Rundreisen in Afrika, Amerika, Asien, Arktis-Antarktis, Europa
Küste von São Vicente
Küste von São Vicente

Die Kapverden laden ein zum Inselhopping auf afrikanisch. In diesem Inselreich vor der westafrikanischen Küste warten große Vulkane wie der fast 3.000 Meter hohe Pico do Fogo auf Ihre Entdeckung, genauso wie die steilen und vom Wind verwöhnten Küsten. Außerdem locken grüne Täler sowie karge Hochebenen mit vulkanischen Wüstenlandschaften. Und am Ende können Sie sich auf die weißen Sandstrände mit dem kristallklaren Wasser des Atlantischen Ozeans freuen.
Die Kapverden-Insel Fogo wird dominiert vom 2.800 m hohen Vulkankegel des Pico de Fogo, der wie eine raue Mondlandschaft wirkt. Sie übernachten in einem imposanten Kessel am Fuße des Vulkans und wandern am nächsten Morgen zum Pico Pequeno, der 2014 bei einem Ausbruch neu entstand. Freuen Sie sich auf einen unvergesslichen Ausblick vom Gipfel!

Die Höhepunkte dieser Reise

  • Santiago, São Vicente und Santo Antão entdecken
  • Kochkurs und Musik in Mindelo
  • Vulkan-Wanderung auf Fogo
  • Grüne Berge, steile Klippen
  • Wanderung im Paul-Tal auf Santo Antão
  • Entspannen am Strand von Sal

Reiseverlauf Kapverden (16 Tage)

1. Tag: Willkommen auf den Kapverden

Voller Vorfreude machen Sie sich auf den Weg zum Flughafen, denn heute beginnt Ihre Reise auf die Kapverden. Zunächst fliegen Sie auf die Insel Santiago, wo Sie am Flughafen in Praia bereits erwartet werden. Santiago ist die größte der neun bewohnten Inseln und Heimat der alten und der neuen Hauptstadt. Angekommen im Hotel können Sie sich von der Anreise erholen und auf die kommenden Tage freuen. Ihre Reiseleitung werden Sie morgen nach dem Frühstück kennenlernen.
Das „Chez Maria Júlia Boutique Hotel“ liegt im Süden von Praia. Maria Júlia und ihre Mitarbeiter führen das familiäre 12-Zimmer-Haus mit viel Engagement und Leidenschaft. Sie übernachten in modern eingerichteten Zimmern. Auf der Dachterrasse befindet sich eine Bar, welche auch leichte Gerichte anbietet. Bei einem wunderbaren Blick über die Stadt können Sie sich einen leckeren Cocktail schmecken lassen. 2 Übernachtungen.
(Fahrstrecke ca. 8 km)

"Shopping" auf kaverdisch
"Shopping" auf kaverdisch

2. Tag: Cidade Velha und Batuko

FrühstückMittagessen

Nach dem Frühstück treffen Sie Ihre Reiseleitung und erfahren erste Infos zu Ihrer Reise. Nun wird die Insel erkundet; Sie fahren nach Cidade Velha, welche einst die Hauptstadt der Kapverden war. Das historische Zentrum ist mittlerweile Weltkulturerbe, denn es hat eine bedeutende Geschichte. Bereits 1462 als erste Siedlung auf den kapverdischen Inseln von portugiesischen Seefahrern gegründet wuchs Cidade Velha rasch und wurde für den Sklavenhandel zwischen Afrika und Amerika ein bedeutender Ort. Mittlerweile ist es nur noch ein Fischerdorf, aber man kann hier immer noch gut die Überreste der Stadt erkennen.
Im Landesinneren erreichen Sie Fundo, wo die Frauen des kleinen Dorfes auf offenem Feuer Katxupa für Sie kochen. Der Mais-Bohneneintopf gilt als Nationalgericht der Kapverden. Lassen Sie es sich schmecken. Anschließend wird Batuko getanzt, welcher ein für die Insel Santiago typischer Tanz mit stark afrikanischem Gepräge ist. Er wird auch heute noch bei Hochzeiten, Taufen, Wahlveranstaltungen oder Festivals vor allem von Frauen getanzt. Den Nachmittag können Sie entspannt in Praia ausklingen lassen.
(Fahrstrecke ca. 130 km)

