Costa Rica: Individualreise – Manuel Antonio, Tenorio und Corcovado

Rundreise - Regenwald, Vulkane, Quetzal, besondere Unterkünfte, max. 6 Teilnehmer

Costa Rica   Rundreisen

Costa Rica verfügt im Verhältnis zu seiner Landesgröße über den größten Anteil an Naturschutzgebieten auf der Erde. Sie lernen Regenwälder, Nebelwälder, Vulkane, Wasserfälle und herrliche Sandstrände kennen. Costa Rica ist nicht nur bekannt für seinen Reichtum an Flora und Fauna, sondern auch als traditionell friedliches Land. Die „Ticos“ freuen sich, diese Schönheiten ihres Landes mit Ihnen teilen zu dürfen.

Das Besondere an dieser Reise sind sehr kleine Gruppen sowie die Übernachtungen in einmalig schön gelegenen und exzellenten Lodges und Hotels. Lassen Sie sich von den vielfältigen Naturschönheiten Costa Ricas begeistern: Regenwälder, Vulkane, Thermalquellen, Nebelwälder und Sandstrände. Eine Rundreise zu den beeindruckendsten Naturschauplätzen des Landes: Naturkundliche Führungen im Regenwald, Erkundung aktiver und erloschener Vulkane sowie ein Tag bei den Maleku-Indios. Costa Rica – das Naturparadies zwischen den Ozeanen!

Faultier

Faultier

Die Höhepunkte dieser Reise:

  • Exzellente Lodges und schöne Hotels
  • Besuch des indigenen Stammes der Maleku
  • Bei Bauern Kaffeeanbau studieren
  • Bei Don Juan Zuckerrohrsaft herstellen
  • Bei Doña Miriam perfekt bewirtet werden

Auf Anfrage könnnen wir Ihnen diese Reise exklusiv zum Wunschtermin ab 2 Personen anbieten.

Diese Reise ist mit ähnlichem Reiseverlauf, mit bis zu 12 Teilnehmern und Übernachtung in guten Hotels landestypischer Mittelklasse ab 3.599 EUR inkl. Flügen buchbar. Siehe dazu die Beschreibung Costa Rica: Monteverde.

Reiseverlauf Costa Rica (15 Tage)

Kolibri

1. Tag: Anreise – Ankunft in San José

Abflug von Ihrem Wunschflughafen in Deutschland nach Madrid und von dort Weiterflug nach Costa Rica. Sie landen in San José am späten Nachmittag voraussichtlich um 16:00 Uhr und werden von Ihrem Reiseleiter am Flughafen abgeholt und ins Hotel gebracht.
Das charmante Hotel „Buena Vista“ ist etwas außerhalb von Alajuela auf einem Hügel gelegen. Von hier haben Sie sowohl bei Tag als auch bei Nacht einen traumhaften Ausblick auf die Stadt und die umliegenden Berge. Ihre gemütlichen Zimmer sind im spanischen Kolonialstil eingerichtet. Genießen Sie nach einem erlebnisreichen Tag im hauseigenen Restaurant lokale und internationale Köstlichkeiten oder entspannen Sie sich auf der Liegewiese beziehungsweise im Pool.
(Fahrstrecke ca. 10 km, ca. 30 Minuten)

2. Tag: Vulkan Irazu – Kaffeefarm

Heute wird es gigantisch, denn Sie fahren zum Vulkan Irazu (ca. 3.400 Meter hoch). Er zählt zu denjenigen Vulkanen, die in ihrem Kratersee einen durch Regen gespeisten Säuresee von grüner Farbe beherbergen. Von der Spitze des Vulkans aus kann man an klaren Tagen das Karibische Meer und den Pazifik sehen. Die Kaffeefarm „Doka Estate“, im Besitz einer costa-ricanischen Familie, nimmt schon seit über 70 Jahren eine Vorreiterrolle bei der Kaffeeproduktion ein. Sie erfahren aus erster Hand den Weg von der Bohne zum dampfenden Kaffee, Kostprobe inklusive. Das Hotel „Buena Vista“ ist auch heute Ihre Unterkunft. F
(Fahrstrecke ca. 170 km, ca. 4 Std.)

