Costa Rica: Aktivreise Vulkane, Dschungel und Strände

Radtouren und Wanderungen im Regenwald und Relaxen am Strand

Costa Rica   Aktivreisen

Costa Rica liegt auf der Landenge Zentralamerikas. Man kann es innerhalb eines Tages von der Nordgrenze zu Nicaragua bis zum südlichen Nachbarn Panama durchqueren oder in wenigen Stunden vom Pazifik zur Karibik. Nur, wozu die Eile? Es gibt so viel zu sehen und zu erleben!

Costa Ricas einzigartige Natur entfaltet sich zu einem atemberaubenden Panorama vielfältiger Landschaften: Von rauchenden Vulkanen zu dicht bewaldeten Bergen, von einsamen Stränden zu reißenden Gebirgsflüssen. Dunkle Tieflanddschungel gehen über in weite Savannen; die Surfwellen des Pazifiks schlagen gegen felsige Landzungen in Kontrast zur Stille palmen-umsäumter Karibikstrände. In tropischen Breiten gelegen, begrenzt durch zwei Ozeane, ist Costa Rica Nahtstelle der immensen biologischen Einflüsse Nord- und Südamerikas.
Mit dieser Costa Rica-Aktivreise erleben Sie die fantastischen Naturwunder der klassischen Destination für Öko-Tourismus beim Wandern, Biken, Rafting, Reiten und vielen anderen Aktivitäten hautnah, fesselnd und vor allem mit der richtigen Portion Spaß.

Wir haben das wichtigste für Sie vororganisiert und bieten Ihnen dabei eine Vielzahl von erlebnisreichen Unternehmungen. An einigen Tagen und vor allem während des 3-tägigen Aufenthalts am Pazifikstrand können Sie Ihren Tagesablauf dann aber auch selbst ganz nach Lust und Laune bestimmen. Genießen, Spaß haben und ein faszinierendes Land entdecken.

Rafting

Rafting

Die Höhepunkte dieser Reise:

  • Biketour am Arenalsee
  • Möglichkeit zum Reiten, Kanufahren, Rafting, Canopy
  • Ausflug in die Nebel- und Regenwälder des Nationalparks Tenorio
  • Verschiedene Möglichkeiten zum Reiten, Kanufahren, Rafting, Canopy
  • Wanderungen mit Ausblick auf den Vulkan Arenal
  • Relaxen und Surfen am Traumstrand von Sámara

Reiseverlauf Costa Rica (16 Tage)

1. Tag – Anreise

Flug nach San José. Ankunft am Abend und kurzer Transfer zu unserem inmitten der Natur gelegenen Hotel am Berghang bei San José mit einem großartigen Panorama über das Zentraltal. Voraussichtliches Hotel: „El Marañon“ in Ciudad Colon bei San José. Das Hostal liegt inmitten der Natur an einem Berghang mit freiem Panorama über das Zentraltal auf den Vulkan Poás.
(Fahrt mit dem Bus oder Auto ca. 30 min.)

Rast am Fluss

2. Tag – Aktives Eingewöhnen: Vulkan Poas

Das Gezwitscher der Vögel wird uns sanft wecken. Nach dem Frühstück erklimmen wir per Bus den Vulkan Poás und unternehmen eine Wanderung durch den Nationalpark zum Krater und weiter zur Laguna Boto. Die Fahrt ins Tal legen wir dann mit dem Fahrrad zurück bis zur Kaffeeplantage Doka, wo wir alles über den Anbau und die Verarbeitung des Lieblingsgetränks der Europäer erfahren. Am Nachmittag Rückfahrt zum Hotel und Rest des Tages zur eigenen Gestaltung. Übernachtung wie am Vortag. F/M
(Strecke mit dem Fahrrad 21 km)

3. Tag – Abenteuer in der Region Sarapiquí

Über die Zentral-Cordillera geht es durch die Nebel- und Regenwälder des Nationalparks Braulio Carillo bis nach Puerto Viejo de Sarapiquí. Dort unternehmen wir am Nachmittag eine „Schokoladentour“ im Tirimbina Regenwaldreservat. und erfahren viel Spannendes und wissenswertes über die Geschichte des Kakaoanbaus. Anschließend wandern wir auf den Trails des Reservats durch dichten Dschungel. Das Hotel „El Bambu“ befindet sich im Zentrum des Städtchens Puerto Viejo de Sarapiqui und bietet seinen Gästen insgesamt 30 geräumige Zimmer in 2 Kategorien. F
(Strecke zu Fuß 12 km / ca. 4 Std.)

