmer sind mit individuellem Bad, Klimaanlage, SAT-TV, Telefon, Radio, Fön, Minibar, Bügeleisen, Bügelbrett und einer Minibar ausgestattet.

5. Tag: Viñales

Nach dem Frühstück starten Sie mit einer schönen Wanderung (festes Schuhwerk, keine Wanderschuhe nötig, einfacherer Schwierigkeitsgrad) durch die landschaftlich sehr reizvolle Region des Viñales-Tals.
Je nach Jahreszeit können Sie die Techniken der Bepflanzung, Ernte oder Trocknung des Tabaks aus nächster Nähe kennen lernen (die Felder werden von ca. Januar bis März bestellt).
Anschließend erwartet Sie ein landestypisches Mittagessen. Am Nachmittag unternehmen Sie eine geführte Exkursion durch den Höhlenkomplex von Santo Tomás, dem zweitgrößten Lateinamerikas (bitte unbedingt Schuhe mit gutem rutschfesten Profil mitnehmen / teilweise sehr steile und rutschige Abschnitte; 1. Teilabschnitt sehr steil und bei Regen sehr rutschig.).
Am Abend empfehlen wir fakultativ die Plaza Viñales, hier können Sie im Kulturzentrum Polo Montañez den Klängen von jungen kubanischen Talenten lauschen. Übernachtung wie am Tag zuvor. F/M
(Wanderung ca. 2-3 Std.)

6. Tag: Viñales – Las Terrazas

Nach dem Frühstück verabschieden Sie sich von Viñales und starten Ihre Fahrt nach Las Terrazas. Bei einem Spaziergang durch Las Terrazas erklärt Ihnen die Reiseleitung, welche Maßnahmen in der Gemeinde in den letzten Jahren getroffen worden sind, um getreu der Prinzipien der Nachhaltigkeit den Tourismus einerseits zu stärken und gleichzeitig den Schutz der Natur als oberstes Ziel zu bewahren. Zum Abschluss genießen Sie in dem kleinen „Café de Maria“ eine köstliche Kaffeespezialität a lo cubano. F/M
Das freundliche und elegante 4-Sterne-Hotel „Moka“ ist harmonisch in den umgebenden Wald der Sierra del Rosario eingebettet. Bis zur angrenzenden Gemeinde Las Terrazas sind es zu Fuß nur wenige Minuten. Mit dem Hotel Moka und seinem freundlichen Team verbindet uns inzwischen eine über zehnjährige Partnerschaft. Sehr viele unserer Kunden verbrachten hier bereits einige angenehme Urlaubstage. Unsere gute Zusammenarbeit wurde im Jahre 1999 mit der Verleihung des Touristik-Preises des Tourismusprojektes Las Terrazas gewürdigt.
Das Hotel verfügt über ein Restaurant, Bar, Swimmingpool und Tennisplatz. Vom Hotel aus werden Routenwanderungen durchgeführt, welche den Besuch der Kaffeeplantage Buenavista beinhalten, außerdem Fußmärsche auf den Pfaden La Serafina, Las Delicias, El Terracero und El Taburete und die Möglichkeit, in den kristallklaren Gewässern von San Juan und Bayate zu baden.
Die 41 komfortablen Standardzimmer sind ausgestattet mit Bad/WC, Klimaanlage, Radio, Telefon, Sat-TV und Kühlschrank. Jedes Zimmer hat ein vom Boden bis zur Decke reichendes Glasfenster und eine Balkontür auf französische Art, die auf einen weiträumigen Terrakotta-Balkon hinausführt, mit Tischen, Liegestühlen und einem traumhaften Blick durch die Baumbestände auf den See. Das Bad ist so romantisch, wie es nur sein kann: eine große Badewanne am Fuß eines riesigen Fensters mit Blick auf den Wald oder See, sodass man den Eindruck hat, dass man in einem Fluss bade
(Fahrstrecke ca. 135 km, ca. 2 Stunden)

 

