Sri Lanka: Trekking- und Kultur-Rundreise

UNESCO-Weltkultur- und Naturerbe, buddhistische Tempel, Leoparden, Walbeobachtung

Sri Lanka   Aktivreisen, Kulturreisen, Rundreisen, Wanderreisen

Sri Lanka ist unter vielen poetischen Namen bekannt, z.B. „Teich der roten Lotosblüte“, „Perle des indischen Ozeans“ oder auch als „strahlend schönes Land“! Selbst Hermann Hesse war von dieser Insel begeistert und nannte sie „Land der tausend Berge und weiten Täler“. Durch ihren unerschöpflichen Reichtum wird die Tropeninsel oft mit dem Paradies verglichen. Tauchen Sie ein in diese faszinierende Welt und lassen Sie sich von freundlichen Menschen und ihren Traditionen beeindrucken. Entdecken Sie einen Kosmos voller Legenden und genießen Sie die atemberaubende Flora und Fauna.
Begegnen Sie den emsigen Teepflückerinnen und der reizvollen Hinterlassenschaft des Britischen Empires. Mit der Eisenbahn reisen Sie auf der schönsten Bahnstrecke Sri Lankas und wandern durch beeindruckende Landschaften sogar bis zum „Ende der Welt“ in den Horton Plains. Gehen Sie im Yala-Nationalpark auf Leopardenpirsch und mit viel Glück taucht das größte Meeressäugetier, der Blauwal, vor Ihnen auf. Optional können Sie den Adam’s Peak (2.243 m) besteigen.

Leopard

Leopard

Die Höhepunkte dieser Reise:

  • Aktiv die Highlights Sri Lankas erleben
  • Besuch bei einem traditionellen Heiler
  • Wunderschöne Bahnfahrt durchs Hochland
  • Wandern im Horton Plains-Nationalpark
  • Übernachtung im buddhistischen Tempel
  • Leopardenpirsch und Walsafari
  • Traumstrände bei Tangalle
  • Aufstieg zum Adam’s Peak (2.243 m)

Reiseverlauf Sri Lanka (17 Tage)

1. Tag: Anreise

Flug nach Colombo.

2. Tag: Colombo – Dambulla – Sigiriya

Ankunft in Colombo. Am Flughafen werden Sie freundlich begrüßt. Fahrt nach Habarana. Dieses Gebiet ist von mehreren hundert Seen und verbindenden Kanälen durchzogen. Unterwegs Besichtigung der Felsentempel von Dambulla. Nach Ankunft Check-in im Hotel und Freizeit. Übernachtung im Hotel. A
(Fahrzeit ca. 4 h, 135 km)

3. Tag: Sigiriya – Anuradhapura – Mihintale – Sigiriya

Tagesausflug nach Anuradhapura. Hier besuchen Sie die ältesten buddhistischen Tempel und den gewaltigen Ableger des heiligen Feigenbaums, unter dem Buddha seine Erleuchtung fand. Auf dem Bergzug Mihintale bestaunen Sie Buddha-Statuen und ein Rundumpanorama. Rückfahrt nach Sigiriyaa. Übernachtung im Hotel. F/A
(Fahrzeit ca. 3 h, 150 km)

4. Tag: Sigiriya – Polonnaruwa – Sigiriya

Der heutige Tag beginnt sehr zeitig. Ihr Frühstück bekommen Sie verpackt mit auf den Weg zum späteren Verzehr. Kurz nach Sonnenaufgang fahren Sie durch den Minneriya-Nationalpark und erreichen das „Meer der Könige“ – einer der größten Seen Sri Lankas. Hier besuchen Sie ein Fischerdorf. Mit einem Katamaran eines Fischers steuern Sie eine kleine Insel an, auf der Sie Schwärme einheimischer Vögel beobachten können. Ihr Frühstück genießen Sie auf Anhöhe der Insel mit herrlichem Rundumblick über den See. (Der Katamaran-Ausflug ist abhängig von Wasserstand. Zwischen den Monaten Juni – September muss dieser entfallen. Dafür starten Sie nach dem Frühstück vom Hotel.) Weiterfahrt nach Polonnaruwa. Per Fahrrad entdecken Sie den Tempelkomplex. Auf der Rückfahrt nach Sigiriya besuchen Sie einen traditionellen Heiler und erfahren mehr über die sri-lankischen Naturheilverfahren. Übernachtung im Hotel. F/A
(Fahrzeit ca. 2 h, 110 km)

