Peru: Rundreise zu den Höhepunkten

Kompakt-Reise auf den Spuren der Inka-Kultur

Peru   Kulturreisen, Rundreisen

Eine zweiwöchige Kompaktversion – die Höhepunkte Perús kombiniert und um einen Badeaufenthalt im Norden des Landes erweitert. Die Erlebnisse reichen von Beobachtungen der Kondore im Colca-Canyon über Bootsfahrten auf dem beeindruckenden Titicacasee bis hin zu den architektonischen Wundern der Inkaepoche. Und natürlich erreichen Sie über das zauberhafte Urubamba-Tal auch die sagenumwobene Stadt Machu Picchu. Erleben Sie eines der kulturell sowie landschaftlich interessantesten Länder unserer Erde, lassen Sie sich entführen und verzaubern von einem facettenreichen Land, dass neben all diesen bekannten und sehenswerten Regionen noch viel mehr zu bieten hat. Trekkingtouren, Dschungelerlebnisse und Bergbesteigungen sind ideale Möglichkeiten Ihren Aufenthalt noch zu verlängern.

Am Titicacasee

Schilfhütten am Titicacasee

Die Höhepunkte dieser Peru-Rundreise:

  • Perus Hauptattraktionen mit entspannten Strandtagen und Unterkünften mit gehobenem Standard
  • Tagesausflug zur Inkastadt Machu Picchu (UNESCO-Weltkulturerbe)
  • Bootstour auf dem sagenumwobenen Titicacasee
  • Kondorbeobachtung im Colca Canyon
  • Zugfahrt im geheimnisvollen Urubamba-Tal

Reiseverlauf Peru (13 Tage)

Arequipa: Kathedrale

1. Tag: Ankunft in Lima

Individuelle Anreise nach Lima und Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel.

2. Tag: Arequipa, die „Weiße Stadt“

Am frühen Morgen fliegen Sie heute von Lima weiter nach Arequipa. Am Fuße dreier mächtiger Vulkane liegt die Stadt, wie in einer Oase, inmitten des kargen Altiplano. Hier gibt es 360 Sonnentage im Jahr. Nach Ihrer Ankunft beziehen Sie Ihr Hotel und unternehmen einen ausgedehnten Stadtrundgang. Auf dem traditionellen Stadtmarkt lernen Sie das typische Peru kennen, die herzlichen Händler werden Ihnen einen angenehmen Start in Peru bereiten. In einem der vielen gemütlichen Cafés können Sie den Tag ausklingen lassen. Übernachtung im Hotel.

3. Tag: Arequipa – Colca-Tal

Der Tag beginnt mit dem Besuch des noch in Betrieb befindlichen Santa-Catalina-Klosters. Die maurische Architektur und die leuchtenden Farben sind eine Pracht. Gegen Mittag beginnt die Fahrt über das Altiplano, das steppenähnliche Hochland von Peru. Unterwegs werden Sie unzählige Lamas und Alpakas sowie Vicuñas sehen. Diese Tiere liefern für viele Andenbewohner die Lebensgrundlage. Ihre Fahrt führt Sie zunächst auf den 4.800 m hohen Patapampa-Pass, danach abwärts ins Colca-Tal. Hier liegt ein sehr altes Siedlungszentrum und mit dem Colca Canyon einer der tiefsten Canyons der Welt, mit Schluchten von bis zu 3.269 m Tiefe. Übernachtung im Hotel. F

4. Tag: Colca-Tal: Cruz del Condor

Bereits früh brechen Sie zum berühmten Cruz del Condor auf. Mit etwas Glück können Sie hier die riesigen Kondore aus nächster Nähe beobachten. Nicht selten fliegen die „Könige der Anden“ direkt über Ihre Köpfe hinweg und hinterlassen ein Gefühl der besonderen Art. Eine kleine Wanderung mit Blick in den Canyon ist ein weiterer Höhepunkt des Tages, denn in der Regel kann man hier die Kondore ganz privat erleben, abseits jeglicher Touristenströme! Auf der Rückfahrt bleibt Zeit, die Schönheit der Natur des Canyons sowie der riesigen Terrassenfelder zu bestaunen. Beim entspannten Baden in den heißen Quellen lassen Sie den Tag ausklingen. Übernachtung wie am Vortag. F

