Peru, Argentinien, Bolivien, Brasilien, Chile: „Große“ Südamerika-Rundreise

Machu Picchu, Titicaca, Patagonien, Torres del Paine, Buenos Aires, Iguazu, Rio de Janeiro

Peru, Argentinien, Bolivien, Brasilien, Chile   Rundreisen

Die schönsten Destinationen Südamerikas in einer Reise – gibt es das? Diese Reise ist der Beweis: Ohne Hektik und mit Zeit zum Genießen. An den meisten Stationen übernachten Sie je zweimal, in Buenos Aires dreimal mit interessanten Tagestouren. Als Unterkünfte haben wir ansprechende naturnahe und landestypische Hotels für Sie ausgewählt. Begleitet werden Sie von örtlichen deutschsprachigen Reiseleitern, die in den jeweiligen Ländern zu Hause sind.

Boote am Titicacasee

Boote am Titicacasee

Die Höhepunkte unserer „großen“ Südamerika-Rundreise:

  • Panorama-Zugfahrt zum Titicaca-See
  • Bootsausflug zu den schwimmenden Uros-Inseln und Taquile
  • UNESCO-Welterbe Tiahuanacu und Andenmetropole La Paz
  • Gletscherparadies Patagonien
  • Torres del Paine: 2 Tage zu Fuß und im Minibus mit Tierbeobachtungen
  • Perito Moreno Gletscher, Pinguine in Otway, Wasserfälle von Iguazú, Gauchos der Pampa
  • Lima, Cusco, La Paz, Santiago de Chile, Buenos Aires und Rio de Janeiro

 

Bei dieser Reise gibt es 2 Sondertermine: + 28.01.18 – 20.02.18 Karneval mit Zusatznacht in Rio de Janeiro und * 04.08.18 – 26.08.18 mit Salar de Uyuni (Salzsee in Bolivien & Atacama-Wüste im Norden Chiles. Die Reiseverläufe senden wir Ihnen auf Anfrage gerne zu.

Reiseverlauf Peru, Argentinien, Bolivien, Brasilien, Chile (24 Tage)

1. Tag: Flug nach Peru

Früh morgens Flug von Ihrem Wunschflughafen aus mit Iberia über Madrid nach Lima. Abends Ankunft und Transfer zu Ihrem Hotel in Limas schönstem Stadtviertel Miraflores, dem Hotel „Girasoles“***.

2. Tag: Goldstadt Lima

Ausführliche Stadtrundfahrt – sowohl durch die modernen Viertel der peruanischen Hauptstadt als auch durch das historische Zentrum. Nachmittags Flug ins Andenhochland nach Cusco zum „Nabel der Welt“, wie die Inkas ihre einstige Hauptstadt tauften. Begrüßungsdinner in einem Restaurant mit traditioneller peruanischer Küche. Übernachtung im Hotel „Los Portales“***. F/A

3. Tag: Cusco – am „Nabel der Welt“

Dieser Tag gehört Cusco: Sie besuchen die Festung Sacsayhuamán hoch über der Stadt. Die größten hier verwendeten Steine sind fast 8,50 m hoch und so perfekt behauen, dass ein einzelnes Blatt Papier nicht zwischen zwei Steine passen würde. Danach bewundern Sie die nahe liegenden Inka-Bauten Qenko, Puka Pukara und Tambomachay. Nachmittags geht es ins Zentrum von Cusco: Beim Besuch der Kathedrale und des Sonnentempels Qorikancha beobachten Sie die Verschmelzung von Inka-Kultur mit der christlichen Kirchenkunst der spanischen Eroberer. Bummel durch die Gassen von Cusco mit originalen Inka-Fundamenten. In der Straße Hatunrumiyoc z.B. sehen Sie in einer Fassade einen riesigen 12-eckigen Steinquader, der zum Symbol für die meisterhafte Inka-Architektur wurde. Übernachtung wie am Tag zuvor. F