Seit April 2017 ist der ca. 35 km nördlich von San Jose gelegene Vulkan Poás wieder aktiv. Es kommt immer wieder zu Eruptionen mit Asche- und Gaswolken. Der Nationalpark wurde daher vorübergehend geschlossen. Solange der Poás Nationalpark geschlossen ist, besuchen wir alternativ den Vulkan Irazu.

3. Tag: Von San José in den karibischen Tieflandregenwald

Heute heißt es, noch einmal die Schulbank drücken in der Dorfschule Rancho Chilamate. Spanischkenntnisse sind nicht von Nöten, da Ihr Reiseleiter gerne für Sie übersetzt. Fühlen Sie sich in den Alltag der Schulkinder ein und nutzen Sie die einmalige Gelegenheit Wissenswertes von erster Hand zu erfahren. In Einzelfällen kann der Schulbesuch entfallen, z.B. wenn wichtige Veranstaltungen in der Schule stattfinden oder Ferien sind. In diesen Fällen besuchen Sie einen Hort, in dem kleine Kinder beaufsichtigt werden, während die Eltern arbeiten gehen.
Nach diesen kulturellen Eindrücken geht es weiter in Richtung Norden, durch den Braulio Carrillo Nationalpark bis in das Tirimbina-Regenwaldreservat. Dort lernen Sie, wie aus Kakaobohnen Schokolade hergestellt wird. Ist es nicht das, was uns alle interessiert, wie die mit Abstand beliebteste Süßigkeit der Deutschen auf costa-ricanische Weise hergestellt wird? Das ist Ihre Chance! Halten Sie die Kamera bereit, denn in einem riesigen Terrarium können Sie Blattschneiderinnen, Soldaten, Kindermädchen, Nestputzerinnen und vielleicht sogar die Königin der Ameisen bei ihrem Treiben beobachten.
Das „Arenal Springs Resort & Spa“ liegt am Fuße des Vulkans Arenal und bietet Ihnen einen tollen Blick auf den Vulkan. Die Anlage ist sehr weitläufig, die großen Zimmer sind behaglich eingerichtet. Die zwei Pools mit fantastischen Ausblicken in die Landschaft laden zu einer kleinen Erfrischung ein. Und wenn Sie es lieber kuschelig mögen, können Sie sich alternativ in einem heißen Pool entspannen. F
(Fahrstrecke ca.160 km, ca. 3 Std.)

Rotaugen-Laubfrosch

4. Tag: Tirimbina-Regenwaldreservat – Nationalpark Arenal

Der Caño-Negro-Nationalpark ist ein Rastplatz für Zugvögel, ein wichtiger Nistplatz für verschiedene Wasservögel und außerdem die Heimat einiger vom Aussterben bedrohter Arten. Sozusagen Artenvielfalt garantiert. Sie sitzen bequem im Boot, lassen sich durch die Gegend schippern und haben dabei alles im Blick: verschiedene Affenarten, Faultiere, Flussschildkröten, Kaimane und Leguane, die sich in der Sonne aalen. Das „Arenal Springs Resort & Spa“ ist auch heute Ihre Unterkunft. F/M
(Fahrstrecke ca. 220 km, ca. 3,5 Std.)

