Rundreisen in Afrika, Amerika, Asien, Arktis-Antarktis, Europa
Hafen von Horta mit Blick auf den Pico
Hafen von Horta mit Blick auf den Pico

Wie lebt es sich auf der Spitze eines Gebirges, das 8.000 Meter vom Meeresboden aufragt? Lassen Sie sich von Abenteuerlust und Entdeckerdrang leiten wie einstmals Heinrich der Seefahrer, der die Azoren für Portugal 1427 in Besitz nahm. Die Naturwunder des Archipels inmitten des Atlantiks möchten wir mit Ihnen aktiv erleben. Sie werden auf den abgelegenen Inseln Flores und Corvo in eine scheinbar vergessene Welt eintauchen. Ganz anders Horta: der Hafenort ist traditionell Zwischenstation für Atlantiküberquerer. Auf Flores und São Jorge übernachten wir in zünftigen Landhäusern. Man nennt hier diese noch unbekannte Form des Tourismus „Agroturismo“ – der Kontakt zu den Menschen und zur Natur sowie die Verpflegung mit selbst erwirtschafteten Erzeugnissen ist Teil des Reisekonzepts.

Einst durch vulkanische Kräfte geformt, betört der Inselarchipel die Besucher heute durch einzigartige unberührte Naturlandschaften, eine faszinierende Artenvielfalt, intakte Ökosysteme und eine besondere kulturelle Integrität und Gastfreundlichkeit der Bevölkerung.

Am Anfang und am Ende der Reise übernachten Sie in Horta auf Faial. Auf Flores verbringen Sie vier Nächte in traditionellen Natursteinhäusern. Auf Pico übernachten Sie dreimal in einer sympathischen Pension an der Nordküste. In Velas verbringen Sie drei Nächte in einer freundlich-familiären Pension mit Terrasse und Pool.

Die Höhepunkte dieser Reise

  • Besuch der ursprünglichsten Inseln Flores und Corvo
  • Die schönsten Wanderungen auf São Jorge, Pico, Faial, Corvo und Flores
  • Besteigung des höchsten Bergs Portugals (2.351 m), des Pico
  • Abstiege in versteckte Fajãs auf São Jorge
  • Einblicke in die Geschichte des Walfangs und in die Vulkanologie
  • Kulinarische Genüsse mit Käse, Kaffee und landestypischer Küche

Reiseverlauf Azoren (14 Tage)

1. Tag: Ankunft auf dem Archipel

Am frühen Morgen geht Ihr Flug über Lissabon auf die Insel Pico. Anschließend fahren wir mit der Fähre nach Faial. Ein Transfer bringt uns zu unserem Hotel in der Inselhauptstadt Horta. Bei einem azoreanischen Begrüßungsabendessen stimmen wir uns auf die nächsten Tage ein. 2 Übernachtungen im „Hotel Horta“**** in Horta.
Das familiäre Hotel liegt nur wenige Gehminuten vom Zentrum Hortas entfernt. Auf einer kleinen Anhöhe gelegen, bieten sich Ihnen herrliche Panoramablicke auf den Vulkan der Nachbarinsel Pico.
Ausstattung: Gesellschaftsraum, WLAN (gegen Gebühr), Bar/Cafeteria, Panorama-Restaurant, Fitnessraum, Swimmingpool, kostenfreie Parkplätze. 80 komfortabel-gemütliche Zimmer mit Du/WC.

2. Tag: Wanderung nach Capelinhos

Bei unserer Wanderung im Westen der Insel geht es von grasgrünen Vulkangipfeln bis nach Capelinhos, dem „Neuen Land“, das 1957/58 bei einem Vulkanausbruch entstand und noch heute teilweise an Mondlandschaften erinnert. Die Wanderung ist geprägt von farblichen Kontrasten und Naturschauspielen. Im Anschluss besuchen wir das unterirdische Vulkanmuseum und erfahren viele interessante Details zu den geologischen Vorgängen der Vulkaninseln.
(Gesamtfahrzeit: 1 Std.; Wanderung: Gehzeit ca. 3,5 Std., ca. 8 km, + 325 Hm / – 470 Hm, moderat)