Machu Picchu

4. Tag: UNESCO-Welterbe Machu Picchu

Im Bus fahren Sie durch das Heilige Tal der Inkas nach Ollanta. Weiter im Vistadome-Zug 1. Klasse durchs subtropische Urubambatal nach Aguas Calientes und hinauf nach Machu Picchu, Südamerikas wohl schönster und berühmtester Ruinenstadt. Gut zu wissen: Am frühen Nachmittag kehren die meisten Besucher nach Cusco zurück, während Sie hier übernachten. So haben Sie nach der Führung ausgiebig Zeit zum eigenen Erkunden der nun ruhigen Ruinen – eine unvergessliche Erfahrung! Abendessen und Übernachtung im Hotel „El Mapi“***. F/A

5. Tag: Durchs Heilige Tal nach Cusco

Per Andenzug und Bus zurück nach Cusco. Unterwegs sehen Sie typische Feldbauterrassen der Inkas, die teilweise noch immer bewirtschaftet werden. Nachmittags Freizeit in Cusco. Ihr Hotel liegt zentral, so dass Sie problemlos durch die kleinen Gassen Cuscos auf eigene Faust bummeln können. Übernachtung erneut im Hotel „Los Portales“***. F

6. Tag: Über das Altiplano an den Titicaca-See

Panoramafahrt über das Altiplano, die Hochebene der Anden, von Cusco nach Puno. Immer wieder sehen Sie Herden von Lamas und Alpacas. Unterwegs Mittagessen und Stopp beim Inka-Tempel Viracocha. Abends erreichen Sie im Dorf Chucuito Ihr Hotel mit Blick auf den Titicaca-See. Übernachtung im Hotel „Taypikala Lago“***°. F/M

7. Tag: Bootsfahrt auf dem Titicaca-See

Ausflug auf dem Titicaca-See zu den schwimmenden Schilfinseln der Uros Indianer und zur traumhaften Insel Taquile, bekannt für ihre strickenden Männer – die Frauen sind hier fürs Weben zuständig. Mittagessen und zurück über den funkelnden See nach Puno. Übernachtung wie am Tag zuvor. F/M

8. Tag: UNESCO-Welterbe Tihuanaco

Wunderschöne Panoramafahrt am Seeufer nach Bolivien. Kurz nach der Grenze liegt die wichtigste präkolumbische Stätte Boliviens, Tihuanacu. Das Sonnentor Intipunku und die riesigen Säulenmonolithe zeugen von großer Steinmetzkunst aus einer Zeit lange vor den Inkas! Weiter nach La Paz. Übernachtung im Hotel „Residencial Rosario“***. F

9. Tag: La Paz – Valle de la Luna

Ihre Stadtrundfahrt beginnt mit einem Bummel über den Lebensmittelmarkt Mercado Rodriguez. In dem farbenfrohen Markttreiben können Sie exotische Früchte und verschiedene Gemüsesorten entdecken, die von den sog. Cholitas – Bolivianerinnen mit den für Bolivien typischen Filzhüten und Tellerröcken bekleidet – verkauft werden. Trauen Sie sich und probieren Sie die ein oder andere Köstlichkeit, die hier angeboten wird. Im Anschluss geht es weiter nach El Alto, das Viertel am oberen Rand des Talkessels von La Paz. Einst sehr arm, lebt hier heute auch eine aufstrebende Mittelklasse, die stolz auf ihre indigenen Wurzeln verweist. Sie spazieren durch Straßenzüge mit modernen Chalet-Häusern im Stil der neuen Anden-Architektur! Dann steigen Sie in die weltweit höchstgelegene Seilbahn, die Sie mit spektakulärem Panorama hinunter in die Altstadt von La Paz bringt. Rundgang durch das historische Zentrum mit kulinarischem Stopp für eine Saltena: Ein typisches Gebäck gefüllt mit Rindfleisch oder Huhn. Die Kirche San Francisco an der zentralen Plaza ist eines der besten Beispiele der barocken Mestizen-Architektur Südamerikas. Zum Abschluss des Tages entdecken Sie das Mondtal außerhalb der Stadt. Spaziergang durch diese eindrucksvolle, bizarre Landschaft aus felsigen Türmen, Spalten und Hügeln. Übernachtung wie am Tag zuvor. F

