Tunesien: Kulturreise Tunesien

6 Weltkulturerbe - Karthago, Altstädte Tunis & Sousse, Kairouan, Kolosseum von El Djem & Ruinenstätte Dougga

Tunesien   Kulturreisen, Rundreisen

Ein Land im Schnittpunkt zwischen Orient und Okzident. Spüren Sie den Hauch Europas, die Moderne, aber auch den Charme aus 1.001 Nacht. Erleben Sie hautnah die 3.000 Jahre alte Kulturgeschichte und reisen Sie im ursprünglichen Land der Berber auf den Spuren von Phöniziern, Römern, Byzantinern, Arabern, Mauren, Italienern und Spaniern.

die Große Moschee in Kairouan

die Große Moschee in Kairouan

Die Höhepunkte unserer „Kulturreise Tunesien„:

  • 6 UNESCO-Weltkulturerbestätten: Karthago, Altstadt von Tunis & Sousse, heilige Stadt Kairouan, Kolosseum von El Djem & Ruinenstätte Dougga
  • Das pittoreske Künstlerdorf Sidi Bou Said
  • Malerische Oasen, beeindruckende Wüstenlandschaften, bizarre Salzseen, imposante Bergwelt & herrliche Küstenabschnitte
  • Gemeinsames Couscous-Essen bei einer Berberfamilie im Höhlendorf Matmata
  • Jeepfahrt in die drei beeindruckenden Bergoasen Chebika, Tamerza & Mides
  • Besuch des Zentralmarktes in Tunis

Reiseverlauf Tunesien (12 Tage)

1. Tag: Anreise

Mit der Fluggesellschaft Tunis Air fliegen Sie nonstop von Frankfurt am Main in die tunesische Hauptstadt Tunis. Am Flughafen werden Sie in Empfang genommen und es erfolgt der Transfer zu Ihrem Hotel sowie ein gemeinsames Abendessen mit ihren Mitreisenden. 3 Übernachtungen im Hotel „El Mouradi Gammarth“***** in Tunis. A

2. Tag: Tunis – Sidi Bou Said

Ihr Tag startet heute mit dem Besuch des Zentralmarktes in der Hauptstadt Tunis. Händler bieten hier an verschiedenen Ständen eine Vielfalt an Obst, Gemüse und anderen Lebensmitteln an. Anschließend fahren Sie weiter zum bekannten Bardo-Museum, das die weltweit wichtigste Sammlung römischer Mosaike zeigt. Ein wenig außerhalb von Tunis liegt das malerische Künstlerdorf Sidi Bou Said, das über den Höhen des Golfs von Tunis sich befindet. Das pittoreske Dorf besticht durch seine blau-weißen Hausfassaden, die schon die Maler August Macke und Paul Klee zu ihren Werken inspiriert haben. Nicht umsonst wird Sidi Bou Said auch von vielen Personen als das schönste Dorf in Tunesien angesehen. Flanieren Sie durch den Ortskern und genießen Sie den Charme, den das Dorf ausstrahlt. Bei einer Tasse Kaffee oder Tee können Sie gemütlich in einem Café verweilen oder einen schönen Panoramablick über den Golf von Tunis genießen. F/A

Kathedrale von Tunis

Kathedrale von Tunis

3. Tag: Karthago – Altstadt Tunis, Basare

Die einstige Hauptstadt der gleichnamigen Handelsmacht Karthago stell einen Höhepunkt einer jeder Tunesien Rundreise dar. Wandeln Sie durch die Ruinen des antiken Karthago, das über Jahrhunderte hinweg eines der wichtigsten Handelszentren des Mittelmeeres darstellte und in ständiger Konkurrenz zur heutigen Hauptstadt Tunis stand. Die Ruinen der im Jahre 698 n.Chr. zerstörten Stadt zählen heutzutage zum UNESCO-Weltkulturerbe und bieten sowohl Überreste aus punischen als auch römischen Zeiten. Danach fahren Sie zurück nach Tunis und bummeln durch das Gassenlabyrinth der orientalische Altstadt (UNESCO-Weltkulturerbe). Ein Erlebnis ist auf alle Fälle der Rundgang durch den Souk auf dem Stoffe, Silberschmuck, Keramik, Lampen, Ledersandalen und vieles mehr angeboten werden. Lassen Sie sich verzaubern von diesem orientalischen Warenangebot und testen Sie auf alle Fälle Ihr Verhandlungsgeschick – Handeln ist hier unbedingt erlaubt! F/A

