Vietnam: Nebelwälder, Ba Be See und Halong Bucht

Trekkingrundreise durch den Norden Vietnams

Vietnam   Rundreisen

Lassen Sie sich von der geheimnisvollen Halong-Bucht während einer Dschunkenfahrt in den Bann ziehen und begleiten Sie uns anschließend auf dieser außergewöhnlichen Trekkingreise in den landschaftlich eindrucksvollen, bislang noch wenig besuchten Norden Vietnams. Hier ist die Heimat vieler verschiedener Bergvölker und seit jeher der Ursprung vieler Legenden. Während einer spannenden Trekkingtour durch die Bergnebelwälder gelangen Sie zu abgelegenen Orten und haben Gelegenheit, das noch sehr ursprüngliche Leben der hier ansässigen Volksgruppen intensiv kennenzulernen. Das Trekking führt Sie durch subtropischen Nebelwald und Reisfelder an steilen Berghängen, Sie wandern auf Büffelpfaden und durchqueren Gebirgsbäche, bis Sie die verschiedenen Bergdörfer der H’mong, Tay und Dao erreichen. Dort werden Sie aufs Herzlichste in die Gemeinschaft aufgenommen und lernen uralte Traditionen kennen. In Sapa, einer ehemaligen Sommerresidenz der französischen Kolonialherren, starten Sie zum Höhepunkt Ihrer Reise, der Besteigung des 3.143 m hohen Mount Fansipan. Wenn Sie möchten, können Sie danach noch ein paar Tage an einem der schönen Strände Vietnams entspannen.

Halongbucht

Dschunken in der Halongbucht

Die Höhepunkte dieser Reise:

  • Vietnams Norden aktiv und intensiv entdecken
  • Hanoi, Halongbucht und ethnische Minderheiten
  • Exotisches 5-tägiges Trekking
  • Bunte Märkte und Bergvölker
  • Besteigung des Mount Fansipan (3.143 m)
  • Optional: Badeverlängerung am Strand

Reiseverlauf Vietnam (17 Tage)

1. Anreise

Flug von Deutschland nach Hanoi.

2. Hanoi

Willkommen in Vietnam! Am Flughafen werden Sie freundlich in Empfang genommen. Transfer zum Hotel und Gelegenheit zu ersten Erkundungen in der Altstadt rund um den Hoan-Kiem-See. Lernen Sie Vietnam gleich authentisch kennen – bei einer großen Schüssel heißer, frischer und gesunder Nudelsuppe – einer Pho – auf dem Markt. Am Abend besuchen Sie das berühmte Wasserpuppentheater und schließlich genießen Sie ein gemeinsames Essen zur Begrüßung in Vietnam. Übernachtung im Hotel. F/A

3. Hanoi – Lang Son

Heute reisen Sie auf zwar längerer aber auch spektakulärerer Strecke mit Stopps durch das wunderschöne Bac-Son-Tal nach Lang Son. Vietnams Nordosten bietet Ihnen riesige Kalksteinberge zwischen denen malerisch die grünen Reisfelder eingebettet liegen, klare Flüsse und unberührte Dörfer mit vielen ethnischen Minderheiten. Nach Ankunft Check-in und Besuch des großen Marktes, der direkt an der Grenze zur China liegt. Übernachtung im Hotel. F/M/A
(Fahrzeit ca. 6 h, 190 km)

4. Lang Son – That Khe – Beginn des Trekkings

Zunächst verlassen Sie Lang Son, besuchen einen schönen bunten asiatischen Markt und erreichen That Khe. Angekommen begrüßen Sie die Trägermannschaft und fröhlichen Begleiter für die kommenden Tage. Und schon geht es los – endlich in der Natur beginnen Sie mit den Wanderungen durch eine der spektakulärsten Landschaften Vietnams. Übernachtung in sehr einfachen Privatunterkünften. F/M/A
(Fahrzeit ca. 2 h, 60 km; Gehzeit ca. 2,5 h, 10 km)

