Rundreisen in Afrika, Amerika, Asien, Arktis-Antarktis, Europa
Bettys Bay: Pinguine
Bettys Bay: Pinguine

Innovative Reiseroute durch Südafrika – immer in Bewegung!

Ranger-Training mit Bush Walk & Kruger-Safari:
Mit einem Ranger gehen Sie auf Buschwanderung im Big Five Balule Wildreservat: Welche Tiere waren auf diesem Pfad schon vor Ihnen unterwegs? Was verrät dieser Haufen Elefanten-Dung? Nach 2 Nächten im Safari Camp geht’s für 2 Tage auf Safari in den Kruger Park mit Übernachtung direkt im Park.

Paddeln auf dem Oranje & Radeln in Knysna:
Auf einer entspannten Kanu-Tour den Oranje flussabwärts genießen Sie die idyllische Landschaft in Südafrikas selten bereistem Free State. In Knysna im Westkapland geht’s auf einer herrliche Radtour auf Leisure Island, einer kleine Insel in der Lagune.

Wandern in den Bergen, an der Küste & am Kap:
Südafrika ist ein Paradies für Wanderfreunde. Auf vielen Wanderungen erleben Sie hautnah die landschaftliche Vielfalt zwischen Johannesburg und Kapstadt. Den Urwald am Mount Sheba und die Panoramaroute mit dem Blyde River Canyon. Die endlose Savanne per Bush Walk und die fantastischen Gebirgsformationen der Drakensberge. Sie wandern in der Halbwüste des Camdeboo Parks, an der Küste entlang der Garden Route, auf dem Tafelberg und am Kap der Guten Hoffnung.

Die Höhepunkte dieser Reise

  • Ranger-Training & Safari-Tag im Kruger Nationalpark
  • Wandern im Royal Natal Park / Drakensberge
  • Entspannte Kanu-Tour auf dem Oranje
  • Radtour auf Leisure Island bei Knysna
  • Gartenroute, Kapstadt, Kap & Wein

Reiseverlauf Südafrika (18 Tage)

1. Tag: Anreise

Voller Vorfreude machen Sie sich auf den Weg zu Ihrem Heimatflughafen. Die Anreise zum Flughafen organisieren Sie selbst. Von Frankfurt, Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Leipzig, München, Stuttgart, Wien oder Zürich fliegen Sie mit Turkish Airlines nach Istanbul. Umstieg und Weiterflug nach Johannesburg.

2. Tag: Urwaldwanderung am Mount Sheba

Ankunft in Johannesburg, wo Ihre deutschsprachige Reiseleitung Sie schon erwartet. Zunächst fahren Sie entspannt durch das südafrikanische Hochland bis in das Mount Sheba Naturreservat. Hier holen Sie Ihr Wander-Outfit heraus und erkunden zu Fuß diese einmalige Urwaldlandschaft. Sperren Sie die Ohren und Augen auf – viele seltene Vögel leben im dichten Geäst und auch der ein oder andere Affe schwingt sich durch die grünen Baumkronen.
(Gehzeit ca. 1-2 Std., leicht)
Die „Mount Sheba Lodge“***° liegt inmitten eines Naturreservates. Die Lodge in der Nähe von Pilgrim’s Rest verfügt über eine exquisite Küche und luxuriöse, gemütlich eingerichtete Zimmer, in denen das sanfte Knistern des Holzfeuers eine heimelige Atmosphäre erzeugt. Umgeben ist Mount Sheba von Regenwald, der Heimat der seltenen Weißkehlmeerkatzen ist.

