Indonesien: Insel-Rundreise – Entspannung und Kultur

Traditionelles Leben auf den drei kleinen Sundainseln mit 5-tägiger Segeltour

Indonesien   Rundreisen

Indonesien, oder „Tanah Air“, Wasser-Land, wie die Indonesier ihr Land liebevoll nennen, erstreckt sich über mehr als 17.000 Inseln entlang dem Äquator. Atemberaubende Vulkanlandschaften, fruchtbare Reisterrassen, quirlige Märkte, beeindruckende Tempel, im Alltag gelebte Kultur und seine gastfreundlichen und offenen Menschen machen das Land Indonesien zu einem unvergesslichen Reiseziel.

Drei Inseln – drei Religionen – vielfältige unterschiedliche Kulturen.

Bali ist pure fernöstliche Exotik. Die Insel der Götter ist seit vielen Generationen Ziel der Sehnsüchte. Indische und arabische Kaufleute brachten einst außer Handelswaren auch den Hinduismus und viele damals dort unbekannte Gewürze. Das Essen ist hervorragend und gleichzeitig Gebet. Balinesen speisen erst nach rituellen Zeremonien.

Die von hohen Vulkanen geprägte Landschaft auf der Insel Flores – zu Deutsch Blumen – hat dazu geführt, dass sich die unterschiedlichen, tief in der Tradition verwurzelten Kulturen bis zum heutigen Tag distinktiv erhalten haben. Ahnenkult ist lebendiger Teil des Alltags für viele Menschen – seit der portugiesischen Missionierung in spannender Symbiose mit dem Christentum.

Auf Lombok, oft als die kleine Schwester Balis bezeichnet, existiert noch die Tradition des Wektu Telu, eine Mischung aus Islam, Ahnenverehrung und Animismus, der Berg Rinjani, mit 3.726 Metern der höchste Berg in Ost-Indonesien, gilt als Wohnort der Ahnen und mächtigsten Geister. Besonders das Handwerk ist hier noch lebendig, ganze Dörfer sind jeweils auf ein Produkt spezialisiert.

An Bord eines komfortablen Pinisi-Schoners werden wir die unterschiedlichen Eilande miteinander verbinden. Begegnungen mit ungewöhnlichen Kreaturen erwarten uns auf der Reise. Der Komodo-Waran ist der größte seiner Art. Freuen Sie sich auf eine abwechslungsreiche Reise.

Bali: Affentempel

Bali: Affentempel

Die Höhepunkte dieser Reise:

  • Drei Tage auf einem traditionellen Pinisi-Schoner von Flores nach Lombok
  • Erleben Sie die Komodo-Warane hautnah
  • Bali – Entspannung und Kultur zum Anfassen
  • Traditionelles Leben auf den kleinen Sundainseln
  • Segeltour von Insel zu Insel
  • Tiefe Einblicke in die animistischen Strukturen auf Flores
  • Fahrradtour auf Lombok
  • Bali intensiv mit Kochkurs, ausgesuchten Wanderungen und Besichtigungen

Reiseverlauf Indonesien (22 Tage)

Szene auf Flores

1.-2. Tag: Anreise nach Bali

Abflug von Frankfurt/Main Richtung Denpasar auf Bali mit Zwischenlandung in Singapur. Gegen Mittag erreichen Sie Denpasar, die Hauptstadt Balis. Am Flughafen werden Sie von Ihrer Reiseleitung begrüßt, eine kurze Busfahrt bringt Sie in Ihr Hotel in der Nähe des Strandes. Nach einer Erfrischungspause erkunden wir die Umgebung bei einem ersten gemütlichen Spaziergang. Bei einem gemeinsamen Abendessen wird Ihnen die Reise vorgestellt. 2 Übernachtungen in den „Sativa Sanur Cottages“ in Sanur. A
(Fahrt: ca. 20 km, ca. 30 Minuten)

