Madeira: Durchquerung der Blumeninsel Madeira

Mittelschwere bis anspruchsvolle Wanderungen, Kombinationsmöglichkeit mit der Nachbarinsel Porto Santo

Madeira   Aktivreisen, Wanderreisen

Auf einer teils anspruchsvollen Route durchqueren Sie die Gebirgskette der Blumeninsel Madeira von Ost nach West. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, die kleinere Nachbarinsel Porto Santo ebenfalls aktiv auf Wanderungen zu entdecken. Während Madeira für seine üppige Vegetation bekannt ist, wird Porto Santo von einem trockenen afrikanischen Klima dominiert, ist entsprechend karger und flacher und punktet zusätzlich mit einem kilometerlangen breiten Sandstrand, der zum Baden einlädt. Die Wanderungen auf beiden Inseln, auf zum Teil wenig begangenen Wegen, bieten ein unvergleichliches Wandererlebnis.

Genießen Sie am Anfang der Reise einen Tag in Funchal mit Stadtrundgang und Weinverkostung. Im Anschluss durchqueren Sie in 8 Tagen (inkl. einem Ruhetag) die Gebirgskette Madeiras. Sie übernachten in wechselnden, kleineren Hotels und Pensionen.

Eine Verlängerung auf der Nachbarinsel Porto Santo mit leichten Wanderungen ist möglich. Die Wanderungen führen auf vulkanische Berge mit bizarren Basaltformationen, von wo sich herrliche Ausblicke auf die umliegenden Felsinseln bieten. Die Übernachtungen finden in einem kleinen Hotel im Hauptort Vila Baleira statt.

© A. Eidam

Die Höhepunkte unserer Wanderreise „Durchquerung der Blumeninsel Madeira„:

  • Vollständige Durchquerung der Gebirgskette Madeiras von Ost nach West
  • Mittelschwere bis anspruchsvolle Wanderungen auf zum Teil wenig begangenen Wegen
  • 5-7 stündige Tagestouren durch alle Landschaftsformen Madeiras
  • 2 Genießertage in Funchal mit Stadtrundgang, Botanischem Garten und Freizeit
  • Ideale Routenzusammenstellung für Madeira-Kenner und -Neulinge
  • * Optionale, 3-tägige Verlängerung auf der Nachbarinsel Porto Santo

 

Informationen zu den Verlängerungsmöglichkeiten in Lissabon und auf Madeira finden Sie in einer PDF-Datei am Ende des Reiseverlaufs.

Reiseverlauf Madeira (12/15 Tage)

1. Tag: Anreise

Flug über Lissabon nach Funchal. Begrüßung am Flughafen und Transfer (ca. 25 min) zum Hotel in der Inselhauptstadt, nur 10 min zu Fuß vom Zentrum entfernt.

2. Tag: Inselhauptstadt Funchal

Ein geführter Rundgang mit Obst- und Fischmarkt und Madeirawein-Probe macht Sie mit der Inselmetropole bekannt. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Vielleicht bummeln Sie einfach nur am Hafen oder durch die charakteristischen Straßen der Altstadt.
Abends findet das Begrüßungsessen statt. Die traditionelle Küche ist eine Freude für die Sinne: Hier wird z. B. saftiges Rindfleisch auf Spießen gegrillt und verwöhnt damit jeden Gaumen. Nach dem geselligen Abend Rückkehr ins Hotel. Übernachtung wie am Vortag. F/A

3. Tag: Pico do Arieiro

Unsere erste Wanderung schließt den Aufstieg auf den Pico do Arieiro, den mit 1.818 m dritthöchsten Berg Madeiras, ein. Anschließend erfolgt der Transfer zum Hotel im Osten der Insel, auf einem grünen Waldplateau gelegen. Übernachtung im Hotel. F/A
(Ca. 15 km, 5 h; -50 m, +950 m)

 