Abendessen
Mount Sheba Lodge
Mount Sheba Lodge

3. Tag: Blyde River Canyon – Jeep-Safari

Fahrt zum berühmten Blyde River Canyon. Der Aussichtspunkt „Wonder View“ gewährt bei gutem Wetter wunderbare Ausblicke vom Highveld über das abrupt abfallende Lowveld. Leichte Wanderung bei Bourke‘s Luck Potholes. Weiter über den Abel Erasmus-Pass ins Big Five Balule-Wildreservat zu Ihrem Safari-Camp inmitten der Wildnis. Mittagessen, dann auf zur ersten Safari im Geländewagen bis in den Sonnenuntergang hinein! Nach dem Abendessen sitzen Sie am Lagerfeuer zusammen.
(Gehzeit ca. 1 Std., leicht)
Das charmante „Phuti Camp“*** liegt in einem Privatwildschutzgebiet in Nachbarschaft zum Kruger Nationalpark. Nach der Safari lassen sich mit etwas Glück weitere Tiere am Wasserloch beobachten. Dazu erwarten Sie ein kleiner Pool, reetgedeckte Chalets mit privater Terrasse sowie eine typische Boma, wo Sie abends am Lagerfeuer die Tiersichtungen des Tages Revue passieren lassen können. 2 Übernachtungen.

FrühstückMittagessenAbendessen

4. Tag: Aktiv im Busch – Ranger-Training

Außergewöhnlicher Schultag: Unter der kundigen Leitung eines bewaffneten Wildhüters schlüpfen Sie selbst in die Rolle eines Rangers in Ausbildung! Früh morgens startet Ihre erste Pirsch zu Fuß: Welche Geschichte erzählt Ihnen der Haufen Dung eines Elefanten? Das Privatreservat grenzt direkt an den Kruger Park, so dass Sie hier sämtlichen Tierarten begegnen können. Mittagessen und Siesta im Camp. Der Nachmittagsunterricht findet als Buschwanderung am tierreichen Olifant‘s River statt. Gehzeit ca. 3 +3 Std., leicht.

FrühstückMittagessenAbendessen
Bush Walk mit einem Ranger
Bush Walk mit einem Ranger

5. Tag: Safari im Kruger Nationalpark

Noch einmal geht es zu Fuß in den Busch auf Ranger-Training. Dann fahren Sie beim Phalaborwa Gate, deutlich nördlicher als die üblicherweise besuchten Gebiete, in den Kruger Park. Auf der Safari zum Camp direkt im Park erproben Sie Ihre neuen Kenntnisse. Wer entdeckt als erstes die schlanke Silhouette eines Giraffenhalses hinter den Akazien? Wasserlöcher in der offenen Baumsavanne ziehen Zebras und Säbelantilopen an, aber auch deren Jäger: Leoparden und Löwen.
(Gehzeit ca. 2-3 Std., leicht)
Das „Satara Rest Camp“*** wurde inmitten des Kruger Nationalparks gebaut und ist umgeben von Naturschutzgebiet und purer Wildnis. Das im afrikanischen Stil authentisch eingerichtete Camp befindet sich in der wildreichsten Region des Kruger Nationalparks und ist eines der größten Camps des Parks. Die Lodge zählt zu den besten Plätzen für die Beobachtung von Löwen.

Frühstück

6. Tag: Die Safari geht weiter

Sie erwachen im Herzen des Kruger Nationalparks. Gleich nach dem Frühstück geht die Safari weiter, wobei Sie sich langsam Richtung Süden arbeiten. Am Sabie-Fluss haben Sie gute Chancen auch Hippos und Krokodile zu entdecken. Nicht ohne Bedauern verlassen Sie schließlich den Park und erreichen Ihre Unterkunft im Landhaus-Stil. Je nach Ankunftszeit Gelegenheit zu einer kleinen Wanderung vor dem Sonnenuntergang.
(Gehzeit ca. 1 Std., leicht)
Umgeben von malerischer Landschaft heißt Sie das „Kloppenheim Country Estate“**** herzlich Willkommen. Lassen Sie es sich im Pool oder Whirlpool gut gehen, anschließend genießen Sie im Restaurant ein südafrikanisches Abendessen. Auch ein Pub und eine Lounge im Kolonialstil erwarten Sie. Das Frühstück wird auf einer überdachten Terrasse mit Blick ins Grüne serviert.

