Kenia: Naturreise mit Gnuwanderung, Nashörnern und Schimpansen

Massai Mara, Lake Nakuru, Waldelefanten, Mt. Kenya-Region, Samburu

Kenia   Naturreisen, Rundreisen, Safaris

Jedes Jahr findet eine der grössten Tierwanderungen im Grenzgebiet von Kenia und Tansania statt. Der Höhepunkt ist im August, wenn hunderttausende Gnus und Zebras den Mara-Fluss überqueren. Dort warten schon Löwen und andere Raubtiere auf reichlich Beute. Ihr Camp ist idealer Ausgangspunkt für Pirschfahrten. Dies kombinieren wir mit sorgfältig ausgewählten Privatparks, um Ihnen die grösste Nashorn-Population Afrikas, die „Big Five“ und eine Schimpansenstation der Jane Goodall Stiftung nahe zu bringen. Im Samburu Nationalpark können Sie ganz nah bei den Größten Landsäugetieren der Erde übernachten.

Gnuwanderung Steilhang

Gnuwanderung am Grumeti River

Die Höhepunkte dieser Safari-Reise:

  • Flamingos und Pelikane am Lake Nakuru
  • Drei Tage in der Masai Mara
  • Nationalparks abseits der Touristenrouten
  • Besuch des Ol Pajetta Reservats
  • Weltgrößte Breitmaulnashorn-Population
  • Kleine Gruppe ideal für intensive Tierbeobachtungen

Reiseverlauf Kenia (14 Tage)

Begegnung mit Geparden

1. Tag: Ankunft – Fahrt in die Masai Mara

Nach Ihrer individuellen Anreise (Flug optional) nach Kenia, Ankunft in Nairobi bis spätestens 10:00 Uhr. Empfang durch Ihren Driverguide und Fahrt durch den ostafrikanischen Grabenbruch in die nördliche Serengeti. Ziel ist das Zeltcamp am Telek Fluss (Dauer ca. 6 Std.). Unter einem berauschenden Sternenhimmel hören Sie nachts den Atem der Natur. 3 Übernachtungen im einfachen „Tipilikwani Mara Tented Camp“. A

2.-3. Tag: Masai Mara intensiv

Das Masai Mara National Reserve ist die tierreichste Region Afrikas. Zwischen Juli und September verwandelt sich die Mara in eine riesige Freiluftbühne. Auf der Suche nach grünen Savannenflächen ziehen über eine Million Gnus, gefolgt von Zebras, Gazellen und ihren Jägern, den Löwen, von der südlich gelegenen Serengeti in die Masai Mara. Dort grünt und blüht es nach der Regenzeit. Neben ständig „wandernden“ Gnuherden leben unzählige andere Tiere das ganze Jahr über in der Masai Mara. Auf ausgiebigen Pirschfahrten können Sie verschiedene Antilopen-Arten, Giraffen, Löwen und Leoparden beobachten. 2x F/M/A

4. Tag: Lake Nakuru Nationalpark

Nach der Pirschfahrt am Morgen geht es heute tief in das Rift Valley hinein zum Lake Nakuru, die Heimat zahlreicher Flamingos und Pelikane. Der periodisch austrocknende Sodasee ist bekannt für seine vielfältige Vogelwelt. Der Rosapelikan hat hier eine seiner größten Nistkolonien. 2 Übernachtungen im „Mbweha-Camp“. F/M/A

5. Tag: Safari im Lake Nakuru Nationalpark

Heute erleben Sie eine Ganztagespirschfahrt in einem der bekanntesten Nationalparks Kenias. Die Hauptattraktion am Lake Nakuru ist zweifelsohne die große Anzahl an Flamingos, die im seichten Gewässer heimisch sind. Tausende, manchmal sogar Millionen von Flamingos bedecken das Ufer stellenweise wie ein rosafarbener Teppich. Außerdem bietet der Nationalpark ein Nashorn-Schutzgebiet mit einer Population von mehr als 60 Spitz- und Breitmaulnashörnern. Aber auch Antilopen, Affen, Giraffen und Löwen können hier in freier Wildbahn beobachtet werden. F/M/A

6. Tag: Mt. Kenya-Region

Fahrt zu den Thompson Falls in Nyahururu, der höchsten Stadt Kenias. Wanderung entlang der Wasserfälle. Danach geht die Fahrt weiter durch das zentrale Hochland wo sich bald die ersten Blicke auf den Mt. Kenya auftun. Das heutige Ziel ist die Ebenen zwischen dem Aberdare-Gebirgszug und dem Mt. Kenya-Massiv (Dauer ca. 4 Std.). 4 Übernachtungen in der „Rhino Lodge“ in luxuriösen Zelten. F/M/A

