Schweden: Wildnis-Woche bei Idre in Dalarna

Kanutouren - Radfahren - Trekking

Schweden   Aktivreisen, Kanu- & Kajak-Reisen, Naturreisen

Auf einer dreitägigen Trekkingtour folgen wir u. a. dem berühmten Kungsleden (Königsweg). Durch einen unberührten Wald wandern wir hinauf auf die flache Hochebene. Glitzernde Gebirgsbäche und helle Flechtenteppiche begleiten uns.

Wir beschränken die Gruppengröße auf maximal 11 Teilnehmer plus Tourenbegleiter.

Auf der Kanuetappe paddeln wir auf kleinen Gewässern, die durch schmale Flussläufe verbunden sind, von einem See zum anderen. Auf der traumhaften Genießer-Route kann man mit einer Portion Glück Biber, Elche und vielleicht sogar flackerndes Nordlicht beobachten.
Die Start- und Endpunkte steuert die kleine Gruppe per Fahrrad an. Wir radeln auf verkehrsarmen Wegen ohne Gepäck zum Trekking- und zum Kanurevier. Kanus und Material werden von unserem Fahrzeug zu den Einsatzorten transportiert.

Die Wildniswoche Fulufjäll ist auch mit anderen Touren, Kursen oder der Campwoche unseres Aktivcamps Idre kombinierbar.

Trekking-Pause

Wildnis-Woche: Trekking-Pause

Die Höhepunkte der Wildnis-Woche in Idre:

  • 3 Tage Trekkingtour durch den Nationalpark Fulufjäll
  • Die phantastische Welt der Fjälls (Hochgebirgsregion Skandinaviens)
  • Bizarre Felsformationen, Urwälder, Hochmoore, Wasserfälle
  • Kanutour durch kleine, einsame Seen und kleine Flüsse
  • Eigenanreise oder Anreise im Gruppen-Tourbus möglich

Reiseverlauf Schweden (10 Tage)

Tourcharakter:

Auf einer dreitägigen Trekkingtour folgen wir u.a. dem berühmten Kungsleden (Königspfad) durch den Nationalpark Fulufjäll. Auf einsamen Wegen erschliesst sich die phantastische Welt der Fjälls (Hochgebirgsregion Skandinaviens). Bizarre Felsformationen, Urwälder, Hochmoore, Wasserfälle, glitzernde Gebirgsbäche und wunderschöne, helle Flechtenteppiche begleiten uns. Mit einer Portion Glück kann man Biber und Elche und vielleicht sogar flackerndes Nordlicht beobachten.
Wir übernachten in Trekkingzelten für je 2 Personen. Wir rasten oft in der Nähe von einfachen Hütten, in denen wir kochen und beisammen sitzen können.

Sämtliche Ausrüstung, vom Kanu bis zum Klappspaten, vom Häring bis zum Hordentopf, ist im Reisepreis enthalten. Die TeilnehmerInnen der Wildnis- und Wanderwochen müssen zusätzlich eigene Rucksäcke und natürlich feste Wanderstiefel mitbringen. Ansonsten benötigt man nur die persönlichen Dinge, wie Bekleidung, Schlafsack und Isomatte. Und natürlich etwas Enthusiasmus.

Natur pur erleben

Natur pur erleben

Bausteinkonzept der Kanu-, Wander- und Wildniswochen:

Unsere Wochentouren sind auch für geschlossene Gruppen und Freundeskreise buchbar. Ihr wollt mit Freundinnen und Freunden einfach eine tolle Zeit gemeinsam in der Natur verbringen? Gemeinsam kochen, klönen, baden, faulenzen, Spaß haben, aktiv sein und Abenteuer erleben? Unsere TourenbegleiterInnen bieten Euch ein maßgeschneidertes Programm.

Anreise:

Die Busanreise am Freitag mit Zustiegsmöglichkeit in Münster (15:00 Uhr) oder Hamburg (19:00) ist im Reisepreis inbegriffen.

Auf der so genannten „Vogelfluglinie“ setzen wir zweimal mit der Fähre über: Von Puttgarden nach Rödby (Dänemark) ca. 45 Minuten, von Helsingör nach Helsingborg (Schweden) ca. 20 Minuten. Weitere Pausen kündigen die Fahrer an. Je nach Buchungssituation hält der Bus unterwegs an weiteren Orten (Hökenäs, Stömne, Kanucenter Arvika), um Teilnehmer anderer Touren abzusetzen. Packt Euch bitte etwas Proviant für die Busfahrt ein, denn die Verpflegung gilt nicht für die An- und Abreise, sondern beginnt erst in Schweden. Gegen Aufpreis ist eine vergünstigte Bahn-Anreise per RIT-Ticket möglich.
Aus Platzgründen bitten wir Euch, das Gepäck auf einen Koffer (Rucksack) und ein Handgepäck (Tagesrucksack) zu limitieren.

