Kenia: Rundreise – Safari und Erholung am Strand

Lake Nakuru, Maasai Mara, Amboseli, Mzima Springs und Tsavo West

Kenia   Familienreisen, Naturreisen, Rundreisen, Safaris

Diese Reise kombiniert die sehenswertesten und bekanntesten Nationalparks im Süden des Landes harmonisch zu einer Reise voller Safari-Höhepunkte. Der Besuch im Lake Nakuru Nationalpark, wo sich manchmal bis zu zwei Millionen Flamingos aufhalten, bildet den Auftakt für großartige Begegnungen mit der wilden Natur Ostafrikas: In der gewellten Steppenlandschaft der Maasai Mara sind Sie auf der Suche nach den „Big Five“ und großen Tierherden, welche von Raubkatzen belauert werden, im Amboseli Nationalpark genießen Sie den unvergesslichen Anblick majestätischer Elefanten vor dem schneebedeckten Gipfel des Kilimanjaro und die legendären „roten Elefanten“ des Tsavo muss man einfach selbst gesehen haben… Die Reise verspricht intensive und unvergessliche Safari-Erlebnisse. Ein Stadtbummel in Mombasa sowie Zeit zum Entspannen am Indischen Ozean runden die Reise ab.

Elefanten vor dem Kilimanjaro

Elefanten vor dem Kilimanjaro

Die Höhepunkte dieser Reise:

  • Safari in Kenias 4 schönsten Nationalparks
  • Elefanten vor der Kulisse des Kilimanjaro
  • Begegnung mit Massai
  • Badeverlängerung am Indischen Ozean
  • Deutschsprachig geführte Kleingruppe
  • Optional: Ballonfahrt über der Masai Mara

Reiseverlauf Kenia (14 Tage)

Nashorn

Nashorn

Reiseverlauf 2022:
1. Tag: Anreise

Am Abend Flug nach Kenia.

2. Tag: Nairobi & Giraffenfarm

Ankunft in Nairobi. Willkommen in Afrika! Sie werden bereits erwartet und zum Hotel mit schönem Garten im Stadtteil Karen gebracht. Am Nachmittag besuchen Sie das „Giraffe Center“, das 1979 als private Aufzuchtstation für die sehr seltenen und stark bedrohten Rothschild-Giraffen gegründet wurde. Hier können Sie den grazilen Tieren ganz nahe kommen. Übernachtung im Hotel „Tobriana“.
Das Hotel „Tobriana“ befindet sich in Nairobi, am Rande der Ridgeways. Die geräumigen Gästezimmer sind alle mit einem Tee-/Kaffeezubereiter, einem Fernseher, einem Haartrockner und einem Safe ausgestattet. Sie können im Restaurant im Hotel speisen oder sich bei einem erfrischenden Getränk an der Bar entspannen. Zu den weiteren Annehmlichkeiten gehören WLAN, ein üppig grüner Garten und ein Außenpool.

