Nepal, Bhutan: Tempel – Klöster – Paläste im Himalaya

Kathmandu - Patan - Pashupathinath - Bhaktapur - Paro - Thimpu - Punakha

Nepal, Bhutan   Kulturreisen, Rundreisen

Bereisen Sie zwei außergewöhnliche Länder Asiens und erleben Sie den Zauber buddhistischer und hinduistischer Traditionen hautnah.

Nepal – Kulturelles Erbe und lebendige Traditionen erleben:
In Kathmandu tauchen Sie ein in das quirlige und bunte Treiben der jahrhundertealten Basarstraßen. Gleichzeitig erleben Sie eine Stadt im Aufbruch in eine neue Zeit. Neben den wichtigsten religiösen Heiligtümern aus hinduistischer und buddhistischer Kultur erkunden Sie auch die liebevoll restaurierte Königsstadt Bhaktapur. Ein Panoramaflug bringt Sie in das benachbarte Königreich Bhutan. Mit etwas Wetterglück bieten sich Ihnen dabei grandiose Ausblicke auf sechs der 14 höchsten Berge der Erde.

Bhutan – Königreich des Glücks und der unberührten Natur:
Von Paro ausgehend beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise durch das Land des Donnerdrachen und erleben auf dem Weg nach Punakha die traditionelle Lebensweise der liebenswerten Bhutaner. Genießen Sie die weiten unberührten Naturlandschaften und eine authentische bhutanische Küche mit frischen Produkten. Aber auch die großartigen Dzongs und das berühmte Kloster Taktshang (Tigernest) werden bleibende Eindrücke bei Ihnen hinterlassen, bevor Sie nach sechs Tagen mit einem zweiten Panoramaflug entlang des Himalaya nach Nepal zurückkehren.

Kloster Taktshang (Tigernest)

Kloster Taktshang (Tigernest)

Die Höhepunkte dieser Reise:

  • Bhutans Höhepunkte ideal mit Nepal kombiniert
  • 2 Himalayaflüge mit Blick auf bis zu sechs 8.000er
  • Königsstädte Kathmandu, Bhaktapur, Patan (UNESCO-Welterbe)
  • Kathmandutal mit Panoramablick auf Himalaya-Gipfel
  • Architektonisch großartige Klosterburgen Paro Dzong, Punakha Dzong und Tashichho Dzong
  • Wanderung zum Kloster Taktshang (Tigernest)

Reiseverlauf Nepal, Bhutan (14 Tage)

Junge Mönche

1. Tag: Anreise

Flug nach Kathmandu.

2. Tag: Kathmandu

Ankunft in der Hauptstadt Kathmandu und Transfer ins Hotel „Dondrub Guest House“ ganz in der Nähe von Boudhanath. Der kleine Vorort Boudhanath befindet sich nordöstlich von Kathmandu und gehört seit 1979 zum Welterbe der UNESCO. Am Abend treffen Sie sich zu einem traditionellen Begrüßungsessen. Übernachtung im Hotel. A

3. Tag: Boudhanath, Adinath-Tempel, Dakshinakli und Pharping

Seit Jahrhunderten pilgern Buddhisten nach Boudhanath, um die ca. 36 m hohe Stupa zu besuchen. Nachdem die Stupa bei dem Erdbeben von 2015 stark beschädigt wurde, wurde sie aufwendig wieder aufgebaut und im Jahr 2016 erneut geweiht. Nach der Besichtigung von Boudhanath fahren Sie in die südliche Umgebung von Kathmandu. Erster Programmpunkt ist der Adinath-Tempel. Anschließend besuchen Sie die berühmte Opferstätte von Dakshinkali und werden von den sehenswerten Tempel- und Klosteranlagen von Pharping und Vajrayogini beeindruckt sein. Am späten Nachmittag fahren Sie zum Haatiban Resort (1850 m), einem ca. 500 m über dem Kathmandutal gelegenen Berghotel. Übernachtung im Hotel.  F/M/A
Das „Haatiban Resort“ liegt inmitten der Hügeln des Kathmandu-Tals und bietet einen fantastischen Panoramablick auf die Stadt und die Bergwelt des Himalaya. Alle Zimmer verfügen über ein eigenes Bad und Solarstrom.
Das hauseigene Restaurant ist auf schmackhafte nepalesische und indische Gerichte spezialisiert. Gönnen Sie sich auch einen Drink an der Bar und genießen Sie dabei die herrliche Aussicht auf das schneebedeckte Himalaya-Gebirge. Der ideale Ort zum Verweilen.
(Fahrzeit ca. 1-2 h)