Am Ankunftstag brechen die ersten Gruppen bereits in die Wildnis auf, um den Alltag hinter sich zu lassen. Da wir nur in kleinen Gruppen mit maximal 11 Personen unterwegs sein möchten, starten wir im wöchentlichen Rhythmus. Oft haben wir auf der beliebten Wildniswoche parallele Gruppen. In diesen Fällen setzt der Bus eine Gruppe auf der Hinfahrt direkt am See Ransi ab.

Gepäck, das während der Wochentour nicht benötigt wird, lassen wir in der Basis zurück. Am Freitagabend bzw. Samstagmorgen kehren die Gruppen nach Idre zurück. Die Nacht von Freitag auf Samstag verbringen wir in den Zelten bei der Basis. Für Duschmöglichkeiten ist gesorgt. Am Samstag erfolgt der Wechsel in die Ferienhäuser und die nächsten Gruppen starten zu den Wildnis-, Kanu- oder Wanderwochen.

Auf der Rückfahrt fährt der Bus am Samstagnachmittag wieder ab, so dass ihr am Sonntagmorgen oder -nachmittag wieder in Deutschland seid. Bei Reisebussen und anderen Verkehrsmitteln sind Verspätungen, bspw. durch Staus, nicht auszuschließen.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass der Veranstalter keine Kosten für verfallene Fahrkarten der Bahn, Flüge von Airlines o.ä. übernimmt. Deshalb empfehlen wir den Zuganreisenden unbedingt die RIT-Fahrkarten, weil diese keine Zugbindung haben. Das ist besonders bei der Rückankunft praktisch, weil man einfach den nächstmöglichen Zug nehmen kann.

1. Tag:
Busanreise ab Münster und Hamburg.

2. Tag:
Willkommen in Idre! Teilnehmerinnen und Tourenbegleiter sichten und packen gemeinsam die Ausrüstung. Wir überlegen, was wir für die Wanderung in die Rucksäcke packen und bereiten auch schon die Kanutour vor, indem wir die wasserdichten Tonnen mit Lebensmitteln und Wechselkleidung füllen. Die erste Zeltnacht verbringen wir auf dem Gelände des Aktivcamps in Idre.

3. Tag:
Nach dem Frühstück radeln wir mit den roten Rucksack-All-Terrain-Bikes zum Nationalpark. Wir fahren kurz durchs Dorf und dann fast nur noch durch den Wald. Auf der ca. 45 km langen Tour, ohne Gepäck, werden wir selten Fahrzeuge, Menschen und Häuser sehen. Am Fuße des Fulufjälls übernehmen wir die Rucksäcke, die das Fahrzeug dorthin gebracht hat, und starten zu unserer Trekkingtour. Wir wandern durch das wilde Göljå-Tal hinauf in das Fjäll und bauen die Zelte in der Nähe einer kleinen Schutzhütte auf (ca. 6 km).

4. Tag:
Von Nord nach Süd. Heute geht es ohne große Steigungen über die weite Hochebene. Wir genießen den Weitblick auf die endlos scheinende Wildnis und freuen uns über die hellgrünen Flechten des Fjälls. Ziel ist ein traumhafter Zeltplatz am Flussufer nahe der Tangå-Hütte (ca. 13 km).

5. Tag:
Abstieg durch den Urwald (ca. 12 km). Bei Storbron wartet schon das Fahrzeug, das die Rucksäcke aufnimmt und die Räder bringt. Wir radeln gemütlich zum See Ransi bei Nornäs (ca. 25 km), wo wir die Ausrüstung, die wir schon am Samstag gepackt hatten, übernehmen und in die Kanus steigen.

6. Tag:
Wir paddeln auf einer abgeschiedenen Seenplatte, deren Gewässer durch kurvenreiche Kleinflüsse verbunden sind.

7. Tag:
Auf der letzten Etappe windet sich das Flüsschen Björnån durch ein schönes Moorgebiet, bevor wir auf den Horrmund, den größten offenen See unserer Tour, hinaus paddeln. Bei einem alten Bootshaus campieren wir ein letztes Mal in der Wildnis.

8. Tag:
Am Endpunkt verladen wir die Ausrüstung in das Fahrzeug und die Kanus auf den Anhänger. Wir radeln zur nächsten Bushaltestelle (ca. 20 km) und nehmen den Linienbus nach Idre. Im Aktivcamp übergeben wir die Ausrüstung und freuen uns auf das Barbecue, die Sauna, den Abschlussabend und die Zeltübernachtung auf dem Gelände in Idre.

