Rundreisen in Afrika, Amerika, Asien, Arktis-Antarktis, Europa
Liebevoll gestaltetes Haus in Portugal
Liebevoll gestaltetes Haus in Portugal

In Porto wird gearbeitet, in Lissabon wird gelebt, sagt ein portugiesisches Sprichwort. Neben den beiden portugiesischen „Hauptstädten wohnen wir im Städtchen Arouca und in der pulsierenden Universitätsstadt Coimbra, wo wir sicher Gelegenheit haben, den berühmten Fado von Coimbra zu hören. Wir wandern auf den Spuren der Römer bei Conímbriga und begegnen dem Mittelalter, wenn wir das alte Óbidos auf seiner komplett erhaltenen Stadtmauer umrunden.

Die Höhepunkte dieser Reise

  • Die wichtigsten Städte Portugals: Porto, Coimbra, Lissabon
  • Wandern im Mittelgebirge und am Meer
  • Einsame Dörfer in unbekannten Bergregionen
  • Die idyllische Gegend der Weinberge am Douro-Fluss
  • Das Weinstädtchen Palmela mit seiner Mauren-Burg
  • Mittelalterliche Gassen und prächtige Fliesenfassaden
  • Besuch im Geopark Arouca

Reiseverlauf Portugal (14/1 Tage)

1. Tag: Anreise

Nach der Ankunft fahren wir in unser Hotel in Porto (2 Übernachtungen), direkt im Zentrum in einer ruhigen Seitenstraße gelegen.
Das „Casual Hotel Inca Porto“**** liegt im Zentrum von porto in einer ruhigen Seitenstraße. Ausstattung: TV, Telefon, Safe, Klimaanlage.

Abendessen
Ansicht von Porto
Ansicht von Porto

2. Tag: Porto

Porto ist eine der schönsten Städte auf der iberischen Halbinsel und liegt malerisch am Rio Douro. Die Altstadt mit ihren vielen sehenswerten Bauwerken aus Granit und das alte Hafenviertel Ribeira sind Ziel unserer geführten Stadtbesichtigung. Beim Besuch einer Portwein-Kellerei auf der anderen Seite des Flusses in Vila Nova de Gaia lernen wir den wunderbaren Portwein kennen.

FrühstückAbendessen

3. Tag: Douro-Gebiet

Von der zweitgrößten Stadt Portugals fahren wir nach Osten, in die idyllische Gegend der Weinberge am Douro-Fluss. Das liebliche Tal des Bestança-Flusses lädt zu einer schönen Wanderung durch Kastanien- und Eichenwälder ein (Gehzeit: 3,5 Std., +/- 250 m). Danach fahren wir in unser stilvolles Landhotel bei Arouca. Das hübsche Städtchen mit ca. 4.000 Einwohnern liegt am Fuße der Serra da Freita, umgeben von grünen Hügeln und fruchtbaren Tälern.
Die Pension „Rural Quinta de Novais“*** befindet sich auf einem 25.000 m² großen Gelände mit Kastanienbäumen und Korkeichen und verfügt über 16 Zimmer. Ausstattung: Klimaablage, TV, Balkon, Telefon. 3 Übernachtungen.
(Fahrstrecke ca. 120 km)

FrühstückAbendessen

4. Tag: Serra da Freita

Unsere Wanderung führt uns südlich von Arouca in eine prächtige, vom Tourismus wenig berührte Heidelandschaft der Serra da Freita. Auf 900 m Höhe wandern wir an rauschenden Bächen und kleinen Dörfern vorbei.
(Gehzeit: 4 Std., +/- 100 m)

FrühstückAbendessen

5. Tag: European Geopark Arouca

Das Gebiet um Arouca gehört aufgrund seiner geologischen Besonderheiten zum „Weltnetz der Geoparks“, das von der UNESCO unterstützt wird. Beim Besuch des Geo-Museums erfahren wir Interessantes über die bis zu 400 Millionen Jahre alten Gesteinsformationen und bedeutenden Fossilienfunde dieser Gegend. Wir fahren weiter in das wilde Flusstal des Rio Paiva, wo wir auf einem großartigen Holzsteg (2016 mit dem World Travel Award ausgezeichnet) oberhalb des Flusses wandern. Nach einer Pause am romantischen Ufer (Bademöglichkeit inklusive) geht es zurück zum Ausgangspunkt.
(Gehzeit: 2 1/2 Std., +/- 100 m)

FrühstückAbendessen
Holzsteg am Rio Paiva
Holzsteg am Rio Paiva

6. Tag: Coimbra

Unser nächster Standort ist ein zentral gelegenes Hotel in Coimbra, der früheren Hauptstadt Portugals. Auf unserem Spaziergang durch die Altstadt sehen wir unter anderem die berühmte Universität (inklusive Innen- und Außenbesichtigung) mit dem barocken Glockenturm.
3 Übernachtungen im Hotel „NH Coimbra Dona Ines“****. Es liegt am Mondego-Fluss zentral in Coimbra. Ausstattung: Klimaanlage, Telefon, Sat-TV, Radio.
(Fahrstrecke ca. 120 km)