3. Tag: Bali – Ausflug zu Tempeln und Reisterrassen

Auf Bali gibt es fast mehr Tempel als Wohnhäuser, da jedes Wohnhaus automatisch auch einen kleinen privaten Tempel enthält, nicht zu vergessen die unzähligen kleinen Schreine für verschiedene Erd- und Platzgeister. Jeden Morgen und jeden Abend werden dort Opferzeremonien durchgeführt. Bei einem ganztägigen Ausflug besuchen wir zuerst den Tempel Tanah Lot. Tanah Lot ist einer der wichtigsten Wassertempel auf Bali. Sein atemberaubendes Setting auf einem Felsen im Meer ist mehr als fotogen. Weniger besucht, aber gerade deshalb besonders stimmungsvoll ist der Puri Luhur Batukaru, der am Hang des Batukaru-Vulkanes mitten im Wald liegt. Bei den nahe gelegenen Reisterrassen von Jatiluwih unternehmen wir einen Spaziergang entlang der Terrassenränder. F/M
(Fahrt: ca. 70 km, ca. 3-4 Stunden)

4. Tag: Flug von Denpasar nach Maumere auf Flores

Im Laufe des Vormittags bringt uns ein Flug nach Maumere, der Hauptstadt der Insel Flores. Mit dem Bus fahren wir direkt weiter zum Waiara Strand. Im Sea World Club, einer von einer missionsnahen Stiftung betriebenen Ferienanlage, haben wir unsere erste Begegnung mit der Flores See. 2 Übernachtungen im „Sea World Club“ am Waiara-Strand. F/A
(Flug: ca. 1,5 Std.)

5. Tag: Flores – Bootsfahrt zu umliegenden Inseln

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen eines entspannten und genussvollen „Ankommens“. Mit einem lokalen Fischerboot unternehmen wir einen Ausflug zu einigen der Maumere-Bucht vorgelagerten Inseln, Pulau Pangahbatang, Pulau Babi und Pulau Parmahan. Lassen Sie sich überraschen von wunderschönen Schnorchelgebieten und einsamen Badestränden. Unser Mittagessen nehmen wir als Picknick-Lunch auf einer der Inseln ein. F/L

6. Tag: Flores – Dörfer und Seehäfen zwischen Maumere und Moni

Heute haben wir unsere ersten Begegnungen mit den vielfältigen Kulturen auf Flores: Das Dorf Wuring wurde von dem aus Makassar eingewanderten berühmten Bootsbauervolk der Bugis auf Stelzen errichtet, hier kann man das Leben der Fischer kennen lernen. Im Dorf Sikka kann man einen ersten Eindruck von der auf ganz Flores verbreiteten Kunst des Ikat-Webens gewinnen, sogar die Kirche aus dem Jahr 1899 ist im Inneren mit Ikat-Motiven verziert. Übernachtung in der „Moni Eco Lodge Kelimutu“ in Moni.  F/M
(Fahrt: ca. 110 km, ca. 5 Stunden)

7. Tag: Flores – Sonnenaufgang am Keli Mutu-Vulkan

Heute heißt es sehr früh aufstehen, noch vor Sonnenaufgang machen wir uns an den Aufstieg des Vulkans Kelimutu. In ganz Indonesien berühmt sind seine drei Kraterseen in unterschiedlichen Farben. Nach einer lokalen Legende sammeln sich in den Seen die Geister der Verstorbenen. Der Blick auf die Landschaft bei Sonnenaufgang ist unvergesslich.
Nach einem wohlverdienten Frühstück geht es weiter mit dem Bus über Ende nach Riung an der Nordküste von Flores. Auf unserer Strecke liegt das traditionelle Lio Dorf Wologai und ein lokaler Obst und Gemüsemarkt in Nduaria.
Vor der Küste in Riung liegen die 20 Inseln des Riung 17 Island National Parks. Der offizielle Name entstand in Anlehnung an den Indonesischen Unabhängigkeitstag, den 17. August 1945. 2 Übernachtungen im Hotel „Pondok SVD“ in Riung. F/M
(Fahrt: ca. 190 km, ca. 6 Stunden; Wanderung: ca. 1 Stunde, einfach, größtenteils über Treppenstufen)

