Chile, Argentinien: Patagonien – Trekkingreise

Magellanstraße, Torres del Paine, Perito Moreno Gletscher, Fitz Roy

Chile, Argentinien   Aktivreisen, Naturreisen, Trekkingreisen

Viele Reisende behaupten, Patagonien wäre die schönste Region der Erde. Geprägt von schroffen Felstürmen, vom Wind gebeugten Südbuchen, riesigen Gletschern und unglaublich blauen Lagunen ist es auf jeden Fall einzigartig in seiner Wildheit und Schönheit. Die 7-tägige Umrundung des Paine-Massivs im landschaftlich reizvollen Nationalpark Torres del Paine verspricht ein grandioses Naturerlebnis fernab der Touristenströme. Während der Etappen im Norden sind die Chancen groß, einen scheuen Huemul (Andenhirsch) zu Gesicht zu bekommen, der die stärker frequentierten Hauptrouten des Parks meidet.

Der zweite Teil der Reise führt weiter in den Norden nach Argentinien, wo Sie ganz nah an die riesige Eiswand des Perito-Moreno-Gletschers heran kommen und mit etwas Glück das mit lautem Getöse verbundene Kalben des blau schimmernden Eisgiganten erleben. Von El Chaltén aus wandern Sie zu den steil in den Himmel ragenden Felsnadeln von Cerro Torre und Fitz Roy, einem der schönsten Berge der Welt. Eisbedeckte Gipfel, Gletscher, blaue Seen und kristallklare Gebirgsbäche prägen hier das Bild. Wenn Sie Buenos Aires erreichen, sind Sie vielleicht auch der Meinung, in der schönsten Gegend der Welt gewesen zu sein. Verlängern Sie Ihre Reise in der Tangometropole oder statten Sie den berühmten Iguazu-Wasserfällen oder dem am Ende der Welt gelegenen Feuerland einen Besuch ab.

Laguna Amarga

Torres del Paine: die Laguna Amarga

Die Höhepunkte dieser Reise:

  • 7-tägiges Trekking im Torres del Paine Nationalpark mit Umrundung des Paine-Massivs
  • Ausflug zum Perito-Moreno-Gletscher
  • Punta Arenas, eine der südlichsten Städte der Welt mit buntem Völkermix
  • Tango-Hauptstadt Buenos Aires
  • Beobachtungsmöglichkeit von Guanakos, Andenkondoren und Nandus
  • Wanderungen bei El Chaltén im Nationalpark Los Glaciares
  • Die Felsnadeln des Fitz Roy und Cerro Torre

Reiseverlauf Chile, Argentinien (19 Tage)

1. Tag: Anreise

Abflug nach Chile.

2. Tag: Punta Arenas

Flug via Santiago de Chile nach Punta Arenas. Ihre Reiseleitung heißt Sie herzlich willkommen in der südlichsten Stadt der Welt und bringt Sie zu Ihrem Hotel. Je nach Ankunftszeit haben Sie Gelegenheit für erste Erkundungen. Bei einem gemeinsamen Abendessen lernen Sie Ihre Mitreisenden kennen und besprechen gemeinsam mit Ihrer Reiseleitung die kommenden Tage. Übernachtung im Hotel. A
Am Ufer der Magellanstraße und in der Stadt Punta Arenas befindet sich das Hotel „Diego de Almagro Punta Arenas“. Das Hotel liegt fünf Blocks vom Stadtzentrum entfernt und ist nur wenige Autominuten vom internationalen Flughafen entfernt. Die Zimmer verfügen über moderne Annehmlichkeiten wie WLAN, TV, Haartrockner, Klimaanlage und Badezimmer. Das Hotel bietet zudem einen Wäscheservice und einen Zimmerservice. Ein Frühstücksbuffet wird Ihnen im hauseigenen Restaurant serviert. Freuen Sie sich auf einen Fitnessraum, eine Sauna und einen beheizten Pool, der bis Mitternacht geöffnet ist.