5. Tag: Colca-Tal – Titicacasee – Llachon

Sie setzen Ihre Erkundungsfahrt über das Altiplano fort und fahren in Richtung Titicacasee. Ihr heutiges Ziel ist der kleine Ort Llachon auf der Capachica Halbinsel. Abseits der Touristenpfade kommen Sie in ganz engen Kontakt mit den Einheimischen, in deren Häusern Sie die kommende Nacht verbringen werden. Für einen Tag sind Sie ein Teil der Familie. Übernachtung in einer einfachen Privatunterkunft. F

6. Tag: Titicacasee: Isla Taquile – Uros Schilfinseln – Puno

Am Morgen verabschieden Sie sich von Ihren Gastgebern und fahren hinüber zur Isla Taquile, die „Insel der strickenden Männer“. Nach einer Wanderung hinauf zum Dorf und einer Folklore-Vorführung fahren Sie mit dem Boot zu den schwimmenden Inseln der Uros. Diese künstlichen Inseln werden in aufwendiger Arbeit aus Schilf gebaut und es leben nicht mehr als 5 Haushalte auf den etwa 70 qm großen Inseln. Am frühen Abend Ankunft in Puno und Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel. F

7. Tag: Titicacasee – Cusco

Am Morgen beginnt eine erlebnisreiche Busfahrt durch das Hochland. Lama- und Alpakaherden, indigene Dörfer und schneebedeckte Gipfel schmücken die Landschaft. Ziel ist Cusco, die sagenhafte Hauptstadt des Inkareiches und vielleicht schönste Stadt Lateinamerikas. Auf dem Weg nach Cusco besichtigen Sie die Ruinen von Raqchi und die „Sixtinische Kapelle der Anden“ in Andahuaylillas. Übernachtung im Hotel. F/M
(Fahrzeit mit Stopps ca. 9 h)

8. Tag: Cusco, die ehemalige Hauptstadt des Inkareiches

Cusco (UNESCO-Weltkulturerbe) ist eine gleichermaßen durch ihre Schönheit und kulturelle Bedeutung interessante Stadt. Während des Stadtbummels lernen Sie die sehenswertesten Gebäude der Inka- und Kolonialzeit kennen. Fast überall können Sie Überreste der Inka-Architektur bestaunen und sehen wie präzise Stein auf Stein gesetzt wurde. Am Nachmittag erkunden Sie die Ruinen um Cusco: Sacsayhuaman, ein riesiger Monumentalbau, Kenko, Puka Pukara und Tambomachay. Hier erfahren Sie mehr über die Geschichte aber auch die Mythen der Inka und die Eroberung durch die Spanier. Übernachtung wie am Vortag. F

9. Tag: Cusco – Heiliges Tal – Ollantaytambo

Heute geht es in das Valle Sagrado, das Heilige Tal der Inka. Ihr erstes Ziel ist Pisac und dessen imposanter Ruinenkomplex. Auf dem Dorfplatz von Pisac findet ein bekannter Wochenmarkt statt, der inzwischen fast täglich geöffnet ist. Danach setzen Sie Ihren Weg entlang des Urubamba-Flusses fort und erreichen Ollantaytambo. Sie besichtigen die Festung Ollantaytambo, mit seinen Höhepunkten „Tempel der zehn Nischen“ und der Sonnentempel, die aus bis zu 60 Tonnen schweren Blöcken aus rosa Granit errichtet wurden. Das heutige Abendessen ist ein ganz besonderes Erlebnis, Sie lassen sich das in einem Erdofen zubereitete peruanische Nationalgericht Pachamanca schmecken. Übernachtung im Hotel. F/A

