Kambodscha, Vietnam: Kombinations-Reise Kambodscha und Vietnam

Die Höhepunkte beider Länder: Angkor Wat, Mekong, Halong, Verlängerungsmöglichkeiten: Sapa, Luang Prabang (Laos), Phu Quoc

Kambodscha, Vietnam   Kulturreisen, Privatreisen, Rundreisen

Der mächtig und zeitlos dahin fließende Mekong ist die Lebensader von ganz Südostasien, sein fruchtbares Schwemmland macht bis zu drei Reisernten jährlich möglich. Das Leben an seinen Ufern läuft seit tausenden von Jahren im Rhythmus des Flusses. Lassen Sie sich auf dieser Route in einer Gruppe von maximal 12 Teilnehmern und mit deutschsprachiger Reiseleitung vom atemberaubend breiten Spektrum der unterschiedlichsten Erfahrungen auf Kambodscha und Vietnam Reisen verzaubern: Vom UNESCO-Welterbe Angkor Wat ins ländliche Mekong-Delta und ins super-moderne Saigon. Weiter in die Seidenstadt Hoi An, in die Kaiserstadt Hué und schließlich in die wunderschöne Halong-Bucht sowie die vietnamesische Hauptstadt Hanoi.

Halongbucht Felsen

Felsen in der Halongbucht

 

Die Höhepunkte unserer Kombinations-Reise Kambodscha und Vietnam („AngkorMekongHalong„):

  • Die Tempel von Angkor zählen sicherlich zu den schönsten Ruinenstädten unserer Erde
  • Zwei erstklassige Kreuzfahrten mit einer Übernachtung auf dem Mekong und zwei Nächten in der Halong-Bucht
  • Auf dieser Tour sind Sie unterwegs im Bus, Boot, Hausboot-Dschunke, Tuk-Tuk, Fahrrad-Rikschah und natürlich immer wieder zu Fuß
  • Wanderungen und Dorfspaziergänge ermöglichen spontane Begegnungen mit freundlichen und interessierten Menschen
  • Verlängerungen zu den Bergvölkern bei Sapa, nach Laos in die Königsstadt Luang Prabang oder auf die Insel Phu Quoc in Südvietnam möglich

Reiseverlauf Kambodscha, Vietnam (17 Tage)

1. Tag: Flug nach Kambodscha

Individuelle Bahn- oder Fluganreise nach Frankfurt und Flug mit Vietnam Airlines über Saigon nach Siem Reap in Kambodscha.

2. Tag: Sonnenuntergang in Angkor Wat

In Siem Reap empfängt Sie Ihr deutschsprachiger Reiseleiter und geleitet Sie in Ihr schönes Gartenhotel für die ersten drei Nächte. Es ist Zeit für eine Siesta im kühlen Zimmer oder am großzügigen Pool. Am Nachmittag erste Orientierungsfahrt durch Siem Reap bzw. die Ruinenstadt Angkor. Vom 9. bis 15. Jh. war dies mit 1 Mio. Einwohnern die größte Stadt der Welt! Die verlassenen Tempel haben bis heute ihre Erhabenheit und Schönheit bewahrt. Zum Sonnenuntergang genießen Sie vom kleinen Tempel Pre Rup einen Weitblick über den Regenwald. Begrüßungsdinner in einem gemütlichen Restaurant, das exzellente kambodschanische Küche „cuisine khmer“ serviert. Übernachtung im „Le Jardin d’Angkor Hotel“***°. A
Das Hotel & Resort liegt in Siem Reap und bietet Unterkünfte mit kostenfreiem WLAN, einen Pool sowie ein Restaurant. Sie wohnen hier in klimatisierten Zimmern, von denen aus Sie einen Pool- oder Gartenblick genießen können. Des Weiteren können Sie sich auf Ihrem eigenen Balkon etwas ausruhen und den Tag ausklingen lassen. An der 24h-Rezeption ist es möglich Geld zu wechseln.

