Costa Rica: Fahrradtour Costa Rica

14-Tage per Bike zu aktiven Vulkanen, tierreichen Regenwäldern und traumhaften Stränden

Costa Rica   Aktivreisen, Radreisen

Costa Rica ist das Mekka für Reisende, die dem Stress und der Langeweile der modernen Welt entfliehen wollen. Costa Rica ist der Platz, um Ruhe zu finden und die Verbindung zur Natur wiederherzustellen. Das Land liegt auf der Landenge Zentralamerikas. Man kann es innerhalb eines Tages von der Nordgrenze zu Nicaragua bis zum südlichen Nachbarn Panama durchqueren oder in wenigen Stunden vom Pazifik zur Karibik. Nur, wozu die Eile? Es gibt so viel zu sehen und zu erleben! Zum Beispiel auf unserer Fahrradtour Costa Rica.

Costa Ricas einzigartige Natur entfaltet sich zu einem atemberaubenden Panorama vielfältiger Landschaften: Von rauchenden Vulkanen zu dicht bewaldeten Bergen, von einsamen Stränden zu reißenden Gebirgsflüssen. Dunkle Tieflanddschungel gehen über in weite Savannen; die Surfwellen des Pazifiks schlagen gegen felsige Landzungen in Kontrast zur Stille palmenumsäumter Karibikstrände. In tropischen Breiten gelegen, begrenzt durch zwei Ozeane, ist Costa Rica Nahtstelle der immensen biologischen Einflüsse Nord- und Südamerikas.
Während der Reise erleben Sie eine Fahrradtour durch Costa Rica zu aktiven Vulkanen, Regenwäldern und traumhaften Pazifikstränden.

Sie fahren mit einem erfahrenen Guide auf ausgesuchten Routen durch einige der schönsten Landschaften, an den Vulkanen Poás und Arenal, Regenwäldern, Seen und Traumstränden entlang, in Naturschutzgebiete und ökotouristische Projekte, überqueren den Golf und die Halbinsel von Nicoya, die ideal zum Biken ist. Unser Guide zeigt Ihnen viele Attraktionen des Landes und vermittelt Ihnen einen Einblick in Biologie und Ökologie, soziale und wirtschaftliche Hintergründe sowie in Kultur und Lebensweise der Ticos, wie sich die CostaricanerInnen selbst nennen.

Vulkan Arenal

Vulkan Arenal

Wer begeisterter Wanderer ist, kann vor der Fahrradtour eine 6-tägige Wanderung durch das Savegretal unternehmen – von 3.450 m Höhe auf null!
An die 2-wöchige Fahrradtour Costa Rica können Sie eine Verlängerungswoche in Eigenregie an der Karibik anschließen: Hotel und Transfer buchen wir und Sie bestimmen ihr Programm  selbst – mit oder ohne Bike.

Reiseverlauf Costa Rica (16 Tage)

1. Tag: Ankunft in San José

Ihre Anreise nach Costa Rica erfolgt individuell (ohne Reiseleitung). In San José angekommen erwartet Sie unser Fahrer direkt am Ausgang des Flughafens mit einem Schild mit Ihrem Namen. Er bringt Sie in das Hotel „El Marañon“**. Das Hostal liegt inmitten der Natur an einem Berghang mit freiem Panorama über das Zentraltal auf den Vulkan Poi¡s. Zum Flughafen oder dem Zentrum San Josés sind es jeweils nur ca. 20 Min. Colibris und andere tropische Vögel wecken Sie morgens zum Frühstück mit Papaya, Ananas und Mango. Die Zimmer liegen entweder direkt im tropischen Garten mit eigener Terrasse oder im Hauptgebäude mit weitem Blick und Gemeinschaftsterrasse. Das Restaurant „Aguacate“ lockt mit landestypischer Küche, leicht und gesund gekocht und gern auch vegetarisch.
(Transfer ca. 45 Min.)

