Rundreisen in Afrika, Amerika, Asien, Arktis-Antarktis, Europa
Orang Utan-Weibchen auf Borneo
Orang Utan-Weibchen auf Borneo

Der indonesische Archipel ist ein paradiesisches Inselreich mit fernöstlicher Exotik, herzlichen Menschen, einer jahrhundertealten Kultur und gleichzeitig Refugium einer Vielzahl bedrohter Tierarten. Genießen Sie die Facetten des Landes auf einer intensiven Reise über die Inseln Java, Kalimantan (Borneo), Bali und Komodos.
Herzstück der Reise sind intensive Begegnungen mit Orang-Utans im Tanjung-Puting-Nationalpark auf Borneo, sowie die Suche nach urzeitlichen Waranen auf den „Inseln der Drachen“ im Komodo-Nationalpark. Die Bootsfahrten durch diese beiden Reservate bieten neben unvergesslichen Erinnerungen zugleich Abenteuer und Entspannung. Verbringen Sie die Nächte an Bord – unter einem unglaublichen Sternenzelt und den Geräuschen des Waldes und Meeres.
Mit dem Zug fahren Sie durch grüne Landschaften und erkunden im Geländewagen und zu Fuß die einzigartige Vulkanlandschaft der Tengger-Caldera. Abseits der Massen erleben Sie hier einen spektakulären Sonnenaufgang am fauchenden Vulkanschlot des berühmten Mount Bromo.
Auf Java bestaunen Sie architektonische Meisterwerke wie die kolossale buddhistische Stufenpyramide Borobudur und den Hindutempel Prambanan. Bali – die „Insel der Götter“ – verzaubert Sie mit Spiritualität, grünen Reisterrassen und mystischen Tempelbauten. Tauchen Sie in die Schönheit dieses Landes ein.

Die Höhepunkte dieser Reise

  • Mehrtägige Bootsfahrten im Regenwald Borneos und der Inselwelt des Komodo-Nationalparks
  • Faszinierende Tempel Borobudur und Prambanan
  • Spektakuläre Vulkanlandschaft am Mt. Bromo
  • Reisterrassen und Tempel auf Bali
  • Exotische Gewürzplantage in Ostjava

Reiseverlauf Indonesien (17 Tage)

1. Tag: Anreise

Flug nach Jakarta.

2. Tag: Willkommen in Jakarta

Ankunft und Transfer zum Flughafenhotel in Jakarta. Der Rest des Tages steht zu Ihrer freien Verfügung. Übernachtung im Hotel.
Das „Ibis Styles Jakarta Airport“ ist ein Hotel mit einem einzigartigen, gemütlichen und persönlichen Design. Das Hotel ist strategisch günstig gelegen, nur 10 Minuten vom internationalen Flughafen Soekarno-Hatta entfernt. Freuen Sie sich auf 251 Zimmer mit einem neuen ibis-Bettkonzept, kostenfreies WLAN, einen kostenfreien Flughafentransfer und ein All-you-can-eat-Frühstücksbuffet. Zu den Einrichtungen gehören ein Restaurant, eine Lobbybar, ein Swimmingpool, ein Fitnessraum, 7 Tagungsräume und ein Wellness- und Spa-Center.