8. Tag: Flores – von der Fledermausinsel zum Korallenriff

Mit kleinen traditionellen Holzbooten erkunden wir den Riung 17 Island National Park. Die Inseln sind unbewohnt, so kommt im Laufe des Tages automatisch ein Robinson Crusoe Gefühl auf. Mit auf unserer Route liegt die Ontoloe Insel, berühmt für ihre Bevölkerung, bestehend aus tausenden Fledermäusen und Fliegenden Hunden. Zum Mittagessen gibt es Fisch-BBQ an einem einsamen Strand. Die Gelegenheiten zum Schnorcheln und Schwimmen sind vielfältig. F/M

9. Tag: Flores – Inselüberquerung und heiße Quellen

Im Laufe des Vormittages machen wir uns auf den Weg Richtung Bajawa. Bei unserer Fahrt von Norden nach Süden durchqueren wir fruchtbare Ebenen und eindrucksvolle Berglandschaften. Unterwegs machen wir eine Pause bei den heißen Quellen in Soa. Es ist ein ganz besonderes Erlebnis in den natürlichen Pools zu baden. Bajawas Setting, auf knapp 1.200 Meter Höhe und von 3 Seiten von Vulkanen umgeben, verleiht dem Ort eine besondere Atmosphäre. 2 Übernachtungen im „Sanian Hotel“ in Bajawa. F/M
(Fahrt: ca. 70 km, ca. 3 Stunden)

10. Tag: Flores – Tagesausflug zu den Ngada

Bajawa ist das Zentrum der Ngada-Kultur auf Flores – aufgrund der christlichen Missionierung praktizieren sie heute eine Mischung aus Christentum und Animismus. Bei einer Wanderung erleben wir die Wawo Muda, die vier jungen Seen, die erst bei einem Ausbruch im Jahr 2001 entstanden sind, und genießen einen unvergleichlichen Ausblick auf mehrere aktive Vulkane in der Umgebung. Die megalithischen Dörfer Bena und Luba sind in ihrer traditionellen Form erhalten, in der Mitte des Dorfes findet man die so genannten Ngadhu- und Bhaga-Schreine, welche die männlichen und weiblichen Ahnen repräsentieren. F/A
(Fahrt: ca. 50 km, ca. 2 Stunden; Wanderung: ca. 4 Stunden, moderat)

11. Tag: Flores – beeindruckende Natur zwischen Bajawa und Ruteng

Auf der Fahrt von Bajawa nach Ruteng durchqueren wir besonders eindrucksvolle Landschaften: hohe Vulkane, tiefe Schluchten, Bergpässe und dann wieder grüne Reisterrassen. Unterwegs halten wir am Ranames-Kratersee und haben die Möglichkeit in einer traditionellen Arrak-Brennerei den lokalen Palmschnapps zu probieren. Vor Ankunft in Ruteng machen wir noch einen Abstecher in das traditionelle Manggrai-Runddorf Puu. Übernachtung im Hotel „Wisma Maria Berduka Cita“ in Ruteng. F/M
(Fahrt: ca. 135 km, ca. 4 Stunden)

12. Tag: Flores – Spinnennetz-Reisfelder – Hafenstadt Labuhan Bajo

Unser letzter Tag auf Flores beginnt mit einer Wanderung durch die Reisterrassen. Anschließend durchqueren wir auf der Fahrt Richtung Labuhan Bajo eine Kette von Tälern, den „Reiskorb“ von Flores. Besonders bekannt ist die Anbauweise in Form der so genannten Sawah laba-laba, der Spinnennetz-Reisfelder. Bei einem kurzen Spaziergang betrachten wir dieses einzigartige Muster aus der Vogelperspektive. Übernachtung im „Centro Bajo Hotel“ in Labuhan Bajo. F/M
(Fahrt: ca. 140 km, ca. 5 Stunden; Wanderung: ca. 1,5 Stunden, moderat)