10. Tag: Santiago de Chile

Transfer zum Flughafen von La Paz und Flug nach Santiago de Chile. Die chilenische Hauptstadt liegt spektakulär vor der weißen Andenkette. Bereits der Landeanflug ist ein Erlebnis! Die Flugzeit ändert sich häufiger, so dass Sie je nachdem entweder in La Paz oder nachmittags in Santiago Zeit für Erkundungen auf eigene Faust haben. Der Kontrast zwischen diesen beiden Großstädten könnte kaum größer sein! Während in Bolivien das indigene Erbe, die Kultur der Andenvölker, sofort ins Auge springt, zeigt sich Santiago de Chile mondän. Eine wirtschaftlich pulsierende Metropole. Ihr Hotel liegt zentral in der Altstadt. Abends finden Sie sehr gute Restaurants mit internationaler und chilenischer Küche, z.B. im stimmungsvollen Viertel Barrio Lastarria oder im künstlerischen Szene-Viertel Bellavista auf der anderen Uferseite des Río Mapocho. Übernachtung im „Hotel Fundador“****. F

11. Tag: Stadtbesichtigung Santiago de Chile

Der Tag beginnt mit Besichtigungen im europäisch anmutenden historischen Zentrum von Santiago. Schicke Kolonialarchitektur, belebte Boulevards und der Markt La Vega erwarten Sie. Nachmittags Bummel auf eigene Faust oder Sie widmen sich dem Thema chilenische Weine: Besuch des Weinguts „Aquitania“ im Maipo-Tal mit Weinprobe (optional, ca. 85 EUR p. P. je nach Gruppengröße). Übernachtung wie am Tag zuvor. F

12. Tag: Puerto Natales – Torres del Paine Nationalpark

Flug nach Puerto Natales. Die Kleinstadt liegt in der Provinz Última Esperanza („die letzte Hoffnung“) und wird hauptsächlich von Schafen bevölkert, die einstmals als weißes Gold ihren Besitzern zu Reichtum verhalfen. Dann fahren Sie auf schöner Panoramastrecke durch typisch patagonisches, einsames Farmland in einen der schönsten Nationalparks Südamerikas – den Torres del Paine Nationalpark. Unterwegs gibt es immer wieder eindrucksvolle Fotomotive, die einen Stopp wert sind. Mit etwas Glück können Sie Wildtiere beobachten, z.B. Guanakos, Nandus, patagonische Füchse und Kondore. Der Andenkondor, nachdem diese große Südamerika Rundreise benannt wurde, ist in allen Ländern entlang der Andenkette beheimatet. Im Rahmen Ihrer Reiseroute haben Sie hier im Torres del Paine Nationalpark gute Chancen, ihn seine weiten schwebenden Kreise am Himmel ziehen zu sehen. Dann erreichen Sie Ihre schöne Unterkunft in Aussichtslage im Herzen des Torres Parks. Übernachtung im Hotel „Cabañas del Paine“***. F

Die Weite Patagoniens

13. Tag: Im Gletscherparadies Torres del Paine

Aufwachen in Patagonien! Der ganze Tag steht der weiteren Erkundung des Torres del Paine Nationalparks zur Verfügung. Sie fahren zu verschiedenen Aussichtspunkten für einmalige Blicke auf die Torres-Spitzen und das Torres-Massiv. Die Spaziergänge und Wanderungen sind mit normaler Kondition gut zu bewältigen. Sie benötigen bequemes und stabiles Schuhwerk für die Wanderpfade, aber keine besondere Ausrüstung. Nach einem landschaftlich herausragenden Tag Rückfahrt nach Puerto Natales. Übernachtung im Hotel „Aquaterra“***. F

14. Tag: Über die Anden nach Argentinien

Fahrt im regulären Linienbus (unbegleitet) über die Anden ins argentinische Calafate am Südufer des Gletschersees Lago Argentino. Nachmittags Spaziergang zur Laguna Nimez, einem einzigartigen Vogelparadies. Übernachtung im Hotel „Sierra Nevada“***. F

15. Tag: Perito Moreno Gletscher

Fahrt auf landschaftlich eindrucksvoller Route mit Stopp bei einer typischen Estiancia auf einen Schluck Mate-Tee zum berühmten Perito Moreno Gletscher im UNESCO-Welterbe Los Glaciares. Einer der letzten Gletscher, die noch immer wachsen: Unvergesslich bleibt das Getöse, wenn sich mächtige Eisquader lösen und in den See stürzen. Übernachtung wie am Tag zuvor. F