Angkor Wat

Angkor Wat

3. Tag: Die schönsten Tempel von Angkor

Ihr Reiseleiter holt Sie früh mit einem Tuk-Tuk (motorisiertes Dreirad) ab und führt Sie auf antizyklischer Route durch die Ruinenstadt, um den Besucherströmen möglichst auszuweichen. Sie besuchen die Tempel Angkor Wat und Bayon in Angkor Thom, die Elefanten- und die Leprakönigterrasse, aber auch verschiedene kleine versteckte Tempel wie Preah Palilay. Abends können Sie optional über den Nachtmarkt schlendern oder Sie besuchen auf renommierter Bühne eine Vorführung des Apsara, der himmlischen Tanzkunst der Khmer (fakultativ, 35 USD p.P.). Übernachtung wie am Tag zuvor. F

4. Tag: Tempel in der Umgebung von Angkor

Besuch der kunstvollen Tempel Banteay Srei und Ta Prohm, der von mächtigen Urwaldriesen überwuchert wird und ein besonders beliebtes Fotomotiv abgibt. Nachmittags Entspannung am Pool oder Bummel über den sehenswerten alten Markt im Stadtzentrum. Abends lernen Sie weitere Gerichte der kambodschanischen Küche kennen. Danach genießen Sie eine spektakuläre Vorstellung des innovativen kambodschanischen „Phare“-Zirkus, der ein buntes Bild über Leben und Gesellschaft in Kambodscha liefert. Übernachtung wie an den Tagen zuvor. F/A

5. Tag: Phnom Penh und die Roten Khmer

Frühe Abfahrt in Richtung Phnom Penh. Zu den Spezialitäten der Dörfer unterwegs gehören Klebreis in Bambus, gebratene Grillen und Taranteln. Wer will, darf probieren. In Phnom Penh besuchen Sie die ehemalige Folterkammer S21, wo unter Pol Pot und den Roten Khmer ca. 22.000 Menschen, besonders Intellektuelle und Brillenträger, verhört und gefoltert wurden. Die Zellen von einst sind heute Mahnmal und Museum. Übernachtung im Hotel „Villa Langka“***. F
Das Hotel bietet Zimmer mit Blick auf die historische Pagode Wat Langka. Sie sind entweder klassisch oder im typisch kambodschanischen Stil eingerichtet. Das Hotel bietet einen Außenpool und einen Massageservice. Genießen Sie entspannte Nachmittage am Pool, umgeben von Palmen und Laubbäumen. Das hoteleigene Restaurant serviert lokale Spezialitäten und westliche Gerichte.

6. Tag: Von Kambodscha nach Vietnam – Tanzschule und Königspalast

Besuch einer Apsara-Schule, die Waisenkindern eine Ausbildung in der traditionellen Tanzkunst Kambodschas ermöglicht. Weiter in den Königspalast und die Silberpagode mit einem lebensgroßen Buddha aus purem Gold. Mittags heißt es Abschied nehmen von Kambodscha und nach Vietnam reisen – mit dem Speedboot geht es auf dem Mekong nach Chau Doc in Vietnam. Je nach Ankunftszeit Spaziergang zur mystischen Grottenpagode am Sam-Berg. Abendessen. Übernachtung in der „Victoria Nui Sam Lodge“***°. F/A

7. Tag: Im Mekong-Delta

Bootsfahrt zu einem schwimmenden Fischerdorf und Chamdorf jenseits des Flusses. Auf der Landstraße geht die Reise weiter nach Can Tho. Unterwegs Wanderung durch ein Bambusflechterdorf. In Can Tho besuchen Sie das „Alte Haus“ Binh Thuy, dessen Interieur die für die Kolonialzeit typische Mischung aus asiatischen und französischen Elementen aufweist. Übernachtung im „TTC Premium Hotel“***. F

8. Tag: Flusskreuzfahrt – Mekong-Delta-Tour

Auf zum riesigen schwimmenden Markt Cai Rang! Eine unüberschaubare Menge größerer und kleinerer Motorboote und winziger Ruderboote kommen hier zusammen, verkauft wird direkt über die Reling von Boot zu Boot. Nach der Mekong-Delta-Tour Besuch eines paradiesischen Obstgartens mit Verkostung. Mittags geht es an Bord Ihres erstklassigen Schiffs für eine Flusskreuzfahrt auf dem Mekong. Die Kabinen sind stilvoll in Holz gehalten, mit privatem Bad und Außenfenster. Beim Landgang wandern Sie entlang von Reisfeldern, die von Hand bewirtschaftet werden. Mittag- und Abendessen sowie Übernachtung an Bord der „Le Cochinchine Cruise“***°. F/M/A