FrühstückAbendessen
Löwe an einer Wasserstelle
Löwe an einer Wasserstelle

7. Tag: Drakensberge

Durch wogende Graslandschaften und endlose Maisfelder fahren Sie in den dünn besiedelten Free State. Die Menschen hier leben von der Landwirtschaft oder arbeiten im Gold- und Diamantenabbau. Ihre Unterkunft für die nächsten beiden Nächte liegt idyllisch in den nördlichen Drakensbergen. Lassen Sie den Tag mit Blick auf die Berglandschaft und das berühmte Amphitheater der Drakensberge ausklingen.
Die „Witsieshoek Mountain Lodge“*** begrüßt Sie im Maloti Drakensberg Transfrontier Nationalpark und bietet Ihnen eine Aussicht auf den Sentinel Peak und das Amphitheater der Drakensberge. Im „Witsieshoek“ wohnen Sie in sehr schön eingerichteten Bungalows mit Bad. Außerdem können Sie im Restaurant ein gutes Frühstück und leckeres Abendessen à la carte genießen. 2 Übernachtungen.

FrühstückAbendessen
In den Drakensbergen
In den Drakensbergen

8. Tag: Wanderung zu Afrikas höchstem Wasserfall

Im wahrsten Sinne des Wortes steht heute ein Höhepunkt bevor. Ganztägige Bergtour zu den mit 948 m höchsten Wasserfällen Afrikas, den Tugela Falls! Auf Zickzackpfaden überwinden Sie 440 Höhenmeter, dann über zwei Metallleitern weitere 30 bis zum Ziel: Ein gigantischer Ausblick über die Tiefebene! Alternativ können Sie die letzte Etappe auch über einen steilen Felsenpfad erklimmen. Picknick auf dem Gipfel, dann geht es wieder bergab. Auch kürzere Touren sind möglich.
(Gehzeit ca. 7 Std., mittel)

FrühstückLunchpaketAbendessen

9. Tag: Drakensberge – Weinbaugebiet

Adieu Drakensberge! Sie fahren zurück nach Johannesburg und fliegen von dort nach Kapstadt. Von hier zieht es Sie sogleich in die malerischen Weingebiete! Sie logieren in einem persönlich geführten Gästehaus im kapholländischen Stil mitten in Stellenbosch. Genießen Sie das Nachtleben in dieser pittoresken Stadt mit ihren unzähligen Weinbars!
Das „Van der Stel Manor“**** ist ein liebevoll restauriertes Siedlerhaus im kapholländischen Stil, dessen Geschichte bis ins Jahr 1910 zurück reicht. Unweit von Stellenboschs traditionsreichen Weingütern gelegen, verfügt ein jedes der Zimmer Ihrer Unterkunft über eine kleine Terrasse oder Balkon und natürlich dürfen Sie den gepflegten Garten mit Rosen sowie den Pool nutzen.

Frühstück
Van der Stel Manor
Van der Stel Manor

10. Tag: Stellenbosch – Knysna

Je nach Jahreszeit erstrahlen die Weinberge in der Morgensonne in einem Kleid aus frischem Grün oder kräftigem Rot. Im Flaniermodus spazieren Sie durch Stellenboschs denkmalgeschützten Stadtkern im kapholländischen Stil. Dann fahren Sie nach Knysna an die Garden Route. In der Abendbeleuchtung bummeln Sie entlang der hübschen Waterfront mit einer großen Auswahl exzellenter Meeresfrüchte-Lokale.
(Gehzeit ca. 1 + 1 Std., leicht)
Die „Oyster Creek Lodge“**** liegt in The Point, einem Vorort der Stadt Knysna an der Garden Route. Die Unterkunft ist von der Knysna-Lagune umgeben und bietet Aussicht auf die Knysna Heads. Jedes der elegant eingerichteten Zimmer ist der Lagune zugewandt und öffnet sich auf einen Balkon. Freuen Sie sich auf die freundliche und entspannte Atmosphäre in dieser Lodge. 2 Übernachtungen.

