Rundreisen in Afrika, Amerika, Asien, Arktis-Antarktis, Europa
Laos: Berglandschaft
Laos: Berglandschaft

Wir laden Sie ein, in eines der stillsten, ja vielleicht in das charmanteste der Länder Südostasiens – nach Laos. Hier ist eine Weisheit lebendig, die auf dieser Reise fast unbemerkt jede Zelle Ihres Körpers durchdringen wird. Die laotischen Begrüßungsworte „Sabai di“ oder „die Leichtigkeit ist gut“, ist anfangs vielleicht nur eine Worthülse, jedoch verselbständigt sie sich mit jeder Stunde, die Sie im Land der 1.000 Elefanten verbringen. Gönnen Sie sich bei einer der vielen Begegnungen mit den Laoten einen Blick in deren Lebensweise, in den Reisanbau, in das Färben herrlich bunter Stoffe oder in ihre Art zu Fischen.
Auf dieser Reise erleben Sie den Norden und den tiefen Süden des Landes auf zahlreichen kleinen Wanderungen. Mit einem Highlight beginnt die Tour in der wundervollen Stadt am Mekong, der ehemaligen Königsstadt Luang Prabang. Stilvoll liegen hier zahlreiche Klöster eingebettet zwischen Palmengärten und kolonialen Anwesen auf einer Halbinsel. Ihre Reise durch das langgestreckte Land führt Sie bis weit in den Norden in das kleine verschlafene Nong Khiaw. Eine spektakuläre Wanderung wird Sie staunen lassen.
Mit einem kurzen Flug erreichen Sie den Süden. Ihre Route folgt immer dem Verlauf der Mutter aller Flüsse, dem Mekong. Sie erreichen in Südlaos ein fruchtbares Plateau, wo Sie mehr über den Kaffeeanbau in Südostasien lernen. Zurück am Mekong beeindrucken Sie die größten Mekongfälle und ein zauberhafter kleiner Khmer-Tempel in wunderschöner Lage. Chop chai Laos – danke Laos!

Die Höhepunkte dieser Reise

  • Einstige Königsstadt Luang Prabang (UNESCO-Welterbe)
  • Wanderungen im Norden von Laos am Nam Khan
  • Mysteriöse Tempelanlage Wat Phou
  • Jeeptour auf dem Boaven-Plateau
  • Bootsfahrten zwischen den 4.000 Inseln im Süden

Reiseverlauf Laos (12 Tage)

1. Tag: Anreise

Individuelle Anreise zum Hotel. Willkommen in Lan Xang, dem Land der Millionen Elefanten. Check-in im Hotel ist ab 14:00 Uhr möglich. Der Rest des Tages steht zu Ihrer freien Verfügung. Am frühen Abend holt Sie Ihr Reiseleiter ab und begleitet Sie zu einem Restaurant für ein Willkommensessen. 3 Übernachtungen im Hotel.
Die „Villa Saykham“ befindet sich im Zentrum in bester Lage des historischen Viertels von Luang Prabang. Hier wohnen Sie im Herzen der malerischen Halbinsel zwischen Mekong und dem Fluss Nam Khan. Das Haus liegt nur drei Gehminuten vom Nachtmarkt, vom Hausberg der Stadt, dem Mount Phousi und auch dem Nationalmuseum entfernt. Das Haus im französischen Kolonialstil ist von einem liebevoll angelegtem Garten umgeben und die Klänge der Gebete vom nahe gelegenen Tempel wehen herüber. Das sich an die morgendlichen Aktivitäten anschließende Frühstück wird im Garten serviert. Erfrischende Getränke für zwischendurch stehen an der Hotelbar bereit. Die nur 14 gemütlichen Zimmer sind in einfachem und natürlich-laotischem Stil mit Holzböden und zahlreichen Holzmöbeln eingerichtet und mit örtlichen Handarbeiten in warmen Tönen dekoriert. Alle Zimmer sind klimatisiert, und es steht kostenfrei WLAN zur Verfügung.
Das „Treasure Hotel“ ist ein kleines, charmantes Hotel in einer ruhigen Gegend in Luang Prabang City, nur 10 Gehminuten vom Stadtzentrum und nur ein paar Blocks von den Restaurants entfernt. Die Unterkunft verfügt über 25 gut gestaltete Zimmer mit Klimaanlage, eigenem Bad, Warm- und Kaltwasserdusche, Klimaanlage, Safe im Zimmer, Kabel-TV, Minibar und kostenlosem WLAN. Die 24-Stunden-Rezeption hilft Ihnen gerne bei der Organisation von Ausflügen in und um Luang Prabang, Transfers zum und vom Flughafen sowie bei der Autovermietung.

