Madeira: Wander-Paradies Madeira

Leichte bis mittelschwere Tageswanderungen zu den Höhepunkten der Insel

Madeira   Aktivreisen, Rundreisen, Wanderreisen

Es ist wirklich keine allzu weite Reise nötig, um einen wunderbaren Naturraum zu finden, der unsere Sinne beschwingt und belebt. Und wer das Inselinnere wandernden Fußes entdeckt, dem bleiben manche Schritte im üppigen Grün einfach unvergesslich. Mit steilen Küsten und einer teils unvermutet wilden Berglandschaft thront Madeira über dem tiefblauen Atlantik. Die schönsten und entlegensten Wanderabschnitte haben wir in dieser Reise zusammengefasst. Diese führen mit unterschiedlichen Anfangs- und Endpunkten entlang einiger Levadas, zu schroffen Küsten im Norden sowie über alte Versorgungswege durch die teils wilde und zerklüftete Bergwelt und zeigen die verborgenen Reize der Insel. Dank der überschaubaren Gruppengröße von max. 12 Personen kehren Sie auch in urige Dorfcafés ein und erleben so Madeira „hautnah“. Im ganzjährig milden Klima gedeihen endemische Heide- und Lorbeerwälder und fast übers ganze Jahr eine formen- und farbenreiche Blumenpracht. Die glitzernden Levadas, Madeiras raffiniertes Bewässerungssystem, ließen im von der Sonne verwöhnten Süden eine Kulturlandschaft mit tropischen Früchten und Wein entstehen.

Madeira: Steilküste

Madeira: Steilküste

Die Höhepunkte dieser Reise:

  • Optimale Tourdauer von 10 Tagen: Freitag (Abflug am Abend möglich) bis Sonntag
  • 6 leichte bis mittelschwere Tageswanderungen (4-7 h) durch verschiedenste Landschaftsformen mit Levadas, entlang der Steilküsten und durch die schroffe Bergwelt
  • Wanderungen zu den bekannten und versteckt liegenden Highlights der Insel
  • Übernachtungen an 3 verschiedenen Standorten in ausgewählten Unterkünften im Süden, Westen und Osten der Insel als Ausgangspunkt für die Wanderungen
  • Ein Genießertag in Funchal mit informativem Stadtrundgang, Obst- und Fischmarkt und Weinverkostung
  • Verlängerung mit individuellem Erholungsaufenthalt ist möglich

 

Zu den Verlängerungsmöglichkeiten finden Sie ein PDF zum Ausdrucken am Ende des Reiseverlaufs.

Reiseverlauf Madeira (10 Tage)

Levada mit Wasserfall

Levada mit Wasserfall

Die ausgewählten Unterkunftsorte besitzen ihren ganz besonderen Charakter und harmonieren mit den ausgewählten Wanderungen. Hier können Sie Spezialitäten der einheimischen Küche genießen und den Tag bei einem Glas Madeirawein Revue passieren lassen! Dieser Mix aus Wander- und Gaumenfreuden macht Ihren Urlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis.

1. Tag: Anreise

Flug über Lissabon nach Funchal. Begrüßung am Flughafen und ca. 30 Minuten Transfer zum Hotel in der Inselhauptstadt.

2. Tag: Stadtrundgang Funchal

Heute, am Samstag, ist der wichtigster Markttag in Funchal, ein Grund diese Reise mit diesem zu beginnen. Mehr als an anderen Tagen kommen die Bauern aus dem Umland um ihre exotischen Früchte und Blumen anzubieten. Auch die Fischer überbieten sich mit fangfrischer Ware. Nach Besichtigung der Altstadt mit der  Kathedrale und einer Madeirawein-Probe steht der Nachmittag zur freien Verfügung: Möglichkeit zum Besuch des Botanischen Gartens oder eines Museums. Vielleicht bummeln Sie einfach nur am Hafen oder durch die charakteristischen Straßen der Altstadt.
Abends findet das Begrüßungsessen statt. Die traditionelle Küche ist eine Freude für die Sinne: Hier wird z. B. saftiges Rindfleisch auf Spießen gegrillt und verwöhnt damit jeden Gaumen. Nach dem geselligen Abend: Rückfahrt ins Hotel. Übernachtung wie am Vortag. F/A

3. Tag: Ribeira do Ponta do Sol

An zwei verschiedenen Levadas entlang führt die heutige Wanderung. Die erste Levada führt Sie hinein in das „Ribeira do Ponta do Sol“-Tal, die zweite, etwas tiefer gelegene, wieder hinaus. Sie haben hier, auf der Sonnenseite der Insel, immer wieder schöne Einblicke in das Landleben und Ausblicke über da weite Meer. Übernachtung wie an den Tagen zuvor. F
(Wanderung ca. 10 km, 3 Std.)

