Indonesien: Rundreise Bali, Java und Traumstrände

Grüne Vulkane, Kaffeplantagen, Reisterrassen, Übernachtung in Spa-Resorts auf Bali

Indonesien   Rundreisen

Auf dieser Rundreise erleben Sie die Höhepunkte von Java und Bali. Imposante Vulkankegel, saftig grüne Reisterrassen und malerische Strände prägen die Landschaft. Im Kontrast dazu sehen Sie die spektakulären Tempelanlagen von Borobudur und Prambanan.

Tempeltänzerinnen

Bali: Tempeltänzerinnen

Die Höhepunkte dieser Reise:

  • Prambanan, 1.000 Jahre alt und täglich schöner
  • Sonnenaufgang am Vulkan Bromo
  • Bali, die Götterinsel
  • Geben und nehmen im Bergdorf Muntigunung
  • Kochkurs mit allen Konsequenzen

Reiseverlauf Indonesien (15 Tage)

1. Tag: Anreise

Bahn- oder Fluganreise nach Frankfurt a. M., von wo aus Sie voraussichtlich um 14:45 Uhr nach Indonesien abfliegen.

2. Tag: Yogyakarta

Nach einer Zwischenlandung in Bangkok am frühen Morgen fliegen Sie weiter über Jakarta nach Yogyakarta, wo Sie voraussichtlich um 15:35 Uhr landen. Ihr Reiseleiter heißt Sie auf Java herzlich willkommen und bringt Sie zu Ihrem Hotel. Am Nachmittag entdecken Sie die Altstadt von Yogyakarta, die u. a. für ihre zahlreichen Kaffeegeschäfte bekannt ist, und Sie haben Gelegenheit, den berühmten Java-Kaffee oder Java-Tee zu probieren. Anschließend besichtigen Sie einen traditionellen Familienbetrieb, der die berühmten javanesischen Schattenpuppen herstellt, und erleben die Altstadt auf einer Erkundungstour in einer traditionellen Pferdekutsche.
Das „Phoenix Hotel“ liegt im Herzen von Yogyakarta. Der imposante Kolonialbau aus dem Jahre 1918 ist denkmalgeschützt und erwartet seine Gäste mit eleganten Zimmern im asiatisch-europäischen Stil mit Balkon. Es gibt ein Restaurant, eine Weinbar sowie eine Bar im Freien mit Blick auf den schönen Innenhof. Entspannen Sie sich im großen Swimmingpool, im Wellnessbereich oder unternehmen Sie einen kleinen Stadtbummel durch die nahe gelegene Einkaufsstraße. A
(Fahrstrecke ca. 15 km, ca. 2 Std.)

3. Tag: Yogyakarta – Prambanan

Prambanan, die größte hinduistische Tempelanlage Indonesiens, erwartet Sie heute. Sie begeben sich auf eine Fahrradtour durch einige Dörfer, um dorthin zu gelangen. Unterwegs erhalten Sie interessante Einblicke in den ländlichen Alltag und können die Bauern bei der Bewirtschaftung ihrer Felder mithilfe von Büffeln beobachten. Nach etwa 2 Stunden gemächlicher Fahrt erreichen Sie die Tempel von Prambanan. Die beeindruckenden Bauwerke mit ihrer charakteristischen hohen und spitzen Bauform gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe. Beim Abendessen erleben Sie eine Privataufführung eines Ramayana-Balletts, eines klassischen javanesischen Tanzes. Das „Phoenix Hotel“ ist auch heute Ihre Unterkunft. F/A
(Fahrstrecke ca. 36 km, ca. 2 Std. mit dem Bus)