Besichtigung Dakshinkali: Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass hier Tiere für die Göttin Kali geopfert werden und an speziellen Opfertagen viel Blut fließt. Für Nicht-Hindus mag dies abschreckend wirken, für die Hindus gehört das aber zum religiösen Alltag.

4. Tag: Tagesausflug zum Neydo-Kloster

Ganztagesausflug zum nahegelegenen Kloster Neydo. Hier leben und studieren zumeist fast 200 Mönche und Sie haben die Möglichkeit für Einblicke in ihr buddhistisches Leben. Freuen Sie sich zum Mittag auf ein breites Speiseangebot mit frischen Bio-Produkten und bei Interesse können Sie an Yoga- oder Meditationskursen (Zusatzkosten) teilnehmen. Empfehlenswert ist eine gemütliche Wanderung ins Umland, wo Sie das ländliche Nepal erkunden und weitere Klöster besichtigen können. Ebenso ist es interessant, die ganz in der Nähe gelegene kleine Asura-Höhle zu besuchen, wo Padmasambhava bei der Meditation Erleuchtung fand.  Übernachtung wie am Vortag. F/M/A
(Fahrzeit ca. 1-2 h)

5. Tag: Besichtigung der Königsstadt Bhaktapur

Ausflug in die alte Königsstadt Bhaktapur (UNESCO-Weltkulturerbe). Beim Bummel durch die altertümlich gepflasterten Straßen und Gassen können Sie die zahlreichen prachtvollen Tempel und Paläste auf engstem Raum bestaunen. Neben der herausragenden Baukunst bestimmen Handel, Töpferhandwerk und eine traditionelle, aber sehr lebendige Musikszene das Stadtbild. Fahrt zurück nach Kathmandu und Übernachtung im Hotel. F/A
Das „Mandala Boutique Hotel“ liegt in einer ruhigen Gegend von Kathmandu Chhetrapati, umgeben von üppigen grünen Gärten, nur wenige Minuten von Geschäften und Restaurants entfernt. Die Zimmer verfügen über handgefertigte Teppiche und handbedruckte Kissenbezüge, Badezimmer mit moderner Ausstattung, WLAN und LED-TVs. Im hoteleigenen Restaurant genießen Sie eine Auswahl an regionalen und internationalen Gerichten sowie Getränke. Das Hotel bietet Parkplätze an der Unterkunft.

(Fahrzeit ca. 1,5 h, 16 km)

6. Tag: Kathmandu: Pashupatinath & Swayambhunath

Die Besichtigung der wichtigsten religiösen Sehenswürdigkeiten Kathmandus – Pashupatinath, und Swayambhunath – ist für Nepal-Besucher ein Muss! Auch Sie werden von den kunstvoll verzierten Tempelanlagen und religiösen Zeremonien beeindruckt sein. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Übernachtung wie am Vortag. F/A