5. Trekking zum Dorf Pac Khoang

Quer durch den Urwald Vietnams, über einige Hänge, manch steile Passagen und durch mehrere Bäche führt Sie Ihr Weg. Die Topographie der Landschaft ist beeindruckend. Überall ragen spitze Gipfel aus flachen Reisterrassen hervor. Die Ausblicke auf die Umgebung entschädigen für alle Mühen. Übernachtung in sehr einfachen Unterkünften. F/M/A
(Gehzeit ca. 6,5 h, 17 km)

6. Trekking von Pac Khoang – Na Nieng

Weiter geht es durch die subtropische Vegetation der überwältigenden Nebelwaldregionen. Unterwegs treffen Sie viele Bauern aus dem Volk der Tay, die ihre Reisfelder bestellen und dafür die Hilfe von Wasserbüffeln in Anspruch nehmen. Übernachtung in sehr einfachen Unterkünften. F/M/A
(Gehzeit ca. 6,5 h, 16 km)

7. Na Nieng – Ban La

Schmale Pfade führen Sie quer durch den Dschungel. Am Nachmittag erreichen Sie den Ort Ban La, in dem Vertreter der Tay leben. Übernachtung in sehr einfachen Unterkünften. F/M/A
(Gehzeit ca. 4 h, 16 km)

8. Trek von Ban La nach Ta Lung – Fahrt nach Cao Bang

Sie verlassen Ban La und wandern in ca. 3 Stunden nach Ta Lung, wo Ihr Fahrzeug schon auf Sie wartet. Fahrt nach Cao Bang. Check-in ins Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel. F/M/A
(Gehzeit ca. 3,5 h, 12 km; Fahrzeit ca. 4 h, 180 km)

9. Cao Bang – Wasserfall Ban Gioc

Heute wartet das nächste Highlight auf Sie: Besuchen Sie einen der schönsten Wasserfälle Vietnams. Der Ban-Doc-Wasserfall ist der größte Wasserfall in Vietnam und bildet die natürliche Grenze zwischen Vietnam und China. In drei Kaskaden rauscht das Wasser in die Tiefe und so erscheint er von weitem wie eine riesige weiße Treppe. Hier können Sie schwimmen, die Gegend erkunden, ein Picknick genießen und (gegen Gebühr vor Ort) ein Floß anmieten. Rückfahrt nach Cao Bang. Übernachtung wie am Vortag. F/M
(Fahrzeit ca. 6 h, 240 km)

10. Cao Bang – Bootsausflug – Ba Be

Fahrt von Cao Bang in den Ba-Be-Nationalpark. Genießen Sie ca. drei Stunden entspannte Bootsfahrt auf dem Ba-Be-See. Unterwegs halten Sie an der Puong-Höhle und am Wasserfall Dau Dang. Weiter geht es mit dem Boot zum Dorf Pac Ngoi, wo Sie zu Mittag essen. Bevor Sie ins Hotel fahren, unternehmen Sie im Dorf noch eine kurze Wanderung. Übernachtung im Hotel. F/M/A
(Fahrzeit ca. 4 h, 165 km)

11. Ba Be – Yen Bai

Überlandfahrt nach Yen Bai. Unterwegs wird die zwar lange, aber auch spektakuläre Fahrt unterbrochen mit einem Besuch auf einer Teeplantage und einem Markt. Übernachtung im Hotel. F/M/A
(Fahrzeit ca. 7 h, 250 km)

Begegnung mit Kindern

12. Yen Bai – Sapa (1.600 m)

Fahrt nach Sapa: Lassen Sie die Reisfelder mit den Bauern in bunten Trachten und Ochsengespannen an sich vorüberziehen. In manchen Ortschaften scheint die Zeit stehengeblieben. Natürlich haben Sie mehrfach die Gelegenheit, die Fahrt für Fotostopps zu unterbrechen! Übernachtung im Hotel. F/M
(Fahrzeit ca. 5 h, 200 km)

