Kambodscha, Vietnam: Kombinations-Reise Kambodscha und Vietnam

Die Höhepunkte beider Länder: Angkor Wat, Mekong, Halong, Verlängerungsmöglichkeiten: Sapa, Luang Prabang (Laos), Phu Quoc

Kambodscha, Vietnam   Kulturreisen, Privatreisen, Rundreisen

Der mächtig und zeitlos dahin fließende Mekong ist die Lebensader von ganz Südostasien, sein fruchtbares Schwemmland macht bis zu drei Reisernten jährlich möglich. Das Leben an seinen Ufern läuft seit tausenden von Jahren im Rhythmus des Flusses. Lassen Sie sich auf dieser Route in einer Gruppe von maximal 12 Teilnehmern und mit deutschsprachiger Reiseleitung vom atemberaubend breiten Spektrum der unterschiedlichsten Erfahrungen auf Kambodscha und Vietnam Reisen verzaubern: Vom UNESCO-Welterbe Angkor Wat ins ländliche Mekong-Delta und ins super-moderne Saigon. Weiter in die Seidenstadt Hoi An, in die Kaiserstadt Hué und schließlich in die wunderschöne Halong-Bucht sowie die vietnamesische Hauptstadt Hanoi.

Halongbucht Felsen

Felsen in der Halongbucht

 

Die Höhepunkte unserer Kombinations-Reise Kambodscha und Vietnam („AngkorMekongHalong„):

  • Die Tempel von Angkor zählen sicherlich zu den schönsten Ruinenstädten unserer Erde
  • Zwei erstklassige Kreuzfahrten mit einer Übernachtung auf dem Mekong und zwei Nächten in der Halong-Bucht
  • Auf dieser Tour sind Sie unterwegs im Bus, Boot, Hausboot-Dschunke, Tuk-Tuk, Fahrrad-Rikschah und natürlich immer wieder zu Fuß
  • Wanderungen und Dorfspaziergänge ermöglichen spontane Begegnungen mit freundlichen und interessierten Menschen
  • Verlängerungen zu den Bergvölkern bei Sapa, nach Laos in die Königsstadt Luang Prabang oder auf die Insel Phu Quoc in Südvietnam möglich

Reiseverlauf Kambodscha, Vietnam (17 Tage)

1. Tag: Flug nach Kambodscha

Individuelle Bahn- oder Fluganreise nach Frankfurt und Flug mit Vietnam Airlines über Saigon nach Siem Reap in Kambodscha.

2. Tag: Sonnenuntergang in Angkor Wat

In Siem Reap werden Sie von Ihrem deutschsprachigen Reiseleiter empfangen. Am Nachmittag erste Orientierungsfahrt durch die Ruinenstadt Angkor, UNESCO Welterbe. Vom 9.-15. Jh. war Angkor Wat mit 1 Mio. Einwohnern die größte Stadt der Welt; die verlassenen Tempel haben bis heute ihre Erhabenheit und Schönheit bewahrt. Zum Sonnenuntergang genießen Sie vom kleinen Tempel Pre Rup einen Weitblick über den Regenwald. Begrüßungsdinner in einem gemütlichen Restaurant, das exzellente kambodschanische Küche „cuisine khmer“ serviert. Übernachtung im „Le Jardin d’Angkor Hotel“***°. A

Angkor Wat

Angkor Wat

3. Tag: Die schönsten Tempel von Angkor

Ihr Reiseleiter holt Sie früh mit einem Tuk-Tuk (motorisiertes Dreirad) ab und führt Sie auf antizyklischer Route durch die Ruinenstadt, um den Besucherströmen möglichst auszuweichen. Sie besuchen die Tempel Angkor Wat und Bayon in Angkor Thom, die Elefanten- und die Leprakönigterrasse, aber auch verschiedene kleine versteckte Tempel wie Prea Palilay. Optional können Sie am Abend eine Apsara-Vorführung, der „himmlischen Tanzkunst“ des Volks der Khmer, auf der renommierten Bühne des Angkor Village besuchen. Übernachtung wie am Tag zuvor. F