FrühstückMittagessenAbendessen
Blick auf Capelinhos
Blick auf Capelinhos

3. Tag: Zur Blumeninsel Flores

Flug nach Flores. Der Name „Flores“ könnte für die Insel nicht passender gewählt sein. Die Pflanzenvielfalt ist enorm und wird Naturliebhabende begeistern. Die Fahrt zu unserer ländlichen Unterkunft, die aus 20 Natursteinhäusern besteht, führt uns durch das Inselinnere mit seinen kargen Berglandschaften und stillen Seen. Herzlich Willkommen am westlichsten Punkt Europas! Bei einem ersten Spaziergang erkunden wir die Umgebung und entdecken einen versteckten Kratersee, gespeist von Wasserfällen, die sich über grüne Steilhänge ergießen. 4 Übernachtungen in der Aldeia Cuada.
Aus dem in den 1960er Jahren verlassenen Dorf Cuada an der Westküste der Insel entstand – dank des Engagements einer alt eingesessenen Familie aus Flores – diese außergewöhnliche Unterkunft. Tauchen Sie in Ihrem Steinhaus mit traditionellem Mobiliar ein in alte Zeiten – die Uhr in der Cuada ist stehengeblieben. Auf einem Plateau gelegen ist dieses Dorf ein idealer Ort zum Entspannen und die Natur zu erkunden. Vom Magazin „Travel+Leisure“ wurde die „Aldeia Cuada“ zu den 50 romantischsten Unterkünften der Welt gewählt!
Ausstattung: Rezeptionshaus mit kleinem Heimatmuseum und vielen Informationen zur Insel Flores, Bar, Restaurant, WLAN im Rezeptionsbereich (gebührenfrei). 20 Häuser, traditionell möbliert mit ausgestatteter Küchenzeile, Wohn-/Essbereich, privates Badezimmer und Terrasse mit Grillmöglichkeit.
(Flugzeit: 45 Min.; Spaziergang: Gehzeit ca. 1,5 Std., ca. 3 km, + 100 Hm / – 150 Hm, leicht)

FrühstückAbendessen

4. Tag: Entlang der Steilküste

Alte Inselwege führen uns entlang der atemberaubenden Steilküste von Fajã Grande nach Ponta Delgada, das an der Nordseite der Insel gelegen ist. Diese Wanderung gehört zu den schönsten der Azoren. Der tiefblaue Atlantik, bizarre Felsen und Wasserfälle werden uns auf dem Weg immer wieder in Staunen versetzen. Auch endemische Pflanzen wie der Kleinblättrige Wacholder, werden uns häufig begegnen.
(Wanderung: Gehzeit ca. 4,5 Std., ca. 13 km, + 600 Hm / – 580 Hm, anspruchsvoll, teilweise Schwindelfreiheit erforderlich)

FrühstückMittagessen

5. Tag: Tagesausflug zur kleinsten Azoreninsel Corvo

m Zodiac-Boot fahren wir zur kleinsten Insel der Azoren: Corvo. Nur wenige Touristen „verirren“ sich in die Abgeschiedenheit dieses Paradieses. Viel zu groß scheint der erloschene Vulkan für die kleine Insel zu sein, die er einst schuf. Der Krater ist bis zu 300 m tief und hat einen Durchmesser von ca. 3.400 m. Die Caldeira gehört zu den beeindruckendsten Landschaften der Azoren! Vom Einsturzkrater Caldeirão aus wandern wir nach Vila Nova do Corvo, dem Hauptort der Insel. Mit 430 Einwohnern ist er eine der kleinsten Städte Europas. Am Nachmittag geht es mit dem Boot zurück nach Flores.
(Bootsfahrt: ca. 1 Std. im Zodiac-Boot; Wanderung: Gehzeit ca. 2 Std., ca. 7 km, – 580 Hm, moderat)

FrühstückMittagessen
Corvo: Kratersee
Corvo: Kratersee

6. Tag: An der Südwestküste von Flores

Heute erkunden wir den Süden von Flores. Wir folgen von Lajedo aus dem alten Verbindungsweg an der Südwestküste. Wir genießen die Aussicht über die Küstenhänge, die von Weiden mit unzähligen Hortensienhecken überzogen sind. Kurz vor dem hübschen Dorf Mosteiros erblicken wir die Rocha dos Bordões, mehr als 200 Basaltsäulen, die ein beeindruckendes und wichtiges Wahrzeichen von Flores sind. In Mosteiros und Fajãzinha laden die Dorfplätze zu einer erholenden Rast ein.
(Wanderung: Gehzeit: ca. 3,5 Std., ca. 8,5 km, + 340 Hm / – 450 Hm, moderat

