Chile, Argentinien: Wanderreise Patagonien & Feuerland

Wanderungen von Buenos Aires bis Ushuaia

Chile, Argentinien   Naturreisen, Rundreisen, Wanderreisen

Erleben Sie Patagonien und Feuerland in dieser einzigartigen Kombinationsreise durch Chile und Argentinien. Die Landschaft der südlichen Anden ist mit ihrer unendlichen Weite und Wildheit ein Eldorado für Naturliebhaber. Wir passieren einige der eindrucksvollsten Gebirgsformationen der Erde wie die Felsnadeln der Fitz-Roy-Region und die imposanten Felstürme Torres del Paine. Die kaum besiedelten Gebiete der südlichen Anden- und Steppenregion sind die Heimat von Guanako und Kondor. Nach einem Flug über die Magellanstraße erreichen wir Tierra del Fuego – Feuerland.

Torres del Paine

Torres del Paine

Die Höhepunkte unserer Wanderreise Patagonien und Feuerland:

  • Wanderungen: 7 x leicht (1-6 Std.), 3 x moderat (6-7 Std.)
  • Höhepunkte Patagoniens & Feuerlands aktiv & intensiv
  • Bootsausflug auf dem Beagle-Kanal & Pinguine hautnah
  • Perito Moreno Gletscher und Nationalpark Torres del Paine
  • Bergwelt der Anden im Nationalpark Los Glaciares

Reiseverlauf Chile, Argentinien (22 Tage)

1. Tag: Anreise

Abflug nach Argentinien.

Buenos Aires

Buenos Aires

2. Tag: Im Rhythmus des Tangos

Ankunft in Buenos Aires und Transfer ins Hotel. Wir gewöhnen uns an die neue Welt und an die Zeitumstellung. Zu Fuß erkunden wir die Stadt des Tangos. Am Abend hilft uns der Reiseleiter, den richtigen Ort für eine besondere Tango-Vorstellung zu finden (fakultativ). 2 Übernachtungen im „Hotel Bristol“. Das Hotel liegt an der Avenida 9 de Julio, einer der wichtigsten Straßen der Stadt. Gegenüber liegt mit dem Obelisco de Buenos Aires eines der markantesten Wahrzeichen von Buenos Aires.

3. Tag: Tigre-Delta

Heute besuchen wir das Tigre-Delta. Der Name beruht auf einem Missverständnis: Tiger gab es hier nie, sondern Jaguare. Diese wurden irrtümlich für Tiger gehalten und so entstand der heutige Name. Wir erkunden das Wasserlabyrinth des Río Paraná mit seiner Inselwelt per Boot und lassen uns mittags ein typisch argentinisches Essen vom Grill schmecken. Rückkehr nach Buenos Aires  und Flughafentransfer am späten Abend. F/M

4. Tag: Zwischen Anden und Patagonien

Kurz nach Mitternacht Flug nach Comodoro Rivadavia, wo wir noch ein paar Stunden in unserem Hotel schlafen können (Stand: Juni 2016). Danach erwartet uns – während unseres Fahrtags – ein besonderer Geheimtipp: der „versteinerte Wald“ von Sarmiento. Hier, inmitten der patagonischen Steppe zwischen 75 Millionen Jahre alten, versteinerten Baumstämmen unternehmen wir unsere erste Wanderung und versuchen uns vorzustellen, wie es hier ausgesehen haben mag, als saftiggrüne Wälder und Lagunen die Landschaft dominierten. Gehzeit ca. 1 Stunde. Anschließend Weiterfahrt nach Los Antiguos, am Ufer des einsam gelegenen Lago Buenos Aires. Das milde Klima hat den kleinen Ort zur Kirschhauptstadt Argentiniens gemacht. 1 halbe Übernachtung im „Austral Express Hotel“ in ruhiger Lage im Herzen von Comodoro Rivadavia und 1 Übernachtung in der einfachen Hostería „Antigua Patagonia“ in Los Antiguos. Die Hostería liegt direkt am Ufer des Sees Lago Buenos Aires im Nordosten der Provinz Santa Cruz, nur etwa 3 km von der Grenze zu Chile entfernt. Dort bietet sich – auch von den Zimmern – ein herrlicher Panoramablick auf den See und die umliegenden Berge. F
(Fahrstrecke: 520 km)

