Botswana, Namibia: Kombinationsreise Namibia-Botswana-Caprivi

Entdeckung der schönsten Flussoasen in Sossusvlei, Etosha und im Caprivi-Zipfel

Botswana, Namibia   Rundreisen, Safaris

Von der Namib-Wüste zu den Victoria-Wasserfällen reisen Sie durch die Flussoasen des Caprivi in einem legeren Takt mit – für namibische Verhältnisse – gemütlichen Tagesetappen: So haben Sie viel Zeit zum Verweilen und Genießen der ans Herz rührenden Landschaften zwischen den Dünen von Sossusvlei in der Namib-Wüste, den wildreichen Savannen des Etosha Nationalparks und dem Wasser- und Palmenparadies im Caprivi-Streifen entlang der Flüsse Okavango, Kwando, Chobe und Sambesi – letzteren erleben Sie als Schlusspunkt der Reise bei den atemberaubenden Victoria Falls. Sie logieren in ausgesprochen schönen, vielseitigen Unterkünften: Von traditionsreichen Gästefarmen mit familiärem Ambiente über Waterhole Chalets im Herzen des Etosha Nationalparks bis zur traumhaften „Nambwa Lodge“ im Caprivi, die Eleganz, Komfort & Ökologie perfekt verbindet. An der Seite eines deutschsprachigen, einheimischen Reiseleiters sind Sie auf dieser Reise in einer besonders kleinen Gruppe von maximal 12 Personen unterwegs.

Sossusvlei

Das Dünenmeer des Sossusvlei

Die Höhepunkte unserer Namibia-Botswana-Caprivi-Kombinationsreise:

  • Die höchsten Dünen der Welt bei Sossusvlei
  • Sie logieren zwei Nächte direkt im Etosha Nationalpark im berühmten Camp Okaukuejo
  • Ausführliche Pirschfahrten durch den Park bis zum Ausgang Namutoni
  • Bootsfahrt auf dem Okavango zu den Popa Falls und dem Kwando
  • Bush Walk und Geländewagenfahrt im Bwabwata Nationalpark
  • Boots- und Geländewagensafari mit Ranger durch den Chobe Nationalpark

Reiseverlauf Botswana, Namibia (16 Tage)

1. Tag: Anreise

Bahn- oder individuelle Anreise nach Frankfurt. Abends nonstop mit Air Namibia nach Windhoek.

2. Tag: Ins Herz der Namib-Wüste

Früh am Morgen Ankunft in Windhoek. Ihr Reiseleiter erwartet Sie schon und nimmt Sie zunächst mit auf eine kleine Rundfahrt durch die namibische Hauptstadt. Dann brechen Sie auf zur ersten Fahrt auf den typisch namibischen Pads. So heißen die Schotterstraßen Namibias, die Sie auf faszinierender, gebirgiger Strecke ins Herz der Namib-Wüste bringen. Ihre Unterkunft ist eine klassische Gästefarm mit herzlichem Ambiente. Spaziergang zu einem Aussichtspunkt, wo Sie zum Auftakt Ihrer Tour der Sonne Afrikas zuprosten. Anschließend Begrüßungsdinner. Übernachtung auf der „Weltevrede Guest Farm“***. F/A

3. Tag: Wandern in Sossusvlei

Früh starten Sie auch heute in den Tag, denn im Licht der aufgehenden Sonne sind die höchsten Dünen der Welt, Sossusvlei, sowohl am schönsten als auch am wenigsten schweißtreibend zu erklettern! Die letzten Meter zum Vlei, einer Lehmsenke zwischen dem Meer aus Sanddünen fahren Sie im Geländewagen. Auf dem Rückweg steigen Sie hinab in den Sesriem Canyon, den der einstmals mächtige Fluss Tsauchab ausgewaschen hat. Abendessen. Übernachtung wie am Tag zuvor. F/A

