Peru: Rundreise zu den Höhepunkten

Kompakt-Reise auf den Spuren der Inka-Kultur

Peru   Kulturreisen, Rundreisen

In einem der kulturell und landschaftlich interessantesten Länder unserer Erde begeben Sie sich auf die Spuren verborgener Kulturen. Im touristisch unbekannten Norden entdecken Sie entlang der Pazifikküste die archäologischen Highlights: Tucume, Chan Chan und El Brujo. Vom farbenfrohen Küstenstädtchen Trujillo setzen Sie Ihre Zeitreise durch die peruanischen Kulturen fort und fliegen nach Cusco. Die ehemalige Hauptstadt des sagenumwobenen Inkareiches ist der Ausgangspunkt für Ausflüge in das Heilige Tal. Wie an einer Perlenkette aufgereiht können Sie hier die architektonischen Wunder der Inkaepoche bestaunen. Mit der sagenumwobenen Stadt Machu Picchu erreichen Sie einen der letzten Rückzugsorte der Inka. Genießen Sie die mystische Aura, die diesen Ort umgibt. Über die weiten Ebenen des Andenhochlandes erreichen Sie den gigantischen Titicacasee und lassen diese einmalige Kulturreise mit einem Besuch der schwimmenden Inseln der Uros ausklingen. Lassen Sie sich verzaubern von einem facettenreichen Land, das neben diesen Regionen noch viel mehr zu bieten hat. Gehen Sie auf abenteuerliche Dschungelerlebnisse oder bewundern Sie den majestätischen Andenkondor am Colca Canyon und lassen Sie Ihren Urlaub zu einem unvergleichlichen Erlebnis werden. Statt träumen selbst erleben!

Am Titicacasee

Schilfhütten am Titicacasee

Die Höhepunkte dieser Peru-Rundreise:

  • Kombinationsreise Nord- und Südperu mit Unterkünften mit gehobenem Standard
  • Besuch der Inkastadt Machu Picchu (UNESCO-Weltkulturerbe)
  • Prä-Inka Stätten: Tempel von Tucume, El Brujo, Chan Chan, Sillustani
  • Bootstour auf dem sagenumwobenen Titicacasee
  • Zugfahrt im geheimnisvollen Urubamba-Tal

Reiseverlauf Peru (14 Tage)

Arequipa: Kathedrale

peru-rundreise-zu-den-hoehepunkten-2017

1. Tag: Ankunft in Chiclayo

Individuelle Anreise nach Chiclayo und Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel.

2. Tag: Museo de Sican, Tucume und Tumbas-Reales-Museum

Der heutige Tag steht voll und ganz zur Besichtigung einiger der bekanntesten Fundstätten der Region zur Verfügung. Am Morgen besuchen Sie zunächst das Museo de Sican, bevor Sie zum Ruinenkomplex von Tucume (ca. 30 km nördlich) fahren. Auf dem Rückweg nach Chiclayo besuchen Sie das berühmte Museo Tumbas Reales de Sipan (montags geschlossen). Hier sind die wichtigsten Ausgrabungen der letzten Jahrzehnte ausgestellt, z.B. das Grab des Herrn von Sipan. Dieser Grabkomplex wurde erst im Jahre 1987 entdeckt. Übernachtung wie am Vortag. F

3. Tag: El Brujo – Trujillo

Am Morgen besuchen Sie den berühmten Hexenmarkt. Hier gibt es beinahe alles zu erwerben – von Kräutern bis hin zu Tierfellen. Anschließend fahren Sie entlang der Pazifikküste nach Süden und besuchen die Ausgrabungsstätte El Brujo, eine Tempelanlage aus der Epoche der Moche. Sie fahren weiter nach Trujillo, wo Sie einen Spaziergang durch die Altstadt mit ihren alten Kolonialgebäuden und Kirchen unternehmen. Übernachtung im Hotel. F

4. Tag: Huaca de la Luna – Huanchaco – Chan Chan

Nach einem entspannten Frühstück besuchen Sie die Ausgrabungsstätte des Sonnen- und Mondtempels. Anschließend fahren Sie nach Huanchaco an den Strand, um den Fischern bei ihrer Arbeit mit den traditionellen Fischerbooten „Caballitos de totora“ zuzuschauen. Am Nachmittag besichtigen Sie die berühmte archäologische Stätte von Chan Chan. Die frühere Hauptstadt des Chimu-Reiches ist bis heute die größte aus Lehmziegeln erbaute Stadt Amerikas. Übernachtung wie am Vortag. F/M