5.-6. Tag: Lago Posadas

Wir fahren zur Cueva de las Manos; ihre prähistorischen Felszeichnungen gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe. Sofern das Wetter es zulässt, wandern wir durch das Tal des Río Pinturas dorthin. Gehzeit ca. 1,5 Stunden. Anschließend setzen wir die Reise nach Lago Posadas fort. In der Nähe des Berges San Lorenzo, mit über 3.700 m zweithöchster Berg Patagoniens, unternehmen wir eine erste Wanderung. Gehzeit ca. 3 Stunden. 2 einfache Hosteríaübernachtungen in Lago Posadas („La Posada del Posadas“ oder „“Rio Tarde Casa Patagónica“). 2x F
(Fahrstrecken 260 km und 100 km)

7.-11. Tag: Nationalpark Los Glaciares

Die Fahrt zum Nationalpark Los Glaciares bringt uns in die Bergwelt der Anden. Drei volle Tage bleiben wir in der Umgebung des 3.375 m hohen Fitz Roy. Eine Wanderung führt uns zum Fuß der Felsnadel des Cerro Torre, der als einer der schönsten Gipfel der Welt gilt. Gehzeit 5-6 Stunden. Eine zweite Wanderung bringt uns durch die Berglandschaft zum Basislager des Fitz Roy auf ca. 800 m Höhe. Gehzeit 6-7 Stunden. Wenn wir Lust haben, können wir anschließend noch gemeinsam zur Laguna de los Tres auf 1.200 m Höhe aufsteigen, von wo aus man atemberaubende Ausblicke auf das ganze Massiv mit seinen Gletschern hat. GZ weitere 2 Stunden. Die dritte Wanderung führt zum Pliegue Tumbado, wo wir den Weitblick bis hin zum patagonischen Inlandeis genießen. Gehzeit ca. 6 Stunden. Der Vormittag des 11. Tag steht uns zur Erholung zur Verfügung. Fakultativ kann eine Eisgletscherwanderung auf dem Viedma-Gletscher organisiert werden. Am Nachmittag Fahrt mit dem öffentlichen Bus nach El Calafate. 4 Hotelübernachtungen in El Chalten („La Aldea“ oder „Kalenshen“) und 1 Hotelübernachtung in El Calafate („Picos del Sur“ oder „Hostería Koi Aiken“). 5x F
(Fahrstrecken 550 km und 220 km)

Perito Moreno Gletscher

Perito Moreno Gletscher

12. Tag: Gletscherwelt Perito Moreno

Von El Calafate aus unternehmen wir einen Ausflug zum berühmten Gletscher Perito Moreno (UNESCO-Weltnaturerbe). Er ist Teil eines weiten kontinentalen Gletschergebietes und gehört zu den eindrucksvollsten, heute noch wachsenden Gletschern. Hotelübernachtung in El Calafate. F
(Fahrstrecke 160 km)

13.-15. Tag: Naturwunder Torres del Paine

Wir überqueren die Grenze nach Chile. Auf unserem Weg zum wahrscheinlich schönsten Nationalpark Patagoniens liegen Seen, die ein Paradies für Vogelkundler sind. Im Nationalpark Torres del Paine unternehmen wir vor der majestätischen Front des Paine-Massivs und am Lago Grey zwei Wanderungen. Gehzeit ca. 2 und 4 Stunden. Die Bergkulisse genießen wir ebenfalls auf einer weiteren Wanderung, die uns zum Aussichtspunkt Las Torres führt. Gehzeit 6-7 Stunden. 1 Hüttenübernachtung und 2 Hosteríaübernachtungen beim Torres del Paine-Nationalpark („Cabañas del Paine“ oder „Hostería Lago Tyndall“). 3x F
(Fahrstrecken 300 km, 140 km und 50 km)

16. Tag: Punta Arenas

Über das Hafenstädtchen Puerto Natales gelangen wir nach Punta Arenas. Hotelübernachtung in zentraler Lage in Punta Arenas („Plaza“ oder „Chalet Chapital“). F
(Fahrstrecke 370 km)