2. Tag: Ciudad Colón – El Rodeo

Tropisches Frühstück, allgemeine Infos und Besprechung des Programms, danach fahren Sie über Ciudad Colon (hier wenn nötig Erledigungen wie Geldtausch oder Einkauf) und mitten durch größere Kaffeeplantagen zum Dorf El Rodeo, um einen ersten Eindruck vom Fahrradfahren in Costa Rica zu erhalten; am Nachmittag Ausspannen im tropischen Garten des Hotels. Übernachtung wie am Tag zuvor. F/A
(Fahrradstrecke: 30 km, 2-3 Stunden)

3. Tag: Vulkan Póas – San Carlos – Thermalquellen

Nach dem Frühstück fahren Sie im Kleinbus über die traditionsreiche Stadt Alajuela in das Zentrum des Kaffeeanbaus auf den fruchtbaren Hängen des Vulkan Poas: Wanderung im Nationalpark zum Krater und zur Lagune und auf dem Rückweg durch dichten Nebelwald. Nun startet die Fahrradtour: Zunächst geht es bergab nach Poasito, dann überqueren Sie die Zentrale Cordillera und kommen zum beeindruckenden Wasserfall La Paz. Eine Stunde später gelangen Sie über San Miguel ins karibische Tiefland über Aguas Zarcas in Ihre Lodge „Termales del Bosque“**), die in der Nähe von Thermalquellen im Regenwald liegt – ideal zum Entspannen nach Ihrem ersten Aktivtag. F/A
(Transfer: ca. 1,5 Std.; Fahrradstrecke: 45 km, 4 Stunden, mittel)
(Wir biken mit Begleitfahrzeug, so dass man jederzeit absatteln und im „Taxi“ weiterfahren kann.)

4. Tag: Karibisches Tiefland – Vulkan Arenal

Heute fahren Sie durch Kokos-, Papaya- und Maniokplantagen sowie ausgedehnte Rinderweiden durch das nördliche Flachland und kommen zum aktiven Vulkan Arenal in die Öko-Lodge „Catarata“** mit Blick auf den Vulkan Arenal und den benachbarten Cerro Chato. Die Lodge verfügt über insgesamt 21 rustikale, zweckmässig eingerichtete Zimmer sowie einen Kräuter- und Heilpflanzengarten, der zur Herstellung von Medikamenten verwendet wird, einen Schmetterlingsgarten und eine Aufzuchtstation für vom Aussterben bedrohte Säugetiere dieser Region sowie einen Swimming-Pool. Das Projekt wird von 11 Familien aus der Region geleitet und vom WWF Kanada unterstützt.
Dieses Reservat haben wir bewusst in unser Programm mitaufgenommen, da hier besondere Standards eines umwelt- und sozialverträglichen Tourismus umgesetzt werden. Dies wurde durch eine unabhängige Zertifizierung bestätigt. F/A
(Fahrradstrecke: 35 km, 3-4 Stunden, leicht)

5. Tag: Biken entlang des Arenalsees – Optionen Reiten & Kayaktour

Sie befinden sich in einer der schönsten Bike-Regionen des Landes: Mit Blick auf den majestätischen Vulkankegel fahren Sie zum größten See des Landes. Sie umrunden den von üppiger tropischer Vegetation gesäumten Stausee Arenal bis kurz nach Nuevo Arenal, wo Sie in einem kleinen Hotel und Reiterhof übernachten. Am Nachmittag gibt es die Möglichkeit, zu reiten oder den See auf einer Kayaktour kennenzulernen. Das „El Establo Arenal“** ist umgeben von einer schönen Landschaft und nur 200 m entfernt vom Stausee Arenal. Es verfügt über ein Restaurant, eine Bar und bietet eine große Auswahl an Pferdetouren in die Umgebung an. F/A
(Fahrradstrecke: 50 km, 4-5 Stunden, mittlerer Schwierigkeitsgrad)

Hängebrücke

Hängebrücke

6. Tag: Cañas – Río Tempisque – Halbinsel Nicoya – Hojancha: Waldreservat Monte Alto

Morgens fahren Sie im Kleinbus bis kurz vor Tilarán. Von hier geht es weiter per Rad mit phantastischem Blick auf Vulkane und das pazifische Tiefland hinab bis nach Cañas, wo Sie am Stadtpark eine Pause einlegen. Sie setzen die Fahrt über die Panamericana zur neuen Brücke über den Río Tempisque per Bus fort. Von hier aus radeln Sie auf die Halbinsel Nicoya bis nach Hojancha ins Waldreservat Monte Alto. Hier schützt eine Bürgerinitiative vorhandene Waldbestände und forstet umliegende Hügel wieder auf, um die Wasserversorgung des Ortes und die Artenvielfalt des Rio Nosara zu sichern; Übernachtung und Abendessen in der einfachen, aber wunderschön mitten im Wald gelegenen Lodge. Die „Reserva Monte Alto“* ist eine einfache Lodge inmitten des Waldschutzgebietes von Monte Alto auf der Halbinsel Nicoya. Es wird von der dortigen Naturschutzinitiative betrieben. Vor allem die Übernachtung im offenen Dachgeschoss ist ein einmaliges Naturerlebnis, bei dem Sie morgens von den Brüllaffen geweckt werden. F/A
(Fahrradstrecke: 1. Etappe: 28 km, 2,5 Stunden, bergab mit einigen Hügeln; 2. Etappe: 30 km, 4 Stunden, am Ende bergauf mit einigen Hügeln)