3. Tag: Reise nach Fogo

FrühstückAbendessen

Nachdem Sie bereits die alte Hauptstadt der Kapverden kennengelernt haben erkunden Sie nun die heutige Hauptstadt Praia. Entdecken Sie den Kern der Stadt, bummeln Sie durch die Fußgängerzone und lernen Sie dabei interessante Fakten über Praia und das Land. Beim Besuch des Mercado Municipal, dem ältesten Obst- und Gemüsemarkt der Stadt, können Sie vielleicht das ein oder andere unbekannte Obst probieren. Dann werden Sie zum Flughafen gebracht und fliegen auf die Nachbarinsel Fogo, deren Namen so viel wie „Feuer“ bedeutet. Der Name verrät es schon – sie ist ein Vulkan. Mit mehr als 2.800 Höhenmetern ist der Pico de Fogo als höchste Erhebung der Insel von überall zu sehen. Der durch einen gewaltigen Erdrutsch entstandene Kessel am Fuße des Vulkans wird Caldeira genannt und ist besiedelt. Genau hier werden Sie heute übernachten und die Abgeschiedenheit und den Blick auf den Vulkan genießen.
Die „Casa Marisa“ liegt auf knapp 1.700 m über dem Meeresspiegel in der Kraterebene Chã das Caldeiras. Hier am Fuße des Pico wurde die Unterkunft auf der erkalteten Lava nach dem letzten Ausbruch wieder ganz neu aufgebaut. Sie übernachten in liebevoll ausgestatteten Funkos, wie die traditionellen Rundhäuser genannt werden. 2 Übernachtungen.
(Fahrstrecke ca. 50 km)

Pico do Fogo
Pico do Fogo

4. Tag: Pico Pequeno – Weinanbau in der Caldeira

FrühstückAbendessen

Heute können Sie die so unwirklich wirkende Vulkanlandschaft aus nächster Nähe betrachten und zum Krater des kleinen Pico, dem Pico Pequeno, wandern. Dieser entstand an der Westflanke des Pico de Fogo bei dem Ausbruch im Jahr 2014. Belohnt werden Sie mit einem Panoramablick hinab in die Caldeira und mit einem Blick in den höchstgelegenen Krater des letzten Ausbruchs. Aufgrund des fruchtbaren Lavabodens wird in der Caldeira auch Wein angebaut. Lernen Sie, warum die Weinstöcke hier so ganz anders aussehen als die uns bekannten Rebstöcke. Eine Kostprobe der lokalen Weine sollten Sie sich nicht entgehen lassen.
(Fahrstrecke ca. 6 km. Wanderstrecke ca. 5 km und 270 Höhenmeter; Wanderzeit ca. 3 Stunden)
Die Wanderung ist technisch nicht schwierig, kann aber wegen des losen Untergrunds aus Lavagestein teils anstrengend sein. Wer nicht mitwandern möchte, legt die Beine hoch und genießt den Blick auf den Vulkan.

5. Tag: Der grüne Norden Fogos

FrühstückMittagessenAbendessen

Heute verlassen Sie die Caldeira wieder und erkunden den grünen Norden Fogos. Hier herrschen durch die steile Küste immer wieder Passatwinde und bringen leichte Regenschauer und Nebel. Diese regelmäßigen Niederschläge ermöglichen vor allem den Anbau von Kaffee. Auf Ihrem Weg queren Sie fruchtbare Täler und immer wieder kleine Ortschaften, die auf der erkalteten Lava der vielen Ausbrüche in den letzten Jahrhunderten entstanden sind. Das kleine Kolonialstädtchen São Filipe, welches vor allem von Herrenhäusern aus der ehemaligen portugiesischen Kolonialmacht geprägt ist, erkunden Sie auf einem Stadtrundgang.
Die „La Fora Ecolodge“ befindet sich an den Hängen der Caldera oberhalb von Sao Filipe. Als nachhaltige Unterkunft legt sie besonderen Wert auf Solarenergie, Bio-Anbau im eigenen Garten und Wasserwiederverwendung. Sie übernachten in einem eigenen rustikal ausgestatteten Bungalow. Von Ihrer Terrasse genießen Sie den Blick in die Natur oder über die Bucht. Das Restaurant mit lokalen Gerichten und der kleine Pool bieten Ihnen weitere Annehmlichkeiten.
(Fahrstrecke ca. 95 km)