3. Tag: Jakarta – Pangkalan Bun – Tanjung-Puting-Nationalpark

Der erste Tag dieser Indonesien Rundreise startet traditionell früh – bereits gegen 4:00 Uhr morgens werden Sie – mit einer Frühstücksbox ausgestattet – am Hotel abgeholt. Der Grund dafür sind die wenigen und frühen Flüge, welche in den Süden Borneos starten. Sie fliegen nach Pangkalan Bun, eine Küstenstadt in der Provinz Zentralkalimantan. Im Dorf Kumai gehen Sie an Bord Ihres Klotok – eines typisch indonesischen Flussbootes – mit dem Sie die weitläufigen Wasserwege des Tanjung-Puting-Nationalpark erkunden. Es folgt: Entspannung pur! Genießen Sie die Fahrt entlang der grünen Nipa-Mangroven, welche später der dichten Regenwaldvegetation weichen.
Am Nachmittag erreichen Sie eine erste Futterstelle der Orang-Utan. Der Anblick der sich majestätisch durch die Baumkronen hangelnden Menschenaffen ist ein besonderes Erlebnis. Es bleibt ausreichend Zeit, die roten Waldmenschen zu beobachten und zu fotografieren. Anschließend steuert Ihr Bootsführer das Klotok zum nächtlichen Ankerplatz. Übernachtung auf dem Boot oder optional gegen Aufpreis in einer Lodge.
Boot im Tanjung-Puting-Nationalpark: Die „Klotok“ genannten Flussboote sind auf Borneo Hauptverkehrsmittel und Unterkunft zugleich. Nur mit Ihnen können die unterschiedlichen Beobachtungspunkte im Nationalpark angefahren werden. Die Schiffe sind allesamt ähnlich aufgebaut und verfügen sowohl über eine gemeinschaftlich genutzte Toilette, sowie eine Regenwasserdusche. Eine gewisse Flexibilität, Teamgeist und Bereitschaft zum Komfortverzicht während der Übernachtungen auf dem Klotok sind Voraussetzung, werden jedoch mit jeder Orang-Utan-Sichtung auch belohnt. Zum Schlafen werden auf dem überdachten Deck Matten ausgelegt (jeder Reisegast erhält seinen eigenen Schlafplatz) und Mückennetze aufgespannt. Kissen und Decke sind vorhanden – ein Schlafsackinlet erhöht jedoch den eigenen Komfortbereich. Es ist keine Buchung von Doppel- oder Einzelzimmer möglich. Alternativ kann optional eine Lodge-Übernachtung gebucht werden. Tagsüber dient das Deck als Aufenthaltsort und ist der perfekte Ort für die Beobachtung des Regenwaldes.

FrühstückMittagessenAbendessen
Flussfahrt im Tanjung Puting NP
Flussfahrt im Tanjung Puting NP

4. Tag: Erkundung des Tanjung-Puting-Nationalparks

Sie starten zeitig zu Ihrem heutigen Ziel, dem Camp Leakey, der wohl berühmtesten Forschungsstation im Park. Auf dem Weg halten Sie in Pondok Tanguy an und wohnen der morgendlichen Fütterung der Orang-Utans bei. Anschließend wandern Sie, vom Ranger begleitet, durch den dichten Regenwald. Weiterfahrt flussaufwärts. An der Gabelung zu Camp Leakey verlassen Sie die braunen Fluten des Sekonyer-Flusses und stoßen in einen schwarzfarbenen Nebenstrom hinein. Birutė Galdikas gab diesem Abschnitt des Flusses nicht ohne Grund den Namen „Spiegel des Paradieses“. Am Nachmittag Besuch der Orang-Utans im Camp Leakey. Übernachtung wie am Vortag.

FrühstückMittagessenAbendessen

5. Tag: Tanjung-Puting-Nationalpark – Pangkalan Bun

Sie wandern zu einem nahegelegenen Dorf. Erhalten Sie einen authentischen Einblick in das Leben am Nationalpark. Bei der Weiterfahrt mit dem Boot entdecken Sie mit großer Wahrscheinlichkeit Nasenaffen, Makaken und Eisvögel in den die Flussufer säumenden Baumwipfeln. Nach dem Mittagessen Rückkehr nach Kumai und Fahrt nach Pangkalan Bun. Übernachtung im Hotel.
Im südlichen Borneo gelegen ist das „Arsela Hotel“ ein geeigneter Zwischenstopp vor oder nach Ausflügen zum Tanjung-Puting-Nationalpark. Der Flughafen ist sechs Kilometer entfernt und liegt auf halbem Weg zum Hafen Kumai. Das im traditionellen Baustil errichtete Hotel ist in Holz gekleidet. Seine Ausstattung stellt eine gute Alternative im kleinen Ort Pangakalan Bun dar. Westliche Küche wird im angeschlossenen Hotel serviert; WLAN ist in der Lobby verfügbar. Die klimatisierten Doppelzimmer besitzen grundlegenden Komfort und sind in vier Preisklassen unterteilt – einige mit Ausblick über den Garten.