7. Tag: Vamos a la playa!

Morgens unternehmen Sie eine geführte Wanderung durch das Waldreservat und danach fahren Sie über eine idyllische Landstraße durch Wälder und palmenbedeckte Hügellandschaften an den Pazifik nach Carillo, einem der Traumstrände der Halbinsel Nicoya. Nach einem ausführlichen Bad in der palmenbedeckten Bucht fahren Sie nur noch 15 Minuten nach Sámara in das Hotel „Belvedere“*** – wunderschön am Waldrand in einem tropischen Garten und 3 Minuten vom weiten, feinsandigen Strand gelegen. F
(Fahrradstrecke: 40 km, 3-4 Stunden, mittlerer Schwierigkeitsgrad, Hügel)

8. Tag: Bilderbuchstrände Buena Vista, Barigona & Garza

Heute unternehmen Sie eine Tour nach Norden und kommen zuerst an die Bilderbuchstrände Buena Vista und Barigona, einsam und naturbelassen ohne jegliche Bebauung. Dann geht es weiter nach Garza, einem einsamen Fischerstrand, und die, die noch weiter nach Norden fahren möchten, können bis Guiones bei Nosara radeln. Übernachtung in Sámara. F
(Fahrradstrecke: einfache Kurzstrecken, 2x 18 km + 5 km)

Costa Rica Strand

Costa Rica Strand

9. Tag: Tag zum Relaxen in Sámara

Heute ist eine Ruhe- bzw. Badetag und Cocktail-Schlürfen angesagt. Wer es etwas aktiver mag, kann sich natürlich auch gerne für eine der folgenden Ausflüge anmelden (optional – Preise pro Person):
– Bootsfahrt zur Delphinbeobachtung (je nach Anzahl der Teilnehmer ca. 50 USD)
– Schildkrötenbeobachtung Reservat Camaronal (ca. 20 USD) oder Nationalpark Ostional (drittwichtigster Anlandestrand zur Eiablage der olivfarbenen Bastard-Meeresschildkröte (ca. 35 USD)
– Tauchen (ca. 90 USD)
– Seekajak oder Schnorcheln (je nach Anzahl der Teilnehmer ca. 25-45 USD)
– Ultra-Leichtflug (ca. 100 USD)
– Reiten (ca. 20 USD pro Stunde)
Übernachtung in Sámara. F

10. Tag: Fahrt nach Süden: Camaronal, Islista, Corazalito, Bejuco & Coyote

Heute fahren Sie weiter nach Süden über Carillo, Estrada, Nationalpark Camaronal – auch hier landen Schildkröten zur Eiablage an! –  Islita, Corazalito, wo Sie eine Badepause einlegen, und weiter nach Bejuco und Coyote. Übernachtung in San Francisco de Coyote. Das Hotel „Cabinas San Francisco“** verfügt über 7 Bungalows. Diese sind ausgestattet mit Klimaanlage, Kühlschrank, TV und privaten Badezimmern. In dem schönen Garten lässt es sich gut am Pool entspannen – mit Blick in die hügelige und grüne Umgebung und der Geräuschkulisse vieler Tiere – wie Brüllaffen und vielen Vogelarten.
(Fahrradstrecke: 50 km, 4-5 Stunden., mittlerer Schwierigkeitsgrad, Hügel)

Wer bereits genug Bewegung hatte, kann alternativ am Pazifikstrand in Sámara bleiben, sich dort für die nächsten drei Tage erholen oder optionale Ausflüge buchen (s. Tag 9). F

11. Tag: Ario – Manzanillo – (Santa Teresa – Malpais)

Heute fahren Sie weiter nach Süden durch wunderschöne Landschaften zu den menschenleeren Stränden von Ario, Manaznillo, und wenn möglich – es müssen einige Flüsse überquert werden – zu den touristisch etwas mehr entwickelten Traumstränden von Santa Teresa / Malpais und zurück nach Coyote. Übernachtung in wie am Tag zuvor. F
(Fahrradstrecke: 2x 15=30 km evtl. 2x 25=50 km, 4-5 Stunden., mittlerer Schwierigkeitsgrad, Hügel)

Alternative: Auch der heutige Tag steht zur freien Verfügung in Sámara. Genießen Sie Sonne, Strand und Meer.