Festung Sigiriya

5. Tag: Sigiriya – der Löwenfelsen

Heute unternehmen Sie Ihre erste leichte Wanderetappe in der ländlichen Region um Sigiriya. Den Löwenfelsen immer im Blick durchstreifen Sie die schöne Landschaft. Nach einer Mittagspause im Hotel erwartet Sie der zweite Teil der Wanderung und gleichzeitig der Höhepunkt des Tages: der Aufstieg hinauf zum Gipfel (220 m) des Löwenfelsen (UNESCO-Weltkulturerbe). Auf halber Höhe gelangen Sie über eine Wendeltreppe zu einem Felsenschnitt. Hier befinden sich die berühmtesten Wandmalereien von Sri Lanka – die Wolkenmädchen. Übernachtung im Hotel. F/A
(Gehzeit ca. 3 h, 12 km; Fahrzeit ca. 2,5 h, 50 km)

6. Tag: Sigiriya – Knuckles Range

Fahrt in die Bergregion der Knuckles Range (UNESCO-Weltnaturerbe). Ihre Wanderung bringt Sie durch die umliegenden Dörfer, wo Sie Ihr Picknick direkt am erfrischenden Bach ausbreiten. Auf dem Weg hinauf zum Camp durchstreifen Sie die atemberaubende Bergkulisse. Übernachtung im Zelt oder einfachen Bungalow. F/L/A
(Gehzeit ca. 4,5 h, 700 m bergauf und bergab, 12 km; Fahrzeit ca. 4 h, 160 km)

7. Tag: Knuckles Range

Wanderung entlang der kunstvoll angelegten Reisterrassen, durch den Dschungel und in entlegene Dörfer. Am Nachmittag Rückkehr zum Camp. Freizeit zum Genießen der wunderschönen Natur. Übernachtung wie am Vortag. F/L/A
(Gehzeit ca. 5 h, 400 m bergauf und bergab, 15 km)

8. Tag: Knuckles Range – Kandy

Am Morgen haben Sie bei klarer Sicht einen schönen Blick vom Corbet’s Gap. Weiterfahrt in die Bergstadt Kandy (UNESCO-Weltkulturerbe). Spaziergang über den Markt und Besuch der Zitadelle und des „Zahntempels“, in dem sich eine Zahnreliquie Buddhas befindet. *Außerdem können Sie im Juli/August am Perahera-Festival teilnehmen. Übernachtung im Hotel. F/A
(Fahrzeit ca. 3,5 h, 65 km)

Liegender Buddha

9. Tag: Kandy – Adam’s Peak

Am Vormittag haben Sie Zeit Kandy auf eigene Faust zu erkunden. Ihr Reiseleiter gibt Ihnen gerne Tipps. Am Nachmittag fahren Sie in das Dorf Maskeliya unweit des Adam’s Peak. Übernachtung im Gästehaus. F/A
(Fahrzeit ca. 3,5 h, 90 km)

10. Tag: Adam’s Peak – Nuwara Eliya

Die Besteigung des Adam’s Peak (2.243 m) beginnt gegen 2:00 Uhr morgens. Ihr Ziel und das der buddhistischen Pilger ist der heilige Fußabdruck auf dem Gipfel. Am Gipfel angekommen genießen Sie einen atemberaubenden Sonnenaufgang. Nach dem Abstieg fahren Sie weiter nach Nuwara Eliya. Am Nachmittag besuchen sie eine Teefabrik und Plantage. Übernachtung im Hotel. F/L/A
(Gehzeit ca. 5,5 h, 1.120 m bergauf und bergab, 14 km; Fahrtzeit ca. 3 h, 70 km)