5. Tag: Regenwald – Besuch einer ökologischen Finca

Ein Perspektivenwechsel ist immer gut. Besonders spannend wird es, wenn Sie mit den Vögeln auf Augenhöhe sind. Also nicht unten rumlaufen, sondern den Regenwald über Hängebrücken aus luftiger Höhe hautnah erleben. Und gut abgesichert, denn die Hängebrücken schwanken kaum. Danach heißt es auf den Boden der Tatsachen zurückkehren, denn auf einem Spaziergang durch den Gemüse- und Kräutergarten der „Finca Educativa Ecologica“ in La Fortuna erklärt uns Don Juan – nein, nicht DER Don Juan – verschiedene Früchte, Kräuter und Sträucher, und es gibt auch einiges zu kosten. Richtig gefordert sind Sie dann bei der Herstellung von Zuckerrohrsaft – ohne Fleiß kein Preis. Passt gut, dass Sie sich nachmittags in den heißen Quellen Ihres Hotels entspannen können. Das „Arenal Springs Resort & Spa“ ist auch heute Ihre Unterkunft. F/M
(Fahrstrecke ca. 30 km, ca. 1 Std.)

6. Tag: Vulkan Arenal – zu Besuch bei den Maleku – Fahrt zum Vulkan Tenorio

Über Lava und Stein geht es auf einer ca. zweistündigen Wanderung am Fuße des Vulkans Arenal. Ihre Prämie ist der Blick vom Aussichtspunkt auf den Arenal, manchmal im Nebel, aber die mystische Stimmung hat ihren Reiz. Danach wird es ganz real beim Besuch der Maleku. Die alten Traditionen und die eigene Sprache dieser Volksgruppe geraten leider langsam in Vergessenheit, aber durch das Interesse unserer Gäste haben wir die Möglichkeit, beides für kommende Generationen zu erhalten. Lauschen Sie der Familie des Dorflehrers, wenn sie von ihren Bräuchen und Festen erzählen und Ihnen zeigen, wie aus Naturmaterialien Farben hergestellt werden.  Das Mittagessen ist etwas ganz Besonderes: traditionell gekocht und serviert auf einem Reisblatt – Sie essen im Dorfrancho bei den Maleku. Dann geht es weiter zum Vulkan Tenorio.
Das „Rio Celeste Hideaway Hotel“ ist eine Lodge erster Klasse. Sie liegt am Fuße des Vulkans Tenorio und nur zwei Kilometer entfernt vom Eingang in den Tenorio-Nationalpark. Die Zimmer und die Aufenthaltsbereiche sind geschmackvoll und elegant gestaltet, wobei die erfrischenden Farben des Regenwaldes verwendet wurden. In einem traumhaften Ambiente können Sie den Tag im tropischen Garten oder am Pool ausklingen lassen. F/M
(Fahrstrecke ca. 70 km, ca. 2 Std.)

Heute werden Sie bei den Maleku zu Gast sein. Die Maleku sind heutzutage normal gekleidet und wohnen in einfachen Steinhäusern. Die Gemeinde versucht jedoch, die Traditionen für kommende Generationen zu erhalten. Unser Besuch unterstützt sie dabei, außerdem lernen Sie so eine besondere Facette Costa Ricas kennen. Mittags werden die Maleku Sie mit einem typischen Mittagessen verwöhnen. Genießen Sie dieses unvergessliche Erlebnis. Mit Ihrem Besuch leisten Sie einen kleinen Beitrag zur Verbesserung der Lebenssituation vor Ort, indem die Gastgeber sich ein zusätzliches kleines Einkommen erwirtschaften. Außerdem lernen Sie so eine besondere Facette Costa Ricas kennen.

Wir empfehlen, heute auch tagsüber Mückenschutz zu tragen.