4. Tag: Höhenweg-Wanderung

Heute wandern Sie im westlichen Teil des Gebirges auf einem tollen Höhenweg zum Pico Grande. Nach einer Rast am Fuß des Berges steigen Sie, mit immer wieder traumhaften Ausblicken in den Talkessel und zu den höchsten Bergen, zu einem kleinen Weiler im Nonnental ab. Hier angekommen werden sie in einer urigen Dorfkneipe bewirtet. Nach dem Essen Transfer nach Porto Moniz. Der kleine Ort im Nordwesten der Insel hat seinen ganz besonderen Charme. Nicht umsonst verbringen hier auch die Inselbewohner ihren Urlaub. Ganz in der Nähe der Unterkunft besteht die Möglichkeit zum erfrischenden Bad in den Naturschwimmbecken aus Lavagestein. Übernachtung in Porto Moniz. F/M
(Wanderung ca. 10 km, 3,5 Std., +250 m, -750 m)

5. Tag: Paúl-Ebene – Janela-Tal – Porto Moniz

Die heutige Wanderung führt von Achada da Cruz entlang einer Levada durch sich ständig verändernden Wald, an den Ruinen einer alten Mühle vorbei zu einer kleinen Siedlung. In einem Krämerladen können Sie mit etwas Glück vom selbst angebauten Wein des Besitzers kosten! Weiter über Serpentinen hinab zurück nach Porto Moniz. Übernachtung wie am Tag zuvor. F
(Wanderung ca. 24 km, 7 Std., -1.200 m)

6. Tag: Durch den Lorbeerwald

Die Wanderung führt, stetig ansteigend, immer wieder mit Blick auf das Meer, stetig ansteigend, in den letzten noch vorhandenen lichten Lorbeerwald der Insel, der zum UNESCO-Weltnaturerbe zählt. Hier werden Sie sich wie in einen Märchenwald versetzt fühlen. Rückfahrt nach Porto Moniz. Übernachtung wie an den Tagen zuvor. F
(Wanderung ca. 8 km, 3,5 Std., +800 m)

7. Tag: Hochgebirgswanderung mit Besteigung des Pico Ruivo

Eine grandiose Kammwanderung mit phantastischen Aussichten über die zentralen Berge der Insel steht heute auf dem Programm. Nach dem Aufstieg auf den Gipfel des „Pico Ruivo“ (1.862 m), den höchsten Berg Madeiras und „Höhepunkt“ Ihrer Wanderreise, geht es über den Sattel des „Pico das Torres“ weiter über zahllose, in den Fels gehauene Treppen, Tunnel und Steigen zum „Pico do Arieiro“ (1.818 m), der dritthöchsten Erhebung der Insel. Transfer zum Hotel in Santa Cruz im Osten der Insel. F
(Wanderung ca. 12 km, 5 Std., +800 m, -500 m)

8. Tag: Wanderung entlang der spektakulären Nordküste

Der Weg führt zunächst entlang der Levada oberhalb von Machico, bevor es nach ca. 1,5 Std. hinauf zum Pass Boca do Risco geht. Plötzlich steht man vor der 400 m steil abfallenden Felsküste und schaut hinab auf das tiefblaue Meer. Weiter folgen Sie dem alten Handelspfad, der früher die vormalige Inselhauptstadt Machico im Süden mit dem Fischerdorf Porto da Cruz im Norden verband. Der Abstieg führt durch Terrassenfelder und bäuerliche Kulturlandschaft. Am heutigen letzten Abend mit Ihrem Reiseleiter findet das gemeinsame Tourabschlussessen statt, bei dem sich die Eindrücke der vergangenen Tage noch einmal Revue passieren lassen. Übernachtung wie am Vortag. F/A
(Wanderung ca. 12 km, 5 Std., +150 m, -400 m)

Blick auf São Lourenço

Blick auf São Lourenço

9. Tag: Zur freien Verfügung

Heute haben Sie Gelegenheit die Reise gemütlich ausklingen zu lassen und das Örtchen Santa Cruz auf eigene Faust zu erkunden. Oder Sie fahren mit dem Bus in die naheliegende Inselhauptstadt Funchal und bummeln noch einmal durch die charakteristischen Straßen der Altstadt. Wer vom Wandern noch nicht genug hat, dem empfehlen wir die Wanderung entlang der Ostspitze Madeiras auf São Lourenço, welche im vollen Kontrast zum Rest auf Madeira durch wilde Felsklippen, intensive Farben und eine endlose Aussicht besticht. Ihr Reiseleiter gibt Ihnen gern weitere Tipps. Übernachtung wie Vortag. F

10. Tag: Heimflug über Lissabon oder Verlängerung

Transfer zum nahe gelegenen Flughafen. Rückflug. Hinweis: Da wir diese Reise mit der TAP Portugal realisieren, können Sie Ihren Rückflug ganz individuell gestalten. Die täglichen Fluganbindungen lassen uns und Ihnen den maximalen Spielraum. Den sonst möglichen Stopover in der portugiesischen Hauptstadt wäre weiterhin möglich, erübrigt sich aber derzeit durch die Einordnung des Festlandes Portugals als Risikogebiet. Der Zwischenstopp in Lissabons Flughäfen zählt nicht als Risikogebiet. Wollen Sie auf Madeira verlängern, können wir Ihnen ein breit gefächertes Hotelangebot, von einfach bis exklusiv, anbieten.