4. Tag: Ruinenstätte Bulla Regia – antike Stadt Dougga

Von Tunis geht es heute früh nach Bulla Regia. Die bedeutende römische Ausgrabungsstätte liegt in einer fruchtbaren Ebene, die den damaligen römischen Gutsherren zu Wohlstand verhalf. Sehr gut erhalten sind das Theater und vor allem noch einige der unterirdischen Häuser, die mit einer Vielzahl einzigartiger Fußbodenmosaike geschmückt sind. Einen weiteren Zwischenstopp auf dem Weg zu Ihrem Tagesziel Kairouan legen Sie anschließend noch in Dougga ein. Die antike Ruinenstätte gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist eine der am besten erhaltenen Stätten Tunesiens. Betrachten Sie das hervorragend erhaltene Theater und den Kapitolstempel und spüren Sie den Zusammenschluss zwischen römischer und karthagischer Kultur beim Spaziergang entlang der vielen Tempel, Thermen und Zisternen. Neben Mekka, Medina und Jerusalem eine der heiligsten Städte des Islams, empfängt Sie im Anschluss Kairouan, die auch als Wiege des Islam gilt. 1 Übernachtung im Hotel „La Kasbah“***** in Kairouan. F/A

5. Tag: Altstadt von Kairouan –  Ruinen von Sufetula

Als erste islamische Stadt des Maghrebs auf dem afrikanischen Kontinent ist Kairouan gleichzeitig geistiges Zentrum in Nordafrika und besitzt eine von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannte Altstadt. Besuchen Sie eines der ältesten islamischen Bauwerke Tunesiens, die Sidi Oqba-Moschee. Die Hauptmoschee der Stadt fasziniert mit ihren kunstvollen Verzierungen und edlen Marmorfußböden und besitzt aufgrund einer Regelung, die sieben Besuche von Kairouan einer Pilgerfahrt nach Mekka gleichsetzt, noch heute eine große Bedeutung für die Gläubigen. Weiterhin sind auch die reich verzierte Barbiermoschee und die Wasserbassins der Aghalbiden sehenswert. Die Bassins wurden ab dem 9. Jahrhundert genutzt um Süßwasser aus den Bergen für die Stadt zu speichern. Um die Mittagszeit fahren Sie gen Süden in Richtung der Ruinenstadt Sufetula und erleben dort das, was mit seinem beeindruckenden Kapitol, dem Triumphbogen und einer Vielzahl an Basilika einst eine imposante römische Stadt gewesen sein muss. Gegen Abend erreichen Sie am Nordrand des Salzsees Chott el Djerid das Zentrum der Region „Land der Dattelpalmen“ (Bled el Djerid). 2 Übernachtungen im Hotel „El Mouradi“**** in Tozeur. F/A

6. Tag: Salonzug „Lézard Rouge“ – Selja-Schlucht – Bergoasen Chebika, Tamerza & Mides

Heute geht es, je nach Fahrgastaufkommen, an Bord des Museumszuges „Lézard Rouge“ durch die atemberaubende Landschaft der Selja-Schlucht. Zwischen massiven Felswänden windet sich die Bahnstrecke über 15 Kilometer langsam durch teilweise nur wenige Meter breite Passagen. Nach einer anschließenden Jeeptour erreichen Sie einen der schönsten Orte Südtunesiens: die Bergoasen Chebika, Tamerza und Mides. Bereits als Filmkulisse für „Der englische Patient“ genutzt, bieten diese paradiesischen Oasen riesige Dattelpalmengärten, schroffe Canyons und märchenhafte Wasserfälle. Lassen Sie sich in dieses Paradies entführen und genießen Sie die Romantik dieser Natur. F/A