4. Tag: Swakopmund am Atlantik

Fahrt über Solitaire mit Stopp an Namibias berühmtester Tankstelle (es gibt hier den besten Apfelkuchen des Landes) durch den Kuiseb Canyon nach Swakopmund am Atlantik. Unterwegs kreuzen verschiedene Antilopen sowie auch Zebras und Strauße Ihren Weg. Sie wohnen in bester Lage im historischen Zentrum Swakopmunds. Unternehmen Sie einen Spaziergang, um die gut erhaltenen Häuserfassaden aus der wilhelminischen Kaiserzeit zu bewundern. Übernachtung im Hotel „Eberwein“***°. F

Köcherbaum

Köcherbaum

5. Tag: Zu Füßen des Brandberges

Am Vormittag weitere Besichtigungen in Swakopmund. Auch ein Panoramaflug über die Namib-Wüste und Skelettküste ist möglich (fakultativ). Weiter geht es zunächst entlang der Küstenstraße, dann landeinwärts ins fotogene Erongo-Gebirge. Hier gehen Sie auf Wanderung mit den San. Von den Ureinwohnern Namibias, auch als Buschmänner bekannt, lernen Sie, wie man Fährten liest, Feuer macht und welche Pflanzen genießbar sind oder eine heilende Wirkung haben. Anschließend geht es zum imposanten und schon von weitem sichtbaren Brandberg Massiv. Manchmal kommen sogar Wüstenelefanten aus dem nahen Ugab Rivier bis zur Lodge. Abendessen und Übernachtung in der „Brandberg White Lady Lodge“***. F/A

6.-7. Tag: Safari im Etosha Nationalpark

Über Khorixas nehmen Sie Kurs auf Namibias berühmtesten Nationalpark: Einfahrt ins Safari-Paradies Etosha beim Anderson Gate. Die nächsten zwei Übernachtungen verbringen Sie in den erstklassigen Waterhole Chalets des Camps „Okaukuejo“ mitten im Park – besser geht’s nicht! Gerade bei Einbruch der Dunkelheit, wenn Tagestouristen den Park längst verlassen mussten, kommen viele Tiere zum Trinken zum Wasserloch von Okaukuejo. Insofern liegen schlaflose Nächte vor Ihnen, denn sogar Nashörner und Großkatzen sind hier oft zu sehen! Den nächsten Tag verbringen Sie auf einer ausgiebigen Pirschfahrt durch den Park. Abendessen. Übernachtung in einem Waterhole Chalet im „Okaukuejo Camp“***°. F

8. Tag: Östlicher Etosha Nationalpark – Jeepsafari

Noch einmal geht es auf Safari durch den Etosha Nationalpark, der Heimat von Löwe, Leopard, Nashorn, aber auch der hübschen Kudus und Oryx-Antilopen ist. Insbesondere Giraffen verstehen es, sich dem Besucher in äußerst fotogenen Formationen zu präsentieren. Nach unzähligen Fotostopps verlassen Sie den Nationalpark. Eine kurze Fahrt bringt Sie zur wunderschönen Farm „Gabus“. Hier können Sie noch einmal zur Tierbeobachtung im Geländewagen aufbrechen (fakultativ). Oder Sie lassen den Tag am Pool mit Blick aufs farm-eigene Wasserloch ausklingen, wo tierische Besucher häufig anzutreffen sind. Abendessen und Übernachtung auf der „Gabus Game Ranch“****. F/A