F = Frühstück / A = Abendessen

Verlängerung Madeira 2021

Leistungen

  • Linienflug mit TAP ab/an Berlin-Tegel bzw. Frankfurt/M. (im Gruppenkontingent) via Lissabon nach Funchal inkl. Tax; Flug ab/an München, Hamburg, Düsseldorf auf Anfrage (d.h. vorbehaltlich Bestätigung durch die Fluggesellschaft)
  • 9 Übernachtungen in Mittelklassehotels (3 oder 4 Sterne) im Doppelzimmer mit DU/WC
  • 9x Frühstück, 1x Begrüßungsessen inkl. Tischgetränk, 1x Abschlussessen inkl. Tischgetränk; 1x Mittagessen
  • 6 geführte Wanderungen lt. Programm
  • Geführter Rundgang in Funchal, Besuch von Obst-/Fischmarkt und einer Weinkellerei
  • Alle Transfers lt. Programm mit privatem Kleinbus oder Taxi
  • Deutsch sprechende Reiseleitung ab/bis Funchal vom 2.-8. Tag
  • Am An- und Abreisetag sowie am freien Tag Betreuung durch die Deutsch sprechende Agentur vor Ort

Nicht enthaltene Leistungen

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke: ca. 180 EUR (Restaurantbesuch 3.-8. Tag abends möglich)
  • Touristen-Ökosteuer in allen Hotels in Santa Cruz p.P. und Nacht (vor Ort ans Hotel zu zahlen) p.P.: 1 EUR
  • Täglich Einkauf für Verpflegung unterwegs
  • Eintrittsgelder
  • Trinkgelder; Persönliches
  • Evtl. erhöhter Kerosinzuschlag nach dem 01.08.21

Zusatzleistungen

  • Einzelzimmer-Zuschlag: 240 EUR
  • * Einzelzimmer-Zuschlag Hochsaison (9/10 Übernachtungen): 270 EUR
  • Rail & Fly (Bahnfahrt 2. Klasse ab allen dt. Bahnhöfen, inkl. ICE): 75 EUR
  • Aufpreis bei Stopover in Lissabon: 25 EUR
  • Übernachtung in Lissabon p.P. im DZ ab: 31,50 EUR
  • Abflug ab/an Wien und Zürich (Aufpreis: ab 50 EUR)