FrühstückMittagessen

7. Tag: Nach Pico

Am Morgen fliegen wir zurück nach Faial. Nach Ankunft auf Faial haben wir bis zur Abfahrt der Fähre nach Pico Zeit zur eigenen Verfügung. Auf Pico bekommen wir in einer ehemaligen Winzerei, die heute Heimatmuseum ist, zum Abendessen traditionelle Küche gereicht. 3 Übernachtungen in der Pension „Sara Village“.
An der Nordküste von Pico gelegen genießen wir dir Ruhe des kleinen Küstendorfs São Roque do Pico. Nur 15 Gehminuten entfernt erwartet Sie ein Naturschwimmbecken. Gut erholt können von hier aus Erkundungstouren auf der Insel gestartet werden. Ausstattung: Terrasse mit Sitzbereich, Flachbild-Sat-TV, eine voll ausgestattete Küche mit einer Mikrowelle, WLAN (kostenfrei). 21 Zimmer mit Du/WC.
(Flugzeit: 45 Min.; Fährfahrt: 30 Min.)

FrühstückAbendessen

8. Tag: Vom einsamen Hochland zur schwarzen Küste

Heute geht es zum höchsten Berg Portugals, der den selben Namen trägt wie die Insel – der Pico. Am Fuße des Vulkans Pico liegt einsam der Kratersee Lagoa do Capitão. Wir genießen die Ruhe und Abgeschiedenheit hier oben im Hochland bevor wir zur Nordküste absteigen. Auf alten, zum Teil steilen Verbindungswegen passieren wir einen versteckten Wasserspeicher. In São Roque do Pico können wir uns bei einem Bad im natürlichen Meeresschwimmbecken erfrischen.
Gegen Aufpreis können Sie auch die Königswanderung der Azoren machen – die Besteigung des Pico, höchster Berg Portugals und gewaltiger Vulkan zugleich. Auf 2.351 Metern liegen uns bei guter Sicht die Zentralinseln Faial und São Jorge zu Füßen.
(Wanderung: Gehzeit ca. 3,5 Std., ca. 9 km, – 850 Hm, moderat. Pico-Besteigung: Gehzeit ca. 6 Std., ca. 6,5 km, +/- 1.200 Hm, anspruchsvoll, gute Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich)

FrühstückMittagessen
Pico mit "Wolkenkrone"
Pico mit "Wolkenkrone"

9. Tag: Ausflug in die Welt des Weins und der Wale

Am Vormittag unternehmen wir einen Spaziergang durch die alten Weinfelder, die Ende des 18. Jahrhunderts aus Lavaschichten entstanden sind und seit 2004 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören. Gegen Mittag fahren wir in die alte Walfänger-Stadt Lajes. Zuerst besuchen wir gemeinsam das Walmuseum, in dem wir Wissenswertes über den bis in die 1980er-Jahre betriebenen Walfang erfahren.
Am Nachmittag unternehmen wir eine Whale Watching Tour um die sanften Meeressäuger zu beobachten.
(Spaziergang: Gehzeit ca. 2 Std., ca. 4 km, + 100 Hm, leicht)

Frühstück

10. Tag: Fähre nach São Jorge und Wanderung an der Westspitze

Am Morgen nehmen wir die Fähre von Pico nach São Jorge. Zum Einstieg unternehmen wir eine Wanderung an die Westspitze. Hier oben liegen uns bei guter Sicht gleich drei Azoreninseln zu Füßen – Pico, Faial und Graciosa. 3 Nächte in einer Quinta.
Die „Quinta do Canavial“ ist ein inzwischen mehr als 150 Jahre altes Anwesen, an einem Hang am Ortsrand von Velas gelegen und bietet ein einfaches, aber freundliches und familiäres Ambiente. Nach einem Tag in der Natur lässt es sich in der weitläufigen Anlage, im Pool oder an der eigenen kleinen privaten Badebucht im Meer herrlich entspannen – immer mit dabei der Ausblick auf die beeindruckende Felsküste.
Ausstattung: Restaurant, gemütliche Bar, Terrasse mit Panoramablick, Kapelle, Gartenanlage mit kleinem Swimmingpool. 24 Zimmer mit Du/WC.
(Fährfahrt: 1 Std.; Wanderung: Gehzeit ca. 4 Std., ca. 14 km, +/- 350 Hm, einfach; 3 Übernachtungen in der Quinta do Canavial)