16. Tag: Buenos Aires – Wiege des Tango

Flug nach Buenos Aires, dem Paris von Südamerika. Je nach Ankunft Zeit für erste Streifzüge auf eigene Faust durch diese spannende Stadt. Wer möchte, kann abends eine hinreißende Tango-Show mit Abendessen im historischen Lokal „El Viejo Almacén“ besuchen (optional, ca. 75 EUR p. P.). Übernachtung im Hotel „Tryp Buenos Aires“****. F

17. Tag: Stadtbesichtigung Buenos Aires

Vormittags Besuch der historischen Innenstadt mit der Plaza de Mayo, dem Künstlerviertel San Telmo und dem legendären Hafenviertel La Boca, wo die ersten Tangos gespielt und getanzt wurden. Nachmittags setzen Sie Ihre Tour im Szenebezirk Palermo fort. Mit kreativen Restaurants, Cafés und Designerläden zeigt sich Buenos Aires hier von seiner jungen Seite. Übernachtung wie am Tag zuvor. F

18. Tag: Iguazú – UNESCO-Weltnaturerbe

Flug nach Iguazú. Besuch der argentinischen Seite der Wasserfälle. Wenn das Wort Naturwunder irgendwo gilt, dann hier. Sie wandern ganz dicht an den Fällen durch eine in allen Regenbogenfarben schillernde Tröpfchenatmosphäre. Ihr komfortables Hotel liegt auf der brasilianischen Seite: das Hotel „Viale“****. F

19. Tag: Brasilianische Seite: Foz do Iguaçu

Vormittags Tour zu den Fällen auf der brasilianischen Seite mit genialem Panoramablick. Für den Nachmittag hat Ihr Reiseleiter je nach Ihren individuellen Interessen Vorschläge parat: Bootsfahrt, Vogelpark oder für Technikfans ein Besuch im größtem Wasserkraftwerk der Welt (fakultativ). Übernachtung wie am Tag zuvor. F

20. Tag: Flug nach Rio de Janeiro

Vormittags Freizeit zum Relaxen am Pool. Mittags Flug nach Rio de Janeiro, der Perle Brasiliens. Ihr Hotel liegt zentral zwischen den berühmten Stränden Copacabana und Ipanema. Abends genießen Sie von der Dachterrasse einen wunderschönen Ausblick auf die Dächer von Rio. Übernachtung im Hotel „Augustos Copacabana“***. F

Der Zuckerhut

21. Tag: Corcovado und Zuckerhut

Vormittags Ausflug auf den Corcovado, von dessen granitenem Gipfel die Christus-Statue über Stadt und Land wacht. Auch nicht-religiöse Besucher werden ergriffen sein von der Erhabenheit dieses Monuments. Nach einem Stopp im Stadtzentrum von Rio geht es weiter mit der Seilbahn auf den berühmten Zuckerhut. Der Ausblick auf weiße Strände und grüne Berge umrahmt vom blauen Meer ist überwältigend. Abschiedsdinner vom Grill in einer typischen Churrascaria. Übernachtung wie am Tag zuvor. F/A

22. Tag: Strand von Copacabana

Freier Tag in Rio. Lassen Sie am Strand von Copacabana die Erlebnisse der letzten Wochen Revue passieren oder bummeln Sie durch die Ladenstraßen von Ipanema und Copacabana. Abends Flughafentransfer und Rückflug mit Iberia. F

23. Tag: Wieder daheim

Nach dem Umstieg in London Ankunft an Ihrem Heimatflughafen und individuelle Heimreise.