5. Tag: Flug über die Anden nach Cusco

Heute Morgen fliegen Sie über die beeindruckenden Anden nach Cusco. Die ehemalige Hauptstadt des Inkareiches empfängt Sie mit einem kulturellen und bauwerklichen Mix aus den Zeiten der Inka und der spanischen Eroberer. Übernachtung im Hotel. F

6. Tag: Heiliges Tal der Inka

Sie verlassen die Stadt, fahren ins Heilige Tal und besuchen die großflächig angelegte Inkastätte von Pisac. Über einen schönen Wanderweg (ca. 1 h) gelangen Sie in das kleine verträumte Städtchen und können dort über den lokalen Markt schlendern. Anschließend besuchen Sie eine lokale Gemeinde, erfahren mehr über das Leben der Andenbewohner und bereiten gemeinsam mit Ihren Gastgebern das Nationalgericht Pachamanca zu. Ein Erlebnis der ganz besonderen Art! Übernachtung im Hotel. F/A

7. Tag: Ollantaytambo – Zugfahrt nach Aguas Calientes

Heute Morgen erkunden Sie die imposante Festungsanlage von Ollantaytambo, die den Inka zur Verteidigung des Heiligen Tals gedient haben soll. Am frühen Nachmittag fahren Sie mit dem Zug entlang des Urubamba-Tals nach Aguas Calientes. Während der Zugfahrt genießen Sie die immer grüner werdende Landschaft. Übernachtung im Hotel. F

Machu Picchu

8. Tag: Machu Picchu (UNESCO-Weltkulturerbe)

Am Morgen geht es mit Bussen über Serpentinen hinauf zur berühmten Inkastadt Machu Picchu. Während einer ausgiebigen Führung durch die Ruinenanlage erfahren Sie viel Interessantes über die Geschichte der vergessenen Stadt, die 1911 durch Hiram Bingham wiederentdeckt wurde. Optional können Sie am Nachmittag einen zweiten Eintritt für die Anlage erwerben um eigene Streifzüge durch die Anlage zu unternehmen (Preis: ca. 110 EUR – bitte bei Buchung angeben). Rückfahrt mit dem Bus nach Aguas Calientes. Übernachtung wie am Vortag. F

9. Tag: Aguas Calientes – Cusco

Nach dem Frühstück nehmen Sie Abschied von diesem zugleich mystischen wie interessanten Ort. Sie fahren mit dem Zug bis Ollantaytambo und von dort aus mit dem Bus nach Maras. Hier befinden sich die teilweise schon hunderte von Jahren alten Salinen, mit denen bereits die Inka und deren Vorfahren Salz gewannen. Bis heute versorgen die manuell betriebenen Salinen die Bevölkerung mit dem lebensnotwendigen Mineral. Ein Spaziergang zwischen den Verdunstungsbecken vermittelt einen guten Eindruck von diesem traditionellen Verfahren. Anschließend Fahrt nach Moray zu den Zeremonienterrassen, die den Inka möglicherweise auch als Agrarversuchsfeld dienten, um den Einfluss verschiedener Mikroklimate auf den Pflanzenwuchs zu untersuchen. Nachmittags Rückfahrt mit dem Bus nach Cusco. Übernachtung im Hotel. F/A

10. Tag: Cusco, ehemalige Hauptstadt des Inkareiches

Cusco (UNESCO-Weltkulturerbe) ist eine gleichermaßen durch ihre Schönheit und kulturelle Bedeutung interessante Stadt. Während des Stadtbummels lernen Sie die sehenswertesten Gebäude der Inka- und Kolonialzeit kennen. Fast überall können Sie Überreste der Inka-Architektur bestaunen und sehen wie präzise Stein auf Stein gesetzt wurde. Am Nachmittag erkunden Sie die Ruinen um Cusco: Sacsayhuaman, ein riesiger Monumentalbau, Kenko, Puka Pukara und Tambomachay. Hier erfahren Sie mehr über die Geschichte aber auch die Mythen der Inka und die Eroberung durch die Spanier. Übernachtung wie am Vortag. F

11. Tag: Busfahrt nach Puno

Am Morgen beginnt eine erlebnisreiche Busfahrt durch das Hochland. Zunächst besuchen Sie die „Sixtinische Kapelle der Anden“ in Andahuaylillas und die Ruinen von Raqchi. Weiter geht es durch das Hochland, vorbei an der mit Lama- und Alpakaherden, indigenen Dörfern und schneebedeckten Gipfel geschmückten Landschaft. Am Nachmittag erreichen Sie Puno. Übernachtung im Hotel. F
(Fahrzeit mit Stopps ca. 9 h)

