Südafrika - Richtersveld (Panorama)
Giraffen im Kruger NP
Giraffen im Kruger NP

In nur 15 Tagen erleben Sie die schönsten Höhepunkte Südafrikas: Von Nord bis Süd sowie von der Ostküste am Indischen Ozean bis zur Westküste am Atlantik erwartet Sie die ganze Vielfalt Südafrikas. Ihre kurzweilige Route führt mit überschaubaren Fahretappen über den Blyde River Canyon hinab ins Lowveld. Hier wächst der Namensgeber Ihrer Reise: Der Marula-Baum. Aus seinen Früchten wird eine bekannte Köstlichkeit hergestellt. Elefanten werden von den in der Sonne vergorenen Marula-Früchten kilometerweit angelockt! Dies u.v.m. erleben Sie auf Safari im Kruger Nationalpark, Hluhluwe-Wildreservat und iSimangaliso Wetland Park im Kleinbus, Geländewagen, per Boot oder zu Fuß. Nach einer Begegnung mit den Zulus fliegen Sie von Durban an die Gartenroute. Über Knysna und die längste Weinroute der Welt erreichen Sie den Atlantik. Den krönenden Abschluss bildet Kapstadt! Sie reisen mit maximal 8 Personen und einer deutschsprachigen Reiseleitung.

Die Höhepunkte dieser Reise

  • UNESCO-Weltnaturerbe iSimangaliso Wetland Park
  • Traumstrände bei Durban
  • Vom Fischerdorf Paternoster über den West Coast Nationalpark bis zum Kap der Guten Hoffnung
  • Safari im offenen Geländewagen mit Ranger im Krüger Nationalpark, Pirschfahrt im Jeep im Hluhluwe Wildreservat
  • Pinguine und Wale je nach Saison an der Gartenroute
  • Spektakuläre Aussichten über den Rand des Blyde River Canyons
  • Entlang der längsten Weinroute der Welt

Reiseverlauf Südafrika (15 Tage)

1. Tag: Hinflug

Ihre Reise beginnt in Frankfurt, Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Leipzig, München, Stuttgart, Wien oder Zürich. Die Anreise zum Flughafen haben Sie eigenständig organisiert. Nun kann es endlich los gehen! Sie steigen in den Flieger der Turkish Airlines nach Istanbul. Umstieg und Weiterreise zu Ihrem eigentlichen Ziel: Johannesburg!

2. Tag: Willkommen in Südafrika!

Am Flughafen Johannesburg gelandet, begrüßt Sie Ihre deutschsprachige, fachkundige Reiseleitung. Los geht’s durch die typische Buschsavanne des südafrikanischen Highvelds nach Dullstroom, einem charaktervollen Örtchen aus der Goldgräberzeit. Weiterfahrt durch wunderschöne Landschaften bis zu Ihrer idyllisch am Hang gelegenen Unterkunft mit traumhaftem Weitblick. Freuen Sie sich auf das Begrüßungsdinner.
An der Panorama-Route des fantastischen Blyde River Canyons liegt das „Graskop Hotel“*** – umgeben von einer atemberaubenden Berglandschaft. Das Boutique Hotel präsentiert sowohl im Innen- als auch Außenbereich Kunstwerke verschiedenster Künstler. Der Garten ist eine Oase der Ruhe, im Sommer lädt ein Pool zur Abkühlung ein. Im Winter knistert das Kaminfeuer in der Lounge.

Abendessen
Highveld: Nyala-Gnus
Highveld: Nyala-Gnus

3. Tag: Panorama am Blyde River Canyon

Fahrt über die Panoramaroute am Blyde River Canyon. Die Kraft der Natur zeigt sich hier besonders spektakulär am Aussichtspunkt God’s Window. Das Plateau fällt abrupt ab und bietet fantastische Ausblicke über das 800 m tiefere Lowveld. Kleine Wanderung am Canyonrand mit Blick auf die Gesteinsformation Three Rondavels. Danach reisen Sie über den Abel Erasmus Pass hinein in den Kruger Nationalpark. Erste Möglichkeit, die berühmten Big Five zu sehen! Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihre Unterkunft mitten im Park.
Das „Satara Rest Camp“*** wurde inmitten des Kruger Nationalparks gebaut und ist umgeben von Naturschutzgebiet und purer Wildnis. Das im afrikanischen Stil authentisch eingerichtete Camp befindet sich in der wildreichsten Region des Kruger Nationalparks und ist eines der größten Camps des Parks. Die Lodge zählt zu den besten Plätzen für die Beobachtung von Löwen.