FrühstückMittagessen

6. Tag: Pangkalan Bun – Semarang – Unterwegs im Herzen Javas

Flug nach Semarang, der Hauptstadt Zentraljavas. Von Semarang fahren Sie weiter nach Magelang. Unterwegs halten Sie an einer kleinen Farm mit einer Kaffeeplantage. Lernen Sie mehr über den Kaffeeanbau auf Java. In Magelang angekommen, besuchen Sie ein etwas eigentümliches Bauwerk: Gereja Ayam, ein interreligiöses Gotteshaus in der Form einer Henne. Die sogenannte Chicken Church wurde in den 90er Jahren des vergangenen Jahrhunderts gebaut. Aus dem Schnabel des überdimensionalen „Hühnchens“ heraus sehen Sie übrigens die Stufenpyramide Borobudur. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. 2 Übernachtungen im Hotel.
Umgeben von malerischen Bergen bietet das „Graharu Boutique Hotel and Spa Borobudur“ in Magelang luxuriöse Unterkünfte in 8 Deluxe-Zimmern und 2 Suiten, alle mit eigenem Sitzbereich, einer Terrasse und eigenem Bad. Alle Unterkünfte sind mit Klimaanlage, Flachbild-TV, einer Minibar sowie der Möglichkeit für Tee- und Kaffeezubereitung ausgestattet. In der Unterkunft gibt es ein Café, in dem Sie Snacks und leichte Mahlzeiten genießen können. Entspannende Massagen und Wellnessanwendungen werden im Spa angeboten. WLAN nutzen Sie in allen Bereichen kostenfrei.
(Fahrzeit ca. 3 h, 100 km)

Frühstück

7. Tag: Borobudur-Tempel

Sie besuchen den Tempel von Borobudur. Seit 1991 ist die größte buddhistische Tempelanlage der Welt UNESCO-Weltkulturerbe. Über gesamt neun Stufen erstreckt sich das kunstfertige Bauwerk pyramidal in die Höhe und verkörpert damit das Ideal buddhistischen Lebens bis hin zur Erleuchtung. Eine Fahrradtour führt Sie entlang von Reisfeldern und durch kleine Dörfer. Anschließend nehmen die Bewohner des Dörfchens Candirejo Sie auf einer Kutschfahrt mit auf eine Tour durch die Siedlung. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

Frühstück
Tempel in Borobudur
Tempel in Borobudur

8. Tag: Über den Hindutempel Prambanan nach Yogyakarta

Es geht weiter nach Yogyakarta, dem Zentrum javanischer Kunst und Kultur. Unterwegs besuchen Sie die Anlage des Hindutempels Prambanan. Ein Guide entführt sie in die Welt von Brahma, Vishnu und Shiva und bringt Ihnen die Geschichte und die Symbole des Tempels näher. 2 Übernachtungen im Hotel.
Das in einem malerischen Garten gelegene „Duta Garden Hotel“ befindet sich zentral in Yogyakarta in der Timuran Village. Durch die ideale Lage sind zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie der Sewu-Tempel gut zu erreichen und man kann in das Leben der Stadt eintauchen. Der internationale Flughafen Adisucipto ist nur etwa 10 Kilometer entfernt.
Es erwartet Sie ein stilvolles Hotel mit komfortablen Zimmern. Eine Klimaanlage, ein TV, ein eigener Safe sowie eine eigene Terrasse mit tollem Ausblick sorgen für Ihr Wohlbefinden. Lassen Sie sich im wunderbaren Pool unter Palmen treiben und genießen Sie am selbigen ein frisches Frühstücksbuffet. Das Restaurant verköstigt Ihren Appetit außerdem mit regionalen, chinesischen sowie europäischen Speisen. Ebenso bietet das Hotel einen Wäscheservice sowie kostenfreies WLAN.
(Fahrzeit ca. 2 h, 70 km)

Frühstück

9. Tag: Stadtbesichtigung in Yogyakarta

Ihre Tour durch die Stadt startet mit einem Besuch im Sultanspalast, einem prächtigen Beispiel javanischer Architektur der Sultanatszeit. Anschließend schauen Sie Künstlern beim Fertigen ihrer traditionellen Batiken über die Schulter und besuchen das Wasserschloss Taman Sari.

