Indien: Wanderreise Himalaya und Rajasthan

Nationalparks, Kulturstätten des Hinduismus und moderate Wanderungen

Indien   Aktivreisen, Wanderreisen

Wovon träumen Sie beim Gedanken an Indien? Träumen Sie davon, sich dem Himalaya zu Fuß zu nähern, in die Stille der Berge einzutauchen, die raue Schönheit der Sechs- und Siebentausender im Himalaya-Gebirge zu genießen, den leisen Gebeten der Hindus am heiligen Fluss Ganges zu lauschen, einem Tiger in die Augen zu schauen oder einfach „nur“ davon einmal im Leben das weltberühmte Taj Mahal zu sehen? Auf dieser eindrucksvollen und abweschlungsreichen Reise werden alle Träume wahr. Sie werden aber auch Dinge erleben von denen Sie bisher nicht mal zu träumen gewagt haben.

Taj Mahal

Taj Mahal

Die Höhepunkte unserer Wanderreise Himalaya und Rajasthan:

  • Moderate Wanderungen am Fuße des Himalaya
  • Wildwasser-Rafting auf dem Ganges
  • Safari im Ranthambore-Nationalpark
  • Kulturelle Höhepunkte Rajasthans inkl. Taj Mahal
  • Begegnung mit dem Hinduismus in Rishikesh

Reiseverlauf Indien (19 Tage)

1. Tag: Anreise

Abflug nach Indien.

2. Tag: Delhi

Ankunft in der indischen Hauptstadt Delhi und Transfer zum Hotel „Regent Grand“ im Herzen von Delhi, etwa 4 km vom Bahnhof entfernt. Auf einer kontrastreichen Stadtrundfahrt entdecken wir nicht nur das alte Delhi der Maharadschas und Sultane sondern auch das neue Delhi des aufstrebenden Indiens unserer Tage. Am Abend steigen wir in den Nachtzug, der uns nach Norden bringt. Übernachtung im Zug. F

Eingangstor Nationalpark

Eingangstor zum Nationalpark

3. Tag: Dschungel- und Tiger-Safari

Nach der Ankunft in Ramnagar am Morgen, kurzer Transfer zu unserem Dschungelresort im Corbett- Nationalpark, Indiens ältestem und ersten Nationalpark. Hier begeben wir uns auf einer ganztägigen Jeep-Safari auf die Spuren von Tiger und Elefant. Der schrille Ruf des Adlers wird eins mit trompetenden Elefanten und dem betörenden Naturgeruch der Wildnis. Hotelübernachtung im Nationalpark im „Mapple Resort“ o.ä. F/M/A
(Transfer: 10 km)

4.-5. Tag: Auf in die Berge

Wir lassen die Ebene hinter uns und fahren in Richtung Himalaya. Nach einer Übernachtung in Kausani erreichen wir am 5. Tag im kleinen Bergdorf Lohjung auf etwa 2.000 m Höhe den Ausgangspunkt unserer mehrtägigen Wanderung. Hotelübernachtung in Kausani („Pratiksha Himalayan Retreat“ o.ä.). Das Hotel bietet einen fantastischen Blick auf das historische Katur-Tal und ist umgeben von Bäumen und dem Himalaya-Panorama.) und Lohjung („Patwal Guesthouse“ mit Aussicht auf den Nandaguthi – 6.850 m). 2x F/M/A
(Transfers 200 km und 150 km)

6.-9. Tag: Auf Wanderschaft durch den Vor-Himalaya

Vier Tage lang allein mit der Natur. Einsame Bergpfade führen uns durch Eichen- und Rhododendron- Wälder und über saftige Wiesen von 2.000 m sanft hinauf bis auf 3.600 m. Unsere Begleitmannschaft transportiert das Gepäck mit Maultieren und kocht für uns. Wir können uns dem Berggenuss uneingeschränkt hingeben und die schneebedeckten Sechsund Siebentausender-Gipfel des Himalaja um uns herum mit allen Sinnen in uns aufnehmen. Die reine Gehzeit beträgt 3-4 Stunden täglich und kann von jedem Naturliebhaber mit durchschnittlicher Kondition problemlos bewältigt werden. 2 Zeltübernachtungen auf selbst errichteten Campingplätzen und 2 Übernachtungen in Lohjung. 4x F/M/A

10. Tag: Heiliger Ganges

Auf engen Bergstraßen erreichen wir Jayalgarh. Hier treffen die Flüsse Bhagirathi und Alaknanda aufeinander und formen den Ganges. Das milde Klima hier, auf 800 m Höhe, und die Geburt des heiligen Flusses Ganges zieht Hindu-Pilger an. Wir nehmen uns die nötige Zeit, um diese Atmosphäre auf uns wirken zu lassen. 1 Zeltübernachtung am Ufer des Ganges (in den „Himalayan Eco Lodges“; 20 feststehende Zelte). F/M/A
(Transfer 180 km)