KARNEVAL IN RIO

+ Beim Sondertermin mit Abreise am 28.01.18 bleiben Sie einen Tag länger in Rio de Janeiro und erleben so im Rahmen einer insgesamt 24-tägigen Reise den weltberühmten Karneval Brasiliens hautnah. Das klassische Besichtigungsprogramm mit den Höhepunkten Corcovado und Zuckerhut wird dabei auf 2 Tage locker verteilt. So kann Sie Ihr deutschsprachiger Reiseleiter immer wieder ins Herz des Karnevals auf Rios Straßen führen, der als eines der größten Volksfeste der Welt gilt. Sambamusik, Tanz & Trommeln überall!
Wer die Karnevals-Siegerparade mit den sechs besten Sambaschulen Brasiliens mit ihren farbenprächtigen Kostümen live erleben möchte, hat nun die einmalige Gelegenheit dazu. Denn dieser Reisetermin ist so geplant, dass Sie am Samstag nach Aschermittwoch Zeuge der Siegerparade im Sambodromo werden können. Die Ticketpreise sind stolz, die Gegenleistung jedoch ein energiegeladenes Spektakel mit Ausnahmestatus. Getanzt wird dabei nicht im Rampenlicht, auch die Tausenden Brasilianer auf den Zuschauertribünen sind im Samba-Rhythmus. Zur Wahl stehen Stehplätze im Sektor 7 auf der Höhe der Jury, wo Sie die beste Sicht auf die Tanzdarbietungen der Parade vor den Juroren haben. Etwas komfortabler geht’s in Sektor 9 zu, der mit Sitzplätzen ausgestattet ist. Da das Kartenangebot begrenzt ist, bitten wir um möglichst frühe Buchung. Im Ticketpreis sind die Transfers vom und zum Hotel enthalten.

SALZ & WÜSTE: SALAR DE UYUNI & ATACAMA-WÜSTE

* Beim Termin mit Abreise am 04.08.18 reisen Sie nicht nach Patagonien, da dort dann tiefster Winter herrscht. Der August ist jedoch die perfekte Reisezeit für die Anden: Dieser Sondertermin ist die Antwort für alle, die im Rahmen einer großen Südamerikareise den berühmten Salar de Uyuni im Herzen Boliviens kennenlernen möchten sowie die ergreifende Einsamkeit des Altiplano bis zu den Höhepunkten der Atacama-Wüste im Norden Chiles.

10. Ins Herz Boliviens: Salar de Uyuni

Flug von La Paz nach Uyuni, wo Sie für die nun folgende Reise-Etappe in Geländewagen umsteigen. Auf dem Weg zum „Weißen Meer“, wie der Salzsee von den Einheimischen genannt wird, besuchen Sie einen skurrilen Eisenbahnfriedhof. Die verrosteten Zugwracks sind ein Relikt der Bergbau-Vergangenheit. Der Salar de Uyuni liegt auf einer Höhe von 3.650 m und ist mit einer Fläche von 10.500 km² die größte Salzfläche weltweit. In der Trockenzeit von Juni bis Dezember bildet sich eine feste Salzkruste mit 5-eckigen Salzwaben. Sonnenbrille ist in dieser weiß-gleißenden kristallinen Landschaft Pflicht! In der Mitte des Sees ragt die felsige Insel Incahuasi mit ihren jahrhundertealten, bis zu 3 m hohen Kakteen hervor. Am späten Abend erreichen Sie Ihre Unterkunft am Fuße des Vulkans Tunupa. Das Hotel ist komplett aus Salzblöcken gebaut. Übernachtung im Hotel „Tayka de Sal“**. F/M/A

11. Fahrt zur Wüste Siloli

Vorbei an Vulkanen passieren Sie Lagunen, die von Flamingos besiedelt sind. Sie ernähren sich in der kargen Landschaft von Algen und Krebstierchen. Mit etwas Glück sehen Sie unterwegs Vikunjas, Andengänse oder Hochland-Enten. Im Herzen der Wüste Siloli liegt Ihre nächste Unterkunft. Übernachtung im Hotel „Tayka del Desierto“**. F/M/A

12. Arbol de Piedra und heiße Quellen

Inmitten der Wüste erheben sich zwischen dem Sand bizarre Felsformationen wie z.B. der Árbol de Piedra, übersetzt Steinbaum, die Sie am Morgen besuchen. Weiterfahrt zur Laguna Colorada, die ihre rote Farbe durch den hohen Gehalt von Borax und Algenpigmenten erhält. Nehmen Sie ein Bad in heißen Quellen und bewundern Sie den dampfenden Geysir Sol de Mañana, Morgensonne. Weiter in die Dalí-Wüste, die einem Gemälde des surrealistischen Künstlers entsprungen zu sein scheint. Gleich nach der magnesiumreichen grünen Lagune überqueren Sie die Grenze nach Chile und erreichen die Oase San Pedro de Atacama. Übernachtung in der „Casa de Don Tomás“***. F/M