Frühstück
Malioboro Street in Yoyakarta
Malioboro Street in Yoyakarta

10. Tag: Yogyakarta – Mount Bromo

Früh geht die Reise auf Java weiter: um 7:00 Uhr Abfahrt mit dem Zug nach Mojokerto und von dort Überlandtransfer zum Mount Bromo (2.329 m), einem aktiven Vulkan inmitten des Bromo-Tengger-Semeru-Nationalparks. Übernachtung im Hotel.
Die „Lava View Lodge“ liegt in Cemoro Lawang, direkt gegenüber dem Krater Mount Bromo. Die Unterkunft besteht aus Holzzimmern und Bungalows, die alle mit allen Annehmlichkeiten ausgestattet sind, die Gäste für einen komfortablen Aufenthalt benötigen. Ein Frühstücksbuffet wird täglich angeboten. Sie können auch im hoteleigenen Restaurant speisen oder bei einem erfrischenden Getränk an der Bar entspannen. Zu den weiteren Annehmlichkeiten gehören eine Rezeption, ein Tagungsraum und Parkplätze an der Unterkunft. Ein Hotspot-Bereich für WLAN-Zugang ist ebenfalls verfügbar.
(Fahrzeit Zug ca. 4 h, Auto ca. 4 h)

Frühstück

11. Tag: Mount Bromo – Surabaya

Der Tag beginnt um 3:00 Uhr – schließlich wartet der Sonnenaufgang nicht auf Langschläfer. Frühmorgens steigen Sie die 240 Treppenstufen hinauf zum Kraterrand des Mt. Bromo (Taschenlampe nicht vergessen) und genießen von dort den spektakulären Sonnenaufgang. Denn anders als am Pananjakan-Aussichtspunkt, an welchem sich gern bis zu 2.000 Schaulustige tummeln, sind zu dieser Uhrzeit auf dem Bromo selbst nur wenige Besucher.
Sollte es aufgrund der natürlichen Gegebenheiten und vulkanischer Aktivitäten nicht möglich sein, den Vulkan Bromo zu besteigen, werden Sie den Seruni Hill besuchen.
Nach dem Abstieg Fahrt hinauf zum dann fast menschenleeren Aussichtspunkt und Blick auf die berühmte Vulkanlandschaft im Inneren der gewaltigen Tengger-Caldera. Frühstück im Hotel und Überlandfahrt nach Surabaya. Unterwegs halten Sie für einen Spaziergang im Dorf Kampung Warna Warni. In diesem kunterbunten Dorf besuchen Sie einige Häuser und Künstler und lernen das Leben der Bewohner kennen. Übernachtung im Hotel.
Das „Swiss-Belinn Tunjungan“ genießt eine günstige Lage im Herzen des Geschäftsviertels Surabaya und ist eine ideale Unterkunft für Urlauber und Geschäftsreisende. Die Zimmer sind mit Klimaanlage, WLAN, TV sowie Tee- und Kaffeezubehör ausgestattet. Die Junior Suiten verfügen über einen Mini-Kühlschrank und Upgrade-Suiten über ein Wohnzimmer. Beginnen Sie den Tag mit einem herzhaften Frühstücksbuffet, genießen Sie Ihre Mahlzeiten im hoteleigenen Restaurant und entspannen Sie bei einem Getränk an der Bar. Zu den Annehmlichkeiten gehören ein Fitnesscenter, ein Pool und ein Wellnessbereich. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören der Besuch des Surabaya Zoo, das Mpu Tantular Museum und die Cheng Ho-Moschee.
(Gehzeit ca. 3 h, Fahrzeit ca. 3 h)