3. Tag: Elefantenwaisenhaus – Lake Nakuru Nationalpark

Dieser Morgen beginnt mit dem Besuch des berühmten Elefantenwaisenhauses von Nairobi, das 1954 von David Sheldrick gegründet wurde. Seine Frau, die Naturforscherin Dr. Daphne Sheldrick leitete bis zur Ihrem Tod im April 2018 die Auffangstation für verwaiste Elefanten- und Nashornjunge aus ganz Kenia, die hier Rettung finden und aufopfernd aufgepäppelt werden, bis sie größer und selbstständig sind. Dann werden sie in mehreren Schritten auf ihre Auswilderung vorbereitet. Wir legen Ihnen sehr ans Herz, vor der Reise über die Webseite der Stiftung Ihr persönliches Elefantenkind zu adoptieren und mit Ihrer Spende zu unterstützen. Sie können dann an diesem Tag Ihr Adoptivkind hier besuchen und kennenlernen.
Anschließend Fahrt zum Lake Nakuru Nationalpark. Am Nachmittag unternehmen Sie die erste Pirschfahrt im Park, in dem mehr als 50 Säugetierarten – z.B. Büffel, Löwen, Wasserböcke und Breitmaul-Nashörner (White Rhinos) – leben. Auch Vogelbeobachter kommen bereits hier auf ihre Kosten: Neben den Flamingos, von denen sich manchmal bis zu zwei Millionen Tiere am Lake Nakuru aufhalten, sind weitere ca. 450 Arten im Nationalpark zu Hause. Übernachtung in der „Lake Nakuru Lodge“.
Die im Lake Nakuru Nationalpark gelegene Lodge besticht durch einen atemberaubenden Ausblick auf den See. Die einfachen, geräumigen Zimmer sind im afrikanischen Stil eingerichtet. Neben den zahlreichen Flamingos, die sich am See tummeln, ist der Nationalpark auch für seine Breit- und Spitzmaulnashörner berühmt. Um Giraffen, Büffel und Zebras zu sehen, muss man jedoch nicht weit fahren, denn das nahe gelegene Wasserloch zieht eine Vielzahl an Tieren an. Außerdem bietet die Unterkunft Pirschfahrten, Vogelbeobachtungen und Ausritte an. F/M/A

4. Tag: Lake Nakuru NP – Masai Mara

In den frühen Morgenstunden nochmals Pirschfahrt im Lake Nakuru NP. Freuen Sie sich dann auf einen weiteren Höhepunkt auf dieser Reise: die legendäre Masai Mara! Zusammen mit der tansanischen Serengeti bildet sie ein riesiges Naturschutzgebiet, in dem sich jährlich die weltbekannte Migration beobachten lässt: Millionen von Gnus, Zebras und Thomson-Gazellen ziehen auf der Suche nach frischem Grün von Weidegrund zu Weidegrund, stets im wachsamen Blick von Großkatzen wie Löwen, Leoparden und Geparden. In den Flüssen lauern hungrige Krokodile. 2 Übernachtungen im komfortablen „Mara Legends Camp“.
Das neue „Mara Legends Camp“ ist mit seiner Lage im natürlichen Buschwald mitten in der Masai Mara optimal auf Fotografen und Naturfreunde abgestimmt. Es ist mit nur 12 komfortablen Gästezelten sehr exklusiv und bietet neben einer geschmackvollen, hochwertigen Ausstattung auch viel Privatsphäre. Am abendlichen Lagerfeuer werden die Erlebnisse des Tages und Legenden ausgetauscht. Direkt am Fluss Olare Orok ist das Camp in der Nähe der beliebten Stellen für die spektakulären Flussüberquerungen, wo die großen Gnu- und Zebraherden durchziehen. So sind Sie nahe am Geschehen und können die Zeit auf Safari sowie beste Lichtverhältnisse in der Dämmerung maximal nutzen. Die intime Umgebung sowie der persönliche Service bilden einen behaglichen Rahmen. Besonderes Highlight ist außerdem die herrliche Aussicht in die Weiten der Masai Mara. Sundowner und Buschdinner runden den Aufenthalt ab und lassen keine kulinarischen Wünsche offen. F/L/A

5. Tag: Masai Mara

Der gesamte Tag steht Ihnen für Tierbeobachtungen zur Verfügung. Die Mara ist bekannt für ihre Busch- und Baumsavanne sowie Galeriewälder entlang des Mara-Flusses. Beobachten Sie in Kenias tierreichstem Reservat die faszinierende Tierwelt und geben Sie sich ganz dem Safarizauber hin. Die Mittagszeit verbringen Sie mit einem gemütlichen Picknick im Schatten einer Akazie. Außerdem besuchen Sie ein ursprüngliches Massai-Dorf und erhalten einen ausführlichen Einblick in das Leben, die Kultur und den interessanten Alltag dieses stolzen Hirtenvolkes. Sehr empfehlenswert ist eine Ballonfahrt, um die Savanne aus der Vogelperspektive zu erleben (optional, ab 490 EUR p.P.). F/L/A

