Kapverden: Trekking auf Santiago und Santo Antão

Die kapverdischen Inseln als Kontrastprogramm inkl. faszinierender Ausblicke vom Pico de Antonia

Kapverden   Aktivreisen, Trekkingreisen

Die Kapverden faszinieren: Hier lassen sich unbekannte Welten entdecken, ohne dafür ins All reisen zu müssen. Beim anspruchsvollen Aufstieg ins Gebirge haben Sie aber manchmal schon das Gefühl, in einer anderen Welt zu sein. Leckeres Essen und entspannende Bäder belohnen Sie für Ihre Mühen.

Mindelo Hafen

Bunte Boote im Hafen von Mindelo

Die Höhepunkte unserer Trekking-Reise Santiago und Santo Antão:

  • Santiago und Santo Antão als Kontrastprogramm: Gegensätze ziehen sich an
  • Faszinierende Ausblicke vom Pico de Antonia, dem höchsten Berg Santiagos
  • Mehrtägiges Trekking auf der vielfältigen Insel Santiago
  • Das unbekannte Terrain im Westen Santo Antãos entdecken
  • Entspannung an kleinen Stränden und Oasen inmitten der Natur

Reiseverlauf Kapverden (15 Tage)

1. Tag: Flug nach Santiago

Flug via Lissabon auf die größte Insel des Archipels: Santiago. Den Stoppover in Lissabon können Sie gut für einen Kurztrip ins historische Zentrum nutzen. Ankunft auf Santiago gegen Mitternacht und Transfer zu unserem Hotel in der Hauptstadt Praia. 1 Übernachtung im Hotel „Perola“.

2. Tag: Santiagos Geschichte: UNESCO-Weltkulturerbe Cidade Velha

Besuch des UNESCO-Weltkulturerbes Cidade Velha, bevor unser Trekking hinauf in den Naturpark Rui Vaz beginnt. Wir starten in einem Bergdorf in der Nähe von Cidade Velha. Je höher wir kommen, desto dichter wird die Vegetation. Eine Vielfalt an Baumarten spendet uns Schatten. Mehrgängiges Begrüßungsessen in der Berglodge, wo viele Lebensmittel selber angebaut werden. 2 Übernachtungen in der Berglodge „Quinta da Montanha“. F/L/A
(Wanderung: Gehzeit ca. 3,5 Std., + 600 Hm)

Pico de Antonia

Blick vom Pico de Antonia

3. Tag: Aufstieg zum Pico d’Antonia

Heute erklimmen wir den Gipfel des mit 1.394 m höchsten Berges Santiagos, den Pico d’Antonia. Unterwegs werden wir mit Weitblicken in grüne Täler und auf Basaltformationen belohnt. Bei gutem Wetter haben wir einen tollen Blick auf den Vulkan auf der Insel Fogo. Trittsicherheit ist in jedem Fall erforderlich. Die allerletzten Meter zur Spitze sind möglich, sofern es der Wind erlaubt. F/L/A
(Wanderung: Gehzeit ca. 6 Std., +/- 750 Hm)

4. Tag: Wanderung im Inselinneren

Von Rui Vaz aus laufen wir durch Wald und üppige Vegetation hinab gen Assomada. Über diverse Bergkämme geht es kontinuierlich bergab. Auf den Hochebenen haben wir beeindruckende Weitblicke, in den Tälern erwarten uns subtropische Pflanzen, wie Zuckerrohr, Mangobäume und Bananenstauden. Wir begegnen Bauern bei ihrer schweißtreibenden Arbeit. 1 Übernachtung in der Pension „Cosmos“. F/L/A
(Wanderung: Gehzeit ca. 7,5 Std., – 650 Hm / + 300 Hm)