Frühstück
Landschaft am Mt. Bromo
Landschaft am Mt. Bromo

12. Tag: Surabaya – Labuhan Bajo – Komodo Nationalpark

Genau ein Flug geht von Surabaya in die Hafenstadt Labuhan Bajo auf der Insel Flores. Und Sie ahnen es: Frühes Aufstehen ist angesagt. Der Vorteil der frühen Flüge ist, dass mehr vom Tag bleibt. Nach Ankunft auf Flores gehen Sie an Bord Ihres Bootes, mit welchem Sie den Komodo Nationalpark (UNESCO-Weltnaturerbe) entdecken. Die Fahrt führt Sie entlang einer vulkanisch geprägten Küstenlinie. Auf der Insel Kalong erleben Sie am Abend das Ausschwärmen tausender Flughunde. Den Blick auf den Sonnenuntergang genießen Sie vom Boot aus. Übernachtung an Bord.
Hinweis: Der genaue Tagesablauf im Komodo Nationalpark wird vom Kapitän bestimmt und kann strömungs- oder wetterbedingt im Ablauf variieren.
Das Boot ist Ihre Heimat und Verkehrsmittel zugleich im Komodo-Nationalpark. Es gibt Ihnen die maximale Freiheit, verschiedene Inseln und Schnorchelspots anzusteuern. An Bord gibt es einen großen überdachten Aufenthaltsbereich, wo die Mahlzeiten gemeinsam eingenommen werden. An verschiedenen Punkten, Back- und Steuerbord, sowie auf dem Oberdeck gibt es weitere Plätze zur Entspannung und als Rückzugsmöglichkeiten. Geschlafen wird in Kajüten unter Deck. Die Kabinen können sich vom Standard und der Lage unterscheiden. Ein großes Erlebnis ist es jedoch, die Nacht auf einer Matratze unter dem Sternenhimmel zu verbringen. Natürlich sind die Boote auch mit einer Toilette und Dusche ausgestattet. Dennoch: Eine gewisse Flexibilität, Komfortverzicht und Teamgeist erleichtern das Zusammenleben an Bord ungemein. Die Wanderungen im Reich der Komodowarane, das Schnorcheln mit den Meeresschildkröten und die Sonnenuntergänge an Bord sind einzigartig schön – viel zu schnell vergeht die Zeit.

FrühstückMittagessenAbendessen

13. Tag: Komodo Nationalpark – Labuhan Bajo

Im ersten Morgenlicht zeigt sich die ikonischste Insel der Floressee im schönsten Licht: Padar Island. Ein kurzer aber knackiger Anstieg – rund 800 Stufen – führt Sie hinauf zum Aussichtspunkt. Anschließend geht es dann auf die Hauptinsel des Nationalparks nach Komodo. Jedes Knacken in den Büschen, jede unerwartete Bewegung sorgt dort für Nervenkitzel. Beobachten Sie die gigantischen Echsen aus nächster Nähe. Weiter geht die Bootsfahrt zum Pantai Merah, einem pinkfarbenen Strand. Schnorcheln Sie im klaren Wasser des Komodo Nationalparks. Eine unglaubliche Vielfalt an Fischen, darunter Papageienfische und Clownfische sowie mit etwas Glück Schildkröten wird Sie begeistern. Sie haben Zeit zum Schwimmen, Schnorcheln und Entspannen. Das Betreten der Insel Komodo obliegt der Erlaubnis der indonesischen Behörden. In der Vergangenheit kam es mitunter zu kurzfristigen Schließungen der Insel. In diesem Fall weichen wir nach Rinca aus, wo ebenfalls Warane zu sehen sind.
Rückfahrt nach Labuhan Bajo und Ausschiffung. Übernachtung im Hotel.
Das „Puri Sari Beach Hotel“ ist ein abgeschiedener Rückzugsort an der Westspitze der Insel Flores. Das Hotel befindet sich an einem 350 Meter langen Abschnitt des wunderschönen Pede Beach am Rande von Labuan Bajo. Das Hotel bietet Deluxe-Zimmer, die alle über eine Klimaanlage, ein eigenes Bad und einen privaten Balkon verfügen. Frühstück und Flughafentransfer sind im Preis inbegriffen. Zu den Einrichtungen gehören ein Außenpool, ein Open-Air-Restaurant und ein Kajakverleih. Das Hotel bietet jeden Abend Unterhaltung in Form von traditionellen Tänzen.