Abendessen
Laos: Markthalle
Laos: Markthalle

2. Tag: Ein Tag im zauberhaften Luang Prabang

Die Stadt Luang Prabang ist eine der schönsten Städte Südostasiens, perfekt gelegen am Zusammenfluss von Mekong und Nam Khan und am Fuße einer malerischen Bergkette. Ihre Tour führt Sie zu den symbolträchtigsten und kulturell wertvollsten Schätzen der Stadt. Sie besuchen zunächst den Königspalast, der heute das Nationalmuseum beherbergt. Im Anschluss bringt Sie ein Motorboot den Mekong hinauf, um die Pak-Ou-Höhlen zu besichtigen. Steile Karstfelsen und kleine Dörfer säumen die Ufer. Im Inneren der Höhlen finden Sie tausende Buddha-Statuen. Zurück in der Stadt besichtigen Sie noch eines der schönsten Klöster der Stadt – Wat Mai. Optional können Sie am Abend einer Baci-Zeremonie beiwohnen: Fühlen Sie sich bei einer Segnung mit den Geistern verbunden und genießen Sie die Schutzmantras durch buddhistische Mönche.

FrühstückMittagessen

3. Tag: Wanderung zum Wasserfall Kuang Si

Wohnen Sie optional (ab 2025 im Programm inkludiert) am frühen Morgen dem Almosengang der Mönche bei und staunen Sie über die andächtige Stille dieses Rituals. Eine kurze Fahrt bringt Sie in die Natur. In Ban Long Lao Kao besuchen Sie ein Dorf der ethnischen Gemeinschaft der H’mong. Von hier aus begeben Sie sich auf den Weg zu den bekannten Kuang-Si-Wasserfällen. Sie wandern entlang von Gemüsegärten, Reisfeldern und Wälder im Schatten von Hartholzbäumen, wie Rosenholz und Ebenholz. An den Fällen angekommen, genießen Sie ein köstliches Mittagessen. Nutzen Sie die Gelegenheit zum Schwimmen, bevor Sie nach Luang Prabang zurückfahren. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Am Abend sollten Sie den bunten Nachtmarkt nicht verpassen.