Frühstück

4. Tag: Im Geländewagen durch den Kruger Nationalpark

Schon vor dem Frühstück, zur besten Safari-Zeit, starten Sie in einen Tag voller unvergesslicher Tierbeobachtungen: Ihre Safari führt durch den gesamten Süden des weltberühmten Kruger Nationalparks. Sie erleben die südafrikanische Wildnis mit all Ihren Sinnen. Mit einem schmackhaften Frühstückspicknick steigen Sie für den Rest des Tages in einen offenen Geländewagen mit Ranger um: Ein besonderer Höhepunkt, perfekt für die Fotografie! Bevor die Tore schließen, verlassen Sie erfüllt diesen einmaligen Nationalpark.
In der „Trees Too Guest Lodge“*** übernachten Sie in klimatisierten Zimmern, die rund um den Außenpool in einem tropischen Garten angelegt sind. Durch die herzlichen und hilfsbereiten Gastgeber wird der Aufenthalt in der familiengeführten Lodge zum entspannten Vergnügen. Nach einem Tag auf Safari können auf der Terrasse die aufregenden Erlebnisse Revue passieren lassen.

FrühstückAbendessen
Löwe im Kruger NP
Löwe im Kruger NP

5. Tag: Königreich eSwatini – Zulu-Dorf

Fahrt nach eSwatini. Das ehemalige Königreich Swasiland erhielt seinen neuen Namen 2018. Durch Hügellandschaften geht es entlang der Lebombo Gebirgskette wieder nach Südafrika und weiter durch Regionen mit Zuckerrohr- und Bananenplantagen. Am Nachmittag tauchen Sie ein in die bunte Welt der Zulus. Lauschen Sie den traditionellen Trommelrhythmen und üben Sie sich im Speerwerfen. Weiterfahrt zu Ihrer Unterkunft in einem Privatwildschutzgebiet. Je nach Ankunftszeit unternehmen Sie eine kleine Buschwanderung.
„Bushlands Game Lodge“***: Diese an der Grenze des UNESCO-Weltnaturerbe “iSimangaliso Wetland Park” gelegene Lodge ist vom malerischen, afrikanischen Busch umgeben. Die Lodge-Zimmer sind über Holzstege mit der Bar und dem Pool verbunden und wurden im Inneren mit Farben und Texturen dekoriert, die die Umgebung und die Kultur der südafrikanischen Region widerspiegeln. 2 Übernachtungen.

FrühstückAbendessen

6. Tag: Nashorn-Safari – Bootsfahrt

Früh am Morgen geht es los ins tierreiche Hluhluwe-iMfolozi-Wildreservat. Hier überlebten Anfang der 60er Jahre die weltweit letzten Breitmaulnashörner, die dank der Operation Rhino gerettet werden konnten. Bei einer Pirschfahrt im Geländewagen haben Sie beste Chancen, diese urzeitlich anmutenden Tiere aus nächster Nähe zu beobachten. Am Nachmittag unternehmen Sie eine spannende Bootsfahrt im Mündungsgebiet des St. Lucia Sees. Hier liegen fast immer Flusspferdfamilien und meterlange Krokodile im Wasser!

FrühstückAbendessen
Nashörner im Hluhluwe-iMfolozi-Reservat
Nashörner im Hluhluwe-iMfolozi-Reservat

7. Tag: Flug von Durban nach Port Elizabeth

Sie verlassen Ihr Safari-Domizil und fliegen von Durban mit einem kurzen Inlandsflug nach Port Elizabeth. 2021 wurde die im Land weithin als P. E. bekannte Hafenstadt offiziell auf den Xhosa-Namen Gqeberha getauft.
Bei der Pyramide im Donkin Reserve genießen Sie einen Panorama-Überblick über die Bucht. Ihr edles Gästehaus liegt nur wenige Gehminuten vom Indischen Ozean entfernt, der ganzjährig recht angenehm temperiert ist. Tagesausklang am Strand!
In einem ruhigen Vorort von Port Elizabeth befindet sich das charmante „Admiralty Beach House“**** nur wenige Schritte vom Strand entfernt. Das Gästehaus bietet 10 liebevoll gestaltete Zimmer – ein jedes ist einzigartig und wird Sie mit einer kleinen Besonderheit überraschen. Vielleicht ist ein Koi-Teich an der Terrasse oder ein direkter Zugang zu Garten und Pool?

