Simbabwe: Rundreise Simbabwe

Nebelberge, Simbabwe-Ruinen, unentdeckte Safari-Paradiese und Kreuzfahrt auf dem Karibasee

Simbabwe   Rundreisen, Safaris

Simbabwe, das sich über 1.000 km entlang des gewaltigen Sambesi-Stroms erstreckt, gilt seit jeher als eines der schönsten Länder Afrikas. Lange gebeutelt von politischen Problemen, wird der Binnenstaat als Reiseziel zunehmend beliebter. Diese Tour ist eine Perlenkette der namhaftesten Safarigebiete des südlichen Afrikas. Von Harare führt Sie Ihr deutschsprachiger Reiseleiter zunächst in die Eastern Highlands. Im Matusadona Nationalpark an den Ufern des Karibasees begegnen Sie der ganzen Arche Noah der afrikanischen Tierwelt. Während einer 3-Nächte Safari-Kreuzfahrt auf einem luxuriösen Hausboot überqueren Sie den See komplett. Die gigantischen Victoria Falls bilden den imposanten Abschluss Ihrer Reise in einer kleinen Gruppe von max. 9 Teilnehmern. In der 19-tägigen Variante erleben Sie zusätzlich das Safariparadies Hwange Nationalpark, die gewaltigen Granitsteinformationen des Matobo Nationalparks und das UNESCO-Weltkulturerbe Groß-Simbabwe, die bedeutsamsten Ruinen südlich der Sahara.

Löwe in Simbabwe

Löwe in Simbabwe

Die Höhepunkte des Landes in unserer „Rundreise Simbabwe„:

  • Kreuzfahrt auf dem malerischen Kariba-Stausee mit 3 Übernachtungen
  • Safari im Mana Pools Nationalpark mit über 30.000 Elefanten, als Verlängerung buchbar
  • Tierbeobachtung an den Ufern des Kariba-Stausees im Matusadona Nationalpark
  • Die beeindruckenden Victoria-Wasserfälle
  • Safari im Hwange Nationalpark mit über 30.000 Elefanten
  • Die Ursprünge des Landes in den Simbabwe-Ruinen

Reiseverlauf Simbabwe (15 Tage)

1. Tag: Flug nach Afrika

Individuelle oder Bahn-/Fluganreise nach Frankfurt. Nonstop mit Ethiopian Airways nach Addis Abeba.

2. Tag: Ankunft in Harare – Panoramafahrt nach Mutare

Nach einem Zwischenstopp in Addis Abeba Weiterflug nach Harare, der Hauptstadt Simbabwes. Hier nimmt Sie Ihr deutschsprachiger Reiseleiter, der Sie auf dieser Tour kenntnisreich begleiten wird, in Empfang und los geht‘s in die Eastern Highlands: Der hügelige Osten Simbabwes ist Teil einer gewaltigen Randstufe, die sich entlang des gesamten Südostens des Subkontinents erstreckt. Eine abwechslungsreiche Panoramastrecke führt durch dichte Pinienwälder und fruchtbare Täler mit blühenden Obstplantagen. In Ihrer familiengeführten Aussichts-Lodge werden Sie herzlich empfangen und genießen einen ersten afrikanischen Sonnenuntergang. Abendessen und Übernachtung in der „Musangano Lodge“***. A

3. Tag: Besuch einer Tabakplantage

Es geht hinunter in die von Schirmakazien und Affenbrotbäumen bewachsene Tiefebene zu einer Tabakplantage, wo Sie bei einem kleinen Rundgang einen interessanten Einblick in den Anbau eines der traditionsreichsten Exportgüter des Landes bekommen. Weiterfahrt Richtung Westen nach Masvingo in Ihre Lodge mit schönem tropischen Garten und einem wundervollen Panoramablick über den glitzernden Mutirikwi-See. Abendessen und Übernachtung in „Norma Jeane’s Lake View Resort“***°. F/A