7. Tag: Tenorio-Nationalpark – Rio Celeste

Auf einer 2½- bis 3-stündigen mittelschweren Wanderung am Fuße des Vulkans Tenorio und am Rio Celeste entlang (ca. 6 km mit einigen Steigungen; packen Sie festes Schuhwerk und eine Regenjacke ein!) können Sie ein beeindruckendes Farbenspiel bewundern: Der türkisfarbene Fluss schlängelt sich durch sattgrünen Regenwald und an roten Felsen vorbei, die ihre Farbe den Mineralien des Vulkans Tenorio verdanken. Zum krönenden Abschluss der Wanderung erreichen Sie den Wasserfall. Das „Rio Celeste Hideaway Hotel“ ist auch heute Ihre Unterkunft. F

8. Tag: Vom Tenorio-Nationalpark zum Nebelwald

Sie fahren in den Nebelwald nahe des Ortes San Ramón, wo sich ein Naturparadies in einem geschützten Nebelwald-Privatreservat eröffnet. Nach Ankunft im Hotel besuchen Sie eine biologische Forschungsstation. Die Biologen erzählen Ihnen interessante Aspekte über das empfindliche Ökosystem und lassen sich bei ihrer Arbeit ein wenig über die Schulter schauen. Kaum zu glauben, aber über 5.000 Insektenarten wurden in diesem bedrohten Lebensraum gefunden. Bei Einbruch der Dunkelheit begeben Sie sich auf eine Erkundungstour durch den Wald.
Das Hotel „Villa Blanca“ liegt in der Nähe von San Ramon und nicht weit entfernt vom Nebelwald. Es ist in einen schönen Garten eingebettet. Die Architektur greift das alte Hacienda-Konzept auf. Außer dem hoteleigenen Restaurant, bekannt für seine ausgezeichnete Küche, finden sich hier ein privates Theater, ein Spa und die Replika einer römischen Kapelle aus dem 14. Jahrhundert. Lassen Sie Ihren erlebnisreichen Tag vor dem Kamin Ihres Bungalows ausklingen. F/A
(Fahrstrecke ca. 122 km, ca. 3 Std.)

9. Tag: Vom Nebelwald in den Bahia-Ballena-Meeresnationalpark

Erleben Sie den Regenwald bei Uvita im südlichen Teil Costa Ricas. Unterwegs halten Sie am Rio Tarcoles, um freilebende Krokodile an den Sandbänken zu beobachten. Nach der Ankunft im Hotel bleibt noch Zeit, um am Strand spazieren zu gehen oder im schön gelegenen Pool zu baden.
Das Hotel „Cristal Ballena“ befindet sich in der Nähe des Bahia-Ballena-Meeres-Nationalparks und liegt ruhig und idyllisch auf einem Hügel in einem 12 Hektar großen tropischen Garten. Von hier aus bieten sich Ihnen traumhafte Ausblicke auf den Pazifischen Ozean. Nach einem ereignisreichen Tag können Sie sich im schön angelegten Swimmingpool erfrischen. Danach werden Sie in den geschmackvoll eingerichteten Zimmern eine erholsame Nachtruhe finden. F/A
(Fahrstrecke ca. 220 km, ca. 5 Std.)

Zum nahe gelegenen Sandstrand steht Ihnen ein kostenfreier Shuttleservice des Hotels zur Verfügung.

10. Tag: Corcovado-Nationalpark

Bootsfahrt zum Corcovado-Nationalpark auf die Halbinsel Osa (zusammen mit anderen Gästen). Der Park mit seiner Regenwaldvegetation ist der artenreichste Nationalpark des Landes. Im Hinterland sind gefährdete Tiere wie der Tapir, der Ozelot und der Ameisenbär zu Hause. Über 500 Baumarten und die größte Wildpopulation der bedrohten Roten Aras befinden sich ebenfalls in diesem Rückzugsgebiet der Natur. Das Hotel „Cristal Ballena“ ist auch heute Ihre Unterkunft. F/P
(Fahrstrecke mit dem Boot ca. 70 km, ca. 3 Std.)

Die Bootsfahrt zum Corcovado-Nationalpark erfolgt nicht privat, sondern mit anderen Gästen zusammen. Auf der Wanderung werden Sie neben Ihrer Reiseleitung zusätzlich von einem lokalen Reiseleiter begleitet, der sich im Nationalpark bestens auskennt. Nehmen Sie am besten Handtuch und Badesachen mit für den heutigen Ausflug. Achtung: Bei schlechtem Wetter findet alternativ ein Ausflug nach Sierpe statt.