7. Tag: Solio Game Reserve

Die heutige Safari führt in das Reich der Nashörner. Im nahen Solio Game Reserve befindet sich die größte Population an Breit- und Spitzmaulnashörnern ganz Afrikas. Hier leben derzeit 150 Breit- und 70 Spitzmaulnashörner. Die 3-4 Tonnen schweren und bis zu 2 Meter Schulterhöhe großen Dickhäuter lieben die offenen Savannen. F/M/A

8. Tag: Aberdare-Gebirge

Heute führt Ihre Safari in die geheimnisvollen Bergnebelwälder des Aberdare-Gebirges. Benannt nach Lord Aberdare ist das Aberdare-Gebirge mit seinen Wasserfällen, ausgedehnten Waldgebieten und Moorlandschaften ein lohnendes Kontrastprogramm zu den bekannten Savannen-Gebieten. Afrikanische Waldelefanten und diverse Affenarten leben in diesem fast unberührten Refugium Ostafrikas. Mit etwas Glück lassen sich auch scheue Bongoantilopen, Löwen, Wildhunde und Leoparden erspähen. F/M/A

9. Tag: Ol Pajetta Reservat

Heute unternehmen Sie einen Tagesausflug in das Ol Pajetta Reservat. Das 9.700 ha große Schutzgebiet liegt zwischen den Hügeln des Aberdare Nationalparks und dem Mount Kenya Massiv. Es ist das größte Schutzgebiet der bedrohten Spitzmaulnashörner in Ostafrika. Mit etwas Glück sehen Sie an diesem Tag die Big Five und besuchen die Schimpansen-Auffangstation, ein Projekt der Jane Goodall Stiftung. F/M/A

Auch Zebras wandern

10. Fahrt in den Samburu Nationalpark

Fahrt in die Samburu-Senke. Die raue Wildnis wird von dem Fluss Ewaso Ng’iro geprägt. Der ständig wasserführende Fluss wirkt wie eine Lebensader in dem 165 km² großen Schutzgebiet. Etwas entfernt trockene Dornbuschsavanne und an den Ufern üppiger, jahrhundertealter Wald. Ihre komfortable Camp-Unterkunft liegt direkt am Fluss. Nicht selten schlafen Elefanten neben den Zelten. Diese Tiere Afrikas lassen sich unter anderem auf Ihrer Ganztagespirschfahrt beobachten. 2 Übernachtungen im „Elephant Bedroom“. F/M/A

11. Samburu Nationalpark

Das Samburu-Nationalreservat liegt im Norden Kenias. Es ist der ideale Lebensraum für Oryxantilopen, Gerenuks, Grantgazellen, zwei Dikdikarten sowie Steppen- und Grevyzebras. Darüber hinaus zeichnet sich der Park durch große Elefantenherden, Wasserböcke und Nilkrokodile aus. F/M/A

12. Nairobi

Nach der Pirschfahrt am Morgen beginnt Ihre Rückreise nach Nairobi mit direktem Transfer zum Flughafen für den Rückflug. F

Gerne können Sie Ihren Aufenthalt in Kenia verlängern. Eine weitere 4-Tages-Safari mit einem Englisch sprechenden Driverguide führt Sie von Nairobi über den Amboseli-Nationalpark ins Tsavo-Schutzgebiet.

12. Tag: 1 Übernachtung mit Frühstück im „Oak Place Hotel“ in Nairobi.

13. Tag: Besuch der Sheldrick Foundation und Ihren Elefantenwaisen (Eintritt: ca. 15 USD p. P.). Weiterfahrt in den Amboseli NP. Von Ihrer Unterkunft haben Sie einen schönen Ausblick auf den Kilimanjaro. 2 Übernachtungen im „Kibo Safari Camp“. F/M/A

14. Tag: Ganztagespirschfahrt im Amboseli NP. F/M/A

15. Tag: Nach der Morgenpirschfahrt geht es weiter in den Tsavo NP. 1 Übernachtung in der „Maneater Lodge“. F/M/A

16. Tag: Nach der Morgenpirschfahrt fahren Sie für Ihren Rückflug am Abend zurück nach Nairobi. Flughafentransfer und Rückflug nach Europa.

17. Tag: Ankunft an Ihrem Zielflughafen.

Preis: ab 999 EUR p. P. bei 2 Personen im DZ/-zelt zzgl. Nationalparkgebühren (Amboseli NP: z.Z. ca. 120 USD p. P., Tsavo NP: z.Z. 60 USD p. P.).

Oder wie wär’s mit einer Strandverlängerung auf Sansibar oder den Seychellen? Fragen Sie uns!