4. Tag – Durch dichten Regenwald

Am Vormittag wandern wir auf Dschungelpfaden durch dichten Regenwald bis zu einem Wasserfall inmitten des Waldes. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Abends unternehmen wir eine Nachtwanderung, bei der wir viel Wissenswertes über Fledermäuse erfahren. Übernachtung wie am Vortag. F
(Strecke zu Fuß 12 km / ca. 4 Std.)

5. Tag – Dschungellodge am Río San Carlos

Heute geht es weiter nach Castelmar, am Ufer des Río Tres Amigos gelegen. Dort steigen wir in bequeme Kanus um und paddeln auf dem Fluss bis zur Mündung in den Río San Carlos nach Boca Tapada. Hier im äußersten Norden finden sich noch einige Enklaven mit unberührtem Tieflandregenwald. Dort ist auch die Lodge verborgen, von der aus wir den tropischen Primärwald erkunden, welcher eine unvorstellbare Vielfalt an Tieren und Pflanzen bietet. Am Rande des Regenwaldes laden mehrere Lagunen zur Pirsch in bereit stehenden Kanus ein. Unvergesslich sind auch die Abende auf der Terrasse bei einem kühlen Drink, untermalt vom Konzert der Dschungelbewohner. Übernachtung in der „Laguna del Lagarto Lodge“. Die Lodge liegt am Rande eines 500 ha großen Regenwaldgebietes im Norden des Landes und schmiegt sich harmonisch in die sie umgebende Landschaft ein. Noch vor wenigen Jahrzehnten hätte allein die Reise dorthin eine mehrtägige Expedition bedeutet. Heute ist sie per Allradfahrzeug über eine abenteuerliche Piste in ca. 3-4 Stunden erreichbar. Nach Sonnenuntergang besteht die Möglichkeit, die in den Lagunen lebenden Kaimane fast hautnah bei einer Fütterung zu erleben. Unvergeßlich sind auch die Abende auf der überdachten Terrasse bei einem kühlen Drink, untermalt vom Konzert der „Dschungelbewohner“. F/M/A
(Paddel-Zeit mit dem Boot: ca. 3 Std.)

6. Tag – Dschungel satt!

Wir streifen mit unserem naturkundigen Guide durch den tropischen Primärwald: Mehr als 10 km Pfade ermöglichen einmalige Entdeckungstouren in diesem Naturparadies, das eine unvorstellbare Vielfalt an Tieren und Pflanzen bietet: rote und grüne Pfeilgiftfrösche, Affen, über 350 Vogelarten, darunter Papageien, Tukane und Kolibris. Übernachtung wie am Vortag. F/A
(Strecke zu Fuß 9 km / ca. 3 Std.)

Vulkan Arenal

7. Tag – Der Vulkan Arenal

Wir nehmen Abschied und fahren durch das Tiefland von San Carlos zunächst zur Ortschaft Jabillo wo wir ein Projekt zur Wiederauswilderung in Gefangenschaft gehaltener oder kranker Wildtiere nach ihrer Genesung besuchen. Anschließend geht es weiter nach La Fortuna, wo wir unsere direkt am Vulkan Arenal gelegene Unterkunft beziehen. Die „La Catarata Ecolodge“ liegt ruhig, etwas ausserhalb des Zentrums von La Fortuna Richtung Wasserfall inmitten eines tropischen Gartens mit Blick auf den Vulkan Arenal und den benachbarten Cerro Chato. Die Lodge verfügt über insgesamt 21 rustikale, zweckmässig eingerichtete Zimmer sowie einen Kräuter- und Heilpflanzengarten, der zur Herstellung von Medikamenten verwendet wird, einen Schmetterlingsgarten und eine Aufzuchtstation für vom Aussterben bedrohte Säugetiere dieser Region sowie einen Swimming-Pool. Das Projekt wird von 11 Familien aus der Region geleitet und vom WWF Kanada unterstützt. F

8. Tag – Wasserfall La Fortuna

Heute unternehmen wir eine Wanderung über ein System von Hängebrücken durch den Regenwald, von denen sich immer wieder spektakuläre Ausblicke auf den Vulkankegel des Arenal bieten. Der Nachmittag und Abend stehen für optionale Exkursionen zur Verfügung (z.B. Sky Tram, Canopy, Besuch der Thermalquellen). Übernachtung wie am Vortag. F
(Strecke zu Fuß ca. 2 Std.)