Der grüne Norden der Insel Fogo
Der grüne Norden der Insel Fogo

6. Tag: Zurück nach Santiago

Frühstück

Von São Filipe werden Sie zurück zum Flughafen gebracht und fliegen wieder nach Santiago. Anhängig von der Flugzeit haben Sie entweder auf Fogo oder auf Santiago noch Zeit für sich. 2 Übernachtungen, erneut im „Chez Maria Júlia Boutique Hotel“.

7. Tag: Santiago entdecken

FrühstückMittagessen

Es ist Zeit, die Insel Santiago noch genauer kennenzulernen. Hier finden Sie feinsandige Strände wie auch nach der Regenzeit grün bewachsene Gebirge und trockene Steppengebiete. Bei einer Inselrundfahrt können Sie die vielfältige Natur bestaunen. In einer kleinen Töpferei in Santa Catarina erhalten Sie Einblicke in dieses traditionelle Handwerk und erfahren, dass die Frauen den Ton, den sie verarbeiten, selbst auf der Insel sammeln. Um uns ein bisschen die Beine zu vertreten spazieren wir zum ältesten Kapokbaum der Kapverden. Der Poilon ist über 500 Jahre alt und hat einen beeindruckenden Stammumfang von fast 40 Metern.
Nun erreichen Sie den Serra Malagueta Naturpark im Norden von Santiago. Das mächtige Gebirge zieht sich einmal quer über die Insel und ist ein Paradies für Naturbegeisterte. Viele Pflanzenarten gibt es nur hier. Im Informationszentrum erfahren Sie Wissenswertes über die hier lebende Flora und Fauna. Den Nachmittag können Sie entspannt am Strand von Tarrafal verbringen, bevor es zurück nach Praia geht. Vergessen Sie nicht, Ihre Badesachen ins Handgepäck zu packen, damit Sie die schöne Bademöglichkeit auch wirklich nutzen können.
(Fahrstrecke ca. 170 km)

Strand von Tarrafal
Strand von Tarrafal

8. Tag: Flug von Santiago nach São Vicente

Frühstück

Nachdem Sie bereits einen guten Eindruck von der Vielseitigkeit Santiagos und Fogos erhalten haben fliegen Sie weiter nach São Vicente. Die Insel gilt heute als die Europäischste des Archipels, denn die Verbindung zu Portugal ist hier am stärksten ausgeprägt. Über 80% der Inselbewohner leben in der quirligen Hauptstadt Mindelo, welche als Kulturmetropole des Landes bezeichnet wird. Nirgendwo sonst auf den Inseln gibt es eine so lebendige Musikszene und wohnen so viele Schriftsteller und Künstler. Das Stadtbild ist geprägt von Frauen, die in den Straßen frisches Obst und Gemüse anbieten.
Das „Ouril Hotel Mindelo“ liegt am Hafen der gleichnamigen Hauptstadt von São Vicente und wurde erst 2023 neu eröffnet. Von hier sind sowohl der Strand als auch die Innenstadt von Mindelo fußläufig zu erreichen. Das moderne Design findet sich im ganzen Hotel wieder, und Sie übernachten in komfortabel ausgestatteten Zimmern. Vom Restaurant auf der Dachterrasse können Sie einen wunderbaren Blick über die Bucht genießen. Hier oben befindet sich auch einer der beiden Pools. 4 Übernachtungen.
(Fahrstrecke ca. 20 km)