FrühstückMittagessenAbendessen

11. Tag: Kaffeegenuss an der Südostküste

Heute erwandern wir die traumhafte Südküste mit zahlreichen Ausblicken von der Fajã São Joao zur Fajã dos Vimes. Staunen Sie, welche Vielfalt an Früchten in diesem subtropischen Klima wachsen. Im Café Nunes probieren wir vom einzigartigen Kaffee, der nur hier gedeiht.
(Wanderung: Gehzeit: ca. 5 Std., ca. 12 km, +/- 460 Hm, moderat, teilweise Schwindelfreiheit erforderlich)

FrühstückMittagessen
Fajã an der Südostküste
Fajã an der Südostküste

12. Tag: Auf alten Pfaden entlang der wilden Nordküste

Genießen Sie eine der beliebtesten Wanderungen der Azoren! Hortensien säumen unseren Weg von der Hochebene bis zur Fajã da Caldeira de Santo Cristo. Anschließend wandern wir weiter entlang steiler Felshänge zur Fajã dos Cubres. Der Weg führt vorbei an blaugrünen Lagunen, in denen seltene Muscheln beheimatet sind und beeindruckenden Felswänden. In dem idyllisch gelegenen Ort Fajã dos Cubres leben nur noch knapp ein halbes dutzend Menschen. Später dürfen wir uns in der kleinen Käserei mit dem leckeren „Queijo“ stärken.
(Wanderung: Gehzeit ca. 4 Std., ca. 10 km, + 100 Hm / – 780 Hm, moderat, teilweise Schwindelfreiheit erforderlich)

FrühstückMittagessen

13. Tag: Horta

Heute nehmen wir die Fähre zurück nach Faial. Im Inselinneren erwartet uns die mächtige Caldeira. Hier, wo keine Menschenseele wohnt, beindruckt der Vulkankegel mit einem Durchmesser von 2 km. Wir unternehmen eine leichte Wanderung entlang des Kraterrandes und werden immer wieder von faszinierenden Ausblicken begeistert.
Am Nachmittag unternehmen wir einen Stadtspaziergang durch Horta und lernen das weltoffene Flair kennen. Hier legen jährlich mehr als 1.700 Atlantiküberquerende eine Pause ein. Am Abend lassen wir die Reise beim gemeinsamen Abschiedsessen ausklingen. 1 Übernachtung im „Hotel Horta“.
(Fährfahrt: ca. 2 Std.)

FrühstückAbendessen
Kirche in Horta
Kirche in Horta

14. Tag: Wieder daheim

Heute heißt es Abschied nehmen. Sie werden zum Flughafen von Horta gebracht und fliegen über Lissabon zu Ihrem Heimatflughafen zurück.

Frühstück

Termine & Preise

Enthaltene Leistungen

  • Flüge von Frankfurt – Pico & Faial – Frankfurt mit TAP Portugal über Lissabon in der Economy Class
  • Inlandsflüge Faial – Flores – Faial
  • Boot Flores – Corvo – Flores
  • Fähre Pico – Faial – Pico – São Jorge – Faial
  • Alle Transfers laut Programm
  • Insg. 13 Übernachtungen (6x mit Pool) in DZ, Du/WC (s. Unterkünfte)
  • 13x Frühstück, 8x Lunchpaket bzw. Mittagessen, 5x Abendessen
  • 8 Wanderungen auf den Inseln Faial, Flores, Pico und São Jorge, 2 Spaziergänge auf Flores und Pico, Walbeobachtungstour, Stadtführung Horta. Besuch Walmuseum und Vulkanmuseum
  • Eintritte laut Detailprogramm
  • Qualifizierte Reise­leitung in Deutsch
  • Infomaterial
  • Wunsch-Reiseführer (mit Gutscheincode für unseren Shop)
  • CO²-neutral reisen: Flüge und Landprogramm zu 100 % kompensiert

Nicht enthaltene Leistungen

  • Verpflegung, soweit nicht im Programm erwähnt (ca. 15-20 EUR pro Tag)
  • Fakultative Ausflüge
  • Trinkgelder (ca. 50 EUR einplanen); Persönliches
  • Evtl. erhöhte Flugkosten nach dem 01.06.23

Zusätzliche Leistungen…

  • Einzelzimmerzuschlag: 850 EUR
  • Rail & Fly (innerdeutsche Bahnanreise 2. Klasse): 85 EUR
  • Rail & Fly (1. Klasse): 155 EUR
  • Verlängerungsmöglichkeiten auf der Insel São Miguel auf Anfrage
  • Optional: Whale Watching Tour, halbtägig (Bezahlung vor Ort) p.P.: 65 EUR
  • Optional: Pico-Besteigung am 8. Tag p.P.: 65 EUR