6. Tag: Amboseli Nationalpark

Genießen Sie die Tierwelt der Mara auf Ihrer morgendlichen Pirschfahrt. Weiter geht es anschließend gen Osten in den Amboseli Nationalpark. Die Landschaft des Amboseli ist geprägt von Akazienwäldern, Sümpfen und offenen Savannen. Der alkalische Amboseli-See ist der Namensgeber des Nationalparks und bedeckt ca. ein Drittel der Parkfläche, wird aber nur saisonal mit Wasser geflutet. Übernachtung in der „Sentrim Amboseli Lodge“. F/L/A
Das „Sentrim Amboseli“ liegt nahe am Kimana Gate, der Zufahrt zum Amboseli Nationalpark. Dieser ist bekannt für seine große Elefantenpopulation und die faszinierende Landschaft, die tolle Fotoaufnahmen verspricht. Die Lodge bietet 60 sehr komfortable Safarizelte mit eigenem Bad und bester Sicht auf den Kilimanjaro. Zu den Annehmlichkeiten gehören ein Pool, ein Restaurant mit Bar, ein Souvenirshop und ein Massagesalon.

 

Gepard ganz nah

Gepard ganz nah

7. Tag: Amboseli Nationalpark

Schon frühmorgens geht Ihre Safari in dem weltbekannten Park am Fuße des imposanten Kilimanjaro los. Bewundern Sie die uneingeschränkte Sicht auf den höchsten Berg Afrikas, der wie ein riesiger Wächter über den Savannen des Nationalparks thront. Hier gibt es beste Möglichkeiten große Elefantenherden aus nächster Nähe zu beobachten. Geschützt von den Massai, die traditionell Wilderer verfolgen, hat sich hier eine unberührte und in dieser Form einzigartige Elefantenpopulation erhalten. Auch Büffel, Nilpferde, Leoparden, Löwen und Geparden warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Übernachtung wie am Vortag. F/M/A

8. Tag: Tsavo Ost Nationalpark

Genießen Sie vom Camp aus noch einmal den Anblick des Kilimanjaro – zu früher Stunde oft noch wolkenlos. Nach dem Frühstück fahren Sie weiter in den Tsavo Ost Nationalpark, der sich durch eine trockene, markante Landschaft mit tiefroter Erde auszeichnet. Die hier lebenden „roten Elefanten vom Tsavo“ sind sehr bekannt geworden, da sie nach einem Staubbad in der eisenoxidhaltigen Lateriterde in leuchtend roter Farbe erscheinen. Während der Pirschfahrt am Nachmittag gehen Sie auf Suche nach ihnen und anderen Tieren wie Büffel, Löwen, Leoparden Giraffen, Zebras und verschiedene Antilopen. Übernachtung im „Man Eaters Camp“.
Das „Man Eaters Camp“ ist ein luxuriöses Zeltlager am Ufer des Tsavo-Flusses, inmitten des Nationalparks Tsavo. Da es nur 1 km von der Hauptstraße Nairobi-Mombasa entfernt liegt, ist das „Man Eaters Camp“ ein idealer Zwischenstopp für Reisende in den Tsavo East NP (10 km entfernt) oder in den Tsavo West NP (2 km entfernt). Das Camp besteht aus 30 luxuriösen Zelten mit eigenem Bad und einem eigenen Balkon mit Blick auf den Fluss Tsavo. Von Camp aus kann man beobachten, wie die Tiere am Fluss ihren Durst stillen. F/M/A

9. Tag: Tsavo Ost Nationalpark – Mombasa

Schwelgen Sie noch einmal in der bezaubernden Wildnis und saugen die Eindrücke in sich auf während der morgendlichen Safari im Tsavo Ost Nationalpark. Danach fahren Sie weiter nach Mombasa, ein Schmelztiegel der Swahili-Kultur mit indischen, arabischen, persischen und afrikanischen Einflüssen. Sie fahren direkt ans Meer zum Strandhotel in Tiwi Beach am Indischen Ozean, wo Sie viermal übernachten.
Die „Coconut Beach Boutique Lodge and Spa“ liegt in der Nähe des Tiwi Beach an Kenias berühmter Südküste. Die Unterkunft besteht aus einer Vielzahl von Cottages, die jeweils mit Klimaanlage und einem eigenen Bad ausgestattet sind. Genießen Sie köstliche Mahlzeiten im hauseigenen Restaurant. Zu den weiteren Annehmlichkeiten gehören ein Swimmingpool, eine Poolbar und ein direkter Zugang zum Strand zu einem 300 m breiteren Kokospalmenstrand. F/M/A

