Tunesien: Kulturreise Tunesien

6 Weltkulturerbe - Karthago, Altstädte Tunis & Sousse, Kairouan, Kolosseum von El Djem & Ruinenstätte Dougga

Tunesien   Kulturreisen, Rundreisen

Erleben Sie auf dieser 10-tägigen Rundreise hautnah die 3.000 Jahre alte Kulturgeschichteund reisen Sie im ursprünglichen Land der Berber auf den Spuren von Phöniziern, Römern, Byzantinern, Arabern, Mauren, Italienern und Spaniern. Ein Land im Schnittpunkt zwischen Orient und Okzident. Spüren Sie den Hauch Europas, die Moderne, aber auch den Charme aus 1.001 Nacht.

die Große Moschee in Kairouan

die Große Moschee in Kairouan

Die Höhepunkte unserer „Kulturreise Tunesien„:

  • 6 UNESCO-Weltkulturerbestätten: Karthago, Altstadt von Tunis & Sousse, heilige Stadt Kairouan, Kolosseum von El Djem & Ruinenstätte Dougga
  • Das pittoreske Künstlerdorf Sidi Bou Said
  • Malerische Oasen, beeindruckende Wüstenlandschaften, bizarre Salzseen, imposante Bergwelt & herrliche Küstenabschnitte
  • Gemeinsames Couscous-Essen bei einer Berberfamilie im Höhlendorf Matmata
  • Jeepfahrt in die drei beeindruckenden Bergoasen Chebika, Tamerza & Mides
  • Besuch des Zentralmarktes in Tunis

Reiseverlauf Tunesien (12 Tage)

1. Tag: Willkommen in Tunesien

Sie fliegen nonstop mit Tunis Air von Frankfurt/M. nach Tunis.Transfer zum Hotel und gemeinsames Abendessen. 3 Übernachtungen im Hotel „El Mouradi Gammarth“***** in Tunis. A

2. Tag: Bardo-Museum und Sidi Bou Said

Der Tag beginnt mit dem Besuch des Zentralmarktes in Tunis. Hier gibt es frisches Obst und Gemüse, Fleisch, Fisch und Gewürze in Hülle und Fülle. Im Anschluss steht die Besichtigung eines der bedeutendsten Museen Tunesiens auf dem Programm: das Bardo-Museum. Es beinhaltet die faszinierende Geschichte und Kultur Tunesiens sowie die weltweit wichtigste Sammlung römischer Mosaiken. Im Anschluss fahren Sie in das malerische Künstlerdorf Sidi Bou Said. Flanieren Sie durch die Gassen der Altstadt mit den pittoresken weiß-blauen Hausfassaden. Lassen Sie sich von diesem romantischen Flair bezaubern, wie einst die deutschen Maler August Macke und Paul Klee, die das Ortsbild mit dem warmen Licht und den perfekten Farben auf ihren Bildern festhielten. Cafés laden zum Verweilen ein, während man bei einer Tasse Pfefferminztee dem geschäftigen Treiben in den Gassen zusieht. F/A

Kathedrale von Tunis

Kathedrale von Tunis

3. Tag: Karthago und Tunis

Starten Sie den Tag mit einem Höhepunkt – der Besichtigung der Ruinen von Karthago (UNESCO-Weltkulturerbe)! Schlendern Sie durch die punischen und römischen Ausgrabungen dieser antiken Handels- und Hafenstadt am Mittelmeer und wandeln Sie auf Hannibals Spuren. Lernen Sie danach bei Ihrem Rundgang durch das Gassenlabyrinth die orientalische Altstadt von Tunis (UNESCO-Weltkulturerbe) mit ihren lebendigen Märkten kennen. Diese hat ihre Identität, Größe und Ausstrahlung seit über 13 Jahrhunderten bewahrt. Tauchen Sie ein in die bunte Welt der Basare und feilschen Sie mit den Händlern um exotische Gewürze und farbenfrohe Stoffe. F/A

4. Tag: Bulla Regia – Dougga – Kairouan

Heute nehmen Sie zeitig Abschied von Tunis und fahren nach Bulla Regia, zur Besichtigung einer der bedeutendsten römischen Ruinenstätte Tunesiens. Die Überreste zahlreicher Bauten, u.a. das Theater und die hochinteressanten, unterirdischen Wohnhäuser mit Originalmosaiken, sind noch gut erhalten.
Ihr nächstes Ziel ist eine weitere antike Schönheit: Dougga (UNESCO-Weltkulturerbe). Die Stätte mit ihren zahlreichen Tempeln, Villen, Zisternen und nicht zuletzt dem Kapitol sowie dem Theater gilt zurecht als die besterhaltene Ausgrabungsstätte Tunesiens. Nach der Besichtigung fahren Sie nach Kairouan, das als die viertheiligste Stadt des Islams nach Mekka, Medina und Jerusalem gilt. 1 Übernachtung im Hotel „La Kasbah“**** in Kairouan. F/A