4. Tag: Yogyakarta – Fahrt nach Candirejo

Heute erwartet Sie ein typisch javanesische Dorf in Candirejo sowie ein interesanter und mindestens genauso leckerer Kochkurs. Sie haben Glück, denn Sie werden in einige Geheimnisse der Zubereitung indonesischer Speisen eingeweiht. Der Chefkoch und einige Frauen aus dem Dorf stehen Ihnen dabei tatkräftig zur Seite. Nutzen Sie die Begegnung mit den Dorfbewohnern um sich auszutauschen und einen Einblick in eine Ihnen vielleicht fremde Welt. Übrigens, Begegnungen mit Kulturen gehen auch durch den Magen. Dann einen guten Appetit. Am Nachmittag unternehmen Sie eine gemütliche Pferdekutschfahrt durch das Dorf und erfahren noch mehr über das Alltagsleben der Dorfbewohner und ihre Kultur. Wissen Sie, wie man den traditionellen Musikstil Gamelan auf einem Instrument aus Bambus und Holz spielt? Wenn nicht, dann wird sich das heute ändern. Aber Achtung. In den Instrumenten können auch Geister leben. Später haben Sie noch etwas Zeit, das Dorf auf eigene Faust zu erkunden und sich zu entspannen. Mit Ihrem Besuch leisten Sie einen kleinen Beitrag zur Verbesserung der Lebenssituation vor Ort, indem die Gastgeber sich ein zusätzliches kleines Einkommen erwirtschaften.
Das Gemeindehaus des Dorfes Candirejo befindet sich in der Nähe der berühmten Tempelanlage Borobudur. Der Aufenthalt in diesem typisch javanesischen Dorf ist einer der Höhepunkte Ihrer Reise. Spüren Sie hautnah die indonesische Lebensweise und lassen Sie sich von der Gastfreundschaft begeistern. Sie treffen auf landestypische Verhältnisse und sind entsprechend einfach untergebracht. Sie übernachten in einfachen Doppelzimmern mit Holzbetten und Moskitonetzen. Für Bettwäsche und Handtücher ist gesorgt, einfache Waschmöglichkeiten und Toiletten (teilweise Gemeinschaftsbadezimmer) mit Kaltwasser sind vorhanden. Gern erhitzen die Dorfbewohner einen großen Topf Wasser für Sie. F/M/A
(Fahrstrecke ca. 35 km, ca. 1,5 Std.)

5. Tag: Candirejo – Solo

Schon sehr früh am Morgen brechen Sie auf zum Borobudur. Genießen Sie einen kräftigen Kaffee in der frischen Morgenluft und lassen Sie die größten buddhistischen Tempelanlagen der Welt auf sich wirken. Diese zählt ebenfalls zum UNESCO-Weltkulturerbe und wird nur noch durch den Sonnenaufgang übertroffen, den Sie bei gutem Wetter sehen werden. Zurück in Candirejo können Sie sich beim Frühstück stärken und sich noch einmal frisch machen, bevor Sie wieder nach Yogyakarta aufbrechen. Dort steht der Sultans-Palast oder auch Kraton genannt. Die Stadt in der Stadt ist ein Beispiel klassischer javanischer Hofarchitektur und wartet auf Ihre Erkundung. Anschließend fahren Sie weiter zu Ihrem Hotel. Das „Phoenix Hotel“ ist erneut Ihre Unterkunft. F/M
(Fahrstrecke ca. 50 km, ca. 2 Std.)

6. Tag:  Solo – Jombang – Kediri

Schon gegen 6:45 Uhr fährt Ihr Zug nach Jombang ab. Auf der dreieinhalbstündigen Fahrt entlang mächtiger Vulkankegel und prachtvoller Reisterrassen haben Sie Gelegenheit, mit mitreisenden Einheimischen ins Gespräch zu kommen. Gegen Mittag erreichen Sie Jombang, von wo es weiter nach Kediri geht. Nach einer Erholungspause im Hotel besichtigen Sie die sehenswerte katholische Kirche aus dem 19. Jahrhundert, denn sie erinnert an ein typisches Batak Haus. Anschließend erkunden Sie die Stadt noch ganz traditionell per Becak (Fahrradrikscha), bevor Sie wieder in Ihrem Hotel ankommen und sich entspannen können oder über die vielen Eindrücke und Erlebnisse zu resümieren.
Das „Grand Surya Kediri Hotel“ liegt im Herzen der Stadt Kediri nicht weit entfernt von vielen Einkaufsmöglichkeiten. Es hat einen großen Swimmingpool und eine schöne Wellnessanlage. Außerdem steht Ihnen im Hotel ein Fitnessbereich zur Verfügung. In den modern eingerichteten, klimatisierten Zimmern werden Sie sich bestimmt wohlfühlen. F/M
(Fahrstrecke ca. 315 km, ca. 2 Std. zzgl. Zugfahrt)

Für die Reservierung der Zugfahrt benötigen wir Ihre Reisepassnummer.