9. Tag: Mindelo entdecken

FrühstückAbendessen

Der Tag beginnt mit einem Besuch des Stadtviertels Ribeira Bote, abseits der Touristenströme. In dem ehemaligen Armenviertel von Mindelo bekommen Sie einen guten Eindruck vom Alltagsleben vieler Mindelenser. Hier wuchs auch Cesária Évora auf, die bekannteste Sängerin der Kapverden und Grammy-Gewinnerin, die „barfüßige Diva“ genannt wurde. Sie ging ausschließlich barfuß auf die Bühne, um ihre Verbundenheit mit den Ärmsten des Landes zu demonstrieren. Beim Besuch der Gitarrenwerkstatt von Luis Baptista erfahren Sie unter anderem, was ein Cavaquinho ist und wie sich die vielen kapverdischen Musikrichtungen unterscheiden. Die Musik wird Sie in Mindelo überall begleiten. So auch beim Abendessen.
(Fahrstrecke ca. 5 km)

Der Hafen von Mindelo
Der Hafen von Mindelo

10. Tag: Kochen mit Jaqueline

FrühstückMittagessen

Nachdem gestern die Musik im Vordergrund stand, geht es heute um die kapverdische Kulinarik. Gemeinsam mit Jaqueline besuchen Sie die Märkte in Mindelo, um die Zutaten für das heutige, frisch zubereitete Mittagessen einzukaufen. Nach dem Einkaufen lädt sie Siezu sich nach Hause ein, wo alle zusammen in einem Kochkurs lernen, wie typische kapverdische Gerichte zubereitet werden. Gerne verrät Jakeline auch ihre Tipps, wie Fisch und Co. besonders gut werden. Lassen Sie es sich anschließend schmecken! Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung, um zum Beispiel am Stadtstrand Praia da Laginha zu entspannen.
(Fahrstrecke ca. 5 km)

11. Tag: São Vicente entdecken

FrühstückMittagessen

Aber São Vicente hat viel mehr zu bieten als nur Mindelo. Landschaftlich wird die Insel von dem Berg Monte Verde beherrscht, welcher mit zwei weiteren Gebirgszügen das Bild der Insel bestimmt. Damit Sie einen guten Eindruck davon bekommen unternehmen wir heute eine Inselrundfahrt. Los geht es über Calhau und Baía das Gatas nach Salamansa.
Dort besuchen Sie die Upcycling-Werkstatt von Simili, einem Projekt, das 2019 ins Leben gerufen wurde. Die Unternehmerinnen hinter Simili wollen die Strände von unerwünschtem Abfall befreien und gleichzeitig das lokale Know-how und Handwerk fördern. So dienen zum Beispiel an den Stränden gesammelte Fischernetze als Rohstoff, aus dem von speziell ausgebildeten Näherinnen Modeaccessoires wie Taschen, Beutel oder Armbänder hergestellt werden. Eine tolle Initiative, um Müll zu recyceln und Einheimischen eine Arbeit zu geben. Bei der Weiterfahrt können Sie die beeindruckende Natur an sich vorüberziehen lassen, ehe Sie wieder in Mindelo ankommen.
(Fahrstrecke ca. 60 km)

Wandern auf den Kapverden
Wandern auf den Kapverden

12. Tag: Mit der Fähre nach Santo Antão

FrühstückAbendessen

Heute setzen Sie mit der Fähre von São Vicente nach Santo Antão über, denn auf die zweitgrößte Insel der Kapverden kommt man nur übers Wasser. Die Fahrt dauert rund eine Stunde, und Sie können langsam sehen, wie das Ufer näherkommt. Markant für Santo Antão ist das überwucherte Gebirge, dass sich besonders in der Inselmitte befindet. Vereinzelt erstreckt es sich aber auch bis an die Küste, um sich dort in Form von steil abfallenden Klippen im Atlantik zu versenken. Vom Hafen Porto Novo aus fahren wir über die alte Passstraße. In Pico da Cruz halten wir für einen kurzen Auf- und Abstieg zum Gipfel an. Weiter geht es über den Cova-Krater und Delgadim ins Paul-Tal mit wunderschönen Ausblicken. Hier wird das kleinste Stück Boden genutzt und im mühsamen Terrassenbau bearbeitet.
Das „Tienne del Mar Hotel“ befindet sich direkt an der Küste von Paul auf Santo Antão. Das mit viel Liebe und nachhaltig geführte Hotel besitzt 14 individuell eingerichtete Zimmer. Von der Terrasse, wo sich auch das hoteleigene Restaurant befindet, können Sie den wundervollen Blick auf den Ozean und die Brandung genießen. Ein kleiner Pool steht Ihnen außerdem zur Verfügung.