Hinweise

  • Termine, Preise & Leistungen gültig bis Katalogwechsel.
  • Frühbucherrabatt von 40 EUR auf den Grundpreis bei Buchung bis 4 Monate vor Reiseantritt.
  • * Angepasster Reiseverlauf aufgrund der Feiertage.
  • Seit dem 15.08.21 ist Portugal KEIN Hochrisikogebiet mehr. Damit entfällt auch für Nicht-Geimpfte und -Genesene die Quarantänepflicht bei Rückkehr.
    Voraussetzung für die Einreise Portugal (auch im Transit Lissabon):
    1) Von allen in Portugal ein- und durchreisenden Passagieren wird ein negativer Antigen-Test in englischer Sprache verlangt, welcher nicht mehr als 48 h vor Abflug durchgeführt wurde.
    -> Ausnahmen: vollständig Geimpfte und Genesene benötigen keinen Test! Das digitale Impfzertifikat ist seit 01.07.21 ausreichend.
    2) Nach dem Check-in ist eine Passenger Locator Card (Passagierkarte) auszufüllen.
    Voraussetzung für die Einreise Madeira:
    1) Bei Einreise wird ein negativer PCR-Test in englischer Sprache verlangt, welcher nicht mehr als 72 h vor Abflug durchgeführt wurde. Dieser Test kann alternativ auch erst bei der Ankunft am Flughafen von Madeira erfolgen (Dauer ca. 30-60 min). Die Kosten dafür werden von der Regionalregierung Madeiras übernommen. Das Ergebnis liegt innerhalb von 12 Stunden vor, die Erfahrungen zeigen jedoch, dass das Ergebnis i.d.R. bereits nach 6-8 Stunden vorliegt, so dass das Reiseprogramm ohne Verzögerungen stattfinden kann. Bis zum Erhalt des Testergebnisses wird eine gewisse Selbstisolation im ersten Hotel von den Gesundheitsbehörden vorgeschrieben, wobei diese Zeit durch die Nachtruhe (Ankunft am 1. Tag am Abend) abgedeckt ist.
    -> Ausnahmen: vollständig Geimpfte und Genesene benötigen für Madeira keinen Test!
    2) Zwischen 48 und 12 h vor Abflug ist ein kurzer Fragebogen der regionalen Gesundheitsbehörde Madeiras: madeirasafe.com auszufüllen.
    Täglich aktualisierte Informationen finden Sie unter: www.visitmadeira.pt
    Rückkehrbedingungen nach Deutschland:
    1) Es gilt eine Testpflicht vor dem Rückflug (der Antigentest darf nicht älter als 48 h vor Einreise in Deutschland sein)
    -> Ausnahmen: vollständig Geimpfte und Genesene benötigen keinen Test.
    Aufgrund der Aufhebung als Hochrisikogebiet müssen auch Nicht-Geimpfte und -Genesene bei Rückkehr in Deutschland nicht in Quarantäne.
    Vor Ort: Von der Maskenpflicht im öffentlichen Raum, sind Wanderungen, sportliche Aktivitäten und Badestrände/-stellen ausgenommen, d.h. die Maskenpflicht beschränkt sich auf das Tragen in Ortschaften und Städten, wo es schwierig ist, ausreichend Abstand zu wahren.
  • Der Reiseverlauf kann aus klimatischen oder wichtigen organisatorischen Gründen abgeändert werden.
  • Bei Buchung eines halben Doppelzimmers stellen wir zunächst den Einzelzimmerzuschlag (EZZ) in Rechnung. Findet sich bis 4 Wochen vor Reiseantritt kein(e) Zimmerpartner(in) übernimmt der Veranstalter 50 % des EZZ (jedoch max. 100 EUR). Bei erfolgreicher Partnersuche wird Ihnen der EZZ zurückerstattet.
  • Die An- und Abreise nach Madeira erfolgt mit TAP Portugal via Lissabon. Somit können wir Ihnen ein umfassendes Flugangebot mit mehrmals täglichen Abflügen von verschiedenen deutschen (und einigen europäischen) Flughäfen sowie eine große Flexibilität bei der Buchung von Verlängerungsnächten anbieten.
  • Da die Flüge mit der TAP Portugal jeweils über das Drehkreuz Lissabon erfolgen, bietet sich zusätzlich vor oder nach der Wanderreise ein Stopover (Stopover-Gebühr 25 EUR p.P.) in der portugiesischen Hauptstadt an (Preis p. P. im DZ / Nacht ab ca. 31,50 EUR). (Eine Stippvisite der Stadt lohnt sich bereits ab einer Umsteigezeit von ca. 4 Stunden.)
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.
  • Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten und/oder Aktivitäten ist diese Reise, wie die meisten in unserem Gesamtangebot, grundsätzlich nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Im Einzelfall sind wir jederzeit bemüht, eine Lösung zu finden. Bitte sprechen Sie uns hierzu an.
  • Eine Anzahlung von 10 % muss direkt nach der Buchung und Erhalt der Rechnung nebst Sicherungsschein bezahlt werden.Die Restzahlung wird 4 Wochen vor Reisebeginn fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von 6 Personen von der Reise zurücktreten.
  • Informationen zur Verarbeitung von Kundendaten finden Sie unter https://www.intakt-reisen.de/datenschutz/.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (s. Buchungsformular).
  • Die Spenden werden in Projekte zur Einsparung von Treibhausgasen investiert. Um die CO2-Emissionen des Fluges an anderer Stelle einzusparen sind z.B. für Flüge auf die Azoren ca. 44 EUR, nach Namibia ca. 137 EUR und in den Norden Finnlands ca. 32 EUR notwendig. Sie erhalten für Ihre Spende eine vom Finanzamt anerkannte Bescheinigung.

Anforderungen

  • Trittsicherheit und Schwindelfreiheit für mittelschwere Wanderungen (4-7 h, ca. 8-24 km) mit z. T. großen Höhenunterschieden (max. +800 Hm/ -1.200 Hm) werden vorausgesetzt.
  • Unterwegs wird jeweils nur das Tagesgepäck getragen, das Hauptgepäck verbleibt im Fahrzeug oder in der Unterkunft.
  • Richten Sie sich bei dieser Wanderreise auf z. T. längere Tunnelwanderungen entlang der Levadas ein. Diese können Sie aufrecht gehend mit Taschenlampe ohne Problem durchlaufen.
  • Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.
Anfrage/Buchung(bitte Termin auswählen)