7. Tag: Kediri – Malang – Bromo

In der Zigarettenfabrik „Gudang Garam“ werden die weltberühmten Nelkenzigaretten (Kretek) hergestellt. Während einer Fabrikbesichtigung erhalten Sie einen Einblick in die Produktion der mitunter heute noch von Hand gerollten und verpackten Zigaretten. Nach dem Mittagessen fahren Sie an saftig grünen Reisfeldern vorbei und passieren die geschichtsträchtige Stadt Malang. Hier erinnert vieles an die niederländische Kolonialzeit. Die Fahrt geht weiter in die Nähe des Vulkans Bromo, u.a. an Tabakfeldern und Zuckerrohrplantagen vorbei.
Die „Bromo Cottages“ liegen sehr ruhig und an einem Hang, von dem Sie einen großartigen Blick auf den Berg Bromo und die umliegende Landschaft haben. Das Hotel ist das beste in der Gegend, der Standard ist dennoch einfach. Zum Ausgleich werden Sie mit einem herrlichen Sonnenaufgang belohnt. F/A
(Fahrstrecke ca. 182 km, ca. 4,5 Std.)

Wir empfehlen Ihnen, für die heutige Übernachtung in Bromo eine kleine Tasche zu packen. Ihr Hauptgepäck bleibt im Bus auf einem bewachten Parkplatz, und Sie bekommen es an Tag 8 in Kalibaru wieder.

Bali - Vulkan

8. Tag: Bromo – Kalibaru

Nach dem Frühstück verlassen Sie die unwirkliche und beeindruckende Kraterlandschaft. Die nun anstehende Fahrt führt Sie durch das Gebirge, vorbei an Vulkanen und später Plantagen nach Kalibaru, ein kleines Dorf im Osten von Java, das für den Anbau von Kaffee und Kakao bekannt ist. Während der Fahrt erspähen Sie am Straßenrand Einblicke in den Alltag der javanesischen Bauern. Am späten Nachmittag steht im Hotel der Swimmingpool zur Erfrischung bereit.
Das „Margo Utomo Agro Resort“ liegt im Dorf Kalibaru und ist von einem großen tropischen Garten umgeben. Zur Erfrischung steht ein Swimmingpool bereit. Spazieren Sie zum Markt oder zur Kaffeeplantage hinter dem Hotel und schauen Sie den Farmern bei der Arbeit zu. Im Resort gibt es sogar eine Meierei, die täglich frische Milch liefert, aus der hier auch die Butter hergestellt wird. Im Hof wachsen Papayas, Ananas und Wassermelonen, die zu Marmelade verarbeitet werden. Sie übernachten in einfach ausgestatteten, aber gemütlichen Bungalows. F/M
(Fahrstrecke ca. 225 km, ca. 5,5 Std.)

Option: Wer noch vor dem frühen Vogel aufstehen möchte, den erwartet ein Ausflug zum beeindruckenden Sonnenaufgang am Aussichtspunkt Penanjakan. Sie werden voraussichtlich um 4:00 Uhr abgeholt und fahren mit Jeeps durch eine atemberaubende vulkanische Landschaft. Hier können Sie den unvergesslichen Sonnenaufgang und das Lichterspektakel bewundern, wenn die aufgehende Sonne die gesamte Szenerie mit Farbenspielen zum Leben erweckt und Ihnen ständig neue Motive liefert. Aber bitte warm anziehen, denn die Temperatur kann bis auf 2 Grad Celsius sinken. Daran ändern auch die vielen anderen Mitbestauner nichts, denn der Sonnenaufgang ist ein sehr beliebter Ausflug. Zum Frühstück sind Sie gegen 8:00 Uhr wieder zurück im Hotel. Dieser Ausflug ist für Sie kostenlos.

9. Tag: Kalibaru – Munduk auf Bali

Heute werden Sie auf einer Plantagentour um das Dorf geführt und erfahren viel über den Anbau von Obst, Gemüse, Gewürzen und Kaffee. Sie dürfen hier alles anfassen, riechen, kosten. Lassen Sie sich von der Vielzahl der Gerüche, Geschmacksrichtungen und von der Farbenvielfalt überraschen. Im Anschluss geht es an Palmenhainen und Reisterrassen vorbei zum Hafen von Ketapang, und Sie setzen mit der Fähre nach Bali über. Genießen Sie unterwegs den tollen Ausblick. Nach der Ankunft auf der Götterinsel fahren Sie über Pemuteran, ein Dorf mit noch sehr ursprünglichem Charakter, in das kleine Bergdorf Munduk.
Die charmanten „Puri Lumbung Cottages“ in Munduk sind mehr als eine Unterkunft: Sie gehören zu einem Ökotourismusprojekt, das sich für die sanfte Entdeckung und Erhaltung der Natur und Kultur um Munduk engagiert. Lumbung heißt Getreidespeicher. Traditionelle Reisscheunen wurden zu ein- und zweistöckigen Bungalows umgebaut, die jeweils über eine Außendusche und einen Balkon mit Blick auf die Reisfelder und die Berge verfügen. F/M
(Fahrstrecke ca. 168 km, ca. 4,5 Std.)