10.-12. Tag: Strandurlaub

Drei Tage zur freien Verfügung. Sie haben Gelegenheit nach den aufregenden Safarierlebnissen zu entspannen, die Seele baumeln zu lassen und das Strandleben zu genießen. Zur „Coconut Beach Lodge“ gehört ein 300 m breiter weißer Privatstrand von Kokospalmen gesäumt. Außerdem befindet sich hier das Schildkröten-Schutzprojekt „Tiwi Turtle“ mit engagierten Rangern, die täglich am Strand patrouillieren und die Ihnen gern interessante Fakten über die Schildkröten und ihre Nester verraten. 3x F/A

13. Tag: Rückreise

Vormittag zur freien Verfügung am Strand des Indischen Ozeans. Nachmittags Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. F

14. Tag: Rückflug

Ankunft am Morgen in Frankfurt.

 

Reiseverlauf ab 2023:
1. Tag: Anreise

Am Abend Flug nach Kenia.

2. Tag: Ankunft in Nairobi & Giraffenfarm

Ankunft in Nairobi. Willkommen in Afrika! Sie werden bereits erwartet und zur Unterkunft am Stadtrand gebracht. Am Nachmittag besuchen Sie das Giraffe Center, das 1979 als private Aufzuchtstation für die sehr seltenen und stark bedrohten Rothschild-Giraffen gegründet wurde. Hier können Sie den grazilen Tieren ganz nahe kommen. Übernachtung im Hotel „Tobriana“.
Das Hotel „Tobriana“ befindet sich in Nairobi, am Rande der Ridgeways. Die geräumigen Gästezimmer sind alle mit einem Tee-/Kaffeezubereiter, einem Fernseher, einem Haartrockner und einem Safe ausgestattet. Sie können im Restaurant im Hotel speisen oder sich bei einem erfrischenden Getränk an der Bar entspannen. Zu den weiteren Annehmlichkeiten gehören WLAN, ein üppig grüner Garten und ein Außenpool.

3. Tag: Elefantenwaisenhaus & Lake Nakuru Nationalpark

Dieser Morgen beginnt mit dem Besuch des berühmten Elefantenwaisenhauses von Nairobi, das 1954 von David Sheldrick gegründet wurde. Seine Frau, die Naturforscherin Dr. Daphne Sheldrick leitete bis zur Ihrem Tod im April 2018 die Auffangstation für verwaiste Elefanten- und Nashornjunge aus ganz Kenia. Sie finden hier Rettung und werden aufopfernd aufgepäppelt, bis sie größer und selbstständig sind. Dann werden sie in mehreren Schritten auf ihre Auswilderung vorbereitet. Wir legen Ihnen sehr ans Herz, vor der Reise über die Webseite der Stiftung Ihr persönliches Elefantenkind zu adoptieren und mit Ihrer Spende zu unterstützen. Sie können dann an diesem Tag Ihr Adoptivkind hier besuchen und kennenlernen. Anschließend Fahrt zum Lake Nakuru Nationalpark. Am Nachmittag erwartet Sie die erste Pirschfahrt im Park, in dem mehr als 50 Säugetierarten leben, u.a. Büffel, Löwen, Wasserböcke und Breitmaulnashörner. Vogelliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten: Hier sind etwa 450 Vogelarten beheimatet. Am Ufer drängen sich zeitweise bis zu zwei Millionen Flamingos. Abends lassen Sie bei einem Gin Tonic den Tag Revue passieren. Übernachtung in der „Lake Nakuru Lodge“. F/M/A
Die „Lake Nakuru Lodge“ ist eine Ökolodge im gleichnamigen Nationalpark und bietet einen unvergleichlichen Blick auf die Tierwelt und den Lake Nakuru. Jedes Zimmer verfügt über WLAN, einen Flachbild-TV und einen Sitzbereich. Die Lodge umfasst auch ein hauseigenes Restaurant und einen Außenpool.