FrühstückLunchpaket
Kuang Si-Wasserfall
Kuang Si-Wasserfall

4. Tag: Luang Prabang – Nong Khiaw

Ihre Fahrt bringt Sie heute noch weiter hinauf in den Norden nach Nong Khiaw. Die charmante Kleinstadt Nong Khiaw liegt an den Ufern des Nam Ou und von fantastischen Kalksteinbergen umgeben. Eine kurze, aber steile und anspruchsvolle Wanderung bringt Sie zu einem wunderschönen Aussichtspunkt. Genießen Sie das abenteuerliche Gefühl, in Ihrem eigenen Rhythmus den mit üppigem Wald bedeckten Hügel hinaufzuklettern. Entlang des Weges können Sie sich auf Bambusbänken ausruhen und wieder zu Atem kommen. Unterwegs sind an einigen Stellen Seile angebracht, die Sie zur Unterstützung Ihrer Anstrengung nutzen können. Vielleicht ein wenig atemlos, aber triumphierend, erreichen Sie den Gipfel und werden mit einem atemberaubenden 360-Grad-Panoramablick auf Nong Khiaw und den Ou-Fluss belohnt, der sich durch die umliegenden Berge windet! Check-in im Hotel und der Rest des Tages steht zur Ihrer freien Verfügung. Übernachtung im Hotel.
Das kleine charmante „Mandala Ou Resort“ liegt hoch am Ufer des malerischen und ruhigen Flusses Nam Ou und bietet einen spektakulären Blick auf den unberührten Regenwald und die Karstkalkberge von Nong Khiaw. Es verfügt über zehn geräumige, saubere und komfortable, freistehende Bungalows, die den traditionellen laotischen Stil mit allen modernen Annehmlichkeiten verbinden. Das überdachte Restaurant bietet Platz für bis zu 30 Personen und eine herrliche Aussicht auf den Fluss und die umliegenden Berge. Die Küche bietet eine Auswahl an regionalen Gerichten aus Nong Khiaw & Laos sowie klassische thailändische und westliche Küche.
Das „Pha Xang Resort“ befindet sich in Nong Khiaw und bietet kostenfreies WLAN in der gesamten Unterkunft. Die reizvollen Zimmer des Resorts verfügen über Klimaanlage und Zimmerservice. Sie können auch in verschiedenen Restaurants in der Nähe speisen. Zu den weiteren Annehmlichkeiten gehören kostenlose Parkplätze und eine Bar.
(Fahrzeit ca. 3-4 h, 140 km; Gehzeit ca. 2-3 h, 430 m↑↓, 4 km)

FrühstückMittagessen

5. Tag: Nong Khiaw – Muong Ngoi – Nong Khiaw

Eine Bootsfahrt bringt Sie von Nong Khiaw nach Muang Ngoi. Ihre leichte Wanderung beginnt direkt an Ihrer Unterkunft in Muang Ngoi. Nach den ersten 30 Minuten halten Sie an der Tam-Khang-Höhle, einer Zuflucht der Dorfbewohner während des Indochina-Krieges (1960-1972). Nach der Besichtigung und, wenn Sie möchten, einem kurzen Bad im Felsbecken zur Abkühlung wandern Sie weiter durch die üppige Vegetation und durchqueren einige Reisfelder, um das Dorf Ban Na zu erreichen. Hier haben Sie die Möglichkeit, das Gemeindeleben bei einem Spaziergang durch das kleine Dorf zu erkunden oder von einer kleinen Restaurantterrasse aus die Aussicht auf die Reisfelder und die umliegenden Hügel zu genießen. Nach einer angenehmen Entspannungspause wird es Zeit, nach Muang Ngoi zurückzufahren. Wenn möglich kann auch ein Bootstransfer von Muang Ngoi zurück nach Nong Khiaw erfolgen. Übernachtung in Muang Ngoi oder wie am Vortag.
(Bootsfahrt ca. 1,5 h)

FrühstückMittagessen

6. Tag: Nong Khiaw – Luang Prabang

Am Morgen fahren Sie von Nong Khiaw zurück zu Ihrem Hotel in Luang Prabang. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Optional können Sie an einem gastronomischen Spaziergang in der Nähe des Stadtzentrums teilnehmen. Übernachtung im Hotel, entweder der „Villa Saykham“ oder dem „Treasure Hotel“.