7. Tag: Panoramaflug Kathmandu – Paro und Fahrt nach Thimphu

Auf dem etwa 1-stündigen Panoramaflug von Kathmandu nach Paro haben Sie bei gutem Wetter einen herrlichen Blick auf sage und schreibe sechs der 14 Achttausender der Erde. Nach Ihrer Ankunft in Paro (2.280 m) steht direkt die erste Besichtigung auf dem Programm – der prächtige Paro Dzong (Festung/Burg, Kloster und Verwaltungssitz). Er gilt im Königreich Bhutan als eines der beeindruckendsten Bauwerke und wird als typisches Beispiel bhutanischer Architektur gesehen.
Direkt im Anschluss setzen Sie Ihre Reise fort und fahren nach Thimphu (2.320 m). Wenn es die Zeit erlaubt, machen Sie unterwegs Halt an der Hängebrücke von Tachogang Lhakhang und an verschiedenen Stupas. Übernachtung in den „Peaceful Resorts Motithang“. F/A
(Fahrzeit ca. 1,5 h, 50 km)
Die ruhige Lage des 3-Sterne-Resorts „Peaceful“, ca. 1 km von Bhutans Hauptstadt Thimphu entfernt, macht es zu einem idealen Ausgangspunkt, um die spektakulären Klöster des winzigen Königreichs und die unberührte Wildnis zu erkunden.
Das Hotel ist eine gelungene Mischung aus bhutanischer Architektur und modernen Annehmlichkeiten. Im Hotel werden Standard- und Deluxe-Zimmer angeboten mit Dusche oder Badewanne und einer schönen Aussicht.
Beide Kategorien haben einen kleinen Wohnbereich mit Schreibtisch, Stuhl und TV. Komfort bietet auch das geräumige Badezimmer, das eine Grundausstattung mit Fön und Pflegeprodukten bereits anbietet. WLAN steht im gesamten Haus kostenfrei zur Verfügung. Auch ein Wasserkocher sowie ein individuell zu steuerndes Luftheizsystem sind in den Zimmern vorhanden. Zu den weiteren Annehmlichkeiten des Hotels zählen die Mini-Bar und das Restaurant mit seiner vielseitigen Küche.

8. Tag: Besichtigungsprogramm in Thimphu

In Thimphu erleben Sie ein umfangreiches Besichtigungprogramm: Bei einer leichten Wanderung zum Wangduetse-Tempel (Gehzeit ca. 1,5 h) laufen Sie durch einen Pinienwald und genießen einen herrlichen Blick auf das Tal von Thimphu. Aber auch vom Kuenselphodrang (Buddha Point 2.600 m), einem Hügel, der eine 61 m hohe Buddha-Statue trägt, haben Sie einen schönen Ausblick auf Thimphu. Der Memorial Chörten ist nicht nur für ausländische Besucher ein Muss, sondern auch Treffpunkt und Pilgerort für viele Bhutaner. Bevor Sie am Abend zum beeindruckenden Tashi Chodzong fahren, wartet mit dem Besuch einer astrologischen Klosterschule eine spannende Erfahrung auf Sie. Übernachtung wie am Vortag. F/M/A

9. Tag: Thimphu – Punakha, Bogenschießen

Auf dem Weg nach Punakha (1.250 m) wartet eine erlebnisreiche Fahrt über den Dochu-La-Pass (3.150 m) auf Sie. An klaren Tagen besticht diese mit 108 Chörten markierte Passhöhe mit einem fantastischen Blick auf die Bergwelt des Osthimalaya. In Punakha angekommen, besichtigen Sie eine der prächtigsten Anlagen im Königreich – den gleichnamigen und über 400 Jahre alten Punakha Dzong.
In einem Bauernhaus in Kabesa können Sie mittags bei der Zubereitung eines typisch bhutanischen Gerichtes mithelfen. Genießen Sie das Essen aus frischen Bio-Produkten und probieren Sie sich danach im Nationalsport der Bhutaner – dem Bogenschießen. Wenn es die Zeit erlaubt, wandern Sie zum Aussichtspunkt am Khamsun Yulley Namgyel Chörten. Übernachtung im Hotel. F/M/A
(Gehzeit ca. 1,5 h, Fahrzeit ca. 2-3 h, 70 km)
Das 3-Sterne Resort „Khuru“ in Punakha liegt am Hang mit Blick auf den Fluss und die Stadt. Die elegant eingerichteten Deluxe-Zimmer sind mit eigenem Bad, TV, Schreibtisch, einem Mini-Kühlschrank, Klimaanlage und kostenfreiem WLAN ausgestattet. Das Hotel verfügt über ein hoteleigenes Restaurant mit bhutanischer, indischer, chinesischer und kontinentaler Küche sowie eine Bar mit einer Auswahl an internationalen und regionalen Getränken.