Zur Plantagentour gehört eine leichte Wanderung von ca. 45 Minuten (ca. 1 km).

10. Tag: Munduk – Tembok

Schon im Morgengrauen gehen Sie auf eine 2-stündige Wanderung in der Umgebung. Der Weg führt durch Nelken-, Kakao- und Kaffeeplantagen. Zurück im Hotel haben Sie Zeit die ganze Schönheit der Natur auf sich wirken zu lassen und zu entspannen. Anschließend fahren Sie in Richtung Tembok. Auf dem Weg halten Sie zum Mittagessen im Küstenort Lovina. Im Anschluss  fahren Sie weiter in das Dorf Tembok, wo Sie heute übernachten.
Das „Spa Village Resort“ ist ein ruhig gelegenes Wellnessresort direkt am Meer. Zum Hotel gehören ein üppiger tropischer Garten und ein Swimmingpool mit Meerblick. Die geräumigen Zimmer sind gemütlich im balinesischen Stil eingerichtet und haben alle eine Terrasse oder einen Balkon. Im Restaurant mit traumhaftem Blick aufs Meer werden Ihnen köstliche indonesische und internationale Gerichte serviert. F/M
(Fahrstrecke ca. 70 km, ca. 2 Std.)

Sie unternehmen heute zwei ca. 2-stündige Wanderungen. Bitte tragen Sie feste Schuhe mit gutem Profil, da die Wanderwege glitschig sein können.

11. Tag: Tembok – Muntigunung – Ubud

Bereits am frühen Morgen machen Sie sich auf, um einen fast noch unberührten Teil Balis zu erforschen. Genießen Sie atemberaubende Ausblicke und erfahren Sie einiges über die nachhaltige Entwicklung der ländlichen Dorfgemeinschaften Nordbalis. Von der Hilfsorganisation „Zukunft für Kinder“ lernen die Dorfbewohner, ihre handwerklichen Fähigkeiten auszubauen und sich auf diesem Wege ein Einkommen zu sichern. Für eine sichere und saubere Wasserversorgung wurde ebenfalls gesorgt. Weit oben in den Bergdörfern von Muntigunung an den Ausläufern des heiligen Gunung Agung lernen Sie Menschen kennen, die ein sehr einfaches Leben führen. Durch Ihren Besuch bei den Familien unterstützen Sie diese und werden von ihnen auf einer wunderschönen Wanderung durch die Berge begleitet. Am späten Nachmittag erreichen Sie den Künstlerort Ubud.
Das „Rama Phala Resort & Spa“ liegt im Herzen der kleinen Stadt Ubud und verfügt über einen wunderschönen tropischen Garten. Die geräumigen Zimmer befinden sich in kleinen Häuschen, die im Stil eines balinesischen Dorfes angeordnet sind, und verfügen alle über eine Terrasse oder einen Balkon mit Blick in den Garten oder auf den Swimmingpool. Entspannen Sie sich im Wellnessbereich oder genießen Sie die leckeren Speisen im Restaurant. F/M
(Fahrstrecke ca. 85 km, ca. 2 Std.)