FrühstückAbendessen

7. Tag: Römer in Conímbriga

Vormittags besuchen wir, nicht weit von Coimbra entfernt, die Ausgrabungen von Conímbriga. Dort entstand im 1. Jh. v. Chr. eine römische Stadt mit Forum, Tempel, Thermen und Aquädukt. Die Stadt versandete nach ihrem Niedergang, und bis heute ist erst ein Teil wieder ausgegraben. Die Verschüttung mit Sand führte allerdings zu einer hervorragenden Konservierung; so sind z. B. zahlreiche Mosaike gut erhalten geblieben. Nachmittags Freizeit in Coimbra.

FrühstückAbendessen

8. Tag: Serra da Lousã

Südöstlich von Coimbra liegt die Serra da Lousã, ein Mittelgebirge mit tief erodierten Felsformationen, das bis auf 1.200 m ansteigt. Unsere Wanderung mit anstrengendem Anstieg geht vorbei an einem Kastell und durch ein malerisches, wieder aufgebautes Schieferdorf. Es ist Teil eines Projektes, dass für diese Region typisch-traditionelle Wohnformen erhalten soll. Später können wir eventuell einen Badestopp an einem Fluss einlegen.
(Gehzeit: 3 1/2 Std., +/- 350 m)

FrühstückAbendessen

9. Tag: Batalha, Alcobaça, Óbidos

In Batalha bewundern wir den größten Klosterbau des Landes im üppigen gotisch-manuelinischen Stil, das Kloster Santa Maria da Vitória aus dem 14. Jh. Es ist seit 1983 UNESCO-Weltkulturerbe. In Alcobaça besichtigen wir das beeindruckende Zisterzienserkloster aus dem 12. Jh. mit seinen Meisterwerken der gotischen Steinmetzkunst. Auf unserer Weiterfahrt lernen wir das mittelalterliche Städtchen Óbidos mit seinen engen Gassen und blumengeschmückten Häusern kennen. Dann geht es über Lissabon und die neue Tejobrücke nach Azeitão, wo wir die nächsten 3 Nächte verbringen.
Das Hotel „Rural Cluv d´Azeitao“**** in Azeitao liegt am Fuße der Arriba-Berge. Ausstattung: Klimaanlage, Telefon, Radio, TV.
(280 km)

FrühstückAbendessen

10. Tag: Cabo Espichel

Wir fahren zum Cabo Espichel, an dem sich eine ehemals bedeutende Pilgerstätte befindet. Hier beginnen wir eine wunderbare Küstenwanderung über Felspfade und Sandwege entlang der beeindruckenden Atlantikküste (Gehzeit: 3 1/2 Std., +/- 300 m). Den Rest des Nachmittags verbringen wir am Strand Praia do Meco mit Bademöglichkeit.

FrühstückAbendessen

11. Tag: Weinstädtchen Palmela

Direkt von unserem Standort aus wandern wir auf dem Kamm der Serra do Louro, vorbei an alten Windmühlen, bis nach Palmela (Gehzeit: 3,5 Std., +/- 150 m). Wir besuchen die Burg, einst Maurensitz, die nach ihrer Rückeroberung im 13. Jh. dem Santiago-Orden übergeben wurde. Danach bleibt noch Zeit für den Besuch eines kleinen Weingutes, wo wir den berühmten Muskateller probieren können.

FrühstückAbendessen

12. Tag: Lissabon

Nicht weit ist es zur Hauptstadt, unserem letzten Standort, wo wir zweimal in einem zentral gelegenen Hotel nahe der Altstadt übernachten. Lissabon, die Stadt des Lichts, ist für viele eine der schönsten Städte Europas. Bei unserer Stadterkundung lernen wir verschiedene Altstadtviertel mit ihren mittelalterlichen Gassen und prächtigen Fliesenfassaden kennen. Die Burg São Jorge, einst eine Maurenfestung und später königliche Wohnburg, bietet herrliches Flair und tolle Panoramen über die Stadt und den Tejo. Das prächtige Hieronymus-Kloster aus dem 15./16. Jh. sowie der berühmte Turm im manuelinischen Stil sind die Wahrzeichen des westlichen Stadtteils Belém.
Das „Hotel Lisboa“**** liegt in der Rua Barata Salguiero, nur wenige Minuten vom historischen Zentrum entfernt. Ausstattung: TV, Radio, Klimaanlage, Telefon und Safe.

Frühstück
Lissabon: Straßenbahn
Lissabon: Straßenbahn

13. Tag: Zur freien Verfügung

Freie Zeit zum individuellen Bummel oder Besuch eines der zahlreichen Kunstmuseen (fakultativ).