+ Für Teilnehmer des Sondertermins „Inti Raymi“:
Alljährlich am 24. Juni findet in Cusco das Fest zu Ehren der Sonne statt. Das Inti Raymi wird an verschiedenen Orten in der Altstadt zelebriert und findet seinen Höhepunkt in der oberhalb von Cusco gelegenen Festungsanlage Sacsayhuaman. In dieser gigantischen Kulisse erleben Sie eine einzigartige Inszenierung mit mehreren tausend Schauspielern und fühlen sich in die Welt der Inkas zurückversetzt. In traumhaften, originalgetreuen Kostümen werden Rituale längst vergangener Tage zu Ehren der Sonne, der obersten Gottheit der Inkas, in Form von Tanz, Musik und sportlichen Wettkämpfen vorgetragen. Begeben Sie sich auf eine Reise in ein einmaliges Ambiente in geschichtsträchtiger Lage und genießen Sie dieses einzigartige Schauspiel. Mittagessen als Lunchpaket. Übernachtung wie am Vortag. F/A

10. Tag: Zugfahrt von Ollantaytambo nach Aguas Calientes

Vormittags geht es mit dem Zug entlang des Urubamba-Tals nach Aguas Calientes. Während der Zugfahrt genießen Sie die immer grüner werdende Landschaft. Optional können Sie den heutigen Tag in den Thermalquellen ausklingen lassen (Zusatzkosten: ca. 5 EUR). Übernachtung im Hotel. F

+ Für Teilnehmer des Sondertermins „Inti Raymi“:
Heute geht es in das Valle Sagrado, das Heilige Tal der Inka. Ihr erstes Ziel ist Pisac und dessen imposanter Ruinenkomplex. Auf dem Dorfplatz von Pisac findet ein bekannter Wochenmarkt statt, der inzwischen fast täglich geöffnet ist. Danach setzen Sie Ihren Weg entlang des Urubamba-Flusses fort und erreichen Ollantaytambo. Sie besichtigen die Festung Ollantaytambo, mit seinen Höhepunkten „Tempel der zehn Nischen“ und der Sonnentempel, die aus bis zu 60 Tonnen schweren Blöcken aus rosa Granit errichtet wurden. Das heutige Abendessen ist ein ganz besonderes Erlebnis, Sie lassen sich das in einem Erdofen zubereitete peruanische Nationalgericht Pachamanca schmecken. Übernachtung im Hotel. F

Machu Picchu

11. Tag: Machu Picchu (UNESCO-Weltkulturerbe)

Am Morgen geht es mit Bussen über Serpentinen hinauf zur berühmten Inkastadt Machu Picchu. Während einer ausgiebigen Führung durch die Ruinenanlage erfahren Sie viel Interessantes über die Geschichte der vergessenen Stadt die 1911 durch Hiram Bingham wiederentdeckt wurde. Anschließend bleibt genügend Zeit für eigene Streifzüge. So bietet sich beispielsweise der Besuch der alten Inkabrücke an. Am Abend Rückfahrt mit dem Bus nach Aguas Calientes. Übernachtung wie am Vortag. F

+ Für Teilnehmer des Sondertermins „Inti Raymi“:
Vormittags geht es mit dem Zug entlang des Urubamba-Tals nach Aguas Calientes. Während der Zugfahrt genießen Sie die immer grüner werdende Landschaft. Optional können Sie den heutigen Tag in den Thermalquellen ausklingen lassen (Zusatzkosten: ca. 5  EUR). Übernachtung im Hotel. F

12. Tag: Aguas Calientes – Cusco

Nach dem Frühstück nehmen Sie Abschied von diesem zugleich mystischen wie interessanten Ort. Sie fahren mit dem Zug bis Ollantaytambo (oder Poroy) und ein Bus bringt Sie dann nach Cusco. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel. F/A