13. Aufbruch von Sapa (1.600 m) – Camp (2.800 m)

Heute beginnt die kurze, knackige Besteigung des höchsten Berges von Vietnam! Zusammen mit dem Team fahren Sie direkt bis zum Silber-Wasserfall. Hier fängt der aufsteigende Pfad an, dem Sie ca. 3 Stunden folgen. Ausgedehntes Picknick inmitten des Waldes und weiter geht es! Sie erreichen Ihr Camp am Nachmittag (2.900 m). Übernachtung im Zelt. F/M/A
(Fahrzeit ca. 30 min; Gehzeit ca. 6-8 h; 1.300 bergauf)

14. Gipfel Fansipan (3.143 m) – Sapa (1.600 m)

Gipfeltag am Fansipan! Gegen 7:00 Uhr verlassen Sie das Basecamp und beginnen den Aufstieg zum Gipfel des mit 3.143 m höchsten Berges Vietnams. Gegen Mittag können Sie den spektakulären Ausblick vom Gipfel aus auf die Nachbarländer Laos und China genießen. Die Zeit des Aufenthalts auf dem Gipfel richtet sich nach dem Wetter. Schließlich ist es Zeit für den Abstieg und Ihr Ziel ist das Dorf Sinchai, bevor es von dort mit dem Bus zurück nach Sapa geht. Freuen Sie sich auf einen kühlen Drink, ein gutes Essen und eine heiße Dusche – so werden Sie am Abend ein kleines Gipfelfest feiern. Übernachtung in Sapa. F/M/A
(Gehzeit ca. 7 h, 350 m bergauf, 1.550 m bergab; Fahrzeit ca. 30 min)

15. Sapa – Marktbesuch – Nachtzug nach Hanoi

Am frühen Morgen besuchen Sie einen farbenprächtigen Markt in der Gegend. Auf den Märkten kommen die verschiedenen bunt gekleideten ethnischen Minderheiten zusammen, um hier ihre hausgemachten oder gesammelten Produkte zu verkaufen. Sie können Vertreter der Hmong, Phu La, Back Dzao, Tay oder Nung treffen. Am Nachmittag fahren Sie wieder bergab in Richtung Lao Cai. Die Fahrtzeit beträgt etwa eine halbe Stunde. Auf der Strecke wird gehalten, um einen kurzen Spaziergang durch ein Dorf der Tay zu unternehmen. Nach einer Tasse Tee begeben Sie sich auf die Bootsfahrt stromaufwärts auf dem Chay bis zur Brücke von Bao Nhai, wo der Fahrer bereits auf Sie wartet. Rückfahrt nach Lao Cai und von dort dem Nachtzug nach Hanoi. (Marktkalender: Dienstag in Coc Ly, Mittwoch in Cao Son, Samstag in Can Cau und Sonntag in Bac Ha). Übernachtung im Zug. F

16. Hanoi – Halongbucht

Am frühen Morgen (ca. 05:00 Uhr) Ankunft in Hanoi. Sie werden vom Bahnhof abgeholt und fahren direkt zum Hotel zu einem stärkenden Frühstück. Gleich geht es jedoch weiter in die Halongbucht. Einschiffen und Fahrt in die Bucht. Übernachtung auf einer traditionellen Dschunke. F
(Fahrzeit ca. 4 h, 170 km)

17. Halongbucht – Hanoi – Abreise

Nachdem Mittagessen erfolgt der Transfer nach Hanoi und Check-in im Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Bis zum Transfer zum Flughafen stehen Ihnen die Zimmer zur Verfügung. Rückflug nach Deutschland. F

18. Wieder daheim

Ankunft in Deutschland.