13. El Tatio-Geysire – Valle de la Luna

Frühmorgens Aufbruch zu den El Tatio Geysiren auf einer Höhe von 4.500 m, die zu dieser Zeit besonders aktiv sind. Picknick-Frühstück an diesem einmaligen Ort. Zurück in San Pedro haben Sie Zeit für eine Siesta. Zum Sonnenuntergang besuchen Sie das chilenische Valle de la Luna – Dünen, Felsen- und Salzformationen bieten eindrucksvolle Fotomotive inmitten der Atacama-Wüste. Übernachtung wie am Vortag. F/M

14.-15. Santiago de Chile

Von Calama Flug in die chilenische Hauptstadt. Ihr in Santiago beheimateter Reiseleiter führt Sie ausführlich durch diese schöne Stadt, die traumhaft am Fuße der Andenkette liegt. Am zweiten Tag können Sie optional das Weingut Aquitania im Maipo-Tal besuchen, mit Führung und Weinprobe! (Optional, ca. 85 EUR p. P. je nach Gruppengröße). Übernachtung im Hotel „Fundador“****. F

16. Flug nach Buenos Aires

In dieser Reisevariante fliegen Sie von Santiago direkt nach Buenos Aires!

F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen

grosse-suedamerika-rundreise-verlaengerungen

Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit Iberia ab Berlin, München, Düsseldorf, Frankfurt oder Wien über Madrid nach Lima und zurück ab Rio de Janeiro. Abflüge ab Hamburg, Hannover, Stuttgart und Zürich auf Anfrage möglich. Falls Flüge mit Iberia nicht verfügbar sind, werden diese mit einer anderen IATA-Airline reserviert.
  • 6 Flüge innerhalb Südamerikas Lima – Cusco / La Paz – Santiago / Santiago – Punta Natales / Calafate – Buenos Aires / Buenos Aires – Iguazú / Iguazú – Rio mit LAN, TAM oder einer anderen IATA-Airline
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren (in Höhe von derzeit 660 EUR pro Person)
  • 21 Übernachtungen in den angeführten Hotels bzw. in gleichwertigen Unterkünften im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC
  • + Beim Sondertermin mit Karneval 1 Zusatzübernachtung in Rio de Janeiro
  • Mahlzeiten: täglich Frühstück, 2x Mittagessen, 3x Abendessen
  • Örtliche, deutschsprachige, landeskundige Reiseleitung (am 14. Tag Busfahrt nach Calafate ohne Reiseleitung)
  • Fahrten im landestypischen, klimatisierten Kleinbus (Ausnahme: 14. Tag Fahrt im regulären Linienbus)
  • Andenzugfahrt Ollanta – Aguas Calientes – Ollanta
  • Bootsfahrt auf dem Titicaca-See
  • Nationalpark-Eintrittsgebühren und Eintrittsgelder gemäß Reiseverlauf
  • Ausführliche Reiseunterlagen einschließlich 1 Reiseführer „Südamerika“ pro Zimmer
  • Abweichende Leistungen * Sondertermin Salar de Uyuni:
  • Anderes Flugrouting: La Paz – Uyuni / Calama – Santiago / Santiago – Buenos Aires mit LATAM, Boliviana de Aviación oder einer anderen IATA-Airline
  • Mahlzeiten: täglich Frühstück, 5x Mittagessen, 5x Abendessen
  • Von Uyuni bis zur chilenischen Grenze vom 10.-12. Tag Fahrten mit geländegängigen Fahrzeugen, jeweils 4 Personen pro Fahrzeug. Die deutschsprachige Reiseleitung rotiert.
  • Die Unterkünfte in Uyuni und auf dem Altiplano sind eher spartanisch, jedoch mit privatem Bad, Heizung und heißem Wasser ausgestattet.