9. Tag: Bootsfahrt auf dem Okavango

Heute steht ein längerer Fahrtag bevor: Zunächst reisen Sie auf schnurgerader Straße durch namibisches Farmland. Je näher Sie der Stadt Rundu kommen, desto größer wird die Dichte kleiner Dörfer, die Sie links und rechts der Straße wahrnehmen. Die Kavango leben in traditionellen Rundhütten, betreiben Viehzucht bzw. am Fluss Fischerei. Das Hauptnahrungsmittel ist die sehr nahrhafte Hirseart Mahangu. In Rundu treffen Sie auf den berühmten Fluss Okavango, der die Grenze zwischen Angola und Namibia markiert und dem Sie nun bis Divundu folgen. Hier beziehen Sie Ihr Quartier direkt am Fluss Okavango. Es ist der Beginn des Okavango Panhandles, des „Pfannengriffs“, zu dem der Fluss sich verbreitert, bis er sich in unzählige Arme auffächert und inmitten der Kalahari als Okavango-Delta mit tausenden Inseln endet. Nachmittags herrliche Bootsfahrt auf dem von Schilf und Papyrus gesäumten Okavango zu den Popa Falls mit Beobachtung von Krokodilen, Hippos und Wasservögeln. Abendessen und Übernachtung in der „Mahangu Safari Lodge“***°. F/A

10. Tag: Mahangu Nationalpark

Ein herrlich aktiver und doch auch geruhsamer Safaritag im Herzen des Caprivis. Am Morgen Aufbruch zur Pirschfahrt durch den kleinen, aber tierreichen Mahangu Nationalpark am Ufer des Okavango. Fast alle Antilopen des nordöstlichen Namibias kommen im Park vor – darunter Rappen- und Pferdeantilopen, Rietbock, Buschbock und Wasserbock. Aber auch große Wildtiere wie Elefanten, Büffel und Flusspferde fühlen sich in dieser wasserreichen Gegend wohl. Die großen Überschwemmungsflächen sind ein wahres Paradies für Vögel. Nach einer ausgiebigen Pirschfahrt geht es zurück zu Ihrer Lodge, wo Sie auf der Terrasse entspannen und weiterhin das Treiben auf dem Wasser beobachten. Abendessen und Übernachtung erneut in der „Mahangu Safari Lodge“***°. F/A

11. Tag: Nkasa Rupara Nationalpark

Vormittags geht es tief hinein ins Herz des Caprivi. Das letzte Stück steigen Sie in einen Geländewagen um, der Sie zu Ihrer Lodge bringt. Es ist Zeit für eine Siesta, dann geht es am Nachmittag je nach Jahreszeit und Wasserstand entweder per Boot oder mit dem Geländewagen auf Safari in den Nkasa Rupara Nationalpark, früher bekannt als Mamili Park. Hier im ewig-sumpfigen Marschland des Fluss-Systems Kwando/Linyanti ist (fast) alles möglich: Elefanten, Büffel, Großkatzen sowie das ganze Kaleidoskop der Antilopen. Besonders zu erwähnen sind die sich hier wohlfühlenden wasserliebenden Antilopen Lechwe, Sitatunga und Riedbock. Abendessen und Übernachtung in der „Nkasa Lupala Tented Lodge“***. F/A

12. Tag: Chobe Nationalpark

Weiter geht’s durch den Caprivi bis an sein östlichstes Ende und über die Grenze nach Botswana. Hier treffen Sie auf den Fluss Chobe, der das Thema der nächsten beiden Reisetage sein wird. Sie logieren in reetgedeckten Chalets einer persönlich geführten Garten-Lodge direkt am Fluss Chobe. Nachmittags gehen Sie auf Pirschfahrt in den Chobe Park, der berühmt ist für seine unzähligen Elefanten. Wo eine Herde durchmarschiert ist, können Sie anhand umgestoßener Bäumchen und abgekauter Rinde erkennen. Der Chobe ist mit großem Wildreichtum gesegnet – Raubkatzen, Giraffen, Warzenschweine, Büffel u.v.m. Abendessen wie immer am Puls der Natur, mit den Geräuschen der Wildnis als Untermalung. Übernachtung in der „Kubu Lodge“****. F/A

