Rundreisen in Afrika, Amerika, Asien, Arktis-Antarktis, Europa
Halbinsel São Lourenço
Halbinsel São Lourenço

Es ist kein Zufall, dass wir diese Reise mit dem wichtigsten Markttag im „Mercado dos Lavradores“ beginnen. Am Freitag und Samstag kommen die „Lavradores“, die Bauern aus den umliegenden Bergen nach Funchal und lassen mit Blumen und subtropischen Früchten das Angebot besonders bunt und üppig aussehen. Nebenan überbieten sich die Fischer mit fangfrischer Ware aus dem Atlantik. Die Fischspezialität der Insel, den Schwarzen Degenfisch können Sie, so Sie es wollen, schon am Abend bei unserem Begrüßungsessen probieren.

Sie haben 8 volle Tage auf Madeira, davon einen zu Beginn in der Hauptstadt Funchal, 6 geführte Tageswanderungen und zum Reiseende einen Tag zur freien Verfügung. Dies ermöglicht Ihnen, die Insel auf aktive und erholsame Weise in ihrer ganzen Vielfalt zu erleben. Abwechslungsreiche und teils abgelegene Wanderungen sind in dieser Reise zusammengefasst. Diese führen von A nach B, immer mit unterschiedlichen Anfangs- und Endpunkten zu den bekannten Highlights, aber auch zu den verborgenen Reizen der Insel: entlang glitzernder Levadas, durch verwunschene Lorbeerwälder, längs der Steilküste, über Hochebenen und durch die Bergwelt bis hinauf zum Pico Ruivo, Madeiras höchsten Gipfel.

Je kleiner die Gruppe, desto einfacher und spontaner lässt sich ein Stopp in eine der meist kleinen, einheimischen Dorfkneipen einlegen. Ebenso ist eine wetterbedingte Routenanpassung durch unsere Reiseleiter unkomplizierter zu realisieren. Gleichgesinnte Mitreisende und unsere Reiseleiter, die Sie kenntnisreich, mit Freude und Humor über die Insel führen, sind wohl einige der Gründe, warum sich diese 1998 erstmals durchgeführte Reise zur meistgefragten Madeira-Reise entwickelte.

Die Höhepunkte dieser Reise

  • Optimale Tourdauer von 10 Tagen: Freitag (Abflug am Abend möglich) bis Sonntag
  • 6 leichte bis mittelschwere Tageswanderungen (4-7 h) durch verschiedenste Landschaftsformen mit Levadas, entlang der Steilküsten und durch die schroffe Bergwelt
  • Abwechslungsreiche Tageswanderungen entlang Levadas, Steilküsten und wilder Bergwelt
  • Kleine Gruppe, drei verschiedene Standorte – die Insel in all ihren Facetten erleben
  • Reiseauftakt mit dem berühmten Samstagsmarkt in Funchal, Stadtrundgang und Weinprobe

Reiseverlauf Madeira

1. Tag: Anreise

Flug nach Funchal. Begrüßung am Flughafen und ca. 25 min-Transfer zum Hotel in der Inselhauptstadt. Übernachtung in Funchal.

2. Tag: Rundgang durch Funchal: Obst- und Fischmarkt, Madeirawein-Probe und Begrüßungsessen

Heute am Samstag ist der wichtigster Markttag in Funchal, ein Grund, diese Reise mit diesem zu beginnen. Mehr als an anderen Tagen kommen die Bauern aus dem Umland, um ihre exotischen Früchte und Blumen anzubieten. Auch die Fischer überbieten sich mit fangfrischer Ware. Nach Besichtigung der Altstadt mit Kathedrale und einer Madeirawein-Probe steht der Nachmittag zur freien Verfügung. Vielleicht bummeln Sie auch einfach nur am Hafen oder durch die schmalen Gassen der Altstadt. Abends findet das Begrüßungsessen in der „Zona Velha“ von Funchal, statt. Die traditionelle Küche ist eine Freude für die Sinne: Hier wird z. B. saftiges Rindfleisch auf Spießen gegrillt und verwöhnt damit jeden Gaumen. Nach dem geselligen Abend, Rückkehr ins Hotel. Übernachtung wie Vortag.