Nicht enthaltene Leistungen

  • Trinkgelder; Persönliches
  • Evtl. erhöhter Kerosinzuschlag
  • Ausreisegebühr aus Brasilien (ca. 36 USD) sowie lokale Flughafentaxen von ca. 6 USD pro Person und regionalem Flug sind nicht enthalten, sondern müssen jeweils bar vor Ort bezahlt werden.
  • Lokale Flughafensteuern von ca. 6 USD pro Person und pro Flug innerhalb von Südamerika (Zahlung vor Ort)

Zusatzleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag regulär: 1.290 EUR
  • + Einzelzimmerzuschlag bei Sondertermin mit Karneval in Rio: 1.330 EUR
  • * Einzelzimmerzuschlag bei Sondertermin mit Salar de Uyni & Atacama: 1.400 EUR
  • Rail & Fly – ICE Zubringer, Hin- und Rückfahrt 2. Klasse pro Person: 79 EUR
  • Diese Tour als Privatreise pro Person im Doppelzimmer bei 4-5 Personen: 7.999 EUR
  • Diese Tour als Privatreise pro Person im Doppelzimmer bei 2-3 Personen: 9.899 EUR
  • Saisonzuschläge für eine Privatreise je nach Abreisetermin!
  • Andere Fluggesellschaften auf Anfrage möglich (Aufpreis)
  • Tango-Show mit Dinner in Buenos Aires p.P.: 75 EUR
  • + Sambódromo Stehplatz in Sektor 7 inkl. Transfers p.P.: 240 EUR
  • + Sambódromo Sitzplatz in Sektor 9 inkl. Transfers p.P.: 320 EUR
  • Vorprogramm Galapagos-Kreuzfahrt, 9 Tage (Einzelkabine gegen Aufpreis, auf Anfrage): 4.199 EUR
  • Vorprogramm Galápagos-Inselhopping, 6 Tage ab: 2.199 EUR
  • Vorprogramm Ballestas-Inseln und Nasca ab: 609 EUR
  • Vorprogramm Trekking Choquequirao ab: 879 EUR
  • Vorprogramm oder Verlängerung Nordperu – Chachapoyas ab: 1.999 EUR
  • Verlängerung Baden in Búzios, 4 Tage ab: 449 EUR
  • Verlängerung Amazonasregenwald, 5 Tage ab: 879 EUR

Hinweise

  • Termine, Preise & Leistungen ab 01.01.19 unter Vorbehalt.
  • Falls die Gruppe aus 6-9 Teilnehmern besteht, wird die Reise mit einem Aufschlag von 199 EUR p. P. neu angeboten; außerdem findet die Fahrt Cusco – Puno im regulären Bus First Class oder Inca Express mit englischsprachiger Reiseleitung in internationaler Gruppe statt.
  • Einzelreisende können ein gleichgeschlechtliches halbes Doppelzimmer/Zweibettzimmer buchen. Sofern bei Buchung noch kein/e Zimmerpartner/in gebucht hat, wird zunächst der gesamte Einzelzimmerzuschlag in Rechnung gestellt. Sollte sich bis ca. 4 Wochen vor Reisebeginn ein/e Doppelzimmerpartner/in finden, wird der Zuschlag selbstverständlich wieder gutgeschrieben.
  • Falls einzelne Unterkünfte nicht verfügbar sind, wird eine möglichst gleichwertige Alternative reserviert.
  • Gepäckbeschränkung 23 kg, bei Strecke Calafate – Buenos Aires 15 kg. Hier wird Übergewicht mit ca. 5 USD pro kg in Rechnung gestellt. * beim Sondertermin Salar de Uyuni 20 kg.
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.
  • Eine Anzahlung von 20 % muss direkt nach der Buchung und Erhalt des Sicherungsscheines bezahlt werden. Die Restzahlung wird 30 Tage vor Reiseantritt fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von der Reise zurücktreten.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (s. Buchungsformular).
Kontakt
 +49 (0)30 2061 6488-0
 info@intakt-reisen.de
Termine
11.11.2017 - 03.12.2017
6.599 EUR
28.01.2018 - 20.02.2018+
6.999 EUR
04.08.2018 - 26.08.2018*
6.999 EUR
23.10.2018 - 14.11.2018
6.599 EUR
30.10.2018 - 21.11.2018
6.599 EUR
06.11.2018 - 28.11.2018
6.599 EUR
25.12.2018 - 16.01.2019
6.899 EUR