F = Frühstück / M = Mittagessen oder Lunchpaket / A = Abendessen

Leistungen

  • Ab/bis Nairobi Flughafen
  • Alle Transfers
  • 11 Übernachtungen im Doppelzimmer in Gästehäusern und Safari Camps der landestypischen Mittelklasse
  • Mahlzeiten: 11x Frühstück, 10x Mittagessen od. Lunchpaket, 11x Abendessen
  • Rundreise im 4×4 Safari-Fahrzeug
  • Safaris in der Massai Mara im Jeep 4 WD long version o. ä.
  • Alle angegebenen Pirschfahrten
  • Örtliche, Englisch sprechende Driverguides
  • Pro Buchung ein Reiseführer „Kenia“

Nicht enthaltene Leistungen

  • Internationale Flüge
  • Visagebühren (z. Zt. 50 EUR)
  • Nationalparkgebühren (ca. 575 USD p.P.)
  • Kaltgetränke, alkoholische Getränke
  • Trinkgelder; Persönliches
  • Evtl. erhöhter Kerosinzuschlag

Zusatzleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag: 799 EUR
  • Internationale Flüge ab Frankfurt in Economy Class mit Lufthansa ab: 700 EUR
  • Internationale Flüge ab Frankfurt in Business Class mit Lufthansa ab: 1.840 EUR
  • Flüge ab/bis  fast allen deutschen Abflughäfen über Frankfurt in Economy Class mit Lufthansa ab: 740 EUR
  • Internationale Flüge ab Wien, Zürich in Economy Class ab: 735 EUR
  • Rail & Fly in der 2. Klasse innerhalb Deutschlands: 79 EUR
  • Verlängerungen: Gerne können Sie Ihren Aufenthalt in Kenia verlängern. Eine weitere 4-Tages-Safari mit einem Englisch sprechenden Driverguide führt Sie von Nairobi über den Amboseli Nationalpark ins Tsavo-Schutzgebiet (Preis 999 EUR). Oder lassen Sie die Reise nach aufregenden Safari-Tagen entspannt mit einer Badeverlängerung auf den Seychellen oder der Gewürzinsel Sansibar ausklingen. Einzelheiten erhalten Sie gerne auf Anfrage.

Hinweise

  • Termine, Preise & Leistungen ab 01.01.18 unter Vorbehalt.
  • Änderungen im Tourenverlauf vorbehalten.
  • + Termin mit Deutsch sprechendem Übersetzer!
  • Falls Unterkünfte nicht verfügbar sind, buchen wir Ihnen eine möglichst gleichwertige Alternative.
  • Gern bieten wir Ihnen ein halbes Doppelzimmer an. Allerdings können wir Ihnen dies erst bestätigen, wenn wir ein(e) Zimmerpartner/-in gefunden haben. Bis dahin erfolgt die Bestätigung als Einzelzimmer. Sollte sich bis 6 Wochen vor Reisebeginn keine zweite Person finden, muss der Einzelzimmerzuschlag berechnet werden, den wir Ihnen um 20% ermäßigen.
  • Ca. 6 Wochen vor Ihrem Reisetermin nennen wir Ihnen die dann aktuellen Nationalparkgebühren für Ihren speziellen Reisetermin. Diesen Betrag rechnen wir Ihnen dann zum aktuellen Euro-Wechselkurs um, und Sie überweisen diesen bitte zusammen mit Ihrer Restzahlung Ihrer Reise-Buchung. Wir überweisen das Geld dann umgehend nach Kenia. Ihr Driverguide wird dann Ihre fälligen Nationalparkgebühren vor Ort für Sie bezahlen. Durch diesen Service haben Sie Zeit und Ruhe in Kenia Ihre Safarifahrten zu genießen.
  • Ab 2 Personen kann diese Tour exklusiv zu Ihrem Wunschtermin mit örtlichem, Englisch sprechenden Driverguide ab 3.499 EUR p. P. zzgl. Flüge durchgeführt werden.
  • Seit 01.02.16 müssen Urlauber für ihren Nachwuchs unter 16 Jahren in Kenia keine Visa-Gebühr mehr bezahlen.
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.
  • Eine Anzahlung von 20% muss direkt nach der Buchung und Erhalt des Sicherungsscheines bezahlt werden. Die Restzahlung wird 4 Wochen (bei Schiffsreisen 6 Wochen) vor Reisebeginn fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von der Reise zurücktreten.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (s. Buchungsformular).
  • Die Spenden werden in Projekte zur Einsparung von Treibhausgasen investiert. Um z.B. die CO2-Emissionen eines Fluges an anderer Stelle einzusparen sind für Flüge nach Uganda ca. 102 EUR notwendig. Sie erhalten für Ihre Spende eine vom Finanzamt anerkannte Bescheinigung.

Kontakt
 +49 (0)30 2061 6488-0
 info@intakt-reisen.de
Termine
29.07.2017 - 09.08.2017
2.799 EUR
12.08.2017 - 23.08.2017+
2.899 EUR
26.08.2017 - 06.09.2017
2.799 EUR
09.09.2017 - 20.09.2017
2.799 EUR
21.09.2017 - 02.10.2017
2.799 EUR
12.11.2017 - 23.11.2017
2.599 EUR