11. Tag: Nuwara Eliya – Bandarawela

Der heutige Tag beginnt sehr zeitig. Ihr Frühstück bekommen Sie verpackt mit auf den Weg zum späteren Verzehr. Sie fahren zum Horton-Plains-Nationalpark, um die Nebelwälder und Grasländer zu durchwandern. Ziel ist World’s End – ein spektakulärer Steilabhang. Im Anschluss fahren Sie zur höchsten Bahnstation Sri Lankas – Pattipola Railway Station (1.898 m). Hier besteigen Sie den Zug um eine Fahrt entlang einer der schönsten Bahnstrecken der Insel bis zu Ihrem heutigen Ziel Bandarawela zu unternehmen (Zugfahrt ca. 2 h). Ankunft am Nachmittag. Check-in im Hotel. Am Abend haben Sie Gelegenheit bei einem Gespräch mit einem Teefabrikanten einiges über den berühmten Ceylon-Tee und die Arbeit auf den Teeplantagen zu erfahren. F/A
(Gehzeit ca. 3,5 h, 9 km, 100 m bergauf und bergab; Fahrtzeit ca. 1 h, 40 km)

12. Tag: Bandarawela – Badulla

Ihre heutige Wanderetappe geht durch kleine Dörfer, kunstvoll angelegte Reisterrassen, üppigen Dschungel und vorbei an Wasserfällen in die Nähe von Badulla. In der Tradition buddhistischer Tempel wird Ihnen heute ein einfaches, vegetarisches Abendessen gereicht. Bevor Sie im Schlafraum die Nachtruhe beginnen, lädt der Mönch Sie zu einer Meditationsübung ein. Übernachtung im Tempel. F/A
(Gehzeit ca. 5 h, 200 m bergauf und bergab, 11 km; Fahrzeit ca. 1 h, 35 km)

13. Tag: Badulla – Uda-Walawe-Nationalpark – Yala-Nationalpark

Sie fahren zum Uda-Walawe-Nationalpark. Hier besuchen Sie das Elefanten-Waisenhaus zur Fütterungszeit der Elefanten. Weiterfahrt nach Tissamaharama, in den Yala-Nationalpark. Der Nationalpark ist bekannt für die höchste Leopardendichte der Welt. Bei einer Safarifahrt haben Sie die Gelegenheit einen Leoparden und andere Wildtiere zu entdecken. Übernachtung im Hotel in Tissamaharama. F/A
(Fahrzeit ca. 4 h, 130 km)

14. Tag: Tissamaharama – Kataragama – Tangalle

Nach dem Frühstück besuchen Sie den Pilgerort Kataragama. Dieser Ort ist Buddhisten, Hindus und Muslimen gleichermaßen heilig. Seine Geschichte reicht bis in das 3.Jh.v.Chr. zurück. Erleben Sie das bunte Gemisch aus religiösen Praktiken von Gläubigen dieser 3 großen Religionen. Weiter fahren Sie an die Südküste zum Standresort nach Tangalle. Übernachtung im Strandresort. F/A
(Fahrzeit ca. 2 h, 75 km)

15. Tag: Tangalle Standresort

Der Tag steht Ihnen zur Erholung und Entspannung am Strand zur freien Verfügung. Optional können Sie am Abend einen Ausflug zum 2 km entfernten Rakawa Beach unternehmen und Meeresschildkröten bei der Eiablage beobachten (lohnt in den Sommermonaten). Übernachtung wie am Vortag. F/A