12.  Tag: San Ramón – Reserva Karen Morgensen

Heute fahren Sie an riesigen Holzplantagen vorbei ins Zentrum der Halbinsel Nicoya nach San Ramón ins Regenwaldreservat Karen Morgensen, das zu Ehren einer bekannten Umweltschützerin eingerichtet wurde und von der Umweltorganisation Asepaleco betrieben wird. Das Rad bleibt am Eingang des Reservats zurück und Ihre Wanderung führt am Rio Blanco entlang einem der schönsten Flüsse des Landes mit unzähligen natürlichen Becken und gigantischen Wasserfällen, die zum Baden laden. Danach erklimmen Sie die Berge des Reservats und übernachten in der Lodge „Cerro Escondido“**, fernab der „Zivilisation“ mitten im Regenwald gelegen. Sie besteht aus einem historischen Haus und zwei kleinen Bungalows sowie einem großen Raum mit unbeschreiblichen Blicken in den umliegenden Wald. Jedes der rustikalen Zimmer ist ausgestattet mit Dusche und WC und einem Doppelbett. Von der Terrasse der Bungalows bietet sich ebenfalls ein wunderschöner Panoramablick. Der Strom wird von einer Solaranlage geliefert. Wanderung zum Mirador (Aussichtspunkt) mit tollem Blick über den Golf von Nicoya. F/M/A
(Fahrradstrecke: 20 km, 2 Stunden, mittlerer Schwierigkeitsgrad, Hügel)

Alternative: Der letzte Tag an der Pazifikküste kann entweder erneut am Strand verbracht werden oder durch einen optionalen Tagesausflug gestaltet werden.

13.  Tag: Fahrradtour, Fährfahrt und Transfer nach San José

Morgens kehren Sie zum Reservatseingang zurück und radeln über Jicaral und Lepanto am Golf entlang nach Playa Naranjo, wo Sie die Fähre nach Puntarenas nehmen. Nach der Fahrt über den wunderschönen Golf machen Sie eine Pause an der Strandpromenade des traditionellen Badeortes der Costa-Ricaner. Danach radeln Sie 25 km auf Fahrradwegen zum Hafen Caldera. Hier endet die Fahrradtour und Sie verabschieden sich vom Pazifik. Unser Bus fährt Sie über die neue Autobahn ins Zentraltal nach San José in das traditionelle, ehemalige Villenviertel Escalante mit verschiedenen Cafés, Restaurants und Bars, 10-20 Gehminuten von allen Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt entfernt. Übernachtung und Abendessen im Hotel.
Das Boutique-Hotel „Luz de Luna“*** bietet eine persönliche und gemütliche Atmosphäre in einer zweistöckigen neokolonialen Villa mit hochwertiger Ausstattung und eigenem Gestaltungskonzept. Das integrierte Restaurant bietet „Nueva Cocina Costarricense“, eine Küche mit eigenem Konzept. Beim Umbau des Gebäudes und dem Neubau des Restaurants wurden so weit wie möglich natürliche Bau- und Ausstattungsmaterialien verwandt. Dazu gehören auch natürliche Beleuchtung und Belüftung, Warmwasser-Erzeugung mit Sonnenkollektoren, Vermeidung von schädlichen Reinigungsmitteln und Abfall sowie ein Recyclingsystem. Eines der Zimmer und das Restaurant sind für Rollstuhlfahrer zugänglich. In den Zimmer-Designs findet man präkolumbianische Stilisierungen von wichtigen rituellen Tieren wie Affen, Leguanen und der gefiederten Schlange. In der Rezeption sind der Mond und die Eule zu sehen, die hier das indigene Weltbild vertreten. Ausstellungen von Kunst und Kunsthandwerk im Restaurant sind fester Bestandteil des künstlerischen Konzeptes, an deren Ausarbeitung costaricanische Künstler und Spezialisten beteiligt waren. F/A
(Fahrradstrecken: 1. Etappe: 29 km bis Playa Naranjo, 3 Stunden, mittlerer Schwierigkeitsgrad, Hügel; 2. Etappe: 25 km von Puntarenas meist über Fahrradweg nach Caldera, leicht, 1 Hügel)

Alternative: Per Bustransfer geht es zurück Richtung San José, wo Sie den Rest der Gruppe wiedertreffen.