13. Tag: Chobe Nationalpark – Etappe 2

Heute unternehmen Sie eine unvergessliche ganztägige Bootsfahrt mit Tierbeobachtung auf dem Chobe. Die Yacht bietet eine komfortable Lounge, in der Sie diese einmalige Tour mit einem frisch aufgebrühten Kaffee starten. Auch Wasser, Wein und Bier sind im Reisepreis enthalten und an der Bar jederzeit erhältlich. Vom Aussichtsdeck aus haben Sie einen guten Blick auf die Tierwelt um sich herum. Halten Sie Ausschau nach Hippos und Krokodilen und den vielen verschiedenen Vogelarten, die am Fluss leben. Zum Mittag wird ein typisches afrikanisches Braai bereitet. Ihre Boots-Safari führt deutlich weiter in den Chobe Nationalpark hinein als die sonst üblichen Nachmittagstouren. Die Chancen stehen gut, Elefanten, Büffel und sogar Löwen am Ufer sehen zu können. Auf dem Rückweg nach Kasane werden Sie schon von der untergehenden Sonne erwartet. Abendessen und Übernachtung in der „Kubu Lodge“****. F/M/A

Victoria Falls Luftbild

Flug über die Victoria Falls

14. Tag: Die legendären Victoria-Wasserfälle

Sie verlassen Botswana und fahren über die nahe Grenze nach Simbabwe. Das letzte Quartier Ihrer Reise ist die im Stil der Kolonialarchitektur neu errichtete „Batonka Guest Lodge“. Ausführlicher Besuch der atemberaubenden Victoria-Wasserfälle. Halten Sie einen Schutz für Ihre Kamera immer griffbereit, denn entlang der Wanderpfade zu den verschiedenen Aussichtspunkten kann die Tröpfchengischt Sie treffen. Nehmen Sie das Panorama des immerwährenden Regenbogens in sich auf – wer möchte kann auch die Brücke bis zur sambischen Seite überqueren. Abschiedsdinner und Übernachtung in der „Bayete Guest Lodge“***°. F/A

15. Tag: Abschied von Afrika

Gemütlicher Vormittag. Fakultativ ist ein Helikopterflug über die Fälle möglich (fakultativ, ca. 165 USD p. P.). Oder Sie bummeln über den großen Kunsthandwerksmarkt. Transfer zum Flughafen und Abschied von Afrika und Ihrer Reiseleitung. Flug mit Air Namibia über Windhoek nach Frankfurt.

16. Tag: Wieder daheim

Frühmorgens Ankunft in Deutschland und individuelle Bahn- /Heimreise.

F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen

Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit Air Namibia ab Frankfurt nach Windhoek und zurück von Victoria Falls über Windhoek nach Frankfurt
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren (in Höhe von derzeit 355 EUR pro Person)
  • 13 Übernachtungen in den angeführten bzw. gleichwertigen Unterkünften im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Mahlzeiten: täglich Frühstück, 11x Abendessen, 1x Mittagspicknick
  • Durchgehende, deutschsprachige, landeskundige Reiseleitung vor Ort vom 2. bis 15. Tag
  • Geländewagen-Transfer Sossusvlei
  • Buschwanderung mit den San
  • Safaris im Kleinbus im Etosha Nationalpark
  • Bootsfahrt zu den Popa Falls
  • Safari im Kleinbus im Mahangu Nationalpark
  • Boots- oder Jeepfahrt im Caprivi
  • Ganztägige Bootsfahrt und Pirschfahrt im Geländewagen im Chobe Nationalpark
  • Fahrten im landestypischen, klimatisierten Kleinbus
  • Nationalpark-Eintrittsgebühren und Eintrittsgelder laut Reiseverlauf
  • Ausführliche Reiseunterlagen einschließlich 1 Reiseführer Namibia/Botswana pro Zimmer