5. Tag: Beeindruckende Aussichten in der Serra Malagueta

Kurze Fahrt mit dem öffentlichen Sammeltaxi in den Nationalpark der Serra Malagueta. Diese Wanderung entführt uns zurück in die Zeit der Kolonialgeschichte. Wir passieren hier verlassene Dörfer, die früher Zufluchtsort der Sklaven waren, die aus Orten wie Cidade Velha entkamen und ihr Leben versteckt in den Bergen versuchten zu meistern. Heute findet man in der Gegend immer noch Menschen, die weit weg von der Zivilisation mit Esel, Schwein und Ziege leben. Unsere abwechslungsreiche Wanderung endet unter Kokospalmen am Meer. Wer Lust hat, erfrischt sich später im Atlantik in der Palmenbucht. 1 Übernachtung im Hotel „Vista Mar“. F/L
(Wanderung: Gehzeit ca. 5 Std., – 900 / + 200 Hm)

6. Tag: Auf zu den Nordinseln

Nach dem Trekking haben wir uns etwas Entspannung im Badeort Tarrafal verdient. Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Fakultativ ist ein Spaziergang zum ehemaligen Konzentrationslager der Kolonialherren, heute ein Museum, möglich. Am Nachmittag Flug auf die Nordinseln. Willkommen in der Hafenstadt Mindelo. 1 Übernachtung im Hotel „Terra Lodge“. F
(Inlandsflug: 50 Min., Gesamtfahrtzeit: 2 Std.)

7. Tag: Trekking auf Santo Antão

Fährfahrt ins Wanderparadies der Kapverden: Santo Antão. Wir fahren in die wenig bereiste Region im Westen. Während der Fahrt durchqueren wir wüstenartige Landschaften. Der ein oder andere wird denken, was denn hier noch kommen soll. Und plötzlich öffnet sich der Blick aufs Meer und auf die Bucht von Tarrafal. Dieses „Hide-away“ wirkt wie ein vergessenes Plätzchen Erde. Von hier wandern wir entlang der Küste von Tarrafal nach Monte Trigo, wo wir herzlich von unserer Gastgeberfamilie begrüßt werden. 1 Übernachtung in einer Pension in Monte Trigo (sehr einfache Unterkunft, kein Warmwassser). F/L/A
(Fährfahrt: 1 Std., Gesamtfahrtzeit: 2 Std, Gepäcktransfer nach Alto Mira. Sie haben am 9. Tag wieder Zugriff auf Ihr Gepäck. Wanderung: Gehzeit ca. 3 Std., +/- 300 Hm)

8. Tag: Wüstenhafter Westen

Die heutige Etappe führt durch schroffe Felslandschaften hinauf auf die Hochebene von Norte. Das fast mystisch wirkende Plateau von Norte erstreckt sich wüstenhaft vor uns. Hier schlagen wir unser Lager in dem Privathaus von Luciano und seiner Familie auf, die uns traditionell bewirten werden. Einfach ist es hier, aber sehr herzlich! 1 Übernachtung in der „Casa Luciano“. F/L/A
(Wanderung: Gehzeit ca. 7,5 Std., + 1.600 Hm/ – 600 Hm)

9. Tag: Zwischen Küste und Bergen

Von Norte wandern wir durch eine bizarr-zerklüftete Bergwelt mit steil aufragenden Basaltwänden und tiefen Schluchten. Unser Ziel, das Kesseltal Alto Mira, erreichen wir am späten Nachmittag. In den Bergen, umringt von einer beeindruckenden Bergwelt, beziehen wir unsere Unterkunft heute. 1 Übernachtung in der „Casa Amadeu“. F/L/A
(Wanderung: Gehzeit ca. 7 Std., + 400 Hm/ – 1.100 Hm)

Basaltformation Alto Mira

Basaltformationen in Alto Mira

10. Tag: Vorbei an Basaltnadeln

Die Basaltnadeln, die wie schmale Riesen aus der Landschaft ragen, sind beeindruckend und zeigen die geologische Geschichte dieses Archipels. Unsere Wanderung von Alto Mira endet in einem kleinen, liebevoll eingerichteten Eco-Resort inmitten der Natur. Hier können wir die kommenden Tage die Seele und auch – wer mag – die Beine baumeln lassen. 3 Übernachtungen in der Pension „Quinta Cochete“. F/L/A
(Wanderung: Gehzeit ca. 4,5 Std., + 400 Hm / – 550 Hm)