9. Tag: Vom Mekong nach Saigon

Mit der aufgehenden Sonne erwachen die Dörfer am Fluss zum Leben. Die Route führt durch beschauliche Seitenarme und Kanäle. Am Hafen von Cai Be angekommen gehen Sie auf Erkundungstour zu Manufakturen, wo Reispfannkuchen, Bonbons aus Kokos und Banane u.v.m. in Handarbeit hergestellt werden. Mittags Fahrt nach Ho-Chi-Minh-Stadt, wie das frühere Saigon offiziell heißt. In Fahrrad-Rikschas erleben Sie hautnah das quirlige Chinesenviertel von Saigon, mit Binh Tay-Markt, Thien Hau-Tempel und der sog. Medizinstraße, in der es für jedes Wehweh einen Trank zu kaufen gibt. Abendessen in einem authentischen Restaurant. Übernachtung im „Nhat Ha 2 Hotel“***. F/A

10. Tag: Saigon

Per Bus und zu Fuß sehen Sie den Wiedervereinigungspalast, den Jadekaisertempel, die Kathedrale und das Postamt. Am Nachmittag sind Sie bei der Musikerfamilie Truc Mai eingeladen, die sich seit drei Generationen mit traditionellen vietnamesischen Instrumenten befasst. Lauschen Sie der Klangprobe und nutzen Sie die Chance, mit den Musikern ins Gespräch zu kommen und vielleicht sogar eines der besonderen Instrumente auszutesten. Flug nach Danang. Transfer nach Hoi An. Übernachtung im „Little Alegro Hoi An“****. F

11. Tag: UNESCO-Welterbe-Stadt Hoi An

Hoi An war vom 15.-19. Jh. einer der größten Handelshäfen in Südostasien. Aufgrund von Versandung liegt die Stadt heute ca. 30 km im Landesinneren und wurde so sehr vergessen, dass ihre Altstadt im Vietnamkrieg nicht zerstört wurde. Ausführliche Besichtigung des historischen Zentrums. Nachmittags frei zum Bummel durch die schönen Gassen. Wer will, kann sich hier ein Kleidungsstück nach Maß fertigen lassen. Am Abend ist ein Kochkurs geplant, um Sie in die Geheimnisse der vietnamesischen Küche einzuweihen. Abendessen, selbst gekocht. Übernachtung wie am Vortag. F/A

Buddha Zeremonie

Buddha Altar

12. Tag: Kaiserstadt Hué

Nordwärts führt Sie die Route Ihrer Reise weiter, an den Marmorbergen vorbei über den Wolkenpass nach Hué, ebenfalls UNESCO-Weltkulturerbe. Der Aufenthalt hier ist ein Fenster in die vietnamesische Kaiserzeit des 18./19. Jh. Sie sind zu Gast bei Mönchen in einem Tempel, wo es ein einfaches, aber wohlschmeckendes vegetarisches Mittagessen gibt. Danach besuchen Sie die nach chinesischem Vorbild gebaute Zitadelle mit der Verbotenen Stadt sowie das prachtvolle Kaisergrab von Tu Duc. Anschließend geht es auf eine Bootsfahrt auf dem Parfümfluss und je nach Flugzeit noch einmal in einen Tempel, um die abendlichen Gesänge der Mönche zu hören. Flug nach Hanoi. Übernachtung im „La Belle Vie Hotel“***. F/M
Das „La Belle Vie Hotel“ bietet Ihnen einen herrlichen Panoramablick über die Stadt Hanoi und den Hoan-Kiem-See. Die eleganten Zimmer bieten eine Reihe moderner Annehmlichkeiten wie Kaffee- und Teezubehör. Der Zimmerservice sorgt für zusätzlichen Komfort. In der Bar und im Café können Sie im Freien speisen, während Sie die Atmosphäre der malerischen Straßen von Hanoi bestaunen.

13. Tag: Kreuzfahrt in der Halong-Bucht

Fahrt durchs Delta des Roten Flusses in das UNESCO-Welterbe Halong-Bucht. Start Ihrer zweitägigen Kreuzfahrt in einer wunderschönen Dschunke. Während sich die meisten Schiffe im zentralen Gebiet der Halong-Bucht aufhalten, führt Ihre Route ins südöstliche Halong-Gebiet in die verhältnismäßig weniger frequentierte Lan Ha Bay. So genießen Sie in Ruhe das fantastische Panorama. Exkursion in eine der noch wenig bekannten und schönsten Tropfsteinhöhlen der Halong-Bucht mit eindrucksvollen Stalaktiten und Stalagmiten. Zurück an Bord genießen Sie die prächtige Aussicht vom Oberdeck, während Sie sich zwischen den Karstfelsen zum Ankerplatz für die Nacht hindurchschlängeln. Mittag- und Abendessen sowie Übernachtung an Bord der „V’Spirit Premier Cruise“****. F/M/A