Frühstück

11. Tag: Urwaldwanderung – Kanutour

Auf schönen Waldpfaden wandern Sie zwischen uralten Gelbholzbäumen und Farnen im dichten Urwald des Jubilee Creek-Naturreservats. Es ist Teil des Knysna Forest, dem größten naturbelassenen Waldgebiet Südafrikas. Nachmittags tauchen Sie Ihr Paddel bei einer entspannten Kanutour in die spiegelglatte Oberfläche des Goukamma-lusses. Mit typischem Küsten-Fynbos bewachsene Dünen flankieren das Wasser. Ein Paradies für Vogelbeobachtungen!
(Gehzeit ca. 3 Std., leicht + Paddelzeit ca. 3 Std., leicht)

Frühstück
Kanu-Tour auf dem Goukamma River
Kanu-Tour auf dem Goukamma River

12. Tag: Radtour an der Garden Route

Nachdem Sie im Kanu mit Armen und Schultern gearbeitet haben, sind jetzt die Beine dran: Malerische Radtour auf Teerwegen von der Bucht bis zum Aussichtspunkt der Knysna Heads. Kurze Busfahrt entlang der Gartenroute ins verwunschene Wilderness. Spüren Sie den Sand zwischen Ihren Zehen auf einer Strandwanderung am Indischen Ozean und tauchen Sie Ihre Füße in seine Wellen. Weiter nach Hermanus.
(Gehzeit ca. 1 Std., leicht + Radtour ca. 2-3 Std., leicht)
„The Potting Shed“*** befindet sich in der Stadt Hermanus und bietet Ihnen, neben einem Pool zur Erfrischung, in neutralen Farbtönen eingerichtete Zimmer. Diese begeistern durch individuelle Wandkunst aus der Region. Die Lodge serviert Ihnen ein Frühstück, das aus frisch zubereiteten und regionalen Produkten besteht. Die Besitzer sind äußerst freundlich und aufmerksam. 2 Übernachtungen.

Frühstück

13. Tag: Küstenwanderung an der Walker Bay

Ein Küsten-Ranger begleitet Sie durch das traumhafte Walker Bay-Naturreservat: Steilküste, die schäumende Gischt, bizarre Felsformationen, Gezeitentümpel mit allerlei kurzzeitig gefangenen Ozeanbewohnern und riesige Höhlen machen diese Wanderung so einzigartig! Ganz Abenteuerlustige können sich auch in die eine oder andere Höhle hineinwagen. Picknick-Mittagessen unterwegs.
(Gehzeit ca. 4-6 Std., mittel)

FrühstückLunchpaket

14. Tag: Im Kapland: Wale und Pinguine

Zwischen Juli und November wird die Bucht vor Hermanus zur Heimat vieler Wale, die Sie oft sogar von der Küste aus beobachten können. Wer möchte, kann in der Walsaison vor Ort eine Bootsfahrt buchen (fakultativ, ca. 65 EUR p. P.). Die Panoramawanderung auf dem Klippenpfad ist jedoch ganzjährig eine Wucht! Auf traumhafter Küstenstraße fahren Sie nach Betty‘s Bay zu einer Pinguinkolonie. Auf der Kap-Halbinsel erreichen Sie Ihr Domizil mit direktem Zugang zum breiten Atlantikstrand.
(Gehzeit ca. 1-2 Std., leicht)
Im „Monkey Valley Resort“***° genießen Sie einen herrlichen Ausblick auf den langen Sandstrand, zu dem es vom Hotel aus auch einen direkten Zugang gibt. Es erwartet Sie ein sehr netter Service im Hotel und ein äußerst hilfsbereites Personal. Hier entspannen Sie an einer einzigartigen Lage bei gutem Essen, erfrischenden Getränken und einem unvergleichbaren Ausblick. 3 Übernachtungen.

Frühstück
Monkey Valley Resort
Monkey Valley Resort

15. Tag: Kapstadt und Tafelberg

Viele Wege führen auf, um und über das rund 1.000 m hohe Wahrzeichen Kapstadts, den Tafelberg. Je nach Wetter und Kondition der Gruppe wählt Ihr Reiseleiter eine Route aus, wobei bis zu 900 Höhenmeter zu überwinden sind. Alternativ können Sie eine oder beide Strecken mit der Seilbahn fahren (fakultativ, da wetterbedingt, ca. 23 EUR p. P.). Dann kleine Stadtrundfahrt und entspannter Tagesausklang an der schillernden Victoria & Alfred Waterfront.
(Gehzeit ca. 3-4 Std., mittel – bzw. wählbar).