4. Tag: Lake Nakuru Nationalpark – Fahrt in die Masai Mara

In den frühen Morgenstunden nochmals Pirschfahrt im Lake Nakuru Nationalpark. Freuen Sie sich dann auf einen weiteren Höhepunkt auf dieser Reise: die legendäre Masai Mara! Zusammen mit der tansanischen Serengeti bildet sie ein riesiges Naturschutzgebiet, in dem sich jährlich die weltbekannte Migration beobachten lässt: Millionen von Gnus, Zebras und Thomson-Gazellen ziehen auf der Suche nach frischem Grün von Weidegrund zu Weidegrund, stets im wachsamen Blick von Großkatzen wie Löwen, Leoparden und Geparden. In den Flüssen lauern hungrige Krokodile. 2 Übernachtungen im „Mara Legends Camp“. F/L/A
Das „Mara Legends Camp“ begrüßt Sie in einem Buschwald am Fluss Olarro Orok in Kenia. Das Camp bietet Einzel- oder Doppelzelte, deren Badezimmer mit einer Warmwasserdusche ausgestattet sind. Sie sind mit einem Schreibtisch mit Lampe, einer Sitzecke sowie Stühlen und einem kleinen Tisch vor dem Zelt ausgestattet. Das Camp verfügt über ein eigenes Restaurant und eine Bar sowie einen Sitzbereich und einen Lagerfeuerbereich. Sie können eine Pirschfahrt unternehmen, um Geparde, Leoparden und Löwen zu entdecken. Auch ein Besuch im nahe gelegenen Maasaidorf ist möglich.

5. Tag: Ganztägige Safari in der Masai Mara

Der gesamte Tag steht Ihnen für Tierbeobachtungen zur Verfügung. Die Mara ist bekannt für ihre Busch- und Baumsavanne sowie Galeriewälder entlang des Mara-Flusses. Beobachten Sie in Kenias tierreichstem Reservat die faszinierende Tierwelt und geben Sie sich ganz dem Safarizauber hin. Die Mittagszeit verbringen Sie mit einem gemütlichen Picknick im Schatten einer Akazie. Sehr empfehlenswert ist eine Ballonfahrt, um die Savanne aus der Vogelperspektive zu erleben (optional, ab 490 EUR p.P.). F/L/A

6. Tag: Fahrt in die Swara Plains

Genießen Sie die Tierwelt der Mara auf Ihrer morgendlichen Pirschfahrt. Weiter geht es anschließend gen Osten in das 20000 ha große private Naturschutzgebiet Swara Plains in der Nähe von Nairobi. Geparden, Giraffen, Strauße, Honigdachse, Hyänen und viele andere ostafrikanische Tiere lassen sich hier beobachten. Am Nachmittag gehen Sie auf Pirschfahrt. Auch Wanderwege und Bootstouren stehen optional zur Verfügung. Übernachtung in der „Swara Acacia Lodge“. F/L/A
Die „Swara Acacia Lodge“ ist nur 36 km von Nairobi entfernt in den weitläufigen Swara Plains mit freiem Zugang zu dem umliegenden 20.000 Hektar großen Naturschutzgebiet. Die gemütlichen Cottages mit den traditionellen Strohdächern und einheimischen Dekor harmoniert perfekt mit der Schönheit der Umgebung. Die „Swara Acacia Lodge“ ist ein familiengeführtes Unternehmen, in dem Sie eine unvergessliche Zeit verbringen werden.