9. Tag – Radtour entlang des Arenalsees

Das nächste Abenteuer wartet auf uns! In der Region um den Arenal lässt es sich auch fantastisch biken! Auf unserer ersten Etappe fahren wir den von üppiger tropischer Vegetation umsäumten Arenalsee mit den Mountainbikes entlang, die uns ab heute für die nächsten Tage zur Verfügung stehen. Bei einem grandiosen Blick auf den Vulkan Arenal und das pazifische Tiefland geht es bis nach Nuevo Arenal.  Dort satteln wir ab und es geht per Tourbus weiter zum Nationalpark Vulkan Tenorio und Rio Celeste. Die „Heliconias Ecolodge“ liegt am Ortsrand von Bijagua, an den Ausläufern des Tenorio-Vulkanes und verfügt über ein eigenes Natur-Reservat, das an den Nationalpark grenzt. F
(Strecke mit dem Fahrrad 40 km / ca. 5-6 Std.)

10. Tag – Nationalpark Tenorio & Rio Celeste

Heute unternehmen wir eine mittelschwere Wanderung zum Rio Celeste. Es bieten sich großartige Blicke auf den umgebenden Regenwald. Wir besuchen den Färberplatz, tief im tropischen Wald gelegene, unterirdisch gespeiste Heißwasserquellen sowie den eindrucksvollen Wasserfall. Übernachtung wie am Vortag. F
(Strecke zu Fuß ca. 2 Std.)

11. Tag – Vom Vulkan Tenorio zum Pazifik

Von Bijagua geht es über die Panamericana heute im Bus zur Halbinsel Nicoya und der gleichnamigen Hauptstadt. Von dort fahren wir nach Guaitil und genießen ein leckeres solargekochtes Mittagessen, welches uns die örtliche Frauengruppe serviert. Im Anschluss geht es zurück nach Nicoya, wo wir „umsatteln“ und die letzte Etappe bis Sámara auf dem Fahrrad zurücklegen. Die gepflegte Hotelanlage „Belvedere“ liegt am ruhigen Ortsrand von Samara, einem der schönsten und sichersten Badeorte an der Pazifikküste. Hier gibt es zahlreiche Bars und Restaurants mit einem breiten kulinarischen Angebot. Lage: Nur 2 Minuten vom weiten, feinsandigen Strand gelegen, sehr ruhig am Waldrand mit herrlichem Blick. F/M
(Strecke mit dem Fahrrad 35 km / ca. 4 Std.)

12. Tag – Pura Vida! Relaxen am Pazifik

Es gibt kaum einen schöneren Ort als den von Palmen umsäumten Traumstrand von Sámara. Wir wohnen in einem gemütlichen Hotel am Rande des kleinen Fischerortes ca. 5 Gehminuten vom Strand entfernt. Surffans finden im unweit gelegenen Nosara traumhafte Bedingungen zum Wellenreiten. Am 11. und 12. Reisetag stehen uns auch unsere Bikes weiter zur Verfügung, um die fast menschenleeren Nachbarstrände zu erkunden. Übernachtung wie am Tag zuvor. F

13. Tag – Freizeit am Strand

Tag zur freien Verfügung. Vor Ort können verschiedenste kleinere oder längerer optionale Exkursionen unternommen werden. Lokale Agenturen bieten z.B. einen Ausflug zur Delphinbeobachtung oder eine Kajaktour zur Isla Chora an. Zudem stehen uns heute noch die Bikes zur freien Verfügung. Wir können z.B. die fast menschen leeren Strände von Barrigona und Playa Garza oder Playa Carillo und Nosara mit dem Bike erkunden. Übernachtung wie an den Tagen zuvor. F

14. Tag – Zurück nach San José

Vormittags können wir noch ein letztes erfrischendes Bad im Pazifik nehmen. Dann müssen wir uns von unserem kleinen Strandparadies losreisen und fahren per Transfer-Bus zurück nach San José. Das Hotel „Fleur de Lys“ mit seiner besonderen Atmosphäre gehörte früher einem Kaffeebaron. Das Hotel liegt zentral in der Nähe des Nationalmuseums, nur wenige Gehminuten vom Zentrum entfernt. Die 31 individuell eingerichteten Zimmer (12 davon sind in einem 2002 fertig gestellten Anbau untergebracht) haben keine Nummern, sondern tragen die Namen von in Costa Rica heimischen Blumen. F
(Strecke mit dem Bus oder Auto ca. 5 Std.)

15. Tag – Abreise

Je nach Abflugzeit steht der Vormittag noch zur freien Verfügung. Optional: Englischsprachige Stadtführung in San José. Anschließend Transfer zum Flughafen und Rückflug. F
(Strecke mit dem Bus oder Auto ca. 30 min.)

16. Tag – Wieder daheim

Ankunft am Zielflughafen.