Frühstück

7. Tag: Luang Prabang – Pakse – Bolaven

Bye Bye Nordlaos – schön war es und ein neues Kapitel beginnt: Ein Transfer bringt Sie zum Flughafen und ein kurzer Flug tief in den Süden des Landes nach Pakse. Nach Ankunft am Flughafen treffen Sie Ihren neuen Reiseleiter und fahren zum Bolaven-Plateau. Es bietet eine angenehme Abwechslung zu der Hitze des Tieflandes und ist für seine Kaffeeplantagen und Wasserfälle bekannt. Östlich von Pakse haben Sie die Möglichkeit, gleich zwei der beeindruckendsten zu entdecken. Die mitten aus dem Dschungel in die Tiefe stürzenden Tad-Fan-Wasserfälle gehören zu den höchsten des Landes. Bei einem kurzen Spaziergang besichtigen Sie eine Kaffeeplantage. Wer möchte, kann noch ein wenig weiter zu den Tad-Yuang-Wasserfällen wandern, die aus einer Höhe von 60 Metern hinabstürzen. Von einem Aussichtspunkt bewundern Sie die Szenerie und können einen Kaffee probieren. 2 Übernachtungen im Hotel.
Das „Sabaidee Valley“ ist schön eingebettet auf dem Bolaven-Plateau gelegen und liegt nur eine 10-minütige Fahrt vom Wasserfall Tad Fane entfernt. Freuen Sie sich auf 26 Villen, die jeweils im laotischen Stil eingerichtet sind und einen Balkon mit herrlichem Bergblick bieten. Die Zimmer verfügen über einen Flachbild-TV, eine Minibar und kostenfreies WLAN. Wäschereidienste sind gegen Aufpreis verfügbar. Im Restaurant genießen Sie eine Auswahl an thailändischen, chinesischen und laotischen Gerichten, die mit frischen Zutaten zubereitet werden.
(Fahrzeit ca. 1 h, 40 km; Gehzeit ca. 1-2 h, 3-4 km)

Frühstück
Laos: Wasserfälle
Laos: Wasserfälle

8. Tag: Jeeptour auf dem Kaffeepfad

Fahrt nach Paksong, der laotischen Hauptstadt des Kaffeeanbaus und dem Tor zum Bolaven-Plateau (1.300 m). Früher pflanzten die französischen Kolonisten hier Kaffee, Bananen und Kautschukbäume an. Eine spannende Tour mit Jeeps bringt Sie zu allen Sehenswürdigkeiten. Ein passionierter Kaffeebauer empfängt Sie. Zusammen gehen Sie zu einem herrlichen Wasserfall – baden ausdrücklich erlaubt! Im Anschluss lädt er Sie ein, seine Ländereien zu besichtigen und bei der traditionellen Kaffeeröstung dabei zu sein. Eine kleine Wanderung auf schmalen Pfaden führt Sie entlang von Plantagen, Feldern und Wäldern zu Ihrem Mittagsrastplatz. Schließlich steigen Sie wieder in Ihren Geländewagen und fahren weiter über das Plateau in entlegene Gebiete. Hier besuchen Sie Dörfer der ethnischen Minderheiten der Laven und Souay, wo Sie das Gefühl haben, in eine andere Zeit versetzt worden zu sein.
(Fahrzeit ca. 20 km)

FrühstückMittagessen

9. Tag: Vom Bolaven-Plateau ins Reich der 4.000 Inseln Si Phan Don

Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Sie verlassen das Plateau und fahren zurück nach Pakse. Die Wärme des Tieflandes umfängt Sie wieder. Eine interessante Pause legen Sie bei einem Schmied und in einem Café ein. Weiter geht es zur Insel Don Khong – sie liegt im Gebiet der Si Phan Done, dem Archipel der 4.000 Inseln. Am mächtigen Mekong tauschen Sie ein in die entspannte Atmosphäre von Südlaos. 2 Übernachtungen im Hotel.
Das „Pon Arena Hotel“ liegt auf der Insel Khone und bietet Ihnen einen spektakulären Flussblick. Das Hotel verfügt über komfortable und geräumige Zimmer, die mit Klimaanlage, Kabel-TV, kostenfreiem WLAN, Safe, Kühlschrank, eigenem Bad und weiteren Annehmlichkeiten ausgestattet sind. Genießen Sie Ihre Mahlzeiten im hoteleigenen Restaurant. Das Hotel verfügt auch über einen Pool und einen schönen Garten, in dem Sie entspannen können. Ein Wäscheservice und ein Shuttleservice sowie ein Tourenschalter sind ebenfalls vorhanden.
(Fahrzeit ca. 4 h, 200 km)