Tradit. Pinisi-Schoner

13.-15. Tag: Dreitägige Schiffstour im Komodo Nationalpark

Für die nächsten 3 Tage ist unser schwimmendes Zuhause ein traditionelles Holzboot. Auf unserer Fahrt durchkreuzen wir eine einzigartige Insellandschaft mit beindruckenden Ausblicken auf kahle Felsen, weiße Strände und azurblaues Wasser. Mit etwas Glück wird unser Boot streckenweise sogar von Delfinen begleitet. Unterwegs gibt es vielfältige Stops zum Schwimmen und Schnorcheln – die Gegend um Komodo ist berühmt für ihre farbige Unterwasserwelt.
Auf der Insel Rinca begegnen wir mit etwas Glück einem Komodo-Waran in freier Wildbahn. Die gefährlichen Riesenechsen sind vom Aussterben bedroht und leben weltweit nur auf den Inseln Komodo, Rinca und Flores. 2 Übernachtungen mit Frischwasserdusche und WC (Gemeinschaftsbad, Einzelzimmer können nicht garantiert werden). 2x F/M/A

15. Tag: Flug nach Bali – dörfliches Sidemen

Heute ist es an der Zeit unser schwimmendes Zuhause zu verlassen. Mit dem Flugzeug geht es von Labuan Bajo in knapp zwei Stunden wieder Richtung Bali. Nach Ankunft in Denpasar fahren wir mit dem Bus nach Sidemen, einem kleinem Dorf im Osten Balis, und checken ein in unser Hotel inmitten der Reisterrassen. 3 Übernachtungen in der „Abian Ayu Villa“ oder im Hotel „Teras Bali“ in Sidemen. F
(Flug: ca. 1,50 Std.; Fahrt: ca. 40 km, ca. 1,5 Stunden)

16. Tag: Bali – Mystische Tempel und Bummel im quirligen Ubud

Auf unserem heutigen Ausflug in den Umkreis von Ubud haben wir die Chance, einige der berühmtesten Tempelanlagen zu erkunden. Als erstes besuchen wir die balinesischen Makaken-Affen im „Monkey Forest“ – gleichzeitig handelt es sich hierbei auch um eine Tempelanlage. Ganz in der Nähe befindet sich Goa Gajah, die Elefantenhöhle. Neben einer dem Elefantengott Ganesh gewidmeten Naturhöhle liegt ein heiliges Bad mit schön angelegten unterschiedlichen Becken.
Ubud gilt als das Zentrum von zeitgenössischer Kunst und Kunsthandwerk auf Bali. Schon in den 20er Jahren kamen westliche Maler, wie Walter Spies oder Antonio Blanco, vom paradiesischen Ruf Balis angezogen, auf die Insel und beeinflussten mit ihren Werken auch die lokalen Künstler. Bis heute gibt es in Ubud viele Museen und Galerien und auch die Häuser und Ateliers von bekannten Künstlern sind der Öffentlichkeit zugänglich. Gleichzeitig ist Ubud die Einkaufsmetropole Balis – auf dem weitläufigen traditionellen Markt findet man eine beeindruckende Auswahl an lokalem Kunsthandwerk und in den Boutiquen entlang der Monkey Forest und Hanumanstraße kann man ausgiebig fündig werden. Wem der Sinn mehr nach Kultur steht bekommt beim Besuch des Museums Puri Lukisan einen guten Überblick über die traditionelle und moderne balinesische Malerei. Rückkehr zum Hotel. F

17. Tag: Bali – Kochkurs und Reisfeld-Wanderung

Entdeckung der Sinne beim Gang über den morgendlichen Markt von Klungkung. Im Anschluss Wanderung durch die Reisterrassen und Ernten des organisch angebauten Gemüses für unseren Kochkurs. Umgeben von Reisfeldern bereiten wir in einer luftigen Open Air-Küche ein leckeres balinesisches Menü, welches wir zum Mittagessen auch selber genießen können. Nach dem Essen besteht die Möglichkeit zu einem erfrischenden Bad im Fluss. F/M
(Wanderung: max. 2 Stunden, einfach)