Hinweise

  • Frühbucherrabatt: Auf jede Buchung, die 6 Monate vor Reisebeginn eingeht, wird ein Frühbucherrabatt von 3 % auf den Grundreisepreis gewährt.
  • Die Buchung eines halbes Doppelzimmers für Alleinreisende ist möglich. Sollte noch kein(e) entsprechende(r) ZimmerpartnerIn gebucht haben, berechnen wir vorab 60% des Einzelzimmer-Zuschlags. Sobald sich ein Zimmerpartner findet, werden diese gutgeschrieben. Selbstverständlich können Sie auch von vornherein ein Einzelzimmer bei uns buchen.
  • Bei Buchung eines Einzelzimmers teilen Sie sich auf Flores ein gemeinsames Badezimmer mit einer zweiten Person.
  • Der Großteil der Reise wird mit Minibussen durchgeführt. Es werden keine öffentlichen Verkehrsmittel genutzt. Zwischen den Inseln Faial und Flores nutzen wir Inselflüge und zwischen Faial, Pico und São Jorge Fähren.
  • Änderungen, die den Charakter der Reise nicht beeinträchtigen, sind vorbehalten.
  • Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten und/oder Aktivitäten ist diese Reise, wie die meisten in unserem Gesamtangebot, grundsätzlich nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Im Einzelfall sind wir jederzeit bemüht, eine Lösung zu finden. Bitte sprechen Sie uns hierzu an.
  • Eine Anzahlung von 20% muss direkt nach der Buchung und Erhalt der Rechnung nebst Sicherungsschein bezahlt werden. Die Restzahlung wird 21 Tage vor Reisebeginn fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von 4 Personen von der Reise zurücktreten.
  • Informationen zur Verarbeitung von Kundendaten finden Sie unter https://www.intakt-reisen.de/datenschutz/.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (siehe Buchungsformular). Die Spenden werden in Projekte zur Einsparung von Treibhausgasen investiert. Um die CO2-Emissionen des Fluges an anderer Stelle einzusparen sind z.B. für Flüge nach Tansania ca. 103 EUR und nach Nepal ca. 117 EUR notwendig. Sie erhalten für Ihre Spende eine vom Finanzamt anerkannte Bescheinigung.
  • Mit Buchung der Reise kann, je nach Zeitpunkt der Buchung, eine Anzahlung notwendig sein. Die Bedingungen hierzu finden Sie in den Veranstalter-AGB.
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.

Anforderungen

  • Insgesamt 8 Wanderungen mit bis zu 5 Stunden Gehzeit und zwei Spaziergänge. Die anspruchsvollste Tour ist die Wanderung entlang der Steilküste auf Flores. Schwindelfreiheit, Trittsicherheit und eine gute Kondition sind erforderlich.
  • Während der Wanderungen tragen Sie in Ihrem Tagesrucksack nur das Wichtigste, z.B. Trinkflasche, Regenschutz, Fotoapparat usw.
  • Ihnen steht es frei, die eine oder andere Wanderung nicht mitzumachen. Sprechen Sie diesbezüglich bitte mit Ihrer Reiseleitung.
  • Den klimatischen Bedingungen entsprechend benötigen Sie für die Tour leichte, atmungsaktive Kleidung (T-Shirts, Hemden, Shorts und lange Hosen) ebenso wie eine warme Jacke oder einen Fleece-Pullover sowie Regenschutz.
  • Für die Wanderungen empfehlen wir gute Trekkingschuhe, Sandalen, eine Kopfbedeckung und eine starke Sonnencreme mit hohem Schutzfaktor.
  • Sie übernachten während der Reise in vier ländlichen, familiären Unterkünften, darunter auch Landhäuser, wie z.B. die Quinta do Canavial auf São Jorge mit großer Gartenanlage und Swimmingpool.
  • Der Großteil der Reise wird mit Minibussen durchgeführt. Es werden keine öffentlichen Verkehrsmittel genutzt. Zwischen den Inseln Faial und Flores nutzen wir Inselflüge und zwischen Faial, Pico und São Jorge Fähren.
  • Die Angaben zu den Wanderstrecken und -zeiten, Flug-, Fähr-und Transferzeiten sind angenäherte Erfahrungswerte und können je nach Straßenbeschaffenheit und Verkehrsaufkommen variieren. Transferzeiten von unter einer Stunde pro Tag sind nicht angegeben.