Frühstück

8. Tag: Garden Route – Township-Besuch

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der weltbekannten Gartenroute. Im Tsitsikamma Nationalpark spazieren Sie durch immergrünen Urwald zum als „Big Tree“ bekannten Gelbholzbaum. Fantastische Küstenausblicke erwarten im mondänen Plettenberg Bay, bevor Sie das Hafenstädtchen Knysna erreichen.
Ein Township-Besuch bietet Ihnen die Gelegenheit zum Austausch mit den Menschen. Nach einem Bummel entlang der schönen Waterfront an der Lagune verfliegt die restliche Fahrt nach Wilderness wie im Nu.
Das sich im “Juwel der Gartenroute” befindende „Dolphin Dunes Guest House“**** ist genau die richtige Unterkunft für Strand-Fans. Denn neben einer Sonnenterrasse mit Meerblick lädt der kilometerlange, durch eine Strandpromenade mit der Pension verbundene Sandstrand, zum Erkunden ein. Die Lage dieser Unterkunft ist eine der schönsten in der Küstenstadt Wilderness! 2 Übernachtungen.

Frühstück
Dolphin Dunes Guest House
Dolphin Dunes Guest House

9. Tag: Wilderness – Relaxen und Wandern

Der Ort Wilderness verdankt seinen Namen der wildromantischen Kombination aus Seen, Wäldern und dem Ozean mit stets hohen Wellen. Dieser Tag steht zu Ihrer freien Verfügung: Machen Sie es sich auf der Terrasse oder am Strand gemütlich – oder Sie begleiten Ihre Reiseleitung auf einer Strandwanderung. Am späten Nachmittag bietet sich ein Ausflug zum Bummel ins nahe George an. Während der Walsaison zwischen Juli und November, ist optional auch eine Walbootsfahrt ab Knysna möglich (fakultativ, ca. 65 EUR p. P.).

Frühstück

10. Tag: Straußenfarm in der Kleinen Karoo

Fahrt durch die wunderschönen Outeniqua-Berge in die Halbwüste Kleine Karoo. Beim Besuch einer aktiven Straußenfarm in Oudtshoorn lernen Sie die größte lebende Vogelart der Welt ganz aus der Nähe kennen. Weiter geht’s über die berühmte Route 62, dem südafrikanischen Pendant zur Route 66 in den USA. Durch großartige Halbwüsten- und Berglandschaften führt Ihr Weg nach Barrydale, einer kleinen fruchtbaren Oase mit Obst- und Weinanbau, und entlang der längsten Weinroute der Welt weiter nach Montagu.
Das „Montagu Country Hotel“*** befindet sich an der malerischen Route 62 und bietet eine wunderschöne Aussicht auf die naheliegenden Berge. Der üppige grüne Garten und die gemütlichen Unterkünfte sorgen für ruhige Momente zum Abschalten. Die viktorianische Architektur und die Art-Deco-Einrichtung machen das Hotel zu einem stilvollen Rückzugsort.

FrühstückAbendessen
Die Bewohner einer Straußenfarm
Die Bewohner einer Straußenfarm

11. Tag: Durch Weinbaugebiete zum Südatlantik

Durch Weinberge und geheimnisvolle Täler reisen Sie weiter auf der Route 62 nach Tulbagh. Der bei einem Erdbeben 1969 fast total zerstörte Ort erstrahlt heute wieder mit liebevoll restaurierten kapholländischen Häusern. Bei einer Weinprobe lernt Ihr Gaumen die exquisiten Reben der Gegend schmecken… Dann geht’s über Riebeeck Kasteel nach Paternoster an den Atlantik. Wer hier seine Füße ins Meer taucht, spürt den kalten Benguela-Strom aus der Antarktis, dem die Westküste Südafrikas ihren Fischreichtum verdankt. Freuen Sie sich auf das Abendessen mit fangfrischem Fisch.
Vom „Linhof Boutique Guest House“**** an der südafrikanischen Westküste ist der Atlantik-Strand nur wenige Schritte entfernt. Auf der Terrasse Ihrer modernen Unterkunft erwartet Sie eine spektakuläre Aussicht über die Küstenlinie und auf den Leuchtturm am Cape Columbine, während Ihnen im Inneren stilvolle, helle Zimmer sowie eine gemütliche Lounge mit Kamin geboten werden.