11. Tag: Rafting auf dem Ganges

Heute wartet die nächste sanfte Herausforderung auf uns. Auf einer auch für Anfänger geeigneten Wildwasser-Rafting-Tour von ca. 3 Stunden erleben wir die schroffe Landschaft des Vor-Himalaya und verträumte Bergdörfer vom Wasser des Ganges aus. 1 Hotelübernachtung in einem Bergresort in Sursinghdhar („Sursinghdar Bungalows“). F/M/A
(Transfer 120 km)

Pfau

Rad schlagender Pfau

12. Tag: Begegnung mit dem Hinduismus

Wir bleiben in der Nähe des Ganges und fahren zunächst nach Rishikesh. Auch „Rastplatz der Weisen“ genannt, stellt Rishikesh ein weltweit anerkanntes Zentrum für Spiritualität dar. Wir besuchen die Stadt am Ganges. In Europa wurde sie zum ersten Mal in den 60ern bekannt durch einen Aufenthalt der Beatles in einem der Ashrams. Anschließend Weiterfahrt nach Haridwar, dem nächsten wichtigen Ort des hinduistischen Glaubens. Wir besuchen einen typischen Markt der hier allgegenwärtigen Pilger und sind abends Zeuge hinduistischer Zeremonien am Ufer des Ganges. Hotelübernachtung in Haridwar im Hotel „Hari Heritage“ o.ä. Das Hotel ist umgeben vom Fluss Ganga und dem Rajaji National Park. F
(Transfer 100 km)

13.-14. Tag: Faszination Taj Mahal

Wir verlassen die Welt der Berge und tauchen ein in den bunten, indischen Alltag auf der Zugfahrt von Haridwar nach Agra. Die Fahrt erfolgt am Tag, sodass wir den Übergang zum fruchtbaren Flachland und das Leben in den Dörfern und auf den Feldern gut beobachten können. In Agra besuchen wir das gleichnamige Fort und das aufgrund seiner harmonischen Proportionen wahrscheinlich weltweit berühmteste architektonische Symbol der Liebe: das Taj Mahal (UNESCO-Weltkulturerbe), das der Mogul Shah Jahan mit der Hilfe von über 20.000 Handwerkern und über 1.000 Arbeitselefanten aus weißem Marmor als Grabstätte für seine geliebte Frau Mumtaz Mahal errichten ließ. 2 Hotelübernachtungen in Agra im Hotel „Amar“. Das Hotel liegt zentral, ca. 2 km vom Fort von Agra entfernt. 2x F

15.-16. Tag: Ranthambore-Nationalpark

Bevor wir den Ranthambore-Nationalpark erreichen, besuchen wir ein weiteres UNESCO-Weltkulturerbe: die ehemalige Mogulen-Hauptstadt Fathepur Sikri. Die Tierwelt des Ranthambore-Nationalparks erkunden wir von einem offenen Fahrzeug aus. Der Park ist ein Paradies für Vogelliebhaber, es lohnt sich jedoch, auch Ausschau nach einem der hier ansässigen Bengaltiger zu halten, die wir mit etwas Glück zu sehen bekommen. 2 Hotel- bzw. feste Zeltübernachtungen in der Nähe des Ranthambore-Nationalparks im „Jungle View Resort“. 2x F / 1x M / 2x A
(Transfer 300 km)

Palast

Maharaja-Palast

17. Tag: Palast der Winde und Amber Fort

Die Fahrt nach Jaipur führt mitten durch das ehemalige Mogulreich und das Land der Rajputen. In der Hauptstadt des heutigen Bundesstaates Rajasthan besuchen wir den berühmten Palast der Winde und das königliche Observatorium. Danach geht es zum bekannten Amber-Fort, das wir wie die Maharadschas früher auf Elefanten reitend betreten können (fakultativ). Hotelübernachtung in Jaipur, entweder im Hotel „Royal Orchid“ oder im Hotel „Traditional Heritage Haveli“. F
(Transfer 180 km)

18. Tag: Heimreise

Transfer zum Flughafen Delhi und Rückflug (nach Mitternacht). F
(Transfer 200 km)

19. Tag: Wieder daheim

Ankunft auf Ihrem Ausgangsflughafen und Heimfahrt.