4. Tag: Tempel in der Umgebung von Angkor

An diesem Tag steht der Besuch der kunstvollen Tempel Bantey Srei und Ta Prohm, der von mächtigen Urwaldriesen überwuchert wird, an. Nachmittags Wanderung (mittel, ca. 3 Std.) zum Heiligtum Kbal Spean: Mitten im Regenwald finden sich hier an einem Wasserfall diverse Reliefs und 1.000 „Lingas“ – in Stein gehauene Phallussymbole zu Ehren des Gottes Shiva. Wer nicht wandern möchte, verbringt den Nachmittag entspannt im Hotelgarten. Am Abend genießen Sie eine spektakuläre Vorstellung des innovativen kambodschanischen Phare-Zirkus, der den Zuschauern ein buntes Bild über das Leben und die Gesellschaft in Kambodscha liefert. Übernachtung wie an den Tagen zuvor. F/A

5. Tag: Phnom Penh und die Roten Khmer

Frühe Abfahrt in Richtung Phnom Penh. Zu den Spezialitäten der Dörfer unterwegs gehören Klebreis in Bambus, gebratene Grillen und Taranteln. Wer will, darf probieren. In Phnom Penh besuchen Sie die ehemalige Folterkammer S21, wo unter Pol Pot und den Roten Khmer ca. 22.000 Menschen, besonders Intellektuelle und Brillenträger, verhört und gefoltert wurden. Die Zellen von einst sind heute Mahnmal und Museum. Übernachtung im „Villa Langka Hotel“***. F

6. Tag: Von Kambodscha nach Vietnam – Tanzschule und Königspalast

Besuch einer Apsara-Schule, die Waisenkindern eine Ausbildung in der traditionellen Tanzkunst Kambodschas ermöglicht. Weiter in den Königspalast und die Silberpagode mit einem lebensgroßen Buddha aus purem Gold. Mittags heißt es Abschied nehmen von Kambodscha und nach Vietnam reisen – mit dem Speedboot geht es auf dem Mekong nach Chau Doc in Vietnam. Je nach Ankunftszeit Spaziergang zur mystischen Grottenpagode am Sam-Berg. Abendessen. Übernachtung in der „Victoria Nui Sam Lodge“***°. F/A

7. Tag: Im Mekong-Delta

Bootsfahrt zu einem schwimmenden Fischerdorf und Chamdorf jenseits des Flusses. Auf der Landstraße geht die Reise weiter nach Can Tho. Unterwegs Wanderung durch ein Bambusflechterdorf. In Can Tho besuchen Sie das „Alte Haus“ Binh Thuy, dessen Interieur die für die Kolonialzeit typische Mischung aus asiatischen und französischen Elementen aufweist. Übernachtung im „TTC Premium Hotel“***. F

8. Tag: Flusskreuzfahrt – Mekong-Delta-Tour

Auf zum riesigen schwimmenden Markt Cai Rang! Eine unüberschaubare Menge größerer und kleinerer Motorboote und winziger Ruderboote kommen hier zusammen, verkauft wird direkt über die Reling von Boot zu Boot. Nach der Mekong-Delta-Tour Besuch eines paradiesischen Obstgartens mit kleiner Verkostung. Mittags geht es an Bord Ihres erstklassigen Schiffs für eine Flusskreuzfahrt auf dem Mekong. Die Kabinen sind stilvoll in Holz gehalten, mit privatem Bad und Außenfenster. Beim Landgang wandern Sie entlang von Reisfeldern, die von Hand bewirtschaftet werden. Mittag- und Abendessen sowie Übernachtung an Bord der „Le Cochinchine Cruise“***. F/M/A