Typischer Oldtimer

Typischer Oldtimer

7. Tag: Las Terrazas – Cienfuegos – Trinidad

Sie fahren am Morgen Richtung Osten nach Cienfuegos, der sogenannten „Perle des Südens”. Nach Ankunft besichtigen Sie diese Stadt, die früher als verrufenes Seeräubernest galt und heute eine wichtige Industrie- und Hafenstadt ist. Sie liegt in einer imposanten Bucht und wird geprägt durch ihre herrschaftlichen Bauten aus dem 17. Jahrhundert. Bei einem Rundgang über den Hauptplatz Parque Martí mit französischer Kolonialarchitektur erhalten Sie einen guten Überblick über die Sehenswürdigkeiten des historischen Zentrums. Außerdem besichtigen Sie das bekannte Theater Terry (Eintritt inkl.), das Caruso und Sara Bernhardt als Bühne diente. Besuch des Palacio de Valle auf der Halbinsel Punta Gorda, einer im maurischen Stil errichteten wunderschönen alten Villa.
Im Anschluss Weiterfahrt nach Trinidad. Trinidad gilt als eine der schönsten Städte Kubas (UNESCO-Weltkulturerbe). Sie unternehmen einen Besichtigungsbummel durch das koloniale, leicht verträumt wirkende Städtchen, bei dem Sie unter anderem die Iglesia de la Santísima, die Plaza Mayor mit seinen prächtigen Herrenhäusern der Zuckerbarone und eines der interessanten Museen über die Stadtgeschichte kennen lernen werden. Für das Abendprogramm bietet Trinidad mehrere Bars, in denen die Sonero-Gruppen eine Atmosphäre ganz im Stile des „Buena Vista Social Club“ erzeugen. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung. Ihre Reiseleitung gibt Ihnen gerne Tipps für tolle Paladare und Ausgehmöglichkeiten in der Stadt! Übernachtung in einer Privatunterkunft. F/A
In den authentischen Privatunterkünften (Casas Particulares) auf Kuba erleben Sie besonders intensive Begegnungen mit der einheimischen Bevölkerung, denn Sie wohnen mit in ihrem Haus. Die sorgfältig ausgewählten Unterkünfte bieten einen guten Standard und gewähren einen tieferen Einblick in das Alltagsleben der Kubaner. Besonders Trinidad ist berühmt für seine liebevoll gestalteten Casas, die schon fast an Museen erinnern. Aufgrund der kleinteiligen Struktur der Privatunterkünfte werden die Teilnehmer einer Kleingruppenreise in der Regel auf mehrere Casas verteilt. Ausstattung: privates Badezimmer, Klimaanlage, Kühlschrank, Küche oder Küchenmitbenutzung.
(Fahrstrecke ca. 410 km, ca. 5 Stunden)

8. Tag: Topes de Collantes – Playa Ancón

Wir fahren hoch hinauf in die Sierra de Escambray zum Naturpark Topes de Collantes. Hier betreibt der Veranstalter zusammen mit seinem kubanischen Partner ein Projekt zur Wiederaufforstung ehemals gerodeter Waldgebiete. Ein Förster erklärt die ökologische Bedeutung dieses Vorhabens. Jeder der will, kann selbst zur Schaufel greifen und sein eigenes Bäumchen pflanzen. Anschließend rustikales Mittagessen in den Bergen. Am Nachmittag gibt es heute eine kleine Auszeit am herrlichen, nahe gelegenen Karibikstrand – der Playa Ancón. Übernachtung wie am Tag zuvor. F/M
(Fahrstrecke 60 km, ca. 1,5 Std.)

9. Tag: Trinidad – Sancti Spiritus – Camagüey

Am Vormittag geht es zum ehemaligen Sklaventurm Torre Iznaga, von dem Sie einen schönen Ausblick über das Valle de los Ingenios haben und danach weiter durch die grüne Zuckerrohrebene Kubas nach Sancti Spíritus. Sie unternehmen eine Besichtigung des erstaunlich gut erhaltenen kolonialen Stadtkerns und setzen dann die Reise nach Camagüey fort.
Am Nachmittag erreichen Sie Camagüey, wo Sie die hübsche und kulturell reich ausgestattete Provinzhauptstadt bei einem Spaziergang näher kennenlernen.Gemeinsames Abendessen in einem Restaurant. Übernachtung in einer Privatunterkunft. F/A
(Fahrstrecke ca. 260 km, ca. 4 Std.)