FrühstückMittagessen
Im Land der 4.000 Inseln
Im Land der 4.000 Inseln

10. Tag: Inselidylle, Handwerk und Bootstouren

Fahrt in den Süden der Insel Don Khong und Besuch bei einer Familie. Hier sehen Sie, wie Reispapier und Reisnudeln hergestellt werden. Ein Boot bringt Sie zur Insel Don Som, wo Sie lernen, wie man aus Palmblättern Hüte faltet. Nach einer weiteren kurzen Bootsfahrt besichtigen Sie einen uralten Tempel, in welchem sich buddhistische und hinduistische Einflüsse vermischen. Ihre Fahrt setzt sich über weitere Inseln fort. Sie halten immer wieder und erfahren mehr über das Leben der Menschen. Ein schöner Spaziergang, ein Besuch an den Mekongfällen und sogar das einzige je in Laos gebaute Stück französischer Schienen und Eisenbahn ist auch dabei.

FrühstückMittagessen

11. Tag: Si Phan Don – Champasak

Ihr erster Höhepunkt des Tages ist der Tempel Wat Phou (UNESCO-Weltkulturerbe). Bestaunen Sie die antike Anlage, die sich weitläufig an einem Hang erstreckt. Achtung: hinter dem Tempel geht es noch weiter – eine Quelle und gut erhaltene Steinmetzarbeiten von Tieren warten dort noch auf Sie. Die Landschaft um Champasak gehört zu den reizvollsten in Laos.
Entdecken Sie bei einem Spaziergang den ältesten aktiven Tempel der Gegend. Im Kloster bekommen Sie einen guten Einblick in das Leben der Mönche. Auf von Bambus beschatteten Wegen gelangen Sie durch traditionelle Dörfer und haben immer wieder einen schönen Blick auf den Mekong. Am Ende des Nachmittags gehen Sie an Bord eines Bootes. Der Rest des Tages steht Ihnen in Ihrer überaus hübschen Unterkunft zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel.
In wunderschöner Lage findet man die „La Folie Lodge“ mit perfekter Aussicht auf den mächtigen Mekong. Nur knappe acht Kilometer entfernt liegt der Tempelbezirk von Wat Phou und die Kulturlandschaft um Champasak. Das Gebiet der 4.000 Inseln liegt ca. 100 Kilometer von der Lodge entfernt. Nur 70 Kilometer entfernt erstreckt sich das interessante Bolaven-Plateau mit seinen zahlreichen Wasserfällen und Kaffeeanbaugebieten.
Die in warmem Tönen und in sehr gemütlichem Stil der traditionellen laotischen Stelzenhäuser erbaute Anlage erstreckt sich auf einer grünen Insel im Mekong. Das verbaute Holz und die schöne Einrichtung erzeugen in den Zimmern ein Wohlfühlgefühl, bei dem man gänzlich entspannt. Alle Zimmer sind mit einem schönen Holzbalkon ausgestattet, geräumig und klimatisiert; ein Ventilator steht ebenfalls zur Verfügung. Das WLAN ist auf dem ganzen Gelände kostenfrei nutzbar. Im Pool unter Palmen sowie im Garten kann ausgiebig in der Sonne entspannt werden. Zur Einrichtung gehört ebenfalls ein Privatstrand für die Lodgegäste. Am Pool bietet das zugehörige Restaurant eine große Auswahl an westlichen und laotischen Gerichten. Die Bar bietet erfrischende Getränke. Bei Bedarf bringt ein kostenloser Boot-Shuttleservice die Gäste vom Hotel zur Insel Don Daeng und zurück.
Das „Champasak Grand Hotel“ befindet sich neben dem Mekong River mit der Lao-Nippon Bridge in Sichtweite. Das Hotel verfügt über 214 Zimmer und Suiten mit eigenem Bad, LCD-TV, Telefon sowie kostenlosem WLAN. Zu den weiteren Annehmlichkeiten gehören ein Swimmingpool, ein Fitnessraum, 2 Restaurants, eine Lobby-Lounge und ein Café.
(Fahrzeit ca. 3h, 150 km)