13. Tag: Santo Antão erleben

FrühstückAbendessen

Santo Antão und vor allem das Paul-Tal zähen zu einem beliebten Wandergebiet. Wenn auch Sie heute Ihre Wanderschuhe anziehen möchten wartet auf Sie eine etwa dreistündige Wanderung durch die beeindruckende Natur. Alternativ erkunden Sie entspannt das Dörfchen Paul, welches am Meer gelegen ist, und genießen vielleicht einen Kaffee in einem Restaurant.
Wahrscheinlich ist Ihnen auf Ihrer Reise bereits der großflächige Anbau von Zuckerrohr aufgefallen. Hieraus wird Grogue zubereitet, der auf keiner kapverdischen Getränkekarte fehlen darf. Wenn dieser Ihnen zu stark ist, schmeckt Ihnen vielleicht die mildere Alternative Ponche, den es in einer Vielzahl von Geschmacksrichtungen gibt. Probieren Sie es bei einer Verkostung einfach aus.
Am Nachmittag reisen Sie mit der Fähre zurück nach São Vicente. Genießen Sie am Abend ein gemeinsames Abschiedsessen mit Ihrer Reiseleitung, die am nächsten Tag nicht mit nach Sal fliegen wird. Gemeinsam können Sie die schönen Momente der Reise noch einmal Revue passieren lassen. Übernachtung erneut im „Ouril Hotel Mindelo“.

14. Tag: Flug nach Sal zum Badeaufenthalt

Frühstück

Heute fliegen Sie weiter nach Sal, welche die wohl bekannteste Insel des Archipels ist. Hier startete auch der Tourismus, denn hier gab es lange Zeit den einzigen internationalen Flughafen der Kapverden. Der zunächst aus kriegsstrategischen Gesichtspunkten von den Italienern erbaute Flughafen ging nach dem zweiten Weltkrieg in portugiesische Hände über und wurde für die South African Airways zu Zeiten der Apartheit Zwischenlandestützpunkt. So entstanden in Espargos und Santa Maria die ersten Hotels für Flugzeugcrews. Da Santa Maria darüber hinaus noch schöne Strände aufweisen konnte wurde das arme Land für den Tourismus entdeckt. Kilometerlange, helle Sandstrände, 330 Sonnentage sowie warmes, kristallklares Wasser machen aus der flachsten Insel das perfekte Revier für Badeurlauber und Sonnenhungrige. Lassen Sie hier Ihre Reise entspannt ausklingen.
Das „Budha Beach Hotel“ begrüßt Sie im Süden von Sal abseits des Trubels am Ortsrand von Santa Maria. Das kleine Boutique-Hotel befindet sich in erster Strandreihe und bietet Ihnen von den Außenanlagen aus einen wunderschönen Meerblick. Der Strand vor dem Hotel ist steinig, aber ein feinsandiger Strand ist fußläufig Richtung Ortsmitte zu erreichen. Ein Pool lädt zudem zum Entspannen ein. Das Restaurant bereitet Ihnen am Abend frische mediterrane und asiatische Gerichte zu.

15. Tag: Strandtag auf Sal

Frühstück

Bevor es heute Abend zurück zum Flughafen geht, können Sie einen entspannten Abschlusstag am Strand oder Pool genießen. Sonnenbaden oder doch lieber ein Spaziergang am Strand? Machen Sie einfach das, wonach Ihnen der Sinn steht. Dann heißt es Abschied nehmen, denn Sie fliegen zurück nach Hause. Im Gepäck haben Sie unglaubliche Geschichten, Begegnungen und Erlebnisse.
(Fahrstrecke ca. 18 km)
Ihr Rückflug startet heute gegen Mitternacht. Natürlich können Sie Ihr Hotelzimmer noch bis zu Ihrer Abreise nutzen und müssen erst am Abend auschecken.