10. Tag: Projektbesuch in Camagüey – Bayamo

Nach dem Frühstück besuchen Sie das Kulturprojekt „Camaquito“. Ein Mitarbeiter des Förderprojektes wird Ihnen eine kurze Vorstellung über die Hilfsmaßnahmen geben, die vom Veranstalter und der Schweizer Kinderhilfsorganisation Camaquito in den letzten Jahren unternommen wurden und aktuell durchgeführt werden.
Danach geht es weiter in die Ostprovinz Granma nach Bayamo. Bei der Besichtigung der zweitältesten Stadt Kubas begegnet Ihnen die Geschichte des hier begonnenen Unabhängigkeitskrieges auf Schritt und Tritt. Am frühen Abend beziehen Sie Ihr mitten in der Sierra Maestra gelegenes Hotel. Bei einem gemeinsamen Abendessen im Hotel können Sie die Eindrücke des Tages noch ein wenig auf sich wirken lassen. F/A
Inmitten der prachtvollen tropischen Berglandschaft der Sierra Maestra liegt das dem Hotel „Moka“ sehr ähnliche Naturhotel „El Saltón“. Ausgebildete Naturführer unternehmen mit Ihnen von hier aus kleinere und ausgedehntere Wanderungen oder Pferdeausflüge durch die historisch wie landschaftlich beeindruckende Sierra Maestra. Direkt neben dem Hotel befindet sich ein 17 Meter hoher Wasserfall, der einen ca. 100 qm großen Naturpool mit erfrischendem Gebirgswasser speist. Ein Bad noch vor dem Frühstück weckt neue Lebensgeister für den Tag. Das Hotel verfügt über ein Restaurant, Bars, Grill und Cafeteria, Fitnessraum, Sauna, Jacuzzi, Massageraum. 3 natürliche Swimmingpools. Zimmerservice, Wäscherei. Fahradverleih. Die 24 komfortablen Hotelzimmer verfügen über ein eigenes Badezimmer, Klimaanlage, Balkon, Kühlschrank und TV.
(Fahrstrecke ca. 290 km / ca. 4 Std.)

 

Wasserfall

Wasserfall

11. Tag: Exkursion in die Sierra Maestra

Den Vormittag nutzen Sie für eine ca. 3-stündige Wanderung in die Natur. (Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel; festes Schuhwerk empfohlen, aber keine Wanderschuhe). Ihr kompetenter lokaler Reiseführer bringt Ihnen die lokale Fauna und Flora während dieser Tour näher und Sie erhalten einen Einblick in die hier noch sehr allgegenwärtige Revolutionsgeschichte Kubas.
Nach dem Mittagessen im Hotel geht es in gemütlicher Fahrt nach Santiago, die zweitgrößten Stadt der Insel. Auf dem Weg besuchen Sie kurz die landesweit als Pilgerstätte bekannte Basílica del Cobre, deren Schutzpatronin Hemingway gar seinen Nobelpreis widmete. F/M/A
Das Hotel „Iberostar Imperial“**** liegt direkt im historischen Zentrum von Santiago de Cuba, nur ein paar Gehminuten vom Parque Céspedes entfernt. Mit der historischen Architektur und dem freundlichen Service überzeugt das Hotel mit einem ganz besonderen Charme. Die großzügige Dachterrasse bietet Ihnen außerdem einen tollen Blick über Santiago und lädt ebenfalls zum verweilen ein. Das Hotel verfügt über insgesamt 39 komfortable Zimmer, alle ausgestattet mit Klimaanlage, Safe, Telefon, Satelliten TV und Minibar.
(Fahrstrecke 100 km / Fahrzeit ca. 2 Std.; Gehzeit ca. 3 Std.)