3. Tag: Punta Arenas – Puerto Natales

Am Vormittag besuchen Sie den Hauptplatz und den eindrucksvollen Friedhof, der als einer der schönsten in Südamerika gilt. Optional haben Sie die Möglichkeit einen optionalen Ausflug zur Magellan-Pinguinkolonie auf der Isla Magdalena (Zusatzkosten: 120 EUR, bitte mit der Buchung reservieren) zu unternehmen. Hier kommen Sie den putzigen Frackträgern bis auf wenige Meter nahe.Anschließend geht es in Richtung Norden nach Puerto Natales am Fjord Ultima Esperanza. Bei guter Sicht eröffnet sich Ihnen hier ein erstes eindrucksvolles Panorama auf das Paine-Massiv und den Monte Balmaceda. Übernachtung im Gästehaus. F
Das „Lady Florence Dixie Hotel“ befindet sich im Geschäftszentrum von Puerto Natales und ist nur zwei Blocks vom Hauptplatz entfernt, wo es eine Kathedrale, ein Handwerkszentrum, Geschäfte und einen Supermarkt gibt. Es gibt 19 Zimmer. Alle Zimmer verfügen über WLAN, TV, Zentralheizung, Bad und Haartrockner. Darüber hinaus stehen Ihnen Zimmerservice und Parkplätze zur Verfügung. Ein Lesesaal mit viel Licht und Wärme am Nachmittag bietet den Gästen die Möglichkeit, sich zu entspannen und ein gutes Buch zu genießen.
(Fahrzeit ca. 3 h)

4. Tag: Puerto Natales – Camp Seron

Am Morgen fahren Sie im privaten Kleinbus in den Torres-del-Paine-Nationalpark. Während Ihrer Fahrt sehen Sie Guanakos, die größten der Andenkamele. Sie starten mit der ersten Trekkingtour am Nachmittag zum Camp Seron unweit des Rio Paine. Übernachtung im Zelt am Rio Paine. F/A
(Fahrzeit ca. 2 h; Gehzeit ca. 4-5 h, 350 m bergauf und bergab)

5. Tag: Camp Seron – Lago Dickson

Sie folgen dem Rio Paine nordwärts, passieren den gleichnamigen See und umlaufen dabei den Gebirgszug. Sie durchwandern die scheinbar unwirtliche und doch so faszinierende Landschaft des Torres del Paine Nationalpark und erfahren unterwegs viel über dessen Flora und Fauna. Am Nachmittag gelangen Sie zum Lago Dickson, wo Sie das Camp errichten. Übernachtung im Zelt. F/A
(Gehzeit ca. 6-7 h, 350 m bergauf und bergab)

6. Tag: Lago Dickson – Camp Los Perros

Entlang des Rio Perros geht es vorbei an Urwald und Felsen bis zur gleichnamigen Lagune. Dabei überwinden Sie die ersten Höhenmeter zum John-Gardner-Pass. Übernachtung im Zelt im „Camp Los Perros“ an einer Lagune mit Blick auf den Perros-Gletscher. F/A
(Gehzeit ca. 4-5 h, 400 m bergauf)

 

Torres del Paine NP

Torres del Paine NP

7. Tag: Camp Los Perros – Camp Grey

Der längste und anstrengendste Abschnitt der Trekkingtour führt Sie entlang der Moränen des Grey-Gletschers und vorbei an imposanten Granitspitzen. Für den zuletzt recht steilen Aufstieg bis zur Passhöhe auf 1.250 m werden Sie bei gutem Wetter gebührend belohnt: Es eröffnet sich ein traumhaftes Panorama mit spektakulärem Blick auf die gigantischen Eismassen des Grey-Gletschers. Vom Pass gelangen Sie hinab in flacher werdendes Gelände. Durch einen Südbuchenwald und entlang des Gletschers erreichen Sie am Abend das Camp Grey in der Nähe des ewigen Eises. Übernachtung im Zelt. F/L/A
(Gehzeit ca. 8-10 h, 750 m bergauf, 1.200 m bergab)

8. Tag: Camp Grey – Camp Paine Grande

Am Vormittag können Sie optional eine ca. 3-stündige Kajaktour (Zusatzkosten: ca. 110 EUR, vor Ort buchbar) auf dem Lago Grey entlang der Eisberge des imposanten Grey-Gletschers unternehmen. Oder Sie nehmen optional an einer ca. 4-stündigen Gletscherwanderung auf dem Grey-Gletscher teil (Zusatzkosten: ca. 180 USD, vor Ort buchbar).
Am Nachmittag wandern Sie am Ufer des Lago Grey. Danach gelangen Sie über den „Pfad des Windes“ bis zur Laguna Los Patos. Immer wieder haben Sie atemberaubende Ausblicke auf den vor Ihnen liegenden Gipfel des Paine Grande und den hinter Ihnen liegenden Grey-Gletscher. Übernachtung im Zelt. F/L/A
(Gehzeit ca. 4 h, 350 m bergauf und bergab)