17.-19. Tag: Mythos Feuerland

Mit dem öffentlichen Reisebus überqueren wir die Magellanstraße, durchqueren Feuerland und erreichen die südlichste argentinische Stadt Ushuaia. Im Feuerland-Nationalpark erleben wir am 18. Tag wandernd die typische Landschaft mit moosbewachsenen Krüppelbäumen, kleinen Bergseen und uralten Gletschern. Gehzeit ca. 4-5 Stunden. Als finaler Höhepunkt unserer Reise gehen wir am 19. Tag per Boot auf Entdeckungstour auf dem Beagle-Kanal. Unterwegs sehen wir Robben, Seelöwen und die große Vielfalt der subantarktischen Vogelwelt. Das besondere Bonbon wartet auf Martrillo Island auf uns: Wir gehen an Land und besuchen die hiesige Magellanpinguin-Kolonie. Auge in Auge mit diesen putzigen Kreaturen – ein einmaliges Erlebnis, das wir so schnell nicht vergessen werden. 3 Hotelübernachtungen in Ushuaia „Campanilla“ oder „Villa Brescia“). 3x F
(Fahrstrecken 650 + 70 + 85 km, Bus + Boot)

20. Tag: Buenos Aires

Flug zurück nach Buenos Aires. Hier lassen wir die Höhepunkte der Reise Revue passieren. Hotelübernachtung in Buenos Aires, wieder im „Hotel Bristol“. F

21. Tag: Heimreise

Flughafentransfer und Rückflug. F

22. Tag: Wieder daheim

Ankunft auf unserem Ausgangsflughafen.

Iguazú Wasserfälle

Verlängerungsprogramm:
Iguazú – Wasserfälle

Auf einer Breite fast dreimal so groß wie die Niagarafälle stürzen die Wassermassen des „großen Wassers“ in die Tiefe. Schon von weitem hört man das Donnern, spürt man die Gischt, sieht die unzähligen Regebogen in der Luft schimmern. In dieser subtropischen Landschaft hat eine Fülle an exotischen Pflanzen, Vögeln und Schmetterlingen eine Heimat gefunden.

Reiseprogramm:

Tag 1: Flughafentransfer. Flug nach Iguazú und Transfer zum Hotel.
3 Hotelübernachtungen in Puerto Iguazú auf der argentinischen Seite.
Tag 2: Ein halbtägiger Ausflug führt Sie auf die brasilianische Seite, von der aus sie die gigantischen Wasserfälle erkunden. F
Tag 3: Sie erkunden die „Garganta del Diabolo“ von der argentinischen Seite aus auf einem halbtägigen Ausflug. Für eigene Erkundungen bleibt Zeit zur freien Verfügung. F
Tag 4: Flughafentransfer, Flug nach Buenos Aires und Transfer zum internationalen Flughafen. Rückflug nach Deutschland. F
Tag 5: Ankunft in Deutschland.
(Witterungs- und verkehrstechnisch bedingte Änderungen vorbehalten)

Leistungen:
Inlandsflug in der Economyclass von Buenos Aires nach Iguazú und zurück
Flughafentransfers im Reiseland
3 Hotelübernachtungen in Mittelklassehotels im DZ mit DU/WC inkl. Frühstück
deutschsprachige Reiseleitung während der beiden halbtägigen Ausflüge zu den Iguazú-Wasserfällen
Diese Verlängerung ist nur auf Anfrage buchbar.

Leistungen

  • Flug mit LATAM Airlines in der Economyclass nach Buenos Aires und zurück; Hin- und Rückflug mit Umstieg in Sao Paulo
  • Inlandsflüge mit Aerolineas Argentinas und/oder LATAM Airlines von Buenos Aires nach Comodoro Rivadavia und von Ushuaia nach Buenos Aires
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise im klimatisierten Kleinbus, in Taxis, öffentlichen komfortablen Reisebussen und mit einer öffentlichen Fähre (Tage 17 und 19)
  • 15 Übernachtungen in Mittelklassehotels und 3 Übernachtungen in einfachen Hosterías jeweils in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC, 1 Hüttenübernachtung in Mehrbettzimmern (6-12 Personen, meist Stockbetten, ggf. nicht nach Geschlechtern getrennt) mit sanitären Gemeinschaftseinrichtungen
  • Mahlzeiten: 19x kontinentales Frühstück, 1x Mittagessen
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren entsprechend dem Reiseverlauf
  • Deutschsprachige, qualifizierte Reiseleitung und teilweise zusätzlich spanischsprachige lokale Führer