F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen

Leistungen

  • Linienflug mit Iberia ab Frankfurt, Düsseldorf, Wien oder München je nach Verfügbarkeit, Zürich gegen Aufpreis) via Madrid
  • 14 Übernachtungen in Hotels und Lodges inkl. tägl. Frühstück
  • Mittagessen an Tag 2 und 10, Abendessen an Tag 5 und 6, Früchtepicknick an Tag 5 (während der Kanutour)
  • Lokale, deutschsprachige Reiseleitung
  • Alle Transfers im modernen, klimatisierten Kleinbus
  • Bereitstellung von Mountain-Bikes mit Helm an Tag 2, 9 + 11, Tag 12 + 13: nur Bikes
  • Eintritte für Besichtigungen, Nationalparks etc
  • Genannte Aktivitäten und Exkursionen
  • Reiseführer Costa Rica & ausführliche Reiseinformationen
  • Squeezy-Leichtgewichtsrucksack vom Ausrüster Tatonka

Nicht enthaltene Leistungen

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Ausreisesteuer von z.Zt. 29 USD
  • Trinkgelder; Persönliches
  • Evtl. erhöhter Kerosinzuschlag

Zusatzleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag 2017: 400 EUR
  • Einzelzimmerzuschlag 2018: 420 EUR
  • Rail & Fly (Bahnanreise 2. Klasse innerhalb Deutschlands): 73 EUR
  • Abflüge ab/bis CH auf Anfrage und gegen Aufpreis
  • Vorabend-Checkin ist möglich; Sitzplatzreservierung nur noch gegen Gebühr von 25 EUR
  • Verlängerung Nationalpark Tortuguero, 3 Tage ab: 305 EUR
  • Verlängerung Spanisch-Sprachkurs und Strandaufenthalt, 9 Tage ab: 970 EUR
  • Verlängerung Gipfelsturm Chirripó (3.820 m), 4 Tage ab: 590 EUR
  • Verlängerung Karibik-Strandurlaub, 8 Tage ab: 740 EUR

Hinweise

  • Termine, Preise & Leistungen gültig bis Katalogwechsel.
  • Frühbucherrabatt: Bei Buchung der Reise bis 6 Monate vor Reisebeginn 3 % Frühbucherrabatt auf den Grundreisepreis.
  • Kanutour Rio Tres Amigos: Je nach Wasserstand des Flusses kann es notwendig werden Schlauchboote anstelle von Kanus zu benutzen, dies kommt aber selten vor.
  • Bitte teilen Sie uns Ihre Körpergröße mit, damit wir die richtigen Rahmengrößen bereitstellen können.
  • Bei dieser Reise kann ein halbes Doppelzimmer gebucht werden. Sollte sich vor Abreise kein Zimmerpartner finden, erhalten Sie gegen Berechnung des halben Einzelzimmerzuschlags ein Einzelzimmer.
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.
  • Eine Anzahlung von 10% muss direkt nach der Buchung und Erhalt des Sicherungsscheines bezahlt werden. Die Restzahlung wird 4 Wochen vor Reisebeginn fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von der Reise zurücktreten.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (s. Buchungsformular).
  • Die Spenden werden in Projekte zur Einsparung von Treibhausgasen investiert. Um die CO2-Emissionen des Fluges an anderer Stelle einzusparen sind z.B. für Flüge nach Kuba ca. 135 EUR und nach Santiago de Chile ca. 196 EUR notwendig. Sie erhalten für Ihre Spende eine vom Finanzamt anerkannte Bescheinigung.

Anforderungen

  • Generell: leichte bis mittelschwere Tour
  • Biken: an Tag 2 leicht (ca. 21 km bergab), an Tag 9 + 10 Etappen von 40-60 km, mittelschwer
  • Wandern: an den Tagen 4, 6, 7, 8 Gehzeiten von 1-4 Std., leicht
  • Paddeln: an Tag 5 ca. 3 Std., leicht
  • Optionale Aktivitäten wie Rafting, Canopy oder Reiten, ca. 2-5 Std., leicht
  • Das feuchtheiße Klima der Tropen verlangt dem aktiven Urlauber mehr ab, als er dies in europäischen Breitengraden gewöhnt ist; jedoch mit einer gesunden, normal guten Kondition stellt dies kein Problem dar.
Kontakt
 +49 (0)30 2061 6488-0
 info@intakt-reisen.de
Termine
13.10.2017 - 28.10.2017
3.190 EUR
17.11.2017 - 02.12.2017
3.190 EUR
22.12.2017 - 06.01.2018
3.890 EUR
12.01.2018 - 27.01.2018
3.280 EUR
16.02.2018 - 03.03.2018
3.280 EUR
23.03.2018 - 07.04.2018
3.280 EUR
11.05.2018 - 26.05.2018
3.310 EUR
27.07.2018 - 11.08.2018
3.310 EUR
12.10.2018 - 27.10.2018
3.310 EUR
16.11.2018 - 01.12.2018
3.310 EUR
21.12.2018 - 05.01.2019
3.890 EUR