Stilleben in Tozeur

Stilleben in Tozeur

7. Tag: Altstadt von Tozeur – Ökomuseum „Eden Palm“ – Oase Tozeur – Salzsee Chott el Djerid

Nach dem Frühstück erleben Sie die schöne Medina von Tozeur und bahnen sich den Weg durch ein Labyrinth aus engen Gassen, hohen Mauern und gewölbten Passagen. Lernen Sie danach etwas über die Vergangenheit der Palmen- und Dattelwirtschaft bei einem Besuch des „Eden Palm“-Museums. Fühlen Sie sich wie im Paradies bei einem Spaziergang durch die verzauberten Palmenhaine von Tozeur. Anschließend überqueren Sie den riesigen Salzsee Chott el Djerid. Diese faszinierende Landschaft inspirierte bereits eine Vielzahl von Film- und Buchautoren, unter anderem auch Karl May. Mit etwas Glück bekommen Sie sogar eine Fata Morgana zu sehen, die vor allem bei starkem Sonnenschein häufig auftreten können. Und auch die schönste Blume der Wüste – die Sandrose – hat ihren Ursprung in den Salzseen, denn nur wo eine Wüste auf einen Salzsee trifft können diese außergewöhnlichen Kristallgebilde entstehen. Ihr heutiges Ziel ist anschließend die Oase Douz – das „Tor der Sahara“. 1 Übernachtung im Hotel „Sun Palm“**** in Douz. F/A

8. Tag: Dahargebrige – Höhlendorf Matmata – Couscous-Essen bei einer  Berberfamilie – Amphitheater von El Djem

Die außergewöhnliche Kraterlandschaft des Djebel Dahar (Dahargebirge) dürfte vielen aus den alten Star Wars-Filmen bekannt vorkommen. Als Schauplatz dieser und auch noch anderer Hollywoodproduktionen ist das Gebirge vor allem berühmt für die unterirdischen Wohnhöhlen der Berber. In Matmata erhalten Sie beim gemeinsamen Couscous-Essen mit einer lokalen Familie Einblicke in das Leben in den aus dem Fels geschlagenen Wohnungen. Sie setzen Ihre Fahrt fort durch weitläufige Olivenbaumhaine zum wohl imposantesten römischen Bauwerk ganz Tunesiens, dem Amphitheater von El Djem. Bereits von weitem können Sie die gewaltige Form des Theaters erblicken, das eines der größten des Römischen Reichs war. Neben Platz für 35.000 Gäste besitzt das 38 Meter hohe Bauwerk noch eine Vielzahl an Löwengruben und Gefangenenzellen, die für die blutigen Spiele benötigt wurden. Anschließend fahren Sie weiter nach Mahdia, wo Sie die heutige Nacht verbringen. 1 Übernachtung im Hotel „Vincci Mahdia Beach“**** in Mahdia. F/M/A

9. Tag: Altstadt von Mahdia – Klosterburg Monastir – Altstadt von Sousse

Sie starten in den Tag mit der Besichtigung der Altstadt von Mahdia, das für seinen Fischerhafen und seine Seidenweber bekannt ist. Weiter führt Ihre Tunesien-Rundreise Sie über Monastir, wo Sie unter anderem das Mausoleum der Bourguiba, der Familie des ersten Präsidenten des unabhängigen Tunesiens, und das islamische Festungskloster Ribat besichtigen, nach Sousse. Im Schutz der Stadtmauern streifen Sie durch die charmante Medina (UNESCO-Weltkulturerbe) und genießen die mittelalterliche Atmosphäre der Souks, Gässchen und Häuser. Später setzen Sie Ihre Fahrt nach Nabeul, in der Nähe von Hammamet, fort. 3 Übernachtungen im Hotel „Vincci Nozha Beach“**** in Nabeul. F/A

10. Tag: Berberdorf Takrouna – Wassertempel – Kulturzentrum in Hammamet – Freizeit

Auf einem 200 Meter hohen Felsen thront das Berberdorf Takrouna. Genießen Sie den Panoramablick über die tunesische Landschaft mit unzähligen Olivenhainen und dem Golf von Hammamet. Sehenswert ist auch der Neptuntempel in Zaghouan. Dieser wurde von den Römern auf einer Quelle errichtet von der aus schon vor 2.000 Jahren Wasser über Aquädukte in die gesamte Region und sogar bis ins 90 Kilometer entfernte Karthago geleitet wurde. Anschließend geht es weiter nach Hammamet, das für seine kilometerlangen Sandstrände bekannt ist. Schlendern Sie entlang der weiß getünchten Gebäude der Altstadt und besichtigen Sie das Internationale Kulturzentrum der Stadt, welches sich in der ehemaligen Millionärsvilla von George Sebastian inmitten eines Ruhe spendenden Gartens befindet. Den restlichen Tag können Sie entsprechend Ihrer eigenen Vorstellungen gestalten. F/A