9. Tag: Camp Paine Grande – Camp Torre Central

Ihre heutige Wanderung führt Sie zunächst vorbei am Lago Skottsberg bis zum „Campamento Italiano“ am Fuße des Tals der Franzosen. Anschließend wandern Sie entlang der Felsformationen der Los Cuernos bis zum Ufer des türkisfarbenen Lago Nordenskjöld. Weiter geht es durch die bizarre Szenerie dieses Landstrichs mit zahlreichen grandiosen Ausblicken auf eisbedeckte Gipfel, Gletscher und Seen, bis Sie das „Camp Torre Central“ erreichen. Übernachtung im Zelt. F/A
(Gehzeit ca. 8-9 h, 600 m bergauf und bergab)

Alternativ können Sie heute eine Wanderpause einlegen und mit dem Katamaran und einem Shuttle vom Camp Paine Grande direkt zum „Camp Torre Central“ fahren (Zusatzkosten: ca. 35 EUR, vor Ort buchbar).

10. Tag: Torres-Spitzen – Puerto Natales

Das Wahrzeichen und absoluter Höhepunkt des Nationalparks erwartet Sie heute: Die berühmten Torres-Spitzen. Eine anspruchsvolle Wanderetappe führt Sie zunächst hinauf ins Ascencio-Tal, wo sich am Refugio Chileno eine Rast in herrlicher Lage anbietet. Von hier aus geht es noch ca. 2h über einen recht steilen Anstieg und zum Schluss über ein Geröllfeld zur Lagune und den steil in den Himmel aufragenden Felsnadeln. Dieser unvergessliche Anblick belohnt Sie für alle Mühen des Aufstiegs. Anschließend geht es auf dem gleichen Weg zurück. Ein privater Transfer bringt Sie zurück nach Puerto Natales. Übernachtung erneut im „Lady Florence Dixie Hotel“. F
(Gehzeit ca. 7-8 h, 950 m bergauf und bergab)

11. Tag: Puerto Natales – El Calafate

Sie verlassen Chile und fahren mit dem öffentlichen Linienbus durch die endlos wirkende argentinische Pampa nach El Calafate. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung, um einen Bummel in der Stadt oder zum Lago Argentino zu unternehmen. Übernachtung im Hotel „Picos del Sur“. F
Das Hotel „Picos del Sur“ befindet sich in der Nähe des Zentrums der Stadt El Calafate. Die komfortablen und geräumigen Zimmer verfügen über ein eigenes Bad, Kabel-TV und einen Safe. Das Hotel verfügt über Parkplätze und kostenfreies WLAN im gesamten Gebäude. Speisen Sie im hauseigenen Restaurant oder entspannen Sie bei einem Getränk an der Bar mit herrlichem Blick auf den Lago Argentino. Zu den weiteren Einrichtungen der Unterkunft gehören eine Terrasse mit Liegestühlen, ein Tagungsraum und ein Grillplatz.
(Fahrzeit ca. 5-6 h)

12. Tag: El Calafate – El Chalten – Cerro Torre

Entlang des Lago Argentino und durch die Pampa fahren Sie mit dem öffentlichen Linienbus nach El Chalten am Rande des Nationalparks Los Glaciares. Eine Wanderung führt Sie zum Cerro Torre (3.102 m). Nach einem kurzen Anstieg erreichen Sie die weite Ebene des Rio Fitz Roy und entlang seines Ufers gelangen Sie bis zum Camp De Agostini. Von hier ist es nur noch ein „Katzensprung“. Nach einem letzten kurzen Aufstieg haben Sie den Cerro Torre mit der gleichnamigen Lagune vor sich. Anschließend kehren Sie nach El Chalten zurück. 3 Übernachtungen in der „Hosteria Vertical Lodge“. F/L
Die „Hosteria Vertical Lodge“ begrüßt Sie im Dorf El Chalten im Nationalpark Los Glaciares. Alle Geschäfte und Restaurants im Dorf sind nur wenige Gehminuten von der Lodge entfernt, während Sie einen atemberaubenden Blick auf die Patagonischen Berge genießen können.
Die Zimmer in der Lodge bieten Berg-, Garten- und Flussblick sowie einen Haartrockner, eine Heizung und ein Badezimmer mit einer Badewanne oder einer Dusche.
WLAN nutzen Sie in den öffentlichen Bereichen und Zimmern kostenfrei. Freuen Sie sich auf eine Gemeinschaftslounge, einen TV-Bereich und eine Bar in der Unterkunft. Am Tourenschalter erhalten Sie Informationen zu den verschiedenen Wanderwegen in der Umgebung. Die Lodge bietet auch Lunchpakete für Ausflüge an.
(Fahrzeit ca. 3 h; Gehzeit ca. 6-7 h, 250 m bergauf und bergab)