FrühstückAbendessen
Markt in Funchal
Markt in Funchal

3. Tag: Einstiegswanderung entlang zweier Levadas im Süden

Die erste Wanderung führt an zwei Levadas entlang und durch einen ersten kurzen Tunnel. Anfänglich wandern Sie durch noch urbanes Gebiet entlang des Wasserkanals. Später führt dieser Sie tief hinein in das Tal der „Ribeira do Ponta do Sol“. An der zweiten, etwas tiefer gelegenen Levada wandern Sie wieder heraus aus dem Tal bis zur kleinen Kirche von Lombada. Hier auf der Sonnenseite der Insel haben Sie immer wieder schöne Einblicke in das Landleben und Ausblicke auf das Meer. Übernachtung wie Vortag.
(Ca. 3 h, 10 km, -50 Hm / +100 Hm)

Frühstück

4. Tag: Ein aussichtsreiche Höhenweg im Gebirge und ein landestypisches Essen (Hotelwechsel)

Heute wandern Sie im westlichen Teil des Gebirges auf einem tollen Höhenweg zum Fuße des Pico Grande. Nach einer Rast an einem kleinen Pass steigen Sie, mit immer wieder traumhaften Ausblicken in den Talkessel und zu den höchsten Bergen, zu einem kleinen Weiler im Nonnental ab. Hier angekommen werden sie auf das köstlichste in einer urigen Dorfkneipe bewirtet. Nach dem Essen Transfer nach Porto Moniz. Der kleine Ort im Nordwesten der Insel hat seinen ganz besonderen Charme. Nicht umsonst verbringen hier auch die Inselbewohner ihren Urlaub. Ganz in der Nähe der Unterkunft besteht die Möglichkeit zum erfrischenden Bad in den Naturschwimmbecken aus Lavagestein. Übernachtung in Porto Moniz.
(Ca. 3,5 h, 10 km, +250 Hm / -750 Hm)

FrühstückMittagessen
An den Hängen des Pico
An den Hängen des Pico

5. Tag: Eine uralte Levada im Lorbeerwald und durch kleine Örtchen nach Porto Moniz

Nach einem kurzen Anstieg von der Straße hinter Achada da Cruz, führt Sie die heutige Tour entlang einer der ersten Levadas, durch sich ständig verändernden Wald und an den Ruinen einer alten Mühle vorbei zu einer kleinen Siedlung. In einem Krämerladen können Sie mit etwas Glück vom selbst angebauten Wein des Besitzers kosten! Weiter über Serpentinen hinab zurück nach Porto Moniz. Übernachtung wie Vortag
(Ca. 5 h, 15 km, +100 Hm, -800 Hm)

Frühstück

6. Tag: Entlang einer der schönsten Steilküsten

Vom Hotel geht es durch den Ort und auf einem 500 Jahre alten Weg hinauf in das Dorf Santa. Von hier gelangen Sie nach einer kleinen Rast an einer typischen Dorfkneipe zu einer der schönsten Steilküsten Madeiras. An dieser angekommen geht es hinab in das Tal der „Ribeira de Tristao“ direkt bis zum Meer. Anschließend Aufstieg (oder optionale Seilbahnfahrt, nicht inkl.) hinauf zum Aussichtspunkt an der Seilbahnstation und verdiente Rast in einer kleinen Bar. Rücktransfer nach Porto Moniz. Am Abend genießen Sie ein phantastisches Essen „na Brasa“ – vom Grill, in einer kleinen Wirtschaft in Porto Moniz – lassen Sie sich überraschen. Übernachtung wie Vortag.
(Ca. 10 km, 4,5 h, +900 Hm (450 Hm), -450 Hm)

FrühstückAbendessen
Wanderung entlang der Steilküste
Wanderung entlang der Steilküste