Hortensie Levada auf der Blumeninsel Madeira

Hortensie Levada auf der Blumeninsel Madeira

4. Tag: Grandiose Kamm-Wanderung

…mit phantastischen Aussichten über die zentralen Berge der Insel. Nach einem Abstieg geht es über zahllose, in den Fels gehauene Treppen, Tunnels und Steigen auf den Gipfel des Pico Ruivo (1.862 m), den höchsten Berg Madeiras. Abstieg zur Berghütte und Fahrt nach Santana an der Nordküste. Übernachtung im Hotel. F/A
(Ca. 13 km, 4,5 h; -650 m, +450 m)

5. Tag: Königswanderung über den Hauptkamm zum Encumeada-Pass

Unser Weg führt vom Pico Ruivo in ständigem Auf und Ab entlang des Hauptkammes zum Encumeada-Pass, immer wieder von der Süd- auf die Nordseite wechselnd. In einer kleinen Bar haben wir eine Rast verdient, bevor wir zum Hotel absteigen. Übernachtung im Berghotel „Encumeada“. F/A
(Ca. 19 km, 8 h; +1.000 m, -1.400 m)

6. Tag: Zum „Zuckerhut“ von Madeira

Direkt vom Hotel Aufstieg zur Levada und durch mehrere Tunnel auf die Nordseite. Hoch über dem Tal von Sao Vicente weiterer Aufstieg und durch Heidewald zum markanten Gipfel des Pinaculo. Abstieg zum Lombo do Mouro und von dort zum Encumeada-Pass und zurück zum Hotel. Übernachtung wie am Vortag. F/A
(Ca. 22 km, 7 h, +650 m, -450 m)

7. Tag: Von der Hochebene zur Nordküste

Die heutige Wanderung führt absteigend von den westlichen Ausläufern der Paúl-Ebene zur Quelle einer uralten Levada. Hier befinden Sie sich in einem mystischen Lorbeerwald (UNESCO-Weltnaturerbe). Sie folgen nun länger der alten Levada, vorbei an den Ruinen eine alten Mühle bis wieder urbanes Gebiet erreicht wird und die Levada durch Felder und Gärten führt. Am Ende des Kanals erreichen Sie schließlich ein kleines Dorf von wo aus Sie mit herrlichen Blicken auf das Meer nach Porto Moniz absteigen. Übernachtung in Hotel in der Nähe der Meerwasserschwimmbecken aus Lavagestein. F
(Ca. 24 km, 7 h; -1.200 m)

8. Tag: Ruhetag in Porto Moniz

Dieser kleine Ort hat sein ganz besonderes Flair. Ganz in der Nähe der Unterkunft gibt es die Möglichkeit zu einem erfrischenden Bad in den Naturschwimmbecken. Bei klarer Sicht erleben wir einen traumhaften Sonnenuntergang. Übernachtung wie Vortag. F

9. Tag: Entlang der Steilküste

Heute geht es entlang einer der schönsten Steilküsten Madeiras im Nordwesten der Insel. Zunächst Aufstieg in das Nachbardorf Santa. Nach einer kurzen Rast in einer Dorfkneipe Abstieg in das Tal „Ribeiro de Tristao“ direkt bis zum Meer. Anschließend Aufstieg auf der anderen und Fahrt nach Funchal. Übernachtung im Hotel. F
(Ca. 12 km, 4 h; +950 m, -500 m)

10. Tag: Aussichtsreicher Höhenweg im Gebirge

Heute wandern Sie im westlichen Teil des Gebirges auf einem tollen Höhenweg zum Pico Grande. Nach einer Rast am Fuß des Berges steigen Sie, mit immer wieder traumhaften Ausblicken in den Talkessel und zu den höchsten Bergen, zu einem kleinen Weiler im Nonnental ab. Hier angekommen findet das gemeinsame Tourabschlussessen in einer urigen Dorfkneipe statt (in Abhängigkeit der Buchungssituation – sonst am 12. Tag auf Porto Santo). Lassen Sie sich überraschen! Übernachtung wie am Vortag. F/M
(Ca. 10 km, 3,5 h, +250 m, -750 m)