7. Tag: Fahrt in den Amboseli Nationalpark und Safari

Sie fahren weiter nach Osten in einen der schönsten Parks des Landes, den Amboseli Nationalpark. Die Landschaft des Amboseli ist geprägt von Akazienwäldern, Sümpfen und offenen Savannen. Der alkalische Amboseli-See ist der Namensgeber des Nationalparks und bedeckt ca. ein Drittel der Parkfläche, wird aber nur saisonal mit Wasser geflutet. 2 Übernachtungen im „Sentrim Amboseli“. F/L/A
Das „Sentrim Amboseli“ liegt nahe am Kimana Gate, der Zufahrt zum Amboseli Nationalpark. Dieser ist bekannt für seine große Elefantenpopulation und die faszinierende Landschaft, die tolle Fotoaufnahmen verspricht. Die Lodge bietet 60 sehr komfortable Safarizelte mit eigenem Bad und bester Sicht auf den Kilimanjaro. Zu den Annehmlichkeiten gehören ein Pool, ein Restaurant mit Bar, ein Souvenirshop und ein Massagesalon.

8. Tag: Ganztägige Safari im Amboseli Nationalpark

Schon frühmorgens geht Ihre Safari in dem weltbekannten Park am Fuße des imposanten Kilimanjaro los. Bewundern Sie die uneingeschränkte Sicht auf den höchsten Berg Afrikas, der wie ein riesiger Wächter über den Savannen des Nationalparks thront. Hier gibt es beste Möglichkeiten große Elefantenherden aus nächster Nähe zu beobachten. Geschützt von den Massai, die traditionell Wilderer verfolgen, hat sich hier eine unberührte und in dieser Form einzigartige Elefantenpopulation erhalten. Auch Büffel, Nilpferde, Leoparden, Löwen und Geparden warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. F/L/A

9. Tag: Fahrt in den Tsavo-Ost Nationalpark und Safari

Genießen Sie vom Camp aus noch einmal den Anblick des Kilimanjaro – zu früher Stunde oft noch wolkenlos. Nach dem Frühstück fahren Sie weiter in den Tsavo-Ost Nationalpark, der sich durch eine trockene, markante Landschaft mit tiefroter Erde auszeichnet. Die hier lebenden „roten Elefanten vom Tsavo“ sind sehr bekannt geworden, da sie nach einem Staubbad in der eisenoxidhaltigen Lateriterde in leuchtend roter Farbe erscheinen. Während der Pirschfahrt am Nachmittag gehen Sie auf Suche nach ihnen und anderen Tieren wie Büffel, Löwen, Leoparden Giraffen, Zebras und verschiedene Antilopen. 2 Übernachtungen im „Man Eaters Camp“. F/L/A
Das „Man Eaters Camp“ ist ein luxuriöses Camp am Ufer des Tsavo-Flusses, inmitten des gleichnamigen Nationalparks. Da es nur 1 km von der Hauptstraße Nairobi-Mombasa entfernt liegt, ist das „Man Eaters Camp“ ein idealer Zwischenstopp für Reisende in den Tsavo East NP (10 km entfernt) oder in den Tsavo West NP (2 km entfernt). Das Camp besteht aus 30 luxuriösen Zelten mit eigenem Bad und einem eigenen Balkon mit Blick auf den Fluss Tsavo. Vom Camp aus kann man beobachten, wie die Tiere am Fluss ihren Durst stillen.

10. Tag: Safari im Tsavo-Ost Nationalpark

Fast 12.000 km² groß ist der östliche Teil des Nationalparks, der durch die berühmte Eisenbahnlinie vom westlichen Teil an der tansanischen Grenze getrennt ist. Mit seiner leuchtend roten Erde und den grünen Tupfern entlang der Flussläufe bietet er eine fantastische Kulisse für Wildtierbeobachtungen. Neben den großen Katzen werden Sie auf den Pirschfahrten sicher auch auf große Elefantenherden, Zebras, Büffel und Hyänen treffen. Besonders gut kann man den Tieren in dieser wüstenartigen Gegend mit den charakteristischen Termitenhügeln und Dornbüschen an den Wasserlöchern zuschauen. F/L/A