14. Tag: Kreuzfahrt in der Halong-Bucht

Beginnen Sie den Tag mit Tai Chi oder einem gemütlichen Kaffee an Deck! Ob mystisch im Nebel oder glitzernd in der Sonne, die Halong-Bucht ist stets von umwerfender Schönheit. Nach dem Frühstück steigen Sie auf ein wendigeres Tagesboot um und schippern gen Süden, mit tollen Panoramen bis zu den versteckt liegenden Inselchen Coc Cheo. Erkunden Sie die Gegend im Kajak oder nutzen Sie die Möglichkeit zu einem erfrischenden Bad. Beim Besuch einer schwimmenden Perlenfarm erfahren Sie sodann mehr über die uralte Kunst der Perlenzucht. Bis zum Mittagessen im traditionellen Stil sind Sie hier zu Gast und lernen das Leben der Halong-Perlenfarmer kennen. Rückkehr an Bord des Mutterschiffs und entspannter Ausklang des Tages. Nach dem Abendessen kann wer möchte, mit Hilfe der Crew nach Tintenfischen angeln. Übernachtung wieder an Bord Ihrer Dschunke. F/M/A

15. Tag: Hauptstadt Hanoi

Ein weiterer, scheinbar zeitloser Morgen zwischen uralten geologischen Formationen, die vor etwa 300 Mio. Jahren entstanden, als der Meeresspiegel sich senkte. Wind und Wellen ließen das einstige Kalksteinplateau in abertausende Inseln und Felsnadeln zersplittern und gigantische Grotten entstehen. Das Tai Chi-Angebot an Deck besteht auch heute! Besuch im wunderschönen schwimmenden Fischerdorf Cua Van, nach Belieben per Kajak oder im traditionellen Ruderboot. Während eines letzten Brunchs an Bord nehmen Sie Kurs auf den Hafen. Fahrt zurück in die Hauptstadt Vietnams. Hier sehen Sie den Ngoc Son Tempel auf dem Hoan Kiem-See und bummeln durch die quirlige, tausendjährige Altstadt. Der Tag endet mit einer unterhaltsamen Vorstellung im traditionellen Wasserpuppentheater. Abschiedsdinner. Übernachtung erneut im „La Belle Vie Hotel“***. F/A

16. Tag: Onkel Ho, Vater Vietnams

Der Morgen ist „Onkel Ho“, dem Vater der Nation gewidmet. Besuch des Ho Chi Minh-Mausoleums sowie seines ehemaligen Wohnhauses. Danach geht es zur Einpfahlpagode und in den geschichtsträchtigen Literaturtempel. Nachmittag frei für letzte Einkäufe. Transfer zum Flughafen und Rückflug. F

17. Tag: Wieder daheim

Landung in Frankfurt. Individuelle Bahn- oder Fluganschlüsse zu Ihrem Heimatort.

F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen

Vietnam – Verlängerungen

Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit Vietnam Airlines Frankfurt – Saigon – Siem Reap / Saigon – Danang / Hue – Hanoi / Hanoi – Frankfurt
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren (in Höhe von derzeit 300 EUR pro Person)
  • 14 Übernachtungen in den angeführten bzw. gleichwertigen Unterkünften im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Mahlzeiten: täglich Frühstück, 4x Mittagessen, 9x Abendessen
  • Örtliche, Deutsch sprechende, landeskundige Reiseleitung vom 2. bis 16. Tag
  • 5-stündige Bootsfahrt von Phnom Penh nach Chau Doc (unbegleitet)
  • Tuk-Tuk-Fahrt in Angkor, Phare-Zirkusaufführung in Siem Reap, Bootsfahrt auf dem Parfümfluss, Flusskreuzfahrt mit Übernachtung auf dem Mekong
  • Rikschafahrt in Saigon, Kochkurs in Hoi An, Bootsfahrt auf dem Parfümfluss, Kreuzfahrt mit zwei Übernachtungen in der Halong-Bucht, Wasserpuppentheater in Hanoi
  • Fahrten im landestypischen, klimatisierten Kleinbus
  • Alle Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder laut Reiseverlauf
  • Ausführliche Reiseunterlagen einschließlich 1 Reiseführer für Kambodscha und Vietnam pro Zimmer