+ Für Teilnehmer des Sondertermins „Inti Raymi“:
Morgens geht es mit den Bussen die Serpentinen hoch zur Inkastadt Machu Picchu. Ausgiebige Führung durch die Ruinenanlage. Anschließend bleibt genügend Zeit für eigene Streifzüge. So bietet sich beispielsweise der Besuch der alten Inkabrücke an. Am Abend fahren Sie mit dem Zug bis Ollantaytambo (oder Poroy) zurück und ein Bus bringt Sie dann nach Cusco. Übernachtung im Hotel. F/A

13. Tag: Cusco – Rück- oder Weiterreise

Je nach Flugzeit werden Sie am Hotel abgeholt und zum Flughafen gebracht. Individuelle Rück- oder Weiterreise. F

Wir empfehlen Ihnen die Reise mit einem Anschlussaufenthalt im Regenwald oder einer Trekkingtour in der landschaftlich reizvollen Cordillera Blanca ausklingen zu lassen. Oder wie wäre es mit einem Badeaufenthalt an der Nordküste in Tumbes.

F = Frühstück / A = Abendessen

Leistungen

  • Ab Lima, bis Cusco
  • Wechselnde deutschsprachige Tourenleitung, ab 8 Teilnehmern durchgängige deutschsprachige Tourenleitung
  • Inlandsflug Lima-Arequipa in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 01.08.16)
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und öffentlichen Bussen
  • Bootsfahrt auf dem Titicacasee
  • Zugfahrt mit der Andenbahn nach/von Aguas Calientes (bis 5 Teilnehmer unbegleitet)
  • Alle Eintrittsgelder laut Programm
  • 1 Übernachtung in einer Herberge im Doppelzimmer; 11 Hotel-Übernachtungen im Doppelzimmer
  • Mahlzeiten: 11× F, 1× M, 2× A
  • Reiseliteratur

Nicht enthaltene Leistungen

  • An-/Abreise
  • Flughafengebühren im Reiseland
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Ausflüge
  • Trinkgelder; Persönliches
  • Evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 01.08.16

Zusatzleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag: 290 EUR
  • Internationale Flüge ab: 1.300 EUR
  • Rail & Fly zur Anreise mit der Deutschen Bahn 2. Klasse: 40 EUR
  • Zuschlag für Flug in der Business Class p.P.: 2.300 EUR
  • Verlängerung Dschungel-Erlebnis Rio Madre de Dios, 4 Tage p.P. im DZ ab: 760 EUR
  • Verlängerung Manu-Nationalpark, 4-8 Tage p.P. im DZ ab: 590 EUR
  • Verlängerung Inselhüpfen auf den Galapagos-Inseln, 7 Tage p.P. im DZ ab: 2.490 EUR
  • Verlängerung Ruinen aus der Präinka-Periode des Chimu-Reiches, von Trujillo nach Chiclayo, 4 Tage p.P. im DZ ab: 490 EUR