FrühstückMittagessen
Komodo-Waran auf Beutezug
Komodo-Waran auf Beutezug

14. Tag: Labuhan Bajo – Ubud auf Bali

Heute startet der Tag gemütlich. Am späten Vormittag Transfer zum Flughafen und Flug nach Bali. Sie werden nach Ubud gefahren. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. 2 Übernachtungen im Hotel.
Die „Sri Ratih Cottages Bali“ liegen am Rand der malerischen Kleinstadt Ubud (bekannt für seine vielfältige Kunstszene) zwischen Reisterrassen im Hochland Balis. Die Cottages befinden sich idyllisch inmitten tropischer Vegetation und sind dennoch fußläufig von den Sehenswürdigkeiten von Ubud entfernt. Die geräumigen und lichtdurchfluteten Cottages sind im traditionell-balinesischen Stil eingerichtet und verfügen allesamt über Terrasse oder Balkon mit Aussicht in die sattgrüne Umgebung. Starten Sie mit einem leckeren, typisch balinesischen Frühstück in den Tag, dass Ihnen im „Sri Ratih Café“ im gemütlichen Außenbereich serviert wird. Sie können die umliegende Landschaft mit dem Fahrrad erkunden, sich beim Wildwasserrafting austoben oder an einem balinesischen Kochkurs teilnehmen. Lassen Sie im Pool- und Spabereich des „Sri Ratih“ nach einem ereignisreichen Tag die Seele baumeln.
(Fahrzeit ca. 2 h, 60 km)

Frühstück

15. Tag: Unterwegs auf Bali: Tirta Empul & Reisterrassen

Der Tag auf Bali beginnt mit einem Besuch der heiligen Quellen Tirta Empuls und des Tempels Gunung Kawi. Anschließend geht es zu den Reisterrassen von Tagelalang. Bewundern Sie die grünen Facetten der unzähligen Nassreisfelder bei einer leichten Wanderung, bevor es zurück nach Ubud geht. Am Abend steht ein gemeinsames Abendessen zum Abschluss der Reise auf dem Programm.

FrühstückAbendessen
Affe auf Bali
Affe auf Bali

16. Tag: Das grüne Herz von Bali: Ubud

Den Tag verbringen Sie nach Ihren Vorstellungen bis zu Ihrem Transfer zum Flughafen. Die Zimmer stehen Ihnen bis 12:00 Uhr zur Verfügung. Für einen Aufpreis können Sie die Zimmer ganztägig hinzubuchen. Im Anschluss Ihrer Indonesien Rundreise bieten wir Ihnen gern eine Badeverlängerung auf Bali an.
(Fahrzeit ca. 1-2 h, 40 km)

Frühstück

17. Tag: Wieder daheim

Ankunft in Deutschland.

Termine & Preise

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt nach Jakarta und zurück von Denpasar mit Qatar Airways oder anderer Fluggesellschaft in der Economy Class
  • Wechselnde, Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Inlandsflüge Jakarta – Pangkalan Bun, Pangkalan Bun – Semarang, Surabaya – Labuhan Bajo, Labuhan Bajo – Denpasar in der Economy Class
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und Booten
  • Zugfahrt Yogyakarta – Jombang
  • Orang-Utan-Permit im Tanjung-Puting-Nationalpark
  • Waran-Permit im Komodo-Nationalpark
  • alle Eintritte laut Programm
  • 11 Hotel-Übernachtungen im DZ
  • 3 Übernachtungen auf dem Schiff
  • Mahlzeiten: 14x Frühstück, 5x Mittagessen, 4x Abendessen