9. Tag: Vom Mekong nach Saigon

Mit der aufgehenden Sonne erwachen die Dörfer am Fluss zum Leben und gewähren den Teilnehmern von Vietnam Reisen Einblick in den Alltag von Land und Leuten. Die Route führt durch beschauliche Seitenarme und Kanäle. Am Hafen von Cai Be angekommen, gehen Sie auf Erkundungstour zu Manufakturen, wo Reispfannkuchen, Bonbons aus Kokos und Banane u.v.m. in Handarbeit hergestellt werden. Mittags Fahrt nach Ho Chi Minh-Stadt, wie das frühere Saigon offiziell heißt. Per Bus und zu Fuß sehen Sie den Wiedervereinigungspalast, den Jadekaisertempel, die Kathedrale und das Postamt. Abendessen in einem authentischen Restaurant. Übernachtung im „Sonnet Saigon Hotel“***°. F/A

10. Tag: Mit der Rikscha durch Saigon

In Fahrradrikschas erleben Sie hautnah das quirlige Chinesenviertel von Saigon, mit Binh Tay-Markt, Thien Hau-Tempel und der sog. Medizinstraße, in der es für jedes Wehweh einen Trank oder Kraut zu kaufen gibt. Am Nachmittag treffen Sie in der Universität einige Deutsch-Studenten zum Kaffee trinken und plaudern über Unterschiede und Gemeinsamkeiten. Flug nach Danang in Zentralvietnam. Transfer nach Hoi An. Übernachtung im „La Siesta Resort Hoi An“****°. F

11. Tag: UNESCO-Welterbe-Stadt Hoi An

Hoi An war vom 15.-19. Jh. einer der größten Handelshäfen in Südostasien. Aufgrund von Versandung liegt die Stadt heute ca. 30 km im Landesinneren und wurde so sehr vergessen, dass ihre Altstadt im Vietnamkrieg nicht zerstört wurde. Ausführliche Besichtigungen im historischen Zentrum. Nachmittag frei zum Bummel durch die schönen Gassen. Wer will, kann sich hier ein Kleidungsstück auf Maß fertigen lassen. Am Abend ist ein Kochkurs geplant, um Sie in die Geheimnisse der vietnamesischen Küche einzuweihen. Abendessen, selbst gekocht. Übernachtung wie am Vortag. F/A

Buddha Zeremonie

Buddha Altar

12. Tag: Kaiserstadt Hué

Nordwärts führt Sie die Route Ihrer Reise weiter, an den Marmorbergen vorbei über den Wolkenpass nach Hué, ebenfalls UNESCO-Weltkulturerbe. Der Aufenthalt hier ist ein Fenster in die vietnamesische Kaiserzeit des 18./19. Jh. Sie sind zu Gast bei Mönchen in einem Tempel, wo es ein einfaches, aber wohlschmeckendes vegetarisches Mittagessen gibt. Danach besuchen Sie die nach chinesischem Vorbild gebaute Zitadelle mit der Verbotenen Stadt sowie das prachtvolle Kaisergrab von Tu Duc. Anschließend geht es auf eine Bootsfahrt auf dem Parfümfluss und je nach Flugzeit noch einmal in einen Tempel, um die abendlichen Gesänge der Mönche zu hören. Flug nach Hanoi. Übernachtung im „La Belle Vie Hotel“***. F/M

13. Tag: Kreuzfahrt in der Halong-Bucht

Fahrt durch das Delta des Roten Flusses in die berühmte Halong-Bucht, die zum Naturerbe der Menschheit zählt. Hier gehen Sie an Bord einer im traditionellen Stil erbauten Dschunke und starten Ihre zweitägige Kreuzfahrt. Während sich die meisten Schiffe im zentralen Gebiet der viel frequentierten Halong-Bucht aufhalten, führt Ihre Route zunächst ins nördliche Halong-Gebiet in die verhältnismäßig untouristischere Bai Tu Long. So genießen Sie das fantastische Panorama der Kalksteinformationen. Wer will, kann eine kleine Kayaktour zu einem schwimmenden Fischerdorf unternehmen. Fernab der Zivilisation läuft hier das Leben nach alter Tradition. Zurück an Bord können Sie ein erfrischendes Bad nehmen oder Sie genießen die prächtige Aussicht vom Sonnendeck aus – pure Entspannung für Südostasien Rundreisende! Mittag- und Abendessen sowie Übernachtung an Bord der „Bhaya Cruise“****. F/M/A

