Kolumbien, Panama: Trekking und Karibik in Kolumbien und Panama

Die schönsten Trekkingtouren entlang der Karibik und Segeln von Panama nach Kolumbien

Kolumbien, Panama   Aktivreisen, Trekkingreisen

Eine einzigartige Reisekombination: Vom Pazifik in die Karibik – und das zu Fuß! Trekking und Karibik – da können Sie was erleben!

Trekking über den Isthmus von Panama, die Landenge Mittelamerikas – durch die Cordillera de Kuna Yala bis zu den San Blas-Inseln.

Mit dem Segelboot in den San Blas-Inseln und anschließend von Panama nach Kolumbien. Karibik pur! Einsame Inseln, relaxte Tage und Robinson Crusoe Feeling.

Trekking zur geheimnisumwobenen Ciudad Perdida, der „Verlorenen Stadt der Inkas“ in der Sierra Nevada de Santa Marta und entspannen im Tayrona Nationalpark an der Karibikküste Kolumbiens.

Kontraste zwischen Regenwald und Panama City, sowie Trekking in Kolumbien und der Karibikküste.

Cartagena, die Perle der Karibik, begeistert Sie mit ihrem Charme, engen kolonialen Gassen und einem bunten Mix aus karibischen und afrikanischen Einflüssen. Den gemütlichen Abschluss Ihrer Reise finden Sie am paradiesischen Palomino-Strand, wo Sie die Reise bei einem Cocktail entspannt ausklingen lassen. Tauchen Sie ein in den Zauber des Landes!

Fischerboot am Karibikstrand (Kolumbien)

Fischerboot am Karibikstrand (Kolumbien)

Die Höhepunkte unserer Reise „Trekking und Karibik in Kolumbien und Panama„:

  • Aktiv die Höhepunkte Kolumbiens erkunden
  • Ciudad Perdida – Trekking zur „verlorenen Stadt“
  • Wanderungen durch verschiedene Klima- und Vegetationszonen
  • Kultur in Cartagena, Villa de Leyva und der Salzkathedrale
  • Relaxen an der paradiesischen Karibikküste

Reiseverlauf Kolumbien, Panama (20 Tage)

1.-2. Tag: Panama City

Tagflug und Ankunft am Abend in der Hauptstadt, die sehr schön an der Pazifikküste gelegen ist. Empfang durch Ihren Reiseleiter und Transfer zur „Baru Lodge“.
Am Tag 2 Besichtigung der 1519 gegründeten Stadt mit der Kulisse aus Wolkenkratzern, noblen Villen und grünen Hügeln. Von Panama Viejo in die Altstadt Casco Antiguo verfolgen wir die interessante Geschichte der Stadt mit Gebäuden des 17. und 18. Jahrhunderts und besichtigen die San José-Kirche mit prachtvollem Altar.
Danach zu den Miraflores-Schleusen des Panama-Kanals. Hier erhalten Sie einen Einblick in die Funktionsweise und Ausmaße des berühmten Panama-Kanals mit Blick auf die Schiffe, wenn sie die Schleusen auf ihrem Weg vom Pazifik zum Atlantik passieren. 2 Übernachtungen im Hotel „Tryp by Wyndham Panama Centro“*** in Panama City. 2x F

3. Tag: Trekking über den Isthmus von Panama

Wir wählen bei dieser Reise den Weg zur Karibik „per Pedes“ und überqueren den Isthmus von Panama, die Landenge zwischen Pazifik und Atlantik in einem 4-tägigen Trekking – über die Berge der Cordillera de Kuna Yala, bis zu den Inseln von San Blas – durch das Land verschiedener Indiovölker und überwältigender Natur. Die Kuna leben noch in einer sehr ursprünglichen Form und genießen die größte politische Autonomie aller indigener Gruppen in Lateinamerika. Während der Tage in ihrem Gebiet lernen wir das noch sehr ursprüngliche Leben der Kuna und ihre Gebräuche kennen.
Am frühen Morgen mit 3-stündiger Fahrt Richtung Osten auf der Panamericana und dann weiter auf einer Naturstraße an die Kordillere ins Tal des Rio Mamoní, dem Ausgangspunkt unseres Trekkings. Der Weg führt durch subtropischen Regenwald in die dicht bewachsene Nebelwaldzone. Schon nach etwa 4 Stunden Wanderung erreichen wir an der Wasserscheide von Pazifik und Atlantik unser erstes Zelt-Camp an einem Bach. Wir errichten gemeinsam das Lager und stärken uns mit einem deftigen Abendessen. F/P/A