Nicht enthaltene Leistungen

  • Visumgebühr von derzeit 30 USD für Simbabwe sowie eine für die nahe Zukunft geplante Einreisegebühr von 30 USD für Botswana, jeweils bar vor Ort zu bezahlen
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder; Persönliches
  • Evtl. erhöhter Kerosinzuschlag nach dem 01.08.17

Zusatzleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag: 440 EUR
  • Rail & Fly – ICE-Zubringer, 2.Klasse, pro Person: 69 EUR
  • Andere Fluggesellschaften nach Verfügbarkeit möglich (Aufpreis)
  • Verlängerung Kreuzfahrt auf dem Karibasee, 3 Nächte p.P.: 990 EUR
  • Verlängerung Victoria Falls ausführlich, 2 Nächte p.P.: 215 EUR
  • Verlängerung „Chobe Princess Safari Boat“, 2 Nächte p.P. ab: 875 EUR
  • Details zu den Verlängerungsmöglichkeiten senden wir Ihnen auf Anfrage gerne zu.
  • Diese Tour als Privatreise zum Wunschtermin bei 6-7 Personen p. P. im DZ ab: 4.699 EUR
  • Diese Tour als Privatreise zum Wunschtermin bei 4-5 Personen p. P. im DZ ab: 5.299 EUR
  • Diese Tour als Privatreise zum Wunschtermin bei 2-3 Personen p. P. im DZ ab: 6.699 EUR
  • Saisonzuschläge je nach Abreisetermin möglich

Hinweise

  • Alle Preise ab 01.01.19 unter Vorbehalt.
  • + Termin mit Zusatztag in Victoria Falls.
  • Gepäckbeschränkung 23 kg, keine Hartschalenkoffer.
  • O. a. Preise bei Durchführung mit mind. 10 Teilnehmern. Aufpreis für Durchführung der Tour mit 6-9 Teilnehmern pro Person: 120 EUR.
  • Alle Reisen 2017 werden mit dem entsprechenden Reiseverlauf (den Sie am Anfang des Reiseverlaufs 2018 als PDF finden) und mit max. 8 Teilnehmern durchgeführt.
  • Falls einzelne Unterkünfte nicht verfügbar sind, wird eine möglichst gleichwertige Alternative reserviert.
  • Einzelreisende können ein gleichgeschlechtliches halbes Doppelzimmer/Zweibettzimmer buchen. Sofern bei Buchung noch kein/e Zimmerpartner/in gebucht hat, wird zunächst der gesamte Einzelzimmerzuschlag in Rechnung gestellt. Sollte sich bis ca. 4 Wochen vor Reisebeginn ein/e Doppelzimmerpartner/in finden, wird der Zuschlag selbstverständlich wieder gutgeschrieben.
  • Falls Flüge mit Air Namibia nicht verfügbar sind, werden diese mit einer anderen IATA-Airline reserviert.
  • Andere Fluggesellschaften je nach Verfügbarkeit möglich (Aufpreis).
  • Das Visum für Namibia und Botswana erhalten Sie kostenfrei bei Einreise.
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.
  • Eine Anzahlung von 20 % muss direkt nach der Buchung und Erhalt des Sicherungsscheines bezahlt werden. Die Restzahlung wird 30 Tage vor Reiseantritt fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von der Reise zurücktreten.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (s. Buchungsformular).
Kontakt
 +49 (0)30 2061 6488-0
 info@intakt-reisen.de
Termine
25.03.2018 - 09.04.2018
4.099 EUR
22.04.2018 - 07.05.2018
4.199 EUR
15.05.2018 - 31.05.2018+
4.399 EUR
24.06.2018 - 09.07.2018
4.299 EUR
23.07.2018 - 07.08.2018
4.399 EUR
19.08.2018 - 03.09.2018
4.399 EUR
02.09.2018 - 17.09.2018
4.399 EUR
10.09.2018 - 25.09.2018
4.399 EUR
23.09.2018 - 08.10.2018
4.399 EUR
26.10.2018 - 10.11.2018
4.299 EUR