FrühstückMittagessen
Tempel Wat Phou
Tempel Wat Phou

12. Tag: Ab- oder Weiterreise

Der Tag steht Ihnen bis zum Transfer zum Flughafen zur freien Verfügung. Check-out im Hotel bis 12 Uhr. Ein Transfer bringt Sie zurück nach Champasak und nach Pakse zum Flughafen. Gern buchen wir für Sie nach Ihren Wünschen eine optionale Badeverlängerung in Kambodscha oder auch an den schönen Stränden von Thailand. Transfer und individuelle Heim- oder Weiterreise.
(Fahrzeit ca. 1 h, 40 km)

Frühstück

Termine & Preise

Enthaltene Leistungen

  • Ab Luang Prabang/an Pakse
  • Wechselnde Englisch sprechende, lokale Reiseleitung
  • Inlandsflug Luang Prabang – Pakse in der Economy Class
  • Alle Fahrten und Transfers in klimatisierten Fahrzeugen laut Programm sowie in privaten Booten
  • Alle Eintritte laut Programm
  • 11 Hotel-Übernachtungen im Doppelzimmer
  • Mahlzeiten: 11× Frühstück, 7× Mittagessen, 1× Lunchbox, 1× Abendessen

Nicht enthaltene Leistungen

  • An-/Abreise
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Visum Laos (ca. 40 USD, bei Einreise)
  • Optionale Ausflüge
  • Trinkgelder; Persönliches

Zusätzliche Leistungen…

  • Internationale Flüge ab: 1.090 EUR
  • Einzelzimmerzuschlag: 490 EUR
  • Baci-Zeremonie: Segnung in einer Familie (2. Tag, bei 2 Personen) p.P.: 85 EUR
  • Almosengang der Mönche am Morgen (3. Tag) – ab 2025 im Programm inkludiert, 2024: 25 EUR
  • Food Walk – Der Geschmack von Laos (6. Tag, ab 2 Personen) p.P.: 95 EUR
  • Privater Transfer zum Flughafen in Ubon Ratchathani (bei 2 Personen) p.P.: 110 EUR