Nicht enthaltene Leistungen

  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten (ca. 25 EUR pro Tag)
  • Trinkgelder; Persönliches
  • Flughafensteuern vor Ort
  • Fakultative Ausflüge
  • Evtl. erhöhter Kerosinzuschlag nach dem 01.08.17

Zusatzleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag (18 Übernachtungen; nicht möglich an Tag 13): 970 EUR
  • Flug ab/bis Frankfurt ohne Aufschlag.
  • Aufschlag bei Flug ab/bis weit. deutschen Flughäfen: 125 EUR
  • Aufschlag bei Flug ab/bis Österreich oder Schweiz: 250 EUR
  • Verlängerungsprogramm Iguazú 3 ÜN Doppelzimmer pro Person: 1.398 EUR
  • EZ-Zuschlag Iguazú: 250 EUR

Hinweise

  • Termine & Preise ab 01.01.19 unter Vorbehalt.
  • Sie erhalten für alle Termine, die 2018 beginnen und bis zum 31.10.17 verbindlich gebucht werden, einen Frühbuchervorteil von 3 % auf den Grundpreis.
  • Bei Buchung eines halben Doppelzimmers belasten wir Sie lediglich mit 50 % des Einzelzimmerzuschlages nach, wenn wir keinen gleichgeschlechtlichen Zimmerpartner finden. Ab 30 Tagen vor Abreise wird in diesem Fall der volle EZ- Zuschlag berechnet.
  • An Tag 13 ist kein Einzelzimmer möglich.
  • Beim Reiseverlauf kann es zu witterungs- und organisatorisch bedingten Änderungen kommen.
  • Öffentliche Fernbusse in Argentinien und Chile werden fast ausschließlich von Touristen benutzt und entsprechen westeuropäischen Standards.
  • Die max. Höhe dieser Reise mit 1.150 m erreichen wir auf unserer Wanderung an Tag 9.
  • Bei vom Reisetermin abweichenden Flügen entsteht ggf. ein Flugaufpreis von mind. 50 EUR pro Person.
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.
  • Eine Anzahlung von 20% muss direkt nach der Buchung und Erhalt des Sicherungsscheines bezahlt werden. Die Restzahlung wird 4 Wochen vor Reisebeginn fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von der Reise zurücktreten.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (s. Buchungsformular).
  • Die Spenden werden in Projekte zur Einsparung von Treibhausgasen investiert. Um die CO2-Emissionen des Fluges an anderer Stelle einzusparen sind z.B. für Flüge nach Venezuela ca. 129 EUR, nach Tansania ca. 113 EUR und nach Jordanien ca. 41 EUR notwendig. Sie erhalten für Ihre Spende eine vom Finanzamt anerkannte Bescheinigung.

Anforderungen

  • Bei durchschnittlich 5 Stunden Gehzeit sind mittlere Höhenunterschiede von 400 bis 600 Meter zu bewältigen. Möglich sind auch raue Wegbeschaffenheit und steilere An- und Abstiege, weswegen eine gewisse Wandererfahrung hier von Vorteil ist.
Kontakt
 +49 (0)30 2061 6488-0
 info@intakt-reisen.de
Termine
28.10.2017 - 18.11.2017
5.148 EUR
11.11.2017 - 02.12.2017
5.148 EUR
18.11.2017 - 09.12.2017
5.148 EUR
16.12.2017 - 06.01.2018
5.548 EUR
20.01.2018 - 10.02.2018
5.248 EUR
03.02.2018 - 24.02.2018
5.248 EUR
17.02.2018 - 10.03.2018
5.248 EUR
27.10.2018 - 17.11.2018
5.498 EUR
03.11.2018 - 24.11.2018
5.398 EUR
10.11.2018 - 01.12.2018
5.398 EUR
15.12.2018 - 05.01.2019
5.498 EUR