FrühstückAbendessen

12. Tag: West Coast Nationalpark – Kapstadt

Fahrt zum West Coast Nationalpark. An einem Ende der Langebaan-Lagune ist es gelungen ein Paradies für Wasservögel zu erhalten. Während der Namaqualandblüte (August – September) verwandelt sich der Nationalpark in ein fantastisches Blütenmeer. Auf dem Weg nach Kapstadt bietet sich Ihnen bei gutem Wetter die perfekte Postkartenkulisse auf den weltberühmten Tafelberg. Stadtrundfahrt durch Kapstadt mit Spaziergang durch Company’s Garden. Abends kann, wer möchte, die historische Victoria & Alfred Waterfront besuchen.
Das „Floréal House“*** begrüßt Sie mit einer überragenden Aussicht auf den berühmten Tafelberg, den pittoresken Hafen mit Victoria & Alfred Waterfront und die Tafelbucht in Kapstadt. Die Zimmer sind elegant eingerichtet und im farbenprächtigen Garten beobachten Sie zahlreiche Vögel und Eichhörnchen. In der Umgebung finden Sie einige der besten Restaurants der Stadt. 2 Übernachtungen.

Frühstück

13. Tag: Kap der Guten Hoffnung – Pinguine

Je nach Wetter geht es per Seilbahn hinauf den Tafelberg (ca. 23 EUR, fakultativ, da wetterbedingt). Dann fahren Sie über die zauberhafte Küstenstraße Chapman’s Peak Drive entlang der Kaphalbinsel zum Kap der Guten Hoffnung. Wer mag, unternimmt eine schöne Wanderung durch den typischen Fynbos zum Cape Point. Auf dem Rückweg besuchen Sie die in der sandigen Bucht des Boulder’s Beach, geschützt zwischen kugeligen Granitfelsen, lebenden Pinguine. Freuen Sie sich auf das Abschiedsdinner.

FrühstückAbendessen

14. Tag: Abschied von Südafrika

Letzter Morgen in der schönsten Stadt des südlichen Afrikas. Wenn Sie Ihren Aufenthalt in Kapstadt verlängern möchten, sprechen Sie uns einfach an. Sonst heißt es nun Abschied nehmen: von Kapstadt, von Südafrika und von Ihrer Reiseleitung. Die letzte Fahrt geht zum Flughafen. Dann fliegen Sie zunächst nach Istanbul und von dort weiter in Richtung Heimat.

Frühstück

15. Tag: Wieder daheim

Morgens landet das Flugzeug der Turkish Airlines in Deutschland. Die Heimreise vom Flughafen haben Sie selbst organisiert.

Termine & Preise

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit Turkish Airlines ab Frankfurt, Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Leipzig, München, Stuttgart, Wien oder Zürich nach Johannesburg und zurück ab Kapstadt, nach Verfügbarkeit
  • Flughafensteuern und Gebühren von derzeit 512 EUR p.P.
  • 12 Übernachtungen in den angeführten bzw. gleichwertigen Unterkünften im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Mahlzeiten: täglich Frühstück, 7x Abendessen
  • Durchgehende, deutschsprachige Reiseleitung vom 2.-14. Tag
  • Safari-Bootsfahrt in St. Lucia in internationaler Gruppe
  • Ganztägige Pirschfahrt im Geländewagen im Kruger Nationalpark, Geländewagenpirsch im Hluhluwe, geführte Buschwanderung, Weinprobe, Besuch eines Zulu-Dorfes
  • Fahrten im landestypischen, klimatisierten Kleinbus
  • Nationalpark-Eintrittsgebühren und Eintrittsgelder laut Reiseverlauf
  • Ausführliche Reiseunterlagen und ein Reiseführer Südafrika pro Zimmer