18. Tag: Überfahrt nach Lombok

Obwohl die Entfernung zwischen Bali und Lombok nur ca. 30 km beträgt gehört die Tier- und Pflanzenwelt Balis zur asiatischen Habitat, wohingegen ab Lombok und weiter östlich die Flora und Fauna schon australisch geprägt sind. Grund hierfür ist die so genannte Wallace Linie, benannt nach ihrem Entdecker Russel Wallace. Weil zwischen den beiden Inseln ein tiefer Graben verläuft, waren sie während der letzten Eiszeit nicht verbunden.
Nach einer kurzen Fahrt mit dem Bus bis zum Fischerort Padang Bai überqueren wir mit einem Schnellboot die Meerenge nach Lombok. Nach Ankunft in Senggigi Transfer zu unserem direkt am Strand gelegenem schönen Hotel mit Pool. 3 Übernachtungen im „Sunsethouse Lombok“ oder im „Lombok Holiday Resort“ in Senggigi. F
(Fahrt: ca. 26 km, ca. 50 min; Speedboat-Fahrt: ca. 1 Std.

19. Tag: Lombok – Wanderung am Fuß des Vulkans Rinjani

Wir beginnen unsere Entdeckung von Lombok beim Vulkan Rinjani. Mit einer Höhe von fast 4.000 Metern der zweithöchste Berg in Indonesien beherrscht er den nördlichen Teil der Insel. Wir besuchen ein traditionelles Sasak-Dorf und unternehmen eine kurzweilige Wanderung zu einem eindrucksvollen Wasserfall mitten im Urwald. Auf der Spur der einzigartigen Wetu Telu-Tradition besichtigen wir eine fast 400 Jahre alte Bambus-Moschee, die nur einmal im Jahr für eine besondere Zeremonie verwendet wird. F/M
(Fahrt: ca. 110 km, ca. 3,5 Stunden; Wanderung: ca. 2 Stunden, einfach)

Ubud: Monkey Forest

20. Tag: Lombok – Fahrradtour durch ländliche Gebiete

Lomboks spezieller Charme liegt in seiner jahrhundertealten traditionellen Lebensweise, seinen kleinen versteckten Dörfern und seinem vom internationalen Tourismus noch relativ unberührten Hinterland. Eine perfekte Art, diese Szenerie zu entdecken, ist eine Tour mit dem Fahrrad. Heute unternehmen wir einen Ausflug mit Zweirädern entlang Reisfeldern, alten Bewässerungsanlagen und traditionellen Dörfern. Abends gemeinsames Abschiedsessen. F/A
(Fahrradtour: einfach, ca. 4 Stunden, keine Steigung)

21.-22. Tag:Heimreise

Im Laufe des Tages Transfer zum Flughafen in Lombok Praya und Abflug Richtung Frankfurt via Singapur. Ankunft am nächsten Morgen. F

F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen

Leistungen

  • Linienflüge Frankfurt – Denpasar und Lombok – Frankfurt mit Singapore Airlines in der Economy Class
  • Luftverkehrsabgabe in Höhe von 45 EUR
  • Inlandsflüge Denpasar – Maumere, Labuan Bajo – Denpasar
  • Alle Transfers lt. Programm
  • Insg. 19 Übernachtungen (DZ; 8x mit Pool): 8x einfaches Gästehaus, 9x Mittelklassehotel (jeweils Du/WC), 2x auf dem Schoner (2er- Kajüten, Gemeinschaftsbad)
  • Mahlzeiten: 19x Frühstück, 13x Mittagessen, 5x Abendessen
  • Kulturelle Begegnungen und Besichtigungen (Tempel, Kultstätten etc.)
  • Kochkurs
  • Besuch bei einem Künstler
  • 3-tägiger Törn auf stilvollem Schiff
  • 3 geführte Wanderungen
  • 1 Radtour
  • Stadtführung in Ubud
  • Eintritte laut Detailprogramm
  • Qualifizierte Reiseleitung in Deutsch
  • Lokale, Deutsch sprechende Guides
  • Infomaterial