11. Tag: Entspannung mit Ausblick

Nach anstrengenden und schönen Wandertagen verleben wir einen Tag der Erholung. Entspannen Sie am Pool und genießen Sie die Ruhe der Natur. Wer laufen möchte, kann eine fakultative Wanderung in die Umgebung machen. F/A

12. Tag: Aufstieg an der Vulkanwand

Von Caetano, einer „Oase“ mit Zuckerrohr und Mangobäumen, starten wir unsere Wanderung gen Bordeira. Die Vulkanwand stellt die Grenze zum nördlichen Plateau der Insel dar und ermöglicht beeindruckende Ausblicke, u.a. auf den höchsten Berg der Insel, den Topo de Coroa (1.979 m). F/A
(Wanderung: Gehzeit ca. 6 Std., +/- 1.000 Hm)

13. Tag: Tropisches Pául-Tal

Die Rundwanderung durch das saftig grüne Paúl-Tal ist ein weiteres Highlight unserer Reise und darf auf einer solchen Entdeckungsreise nicht fehlen. Das Tal ist sehr fruchtbar, hier bekommen wir die besten Früchte – direkt von den einheimischen Bauern. Am Nachmittag nehmen wir die Fähre zurück nach Mindelo. 1 Übernachtung im Hotel Terra Lodge. F/M/A
(Wanderung: Gehzeit ca. 5 Std., + 650 Hm / – 750 Hm. Fährfahrt: 1 Std.)

14. Tag: Abschied von den Inseln

Flug zurück auf die Insel Santiago. Im 4-Sterne-Hotel in Praia verbringen wir die letzten Stunden. Den Abend lassen wir mit einem mehrgängigen Abschiedsessen bei Meeresrauschen ausklingen, bevor wir zum Flughafen fahren.
Tageszimmer im Hotel „Oasis Atlantico Praiamar“. F/A

15. Tag: Ankunft in Europa

Rückflug in der Nacht: Über Lissabon fliegend erreichen Sie Ihren Heimatflughafen voraussichtlich gegen Mittag.

F = Frühstück / M = Mittagessen / L = Lunchpaket / A = Abendessen

Leistungen

  • Flug Frankfurt – Santiago – Frankfurt mit TAP Portugal über Lissabon in der Economy Class
  • Inlandsflüge Santiago – São Vicente – Santiago
  • Fähre São Vicente – Santo Antão – São Vicente
  • Alle Transfers laut Programm im Privatfahrzeug
  • Insg. 13 Übernachtungen (3x mit Pool): 10x DZ, Du/WC, 2x mit Gemeinschaftsbad, 1x Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad, Tageszimmer am Abreisetag
  • 13x Frühstück, 8x Lunchpaket, 1x Mittag-, 11x Abendessen (teilweise mehrgängig)
  • 10 Wanderungen, Trekkingtour auf Santiago und Santo Antão mit Gepäcktransfer (Ausnahme: Tag 7 und 8), Stadtführung in Cidade Velha. Einkehr in Privathäuser
  • Eintritte laut Detailprogramm
  • Qualifizierte Reiseleitung in Deutsch
  • Teilweise lokale Wanderführer
  • Hotelsteuer (obligatorisch)
  • Reiseführer (Kapverden, Dumont 2017)
  • Infomaterial

Nicht enthaltene Leistungen

  • Visum (35 EUR)
  • Trinkgelder (ca. 70 EUR); Persönliches
  • Hotelsteuer (2 EUR p. P. pro Nacht, obligatorisch), für die Verlängerungsnächte außerhalb der Gruppenreise
  • Getränke sowie Verpflegung, soweit nicht anders im Programm erwähnt (ca. 15-20 EUR pro Tag)
  • Fakultative Ausflüge
  • Evtl. erhöhte Gebühren oder Kerosinzuschlag nach dem 01.08.17

Zusatzleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag: 320 EUR
  • Flug ab/an Köln, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Berlin, Wien, Zürich: auf Anfrage
  • Aufschlag für Busines-Class-Flug: auf Anfrage
  • Rail & Fly (innerdeutsche Bahnanreise 2. Klasse): 75 EUR
  • Rail & Fly (1. Klasse): 135 EUR
  • Ein Stopover in Lissabon auf dem Hin- oder Rückflug ist nach Rücksprache möglich.