7. Tag: Grandiose Kammwanderung (Hotelwechsel)

… mit phantastischen Aussichten über die zentralen Berge der Insel. Nach dem Aufstieg auf den Gipfel des Pico Ruivo (1.862 m), den höchsten Berg Madeiras und „Höhepunkt“ Ihrer Wanderreise, geht es über den Sattel des Pico das Torres weiter über zahllose, in den Fels gehauene Treppen, Tunnel und Steigen zum Pico do Arieiro (1.818 m), der dritthöchsten Erhebung der Insel. Transfer zum Hotel in Santa Cruz im Osten der Insel.
(Ca. 5 h, 12 km, +800 Hm, -500 Hm)

Frühstück

8. Tag: Wanderung entlang der spektakulären Nordküste und Tourabschlussessen

Transfer nach Machico und Start der Tour an einer Levada. Sie folgen dieser ca. 1 Stunde bevor Sie zur Boca do Risco aufsteigen. Hier am Pass stehen Sie plötzlich vor der 400 m fast senkrecht abfallenden Felsküste und schauen hinab auf das tiefblaue Meer. Weiter folgen Sie dem alten Handelspfad, der früher die vormalige Inselhauptstadt Machico im Süden mit dem Fischerdorf Porto da Cruz im Norden verband. Der Abstieg führt durch Terrassenfelder und bäuerliche Kulturlandschaft. Am heutigen letzten Abend mit Ihrem Reiseleiter findet das gemeinsame Tourabschlussessen statt, wo Sie die Eindrücke der vergangenen Tage noch einmal Revue passieren lassen können. Übernachtung wie Vortag.
(Ca. 5 h, 12 km, +150 Hm, -400 Hm)

FrühstückAbendessen

9. Tag: Tag zur freien Verfügung

Heute haben Sie Gelegenheit die Reise gemütlich ausklingen zu lassen und das Örtchen Santa Cruz auf eigene Faust zu erkunden. Oder Sie fahren mit dem Bus in die naheliegende Inselhauptstadt Funchal und bummeln noch einmal durch die charakteristischen Straßen der Altstadt. Wer vom Wandern noch nicht genug hat, dem empfehlen wir die Wanderung entlang der Ostspitze Madeiras auf São Lourenço, welche im vollen Kontrast zum Rest auf Madeira durch wilde Felsklippen, intensive Farben und eine endlose Aussicht besticht. Ihr Reiseleiter gibt Ihnen gern weitere Tipps. Übernachtung wie Vortag.

Frühstück

10. Tag: Heimreise

Transfer zum nahe gelegenen Flughafen und Rückflug.

Frühstück

Termine & Preise

Enthaltene Leistungen

  • Gruppentransfer ab/an Flughafen Madeira im Kleinbus oder Taxi
  • Alle Transfers lt. Programm im privaten Kleinbus oder Taxi
  • 9 Übernachtungen in 2- bis 4-Sterne-Hotels im DZ mit DU/WC
  • 9x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen, 1x Begrüßungsessen inkl. Tischgetränk, 1x Tourabschlussessen inkl. Tischgetränk
  • 6 geführte Wanderungen
  • Geführter Rundgang in Funchal, Besuch des Obst- und Fischmarktes sowie der Weinkellerei
  • Am An- und Abreisetag sowie am freien Tag Betreuung durch deutsch sprechende Agentur vor Ort
  • Deutsch sprechende Reiseleitung ab/an Funchal vom 2. bis 8. Tag

Nicht enthaltene Leistungen

  • An-, Abreise (außer * Termine)
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke: ca. 170 EUR (Restaurantbesuch 3.-8. Tag abends möglich)
  • Touristen-Ökosteuer in allen Hotels in Santa Cruz p.P. und Nacht (vor Ort ans Hotel zu zahlen) p.P.: 2 EUR
  • Täglich Einkauf für Verpflegung unterwegs
  • Eintrittsgelder
  • Trinkgelder; Persönliches
  • Evtl. erhöhte Flugkosten nach dem 01.06.23