11. Tag: Freizeit – Ausflug zur Halbinsel Cap Bon (optional)

Diesen Tag haben Sie ganz für sich alleine! Lassen Sie einfach die Seele baumeln und genießen Sie das süße Nichtstun. Alternativ haben Sie heute jedoch auch die Möglichkeit einen optionalen Ausflug auf die Halbinsel Cap Bon zu unternehmen. Jahreszeitabhängig gibt es hier eine sattgrüne Flora mit unzähligen Orangenbäumen, die der Gegend auch den Beinamen Orangenküste gaben. Unterwegs besichtigen Sie in Kerkouane (UNESCO-Weltkulturerbe) die einzige punische Stadt in Nordafrika. In der Töpferstadt Nabeul besuchen Sie dann noch ein Keramikatelier und können den Künstlern über die Schulter schauen. F/A

12. Tag: Heimflug

Heute heißt es Abschied nehmen von Tunesien. Mit vielen Eindrücken im Gepäck erfolgt der Transfer zum Flughafen nach Tunis für Ihren Rückflug nach Frankfurt am Main. Oder Sie beginnen Ihre persönliche Verlängerung in Tunesien. F

F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen

Leistungen

  • Nonstop-Flug (Economy) mit Tunis Air von Frankfurt/M. nach Tunis und zurück (inkl. Steuern & Gebühren; Sondertarif, Platzangebot begrenzt. Aufpreise möglich)
  • Transporte & Transfers im klimatisierten Fahrzeug
  • Geländewagenfahrt zu den Bergoasen (Tag 6)
  • 11 Nächte im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC wie beschrieben
  • Mahlzeiten laut Programm
  • Programm wie beschrieben inkl. Eintrittsgeldern
  • Ständige, deutschsprachige, örtliche Reiseleitung

Nicht enthaltene Leistungen

  • Trinkgelder; Persönliches
  • Optionale Ausflüge
  • Evtl. erhöhter Kerosinzuschlag nach dem 01.08.16

Zusatzleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag: 165 EUR
  • Rail&Fly-Ticket der Deutschen Bahn (2. Kl.); bitte bei Anmeldung mitbuchen, p.P.: 69 EUR
  • Ausflug Cap Bon (10. Tag); Teilnehmerzahl: min. 2; bitte bei Anmeldung mitbuchen, p.P.: 65 EUR
  • Verlängerungsmöglichkeit: 2 Nächte im Strandhotel „Khayam Garden“**** in Nabeul inkl. Halbpension, Pkw-Transfer vom Hotel zum Flughafen in Tunis, ab 2 Teilnehmern, p.P. im DZ: 130 EUR
  • Einzelzimmerzuschlag Verlängerung (nicht für Alleinreisende!) ab: 60 EUR
  • Diese Reise ab 2 Personen zum Wunschtermin, p.P. ab: 1.429 EUR

Hinweise

  • Termine, Preise & Leistungen ab 01.01.18 unter Vorbehalt.
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.
  • Eine Anzahlung von 20 % muss direkt nach der Buchung und Erhalt des Sicherungsscheines bezahlt werden. Die Restzahlung wird 4 Wochen vor Reisebeginn fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von der Reise zurücktreten.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (s. Buchungsformular).
Kontakt
 +49 (0)30 2061 6488-0
 info@intakt-reisen.de
Termine
06.05.2017 - 17.05.2017
1.119 EUR
30.09.2017 - 11.10.2017
1.119 EUR
07.10.2017 - 18.10.2017
1.199 EUR
21.10.2017 - 01.11.2017
1.119 EUR
04.11.2017 - 15.11.2017
1.119 EUR
23.12.2017 - 03.01.2018
1.339 EUR