F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen

Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt mit Vietnam Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax Europa und Kerosinzuschlägen (Stand 01.08.17)
  • Örtliche, deutschsprachige Tourenleitung
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Eintrittsgelder laut Programm
  • Zugfahrt Lao Cai – Hanoi
  • Fansipan: Träger für max. 15 kg Gepäck; Moskitonetz
  • Campingausrüstung während des Trekkings, englischsprachiger Bergführer
  • 8 Übernachtungen im Hotel im DZ, 1 Übernachtung auf der Dschunke in einer Doppel-Kabine, 6 Übernachtungen in einfacher Unterkunft im Mehrbettzimmer
  • Mahlzeiten: 16x F, 13x M, 11x A
  • Reiseliteratur

Nicht enthaltene Leistungen

  • Visagebühren (z.Zt. 48 EUR)
  • Evtl. Flughafengebühren im Reiseland
  • Optionale Ausflüge
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder; Persönliches
  • Foto- und Videogenehmigungen in Museen und Monumenten
  • Evtl. Erhöhungen von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 01.08.17

Zusatzleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag: 260 EUR
  • Rail & Fly – innerdeutsche Anreise mit der Deutschen Bahn zum Flughafen 2. Klasse: 50 EUR
  • Anschlussprogramme ab 2 Pers.:
  • Kultur in Hué & Wanderung im Nationalpark 4 Tage ab: 490 EUR
  • Fahrradtour im Mekongdelta 3 Tage ab: 540 EUR
  • Entspannen in und um Hoi An 4 Tage ab: 360 EUR
  • Weitere Zusatzprogramme auf Anfrage

Hinweise

  • Termine, Preise & Leistungen gültig bis Katalogwechsel.
  • 3 % Frühbucherrabatt bis 6 Monate vor Abreise.
  • Hinweis: Im November ist das Ho-Chi-Minh-Mausoleum in Hanoi geschlossen. Sie besuchen anstelle des Mausoleums das Historische Museum und die Tran-Quoc-Pagode.
  • Änderungen von Reiseroute und Fluggesellschaften vorbehalten.
  • Abhängig von der Wettersituation kann die Forstbehörde von Hoang Lien im Auftrag der Regierung die Straße via Sinchai sperren. Dies geschieht ab und an z.B. bei Waldbränden. In diesem Falle wird die Straße via Tram Ton genommen. Die Strecke ist ein wenig kürzer, doch leider kann man auf diesem Abschnitt nicht die Angehörigen der Minderheit der schwarzen Hmong besuchen. Wir bitten in diesen Fällen um Ihr Verständnis.
  • Zur Ein- und Ausreise ist ein Visum und ein mindestens noch 6 Monate gültiger Reisepass erforderlich.
  • Diese Reise können Sie tägl. ab 2 Pers. zu Ihrem Wunschtermin buchen (Okt.-April); deutschspr. Tourenleitung p.P.: 3.350 EUR.
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.
  • Eine Anzahlung von 10% muss direkt nach der Buchung und Erhalt des Sicherungsscheines bezahlt werden. Die Restzahlung wird 21 Tage vor Reisebeginn fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von der Reise zurücktreten.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (s. Buchungsformular).
  • Die Spenden werden in Projekte zur Einsparung von Treibhausgasen investiert. Um die CO2-Emissionen des Fluges an anderer Stelle einzusparen sind z.B. für Flüge nach Tansania ca. 103 EUR und nach Nepal ca. 117 EUR notwendig. Sie erhalten für Ihre Spende eine vom Finanzamt anerkannte Bescheinigung.

Anforderungen

  • Für die Trekkingtour und Besteigung des Fansipan sind Trittsicherheit, eine durchschnittliche Kondition und körperliche Fitness, Teamgeist und Bereitschaft zum Komfortverzicht wichtige Voraussetzungen. Die Route verläuft meist auf schmalen tropischen Wanderwegen, durch Bambuswald, zum Teil über Grate, sehr steile Erdflanken, über Leitern und kann rutschig sein! Die Besteigung ist nicht technisch schwierig, jedoch durch die tropischen Gefilde und die Rutschgefahr anstrengend. Auf dem Gipfel kann es empfindlich kalt werden!
Kontakt
 +49 (0)30 2061 6488-0
 info@intakt-reisen.de
Termine
23.01.2018 - 09.02.2018
2.760 EUR
20.03.2018 - 06.04.2018
2.760 EUR
09.10.2018 - 26.10.2018
2.760 EUR
13.11.2018 - 30.11.2018
2.760 EUR
15.01.2019 - 01.02.2019
2.760 EUR