16. Tag: Rückflug nach Deutschland

Nach Ihrer Landung in Deutschland reisen Sie individuell weiter in Ihren Heimatort und träumen hoffentlich noch lange von dieser Reise.

Termine & Preise

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug mit TAP nach Santiago und zurück von Sal, nach Verfügbarkeit
  • Inlandsflüge von Santiago nach Fogo und zurück, von Santiago nach São Vicente und von São Vicente nach Sal
  • Reiseminibus
  • Fährüberfahrt von São Vicente nach Santo Antão und zurück
  • 14 Übernachtungen in Hotels
  • Täglich Frühstück, 5x Mittagessen, 6x Abendessen
  • Weinprobe auf Fogo
  • Grogue- und Poncheverkostung auf Santo Antão
  • 2 Wanderungen und 3 Stadtrundgänge
  • Gemeinsames Kochen bei Jaqueline
  • Besuch des Upcycling-Projekts Simili
  • Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder
  • 183 m² Regenwald auf Ihren Namen
  • Deutsch sprechende Reiseleitung

Nicht enthaltene Leistungen

  • Trinkgelder; Persönliches
  • Visum für die Kapverden (50 USD)
  • Evtl. erhöhte Flugkosten nach dem 01.06.24

Zusätzliche Leistungen…

  • Einzelzimmer ab: 600 EUR
  • Zubringerflüge ab DE / AT ab: 200 EUR
  • Zubringerflüge ab CH ab: 300 EUR
  • Aufpreis für Linienflug in der Business Class auf Anfrage

Hinweise

  • Gesicherte Reisetermine: Garantierte Durchführung aller Termine!
  • Falls einzelne der genannten Unterkünfte nicht verfügbar sind, wird eine möglichst gleichwertige Alternative gebucht.
  • Bei den angegebenen Fahrzeiten handelt es sich um die reine Fahrtdauer. Diese kann je nach Witterung und Straßenzustand variieren. Pausen und Fotostopps bleiben unberücksichtigt.
  • Die angegebenen Preise entsprechen ohne Aufschlag den Preisen vor Ort und können sich kurzfristig ändern.
  • Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten und/oder Aktivitäten ist diese Reise, wie die meisten in unserem Gesamtangebot, grundsätzlich nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Im Einzelfall sind wir jederzeit bemüht, eine Lösung zu finden. Bitte sprechen Sie uns hierzu an.
  • Eine Anzahlung von 20% muss direkt nach der Buchung und Erhalt der Rechnung nebst Sicherungsschein bezahlt werden. Die Restzahlung wird 21 Tage vor Reisebeginn fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von 4 Personen von der Reise zurücktreten.
  • Informationen zur Verarbeitung von Kundendaten finden Sie unter https://www.intakt-reisen.de/datenschutz/.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (siehe Buchungsformular). Die Spenden werden in Projekte zur Einsparung von Treibhausgasen investiert. Um die CO2-Emissionen des Fluges an anderer Stelle einzusparen sind z.B. für Flüge nach Tansania ca. 103 EUR und nach Nepal ca. 117 EUR notwendig. Sie erhalten für Ihre Spende eine vom Finanzamt anerkannte Bescheinigung.
  • Mit Buchung der Reise kann, je nach Zeitpunkt der Buchung, eine Anzahlung notwendig sein. Die Bedingungen hierzu finden Sie in den Veranstalter-AGB.
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.

Anforderungen

  • Deutsche Staatsangehörige benötigen für die touristische Einreise bis zu 30 Tagen kein Visum, müssen sich aber grundsätzlich bis zu fünf Tage vor Reiseantritt online bei der Polícia National de Cabo Verde unter Angabe der Passdaten, Reisezeitraum (Ein- und Ausreise), Flugnummer und Ort der Unterkunft registrieren; hierfür wird eine Gebühr erhoben (direkt bei elektronischer Registrierung per Kreditkarte zu begleichen).
    Alle Reisedokumente müssen zudem sechs Monate über die Reise hinaus gültig sein.