16. Tag: Tangalle – Mirissa/Madu Ganga – Galle – Colombo

Am frühen Morgen Fahrt zum Hafen von Mirissa. Ihr Frühstück bekommen Sie verpackt mit auf den Weg zum späteren Verzehr. Zwischen Nov. und Apr. können Sie mit etwas Glück bei einer Bootsfahrt Blauwale beobachten. Während der restlichen Monate fahren Sie per Boot durch die letzten Mangroven Sri Lankas – Madu Ganga. Diese unberührte Landschaft mit über 50 kleinen Inseln, einer vielseitigen Tierwelt unter & über Wasser in einem Labyrinth aus Mangrovenbäumen beeindruckt jeden Naturliebhaber. Rückkehr zum Hafen und Fahrt nach Galle. Sie wandern über die Festung. In den zahlreichen Restaurants mit Blick zum Meer lässt es sich hervorragend zu Mittag speisen. Sie fahren weiter nach Colombo. Check-in im Hotel. Bei einem gemeinsamen Abendessen lassen Sie die schönen Eindrücke und Erlebnisse Revue passieren. Später am Abend, je nach Abflugzeit, Transfer zum Flughafen. F/A
(Fahrzeit ca. 3,5 h, 195 km)

17. Tag: Abreise

Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

F = Frühstück / M = Mittagessen / L = Lunchbox / A = Abendessen

Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt mit Qatar Airways oder anderer Fluggesellschaft in der Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 01.08.16)
  • Deutschsprachige Tourenleitung
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Fischerbootfahrt bei ausreichendem Wasserstand im See von Polonnaruwa
  • Fahrradausleihe in Polonnaruwa
  • Safarifahrt im Yala NP
  • + Bootsfahrt zur Walbeobachtung (Nov.-Apr.), sonst Bootsfahrt durch die Mangroven (Mai-Okt.)
  • Zugfahrt im Hochland Patipola – Bandarawela
  • Alle Eintrittsgelder laut Programm
  • 1 Übernachtung im Gästehaus im Doppelzimmer (DZ), 1 Übernachtung in einer Herberge im Mehrbettzimmer, 11 Übernachtungen im Hotel im DZ, 2 Hütten-Übernachtungen
  • Mahlzeiten: 14x F, 3x L, 15x A
  • Reiseliteratur

Nicht enthaltene Leistungen

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Visum (ca. 30 USD)
  • Trinkgelder; Persönliches
  • Evtl. Flughafengebühren im Reiseland
  • Evtl. Foto- und Videogenehmigungen in Museen und Monumenten
  • Evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 01.08.16

Zusatzleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag (Jan.-Okt.): 470 EUR
  • Einzelzimmerzuschlag (Nov.-Dez.): 530 EUR
  • Rail & Fly mit Buchung: 40 EUR
  • Rail & Fly 59 oder weniger Tage vor Abreise: 90 EUR
  • Zuschlag für Hotelübernachtung statt Übernachtung im Tempel im DZ (Tag 12): 25 EUR
  • Zuschlag für Hotelübernachtung statt Übernachtung im Tempel im EZ (Tag 12): 35 EUR
  • Badeverlängerung in Hikkaduwa, Unawatun, Mirissa oder auf den Malediven auf Anfrage