12. Tag: Santiago de Cuba

Dieser Tag ist nur für die Erkundung von Santiago de Cuba, der heimlichen Hauptstadt der Musik und des Karnevals, bestimmt. Sie besuchen die Moncada-Kaserne, bei deren Überfall die Revolution vor 50 Jahren eingeleitet wurde. Beim Parque Céspedez sehen Sie die Casa Diego de Velazquez, das älteste Haus Kubas. Vom Balkon des benachbarten Rathauses verkündete 1959 Fidel Castro den Sieg der Revolution.
Zusammen mit Ihrer Reiseleitung spazieren Sie durch die Innenstadt von Santiago und erfahren viel über deren bewegende Geschichte. Zum Ausklang des Tages erleben Sie die herrliche Abendstimmung auf der berühmten Festung Castillo del Morro. Von hier haben Sie einen wunderbaren Ausblick über das Meer und die Bucht von Santiago de Cuba. Je nach Ankunfts- und Jahreszeit genießen Sie einen wunderbaren Sonnenuntergang über dem Meer. Warum Santiago als heißestes Pflaster der kubanischen Rhythmen gilt, können Sie am Abend bei einem Besuch eines beliebten Tanzlokals erleben (fakultativ). Übernachtung wie am Tag zuvor. F

13. Tag: Santiago – Gibara

Fahrt nach Holguín und Stadtbesichtigung der „Stadt der Parks“. Danach weiter in die gemütliche Kleinstadt Gibara. Für eine lange Zeit war sie der wichtigste Zugang zum Meer an der gesamten Nordküste der östlichen Provinzen und entwickelte sich dadurch zu einem wohlhabenden Bezirk. In dieser Stadt am Meer, die sich als „weiße Stadt“ (Villa Blanca) identifiziert, ist zurzeit die bemerkenswerteste Kolonialarchitektur der Provinz Holguín erhalten. F
Nur 30 Minuten von Holguin entfernt liegt Gibara, ein kleines Fischerdorf. Das 1927 erbaute Hotel „E Ordoño“ ist das höchste Gebäude des Ortes und ein Juwel der lokalen Architektur mit elegantem Design und kräftigen Farben. Im schicken à-la-carte-Restaurant wird kubanische und internationale Küche angeboten. Die Lobbybar hat 24 Stunden geöffnet. Die Dachterrasse lädt zum entspannen ein. Das Hotel verfügt außerdem noch über ein Internetcafé (gegen Gebühr). Alle 27 Zimmer sind mit Klimaanlage, Föhn, Telefon, Satelliten TV, Minibar und Safe ausgestattet.
(Fahrstrecke 170 km, ca. 3 Std.)

14. Tag: Gibara – Guardalavaca

Die ersten Sonnenstrahlen Kubas wecken uns am Morgen. Den Tag beginnen wir in Begleitung unseres Reiseleiters mit einem kleinen Spaziergang durch die Gassen Gibaras. Im Anschluss Fahrt an die schöne Meeresbucht der Playa Pesquero und Unterbringung in einem komfortablen Badehotel. F/M/A
(Fahrstrecke 60 km, ca. 1,5 Std.)

15. Tag: Freier Tag am Strand

Tag zur freien Verfügung. F/M/A

16. Tag: Holguín, Rückflug oder Verlängerungsprogramm

Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Gegen Nachmittag (je nach Abflugzeit) Transfer zum Flughafen von Holguín (ca. 1,5 Std.) und Rückflug nach Europa. Alternativ: Beginn Ihres optionalen – individuell erstellten – Verlängerungsprogramms. F/M
(Fahrstrecke 60 km, ca. 1,5 Std.)

17. Tag: Wieder daheim

Ankunft in Deutschland.