Frühstück

16. Tag: Kap der Guten Hoffnung – Weinprobe

Entlang Küste fahren Sie an die Südspitze der Kap-Halbinsel. Von Cape Point aus wandern Sie durch die schöne Kapflora, wo Kap-Paviane und Klippschliefer Ihren Weg kreuzen, zum sagenumwobenen Kap der Guten Hoffnung. Eine Weinprobe auf einem der traditionsreichen Weingüter Constantias ist ein würdiges Ende Ihrer Reise! Freuen Sie sich auf das Abschiedsdinner.
(Gehzeit ca. 1-2 Std., leicht)

FrühstückAbendessen
Aussicht vom Cape Point
Aussicht vom Cape Point

17. Tag: Abschied von Kapstadt

Genießen Sie ein letztes südafrikanisches Frühstück mit Blick auf den Atlantik. Nutzen Sie den Rest des Morgens für einen entspannten Spaziergang am weißen Sandstrand. Atmen Sie noch einmal die frische Seeluft ein und hören dem Rauschen der Wellen zu. Dann ist es an der Zeit Abschied von dieser herrlichen Kulisse und Südafrika zu nehmen. Ihre Reiseleitung begleitet Sie bis zum Flughafen. Via Istanbul fliegen Sie mit Turkish Airlines zu Ihrem Heimatflughafen.

Frühstück

18. Tag: Wieder daheim

Morgens landet Ihr Flugzeug aus Istanbul an Ihrem Heimatflughafen. Sie verabschieden sich von Ihrer Reisegruppe. Nun wird jeder seinen eigenen Weg gehen. Die Heimreise organisieren Sie selbst.

Termine & Preise

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit Turkish Airlines o.ä. ab Frankfurt über Istanbul nach Johannesburg und zurück ab Kapstadt, nach Verfügbarkeit
  • Inlandsflug Johannesburg – Kapstadt mit Fastjet o.ä.
  • Flughafensteuern und Gebühren von derzeit 512 EUR p.P.
  • 15 Übernachtungen in den angeführten bzw. gleichwertigen Unterkünften im Doppelzimmer, davon 2 mit gemeinschaftlichem Bad/Dusche und WC
  • Mahlzeiten: täglich Frühstück, 7x Abendessen, 4x Mittagessen
  • Durchgehende, deutschsprachige Reiseleitung vom 2.-17. Tag
  • 2x Geländewagenfahrt im Balule Wildreservat, Radtour, Kanutour, Weinprobe
  • Wanderungen: 12x leicht (1-4 Std.), 3x mittel (3-7 Std.)
  • Fahrten im landestypischen, klimatisierten Kleinbus
  • Nationalpark-Eintrittsgebühren und Eintrittsgelder laut Reiseverlauf
  • Ausführliche Reiseunterlagen und ein Reiseführer Südafrika pro Zimmer

Nicht enthaltene Leistungen

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder; Persönliches
  • Evtl. erhöhte Flugkosten nach dem 01.06.23

Zusätzliche Leistungen…

  • Einzelzimmerzuschlag: 545 EUR
  • Rail & Fly (ICE-Zubringer, 2. Klasse Hin- und Rückfahrt): 69 EUR
  • Rail & Fly 1. Klasse p.P.: 129 EUR
  • Zubringerflüge ab Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Leipzig, München, Stuttgart, Wien oder Zürich auf Anfrage, ab: 109 EUR
  • Verlängerung Idyllische Weinberge, 3 Nächte p.P. im DZ ab: 339 EUR
  • Verlängerung Wale & Stranderholung in Gordon’s Bay, 3 Nächte p.P. im DZ: 349 EUR
  • Verlängerung Wale & Strand in Hermanus, 3 Nächte p.P. im DZ: 339 EUR
  • Verlängerung Victoria Falls und Chobe Park (ohne Flüge), 4 Nächte p.P. im DZ: 799 EUR
  • Verlängerung Inseltraum Mauritius – verschiedene Unterkunftsvarianten
  • Evtl. Saisonzuschläge je nach Abreisetermin.
  • Aufpreis für Privatreise zum Wunschtermin p.P. im DZ bei 6-7 Personen ab: 300 EUR
  • Aufpreis für Privatreise zum Wunschtermin p.P. im DZ bei 4-5 Personen ab: 900 EUR
  • Aufpreis für Privatreise zum Wunschtermin p.P. im DZ bei 2-3 Personen auf Anfrage