Nicht enthaltene Leistungen

  • Ausreisesteuer Indonesien, zur Zeit ca. 15 EUR
  • Visum für Indonesien: zzt. 35 USD (bei der Einreise)
  • Verpflegung, soweit nicht anders im Programm erwähnt (ca. 10 EUR pro Tag)
  • Trinkgelder (ca. 60-80 EUR für die Reise einplanen); Persönliches
  • Fakultative Ausflüge
  • Evtl. erhöhter Kerosinzuschlag

Zusatzleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag ab: 430 EUR
  • Einzelzimmerzuschlag im Juli + August: 480 EUR
  • Rail & Fly zur An- und Abreise nach/von Frankfurt Flughafen: 75 EUR
  • Aufpreis bei Flug ab/bis München: 30 EUR
  • Zubringerflug ab Österreich oder Schweiz auf Anfrage

Hinweise

  • Termine, Preise & Leistungen ab 01.01.17 unter Vorbehalt.
  • Frühbucherrabatt auf den Grundreisepreis: bis 6 Monate vor Reisebeginn 3 %.
  • Auf dem Pinisi-Segler ab 8 Personen gibt es Einzel- und Doppelkabinen. Bei kleineren Gruppen nutzen wir ein kleineres Schiff, das mit Einzel- und Doppelkojen ausgestattet ist. Einzelzimmer sind hier nicht garantiert!
  • Die Buchung eines halben Doppelzimmers ist möglich. Falls zum Zeitpunkt Ihrer Buchung noch kein gleichgeschlechtlicher Zimmerpartner angemeldet ist, berechnen wir einen reduzierten Einzelzimmerzuschlag von 60%. Bei voller Belegung des Doppelzimmers wird dieser Zuschlag 4 Wochen vor Reiseantritt gutgeschrieben.
  • Wenn Sie Star Alliance-Meilen sammeln möchten ist dies bei Singapore Airlines möglich. Der Aufpreis für die Umbuchung in eine andere Buchungsklasse liegt zurzeit bei 54 EUR pro Strecke.
  • Sollten Sie besonderen Wert darauf legen an einem der Notausgänge zu sitzen, so ist bei Singapore Airlines gegen Aufzahlung eine feste Reservierung einer dieser Plätze möglich.
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.
  • Änderungen, die den Charakter der Reise nicht verändern, vorbehalten.
  • Eine Anzahlung von 20% muss direkt nach der Buchung und Erhalt des Sicherungsscheines bezahlt werden. Die Restzahlung wird 4 Wochen vor Reisebeginn fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von der Reise zurücktreten.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (s. Buchungsformular).
  • Die Spenden werden in Projekte zur Einsparung von Treibhausgasen investiert. Um die CO2-Emissionen des Fluges an anderer Stelle einzusparen sind z.B. für Flüge nach Vietnam ca. 198 EUR und auf die Azoren ca. 40 EUR notwendig. Sie erhalten für Ihre Spende eine vom Finanzamt anerkannte Bescheinigung.

Anforderungen

  • Für die insgesamt sieben einfachen oder moderaten Spaziergänge und Wanderungen, die bis zu vier Stunden dauern, zum Beispiel auf die Vulkane Kelimutu und Inelika, wird eine normale Kondition und Ausdauer vorausgesetzt.
  • Die Radtour auf Lombok ist einfach zu bewältigen, die Streckenführung geht über kleinere Straßen und Schotterwege und enthält keine Steigungen.
  • Bitte bedenken Sie, dass unberechenbares Wetter und nicht kalkulierbare Naturereignisse vorkommen können. Wetter und Natur bedingen somit auch den Ablauf der Tour. Selbstverständlich ist die Durchführung sämtlicher Programmpunkte das Ziel; Verschiebungen oder Programmänderungen aufgrund ungünstiger Verhältnisse sind jedoch vorbehalten. Die Reiseteilnehmer sollten flexibel sein und unumgänglichen Situationen mit Verständnis und Geduld begegnen. Die Reise hat Expeditionscharakter.
Kontakt
 +49 (0)30 2061 6488-0
 info@intakt-reisen.de
Termine
15.07.2017 - 05.08.2017
4.180 EUR
05.08.2017 - 26.08.2017
4.180 EUR
30.09.2017 - 21.10.2017
3.950 EUR