5. Tag: Kairouan – Sbeitla – Tozeur

Kairouan ist das geistige Zentrum Nordafrikas. Bei Ihrem Rundgang durch die Altstadt (UNESCO-Weltkulturerbe) besichtigen Sie die religiösen Monumente, wie z.B. die Moschee Sidi Okba, die als das älteste islamische Bauwerk Tunesiens gilt. Sie besuchen die herrliche, mit Arabesken ausgeschmückte Barbiermoschee und die Wasserbassins der Aghlabiden aus dem 9. Jh. Gegen Mittag setzen Sie Ihre Reise in Richtung Süden fort. Von weitem sieht man bei der Anfahrt nach Sbeitla den riesigen Triumphbogen der antiken römischen Ruinenstätte von Sufetula mit dem gut erhalten Kapitol und den christlichen Basiliken. Gegen Abend nähern Sie sich der Oasenstadt Tozeur am nördlichen Rand des Salzsees Chott el Djerid. 2 Übernachtungen im Hotel „El Mouradi“****
in Tozeur. F/A

6. Tag: Bergoasen Chebika, Tamerza und Mides

Je nach Fahrgastaufkommen fahren Sie heute mit dem nostalgischen Salonzug „Lézard Rouge“ – der „Roten Eidechse“! Durch die gewaltige Selja-Schlucht windet sich der Zug durch eine grandiose Landschaft mit steil aufragenden, knallroten Felswänden. Im Anschluss geht die Fahrt in komfortablen Jeeps in die drei beeindruckenden Bergoasen Chebika, Tamerza und Mides. Gigantische Canyons, paradiesische Oasengärten mit Dattelpalmen und wildromantische Wasserfälle werden Sie in Staunen versetzen. Kommt Ihnen vielleicht die ein oder andere Szenerie bekannt vor? Dann haben Sie wahrscheinlich den Film „Der englische Patient“ gesehen, dem diese zerklüftete Landschaft als Kulisse diente. F/A

Stilleben in Tozeur

Stilleben in Tozeur

7. Tag: Tozeur – Douz

Am Vormittag bummeln Sie durch die wunderschöne Altstadt von Tozeur mit der typischen Lehmziegelarchitektur und besichtigen das sehenswerte Ökomuseum „Eden Palm“, das Einblicke in die Geschichte der Palmen- und Dattelwirtschaft gewährt. Erkunden Sie auch die Oase von Tozeur, die von schmalen Sträßchen und kleinen Kanälen durchzogen ist. Ganzjährig werden hier diverse Obst- und Gemüsesorten angebaut. Überqueren Sie die Ebene des Salzsees Chott el Djerid, dessen unendliche Weite mit seinen bizarren, weiß-glitzernden Salzstrukturen einzigartig ist. Ihr heutiges Ziel ist die Oase Douz, das „Tor der Sahara“. 1 Übernachtung im Hotel „Sun Palm“**** in Douz. F/A

8. Tag: Höhlendorf Matmata

Ein Augenschmaus ist das Dahargebirge mit seinen unendlichen Kratern, die an eine Mondlandschaft erinnern. In Matmata besichtigen Sie die einzigartigen unterirdischen Höhlenwohnungen und erhalten beim Besuch einer Familie Einblicke in diese bemerkenswerte Wohnarchitektur. Stellen Sie Ihren Gastgebern beim gemeinsamen Couscous-Essen Fragen zu ihrem Alltag. Auf Ihrer Fahrt in Richtung Mahdia durch die Ölbaumhaine der Sahelzone taucht wie aus dem Nichts die Silhouette des imposanten Amphitheaters von El Djem auf, dem drittgrößten des Römischen Reiches. Bewundern Sie im archäologischen Museum gut erhaltene Mosaike und architektonische Elemente. 1 Übernachtung im Hotel „Vincci Mahdia Beach“**** in Mahdia. F/M/A

9. Tag: Monastir – Sousse – Hammamet

Heute besichtigen Sie die am Cap gelegene Altstadt von Mahdia, bevor Sie über Monastir, mit Besichtigung der ersten islamischen Klosterburg Nordafrikas und des Mausoleums von Bourguiba, Sousse erreichen. Schlendern Sie durch die Altstadt (UNESCO-Weltkulturerbe), die durch ihren ursprünglichen Charme und ein Labyrinth aus mittelalterlichen Gässchen besticht. Am späten Nachmittag fahren Sie zu Ihrem Tagesziel nach Nabeul in der Nähe von Hammamet. 3 Übernachtungen im Hotel „Khayam Garden“**** in Nabeul. F/A