Nicht enthaltene Leistungen

  • Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder; Persönliches
  • Visum (ca. 30 USD/EUR bei Einreise)
  • Evtl. erhöhte Flugkosten nach dem 01.06.23

Zusätzliche Leistungen…

  • Einzelzimmerzuschlag (nur in Hotels möglich) bis 10.05.24, ab 04.10.24: 460 EUR
  • Einzelzimmerzuschlag (nur in Hotels möglich) 24.05.24 bis 21.09.24: 480 EUR
  • Rail & Fly zur innerdeutschen Bahnanreise 2. Klasse p.P.: 70 EUR
  • Rail & Fly 1. Klasse p.P.: 150 EUR
  • Anderer Abflugort ab/an D/A/CH ab: 150 EUR
  • 2 Lodgeübernachtungen im Tanjung-Puting-Nationalpark auf Kalimantan im DZ/Person ab: 120 EUR
  • 2 Lodgeübernachtungen im Tanjung-Puting-Nationalpark auf Kalimantan im EZ/Person ab: 240 EUR
  • Late Check Out am Abreisetag im DZ/Person: 70 EUR
  • Late Check Out am Abreisetag im EZ/Person: 140 EUR

Hinweise

  • Mindestteilnehmerzahl: 4, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich
  • 3 % Frühbucherrabatt bis 6 Monate vor Abreise.
  • Termine 2025 auf Anfrage!
  • Diese Reise können Sie täglich ab 2 Personen zu ihrem Wunschtermin (März – Oktober) buchen, wechselnde, Englisch sprechende Tourenleitung, ab 3.120 EUR pro Person zzgl. Flug.
  • Änderungen der Reiseroute und Fluggesellschaften bleiben vorbehalten.
  • Übernachtungen im Einzelzimmer sind nur in Hotels möglich, jedoch nicht auf den Booten. Die Hotels in Indonesien sind landestypisch und – anders als z.B. in Afrika – in der Regel zunehmend auf den wachsenden Inlandstourismus ausgerichtet.
  • Die Eintrittspreise zum Komodo-Nationalpark sind von der Nationalparkverwaltung noch nicht endgültig für das gesamte Jahr 2024 sowie für 2025 festgelegt und können sich gegebenenfalls erhöhen.
  • Sollten Unterkünfte in der Hochsaison, zu Festivals oder Zusatzterminen nicht verfügbar sein, buchen wir eine gleichwertige Alternative für Sie. Dies stellt keinen Minderungsgrund dar.
  • Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.
  • Ab 2024 erhebt die balinesische Regierung eine Einreisesteuer in Höhe von etwa 10 EUR pro Person. Diese sind direkt bei Einreise zu entrichten und dienen dem Schutz der Umwelt und dem Erhalt der Kultur auf der Insel.
  • Ihre Reisezeit fällt in den Ramadan? Kein Problem: In jedem Jahr finden zahlreiche unserer Reisen in verschiedene muslimische Länder in dieser Zeit statt. Da sich Ramadan am Mondkalender ausrichtet, findet dieser immer in einem anderen Zeitraum statt. Manchmal fällt Ramadan in die für das Land geltende beste Reisezeit.
  • Sie müssen auf Ihrer Reise mit keinen großen Ein- und Beschränkungen rechnen. Dennoch möchten wir Ihnen einige Informationen an die Hand geben: An einigen Sehenswürdigkeiten ist mit eingeschränkten Öffnungszeiten zu rechnen, in Indonesien merkt man dies kaum und die Reiseleiter sind darüber im Bilde. Die Fahrer und Guides sind geübt im Ramadan halten und agieren professionell, wie zu jedem anderen Termin im Reisejahr und freuen sich auch über Gäste in dieser ganz besonderen Zeit.
  • Wenn Sie den Gläubigen mit Respekt begegnen wollen, empfehlen wir Ihnen, etwas geschützt oder abgewandt zu essen, zu trinken oder zu rauchen. Während der Reise haben einige Restaurants auch tagsüber geöffnet. In Indonesien wird nicht so streng und einschränkend Ramadan gehalten, wie in anderen Ländern.
  • Mit dem Sonnenuntergang erwacht das Leben sofort in allen Straßen und Sie werden es merken: Ramadan ist eine ganz besonders intensive und auch sehr schöne Reisezeit.
  • Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten und/oder Aktivitäten ist diese Reise, wie die meisten in unserem Gesamtangebot, grundsätzlich nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Im Einzelfall sind wir jederzeit bemüht, eine Lösung zu finden. Bitte sprechen Sie uns hierzu an.
  • Eine Anzahlung von 20% muss direkt nach der Buchung und Erhalt der Rechnung nebst Sicherungsschein bezahlt werden. Die Restzahlung wird 21 Tage vor Reisebeginn fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von 4 Personen von der Reise zurücktreten.
  • Informationen zur Verarbeitung von Kundendaten finden Sie unter https://www.intakt-reisen.de/datenschutz/.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (siehe Buchungsformular). Die Spenden werden in Projekte zur Einsparung von Treibhausgasen investiert. Um die CO2-Emissionen des Fluges an anderer Stelle einzusparen sind z.B. für Flüge nach Tansania ca. 103 EUR und nach Nepal ca. 117 EUR notwendig. Sie erhalten für Ihre Spende eine vom Finanzamt anerkannte Bescheinigung.
  • Mit Buchung der Reise kann, je nach Zeitpunkt der Buchung, eine Anzahlung notwendig sein. Die Bedingungen hierzu finden Sie in den Veranstalter-AGB.
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.