14. Tag: Kreuzfahrt in der Halong-Bucht

Stehen Sie früh auf und genießen eine erste Tasse Kaffee an Deck, um Sie herum eine wahre Bilderbuchlandschaft. Ob mystisch im Nebel oder glitzernd in der Sonne, die Halong-Bucht ist stets von umwerfender Schönheit. Wer möchte, kann im Kayak auf eine weitere Exkursion zu versteckten Lagunen gehen. Am Nachmittag fahren Sie zu einer kleinen Insel, wo Sie in herrlicher Umgebung entspannen können. Je nach Wetter und Saison Abendessen an Bord oder in einer der Karsthöhlen. Übernachtung wieder an Bord Ihrer Dschunke. F/M/A

15. Tag: Hauptstadt Hanoi

Ein weiterer, scheinbar zeitloser Morgen zwischen uralten geologischen Formationen, die vor etwa 300 Mio. Jahren entstanden, als der Meeresspiegel sich senkte und Wind und Wellen das einstige Kalksteinplateau in abertausende Inseln und Felsnadeln zersplittern und gigantische Grotten entstehen ließ. Nach einer letzten kleinen Exkursion in der Bucht gibt es einen letzten Frühstücksbrunch an Bord, während Sie Kurs auf den Hafen nehmen. Rückfahrt nach Hanoi. Hier sehen Sie den Ngoc Son-Tempel auf dem Hoan Kiem-See im Herz der Stadt und bummeln durch die tausendjährige Altstadt. Am letzten Abend der Reise folgen der Besuch einer Vorstellung im traditionellen Wasserpuppentheater und ein stimmungsvolles Abschiedsdinner. Übernachtung erneut im „La Belle Vie Hotel“***. F/A

16. Tag: Onkel Ho, Vater Vietnams

Der Morgen ist „Onkel Ho“, dem Vater der Nation gewidmet. Besuch des Ho Chi Minh-Mausoleums sowie seines ehemaligen Wohnhauses. Danach geht es zur Einpfahlpagode und in den geschichtsträchtigen Literaturtempel. Nachmittag frei für letzte Einkäufe. Transfer zum Flughafen und Rückflug. F

17. Tag: Wieder daheim

Landung in Frankfurt. Individuelle Bahn- oder Fluganschlüsse zu Ihrem Heimatort.

F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen

vietnam-verlaengerungen

Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit Vietnam Airlines Frankfurt – Saigon – Siem Reap / Saigon – Danang / Hue – Hanoi / Hanoi – Frankfurt
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren (in Höhe von derzeit 260 EUR pro Person)
  • 14 Übernachtungen in den angeführten bzw. gleichwertigen Unterkünften im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Mahlzeiten: täglich Frühstück, 4x Mittagessen, 9x Abendessen
  • Örtliche deutschsprachige, landeskundige Reiseleiter vom 2. bis 16. Tag
  • 5-stündige Überfahrt im Speed Boat von Phnom Penh nach Chau Doc (unbegleitet)
  • Tuk-Tuk-Fahrt in Angkor, Phare-Zirkusaufführung in Siem Reap, Bootsfahrten auf dem Parfümfluss, Flusskreuzfahrt mit Übernachtung auf dem Mekong
  • Rikschafahrt in Saigon, Kochkurs in Hoi An, Bootsfahrt auf dem Parfümfluss, Kreuzfahrt mit zwei Übernachtungen in der Halong-Bucht, Wasserpuppentheater in Hanoi
  • Fahrten im landestypischen, klimatisierten Kleinbus
  • Eintrittsgelder laut Reiseverlauf
  • Ausführliche Reiseunterlagen einschließlich 1 Reiseführer für Kambodscha und Vietnam pro Zimmer

Nicht enthaltene Leistungen

  • Visumgebühren für Kambodscha derzeit 30 USD pro Person, die bei Einreise bar zu entrichten sind und ggf. für Vietnam bei einem Aufenthalt über 15 Tage im Land (z.B. bei Verlängerungen) derzeit 45 EUR zzgl. Visumbearbeitung je 30 EUR und Versand per Einschreiben 5 EUR. Die Visumformulare und alle notwendigen Informationen zur Beantragung erhalten Sie von uns.
  • Trinkgelder; Persönliches
  • Evtl. erhöhter Kerosinzuschlag nach dem 01.08.17

Zusatzleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag 2017: 650 EUR
  • Einzelzimmerzuschlag 2018: 780 EUR
  • Rail & Fly – ICE Zubringer: 59 EUR
  • Innerdeutscher LH Anschlussflug nach Frankfurt: 229 EUR
  • Austrian/Swiss Anschlussflug ab Wien/Zürich: 390 EUR
  • Aufpreis für Langstreckenflug in Deluxe Economy Klasse (Sitzabstand 107 cm): 690 EUR
  • Verlängerung 5 oder 8 Tage Laos p.P. im DZ ab: 690 EUR
  • Verlängerung Relaxen auf der Insel Phu Quoc: 610 EUR
  • Verlängerung Wildes Bergland bei Sapa: 719 EUR
  • Diese Reise als Privatreise zu Ihrem Wunschtermin pro Person im Doppelzimmer bei 4-5 Personen: 4.099 EUR
  • Diese Reise als Privatreise zu Ihrem Wunschtermin pro Person im Doppelzimmer bei 2-3 Personen: 4.599 EUR
  • Saisonzuschläge je nach Abreisetermin möglich!

Hinweise

  • Preise, Termine & Leistungen ab 01.01.19 unter Vorbehalt.
  • * Termin inkl. vietnam. Neujahrsfest, dem „Tetfest“.
  • Falls die Gruppe aus 6-9 Teilnehmern besteht, entsteht ein Aufpreis von 120 EUR pro Person.
  • Einzelreisende können ein gleichgeschlechtliches halbes Doppelzimmer/Zweibettzimmer buchen. Sofern bei Buchung noch kein/e Zimmerpartner/in gebucht hat, wird zunächst der gesamte Einzelzimmerzuschlag in Rechnung gestellt. Sollte sich bis ca. 4 Wochen vor Reisebeginn ein/e Doppelzimmerpartner/in finden, wird der Zuschlag selbstverständlich wieder gutgeschrieben.
  • Falls einzelne Unterkünfte nicht verfügbar sind, wird eine möglichst gleichwertige Alternative reserviert.
  • Falls Flüge mit Vietnam Airlines nicht verfügbar sind, werden diese mit einer anderen IATA-Airline reserviert.
  • Gepäckbegrenzung bei Vietnam Airlines 30 kg.
  • Das Ho Chi Minh-Mausoleum ist montags, freitags sowie 2 Monate zwischen September und Dezember für Instandhaltung geschlossen.
  • Das Programm in der Halong-Bucht und im Mekong-Delta kann je nach Schiff, Wetterlage und Verfügbarkeit variieren.
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.
  • Eine Anzahlung von 20 % muss direkt nach der Buchung und Erhalt des Sicherungsscheines bezahlt werden. Die Restzahlung wird 30 Tage vor Reiseantritt fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von der Reise zurücktreten.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (s. Buchungsformular).
Kontakt
 +49 (0)30 2061 6488-0
 info@intakt-reisen.de
Termine
28.10.2017 - 13.11.2017
3.399 EUR
25.11.2017 - 11.12.2017
3.499 EUR
30.12.2017 - 15.01.2018
3.599 EUR
13.01.2018 - 29.01.2018
3.399 EUR
27.01.2018 - 12.02.2018
3.499 EUR
10.02.2018 - 26.02.2018*
3.499 EUR
24.02.2018 - 12.03.2018
3.499 EUR
10.03.2018 - 26.03.2018
3.499 EUR
11.08.2018 - 27.08.2018
3.499 EUR
27.10.2018 - 12.11.2018
3.399 EUR
03.11.2018 - 19.11.2018
3.499 EUR
10.11.2018 - 26.11.2018
3.499 EUR
24.11.2018 - 10.12.2018
3.499 EUR
29.12.2018 - 14.01.2019
3.599 EUR