Zusätzliche Leistungen…

  • Einzelzimmer-Zuschlag: 270 EUR
  • + Einzelzimmer-Zuschlag Hochsaison: 420 EUR
  • Rail & Fly (Bahnfahrt 2. Klasse ab allen dt. Bahnhöfen, inkl. ICE): 80 EUR
  • Rail & Fly einfache Strecke: 40 EUR
  • Abflug ab/an Wien und Zürich, Aufpreis ab: 50 EUR

Hinweise

  • Frühbucherrabatt von 40 EUR auf den Grundpreis bei Buchung bis 4 Monate vor Reiseantritt.
  • * Termine inkl. Fluganreise!
  • Je nach Ankunftszeit der einzelnen Gäste werden zwei oder drei Gruppentransfers zwischen 12:00 und 24:00 Uhr stattfinden. Wir versuchen, die Transfers zu bündeln, so dass möglichst mindestens drei Gäste gemeinsam einen Transfer in Anspruch nehmen. Diese Sammeltransfers sind im Reisepreis inkludiert. Gewünschte Einzeltransfers hingegen werden mit 35 EUR je Strecke berechnet.
  • Der Reiseverlauf kann aus klimatischen oder wichtigen organisatorischen Gründen abgeändert werden.
  • Bei Buchung eines halben Doppelzimmers stellen wir zunächst den Einzelzimmerzuschlag (EZZ) in Rechnung. Findet sich bis 4 Wochen vor Reiseantritt kein(e) Zimmerpartner(in) übernimmt der Veranstalter 50 % des EZZ (jedoch max. 100 EUR). Bei erfolgreicher Partnersuche wird Ihnen der EZZ zurückerstattet.
  • Die An- und Abreise nach Madeira erfolgt mit TAP Portugal via Lissabon. Somit können wir Ihnen ein umfassendes Flugangebot mit mehrmals täglichen Abflügen von verschiedenen deutschen (und einigen europäischen) Flughäfen anbieten.
  • Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten und/oder Aktivitäten ist diese Reise, wie die meisten in unserem Gesamtangebot, grundsätzlich nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Im Einzelfall sind wir jederzeit bemüht, eine Lösung zu finden. Bitte sprechen Sie uns hierzu an.
  • Eine Anzahlung von 20% muss direkt nach der Buchung und Erhalt der Rechnung nebst Sicherungsschein bezahlt werden. Die Restzahlung wird 21 Tage vor Reisebeginn fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von 4 Personen von der Reise zurücktreten.
  • Informationen zur Verarbeitung von Kundendaten finden Sie unter https://www.intakt-reisen.de/datenschutz/.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (siehe Buchungsformular). Die Spenden werden in Projekte zur Einsparung von Treibhausgasen investiert. Um die CO2-Emissionen des Fluges an anderer Stelle einzusparen sind z.B. für Flüge nach Tansania ca. 103 EUR und nach Nepal ca. 117 EUR notwendig. Sie erhalten für Ihre Spende eine vom Finanzamt anerkannte Bescheinigung.
  • Mit Buchung der Reise kann, je nach Zeitpunkt der Buchung, eine Anzahlung notwendig sein. Die Bedingungen hierzu finden Sie in den Veranstalter-AGB.
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.

Anforderungen

  • Trittsicherheit und Schwindelfreiheit für mittelschwere Wanderungen (4-6 h, ca. 8-15 km) mit z. T. großen Höhenunterschieden (max. +800 Hm/ -800 Hm) werden vorausgesetzt. Unterwegs wird jeweils nur das Tagesgepäck getragen, das Hauptgepäck verbleibt im Fahrzeug oder in der Unterkunft. Richten Sie sich bei dieser Wanderreise auf z. T. längere Tunnelwanderungen entlang der Levadas ein. Diese können Sie aufrecht gehend mit Taschenlampe ohne Problem durchlaufen.