Hinweise

  • Preise, Leistungen und Termine ab 01.01.25 unter Vorbehalt.
  • Ihre voraussichtlichen Flugzeiten erhalten Sie frühzeitig vor Reisebeginn.
  • Mit den Reiseunterlagen erhalten Sie die jeweils aktuellen Hygiene- und Sicherheitsempfehlungen für Ihr Reiseland.
  • Einzelreisende können ein gleichgeschlechtliches halbes Doppelzimmer/Zweibettzimmer buchen. Sofern bei Buchung noch kein/e Zimmerpartner/in gebucht hat, wird zunächst der gesamte Einzelzimmerzuschlag in Rechnung gestellt. Sollte sich bis ca. 4 Wochen vor Reisebeginn ein/e Doppelzimmerpartner/in finden, wird der Zuschlag selbstverständlich wieder gutgeschrieben.
  • Falls einzelne Unterkünfte nicht verfügbar sind, wird eine möglichst gleichwertige Alternative reserviert.
  • Gepäckbeschränkung 23 kg, keine Hartschalenkoffer!
  • Bei Einreise in Südafrika wird eine gebührenfreie Besuchergenehmigung für maximal 90 Tage erteilt. Kontrollieren Sie bitte sofort, ob ausreichend viele Tage genehmigt wurden.
  • Bis dato benötigen Deutsche, Österreicher und Schweizer für touristische Aufenthalte einen Reisepass, der mindestens 30 Tage über die Reise hinaus gültig ist und mindestens drei freie Seiten hat sowie ein Rückflugticket.
  • Führt Ihre Reise durch eSwatini und/oder Lesotho muss der Pass mindestens 6 Monate über die Reise hinaus gültig sein. Bei Einreise wird eine gebührenfreie Besuchsgenehmigung für maximal 90 Tage erteilt.
  • Minderjährige müssen eine internationale Geburtsurkunde sowie eine Einverständniserklärung beider Sorgeberechtigter vorweisen.
  • In jedem Fall sollten Sie angepasste (lange, helle) Kleidung tragen und Insektenschutzmittel verwenden.
  • Falls Flüge mit Qatar nicht verfügbar sind, werden diese mit einer anderen IATA Airline reserviert.
  • Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten und/oder Aktivitäten ist diese Reise, wie die meisten in unserem Gesamtangebot, grundsätzlich nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Im Einzelfall sind wir jederzeit bemüht, eine Lösung zu finden. Bitte sprechen Sie uns hierzu an.
  • Eine Anzahlung von 20% muss direkt nach der Buchung und Erhalt der Rechnung nebst Sicherungsschein bezahlt werden. Die Restzahlung wird 21 Tage vor Reisebeginn fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von 4 Personen von der Reise zurücktreten.
  • Informationen zur Verarbeitung von Kundendaten finden Sie unter https://www.intakt-reisen.de/datenschutz/.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (siehe Buchungsformular). Die Spenden werden in Projekte zur Einsparung von Treibhausgasen investiert. Um die CO2-Emissionen des Fluges an anderer Stelle einzusparen sind z.B. für Flüge nach Tansania ca. 103 EUR und nach Nepal ca. 117 EUR notwendig. Sie erhalten für Ihre Spende eine vom Finanzamt anerkannte Bescheinigung.
  • Mit Buchung der Reise kann, je nach Zeitpunkt der Buchung, eine Anzahlung notwendig sein. Die Bedingungen hierzu finden Sie in den Veranstalter-AGB.
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.