Anforderungen

  • Auf dieser Reise lernen Sie die Inseln des indonesischen Archipels in kurzer Zeit intensiv kennen. Hierbei nutzen Sie verschiedene Verkehrsmittel, um die teils sehr großen Distanzen zurück zu legen: 4 Inlandsflüge, 1 Zugfahrt und Überlandfahrten. Die Überlandtransfers in privaten, klimatisierten Bussen führen durch vielseitige Landschaften und verschiedenste Regionen des Landes. Auf Java sind verkehrsbedingt mitunter längere Fahrzeiten zu erwarten.
  • Frühes Aufstehen ist in Indonesien eher die Regel, insbesondere wenn Inlandsflüge oder Zugfahrten auf dem Programm stehen. In der Regel können Sie an diesen Tagen mit einer Frühstücksbox anstelle des Hotelbuffets rechnen.
  • Die Kultur und verschiedene Mentalitäten der Indonesier unterscheiden sich teils sehr von den uns gewohnten, was aber zugleich den besonderen Reiz dieser Reise ausmacht. Sie müssen sich zum Teil auf feucht-heißes Klima einstellen. Flexibilität, Teamgeist und Bereitschaft zum Komfortverzicht während der Übernachtungen auf dem Klotok sind Voraussetzung für die Teilnahme an dieser Reise. Die Übernachtungen auf dem Boot im Tanjung-Puting-Nationalpark finden in einem Gemeinschaftsraum statt. Moskitonetzte, dünne Matratzen, Kissen und Decke sind vorhanden; Handtücher bitten wir Sie, mitzubringen. Die einfachen Sanitäranlagen werden gemeinschaftlich genutzt. Es ist keine Buchung von Doppel- oder Einzelzimmer möglich. Alternativ kann optional eine Lodgeübernachtung gebucht werden.
  • Um die Boote im Tanjung-Puting-Nationalpark und im Komodo-Nationalpark mit Strom zu versorgen, laufen Generatoren. Diese erzeugen eine gewisse Lautstärke. Je nach Lage der Kabine/des Schlafplatzes kann es zu Beeinträchtigungen kommen. Es kann nicht gewährleistet werden, dass die Klimaanlage nachts durchgehend funktioniert.