13. Tag: El Chalten – Eldorado der Bergsteiger

Heute steht Ihnen der Tag in El Chaltén zur freien Verfügung, um das idyllische Bergdorf etwas näher zu erkunden und kurze Wanderungen zu den Aussichtspunkten „Condores y Aguilas“ oder zum Wasserfall „Chorillo del Salto“ zu machen. Sie haben optional auch die Möglichkeit, eine Tageswanderung zum „Loma del Plieque Tumbado“ oder einen Ausflug zum Lago del Desierto und dem Huemul-Gletscher (Zusatzkosten: ca. 60 EUR, vor Ort buchbar) zu unternehmen. F/L

14. Tag: Fitz Roy und Gletscher De Los Tres

Durch herrliche Südbuchenwälder und vorbei am Gletscher Piedras Blancas erreichen Sie das Camp Poincenot. Über eine Moräne geht es recht steil bergauf, bevor Sie das beeindruckende Panorama der Laguna de los Tres und des Sehnsuchtsberges Fitz Roy (3405 m) vor sich haben. Gewaltig baut sich die Eiswand des Gletschers De Los Tres auf. Wer möchte, kann von hier den kurzen Weg zur Laguna Sucia antreten. Rückkehr nach El Chalten. F/L
(Gehzeit ca. 7-8 h, 750 m bergauf und bergab)

 

Cerro Torre Gletscher

Cerro Torre Gletscher

15. Tag: Ausflug zum Perito-Moreno-Gletscher

Früh am Morgen fahren Sie zurück nach El Calafate, wo Sie gegen Mittag eintreffen. Am Nachmittag starten Sie zu einem Ausflug zum gewaltigen Perito-Moreno-Gletscher. Mit etwas Glück erleben Sie das spektakuläre Kalben des Gletschers hautnah. Außerdem nehmen Sie an einer ca. einstündigen Schiffsfahrt auf dem Lago Argentino entlang der beeindruckenden Gletscherfront teil. Rückkehr nach El Calafate. Am Abend verabschieden Sie sich von Ihrer Reiseleitung. Übernachtung erneut im Hotel „Picos del Sur“. F/A
(Fahrzeit ca. 5 h)

16. Tag: El Calafate – Buenos Aires

Ein Transfer bringt Sie zum Flughafen und Sie fliegen nach Buenos Aires. Hier begrüßt Sie Ihre Deutsch sprechende Reiseleitung und bringt Sie zum Hotel. Optional ist der Besuch einer Tango-Show inklusive Abendessen möglich (Zusatzkosten: 75 EUR, bitte bei der Buchung angeben). Übernachtung im „Cyan Recoleta Hotel“. F
Das „Cyan Recoleta Hotel“ befindet sich in der Nähe von Recoleta in der Stadt Buenos Aires. Die Unterkunft besteht aus Zimmern und Suiten, die jeweils mit Klimaanlage, Heizung, LCD-Kabel-TV, Safe, Haartrockner, Telefon, Minibar, eigenem Bad und Mikrowelle ausgestattet sind. Freuen Sie sich auf ein Restaurant in der Unterkunft. Zu den weiteren Annehmlichkeiten und Dienstleistungen gehören Internetzugang, eine Terrasse und ein Massageservice.

17. Tag: Buenos Aires – Abreise

Am Vormittag lernen Sie das „Paris Südamerikas“ bei einer ca. 4-stündigen Stadtrundfahrt näher kennen. Anschließend Transfer zum Flughafen und Heimreise. F

18. Tag: Wieder daheim

Ankunft in Deutschland.

F = Frühstück / L = Lunchpaket / A = Abendessen

Hinweis: Der Ausflug an Tag 15 wird nicht exklusiv für unsere Gäste durchgeführt. Die Teilnehmerzahl und die Sprache der Reiseleitung können ggf. von der Reiseausschreibung abweichen.

Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt nach Punta Arenas und zurück von Buenos Aires mit LATAM Airlines oder einer anderen Fluggesellschaft in der Economy Class
  • Inlandsflug El Calafate – Buenos Aires
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und öffentlichen Linienbussen
  • 7 Übernachtungen im Hotel im Doppelzimmer, 2 Übernachtungen im Gästehaus im DZ, 6 Übernachtungen im gestellten Doppelzelt
  • Mahlzeiten: 15x Frühstück, 9x Lunchbox, 7x Abendessen
  • Alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Wechselnde, Englisch sprechende Reiseleitung
  • * Zu diesen Terminen deutsche Reiseleitung ab 6 Personen!
  • Bootsfahrt auf dem Lago Argentino
  • Träger für die Gemeinschaftsausrüstung und 5 kg persönliches Gepäck während des Trekkings im Torres del Paine NP

Nicht enthaltene Leistungen

  • Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder; Persönliches
  • Optionale Ausflüge
  • Evtl. Erhöhungen von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 01.08.22

Zusatzleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag (13 Nächte, im Mehrbettzimmer nicht möglich): 490 EUR
  • Rail & Fly – innerdeutsche Anreise mit der Deutschen Bahn zum Flughafen 2. Klasse: 70 EUR
  • Rail & Fly 1. Klasse p.P.: 150 EUR
  • Zubringerflug ab Deutschland, Österreich oder der Schweiz auf Anfrage
  • Sitzplatzreservierung mit mehr Beinfreiheit ab: 180 EUR
  • Ausflug zur Isla Magdalena (3. Tag): 120 EUR
  • Optionale Tango-Show inkl. Abendessen (16. Tag): 75 EUR
  • Die Zusatzausflüge sind nur vor Ort buchbar.
  • Verlängerungen: Iguazu-Wasserfälle, 3 Tage p.P. ab: 320 EUR
  • Feuerland: Ushuaia und Beagle-Kanal – Natur erleben, 4 Tage p.P. ab: 490 EUR
  • Kreuzfahrt zum Kap Hoorn mit der „Stella Australis“ bzw. „Ventus Australis“, 5 Tage (zzgl. Flug) p.P. ab: 2.920 EUR

Hinweise

  • Termine, Preise & Leistungen gültig bis Katalogwechsel.
  • 3 % Frühbucherrabatt bis 6 Monate vor Abreise.
  • Für diese Reise gelten gesonderte Zahlungs- und Stornobedingungen:
    Restzahlung: 6 Wochen vor Abreise; Stornierung bis 50 Tage vor Reiseantritt: 25 %; 49-40 Tage: 50 %; 39-30 Tage: 75 %; 29-0 Tage: 90 % des Reisepreises.
  • * Sonder-Reisetermin mit geändertem Reiseverlauf, den wir Ihnen auf Anfrage gerne zusenden.
  • Chile:
    Die grundsätzliche Einreisesperre für alle nicht in Chile wohnhaften Ausländer wurde teilweise aufgehoben. Dies gilt für diejenigen Personen, die vor Einreise einen PdM (Pase de Movilidad) besitzen. Im Ausland erhaltene COVID-19-Impfungen können durch das chilenische Gesundheitsministerium anerkannt werden (weitere Informationen in spanischer Sprache). Für diese Gruppe gilt eine kurze Quarantäne bis zur Auswertung des PCR-Tests, der nach Einreise obligatorisch am Flughafen durchgeführt wird. Kinder unter 6 Jahren, welche noch nicht geimpft werden konnten, dürfen in Begleitung eines Erziehungsberechtigten auch ohne PdM einreisen.
    Alle Einreisenden müssen einen negativen PCR-Test nicht älter als 72 Stunden vor Besteigen des Flugzeugs am Abflugort (keinen Schnelltest), einen internationalen Gesundheitspass (Pasaporte de Salud, digital zu erstellen), nicht älter als 48 Stunden vor Ausreise aus dem Herkunftsland sowie den Nachweis einer ausdrücklich für Chile geltenden Auslandsreisekrankenversicherung mit einer Mindestversicherungssumme von 30.000,- USD und mit Deckung für alle COVID-19-Behandlungen nachweisen.
    Reisende müssen sich unabhängig von Staatsangehörigkeit, Wohnsitz oder Herkunftsland sofort nach Ankunft und zugelassener Einreise in die für ihre Gruppe entsprechende häusliche Quarantäne mit persönlicher Isolation oder in gemeinsamer Isolation zusammen mit den mitgereisten Personen begeben. Eine Verkürzung der Quarantäne ist nicht möglich.
    Zu den aktuell geltenden Ausnahmeregelungen, insbesondere auch im Hinblick auf die Einreise aus Herkunftsländern mit Virusvarianten, erteilen die chilenische Botschaft in Berlin bzw. die chilenischen Einreise-/Gesundheitsbehörden weitere Informationen.
    Argentinien:
    Reiseland geschlossen und Öffnung ist nicht unmittelbar zu erwarten oder angekündigt
    Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.
  • Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus unseren Gästen.
  • Der Reiseverlauf dient der groben Orientierung. Der endgültige Verlauf wird täglich den örtlichen Witterungsbedingungen sowie den Tierbeobachtungsmöglichkeiten angepasst.
    Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit frei lebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.
  • Im September und April wird der Ausflug zur Tucker-Insel durch den Besuch der Brookes-Bucht ersetzt.
  • Diese Reise gibt es auch mit umgekehrtem Reiseverlauf ab Ushuaia/an Punta Arenas.
  • Einzelreisende können ein gleichgeschlechtliches halbes Doppelzimmer/Zweibettzimmer buchen. Sofern bei Buchung noch kein/e Zimmerpartner/in gebucht hat, wird zunächst der gesamte Einzelzimmerzuschlag in Rechnung gestellt. Sollte sich bis ca. 4 Wochen vor Reisebeginn ein/e Doppelzimmerpartner/in finden, wird der Zuschlag selbstverständlich wieder gutgeschrieben.
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.
  • Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten und/oder Aktivitäten ist diese Reise, wie die meisten in unserem Gesamtangebot, grundsätzlich nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Im Einzelfall sind wir jederzeit bemüht, eine Lösung zu finden. Bitte sprechen Sie uns hierzu an.
  • Eine Anzahlung von 15% muss direkt nach der Buchung und Erhalt der Rechnung nebst Sicherungsschein bezahlt werden.Die Restzahlung wird 21 Tage vor Reisebeginn fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von 6 Personen von der Reise zurücktreten.
  • Informationen zur Verarbeitung von Kundendaten finden Sie unter https://www.intakt-reisen.de/datenschutz/.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (s. Buchungsformular).
  • Die Spenden werden in Projekte zur Einsparung von Treibhausgasen investiert. Um die CO2-Emissionen des Fluges an anderer Stelle einzusparen sind z.B. für Flüge nach Tansania ca. 103 EUR und nach Nepal ca. 117 EUR notwendig. Sie erhalten für Ihre Spende eine vom Finanzamt anerkannte Bescheinigung.