11. Tag: Manuel-Antonio-Nationalpark

Bitte nehmen Sie heute Ihre Badesachen mit – im Park gibt es die herrlichsten Buchten zum schwimmen. Auf einer ca. 2-stündigen Wanderung erkunden Sie den Manuel-Antonio-Nationalpark. Mit etwas Glück treffen Sie auf Vertreter der vier in Costa Rica vorkommenden Affenarten und auf Nasenbären, Leguane oder Faultiere. Das Hotel „Cristal Ballena“ ist auch heute Ihre Unterkunft. F

Der Nationalpark Manuel Antonio kann besonders in der Hochsaison sehr überlaufen sein, so dass es manchmal nötig ist, am Eingang anzustehen. Wir halten den Besuch trotzdem für empfehlenswert, denn hier haben Sie besonders gute Chancen, Tiere zu sehen, insbesondere Faultiere, die sonst nicht so leicht zu finden sind. Spätestens ein Bad an den traumhaften Stränden des Nationalparks wird Sie überzeugen. Daher: heute unbedingt die Badesachen mitnehmen.

12. Tag: Freizeit oder optional Marino Ballena Nationalpark

Den heutigen Morgen können Sie ganz nach Ihren eigenen Wünschen gestalten, einfach mal relaxen und die bisherigen Erlebnisse Revue passieren lassen oder auch an einem optionalen Ausflug zur Delfinbeobachtung teilnehmen. Nachmittags fahren Sie zum höchsten Punkt der legendären Panamericana innerhalb Costa Ricas – auf den Cerro de la Muerte, den Todesberg. Hier befinden Sie sich in einer sehr rauen Landschaft, wie sie sonst nur in den Anden zu finden ist. Weiterfahrt zu Ihrem Hotel im Savegre-Tal.
Das „Savegre Hotel & Spa“ liegt inmitten eines privaten Naturreservats nahe dem Nationalpark Los Quetzales und ist von Regenwald umgeben. Im hauseigenen Wellnessbereich können Sie sich nach Strich und Faden verwöhnen lassen, oder Sie tanken neue Energie bei einem Spaziergang auf einem der vielen Wanderwege. Sie übernachten in gemütlichen Holzbungalows. F/A
(Fahrstrecke ca. 98 km, ca. 3 Std.)

Option: Unternehmen Sie eine Bootstour zur Delfin- und Walbeobachtung. Preis bei 2 Teilnehmern: 90 USD pro Person (englischsprachig). Im Preis enthalten ist ein Snack auf dem Boot (Getränke und Früchte). Außerdem sind vor Ort noch 6 USD pro Person Eintrittsgebühr in den Ballena Nationalpark zu zahlen. Dauer der Tour: 8:30 Uhr bis ca. 13:30 Uhr. Den putzigen Delfinen können Sie ganzjährig beim Spielen zusehen. Wale sind vor allem im August, September und Oktober zu sehen, aber auch im Januar, Februar, März und Juli bestehen (allerdings geringere) Chancen, Wale zu sichten. Eine Garantie gibt es leider nie. Bitte informieren Sie Ihre Reiseleiter bis spätestens Tag 6, wenn Sie die Bootstour buchen möchten.

13. Tag: Quetzalbeobachtung – Fahrt nach San José

Im Savegre-Tal haben Sie hervorragende Möglichkeiten, den Quetzal zu beobachten. Dieser farbenprächtige Vogel hält sich am liebsten in uralten Eichenwäldern auf und findet hier seine bevorzugten Futterbäume. Anschließend geht es zurück ins Zentraltal nach Escazu, einem Vorort von San José, wo wir Sie im Restaurant des Hotels zum Abschiedsabendessen einladen. Hier verabschiedet sich auch Ihr Reiseleiter von Ihnen und wünscht Ihnen eine gute Heimreise.
Das Hotel „Bougainvillea“ liegt etwas außerhalb von San José, ca. 10 Minuten vom Zentrum entfernt. Es ist umgeben von einem tropischen Garten, in dem Sie sich bei einem Spaziergang oder beim Bad im Swimmingpool wunderbar entspannen können. Vom Restaurant oder der Bar mit integriertem Kamin schauen Sie direkt in dieses kleine Paradies vor der Tür. Die Zimmer sind großzügig geschnitten und in warmen Brauntönen gehalten. F/A
(Fahrstrecke ca. 105 km, ca. 2 Std.)