Groß-Simbabwe Ruinen

Die Ruinen von Groß-Simbabwe

4. Tag: Die Ruinen von Groß-Simbabwe

Der heutige Vormittag ist Groß-Simbabwe gewidmet, dem größten mittelalterlichen Bauwerk in Afrika südlich der Sahara. Nach ihm ist das einst als Südrhodesien bekannte Land nach Beendigung der Kolonialzeit benannt worden. Übersetzt aus der Sprache der Shona heißt Simbabwe: Steinhäuser. Die erstaunlich akribisch gebauten Steinmauern gehen aufs 11. Jahrhundert zurück. Einst sollen bis zu 17.000 Menschen in dem heutigen UNESCO-Weltkulturerbe gelebt haben. Die Morgenstunden bieten das schönste Licht für den Aufstieg auf die Akropolis dieser einstmals mächtigen Stadt, über deren Funktion bis heute manches noch unklar ist. Weiter führt Ihre Reise dann zum Matobo Nationalpark, einer fantastischen und beeindruckenden Granitlandschaft. Gigantische Felsblöcke balancieren auf blank geschliffenen Granitfelsrücken, die sich im Sonnenuntergang in Rot- und Goldtöne färben. Ein absoluter Traum! Abendessen und Übernachtung in der „Matobo Hills Lodge“****. F/A

5. Tag: Felsmalereien im Matobo Nationalpark

Ein herrlicher Wander- und Ruhetag in dieser einmaligen Landschaft. In den Matobo-Bergen befinden sich über 3.000 Fundstellen von Felsmalereien der San, darunter sehr realistische Tierdarstellungen, aber auch abstrakte Formen und Muster. Ein weiterer Höhepunkt dieses UNESCO-Weltnaturerbes ist der Aussichtspunkt World’s View mit dem Grab des Gründers der britischen Kolonie Rhodesien, Cecil Rhodes. Genießen Sie den grandiosen Blick auf die Granitlandschaft, wenn die Sonne am Horizont versinkt! Übernachtung wie am Tag zuvor. F/A

6. Tag: Zum Hwange Nationalpark

Fahrt Richtung Norden. Bei einer kurzen Stadtrundfahrt durch das kolonial geprägte Bulawayo schauen Sie den Künstlern im „Mzilikazi Art & Craft Center“ bei der Arbeit über die Schulter. Die Ausbildungsstätte ist für kunstvolle Töpferwaren bekannt. Nachmittags erreichen Sie Ihre Lodge in einem direkt an den Hwange Park angrenzenden privaten Wildschutzgebiet. Diese Gegend ist berühmt für viele Elefanten! Zum Sonnenuntergang Fahrt zum lodgeeigenen Wasserloch – vielleicht begegnen Ihnen hier schon einige der faszinierenden Dickhäuter? Klar ist: Wenn sich Elefanten einem Wasserloch nähern, machen die meisten kleineren Tierarten ganz selbstverständlich Platz. Abendessen und Übernachtung im „Gwango Heritage Resort“***. F/A

 

Elefanten

Elefanten

7. Tag: Auf Pirschfahrt im Hwange Nationalpark

Der Hwange Nationalpark ist mit 14.650 km² halb so groß wie Belgien und liegt auf einem flachen Plateau, welches Teil des gigantischen Makgadikgadi-Beckens der Zentralkalahari ist. Allein schon die Elefantenpopulation übertrifft 30.000 Tiere. Darüber hinaus gibt es 107 weitere Säugetierarten, 420 Vogelarten u.v.m. Auf einer ganztägigen Pirschfahrt im offenen Geländewagen mit ortskundigem Ranger und Picknickkorb haben Sie ausgiebig Zeit für Tierbeobachtungen und beste Bedingungen auch für die Fotografie. Abendessen.
Übernachtung wie am Tag zuvor. F/M/A

8. Tag: Victoriafälle – simbabwische Seite

Heute erreichen Sie ein weiteres Naturwunder unserer Erde. Schon aus 100 Kilometer Entfernung sieht man die Gischt der legendären Victoria-Wasserfälle in die Luft sprühen. Schließlich gehen Sie einen kleinen Weg entlang durch einen von Wassertropfen triefenden Regenwald hinunter zu den Fällen. Das Tosen ist ohrenbetäubend und der Anblick atemberaubend. Diverse Aussichtspunkte erlauben verschiedene Blickwinkel auf die herabstürzenden Wassermassen. Je nach Standort und Sonnenstand spannt sich ein schillernder Regenbogen über die Wasserfälle. Wer möchte, kann einen Helikopterflug über die Wasserfälle unternehmen (fakultativ, ca. 165 USD p.P.). Übernachtung in der „Amadeus Garden Lodge“***. F