Hinweise

  • Mindestteilnehmerzahl: 2, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich.
  • Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus unseren Gästen.
  • Sollten Unterkünfte in der Hochsaison, zu Festivals oder Zusatzterminen nicht verfügbar sein, buchen wir eine gleichwertige Alternative für Sie. Dies stellt keinen Minderungsgrund dar.
  • Im Moment verkehren die direkten Flüge von Pakse nach Bangkok noch nicht wieder. Wir empfehlen Ihnen einen Transfer nach Ubon Ratchathani in Thailand. Die Transferzeit von Pakse zur Grenze beträgt etwa 45 Minuten. Von der Grenze bis zum Flughafen Ubon sind es etwa 90 Minuten. Von Ubon gibt es zahlreiche Verbindungen innerhalb von Thailand.
  • Bei dieser Reise haben Sie die Möglichkeit, optionale Ausflüge zu buchen.
  • Tag 2: Segnung in einer Familie:
    Sie werden zu einer Baci-Zeremonie eingeladen, eine der beliebtesten Traditionen in Laos, die jedes wichtige Lebensereignis begleitet: Hochzeiten, Beerdigungen, Geburten, Krankheiten, Reisen usw. Die Zeremonie findet in der Regel im Kreis einer Handvoll Menschen statt. Bei Hochzeiten, können aber auch Dutzende von Menschen zusammenkommen. Während der Zeremonie, der Sie beiwohnen, wird die Person, die die Zeremonie durchführt, Ihre Seelen anrufen, und das sind einige: nach laotischem Glauben hat jeder Mensch 32 Seelen, um günstige Einflüsse auf Sie zu ziehen und dann eine Baumwollschnur um Ihr Handgelenk binden, die die Wünsche symbolisiert, die er zu Ihren Gunsten formuliert hat. Hinweis: Sie sollten dafür angemessen gekleidet sein, Knie und Schultern bedeckt halten. Tücher werden gestellt. Dauer: etwa 40 Minuten, Beginn zwischen 18 und 20 Uhr (je nach Verfügbarkeit).
  • Tag 3: Almosengang der Mönche (ab 2025 im Programm inkludiert):
    Am frühen Morgen wird Sie Ihr Reiseleiter zu einem Tempel begleiten, um der Tak-Bat-Zeremonie, dem Morgengebet, beizuwohnen. Sie sehen im Anschluss, wie die Einwohner von Luang Prabang auf dem Bürgersteig knien und in ihren Händen Essen bereithalten, um es den Mönchen anzubieten, die in ihren safranfarbenen Roben still durch die Straßen gehen. Im Anschluss geht es auf den bereits sehr aktiven morgendlichen Markt. In einem kleinen Restaurant am Mekong probieren Sie Khao Soi, die typische und wohl beste Suppe der nördlichen Landesteile. Wenn Ihnen noch nicht nach Suppe der Sinn stehen sollte, können Sie einfach einen Kaffee genießen und die Einheimischen bei ihrer täglichen Routine beobachten. Anschließend geh es zurück zu Ihrem Hotel zum Frühstück.
  • Tag 6: Der Geschmack von Laos:
    Das Abendessen ist ein wichtiger Teil der laotischen Kultur und die Zeit, in der Familien und Freunde nach einem langen Arbeitstag zusammenkommen. Heute Abend werden Ihre Geschmacksnerven gekitzelt, wenn Sie bei einem gastronomischen Spaziergang in der Nähe des Stadtzentrums eine Auswahl beliebter laotischer Gerichte probieren. Sie werden eine köstliche Schüssel Suppe mit einem der laotischen Grundnahrungsmittel genießen – Khao Soi oder Pho. Dies ist eines der beliebtesten Gerichte, nicht nur in Laos, sondern in ganz Südostasien. Sie werden auch die gedämpften Brötchen mit Ei und Schweinefleisch namens Salapao probieren. Wenn Sie sich nach etwas erfrischenden sehnen, können Sie Namvan probieren, ein süßes, dessertartiges Getränk, das besonders bei heißem Wetter beliebt ist. Sie gehen ein kurzes Stück die Straße entlang, durch den Tempel und in die kleineren Straßen, wo Sie Namejun (Frühlingsrollen) und Tam Makteng (Gurkensalat) probieren können, beliebte Gerichte, die oft unter Freunden geteilt werden, während sie am Abend zusammensitzen. Das letzte Stück des Weges führt Sie zum Nachtmarkt, wo Sie Ihr kulinarisches Abenteuer mit einem leckeren Kaojee und Khao Nom Kok beenden. Der Start kann justiert werden, sollte aber idealerweise zwischen 17:00 und 18:00 Uhr beginnen.
  • Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten und/oder Aktivitäten ist diese Reise, wie die meisten in unserem Gesamtangebot, grundsätzlich nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Im Einzelfall sind wir jederzeit bemüht, eine Lösung zu finden. Bitte sprechen Sie uns hierzu an.
  • Eine Anzahlung von 20% muss direkt nach der Buchung und Erhalt der Rechnung nebst Sicherungsschein bezahlt werden. Die Restzahlung wird 21 Tage vor Reisebeginn fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von 4 Personen von der Reise zurücktreten.
  • Informationen zur Verarbeitung von Kundendaten finden Sie unter https://www.intakt-reisen.de/datenschutz/.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (siehe Buchungsformular). Die Spenden werden in Projekte zur Einsparung von Treibhausgasen investiert. Um die CO2-Emissionen des Fluges an anderer Stelle einzusparen sind z.B. für Flüge nach Tansania ca. 103 EUR und nach Nepal ca. 117 EUR notwendig. Sie erhalten für Ihre Spende eine vom Finanzamt anerkannte Bescheinigung.
  • Mit Buchung der Reise kann, je nach Zeitpunkt der Buchung, eine Anzahlung notwendig sein. Die Bedingungen hierzu finden Sie in den Veranstalter-AGB.
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.

Anforderungen

  • Für diese Reise sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich. Sie sollten für die kurzen Wanderetappen über eine gewisse Fitness und Tropentauglichkeit verfügen. Sie müssen sich zum Teil auf feucht-heißes Klima und längere Fahrtstrecken einstellen.