9. Tag:
Verlängerungswoche oder Abreise am Nachmittag.

10. Tag:
Ankunft in Hamburg und Münster.

Leistungen

  • Busanreise (ab Münster, Hamburg) & Fährüberfahrten (Puttgarden-Rödby, Helsingör-Helsingborg)
  • Kanuausrüstung
  • Trekkingzelte
  • Koch- und Essgeschirr
  • Wasserdichte Tonnen und Säcke
  • Lebensmittel für Vollverpflegung
  • Bootstransporte
  • Fahrräder
  • Tourenbegleitung

Nicht enthaltene Leistungen

  • Persönliches

Zusatzleistungen

  • Miete Trekkingrucksack pro Woche: 20 EUR
  • Wildnis-Woche bei Eigenanreise (Samstag-Samstag) p.P.: 499 EUR
  • Die Wildniswoche kann mit einem Aufenthalt im Aktivcamp Idre kombiniert werden. Näheres unter der gleichnamigen Reise.
  • Bei zweiwöchigem Aufenthalt berechnen wir einen geringeren Busanreisepreis, z.B. Wildniswoche plus Campwoche inkl. Busanreise: 1.289 EUR
  • Zusatzübernachtung in Trysil bei Eigenanreise (Fr.-Sa.) gegen Aufpreis buchbar (155 EUR im DZ, 190 EUR im EZ); Rückflüge am Samstag frühestens ab 15:30 Uhr buchen!
  • Ab Stockholm ist das Camp mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Zug/Bus) in ca. 7 Stunden erreichbar. Je nach Wochentour wird meistens eine Anreise am Vortag erforderlich sein.
  • PKW-Anreise: Gerne sind wir bei der Buchung von Fähren nach Schweden behilflich. Vor Ort stehen kostenfreie Parkplätze auf dem Gelände des Aktivcamps zur Verfügung.

Hinweise

  • Termine, Preise & Leistungen ab 01.01.22 unter Vorbehalt.
  • Max. 11 Teilnehmer pro Tourenbegleiter.
  • Bitte bei der Buchung folgendes angeben: 1) Gewünschter Einstiegsort, 2) Falls ein vergünstigtes Bahnticket (RIT) erwünscht ist, bitte den Abfahrtsort angeben und mitteilen, ob eine Bahncard vorhanden ist.
  • Bei Eigenanreise dauert die Reise von Samstag bis Samstag.
  • Die Einreise nach Schweden ist für EU-Bürger mit folgenden gültigen Dokumenten möglich: Reisepass, Personalausweis, Kinderreisepass. Sollten Sie kein EU-Bürger sein oder liegen spezielle Merkmale (z.B. doppelte Staatsbürgerschaft) vor, teilen Sie uns das bitte bei Ihrer Anfrage oder Buchung mit, damit wir Sie über die entsprechenden Einreisebestimmungen informieren können. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie als Reisender selbst dafür verantwortlich sind, die richtigen und gültigen Visa- und Ausweispapiere bei sich zu tragen.
  • Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten und/oder Aktivitäten ist diese Reise, wie die meisten in unserem Gesamtangebot, grundsätzlich nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Im Einzelfall sind wir jederzeit bemüht, eine Lösung zu finden. Bitte sprechen Sie uns hierzu an.
  • Eine Anzahlung von 20% muss direkt nach der Buchung und Erhalt der Rechnung nebst Sicherungsschein bezahlt werden.Die Restzahlung wird 4 Wochen vor Reisebeginn fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von 4 Personen von der Reise zurücktreten.
  • Informationen zur Verarbeitung von Kundendaten finden Sie unter https://www.intakt-reisen.de/datenschutz/.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (s. Buchungsformular).

Anforderungen

  • Mindestalter 18 Jahre.
  • Die Wildniswochen sind für Anfänger geeignet. Die Länge der Wanderetappen liegt zwischen 10 und 15 km bei höchstens 250 Höhenmetern. Für die Kanuetappe werden Schwimmkenntnisse vorausgesetzt. Eine durchschnittliche Kondition genügt, falls man bereit ist, auch mal an die Leistungsgrenze heranzugehen. Wir beschränken die Gruppengröße auf maximal 11 Teilnehmer plus Tourenbegleiter.
  • Sämtliche Ausrüstung, vom Kanu bis zum Klappspaten, vom Häring bis zum Hordentopf, ist im Reisepreis enthalten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen lediglich einen Rucksack (50 bis 70 Liter) für das Trekking und feste Wanderstiefel mitbringen. Ansonsten benötigt man nur die persönlichen Dinge, wie Bekleidung, Schlafsack und Isomatte. Ein Trekkingrucksack kann bei uns gemietet werden.
  • Für Menschen mit eingeschränkter Mobilität ist eine Teilnahme nicht möglich.
Anfrage/Buchung(bitte Termin auswählen)
Termine & Preise 2022 demnächst