14. Tag: San José

Heute lernen Sie die Hauptstadt San José mit ihren quirligen Märkten, der alten Post, dem Nationaltheater, Parks und Kulturzentren kennen. Der Nachmittag ist für einen Museumsbesuch oder/und zum Shopping reserviert. Übernachtung wie am Tag zuvor. F/A

15. Tag: Rückflug nach Deutschland oder Verlängerungsprogramm

Je nach Abflugzeit werden Sie zum Flughafen gebracht, um Ihren Rückflug nach Deutschland anzutreten. Wenn Sie noch etwas länger Zeit haben, können Sie optional noch einige Tage länger bleiben. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Abstecher an die Karibikküste? F

16. Tag: Wieder daheim

Ankunft auf Ihrem Ausgangsflughafen.

F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen

Leistungen

  • Linienflug in der Regel mit Iberia via Madrid ab München, Frankfurt oder Düsseldorf
  • Flughafentransfers
  • 14 Übernachtungen im Doppelzimmer (Einzelzimmer gegen Aufpreis) mit Frühstück
  • Im Programm genannte Abendessen (A) am 2.-6., 11. + 14. Tag & Mittagessen am 12.Tag
  • Deutschsprachige Betreuung am 2. & 14. Tag
  • Englischsprachiger, qualifizierter Fahrradguide (2.-13. Tag)
  • Fahrräder vom 2.-13.Tag   (bei der Alternative bis zum 12. Tag)
  • Begleitfahrzeug 3.-13.Tag (bei der Alternative bis zum 9. Tag)
  • Eintritte für Besichtigungen, Nationalparks etc.

Nicht enthaltene Leistungen

  • Nicht enthaltene Mittag- und Abendessen, Getränke
  • Optionale Aktivitäten
  • Trinkgelder; Persönliches
  • Ausreisesteuer Costa Rica (vor Ort zu zahlen) z. Zt. 29 USD
  • Evtl. erhöhter Kerosinzuschlag

Zusatzleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag: 300 EUR
  • Falls Sie das eigene Fahrrad benutzen möchten, reduziert sich der Reisepreis um 195 EUR. (Es fallen allerdings Zusatzkosten für die Fahrradmitnahme im Flugzeug an.)
  • Bei Buchung der Alternativvariante verringert sich der Reisepreis um 100 EUR.
  • Verlängerung Karibik in Puerto Viejo, 6 Tage p.P. im DZ: 580 EUR
  • Weitere Verlängerungsmöglichkeiten auf Anfrage

Hinweise

  • Termine, Preise & Leistungen gültig bis Katalogwechsel.
  • 3 % Frühbucherrabatt bei Buchung bis 6 Monate vor Abreisedatum!
  • Bei Buchung eines halben Doppelzimmers übernimmt der Veranstalter den halben Einzelzimmerzuschlag, wenn bis zur Abreise kein(e) Zimmerpartner(in) zur Verfügung steht.
  • Eine individuelle Verlängerung ist auf Anfrage möglich.
  • Visum/Pass: keine Visumpflicht; Reisepass mind. 6 Monate gültig. Für den Flug über die USA müssen die dort geltenden Einreisebestimmungen beachtet werden.
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.
  • Eine Anzahlung von 10% muss direkt nach der Buchung und Erhalt des Sicherungsscheines bezahlt werden. Die Restzahlung wird 4 Wochen vor Reisebeginn fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von der Reise zurücktreten.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (s. Buchungsformular).
  • Die Spenden werden in Projekte zur Einsparung von Treibhausgasen investiert. Um die CO2-Emissionen des Fluges an anderer Stelle einzusparen sind z.B. für Flüge nach Kuba ca. 135 EUR und nach Santiago de Chile ca. 196 EUR notwendig. Sie erhalten für Ihre Spende eine vom Finanzamt anerkannte Bescheinigung.

Anforderungen

  • Das feuchtheiße Klima der Tropen verlangt dem aktiven Urlauber mehr ab, als er dies in europäischen Breitengraden gewöhnt ist; jedoch mit einer gesunden, normal guten Kondition stellt dies kein Problem dar.
Kontakt
 +49 (0)30 2061 6488-0
 info@intakt-reisen.de
Termine
17.06.2017 - 02.07.2017
3.120 EUR
12.08.2017 - 27.08.2017
3.120 EUR
23.12.2017 - 07.01.2018
3.800 EUR