Nicht enthaltene Leistungen

  • Visumgebühren für Kambodscha derzeit 30 USD pro Person, die bei Einreise bar zu entrichten sind und ggf. für Vietnam bei einem Aufenthalt über 15 Tage im Land (z.B. bei Verlängerungen) derzeit 35 EUR zzgl. Visumbearbeitung je 30 EUR und Versand per Einschreiben 5 EUR. Die Visumformulare und alle notwendigen Informationen zur Beantragung erhalten Sie von uns.
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten, Getränke
  • Trinkgelder; Persönliches
  • Evtl. erhöhter Kerosinzuschlag nach dem 01.08.19

Zusatzleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag: 790 EUR
  • Rail & Fly – ICE Zubringer: 59 EUR
  • Innerdeutscher Lufthansa-Anschlussflug nach Frankfurt: 229 EUR
  • Austrian/Swiss Anschlussflug ab Wien/Zürich: 390 EUR
  • Aufpreis für Langstreckenflug in Deluxe Economy Klasse (Sitzabstand 107 cm): 550 EUR
  • Verlängerung 5 Tage Königsstadt Luang Prabang p.P. im DZ ab: 800 EUR
  • Verlängerung Luang Prabang bis Vientiane ab: 1.290 EUR
  • Verlängerung Relaxen auf der Insel Phu Quoc – „Mango Bay Resort“ ab: 680 EUR
  • Verlängerung Relaxen auf der Insel Phu Quoc – „La Veranda Resort“ ab: 890 EUR
  • Verlängerung Wildes Bergland bei Sapa ab: 729 EUR
  • Verlängerung Baden in Sihanoukville (Kambodscha) ab: 460 EUR
  • Verlängerung Welterbe Angkor Wat ab: 700 EUR
  • Diese Reise als Privatreise zu Ihrem Wunschtermin pro Person im Doppelzimmer bei 4-5 Personen: 3.999 EUR
  • Diese Reise als Privatreise zu Ihrem Wunschtermin pro Person im Doppelzimmer bei 2-3 Personen: 4.499 EUR
  • Saisonzuschläge je nach Abreisetermin möglich!
  • Alle Verlängerungen ab 2 Teilnehmern.

Hinweise

  • Preise, Termine & Leistungen ab 01.01.21 unter Vorbehalt.
  • * Bei diesen Terminen erleben Sie das vietnamesische Neujahr, das Tetfest. Das ganze Land ist im Ausnahmezustand, und der Reiseverlauf wird flexibel angepasst.
  • Einzelreisende können ein gleichgeschlechtliches halbes Doppelzimmer/Zweibettzimmer buchen. Sofern bei Buchung noch kein/e Zimmerpartner/in gebucht hat, wird zunächst der gesamte Einzelzimmerzuschlag in Rechnung gestellt. Sollte sich bis ca. 4 Wochen vor Reisebeginn ein/e Doppelzimmerpartner/in finden, wird der Zuschlag selbstverständlich wieder gutgeschrieben.
  • Falls einzelne Unterkünfte nicht verfügbar sind, wird eine möglichst gleichwertige Alternative reserviert.
  • Falls Flüge mit Vietnam Airlines nicht verfügbar sind, werden diese mit einer anderen IATA-Airline reserviert.
  • Gepäckbegrenzung bei Vietnam Airlines 30 kg.
  • Andere Fluggesellschaften je nach Verfügbarkeit (Aufpreis) möglich.
  • Ihre voraussichtlichen Flugzeiten erhalten Sie frühzeitig vor Reisebeginn.
  • Das Ho Chi Minh-Mausoleum ist montags, freitags sowie 2 Monate zwischen September und Dezember für Instandhaltung geschlossen.
  • Das Programm in der Halong-Bucht und im Mekong-Delta kann je nach Schiff, Wetterlage und Verfügbarkeit variieren.
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.
  • Eine Anzahlung von 20 % muss direkt nach der Buchung und Erhalt des Sicherungsscheines bezahlt werden. Die Restzahlung wird 30 Tage vor Reiseantritt fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von der Reise zurücktreten.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (s. Buchungsformular).

Anforderungen

  • Die Reise ist nicht in allen Bestandteilen für Reisende mit eingeschränkter Mobilität geeignet.
Anfrage/Buchung(bitte Termin auswählen)