F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen

Leistungen

  • Flug mit Lufthansa in der Economy Class nach Delhi und zurück
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise im Reisebus (für Delhi, Agra, Jaipur klimatisiert), im Corbett- Nationalpark offene Jeeps für die Safaris, offener Safari-Bus im Ranthambore-NP
  • 6 Übernachtungen in Mittelklassehotels in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC, 4 Übernachtungen im einfachen Hotel im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, 2 Übernachtungen in großen Safari-Zelten mit Betten und Bad oder Dusche/WC, 2 Zeltübernachtungen in selbst errichteten Camps ohne sanitäre Einrichtungen, 1 Zeltübernachtung in einem befestigten Camp am Ufer des Ganges mit Betten und Bad, 1 Zugübernachtung in Mehrbettabteilen
  • 17x Frühstück, 10x Mittagessen, 11x Abendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren entsprechend dem Reiseverlauf
  • Deutschsprachige, qualifizierte Reiseleitung

Nicht enthaltene Leistungen

  • Visagebühren
  • Nicht enthaltene Mahlzeiten, Getränke
  • Fakultative Ausflüge / Besichtigungen
  • Trinkgelder; Persönliches
  • Evtl. erhöhter Kerosinzuschlag nach dem 01.08.17

Zusatzleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag: 330 EUR
  • Zubringerflüge ab/bis Berlin, Dresden, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Leipzig, München, Stuttgart: 100 EUR
  • Zuschlag für weitere deutsche Abflughäfen: 125 EUR
  • Zuschlag für Zubringerflüge ab Österreich oder der Schweiz: 250 EUR

Hinweise

  • Termine, Preise & Leistungen ab 01.01.18 unter Vorbehalt.
  • Sie erhalten für alle Termine, die 2018 beginnen und bis zum 31.10.17 verbindlich gebucht werden, einen Frühbuchervorteil von 3 % auf den Grundpreis.
  • Bei Buchung eines halben DZ belasten wir Sie lediglich mit 50 % des EZ-Zuschlages nach, wenn wir keinen gleichgeschlechtlichen Zimmerpartner finden. Bei Buchung innerhalb von 30 Tagen vor Abreise wird in diesem Fall der volle EZ-Zuschlag berechnet.
  • Aufgrund geringer Kapazitäten kann die Einzelzimmerunterbringung in Sursinghdhar (Tag 11) nicht garantiert werden.
  • Das Rail & Fly Ticket berechtigt zur Fahrt ab/bis Flughafen innerhalb von 24 h vor Abflug / nach Ankunft in allen Zügen der Deutschen Bahn (2. Klasse) ohne Aufschlag.
  • Bei vom Reisetermin abweichenden Flügen entsteht ggf. ein Flugaufpreis von mind. 50 EUR pro Person.
  • Aufgrund geringer Kapazitäten kann die Einzelzimmerunterbringung in Sursinghdhar (Tag 11) nicht garantiert werden. An Tag 2 ist kein Einzelzimmer möglich.
  • Aufgrund der Infrastruktur und Straßenverhältnisse in Indien können auch kurz erscheinende Etappen mehrere Stunden in Anspruch nehmen (z.B. Tag 18: 200 km = ca. 5-6 Fahrstunden).
  • Sie können Ihr Visum in Eigenregie direkt bei dem für Sie zuständigen Konsulat beantragen.
  • Für die Einhaltung der Einreisebestimmungen ist grundsätzlich jeder Reisende selbst verantwortlich. Daher empfehlen wir Ihnen dringend, sich auf der Internetseite der Visum Centrale mit den aktuellen Bestimmungen und Vorschriften rechtzeitig vertraut zu machen (etwa 6-7 Wochen vor Reisebeginn), damit Sie dann 5-6 Wochen vor Reisebeginn den Antragsprozess ohne Verzögerungen beginnen können.
  • Inhaber deutscher Reisepässe können seit November 2014 unter bestimmten Voraussetzungen ein elektronisches Touristenvisum (e-Tourist Visa – e-TV) erhalten. Das e-TV muss bis spätestens vier Tage vor dem geplanten Einreisedatum beantragt werden und berechtigt zur einmaligen Einreise für einen Aufenthalt von bis zu 30 Tagen.
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.
  • Eine Anzahlung von 20% muss direkt nach der Buchung und Erhalt des Sicherungsscheines bezahlt werden. Die Restzahlung wird 4 Wochen vor Reisebeginn fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von der Reise zurücktreten.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (s. Buchungsformular).
  • Die Spenden werden in Projekte zur Einsparung von Treibhausgasen investiert. Um die CO2-Emissionen des Fluges an anderer Stelle einzusparen sind z.B. für Flüge nach Venezuela ca. 129 EUR, nach Tansania ca. 113 EUR und nach Jordanien ca. 41 EUR notwendig. Sie erhalten für Ihre Spende eine vom Finanzamt anerkannte Bescheinigung.

Anforderungen

  • Mittlere Gehzeiten von 4-5 Stunden. Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern. Geeignet für Gäste mit normaler Kondition.
Kontakt
 +49 (0)30 2061 6488-0
 info@intakt-reisen.de
Termine
25.10.2017 - 12.11.2017
2.448 EUR
08.11.2017 - 26.11.2017
2.448 EUR
15.11.2017 - 03.12.2017
2.448 EUR
14.02.2018 - 04.03.2018
2.478 EUR
07.03.2018 - 25.03.2018
2.378 EUR
24.10.2018 - 11.11.2018
2.378 EUR
07.11.2018 - 25.11.2018
2.378 EUR
14.11.2018 - 02.12.2018
2.378 EUR