11. Tag: Zur freien Verfügung

Heute haben Sie Gelegenheit die Reise ausklingen zu lassen und die Inselhauptstadt Funchal auf eigene Faust zu erkunden. Vielleicht bummeln Sie einfach nur am Hafen oder durch die charakteristischen Straßen der Altstadt. Übernachtung wie Vortag. F

12. Tag: Rückflug oder Verlängerung auf Porto Santo

Rückflug über Lissabon (Möglichkeit zu einem individuellen Stopover). F

 

Steilküste auf Porto Santo

Steilküste auf Porto Santo

Bei Verlängerung: 11. Tag

Am Morgen Fährüberfahrt nach Porto Santo und kurze Fahrt nach Vila Baleira, dem Hauptort der kleinen Insel. Genießen Sie den Sandstrand, das klare Wasser und die Sonne auf Porto Santo. Übernachtung in einer Pension. F

12. Tag: Zu den Picos im Nordosten

Start der Wanderung zum Pico de Castelo. Hier befinden sich die größten Basaltsäulen Portugals (Orgelpfeifen). Der Name Pico de Facho heißt übersetzt soviel wie Fackelberg. Von hier wurden die Bewohner Madeiras früher mit gewaltigen Feuern vor nahenden Piraten gewarnt. Abends dann das Tourabschlussessen (wenn nicht schon am 10. Tag erfolgt). Übernachtung wie Vortag. F
(Ca. 13 km, 6 h; -600 m, +600 m)

13. Tag: Zu den schönsten Basaltsäulen Portugals

Wanderung zum Pico de Ana Ferreira (283 m). Hier haben wir eine herrliche Rundumsicht auf die vielen kleinen Felsinselchen um Porto Santo und natürlich hinüber nach Madeira. Am Pico de Ana Ferreira sind neben Basaltsäulen auch Koralleneinschlüsse im Fels zu entdecken. Am Sandstrand entlang geht es zurück zum Hotel. Am Abend Fährüberfahrt zurück nach Funchal. Übernachtung im Hotel. F
(Ca. 12 km, 5 h; -250 m, +250 m)

14. Tag: Freizeit in Funchal

Heute haben Sie Gelegenheit die Reise ausklingen zu lassen und die Inselhauptstadt auf eigene Faust zu erkunden. Vielleicht bummeln Sie einfach nur am Hafen oder durch die charakteristischen Straßen der Altstadt. Übernachtung wie Vortag. F

15. Tag: Heimreise

Transfer zum Flughafen, Heimflug über Lissabon.
Hinweis: Da die Flüge mit der TAP jeweils über Lissabon gehen, bietet sich ein Stopover in der portugiesischen Hauptstadt an. Fragen Sie uns, wir machen Ihnen gerne ein individuelles Angebot. F

F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen

Verlängerung Madeira

Leistungen

  • Linienflug mit TAP ab/an Berlin-Tegel bzw. Frankfurt/M. (im Gruppenkontingent) via Lissabon nach Funchal inkl. Tax; Flug ab/an Berlin, München, Hamburg, Düsseldorf auf Anfrage; Flüge ab/an Wien und Zürich sind gegen Aufpreis zubuchbar
  • Fährüberfahrt Funchal – Porto Santo und zurück (bei Buchung der optionalen Verlängerung auf Porto Santo)
  • Alle Transfers lt. Programm im Kleinbus oder Taxi
  • Gepäcktransport
  • 11/14* Übernachtungen in 3-Sterne-Hotels/Pensionen im DZ mit DU/WC
  • 11/14*x Frühstück, 4x Abendessen, 1x Begrüßungsessen inkl. Tischgetränk, 1x Tourabschlussessen inkl. Tischgetränk
  • Geführter Rundgang in Funchal, Besuch des Obst- und Fischmarktes sowie einer Weinkellerei
  • 7 bzw. 9* geführte Wanderungen
  • Am An- und Abreisetag sowie an freien Tagen Betreuung durch die Deutsch sprechende Agentur vor Ort
  • Deutsch sprechende Reiseleitung ab/an Funchal/Porto Santo vom 2.-10. bzw. 13.* Tag