4. Tag: Trekking 2. Tag

Heute geht es mehr bergab als bergauf, und wir wandern in das Tal des Rio Cangandi. Spätestens hier treffen wir auf die ersten einheimischen Indios vom Volk der Kunas. Ihr Stammesgebiet reicht von den Bergen hinab bis zur Küste und den vorgelagerten Inseln. Neben der reinen Wanderzeit von ca. 5-6 Std. erklären uns die einheimischen Bergführer natürlich sehr viel Interessantes und Wissenswertes über Nutzung und Heilwirkung vieler Pflanzen, die wir in den Waldgebieten antreffen. Unser 2. Zelt-Camp errichten wir in der Nähe des Rio Cangandi. F/P/A

5. Tag Trekking 3. Tag

Heute öffnet sich mehr und mehr der Blick auf die Küste und die vorgelagerten San Blas Inseln. Wanderung am Fluss hinunter weiter durch den Regenwald bis zum Dorf Cangandi (ca. 3-4 Std.). Wir werden von den freundlichen Dorfbewohnern empfangen und dürfen hier übernachten (Zelt- oder Hängematten-Camp). F/P/A

6. Tag: Trekking 4. Tag

Am Tag 6 ist es soweit: Wir erreichen die Karibikküste! Nach einer kurzen Wanderung geht es mit einem Boot auf dem Rio Cangandi durch die Mangroven zur Küste und zu einer der kleinen Inseln. Dem ersten Bad in der Karibik steht nun nichts mehr im Wege und wir machen es uns auf einer abgelegenen Insel bei Igobdup (Isla Aguja) gemütlich und genießen das Ankommen in vollen Zügen. Übernachtung im Zelt. F/P/A

7.-10. Tag: San Blas-Inseln

Gemütliche Tage liegen vor uns – im karibischen Paradies der über 350 Inseln innerhalb des Archipels von San Blas. Viele der Inseln verfügen über mit Palmen bestandene weiße Sandstrände und sind von Korallenriffen umgeben. Baden, Schnorcheln und Faulenzen stehen definitiv an der Tagesordnung. Wir werden am Vormittag von Tag 7 von einem Segelboot abgeholt und verbringen die nächsten Tage auf einsamen Inseln innerhalb des Archipels. Wir genießen das Gefühl von „Robinson Crusoe“ und ernähren uns von frischen Meeresfrüchten und Fisch, dazu viel Obst und dem typischen Kokosreis. Am Abend ankern wir in ruhigen Buchten der Inseln und können bei einem Lagerfeuer auf den Inseln zusammen sitzen. Kleinere Wanderungen und Spaziergänge erschließen uns das Inselparadies. An Bord unseres Segelbootes übernachten wir in Mehrbett-Kajüten oder, wer möchte, kann auch an Deck schlafen. Wir versuchen immer hinter dem Riff zu segeln und so Wellengang zu vermeiden.
Abhängig von der See und Witterung wählen wir unsere Schiffsroute und erreichen die Küste Kolumbiens. Der Kapitän entscheidet, ob wir an der Küste segeln oder über das offene Meer. Witterungsabhängig geht es manchmal auch noch ein Stück über Land nach Cartagena. Nach 5 Tagen und 4 Nächten auf dem Segelschiff erreichen wir die schöne Kolonialstadt und „Karibikperle“ Cartagena, an der traumhaften Karibikküste Kolumbiens gelegen. Wir erledigen unsere Einreiseformalitäten und verabschieden uns von der Bootscrew. 3x F/M/A

11.-12. Tag: Cartagena – Traumstadt an der Karibikküste

Wir stürzen uns in das bunte Leben der berühmtesten Kolonialstadt der Karibik – Cartagena. Die Stadt Cartagena wurde bereits 1984 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt und gilt als eine der schönsten Kolonialstädte Südamerikas. Sie bietet den Besuchern eine einzigartiges Mischung aus bunten Farben, ausgelassener Stimmung und magischem Karibikfeeling.
Zwei Hotel-Übernachtungen im Hotel „3 Banderas“ in der historischen Altstadt und Zeit zum Bummeln durch die Gassen und über historischen Plätzen Cartagenas. 2x F

