Madeira: Durchquerung der Blumeninsel Madeira

Mittelschwere bis anspruchsvolle Wanderungen, Kombinationsmöglichkeit mit der Nachbarinsel Porto Santo

Madeira   Aktivreisen, Wanderreisen

Auf einer teils anspruchsvollen Route durchqueren Sie die Gebirgskette der Blumeninsel Madeira von Ost nach West. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, die kleinere Nachbarinsel Porto Santo ebenfalls aktiv auf Wanderungen zu entdecken. Während Madeira für seine üppige Vegetation bekannt ist, wird Porto Santo von einem trockenen afrikanischen Klima dominiert, ist entsprechend karger und flacher und punktet zusätzlich mit einem kilometerlangen breiten Sandstrand, der zum Baden einlädt. Die Wanderungen auf beiden Inseln, auf zum Teil wenig begangenen Wegen, bieten ein unvergleichliches Wandererlebnis.

Genießen Sie am Anfang der Reise einen Tag in Funchal mit Stadtrundgang und Weinverkostung. Im Anschluss durchqueren Sie in 8 Tagen (inkl. einem Ruhetag) die Gebirgskette Madeiras. Sie übernachten in wechselnden, kleineren Hotels und Pensionen.

Eine Verlängerung auf der Nachbarinsel Porto Santo mit leichten Wanderungen ist möglich. Die Wanderungen führen auf vulkanische Berge mit bizarren Basaltformationen, von wo sich herrliche Ausblicke auf die umliegenden Felsinseln bieten. Die Übernachtungen finden in einem kleinen Hotel im Hauptort Vila Baleira statt.

© A. Eidam

Die Höhepunkte unserer Wanderreise „Durchquerung der Blumeninsel Madeira„:

  • Vollständige Durchquerung der Gebirgskette Madeiras von Ost nach West
  • Mittelschwere bis anspruchsvolle Wanderungen auf zum Teil wenig begangenen Wegen
  • 5-7 stündige Tagestouren durch alle Landschaftsformen Madeiras
  • 2 Genießertage in Funchal mit Stadtrundgang, Botanischem Garten und Freizeit
  • Ideale Routenzusammenstellung für Madeira-Kenner und -Neulinge
  • Optionale, 3-tägige Verlängerung auf der Nachbarinsel Porto Santo

Reiseverlauf Madeira (12/15 Tage)

1. Tag: Anreise

Flug über Lissabon nach Funchal. Begrüßung am Flughafen und Transfer zu Ihrem Hotel in Funchal, nur 15 min vom Zentrum entfernt (zu Fuß).

2. Tag:Inselhauptstadt Funchal

Lernen Sie die Inselhauptstadt bei einem geführten Rundgang mit Obst- und Fischmarkt und Weinverkostung kennen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Bummeln Sie einfach nur am Hafen oder durch die charakteristischen Straßen der Altstadt.
Freuen Sie sich auf das abendliche Begrüßungsessen über den Dächern der Stadt, mit Blick auf die Bucht von Funchal. Die traditionelle Küche ist eine Freude für die Sinne: Hier wird z. B. saftiges Rindfleisch auf frisch geschnittenen Lorbeerspießen gegrillt und verwöhnt damit jeden Gaumen. Danach Rückfahrt ins Hotel. Übernachtung wie am Vortag. F/A

3. Tag: Parque Ecológico do Funchal – Pico do Arieiro

Unsere erste Wanderung schließt den Aufstieg auf den Pico do Arieiro, den mit 1.818 m dritthöchsten Berg Madeiras, ein. Anschließend erfolgt der Transfer zum Hotel im Osten der Insel, auf einem grünen Waldplateau gelegen. Übernachtung im Hotel. F/A
(Ca. 15 km, 7 h; -50 m, +650 m)

Hortensie Levada auf der Blumeninsel Madeira

Hortensie Levada auf der Blumeninsel Madeira

4. Tag: Besteigung des höchsten Bergs Madeiras, Pico Ruivo

Wanderung über die zentralen Berge der Insel – mit phantastischen Aussichten. Nach einem kurzen Abstieg führt unser Weg über zahllose, in den Fels gehauene Treppen, Tunnels und Steigen zum Sattel des Pico das Torres. Weiter geht es auf den Gipfel des Pico Ruivo (1.862 m), des höchsten Bergs Madeiras. Danach steigen wir ab bis zur Berghütte und werden nach Santana an der Nordküste gefahren. Übernachtung im Hotel. F/A
(Ca. 12 km, 5 h; -1.000 m, +700 m)

5. Tag: Königswanderung über den Hauptkamm zum Encumeada-Pass

Unser Weg führt vom Pico Ruivo in ständigem Auf und Ab entlang des Hauptkammes zum Encumeada-Pass, immer wieder von der Süd- auf die Nordseite wechselnd. In einer kleinen Bar haben wir eine Rast verdient, bevor wir zum Hotel absteigen. Übernachtung im Berghotel „Encumeada“. F/A
(Ca. 20 km, 7,5 h; +1.000 m, -1.500 m)