F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen

kuba-kulturrundreise-23-tage

Leistungen

  • Flug mit Condor ab Frankfurt/M. nach Holguin, Rückflug ab Havanna nach Frankfurt (andere deutsche Abflughäfen auf Anfrage möglich; Aufpreis von 140 EUR pro Person/ pro Strecke ab allen deutschen Flughäfen sowie ab der Schweiz und Österreich; Aufpreis für ein Upgrade in die Premium Class auf Anfrage)
  • 13 Übernachtungen: in Mittelklassehotels (10x), in Privatpensionen (3x) teils mit kolonialem Flair, inkl. Frühstück, sowie an 6 Tagen Halbpension und 1 Tag Vollpension
  • *-Termine: 20 Übernachtungen: in Mittelklassehotels (12x) und in Privatpensionen (8x) teils mit kolonialem Flair, inkl. Frühstück sowie an 13 Tagen Halbpension, an 2 Tagen Vollpension und an 2 Tagen All-inclusive
  • Alle Transfers im klimatisierten Kleinbus
  • Deutschsprachige Reiseleitung
  • Eintrittsgelder des Besuchs- und Besichtigungsprogramms
  • Einreisekarte für Kuba (ersetzt das Visum)
  • Buch „Kulturschock Kuba“ aus dem ReiseKnowHow-Verlag

Nicht enthaltene Leistungen

  • Nicht enthaltene Mittag- und Abendessen, Getränke
  • Tägliche Ausgaben von ca. 25-30 EUR
  • Trinkgelder; Persönliches
  • Evtl. erhöhter Kerosinzuschlag nach dem 01.08.20

Zusatzleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag: 345 EUR
  • *Einzelzimmerzuschlag XL-Termine: 395 EUR
  • Rail & Fly (innerdeutsche Bahnanreise 2. Klasse, hin + zurück) p.P.: 75 EUR
  • Rail & Fly (1. Klasse) p.P.: 150 EUR
  • Zubringerflüge nach Verfügbarkeit, p.P. pro Strecke: 140 EUR
  • Aufpreise für ein Upgrade in die Premium Class teilen wir Ihnen auf Anfrage gerne mit!
  • Verlängerung: Zwei Badetage auf der Robinson-Insel Cayo Levisa zum Aufpreis von 150 EUR (Einzelzimmerzuschlag 40 EUR) einschließlich Vollpension und Flughafentransfer (nur bei 2 Tagen)
  • Eine Verlängerung um weitere Tage oder an anderen Orten ist ebenfalls möglich.