trekking-regenwald

Trekking im Regenwald

13.-16. Tag: Ciudad Perdida Trek

Das nächste Trekking-Abenteuer wartet auf uns. Wir schütteln das „lockere Leben der Karibik“ aus den Beinen und starten das Trekking zur verborgenen „Ciudad Perdida“ in den Bergen der Sierra Nevada de Santa Marta. Sie umfasst alle auf dieser Erde vorkommenden Klimastufen: Tropischen Nebelwald, feuchte und weniger feuchte Vorgebirgswälder, Bergwald, Regentundra und der ewige Schnee. Ein immenser Artenreichtum an Flora und Fauna erwartet uns. Vielleicht treffen wir unterwegs auf Mitglieder der dort ansässigen Indianervölker, wie die Arhuacos und Kogis. Eine der herausragendsten archäologischen Stätten des südamerikanischen Kontinents ist das Ziel unserer 5-tägigen Trekkingtour.
Die „Ciudad Perdida“, die verlorene Stadt, liegt auf einer Höhe von 900 m bis 1.300 m mitten im dichten Urwald. Doch nicht nur dieser mystische Ort mit seinen Terrassenanlagen, Bewässerungskanälen und Brücken ist außergewöhnlich – auch der Weg dorthin ist von unbeschreiblicher landschaftlicher Schönheit. Wir fühlen uns wie einst die Forscher und Entdecker, so, als würden wir die „verlorene Stadt“ selbst noch einmal entdecken! Vom Basiscamp zu einer mitten im Regenwald gelegenen Steintreppe, die uns in 1.000 Stufen zu der verlorenen Stadt führt. Dort angekommen eröffnet sich uns die beeindruckende Anlage aus Grundmauern und Verbindungswegen – ein Szenario von magischer, ursprünglicher Schönheit.
Die Ausrüstung und die Lebensmittel werden von Packpferden und Trägern transportiert – wir brauchen nur unser Tagesgepäck zu tragen. Vier Übernachtungen in Zelt-/Hüttencamps. 4x F/P/A

17.-18. Tag: Tayrona Nationalpark

Auf dem letzten Wegstück steigen wir an den steilen Berghängen hinunter bis wir wieder die türkisblaue Karibik vor uns erblicken. Stolz und glücklich über unsere Leistung feiern wir gemeinsam unser bestandenes Abenteuer und erholen uns am Strand des Tayrona Nationalparks. Am Tag 19 ist Erholungstag, und vielleicht können wir auf Spaziergängen Brüllaffen, Leguane, Fledermäuse, Schlangen, Pfeilgiftfrösche oder verschiedene Vogelarten erspähen. Zwei Übernachtungen in einer kleinen Bungalowanlage direkt am Meer. 2x F

Hinweis: Wir schlafen in einer Lodge, direkt am palmengesäumten Sandstrand in der Nähe von Palomino gelegen. Der Besuch des Nationalpark Tayrona, der in unmittelbarer Nähe liegt, ist auf Wunsch möglich.

19. Tag: Abschied von der Karibikküste und Rückreise

Wir müssen uns von der traumhaften Karibikküste verabschieden. Wir haben je nach Flugplan einen direkten Flug ab Cartagena nach Europa oder wie nehmen einen Inlandsflug von Santa Marta nach Bogota und fliegen ab Bogota nach Hause. F

20. Tag: Wieder daheim

Ankunft in Europa.

F = Frühstück / M = Mittagessen / P = Picknickpaket / A = Abendessen

Leistungen

  • Linienflüge mit KLM, Air France, Avianca, Lufthansa o.a. Linienfluggesellschaften Frankfurt – Panama City, Bogotá – Frankfurt
  • Ab anderen Abflugorten in Deutschland, Österreich, Schweiz auf Anfrage, ggf. zu Sonderkonditionen
  • Inlandsflug Santa Marta/Cartagena – Bogotá
  • 4 ÜN/F in Hotels in Panama City, Cartagena
  • 9 ÜN in Zelt- oder Hängemattencamps mit Vollverpflegung
  • 2 ÜN/F in Strandbungalows in Tayrona
  • 4 ÜN auf einem Segelboot (evtl. in Mehrbett-Kajüten, keine Einzelkabine möglich)
  • Verpflegung: 18x F / 11x P / 11x A
  • 4-tägiges Trekking über den Isthmus von Panama inkl. Träger und örtliche Bergführer
  • 5-tägiger Segeltörn San Blas-Inseln und Überfahrt nach Kolumbien
  • 5-tägiges Trekking zur Ciudad Perdida inkl. Packpferden und örtlichem Guide
  • Eintritte und Nationalparkgebühren
  • Alle Inlandtransfers lt. Ausschreibung
  • Deutsch sprechende Reiseleitung ab Panama City, örtliche Wanderführer und Träger, Bootskapitän mit einheimischer Crew