6. Tag: Über die Hochebene Paúl da Serra

Aufstieg zur Hochebene Paúl da Serra und zum Tagesziel (1.100 m). Übernachtung in einem kleinen Hotel. F/A
(Ca. 18 km, 7 h; +600 m, -100 m)

7. Tag: Das grüne Janela-Tal

Abstieg von der Paúl-Ebene in das längste Tal der Insel, das grüne Janela-Tal. Unser Weg führt immer wieder durch mehrere Tunnel, bis wir zu einer kleinen Siedlung gelangen. Mit etwas Glück können Sie in einem Krämerladen vom selbst angebauten Wein des Besitzers kosten. Weiter geht es über Serpentinen hinab bis Porto Moniz. Übernachtung in einer Pension in der Nähe der Meerwasserschwimmbecken. F
(Ca. 20-24 km, 6-7 h; -1.200 m)

8. Tag: Ruhetag in Porto Moniz

Dieser kleine Ort hat sein ganz besonderes Flair. Ganz in der Nähe der Unterkunft gibt es die Möglichkeit zu einem erfrischenden Bad in den Naturschwimmbecken. Bei klarer Sicht erleben wir einen traumhaften Sonnenuntergang. Übernachtung wie Vortag. F

9. Tag: Entlang der Steilküste

Entlang einer der schönsten Steilküsten steigen wir direkt bis ans Ufer des Meeres hinab und wandern weiter über einen alten Versorgungsweg hinauf ins Nachbardorf Santa. Von dort Fahrt nach Funchal. Übernachtung im Hotel. F
(Ca. 10 km, 4 h; +450 m, -450 m)

10. Tag: „Forellen-Levada“

Entlang der Levada do Furado („Forellen-Levada“) wandern wir durch dichten, ursprünglichen Laurazeenwald (UNESCO-Weltnaturerbe). Immer wieder genießen wir spektakuläre Aussichten auf den Küstensaum des Nordostens. Übernachtung wie am Vortag. F
(Ca. 11 km, 5 h; -520 m)

11. Tag: Zur freien Verfügung

Heute haben Sie Gelegenheit die Reise ausklingen zu lassen und die Inselhauptstadt auf eigene Faust zu erkunden. Vielleicht bummeln Sie einfach nur am Hafen oder durch die charakteristischen Straßen der Altstadt. Übernachtung wie Vortag. F

12. Tag: Rückflug oder Verlängerung auf Porto Santo

Rückflug über Lissabon (Möglichkeit zu einem individuellen Stopover).

Steilküste auf Porto Santo

Steilküste auf Porto Santo

Bei Verlängerung: 11. Tag

Fährüberfahrt nach Porto Santo und kurze Fahrt nach Vila Baleira, dem Hauptort der kleinen Insel. Genießen Sie den Sandstrand, das klare Wasser und die Sonne auf Porto Santo. Übernachtung in einer Pension. F

12. Tag: Zu den Picos im Nordosten

Start der Wanderung zum Pico de Castelo. Hier befinden sich die größten Basaltsäulen Portugals (Orgelpfeifen). Der Name Pico de Facho heißt übersetzt soviel wie Fackelberg. Von hier wurden die Bewohner Madeiras früher mit gewaltigen Feuern vor nahenden Piraten gewarnt. Abends dann das Tourabschlussessen (wenn nicht schon am 11. Tag erfolgt). Übernachtung wie Vortag. F/A
(Ca. 14 km, 6 h; -1.000 m, +1.000 m)

13. Tag: Zu den schönsten Basaltsäulen Portugals

Wanderung zum Pico de Ana Ferreira (283 m). Hier haben wir eine herrliche Rundumsicht auf die vielen kleinen Felsinselchen um Porto Santo und natürlich hinüber nach Madeira. Am Pico de Ana Ferreira sind neben Basaltsäulen auch Koralleneinschlüsse im Fels zu entdecken. Am Sandstrand entlang geht es zurück zum Hotel. Am Abend Fährüberfahrt zurück nach Funchal. Übernachtung im Hotel. F
(Ca. 12 km, 5 h; -250 m, +250 m)

14. Tag: Freizeit in Funchal

Heute haben Sie Gelegenheit die Reise ausklingen zu lassen und die Inselhauptstadt auf eigene Faust zu erkunden. Vielleicht bummeln Sie einfach nur am Hafen oder durch die charakteristischen Straßen der Altstadt. Übernachtung wie Vortag. F

15. Tag: Heimreise

Transfer zum Flughafen, Heimflug über Lissabon.
Hinweis: Da die Flüge mit der TAP jeweils über Lissabon gehen, bietet sich ein Stopover in der portugiesischen Hauptstadt an. Fragen Sie uns, wir machen Ihnen gerne ein individuelles Angebot. F