10. Tag: Punakha – Paro

Heute führt Sie Ihre Reise zurück nach Paro erneut über den Dochu-La-Pass. Doch bevor Sie den Pass überqueren, unternehmen Sie eine kurze Wanderung zum Fruchtbarkeitstempel Chime Lhakhang. Lauschen Sie den Erzählungen Ihres Reiseleiters, denn um die Entstehung des Tempels rankt sich eine alte Sage.
Je nach Ankunftszeit in Paro, welche vom allgemeinen Vorankommen und den Straßenverhältnissen abhängig ist, haben Sie am Nachmittag Zeit zur freien Verfügung. Verpassen Sie am Abend nicht die Möglichkeit, ein traditionelles bhutanisches Gewand (Kira für die Frauen oder Go für die Männer) anzuprobieren. Übernachtung im Hotel. F/M/A
(Gehzeit ca. 1 h, Fahrzeit ca. 4-5 h, 110 km)
Das 3-Sterne-Hotel „Gawaling“ liegt am Wang Chu-Fluss in Jangsa, nur ca. 5 min Fahrt bis Paro und ca. 10 min zum internationalen Flughafen.
Die geräumigen Zimmer wurden in traditioneller bhutanischer Architektur mit viel Holz gestaltet. Vom Balkon können Sie den Sonnenaufgang und den Blick ins Tal genießen. Zur Ausstattung der Zimmer gehören eine Sitzecke, TV, Bad mit Regendusche und Fön, Schreibtisch, Klimaanlage, Tee- und Kaffeezubereiter sowie kostenloses WLAN. Zu den Einrichtungen des Hotels gehören auch Restaurant mit einheimischen und internationalen Speisen sowie eine Bar.

11. Tag: Kloster Taktshang (Tigernest) und Kyichu Lhakhang

Freuen Sie sich auf das berühmte Kloster Taktshang (ca. 3.150 m)! Nach nur einer Stunde zu Fuß oder per Pferd (ca. 15 USD Gebühr) erreichen Sie einen Aussichtspunkt mit Cafeteria und wunderschönem Blick auf den für die Bhutaner heiligsten Ort. Bitte beachten Sie, dass Sie sich teilweise auf unbefestigten Pfaden fortbewegen und festes Schuhwerk daher unabdingbar ist. Wer möchte, kann in ca. 2 weiteren Stunden hoch zum Kloster wandern, welches sich auf einer Höhe von ca. 3.150 m und somit ca. 900 m über dem Paro-Tal befindet. Aufgrund einer Sage über den Tantriker Padmasambhava (Guru Rinpoche) und seiner exponierten Lage wird das Kloster auch Tigernest genannt.
Auf dem Rückweg nach Paro besichtigen Sie den Tempel Kyichu Lhakhang, welcher aus dem 7.Jh. stammt und als einer der ältesten Tempel in Bhutan gilt. Lassen Sie sich von der Statue des Avalokiteshvara mit seinen tausend Armen und Augen beeindrucken. Übernachtung wie am Vortag. F/M/A
(Gehzeit ca. 4-5 h, Fahrzeit ca. 1 h)

12. Tag: Panoramaflug Paro – Kathmandu

Heute heißt es Abschied nehmen vom Königreich des Glücks. Sie fliegen zurück nach Kathmandu und haben erneut die Möglichkeit, einen Blick auf die berühmten 8.000er zu werfen. Bei Ankunft Transfer ins Hotel und Freizeit. Entdecken Sie Kathmandu noch einmal auf eigene Faust. Beim gemeinsamen Abschiedsabendessen neigt sich eine eindrucksvolle Reise dem Ende. Übernachtung wieder im „Mandala Boutique Hotel“. F/A

13. Tag: Freizeit und Abreise

Je nach Flugplan steht Ihnen noch einmal ein halber oder ganzer Tag zur freien Verfügung für einen Einkaufsbummel oder weitere Besichtigungen. Anschließend oder spätestens am nächsten Morgen Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. F

14. Tag: Wieder daheim

Rückflug nach Deutschland.