9. Tag: Victoria-Wasserfälle – sambische Seite

Nach einem legeren Morgen erleben Sie erneut die beeindruckenden Wasserfälle. Sie überqueren die berühmte Victoria Falls Bridge nach Livingstone in Sambia. Die Brücke verbindet Sambia und Simbabwe in einer Höhe von 125 m über dem reißenden Sambesi-Fluss und war zum Zeitpunkt der Erbauung in den Jahren 1903 und 1904 die höchste Brücke der Welt. Sie erkunden die Victoria-Wasserfälle während eines Spaziergangs heute auf der anderen, der sambischen Seite. Der Pfad führt über eine Fußgängerbrücke, die sich bei Hochwasser mitten in der Gischt befindet. Vielleicht sehen Sie einen besonders Mutigen, der von der Brücke einen Bungee-Sprung wagt? Übernachtung in der „Maramba River Lodge“***. F

10. Tag: An den Karibasee

Fahrt nach Choma zu einem Museum über die Kultur der Tonga, die einst am Sambesi lebten und durch den Bau des gigantischen Kariba-Stausees verdrängt wurden. Sie fahren an kleinen Dörfern vorbei entlang einer schnurgeraden Straße durch Sambia und schließlich durch eine spektakuläre Bergwelt hinunter zurück nach Simbabwe. Ihre Lodge liegt unweit der beeindruckenden Staumauer, die den Sambesi zum gewaltigen Karibasee staut, der zehn Mal so groß ist wie der Bodensee und über ein Ufer von 2.000 km verfügt. Abends sitzen Sie auf der Terrasse und genießen den Blick über diese riesige Wasserfläche. Übernachtung in der „Hornbill Lodge“***. F

11. Tag: Im Boot zum Matusadona Park

Mit einem Schnellboot werden Sie auf einer ca. einstündigen Fahrt über den Karibasee bis zu Ihrer auf einer Landzunge gelegenen traumhaften Lodge im Matusadona Nationalpark gebracht. Sie wohnen in fantastischem Safari-Ambiente: Es gibt nur 7 alleinstehende Chalets, alle mit Blick auf das Wasser, dazu einen romantischen Essbereich, Boma und Pool. Eine unvergleichbare Atmosphäre von Individualität und Abgeschiedenheit! Vor Ort besprechen Sie Ihr Wunschprogramm: Täglich sind zwei Aktivitäten im Reisepreis enthalten. Möglich sind geführte Buschwanderungen mit Ranger, bei der Sie Afrikas Natur besonders intensiv ergründen und klassische Pirschfahrten im offenen Geländewagen. Mittag- und Abendessen. Übernachtung im „Rhino Safari Camp“****. F/M/A

12. Tag: Safari im Matusadona Nationalpark

Die Uferkulisse des Matusadona Nationalparks ist unverwechselbar. Vor dem flachen Ufer ragen die bizarren Gerippe eines ertrunkenen Waldes empor. Das feurige Abendrot lässt die skurrilen Silhouetten im sanften, blassblauen Wasser wie verzaubert aus­sehen. Ein wunderbarer Safaritag mit einer unvergesslichen Pirschfahrt im offenen Geländewagen sowie einer von Wildhütern begleiteten Wanderung durch die großartige Natur, in der fast alle Arten afrikanischen Großwilds leben. Mittag- und Abendessen. Übernachtung wie am Tag zuvor. F/M/A

13. Tag: Entlang alter Elefantenpfade

Ein wenig wehmütig verlassen Sie diesen wundervollen Ort. Ein Motorboot bringt Sie zurück in den Hafen von Kariba. Anschließend fahren Sie entlang einer Straße, die früher einmal ein Elefantenpfad war, über die Berge in Richtung Harare. Ihre Unterkunft liegt im Chinhoyi Nationalpark, der nur 148 ha groß ist und ein Labyrinth aus Dolinen und Kalksteinhöhlen schützt. Abschiedsdinner und Übernachtung im „Chinhoyi Caves Motel“***. F/A

14. Tag: Abschied von Afrika

Morgens Besuch der bizarren Chinhoyi-Höhlen. Die Hauptsehenswürdigkeit ist ein ca. 91 m tiefer See, „Sleeping Pool“ genannt, der in herrlichem Blau erstrahlt, wenn die Sonne direkt hinein scheint. Anschließend Fahrt zum Flughafen in Harare. Hier nehmen Sie Abschied von Simbabwe und Ihrem Reiseleiter. Rückflug mit Umstieg in Addis Abeba nach Deutschland. F

15. Tag: Wieder daheim

Morgens Ankunft in Frankfurt und individuelle oder Bahnheimreise.