12. Tag: Ubud – Tempel Pura Besakih – Sanur

Erleben Sie am Vormittag das Einkaufsparadies Ubud auf eigene Faust, bevor Sie sich mit Ihrem Reiseleiter auf eine Erkundungstour durch den Künstlerort begeben und u.a. den traditionellen Kunstmarkt und den eindrucksvollen Puri-Saren-Palast besuchen. Freuen Sie sich auf das Mittagessen in einem Biorestaurant. Am Nachmittag fahren Sie zum größten, ältesten und heiligsten Tempel der Insel, Pura Besakih (950 Meter ü.d.M.), der von den Balinesen als „Muttertempel“ verehrt wird. Der Tempel liegt am Westhang des Berges Gunung Agung, welcher mit 3.142 Metern Höhe das Zentrum der balinesischen Welt und Sitz der Götter ist. Genießen Sie die atemberaubenden Ausblicke auf die Berglandschaft. Nach der Besichtigung des Tempelkomplexes fahren Sie weiter nach Sanur, wo Sie übernachten.
Zum Hotel „Segara Village“ in Sanur gehört ein tropischer Garten, von dem man direkt an den langen Sandstrand gelangt. Sie übernachten in einem klimatisierten, geschmackvoll eingerichteten Zimmer mit Balkon oder Terrasse. Der Swimmingpool liegt am Strand, so dass Sie in erfrischendem Poolwasser baden können, ohne das besondere Strandfeeling zu missen. Das Restaurant, auch direkt am Strand, bietet Ihnen eine Auswahl aus indonesischer und internationaler Küche. F/M
(Fahrstrecke ca. 97 km, ca. 2,5 Std.)

13. Tag: Mengwi – Meerestempel Tanah Lot – Sanur

In Mengwi, östlich von Tabanan, besichtigen Sie den zweitgrößten Tempelkomplex Balis, den Pura Taman Ayun, was „Tempel des schwimmenden Gartens“ bedeutet. Er gilt als der prächtigste Tempel der Insel und ist durch eine Brücke über einen breiten Wassergraben voller Lotusblüten zu erreichen. Anschließend fahren Sie zum Meerestempel Tanah Lot, welcher landschaftlich traumhaft gelegen ist. Das bekannteste Fotomotiv Balis liegt malerisch auf einer winzigen Felseninsel an der von Klippen gesäumten Küste aufragend.
Genießen Sie den Blick aufs Meer im Morgenlicht und genießen Sie die hier herrschende Stille bevor Sie zurück nach Sanur fahren. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung, um am Strand zu liegen, zu baden oder zu schnorcheln. Freuen Sie sich abends auf das gemeinsame Abschiedsessen. Das Hotel „Segara Village“ ist auch heute Ihre Unterkunft. F/A
(Fahrstrecke ca. 75 km, ca. 2,5 Std.)

Da Sanur ein Korallenriff vorgelagert ist, sind die Gezeiten an diesem Strand recht stark. Bei Ebbe, die unregelmäßig kommt (je nach Stand des Mondes), ist nicht genügend Wasser vorhanden, um zu baden.

14. Tag: Sanur und Abflug

Am Vormittag haben Sie Gelegenheit, noch einmal im Meer oder im Swimmingpool zu baden oder sich in der schönen Hotelanlage zu entspannen. Am späten Nachmittag werden Sie zum Flughafen von Denpasar gebracht; voraussichtlich um 16:05 Uhr treten Sie den Rückflug an. F
(Fahrstrecke ca. 15 km, ca. 45 Minuten)

15. Tag: Wieder daheim

Nach der Landung in Frankfurt a.M. am frühen Morgen reisen Sie weiter in Ihren Heimatort.

F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen

Leistungen

  • Linienflug mit Thai Airways von Frankfurt a.M. nach Jakarta und zurück von Denpasar
  • Ab 2017: ohne Aufpreis mit Rail & Fly DE in der 2. Klasse zum Flieger
  • Inlandsflug mit Garuda Jakarta – Yogyakarta
  • Reiseminibus mit Klimaanlage bzw. an Tag 8 teilweise geländegängiges Fahrzeug
  • Zugfahrt von Yogyakarta nach Jombang im klimatisierten Executive-Class-Abteil
  • Pferdekutschfahrten in Yogyakarta und Candirejo
  • Fahrradrikschafahrt in Kediri
  • Fährüberfahrt Java – Bali
  • Ramayana-Ballettaufführung in Yogyakarta
  • Kochkurs im Dorf Candirejo
  • Körbeflechten im Bergdorf Muntigunung
  • Übernachtungen in Hotels, Resorts und Cottages und 1 Übernachtung in einem traditionellen, sehr einfach eingerichteten Gemeindehaus
  • Täglich Frühstück, 7x Mittagessen und 1x Picknick, 6x Abendessen
  • Eintrittsgelder
  • Reiseliteratur
  • Klimaschutz-Zertifikat
  • Deutsch sprechende, einheimische Reiseleitung

Nicht enthaltene Leistungen

  • Visum 25 USD pro Person, Zahlung vor Ort bei Einreise
  • Abflugsteuer im Reiseland, ca. 18 USD (= ca. 13 EUR), vor Ort zu bezahlen
  • Trinkgelder; Persönliches
  • Evtl. erhöhter Kerosinzuschlag

Zusatzleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag: 659 EUR
  • Aufpreis zu Rail & Fly 1. Klasse: 99 EUR
  • Anschlussflug innerhalb Deutschlands mit Lufthansa oder Air Berlin ab: 199 EUR
  • Mögliche Abflughäfen Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Friedrichshafen, Münster/Osnabrück, Hannover, Hamburg, Leipzig, München, Nürnberg, Stuttgart
  • Anschlussflug ab/bis Wien mit Lufthansa oder Austrian Airlines ab: 199 EUR
  • Anschlussflug ab/bis Zürich mit Lufthansa oder Swiss Air ab: 229 EUR
  • Business-Class-Flug-Aufpreis (inkl. Rail & Fly 1. Klasse) ab: 3.100 EUR
  • Lounge-Aufenthalt für max. 3 Stunden am Flughafen von Frankfurt: 39 EUR
  • Lounge-Aufenthalt für max. 3 Stunden am Flughafen von Bangkok: 49 EUR
  • Andere Linienfluggesellschaft auf Anfrage
  • Verlängerung Badeurlaub in Sanur, 5 Tage p.P. im DZ ab: 389 EUR
  • Mindestteilnehmerzahl des Anschlussprogramms 2 Personen.

Hinweise

  • Preise, Termine & Leistungen ab 01.01.18 unter Vorbehalt.
  • Gesicherte Reisetermine: Garantierte Durchführung aller Termine!
  • Falls einzelne Unterkünfte nicht verfügbar sind, wird eine möglichst gleichwertige Alternative gebucht.
  • Sie können für diese Reise gern ein Einzelzimmer (gegen entsprechenden Aufpreis) buchen. Einzelbuchern bieten wir auch ein halbes Doppelzimmer ohne Aufpreis an, sofern ein(e) Zimmerpartner/-partnerin gefunden wird. Falls kein(e) Zimmerpartner/-partnerin gefunden werden kann, übernimmt der Veranstalter die Hälfte des in diesem Fall üblicherweise anfallenden Einzelzimmerzuschlags. (Ausnahmen: Bei relativ kurzfristiger Reiseanmeldung innerhalb von 60 Tagen vor Abreise sowie bei Anmeldung für den letzten Platz einer Reise wird der volle Einzelzimmerzuschlag berechnet, falls kein(e) Zimmerpartner/-partnerin zur Verfügung steht.)
  • Ihre Buchungswünsche teilen Sie bitte zum Anfang der Reise Ihrer Reiseleitung mit. Die Reservierung und Bezahlung der gewünschten Aktivitäten erfolgt vor Ort.
  • Bei den angegebenen Fahrzeiten handelt es sich um die reine Fahrtdauer. Pausen und Fotostopps bleiben unberücksichtigt.
  • Deutsche, Österreicher und Schweizer Staatsangehörige benötigen für die Einreise nach Indonesien ein Visum. Bitte beachten Sie, dass Visagebühren nicht im Reisepreis eingeschlossen sind. Ihr Reisepass muss noch mindestens sechs Monate über die Reise hinaus gültig sein. Kinder unter 13 Jahren benötigen einen eigenen Kinderreisepass. Ausführliche Informationen entnehmen Sie bitte dem Beiblatt „Wichtige Visainformationen“, das Sie bei Buchung zusammen mit den Bestätigungsunterlagen erhalten.
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.
  • Eine Anzahlung von 15% muss direkt nach der Buchung und Erhalt des Sicherungsscheines bezahlt werden. Die Restzahlung wird 4 Wochen vor Reisebeginn fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von der Reise zurücktreten.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (s. Buchungsformular).
  • Die Spenden werden in Projekte zur Einsparung von Treibhausgasen investiert. Um die CO2-Emissionen des Fluges an anderer Stelle einzusparen sind z.B. für Flüge nach Namibia ca. 137 EUR, nach Costa Rica ca. 155 EUR und nach Vietnam ca. 147 EUR notwendig. Sie erhalten für Ihre Spende eine vom Finanzamt anerkannte Bescheinigung.

Kontakt
 +49 (0)30 2061 6488-0
 info@intakt-reisen.de
Termine
22.07.2017 - 05.08.2017
3.649 EUR
19.08.2017 - 02.09.2017
3.599 EUR
23.09.2017 - 07.10.2017
3.499 EUR
14.10.2017 - 28.10.2017
3.499 EUR