Hinweise

  • Termine, Preise & Leistungen gültig bis Katalogwechsel.
  • 3 % Frühbucherrabatt bis 6 Monate vor Abreise.
  • Diese Reise ist zum Wunschtermin ab 2 Personen mit englischspr. Tourenleitung ab 2.890 EUR p.P. buchbar.
  • + Termine mit Whale Watching. Während der Monate November bis April ist die Chance groß Wale und Delphine in den ruhigen und warmen Gewässern im Süden zu sehen.
  • * Termin mit Perahera-Festival in Kandy. Die Kandy-Perahera ist eine, über mehrere Nächte verteilte, große Festprozession zu Ehren der Zahnreliquie Buddhas in der alten Königsstadt Kandy. In ihrem Prunk und ihrer Farbenpracht mit Tausenden von prächtig kostümierten Prozessionsteilnehmern – wie Musikern, Tänzern, Peitschenknallern, Akrobaten, Fackelträgern und Honoratioren sowie über hundert glanzvollen illuminierten Elefanten – ist die Kandy-Perahera ein Ereignis, das weltweit seinesgleichen sucht.
  • Die Übernachtung in den Knuckels Ranges findet in Bungalows statt, welche mit je 3 Betten ausgestattet sind. Die Gruppe sollte sich untereinander nach Belieben aufteilen. Ein weiterer Schlafsaal mit 4-5 Betten steht ebenfalls zur Verfügung. Es kann, wenn gewünscht und das Wetter es zulässt, auch gezeltet werden.
  • Die Übernachtung im Tempel findet im Schlafsaal statt. Bitte stellen Sie sich dabei auf einfachste Bedingungen und lokale Sanitäreinrichtungen ein. Waschmöglichkeiten gibt es, die Duschen sind einfach und warmes Wasser müsste selbst gemischt werden. Matratzen, Bettwäsche, Handtuch und Moskitonetze werden gestellt.
  • Der Yala-Nationalpark ist zwischen Anfang September bis Mitte Oktober geschlossen. Anstelle der Safari am Tag 13 unternehmen Sie dann eine schöne Wanderung.
  • Der Transfer zum Rückflug ist ggf. schon am späten Abend des 16. Tages nötig. Das Frühstück am Tag 17 entfällt in diesem Fall.
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.
  • Eine Anzahlung von 10% muss direkt nach der Buchung und Erhalt des Sicherungsscheines bezahlt werden. Die Restzahlung wird 21 Tage vor Reisebeginn fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von der Reise zurücktreten.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (s. Buchungsformular).
  • Die Spenden werden in Projekte zur Einsparung von Treibhausgasen investiert. Um die CO2-Emissionen des Fluges an anderer Stelle einzusparen sind z.B. für Flüge nach Tansania ca. 103 EUR und nach Nepal ca. 117 EUR notwendig. Sie erhalten für Ihre Spende eine vom Finanzamt anerkannte Bescheinigung.

Anforderungen

  • Sie sollten körperlich in der Lage sein, auf einfachen Wegen Fahrrad zu fahren. Trittsicherheit, eine durchschnittliche Kondition und körperliche Fitness, Teamgeist und Bereitschaft zum Komfortverzicht sind wichtige Voraussetzungen. Die Wanderungen verlaufen meist auf breiten Wanderwegen mit zahlreichen Natursteinstufen. Bitte stellen Sie sich auf heißes Klima, lange Fahrstrecken und zeitiges Aufstehen am Morgen ein. Es erwarten Sie starke Kontraste zwischen bezaubernden Landschaften, beeindruckenden Denkmälern und Armut, die man wahrnehmen, aber nicht sofort etikettieren oder bewerten sollte. Bitte reisen Sie mit Interesse und Toleranz für diese fremde Kultur!
  • Optionale Besteigung des Adam’s Peak (2.243 m): Der Aufstieg beginnt sanft und geht dann ziemlich steil bergauf. Der Rest der Strecke ist über Treppen zurückzulegen, die immer steiler und enger werden. Der Abstieg von ca. 2,5 h geht schneller aber dafür können die Knie sehr belastet werden. Bei Knieproblemen sollte sich nicht für die Besteigung des heiligen Berges entscheiden.
Kontakt
 +49 (0)30 2061 6488-0
 info@intakt-reisen.de
Termine
28.07.2017 - 13.08.2017*
2.690 EUR
29.09.2017 - 15.10.2017
2.690 EUR
10.11.2017 - 26.11.2017+
2.790 EUR
01.12.2017 - 17.12.2017+
2.790 EUR
22.12.2017 - 07.01.2018+
3.290 EUR
19.01.2018 - 04.02.2018+
2.790 EUR
09.02.2018 - 25.02.2018+
2.790 EUR
02.03.2018 - 18.03.2018+
2.790 EUR
23.03.2018 - 08.04.2018+
2.790 EUR