Nicht enthaltene Leistungen

  • PCR-Test vor der Abreise sowie Antigen-Schnelltest oder PCR-Test vor Rückreise für Nicht-Geimpfte und -Genesene (für Geimpfte und Genesene entfällt die Testpflicht vor dem Rückflug, diese benötigen KEINEN Test)
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke (bei der 15-Tage-Tour ist mit Zusatzkosten von ca. 180 EUR zu rechnen): ca. 130 EUR
  • Täglich Einkauf für Verpflegung unterwegs
  • Eintrittsgelder
  • Trinkgelder; Persönliches
  • Evtl. erhöhter Kerosinzuschlag nach dem 01.08.21

Zusatzleistungen

  • Einzelzimmer-Zuschlag für 12 Tage: 200 EUR
  • * Einzelzimmer-Zuschlag für 15 Tage: 250 EUR
  • Rail & Fly – Bahnanreise 2. Klasse ab allen dt. Bahnhöfen: 75 EUR
  • Aufpreis für Flug ab/an Wien oder Zürich ab: 50 EUR
  • Verlängerung – Stopover in Lissabon pro Nacht p:p. im DZ ab: 38 EUR

Hinweise

  • Termine, Preise & Leistungen ab 01.01.23 unter Vorbehalt.
  • Frühbucherrabatt von 40 EUR auf den Grundpreis bei Buchung bis 4 Monate vor Reiseantritt.
  • Der Reiseverlauf kann aus klimatischen oder wichtigen organisatorischen Gründen abgeändert werden.
  • Bei Buchung eines halben Doppelzimmers stellen wir zunächst den Einzelzimmerzuschlag in Rechnung. Findet sich bis 4 Wochen vor Reiseantritt kein(e) Zimmerpartner(in) übernimmt der Veranstalter 50 % des EZZ (jedoch max. 100 EUR). Bei erfolgreicher Partnersuche wird Ihnen der EZZ zurückerstattet.
  • Die An- und Abreise nach Madeira erfolgt mit TAP Portugal via Lissabon.
    Somit können wir Ihnen ein umfassendes Flugangebot mit mehrmals täglichen Abflügen von verschiedenen deutschen (und einigen europäischen) Flughäfen sowie eine große Flexibilität bei der Buchung von Verlängerungsnächten anbieten.
    Da die Flüge mit der TAP Portugal jeweils über das Drehkreuz Lissabon erfolgen, bietet sich zusätzlich vor oder nach der Wanderreise ein Stopover (Stopover-Gebühr 25 EUR) in der portugiesischen Hauptstadt an (Preis p. P. /Nacht ab ca. 38 EUR im DZ).
    Die portugiesische Hauptstadt am Tejo zählt zu den schönsten Metropolen Europas und ist vom Flughafen schnell erreichbar. Eine Stippvisite der Stadt lohnt sich bereits ab einer Umsteigezeit von ca. 4 Stunden.
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.
  • Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten und/oder Aktivitäten ist diese Reise, wie die meisten in unserem Gesamtangebot, grundsätzlich nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Im Einzelfall sind wir jederzeit bemüht, eine Lösung zu finden. Bitte sprechen Sie uns hierzu an.
  • Eine Anzahlung von 10 % muss direkt nach der Buchung und Erhalt der Rechnung nebst Sicherungsschein bezahlt werden.Die Restzahlung wird 4 Wochen vor Reisebeginn fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von 6 Personen von der Reise zurücktreten.
  • Informationen zur Verarbeitung von Kundendaten finden Sie unter https://www.intakt-reisen.de/datenschutz/.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (s. Buchungsformular).
  • Die Spenden werden in Projekte zur Einsparung von Treibhausgasen investiert. Um die CO2-Emissionen des Fluges an anderer Stelle einzusparen sind z.B. für Flüge auf die Azoren ca. 44 EUR, nach Namibia ca. 137 EUR und in den Norden Finnlands ca. 32 EUR notwendig. Sie erhalten für Ihre Spende eine vom Finanzamt anerkannte Bescheinigung.