Hinweise

  • Termine, Preise & Leistungen gültig bis Katalogwechsel.
  • Die Besteigung des Huayna Picchu und Machu Picchu-Berges sowie der zweite Besuch von Machu Picchu sind nur auf Anfrage möglich, da die Permits/Eintrittskarten pro Tag limitiert sind und nicht reserviert werden können. Bei Buchung der Eintrittskarte ist die Angabe Ihrer Reisepassdaten zwingend erforderlich, da die Vergabe der Karten nur unter Angabe der Personalien erfolgt. Bitte beachten Sie, dass die Gebühren für diese zugebuchten Leistungen ab Eingang der Buchungsbestätigung nicht erstattbar sind.
  • Änderungen von Reiseroute und Fluggesellschaften vorbehalten.
  • Bei Buchung ist die Angabe der Reisepassdaten zwingend erforderlich. Für den Sondertermin „Inti Raymi“ gilt ein abweichender Tourenverlauf! Die Eintrittskarte für das Inti Raymi-Fest ist ab Eingang der Buchungsbestätigung nicht erstattungsfähig.
  • Einzelreisende können ein gleichgeschlechtliches halbes Doppelzimmer/Zweibettzimmer buchen. Sofern bei Buchung noch kein/e Zimmerpartner/in gebucht hat, wird zunächst der gesamte Einzelzimmerzuschlag in Rechnung gestellt. Sollte sich bis ca. 4 Wochen vor Reisebeginn ein/e Doppelzimmerpartner/in finden, wird der Zuschlag selbstverständlich wieder gutgeschrieben.
  • Diese Reise können Sie auch zum Wunschtermin ab 2 Personen mit wechselnder, deutschsprachiger Reiseleitung ab 2.990 EUR zzgl. Flüge buchen.
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.
  • Eine Anzahlung von 10% muss direkt nach der Buchung und Erhalt des Sicherungsscheines bezahlt werden. Die Restzahlung wird 21 Tage vor Reisebeginn fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von der Reise zurücktreten.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (s. Buchungsformular).
  • Die Spenden werden in Projekte zur Einsparung von Treibhausgasen investiert. Um die CO2-Emissionen des Fluges an anderer Stelle einzusparen sind z.B. für Flüge nach Tansania ca. 103 EUR und nach Nepal ca. 117 EUR notwendig. Sie erhalten für Ihre Spende eine vom Finanzamt anerkannte Bescheinigung.

Anforderungen

  • Diese Natur- und Kulturrundreise erfordert keine gesundheitlichen Voraussetzungen. Der Schwerpunkt liegt auf dem Kontakt mit den Einheimischen, dem Erleben der Kultur und dem Genießen der Natur. Dennoch ist es ratsam einen Gesundheitscheck bei Ihrem Hausarzt durchführen zu lassen, da Sie sich teilweise in großen Höhen befinden (z. B. Titicacasee 3.800 m).
  • Das Küstengebiet wird beinahe vollständig von einer sehr trockenen Wüstenlandschaft eingenommen. In der Zeit zwischen November und April scheint tagsüber recht häufig die Sonne. In der restlichen Zeit des Jahres wird diese von einer Art Hochnebel verdeckt. Die Temperaturen schwanken zwischen 12 und 26 °C. Mit Regen ist normalerweise nicht zu rechnen.
  • In den Anden findet man ein teilweise sehr wechselhaftes Klima vor. Bei dem vor allem in den Monaten April bis Oktober oft vorherrschenden Sonnenschein sind sehr angenehme Temperaturen von ca. 20 °C normal. Bei bewölktem Himmel kann die Temperatur allerdings auch schnell bis auf 10 °C absinken. Nachts fällt das Thermometer leicht auf 0 °C, bei wolkenlosem Himmel auch mal darunter. In Höhenlagen über 4.000 m ist nachts grundsätzlich mit Frost zu rechnen.
  • In den Dschungelgebieten am Rio Madre de Dios (Puerto Maldonado) und in Iquitos herrscht ein überwiegend tropisches Klima. Das bedeutet tagsüber Temperaturen zwischen 30 und 35 °C und eine verhältnismäßig hohe Luftfeuchtigkeit. Mit starken tropischen Regenschauern ist jederzeit zu rechnen. Diese sind allerdings meistens so schnell wieder vorüber wie sie gekommen sind. Nachts kann es unter Umständen zu einer deutlichen Abkühlung auf ca. 15 bis 20 °C kommen, was zwar immer noch warm ist, einen durch die Tageshitze aufgeheizten Körper aber schnell frieren lässt.
Kontakt
 +49 (0)30 2061 6488-0
 info@intakt-reisen.de
Termine
04.08.2017 - 16.08.2017
2.450 EUR
30.09.2017 - 12.10.2017
2.390 EUR