14. Tag: San José und Abflug

Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Nachmittag werden Sie zum internationalen Flughafen von San José gebracht, von wo Sie voraussichtlich gegen 17:40 Uhr Ihren Heimflug antreten. F
(Fahrstrecke ca. 20 km, ca. 40 Minuten)

Option: Gehen Sie auf eine Erlebnistour durch San José. Das Motto lautet: Vergangenheit trifft Gegenwart, Goldmuseum inklusive. Die Preise (jeweils pro Person) sind abhängig von der Teilnehmerzahl: 2 Teilnehmer: 65 USD / 3 Teilnehmer: 48 USD / 4 Teilnehmer: 40 USD / 5 Teilnehmer: 35 USD / ab 6 Teilnehmer: 30 USD. Dauer: ca. 8:30 bis ca. 11:00 Uhr, deutschsprachig geführt. Wenn Sie an diesem Ausflug teilnehmen möchten, bitten wir Sie, dies Ihrem Reiseleiter spätestens am Tag 10 mitzuteilen.

Aufgrund von Renovierungsarbeiten bleibt das Goldmuseum bis voraussichtlich Ende Oktober 2018 geschlossen. Alternativ ist ein Besuch des Jademuseums möglich.

Bitte füllen Sie das Ausreiseformular, welches Sie vor Ort erhalten, vollständig aus, bevor Sie zum Check-In-Schalter der Fluggesellschaft gehen.

15. Tag: Wieder daheim

Nach der Landung in Madrid gegen 11:00 Uhr geht es am Nachmittag weiter in Ihren Heimatort.

F = Frühstück / M = Mittagessen / P = Picknick / A = Abendessen

Leistungen

  • Linienflug mit Iberia von Deutschland über Madrid nach San José und zurück
  • Mögliche Abflughäfen Düsseldorf, Frankfurt a.M., München, Berlin
  • Rail & Fly – Bahnanreise innerhalb Deutschlands in der 2. Klasse
  • Reiseminibus mit Klimaanlage
  • Übernachtungen in Hotels und luxuriösen Resorts sowie landestypischen, persönlich geführten Lodges
  • Täglich Frühstück, 3x Mittagessen, 1x Picknick, 4x Abendessen
  • Bootsfahrt zum Corcovado Nationalpark
  • Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder
  • Reiseliteratur
  • Umweltschutz-Zertifikat
  • Deutsch sprechende, einheimische Reiseleitung

Nicht enthaltene Leistungen

  • Flughafensteuern bei Abflug vor Ort in Höhe von 29 USD
  • Trinkgeld; Persönliches
  • Evtl. erhöhter Kerosinzuschlag nach dem 01.08.18

Zusatzleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag: 1.399 EUR
  • Aufpreis zu Rail & Fly 1. Klasse: 99 EUR
  • Anschlussflug innerhalb Deutschlands mit Lufthansa oder Air Berlin ab: 199 EUR
  • Mögliche Abflughäfen Berlin, Bremen, Dresden, Friedrichshafen, Münster/Osnabrück, Hannover, Hamburg, Leipzig, Nürnberg, Stuttgart
  • Anschlussflug ab/bis Wien mit Lufthansa oder Austrian Airlines ab: 199 EUR
  • Anschlussflug ab/bis Zürich mit Lufthansa oder Swiss Air ab: 299 EUR
  • Business-Class-Flug-Aufpreis (inkl. Rail & Fly 1. Klasse) ab: 3.200 EUR
  • Lounge-Aufenthalt für max. 3 Stunden am Flughafen von Düsseldorf, Frankfurt bzw. München: 39 EUR
  • Anschlussprogramme:
  • Tortuguero-Nationalpark & Karibik 5 Tage: 649 EUR
  • Baden in der Karibik 5 Tage ab: 499 EUR
  • Baden im Pazifik 5 Tage ab: 699 EUR
  • Mindestteilnehmerzahl der Anschlussprogramme 2 Personen.