10. Tag: Berberdorf Takrouna und Hammamet

Heute besichtigen Sie im Hinterland das Berberdorf Takrouna, das auf einem 200 m hohen Felssporn thront und eine wunderbare Aussicht über unzählige Olivenhaine bietet. Weiter geht es dann nach Zaghouan am Fuße des 1.295 m hohen, gleichnamigen Berges. Sie besichtigen das römische Quellheiligtum, den sogenannten Wassertempel, bevor Sie nach Hammamet fahren. Hier flanieren Sie durch die weißen Gassen der orientalischen Altstadt. Besuchen Sie im Anschluss das Internationale Kulturzentrum in der pompösen Villa Dar Sebastian inmitten eines großen, wunderschön angelegten Mittelmeergartens, der Ruhe und Entspannung innerhalb des geschäftigen Hammamet bietet. Den Rest des Tages können Sie nach Ihrem eigenen Gusto gestalten. F/A

11. Tag: Freizeit oder Cap Bon

Den heutigen Tag können Sie ganz individuell gestalten. Wie wäre es z.B. mit einem optionalen Ausflug auf die Halbinsel Cap Bon? Je nach Jahreszeit grünt und blüht es hier. Die Gegend ist bekannt für die Fischerei, riesige Orangenhaine und ihre Keramikkunst. Besuchen Sie in der Töpferstadt Nabeul die Keramikateliers der hiesigen Künstler, und schauen Sie diesen bei ihrer Arbeit über die Schulter. Auf der Rückfahrt nach Nabeul besichtigen Sie Kerkouane (UNESCO-Weltkulturerbe) und bewundern die einzige punische Stadt in Nordafrika. F/A

12. Tag: Rückreise

Transfer zum Flughafen nach Tunis und Rückflug nach Frankfurt/M. F

F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen

Leistungen

  • Nonstop-Flug (Economy) mit Tunis Air von Frankfurt/M. nach Tunis und zurück (inkl. Steuern & Gebühren; Sondertarif, Platzangebot begrenzt. Aufpreise möglich)
  • Transporte & Transfers im klimatisierten Fahrzeug
  • Geländewagenfahrt zu den Bergoasen (Tag 6)
  • 11 Nächte im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC wie beschrieben
  • Mahlzeiten laut Programm
  • Programm wie beschrieben inkl. Eintrittsgeldern
  • Ständige deutschsprachige, örtliche Reiseleitung

Nicht enthaltene Leistungen

  • Trinkgelder; Persönliches
  • Optionale Ausflüge
  • Evtl. erhöhter Kerosinzuschlag nach dem 01.08.17

Zusatzleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag: 180 EUR
  • Rail&Fly-Ticket der Deutschen Bahn (2. Kl.); bitte bei Anmeldung mitbuchen, p.P.: 69 EUR
  • Ausflug Cap Bon (10. Tag); Teilnehmerzahl: min. 2; bitte bei Anmeldung mitbuchen, p.P.: 65 EUR
  • Verlängerungsmöglichkeit: 2 Nächte im Strandhotel „Vincci Nozha Beach“**** inkl. Halbpension, Pkw-Transfer vom Hotel zum Flughafen in Tunis, ab 2 Teilnehmern, p.P. im DZ ab: 130 EUR
  • Diese Reise ab 2 Personen zum Wunschtermin, p.P. ab: 1.429 EUR

Hinweise

  • Termine, Preise & Leistungen ab 01.01.19 unter Vorbehalt.
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.
  • Eine Anzahlung von 20 % muss direkt nach der Buchung und Erhalt des Sicherungsscheines bezahlt werden. Die Restzahlung wird 4 Wochen vor Reisebeginn fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von der Reise zurücktreten.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (s. Buchungsformular).
Kontakt
 +49 (0)30 2061 6488-0
 info@intakt-reisen.de
Termine
05.05.2018 - 16.05.2018
1.199 EUR
19.05.2018 - 30.05.2018
1.199 EUR
15.09.2018 - 26.09.2018
1.199 EUR
29.09.2018 - 10.10.2018
1.199 EUR
13.10.2018 - 24.11.2018
1.199 EUR
03.11.2018 - 14.11.2018
1.199 EUR
22.12.2018 - 02.01.2019
1.379 EUR