Nicht enthaltene Leistungen

  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder; Persönliches
  • Flughafengebühren im Reiseland (ca. 31 USD)
  • Optionale Ausflüge
  • Evtl. erhöhter Kerosinzuschlag nach dem 01.08.18

Zusatzleistungen

  • Flüge ab anderen Abflugorten in Deutschland, Österreich, Schweiz auf Anfrage
  • Einzelzimmerzuschlag (6 Nächte): 340 EUR
  • Einzelzeltzuschlag (4 Nächte): 80 EUR
  • Keine Einzelzimmer/-kajüte auf dem Segelschiff und beim Trekking zur Ciudad Perdida möglich. Es ist auf dem Schiff in der Regel auch möglich auf dem Deck zu schlafen. Je nach Schiffsgröße ist eine unterschiedliche Belegung der Kajüten möglich.

Hinweise

  • Termine, Preise & Leistungen gültig bis Katalogwechsel.
  • Alle Termine sind auch ohne das Trekking zur Ciudad Perdida möglich; 15 Tage-Preis p.P. im DZ ab: 3.870 EUR
  • Keine Einzelzimmer beim Trekking zur Ciudad Perdida möglich. Auf dem Schiff je nach Schiffstyp ebenfalls keine Einzelkajüte möglich, teilweise Übernachtung in Mehrbett-Kajüten. Es ist auf dem Schiff in der Regel auch möglich auf dem Deck zu schlafen. Je nach Schiffsgröße ist eine unterschiedliche Belegung der Kajüten möglich.
  • Kleingruppen: Aufpreis für Kleingruppe von 7-8 Personen p.P.: 220 EUR
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.
  • Eine Anzahlung von 20 % muss direkt nach der Buchung und Erhalt des Sicherungsscheines bezahlt werden. Die Restzahlung wird 4 Wochen vor Reisebeginn fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von der Reise zurücktreten.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (s. Buchungsformular).
  • Die Spenden werden in Projekte zur Einsparung von Treibhausgasen investiert. Um die CO2-Emissionen des Fluges an anderer Stelle einzusparen sind z.B. für Flüge nach Baja California in Mexiko ca. 173 EUR notwendig. Sie erhalten für Ihre Spende eine vom Finanzamt anerkannte Bescheinigung.

Anforderungen

  • Für die mehrtägigen Treks ist Ausdauer nötig, auch Trittsicherheit bei rutschigem Untergrund, wenn nach Regenfällen die Wege verschlammen Die Tagesetappen liegen zwischen 4 und 7 Stunden Wanderzeit. In den Subtropen ist eine gewisse Klimaverträglichkeit gefragt. Für die Überfahrt in der Karibik benutzen wir ein Segelboot oder Jacht mit Schlafkabinen an Bord. Je nach Wellengang sollten Sie „seetauglich“ sein. Die Übernachtungen während der Trekkings erfolgen in freier Natur – entweder in Zelten oder in den landestypischen Hängematten.
  • Die Teilnehmer sollten unbedingt gut schwimmen können!
  • Bringen Sie eine Portion Flexibilität mit auf die Reise und freuen Sie sich auf die Kombination von Trekking und Karibik!
  • Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise aufgrund der Besonderheiten des Zielgebietes und der Aktivitäten vor Ort für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.
  • Gepäckregelung auf dem Trekking zur „Ciudad Perdida“: Nicht benötigtes Gepäck kann und muss vor Beginn der Tour eingelagert werden, sodass Sie während des Trekkings nur einen maximal 10 kg schweren Rucksack mit sich führen. Während der Tour werden Sie bis zum Fluss Buritaca am 2.Tag von Eseln begleitet, die die Rucksäcke bis zum letzten Camp vor der Ciudad Perdida tragen. Dort wird der Großteil Ihres verbleibenden Gepäcks dann erneut eingelagert, und Träger übernehmen den Rest Ihres Gepäcks während der letzten Etappe der Wanderung. Die Anzahl der Esel und Träger ist abhängig von der Personenzahl, jeder Esel trägt bis zu 4 Gepäckstücke á 10 kg.
  • Gepäckempfehlung für das Trekking: Lediglich ein leichter Schlafsack, ein leichter Pullover und Wechselkleidung. Moskitonetze sind in den Unterkünften vorhanden.
Anfrage/Buchung(bitte Termin auswählen)