11. Tag: Safari im Tsavo-Ost Nationalpark – Mombasa

Schwelgen Sie während der morgendlichen Safari im Tsavo-Ost Nationalpark noch einmal in der bezaubernden Wildnis und saugen Sie die Eindrücke in sich auf. Danach fahren Sie weiter nach Mombasa, einem Schmelztiegel der Swahili-Kultur mit indischen, arabischen, persischen und afrikanischen Einflüssen. Sie fahren direkt ans Meer zum Strandhotel in Tiwi Beach am Indischen Ozean. Übernachtung in der „Coconut Beach Lodge“. F/L/A
Die „Coconut Beach Boutique Lodge & Spa“ liegt in der Nähe des Tiwi Beach an Kenias berühmter Südküste. Die Unterkunft besteht aus einer Vielzahl von Cottages, die jeweils mit Klimaanlage und einem eigenen Bad ausgestattet sind. Genießen Sie köstliche Mahlzeiten im hauseigenen Restaurant. Zu den weiteren Annehmlichkeiten gehören ein Swimmingpool, eine Poolbar und ein direkter Zugang zum 300 m breiten Kokospalmenstrand.

12. Tag: Erholung am Indischen Ozean

Dieser Tag bietet Ihnen Gelegenheit nach den aufregenden Safarierlebnissen zu entspannen, die Seele baumeln zu lassen und das Strandleben zu genießen. Zur „Coconut Beach Lodge“ gehört ein 300 m breiter weißer Privatstrand von Kokospalmen gesäumt. Außerdem befindet sich hier das Schildkröten-Schutzprojekt „Tiwi Turtle“ mit engagierten Rangern, die täglich am Strand patrouillieren und die Ihnen gern interessante Fakten über die Schildkröten und ihre Nester verraten. Übernachtung wie am Vortag. F/A

13. Tag: Abreise

Der Vormittag steht Ihnen am Strand des Indischen Ozeans zur freien Verfügung. Nachmittags Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. F

14. Tag: Wieder daheim

Am Morgen Ankunft in Frankfurt.

F = Frühstück / M = Mittagessen / L = Lunchpaket / A = Abendessen

Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt nach Nairobi und zurück von Mombasa mit Ethiopian Airlines (Mitglied der Star Alliance) oder anderer Fluggesellschaft in der Economy Class
  • Deutsch sprechende Reiseleitung (Driver-Guide)
  • Safari im Allradfahrzeug mit Fensterplatzgarantie
  • Alle Fahrten und Transfers laut Programm
  • 6 Übernachtungen im Hotel/Lodge, 5 Übernachtungen in einem Tented Camp im geräumigen Hauszelt mit eigenem Bad
  • Mahlzeiten: 11x Frühstück, 1x Mittagessen, 6x Lunchbox, 10x Abendessen
  • Auf Safari 1 Flasche Mineralwasser pro Person und Tag
  • Alle Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 01.08.21)

Nicht enthaltene Leistungen

  • Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Visum (ca. 50 USD)
  • Ggf. Flughafengebühren im Reiseland
  • Trinkgelder; Persönliches
  • Optionale Ausflüge
  • Evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 01.08.22

Zusatzleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag 2022 regulär: 670 EUR
  • Einzelzimmerzuschlag 2023 regulär: 830 EUR
  • + Einzelzimmerzuschlag zu diesen Terminen nur: 660 EUR
  • * Einzelzimmerzuschlag zu diesen Terminen 2022 nur: 500 EUR
  • * Einzelzimmerzuschlag zu diesen Terminen 2023 nur: 540 EUR
  • Einzelzimmerzuschlag 2024: 720 EUR
  • Kinderermäßigung (bis 11 Jahre im Zimmer der Eltern) auf Anfrage
  • Rail & Fly – innerdeutsche Anreise mit der Deutschen Bahn zum Flughafen 2. Klasse: 70 EUR
  • Rail & Fly 1. Klasse p.P.: 150 EUR
  • Zubringerflug auf Anfrage
  • Business Class-Flugaufpreis ab: 1.200 EUR