Hinweise

  • Termine Preise & Leistungen gültig bis Katalogwechsel.
  • Frühbucherrabatt für bestimmte Termine: 3 % auf den Grundreisepreis bei Buchung bis 6 Monate vor Reisebeginn!
  • CORONA: Vor Reiseantritt: Ab 01.01.21 muss man einen negativen PCR-Test vorweisen (nicht älter als 72 Stunden). Eine Reisekrankenversicherung mit COVID-Schutz ist Voraussetzung zur Einreise. Wer ohne Versicherung ankommt, muss am Flughafen die kubanische Krankenversicherung für 30 USD kaufen.
    Ihr Flug: Es gelten die Bestimmungen Ihrer Airline. Eine Abgabe im Wert von 30 USD ist bereits im Flugticketpreis verrechnet. Sie deckt die Kosten eines PCR-Tests nach Landung.
    Nach Landung in Cuba: Es werden Schuhe und Hände desinfiziert; das Tragen von Mund- und Nasenschutz ist Pflicht im Flughafen; Sicherheitsabstände von 1,5 Metern bei Passkontrolle usw. wurden eingerichtet. Bei allen Reisenden wird ein obligatorischer PCR-Test in Cuba durchgeführt. Es wird außerdem auf Fieber kontrolliert, und andere Corona-relevante Informationen werden in einem Formular abgefragt.
    Die Auslastung der Hotels beträgt derzeit 50-60 %.
  • Wir sind dazu verpflichtet, den Fluggesellschaften Kontaktdaten der Kunden (E-Mail Adresse oder Mobiltelefonnummer) zur Verfügung zu stellen. Im Falle von Flugunregelmäßigkeiten, kann die Airline die Kunden direkt kontaktieren. Die Kontaktdaten werden ausschließlich für diesen Zweck genutzt. Sollten Sie keine Weitergabe der Kontaktdaten an die Airline wünschen, lassen Sie es uns bitte bei der Buchung wissen. Bitte beachteten Sie jedoch, dass Sie dann möglicherweise nicht zuverlässig und zeitnah über Flugstreichungen oder Flugplanänderungen informiert werden können.
  • * XL-Termine mit 23 Tagen.
  • + Aufgrund einer Flugtagänderung seitens der Airline Condor mussten wir die Kulturrundreise XL 2019 um einen Tag verkürzen. Um das Programm und die enthaltenen Punkte weiterhin zu gewährleisten, wurde ein Badetag am Ende der Reise gestrichen.
  • Die „casas particulares“ kombinieren komfortable Zimmer mit der zuvorkommenden Gastfreundschaft der Kubaner und ermöglichen eine noch authentischere Form des Reisens. Sie sind eine persönliche Alternative zu Hotels – Familienanschluss inklusive. Das eigene Badezimmer ist bei allen „casas“ selbstverständlich und die meisten Zimmer verfügen über Klimaanlagen. Trotzdem bitten wir zu berücksichtigen, dass eine „casa particular“ kein Hotel internationalen Standards ist. Das bedeutet, dass es trotz des häufig besseren und familiären Services zu Einschränkungen z.B. bei der Strom- oder Wasserversorgung kommen kann.
  • Bei Reisen über Weihnachten und Ostern kann es vermehrt zu Programmänderungen kommen. Während der Feiertage können Museen oder andere programmgemäß zu besuchende Einrichtungen geschlossen oder nur eingeschränkt geöffnet sein. Sofern eine Programmumstellung aus logistischen Gründen nicht möglich ist, können einzelne Besuche auch ganz entfallen.
  • In den Oster- sowie Sommer- und Weihnachtsferien schließt die internationale Kinderhilfsorganisation Camaquito in Camagüey – ein Besuch ist in dieser Zeit leider nicht möglich.
  • Sofern zum Zeitpunkt der Buchung noch kein gleichgeschlechtlicher Partner für das gewünschte Doppelzimmer vorhanden ist, berechnen wir Ihnen den halben Einzelzimmerzuschlag. Diesen erstatten wir Ihnen sobald sich jemand für das Doppelzimmer angemeldet hat. Sollte sich bis zur Abreise kein Zimmerpartner/in finden, so erhalten Sie vor Ort ein Einzelzimmer. Bei kurzfristiger Buchung (i.d.R. weniger als 1 Monat im Voraus) kann bei Nichtverfügbarkeit eines Zimmerpartners nur ein EZ gebucht werden.
  • Bei kurzfristigen Buchungen von weniger als 6 Wochen vor Abreise sind die Fluggesellschaften nicht mehr an den uns garantieren Tarif gebunden.Es kann zu höheren Flugtarifen kommen, wodurch wir ggfs. einen Aufpreis erheben müssen.
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.
  • Seit dem 01.05.10 müssen nach Kuba einreisende Ausländer und ständig im Ausland lebende Kubaner bei der Einreise nach Kuba eine Krankenversicherungspolice bei sich haben.
  • Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten und/oder Aktivitäten ist diese Reise, wie die meisten in unserem Gesamtangebot, grundsätzlich nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Im Einzelfall sind wir jederzeit bemüht, eine Lösung zu finden. Bitte sprechen Sie uns hierzu an.
  • Eine Anzahlung von 20% muss direkt nach der Buchung und Erhalt der Rechnung nebst Sicherungsschein bezahlt werden.Die Restzahlung wird 4 Wochen vor Reisebeginn fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von 4 Personen von der Reise zurücktreten.
  • Für Termine ab dem 01.04.20 erhöht sich ggfs. der Reisepreis von Flugreisen geringfügig aufgrund der Erhöhung der Luftverkehrsteuer.
  • Informationen zur Verarbeitung von Kundendaten finden Sie unter https://www.intakt-reisen.de/datenschutz/.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (s. Buchungsformular).
  • Die Spenden werden in Projekte zur Einsparung von Treibhausgasen investiert. Um die CO2-Emissionen des Fluges an anderer Stelle einzusparen sind z.B. für Flüge nach Kuba ca. 135 EUR und nach Santiago de Chile ca. 196 EUR notwendig. Sie erhalten für Ihre Spende eine vom Finanzamt anerkannte Bescheinigung.

Anfrage/Buchung(bitte Termin auswählen)