F = Frühstück / A = Abendessen

Leistungen

  • Linienflug mit TAP ab/an Frankfurt/M., München, Hamburg, Düsseldorf, Köln, Stuttgart oder Berlin-Schönefeld (via Lissabon) nach Funchal inkl. Tax (innerdeutsche Zubringerflüge und Flüge ab/an Zürich und Wien gegen Aufpreis zubuchbar)
  • Fährüberfahrt Funchal – Porto Santo und zurück (bei Buchung der optionalen Verlängerung auf Porto Santo)
  • Alle Transfers lt. Programm im Kleinbus oder Taxi
  • Gepäcktransport
  • 11/14* Übernachtungen in kleinen Hotels/Pensionen im DZ mit DU/WC
  • 4x Halbpension, 7/10*x Frühstück, 1x Begrüßungsessen inkl. Tischgetränk, 1x Tourabschlussessen inkl. Tischgetränk
  • Geführter Rundgang in Funchal, Besuch einer Weinkellerei
  • 7 bzw. 9* geführte Wanderungen
  • Eintritt Botanischer Garten in Funchal
  • Am An- und Abreisetag sowie an freien Tagen Betreuung durch Agentur vor Ort
  • Deutsch sprechende Reiseleitung ab/an Funchal/Porto Santo vom 2.-10./11. bzw. 13.* Tag

Nicht enthaltene Leistungen

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke (bei der 15-Tage-Tour ist mit Zusatzkosten von ca. 150 EUR zu rechnen): ca. 100 EUR
  • Täglich Einkauf für Verpflegung unterwegs
  • Eintrittsgelder
  • Trinkgelder; Persönliches
  • Evtl. erhöhter Kerosinzuschlag nach dem 01.08.17

Zusatzleistungen

  • Einzelzimmer-Zuschlag für 12 Tage: 180 EUR
  • Einzelzimmer-Zuschlag für 15 Tage: 230 EUR
  • Rail & Fly – Bahnanreise 2. Klasse ab allen dt. Bahnhöfen: 75 EUR
  • Innerdeutsche Lufthansa-Zubringerflüge ab vielen dt. Flughäfen via Frankfurt/M. oder München: 200 EUR
  • Aufpreis für Flug ab/an Wien oder Zürich ab: 50 EUR

Hinweise

  • Termine, Preise & Leistungen gültig bis Katalogwechsel.
  • Frühbucherrabatt von 50 EUR auf den Grundpreis bei Buchung bis 4 Monate vor Reiseantritt.
  • * 15-Tage-Tour, siehe Reiseverlauf (Mindest-Teilnehmerzahl 6 Personen).
  • Routenänderungen o. -umstellungen aufgrund von Witterungsumständen sind möglich.
  • Bei Buchung eines halben Doppelzimmers stellen wir zunächst den Einzelzimmerzuschlag in Rechnung. Findet sich bis 4 Wochen vor Reiseantritt kein(e) Zimmerpartner(in) übernimmt der Veranstalter 50 % des EZZ (jedoch max. 100 EUR). Bei erfolgreicher Partnersuche wird Ihnen der EZZ zurückerstattet.
  • Die An- und Abreise nach Madeira erfolgt mit TAP Portugal via Lissabon. Somit können wir Ihnen ein umfassendes Flugangebot mit mehrmals täglichen Abflügen von verschiedenen deutschen (und einigen europäischen) Flughäfen sowie eine große Flexibilität bei der Buchung von Verlängerungsnächten anbieten.
  • Da die Flüge mit der TAP Portugal jeweils über das Drehkreuz Lissabon erfolgen, bietet sich zusätzlich vor oder nach der Wanderreise ein Stopover (Stopover-Gebühr 25 EUR p.P.) in der portugiesischen Hauptstadt an (Preis p. P. im DZ / Nacht ab ca. 22,50 EUR). (Eine Stippvisite der Stadt lohnt sich bereits ab einer Umsteigezeit von ca. 4 Stunden.)
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.
  • Eine Anzahlung von 10 % muss direkt nach der Buchung und Erhalt des Sicherungsscheines bezahlt werden. Die Restzahlung wird 4 Wochen vor Reisebeginn fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von der Reise zurücktreten.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (s. Buchungsformular).
  • Die Spenden werden in Projekte zur Einsparung von Treibhausgasen investiert. Um die CO2-Emissionen des Fluges an anderer Stelle einzusparen sind z.B. für Flüge auf die Azoren ca. 44 EUR, nach Namibia ca. 137 EUR und in den Norden Finnlands ca. 32 EUR notwendig. Sie erhalten für Ihre Spende eine vom Finanzamt anerkannte Bescheinigung.

Anforderungen

  • Mittelschwere Wanderungen (4-7 h) nur mit Tagesgepäck. Hauptgepäck verbleibt jeweils im Fahrzeug oder in der Unterkunft.
  • Trittsicherheit und zum Teil Schwindelfreiheit erforderlich.
Kontakt
 +49 (0)30 2061 6488-0
 info@intakt-reisen.de
Termine
13.05.2018 - 24.05.2018
1.560 EUR
13.05.2018 - 27.05.2018*
1.870 EUR
01.07.2018 - 12.07.2018
1.560 EUR
01.07.2018 - 15.07.2018*
1.870 EUR
29.07.2018 - 09.08.2018
1.560 EUR
29.07.2018 - 12.08.2018*
1.870 EUR
07.10.2018 - 18.10.2018
1.560 EUR
07.10.2018 - 21.10.2018*
1.870 EUR