Anforderungen

  • Für Einreisende auf dem Luft-, See- und Landweg aus Deutschland, wie aus allen EU- und Schengen-Staaten, gelten keine Beschränkungen bezüglich des Reisezwecks und keine Quarantänevorschriften.
    Für die Einreise nach Portugal ist ein PCR-Test bzw. Antigen-Test für alle Einreisende verpflichtend, der nicht mehr als 72 bzw. 24 Stunden (Verkürzung gilt seit dem 6. Februar 2022) vor Abflug erstellt worden und stets gegenüber der Fluggesellschaft nachzuweisen ist. Diese Pflicht gilt nicht für Kinder unter 12 Jahre. Inhaber eines Digitalen COVID-Zertifikats der EU sind seit dem 6. Februar 2022 von der Testpflicht befreit.
    Reisende müssen für die Einreise auf dem Luftweg eine elektronische Reiseanmeldung (Passenger Locator Card) ausfüllen. Es wird zudem bei allen Einreisenden auf dem Luftweg die Körpertemperatur gemessen; übersteigt diese 38° C, ist mit weiteren Untersuchungen und Maßnahmen der Gesundheitsbehörden, wie Selbstisolation bzw. häuslicher Quarantäne, zu rechnen.
    Die Autonomen Regionen Madeira und die Azoren haben eigene Maßnahmen ergriffen. Bei Transitaufenthalten auf dem Festland gelten zusätzlich die unter Einreise genannten Regelungen für das Festland Portugal.
    In den Autonomen Regionen Madeira und den Azoren gilt die Maskenpflicht im öffentlichen Raum, auf Madeira auch im Freien.
    Innerhalb von 48 Stunden vor der Einreise nach Madeira (ausnahmsweise auch noch bei Ankunft) soll eine Gesundheitserklärung abgegeben werden, hierbei werden keine Unterlagen mehr hochgeladen und es wird auch kein QR-Code mehr erzeugt. Kinder unter 12 Jahre werden in die Gesundheitserklärung des mitreisenden Erwachsenen aufgenommen. Weitere Einreisebeschränkungen (zu Luft oder zu Wasser) gibt es derzeit nicht. Informationen zu den Voraussetzungen bietet die Tourismusbehörde von Madeira.
    Auf Madeira ist der Zugang zu Sport- und Kultureinrichtungen, Frisörgeschäften, Restaurants, Bars und Diskotheken beschränkt auf Personen ab Vollendung des fünften Lebensjahres Jahren, die entweder geimpft (auch ohne Boosterimpfung) oder genesen sind oder einen Antigenschnelltest vorweisen können, der auf Madeira eine wöchentliche Gültigkeit besitzt und ab sofort kostenpflichtig ist. Dies gilt auch für die Teilnahme an sportlichen und kulturellen Veranstaltungen. Beim Zugang zu Supermärkten oder anderen essentiellen Einrichtungen bzw. Dienstleistungen wie dem öffentlichen Nahverkehr gibt es ab sofort keine Zugangsbeschränkungen mehr.
  • Trittsicherheit und Schwindelfreiheit für 7 bzw. 9 mittelschwere Wanderungen (5-8 h, 10-20 km) mit z.T. großen Höhenunterschieden (max. +1.000 Hm/ -1.500 Hm) werden vorausgesetzt.
  • Unterwegs wird jeweils nur das Tagesgepäck getragen, das Hauptgepäck verbleibt im Fahrzeug oder in der Unterkunft.
  • Richten Sie sich bei dieser Wanderreise auf z. T. längere Tunnelwanderungen entlang der Levadas ein. Diese können Sie aufrecht gehend mit Taschenlampe ohne Problem durchlaufen.
  • Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.
Anfrage/Buchung(bitte Termin auswählen)