Für Teilnehmer des Sondertermins „Inti Raymi“ (alle folgenden Tage verschieben sich um einen Tag nach hinten):
Alljährlich am 24. Juni findet in Cusco das Fest zu Ehren der Sonne statt. Das Inti Raymi wird an verschiedenen Orten in der Altstadt zelebriert und findet seinen Höhepunkt in der oberhalb von Cusco gelegenen Festungsanlage Sacsayhuaman. In dieser gigantischen Kulisse erleben Sie eine einzigartige Inszenierung mit mehreren tausend Schauspielern und fühlen sich in die Welt der Inka zurückversetzt. In traumhaften, originalgetreuen Kostümen werden Rituale längst vergangener Tage zu Ehren der Sonne, der obersten Gottheit der Inka, in Form von Tanz, Musik und sportlichen Wettkämpfen vorgetragen. Begeben Sie sich auf eine Reise in ein einmaliges Ambiente in geschichtsträchtiger Lage und genießen Sie dieses einzigartige Schauspiel. Mittagessen als Lunchpaket. Übernachtung wie am Vortag. F/L

12. Tag: Titicacasee: Uros-Inseln & Insel Taquile

Ganztägiger Bootsausflug auf dem Titicacasee (Fahrzeit mit dem Boot ca. 6 h). Sie besuchen die schwimmenden Inseln der Uros und fahren anschließend auf dem höchsten schiffbaren See der Welt bis zur Insel Taquile. Auf der „Insel der strickenden Männer“ erfahren Sie, warum hier die Männer die Stricknadeln kreuzen und gehen auf eine Wanderung (ca. 2 h) bei der Sie das tolle Panorama über den Titicacasee genießen können. Übernachtung wie am Vortag. F

13. Tag: Sillustani – Flug nach Lima

Am Vormittag besuchen Sie die Ruinenstätte von Sillustani, eine vor atemberaubender Naturkulisse gelegene Grabstätte dreier verschiedener Kulturen (Kolla, Tiahuanaco und Inka). Anschließend fahren Sie nach Juliaca und fliegen nach Lima. Am späten Nachmittag besuchen Sie das Museo Larco und lassen dabei Ihre Reise noch einmal Revue passieren. Übernachtung im Hotel. F

14. Tag: Lima – Rück- oder Weiterreise

Je nach Flugzeit werden Sie am Hotel abgeholt und zum Flughafen gebracht. Individuelle Rück- oder Weiterreise. F

Wir empfehlen Ihnen die Reise mit einem Anschlussaufenthalt im Regenwald oder an der atemberaubenden Abbruchkante des Colca Canyons ausklingen zu lassen.

F = Frühstück / L = Lunchpaket / A = Abendessen

Leistungen

  • Ab Lima, bis Cusco
  • Wechselnde deutschsprachige Tourenleitung
  • Deutsche Tourenleitung ab 8 Teilnehmern (Termin zum Inti Raymi)
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und öffentlichen Bussen
  • Bootsfahrt auf dem Titicacasee
  • Zugfahrt mit der Andenbahn nach/von Aguas Calientes
  • Eintrittskarte für das Inti Raymi-Fest (nur bei Termin 14.06.-28.06.18)
  • Alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 13 Übernachtungen im Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 13×F, 1×M, 2×A

Nicht enthaltene Leistungen

  • An-/Abreise
  • Inlandsflüge Trujillo – Cusco, Juliaca – Lima
  • Flughafengebühren im Reiseland
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Ausflüge
  • Trinkgelder; Persönliches
  • Evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 01.08.17

Zusatzleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag 2017: 290 EUR
  • Einzelzimmerzuschlag 2018: 230 EUR
  • Internationale Flüge ab: 1.450 EUR
  • Rail & Fly – innerdeutsche Anreise mit der Deutschen Bahn zum Flughafen 2. Klasse: 50 EUR
  • Zuschlag für Flug in der Business Class p.P.: 2.300 EUR
  • Verlängerung Dschungel-Erlebnis Iquitos, 6 Tage p.P. im DZ ab: 745 EUR
  • Verlängerung Manu-Nationalpark, 4-8 Tage p.P. im DZ ab: 590 EUR
  • Verlängerung Inselhüpfen auf den Galapagos-Inseln, 7 Tage p.P. im DZ ab: 2.490 EUR