Hinweise

  • Termine, Preise & Leistungen ab 01.01.19 unter Vorbehalt.
  • Frühbucherrabatt: Auf jede Buchung, die 6 Monate vor Reisebeginn eingeht, wird ein Frühbucherrabatt von 3 % auf den Grundreisepreis gewährt.
  • Bitte teilen Sie uns bei Buchung den gewünschten Abflughafen mit.
  • TAP Portugal hat die Abflugzeiten für die Flughäfen Hamburg und Berlin-Schönefeld geändert. Aktuell gibt es nur noch die Morgenverbindung nach Lissabon und Abendverbindungen von Lissabon auf die Inseln. Das bedeutet leider immer einen Aufenthalt von ca. 12 Stunden in Lissabon, jeweils auf Hin- und Rückflug. Sollten Sie die Zeit nicht für einen Aufenthalt in Lissabon nutzen wollen, so können wir die Umbuchung auf den Flughafen Frankfurt anbieten.
  • Die Buchung eines halben Doppelzimmers ist möglich. Falls zum Zeitpunkt Ihrer Buchung noch kein gleichgeschlechtlicher Zimmerpartner angemeldet ist, berechnen wir einen reduzierten Einzelzimmerzuschlag von 60%. Bei voller Belegung des Doppelzimmers wird dieser Zuschlag umgehend gutgeschrieben.
  • Programmänderungen, z. B. durch Flugzeitenänderungen oder ungünstige Witterungsbedingungen behalten wir uns vor!
  • Für die Einreise benötigen Deutsche, Österreicher und Schweizer Staatsangehörige einen noch mindestens sechs Monate gültigen Reisepass und ein Visum. Wir kümmern uns gern um Ihr Visum. Für die Bearbeitung benötigen wir lediglich eine Passkopie.
  • Das über uns beantragte Touristenvisum ist 21 Tage gültig. Bei einem Aufenthalt von mehr als 21 Tagen muss das Visum vor Ort von Ihnen verlängert werden. Alternativ ist die Beantragung eines 3-Monats-Visums bei der Kapverdischen Botschaft in Berlin möglich (hierzu benötigt die Botschaft Ihren Original-Reisepass. Die Bearbeitungsdauer beträgt mindestens 14 Tage). Wir empfehlen bei einem längeren Aufenthalt die Beantragung des 3-Monats-Visums vorab in Berlin.
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.
  • Eine Anzahlung von 20% muss direkt nach der Buchung und Erhalt des Sicherungsscheines bezahlt werden. Die Restzahlung wird 4 Wochen vor Reisebeginn fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von der Reise zurücktreten.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (s. Buchungsformular).
  • Die Spenden werden in Projekte zur Einsparung von Treibhausgasen investiert. Um die CO2-Emissionen des Fluges an anderer Stelle einzusparen sind z.B. für Flüge nach Vietnam ca. 198 EUR und auf die Azoren ca. 40 EUR notwendig. Sie erhalten für Ihre Spende eine vom Finanzamt anerkannte Bescheinigung.

Anforderungen

  • Insgesamt 10 Wanderungen meist auf den unbekanntesten Wanderrouten des Archipels. Am anspruchsvollsten ist die Wanderung von Monte Trigo nach Norte auf Santo Antão, mit
    ca. 7,5 Stunden Gehzeit und +600/ -1.600 Hm. Die anderen Wanderungen sind circa 3-7 Stunden lang.
Kontakt
 +49 (0)30 2061 6488-0
 info@intakt-reisen.de
Termine
13.10.2018 - 28.10.2018
2.880 EUR
03.11.2018 - 18.11.2018
2.880 EUR
17.11.2018 - 02.12.2018
2.990 EUR
26.12.2018 - 10.01.2019
3.100 EUR
29.12.2018 - 13.01.2019
3.100 EUR
02.02.2019 - 17.02.2019
2.880 EUR
23.02.2019 - 10.03.2019
2.990 EUR