Nicht enthaltene Leistungen

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder; Persönliches
  • Evtl. erhöhte Flugkosten nach dem 01.06.24

Zusätzliche Leistungen…

  • Einzelzimmerzuschlag: 450 EUR
  • Rail & Fly (ICE-Zubringer, 2. Klasse Hin- und Rückfahrt): 69 EUR
  • Rail & Fly 1. Klasse p.P.: 129 EUR
  • Flüge mit Qatar Airways ab/bis München, Wien oder Zürich je nach Verfügbarkeit – Aufpreis möglich
  • Nonstop-Flug mit Lufthansa auf Anfrage, Aufpreis ab: 389 EUR
  • Zusatzprogramme:
  • Wale & Strand in Hermanus, 3 Tage p.P. im DZ: 339 EUR
  • Wale & Stranderholung in Gordon’s Bay, 3 Tage p.P. im DZ: 349 EUR
  • Idyllische Weinberge – „Van der Stel Manor“, 3 Nächte p.P. im DZ: 479 EUR
  • Idyllische Weinberge – Weingut „Zevenwacht“, 3 Nächte p.P. im DZ: 339 EUR
  • Victoria Falls und Chobe Park (ohne Flüge), 4 Nächte p.P. im DZ: 799 EUR
  • Badeverlängerung auf Mauritius – verschiedene Unterkünfte!
  • Evtl. Saisonzuschläge je nach Abreisetermin
  • Aufpreis bei Privatreise zum Wunschtermin p.P. im DZ bei 6-7 Personen ab: 300 EUR
  • Aufpreis bei Privatreise zum Wunschtermin p.P. im DZ bei 4-5 Personen ab: 950 EUR
  • Aufpreis bei Privatreise zum Wunschtermin p.P. im DZ bei 2-3 Personen auf Anfrage

Hinweise

  • Einzelreisende können ein gleichgeschlechtliches halbes Doppelzimmer/Zweibettzimmer buchen. Sofern bei Buchung noch kein/e Zimmerpartner/in gebucht hat, wird zunächst der gesamte Einzelzimmerzuschlag in Rechnung gestellt. Sollte sich bis ca. 4 Wochen vor Reisebeginn ein/e Doppelzimmerpartner/in finden, wird der Zuschlag selbstverständlich wieder gutgeschrieben.
  • Falls einzelne Unterkünfte nicht verfügbar sind, wird eine möglichst gleichwertige Alternative reserviert.
  • Falls Flüge mit Qatar Airways nicht verfügbar sind werden diese mit einer anderen IATA-Airline reserviert.
  • Ihre voraussichtlichen Flugzeiten erhalten Sie frühzeitig vor Reisebeginn.
  • Von Januar bis März entfällt bei Bushlands die Buschwanderung.
  • Gepäckbeschränkung 20 kg, keine Hartschalenkoffer!
  • Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten und/oder Aktivitäten ist diese Reise, wie die meisten in unserem Gesamtangebot, grundsätzlich nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Im Einzelfall sind wir jederzeit bemüht, eine Lösung zu finden. Bitte sprechen Sie uns hierzu an.
  • Eine Anzahlung von 20% muss direkt nach der Buchung und Erhalt der Rechnung nebst Sicherungsschein bezahlt werden. Die Restzahlung wird 21 Tage vor Reisebeginn fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von 4 Personen von der Reise zurücktreten.
  • Informationen zur Verarbeitung von Kundendaten finden Sie unter https://www.intakt-reisen.de/datenschutz/.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (siehe Buchungsformular). Die Spenden werden in Projekte zur Einsparung von Treibhausgasen investiert. Um die CO2-Emissionen des Fluges an anderer Stelle einzusparen sind z.B. für Flüge nach Tansania ca. 103 EUR und nach Nepal ca. 117 EUR notwendig. Sie erhalten für Ihre Spende eine vom Finanzamt anerkannte Bescheinigung.
  • Mit Buchung der Reise kann, je nach Zeitpunkt der Buchung, eine Anzahlung notwendig sein. Die Bedingungen hierzu finden Sie in den Veranstalter-AGB.
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.

Anforderungen