Frühstück

14. Tag: Abschied von Portugal

Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Frühstück

Termine & Preise

Enthaltene Leistungen

  • Flug mit der Lufthansa Group oder TAP Air Portugal in der Economyclass nach Porto und zurück von Lissabon
  • CO²-Kompensation für deine Wikinger-Flugbuchung
  • Rail & Fly-Ticket – Bahnanreise (2. Klasse) ab/bis DB-Heimatbahnhof
  • Transfers in Portugal
  • 13 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension (Tag 2 bis 11, teilweise auswärtige Abendessen in landestypischen Restaurants), an Tag 1 nur Abendessen im Hotel, in Lissabon nur Frühstück
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren entsprechend dem Reiseverlauf
  • Örtliche Stadtführung in Porto und Lissabon
  • Übernachtungssteuer in Lissabon und Porto
  • Deutschsprachige, qualifizierte Studienreiseleitung

Nicht enthaltene Leistungen

  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten; Getränke
  • Trinkgelder; Persönliches
  • Evtl. erhöhte Flugkosten nach dem 01.06.23

Zusätzliche Leistungen…

  • Einzelzimmerzuschlag: 660 EUR
  • Rail & Fly – innerdeutsche Bahnanreise 2. Klasse: 65 EUR
  • Rail & Fly 1. Klasse: 130 EUR
  • Flug ab/bis Frankfurt ohne Aufschlag
  • Weitere deutsche Abflughäfen auf Anfrage, Aufschlag: 200 EUR
  • Aufschlag bei Flug ab/bis Österreich oder Schweiz (auf Anfrage): 250 EUR
  • Hin- und Rückflug mit Umstieg in Frankfurt

Hinweise

  • Bei Buchung eines halben DZ belasten wir Sie lediglich mit 50 % des EZ-Zuschlages nach, wenn wir keinen gleichgeschlechtlichen Zimmerpartner finden. Bei Buchung innerhalb von 30 Tagen vor Abreise wird in diesem Fall der volle EZ-Zuschlag berechnet.
  • Für eine nachträgliche Buchung einer Bahnfahrkarte innerhalb von 30 Tagen vor Reiseantritt berechnen wir ein Serviceentgelt in Höhe von 25 EUR (Buchungen sind nur bis drei Werktage vor Reisebeginn möglich). Postzustellungen ins Ausland sind nur gegen einen weiteren Aufpreis möglich. Änderungen und Stornierungen ab 30 Tage vor Reiseantritt sowie Rückerstattungen nicht benötigter, nicht genutzter oder verlorener Bahnfahrtkarten sind nicht möglich.
  • Bei vom Reisetermin abweichenden Flügen entsteht ein Flugaufpreis von mind. 50 EUR pro Person.
  • Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten und/oder Aktivitäten ist diese Reise, wie die meisten in unserem Gesamtangebot, grundsätzlich nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Im Einzelfall sind wir jederzeit bemüht, eine Lösung zu finden. Bitte sprechen Sie uns hierzu an.
  • Eine Anzahlung von 20% muss direkt nach der Buchung und Erhalt der Rechnung nebst Sicherungsschein bezahlt werden. Die Restzahlung wird 21 Tage vor Reisebeginn fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von 4 Personen von der Reise zurücktreten.
  • Informationen zur Verarbeitung von Kundendaten finden Sie unter https://www.intakt-reisen.de/datenschutz/.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (siehe Buchungsformular). Die Spenden werden in Projekte zur Einsparung von Treibhausgasen investiert. Um die CO2-Emissionen des Fluges an anderer Stelle einzusparen sind z.B. für Flüge nach Tansania ca. 103 EUR und nach Nepal ca. 117 EUR notwendig. Sie erhalten für Ihre Spende eine vom Finanzamt anerkannte Bescheinigung.
  • Mit Buchung der Reise kann, je nach Zeitpunkt der Buchung, eine Anzahlung notwendig sein. Die Bedingungen hierzu finden Sie in den Veranstalter-AGB.
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.

Anforderungen

  • Auch wenn eine vollständige Impfung gegen COVID-19 für die Reiseteilnahme nicht mehr vorausgesetzt wird, raten wir dennoch dringend dazu. Aufgrund der derzeitig gültigen Einreisebestimmungen kann diese Reise jedoch auf eigenes Risiko auch ohne vollständigen Impfschutz gebucht werden – wir übernehmen keine Haftung für Folgekosten, die durch veränderte Einreisebestimmungen entstehen.
  • Trotz der geringen Gehzeit und Höhenunterschiede entsprechen die meisten Wanderungen aufgrund des teilweise schwierigen Untergrundes (unebene, steinige Wege) der Kategorie 1-2, wobei Trittsicherheit bisweilen erforderlich ist. Mittlere Gehzeiten von 4-5 Stunden. Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern. Geeignet für Gäste mit normaler Kondition.