F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen

simbabwe-verlaengerungen

Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit Ethiopian Airlines ab Frankfurt über Addis Abeba nach Harare und zurück ab Victoria Falls/Harare
  • Flughafensteuern und Gebühren von derzeit 490 EUR p. P.
  • 12 Übernachtungen in den angeführten bzw. gleichwertigen Unterkünften im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Mahlzeiten: täglich Frühstück, 9x Abendessen, 3x Mittagessen
  • Durchgehende, deutschsprachige, landeskundige Reiseleitung vom 2.-14. Tag
  • Fahrten im landestypischen, klimatisierten Kleinbus
  • Besuch einer Tabakfarm, ganztägige Pirschfahrt im Hwange Nationalpark, Bootstransfers auf dem Karibasee zum „Rhino Safari Camp“ und zurück, 4 Aktivitäten (Wanderung oder Pirschfahrt) im „Rhino Safari Camp“
  • Alle Nationalpark-Eintrittsgebühren und Eintrittsgelder laut Reiseverlauf
  • Ausführliche Unterlagen einschl. 1 Reiseführer Simbabwe pro Zimmer

Nicht enthaltene Leistungen

  • Double Entry Visum für Simbabwe (derzeit 45 USD), muss bei Einreise in bar bezahlt werden
  • Sambia: Das Touristenvisum wird bei Einreise erteilt: US$ 50 (Single Entry), US$ 80 (Double Entry) oder US$ 20 (Tagesvisum). Bitte unverzüglich prüfen, ob der Einreisestempel im Reisepass richtig ist und ob das korrekte Visum erteilt wurde.
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder; Persönliches
  • Evtl. erhöhter Kerosinzuschlag nach dem 01.08.19

Zusatzleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag: 799 EUR
  • Rail & Fly – innerdeutscher ICE Zubringer 2. Klasse: 69 EUR
  • Innerdeutscher Lufthansa-Zubringerflug nach Frankfurt: 229 EUR
  • Lufthansa-Zubringerflug ab Zürich, Basel, Wien, Graz oder Linz: 289 EUR
  • Verlängerung Mana Pools Nationalpark: 1.999 EUR
  • Verlängerung Badeparadies Seychellen – „Anse Soleil Beachcomber“***: 1.299 EUR
  • Badeparadies Seychellen – „CasaDani“***: 990 EUR
  • Badeparadies Seychellen – „Bord Mer Villa“***: 1.160 EUR
  • Badeparadies Seychellen – „Treasure Cove“****: 1.199 EUR
  • Details zu den Verlängerungen finden Sie in einem PDF am Ende des Reiseverlaufs.

Hinweise

  • Preise, Leistungen und Termine ab 01.01.20 unter Vorbehalt.
  • Einzelreisende können ein gleichgeschlechtliches halbes Doppelzimmer/Zweibettzimmer buchen. Sofern bei Buchung noch kein/e Zimmerpartner/in gebucht hat, wird zunächst der gesamte Einzelzimmerzuschlag in Rechnung gestellt. Sollte sich bis ca. 4 Wochen vor Reisebeginn ein/e Doppelzimmerpartner/in finden, wird der Zuschlag selbstverständlich wieder gutgeschrieben.
  • Falls einzelne Unterkünfte nicht verfügbar sind, wird eine möglichst gleichwertige Alternative reserviert.
  • Falls Flüge mit Ethiopian Airways nicht verfügbar sind, werden diese mit einer anderen IATA-Airline reserviert.
  • Ihre voraussichtlichen Flugzeiten erhalten Sie frühzeitig vor Reisebeginn.
  • Lufthansa-Anschlussflüge werden systembedingt erst einen Monat vor Abreise bestätigt. Bei Nichtverfügbarkeit buchen wir ein Rail & Fly-Ticket für Sie.
  • Andere Fluggesellschaften nach Wunsch möglich (Aufpreis).
  • Gepäckbeschränkung 23 kg, keine Hartschalenkoffer!
  • Sie können diese Tour auch als private Reise zu Ihrem Wunschtermin unternehmen! Bitte sprechen Sie uns für ein individuelles Angebot an, da die Reisepreise je nach Saison und Gruppengröße variieren. Reisepreis bei 6-7 Personen ab 4.599 EUR und bei 4-5 Personen ab 4.999 EUR.
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.
  • Eine Anzahlung von 20 % muss direkt nach der Buchung und Erhalt des Sicherungsscheines bezahlt werden. Die Restzahlung wird 30 Tage vor Reiseantritt fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von der Reise zurücktreten.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (s. Buchungsformular).

Anforderungen

  • Die Reise ist nicht in allen Bestandteilen für Reisende mit eingeschränkter Mobilität geeignet.
Anfrage/Buchung(bitte Termin auswählen)