F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen

Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt mit Etihad Airways oder anderer Fluggesellschaft in der Economy Class
  • Wechselnde, Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Linienflug Kathmandu – Paro und zurück in der Economy Class
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Bhutan Tourism Development Fee (=Visum)
  • 11 Übernachtungen im Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 11x F, 6x M, 11x A
  • Reiseliteratur

Nicht enthaltene Leistungen

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Visum Nepal (ca. 25 EUR)
  • Trinkgelder; Persönliches
  • Evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 01.08.19

Zusatzleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag: 320 EUR
  • Rail & Fly – innerdeutsche Anreise mit der Deutschen Bahn zum Flughafen 2. Klasse: 60 EUR
  • Zubringerflug auf Anfrage

Hinweise

  • Termine, Preise & Leistungen gültig bis Katalogwechsel.
  • 3 % Frühbucherrabatt auf den Grundreisepreis bis 6 Monate vor Abreise.
  • Für Termine ab dem 01.04.20 erhöht sich der Reisepreis um 17,25 EUR aufgrund der Erhöhung der Luftverkehrsteuer.
  • * 20.09.20 Klosterfest in Thimphu; 15.02.21 Klosterfest in Punakha; 17.03.21 Klosterfest in Paro + Holi-Fest in Kathmandu.
  • Änderungen von Reiseroute und Fluggesellschaften bleiben vorbehalten.
  • Einzelreisende können ein gleichgeschlechtliches halbes Doppelzimmer/Zweibettzimmer buchen. Sofern bei Buchung noch kein/e Zimmerpartner/in gebucht hat, wird zunächst der gesamte Einzelzimmerzuschlag in Rechnung gestellt. Sollte sich bis ca. 4 Wochen vor Reisebeginn ein/e Doppelzimmerpartner/in finden, wird der Zuschlag selbstverständlich wieder gutgeschrieben.
  • Wenn Sie im Kloster Neydo an einem Yoga- oder Meditationskurs teilnehmen möchten, entstehen Zusatzkosten zwischen 30-50 EUR (vor Ort zahlbar).
  • Bitte beachten Sie, dass sich die Festivaltermine aufgrund lokaler Ereignisse oder Mondkalenderberechnungen noch einmal verschieben können und wir für deren Durchführung keine Garantie übernehmen.
  • Bei der verbindlichen Buchung dieser Reise nach Bhutan ist es im Rahmen der Visabeantragung notwendig, dass Ihre Daten (Name, Geburtsdatum, Passnummer, Nationalität) an die Behörden weitergegeben werden. Durch das Gruppenvisum sind diese Daten auch innerhalb der Reisegruppe öffentlich.
  • Diese Reise ist bereits ab 2 Personen zu Ihrem Wunschtermin buchbar, mit englischsprachiger Tourenleitung, ab: 3.990 EUR.
  • Zur Ein- und Ausreise ist ein Visum und ein mindestens noch 6 Monate gültiger Reisepass erforderlich.
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.
  • Eine Anzahlung von 15% muss direkt nach der Buchung und Erhalt der Rechnung nebst Sicherungsschein bezahlt werden.Die Restzahlung wird 21 Tage vor Reisebeginn fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von 6 Personen von der Reise zurücktreten.
  • Für Termine ab dem 01.04.20 erhöht sich ggfs. der Reisepreis von Flugreisen geringfügig aufgrund der Erhöhung der Luftverkehrsteuer.
  • Informationen zur Verarbeitung von Kundendaten finden Sie unter https://www.intakt-reisen.de/datenschutz/.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (s. Buchungsformular).
  • Die Spenden werden in Projekte zur Einsparung von Treibhausgasen investiert. Um die CO2-Emissionen des Fluges an anderer Stelle einzusparen sind z.B. für Flüge nach Tansania ca. 103 EUR und nach Nepal ca. 117 EUR notwendig. Sie erhalten für Ihre Spende eine vom Finanzamt anerkannte Bescheinigung.

Anforderungen

  • Einfache Tour, bei der extreme Temperaturen oder geringe körperliche Anstrengungen die Reise eher selten beeinträchtigen und allenfalls bei Tagesausflügen auftreten.
  • Als selbstverständlich vorausgesetzt werden Interesse und Toleranz für fremde Kulturen und Religionen sowie Gelassenheit gegenüber ungewöhnlichen Straßenverhältnissen.
  • Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.
Anfrage/Buchung(bitte Termin auswählen)