Anforderungen

  • Die Trekkingtour im Torres del Paine Nationalpark ist als mittelschwer einzustufen, wobei der Tag mit der Überquerung des John Garner-Passes mit Abstand der anspruchvollste Abschnitt der Tour ist. Trittsicherheit, eine gute Kondition, körperliche Fitness, Teamgeist und Bereitschaft zum Komfortverzicht sind wichtige Voraussetzungen für diese Tour.
  • Für die Trekkingtour im Torres del Paine Nationalpark stehen während der gesamten Zeit Träger für das Hauptgepäck und für die Montage der Zelte zur Verfügung, wohingegen das Aufstellen und Abbauen der Zelte im Los Glaciares Nationalpark in Argentinien durch die Reiseteilnehmer erfolgt. Außerdem muss hier die gesamte persönliche Ausrüstung und die Zelte vom Bus bis zum Camp (ca. 500 m) selbst getragen werden. Die Ausrüstung für den persönlichen Bedarf während aller Wanderungen muss im Tagesrucksack selbst getragen werden.
  • Wir empfehlen einen Tagesrucksack mit einem Volumen von 40 bis 45 Litern. Hier gehören auch bei schönem Wetter hinein: Regenjacke, Regenhose, Fleecejacke, Wanderstöcke, Handschuhe und Mütze, Fotoausrüstung, Lunchpaket. Lunchpakete können vor Ort bei den Berghütten für ca. 12 USD gekauft werden. Für das Hauptgepäck stehen Träger zur Verfügung. Hierzu gehören Expeditionszelte und Iso-Matten (werden gestellt), Schlafsack, Wechselbekleidung und Sandalen für abends, Kosmetikartikel. Für das Hauptgepäck wird pro Teilnehmer ein wasserdichter Transportsack mit einem Volumen von 30 Litern ausgegeben. Das Gesamtgewicht des Sackes darf 5 kg nicht überschreiten. Wer seine persönliche Iso-Matte bevorzugt (z.B. Thermarest), kann diese gern nutzen. Nicht benötigtes Gepäck für die beiden Trekkingtouren kann in Puerto Natales im Hotel deponiert werden.
  • Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.
Anfrage/Buchung(bitte Termin auswählen)