Hinweise

  • Preise, Leistungen und Termine ab 01.01.20 unter Vorbehalt.
  • Falls einzelne Unterkünfte nicht verfügbar sind, wird eine möglichst gleichwertige Alternative gebucht.
  • Sie können für diese Reise gern ein Einzelzimmer (gegen entsprechenden Aufpreis) buchen. Einzelbuchern bieten wir auch ein halbes Doppelzimmer ohne Aufpreis an, sofern ein(e) Zimmerpartner/-partnerin gefunden wird. Falls kein(e) Zimmerpartner/-partnerin gefunden werden kann, übernimmt der Veranstalter die Hälfte des in diesem Fall üblicherweise anfallenden Einzelzimmerzuschlags. (Ausnahmen: Bei relativ kurzfristiger Reiseanmeldung innerhalb von 60 Tagen vor Abreise sowie bei Anmeldung für den letzten Platz einer Reise wird der volle Einzelzimmerzuschlag berechnet, falls kein(e) Zimmerpartner/-partnerin zur Verfügung steht.)
  • Diese Reise können Sie mit Familie oder Freunden exklusiv ab 4 Teilnehmern gegen Aufpreis buchen. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!
  • Optionale Aktivitäten: Ihre Buchungswünsche teilen Sie bitte Ihrer Reiseleitung mit.
  • Darüber hinaus raten wir davon ab, Aktivitäten über das Internet im Vorfeld zu buchen, da das Wetter und auch die vorgesehenen Ankunfts- und Abfahrtszeiten nicht völlig planbar sind.
  • Sollten Sie die optionalen Ausflüge buchen wollen, bitten wir Sie, diese vor Ort bei Ankunft in bar zu bezahlen. Eine Zahlung per Kreditkarte ist leider nicht möglich.
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.
  • Eine Anzahlung von 15% muss direkt nach der Buchung und Erhalt des Sicherungsscheines bezahlt werden. Die Restzahlung wird 4 Wochen vor Reisebeginn fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von der Reise zurücktreten.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (s. Buchungsformular).
  • Die Spenden werden in Projekte zur Einsparung von Treibhausgasen investiert. Um die CO2-Emissionen des Fluges an anderer Stelle einzusparen sind z.B. für Flüge nach Namibia ca. 137 EUR, nach Costa Rica ca. 155 EUR und nach Vietnam ca. 147 EUR notwendig. Sie erhalten für Ihre Spende eine vom Finanzamt anerkannte Bescheinigung.

Kontakt
 +49 (0)30 2061 6488-0
 info@intakt-reisen.de
Termine
19.01.2019 - 02.02.2019
4.599 EUR
02.02.2019 - 16.02.2019
4.599 EUR
16.02.2019 - 02.03.2019
4.599 EUR
02.03.2019 - 16.03.2019
4.599 EUR
23.03.2019 - 06.04.2019
4.599 EUR
27.07.2019 - 10.08.2019
4.599 EUR
05.10.2019 - 19.10.2019
4.399 EUR
09.11.2019 - 23.11.2019
4.399 EUR
23.11.2019 - 07.12.2019
4.499 EUR
01.02.2020 - 15.02.2020
4.499 EUR
15.02.2020 - 29.02.2020
4.499 EUR
14.03.2020 - 28.03.2020
4.499 EUR