Hinweise

  • Termine, Preise & Leistungen gültig bis Katalogwechsel.
  • 3 % Frühbucherrabatt bis 6 Monate vor Abreise.
  • Änderungen von Reiseroute und Fluggesellschaften bleiben vorbehalten.
  • Die Buchung anderer Strandhotels bzw. eine Verlängerung der Reise ist möglich, Preise auf Anfrage.
  • Sollten Unterkünfte zu Hochsaisonterminen nicht verfügbar sein, so buchen wir eine gleichwertige Alternative für Sie. Dies stellt keinen Minderungsgrund dar.
  • Einzelreisende können ein gleichgeschlechtliches halbes Doppelzimmer/Zweibettzimmer buchen. Sofern bei Buchung noch kein/e Zimmerpartner/in gebucht hat, wird zunächst der gesamte Einzelzimmerzuschlag in Rechnung gestellt. Sollte sich bis ca. 4 Wochen vor Reisebeginn ein/e Doppelzimmerpartner/in finden, wird der Zuschlag selbstverständlich wieder gutgeschrieben.
  • Seit 01.02.16 müssen Urlauber für ihren Nachwuchs unter 16 Jahren in Kenia keine Visa-Gebühr mehr bezahlen.
  • Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Tour beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit frei lebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100 % vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.
  • Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten und/oder Aktivitäten ist diese Reise, wie die meisten in unserem Gesamtangebot, grundsätzlich nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Im Einzelfall sind wir jederzeit bemüht, eine Lösung zu finden. Bitte sprechen Sie uns hierzu an.
  • Eine Anzahlung von 15% muss direkt nach der Buchung und Erhalt der Rechnung nebst Sicherungsschein bezahlt werden.Die Restzahlung wird 21 Tage vor Reisebeginn fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von 4 Personen von der Reise zurücktreten.
  • Informationen zur Verarbeitung von Kundendaten finden Sie unter https://www.intakt-reisen.de/datenschutz/.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (s. Buchungsformular).
  • Die Spenden werden in Projekte zur Einsparung von Treibhausgasen investiert. Um die CO2-Emissionen des Fluges an anderer Stelle einzusparen sind z.B. für Flüge nach Tansania ca. 103 EUR und nach Nepal ca. 117 EUR notwendig. Sie erhalten für Ihre Spende eine vom Finanzamt anerkannte Bescheinigung.

Anforderungen

  • Alle Passagiere müssen das Formular “Travel Health Surveillance Form„ vor Einreise online ausfüllen und den empfangenen QR-Code bei Ankunft am Flughafen vorzeigen. Hierzu kann auch die App „Jitenge MoH Kenya“ verwendet werden. Der Nachweis über einen vollständigen Impfschutz bzw. ein negatives PCR-Testergebnis muss vor Reiseantritt auf die Zertifizierungswebseite von „Global Haven“ hochgeladen werden. Für die Einreise nach Kenia benötigen vollständig geimpfte Reisende ab 18 Jahren keinen negativen PCR-Test. Die Regierung von Kenia hat Ausnahmeregelungen, u.a. für Genesene, veröffentlicht.
    Für ungeimpfte Personen ab fünf Jahren ist ein negativer PCR-Test erforderlich, der höchstens 72 Stunden vor Abreise erfolgt ist. Zusätzlich hat sich diese Personengruppe bei Einreise einem kostenpflichtigen Antigen-Schnelltest (30 USD) zu unterziehen. Bei einem positiven Ergebnis folgt ein verpflichtender PCR-Test (50 USD) sowie die Pflicht zur Selbstisolation.
    Bei Voraufenthalten bzw. bei Transit durch bestimmte Staaten sind bei Einreise in Kenia Antigen-Schnelltests verpflichtend, die kostenlos durchgeführt werden.
  • Teamgeist. Bereitschaft zum Komfortverzicht während mehrstündiger Fahrten im nicht klimatisierten Fahrzeug über teilweise schlechte Straßen bzw. im unebenen Gelände.
  • Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.
Anfrage/Buchung(bitte Termin auswählen)