Hinweise

  • Termine, Preise & Leistungen gültig bis Katalogwechsel.
  • * Termin mit abweichendem Reiseverlauf 2017, den Sie am Anfang des Reiseverlaufs 2018 als PDF finden.
  • + Sondertermin „Inti Raymi“ mit deutschsprachiger Tourenleitung, 1 Tag länger.
  • Die Besteigung des Huayna Picchu und Machu Picchu-Berges sowie der zweite Besuch von Machu Picchu sind nur auf Anfrage möglich, da die Permits/Eintrittskarten pro Tag limitiert sind und nicht reserviert werden können. Bei Buchung der Eintrittskarte ist die Angabe Ihrer Reisepassdaten zwingend erforderlich, da die Vergabe der Karten nur unter Angabe der Personalien erfolgt. Bitte beachten Sie, dass die Gebühren für diese zugebuchten Leistungen ab Eingang der Buchungsbestätigung nicht erstattbar sind.
  • Änderungen von Reiseroute und Fluggesellschaften vorbehalten.
  • Bei Buchung ist die Angabe der Reisepassdaten zwingend erforderlich. Für den Sondertermin „Inti Raymi“ gilt ein abweichender Tourenverlauf! Die Eintrittskarte für das Inti Raymi-Fest ist ab Eingang der Buchungsbestätigung nicht erstattungsfähig.
  • Einzelreisende können ein gleichgeschlechtliches halbes Doppelzimmer/Zweibettzimmer buchen. Sofern bei Buchung noch kein/e Zimmerpartner/in gebucht hat, wird zunächst der gesamte Einzelzimmerzuschlag in Rechnung gestellt. Sollte sich bis ca. 4 Wochen vor Reisebeginn ein/e Doppelzimmerpartner/in finden, wird der Zuschlag selbstverständlich wieder gutgeschrieben.
  • Diese Reise können Sie auch zum Wunschtermin ab 2 Personen mit englischsprachiger Reiseleitung ab 2.490 EUR zzgl. Flüge buchen.
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.
  • Eine Anzahlung von 10% muss direkt nach der Buchung und Erhalt des Sicherungsscheines bezahlt werden. Die Restzahlung wird 21 Tage vor Reisebeginn fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von der Reise zurücktreten.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (s. Buchungsformular).
  • Die Spenden werden in Projekte zur Einsparung von Treibhausgasen investiert. Um die CO2-Emissionen des Fluges an anderer Stelle einzusparen sind z.B. für Flüge nach Tansania ca. 103 EUR und nach Nepal ca. 117 EUR notwendig. Sie erhalten für Ihre Spende eine vom Finanzamt anerkannte Bescheinigung.

Anforderungen

  • Diese Kulturrundreise erfordert keine gesundheitlichen Voraussetzungen. Der Schwerpunkt liegt auf dem Kontakt mit den Einheimischen, dem Erleben der Kultur und dem Genießen der Natur. Dennoch ist es ratsam einen Gesundheitscheck bei Ihrem Hausarzt durchführen zu lassen, da Sie sich teilweise in großen Höhen befinden (z. B. Titicacasee 3.800 m).
  • Das Küstengebiet wird beinahe vollständig von einer sehr trockenen Wüstenlandschaft eingenommen. In der Zeit zwischen November und April scheint tagsüber recht häufig die Sonne. In der restlichen Zeit des Jahres wird diese von einer Art Hochnebel verdeckt. Die Temperaturen schwanken zwischen 12 und 26 °C. Mit Regen ist normalerweise nicht zu rechnen.
  • In den Anden findet man ein teilweise sehr wechselhaftes Klima vor. Bei dem vor allem in den Monaten April bis Oktober oft vorherrschenden Sonnenschein sind sehr angenehme Temperaturen von ca. 20 °C normal. Bei bewölktem Himmel kann die Temperatur allerdings auch schnell bis auf 10 °C absinken. Nachts fällt das Thermometer leicht auf 0 °C, bei wolkenlosem Himmel auch mal darunter. In Höhenlagen über 4.000 m ist nachts grundsätzlich mit Frost zu rechnen.
  • In den Dschungelgebieten am Rio Madre de Dios (Puerto Maldonado) und in Iquitos herrscht ein überwiegend tropisches Klima. Das bedeutet tagsüber Temperaturen zwischen 30 und 35 °C und eine verhältnismäßig hohe Luftfeuchtigkeit. Mit starken tropischen Regenschauern ist jederzeit zu rechnen. Diese sind allerdings meistens so schnell wieder vorüber wie sie gekommen sind. Nachts kann es unter Umständen zu einer deutlichen Abkühlung auf ca. 15 bis 20 °C kommen, was zwar immer noch warm ist, einen durch die Tageshitze aufgeheizten Körper aber schnell frieren lässt.
Kontakt
 +49 (0)30 2061 6488-0
 info@intakt-reisen.de
Termine
30.09.2017 - 12.10.2017*
2.390 EUR
16.03.2018 - 29.03.2018
1.990 EUR
14.06.2018 - 28.06.2018+
2.350 EUR
24.07.2018 - 06.08.2018
1.990 EUR
17.09.2018 - 30.09.2018
1.990 EUR