Mexiko: Entdeckungsreise zum Weltkulturerbe alter Völker

Auf den Spuren von Azteken, Olmeken und Maya

Mexiko   Kulturreisen, Rundreisen

Wetten, dass Sie alle Namen dieser Reise kennen? Nicht persönlich und manchmal vielleicht auch erst in dem Moment, wenn Sie ihn lesen. Diego Rivera, Frida Kahlo, Bellas Artes, Xochimilco, Teotihuacán, El Tajín, Danza del Volador, Coatepec, Tabasco, La Venta, Zempoala, Totonacapan, Veracruz, Uxmal, Palenque, Chichén Itzá, um wenigstens einige zu nennen. Sie sehen: Die Reise ist geradezu prädestiniert, ehrwürdige alte Bekannte zu treffen. Und wenn Sie bei einigen Namen passen müssen erst recht.

Olmekenkopf aus Stein

Olmekenkopf aus Stein

Die Höhepunkte dieser Reise:

  • Mit dem Stocherkahn durch das Weltkulturerbe
  • Im Hort der mexikanischen Waisen
  • Intensivkurs zu den Geheimnissen des Kaffees
  • Das Reservat der Wunderheiler und Hexenmeister
  • Das Rätsel von Palenque: 620 Hieroglyphen

Reiseverlauf Mexiko (16 Tage)

Ara-Papageien

1. Tag: Anreise

Sie reisen zunächst erst einmal nach Frankfurt. Ihr Flieger hebt dort gegen Mittag ab und bringt Sie auf direktem Wege nach Mexiko. Sie landen voraussichtlich um 18:45 Uhr in Mexico City. Hier wartet schon Ihr Reiseleiter ganz gespannt auf Sie und fährt Sie zu Ihrem Hotel. Packen Sie Ihre Koffer in aller Ruhe aus. Hier verbingen Sie nämlich die ersten drei Nächte Ihrer Reise.
Das „Hotel Geneve“ mit seiner traumhaften Kolonialarchitektur aus dem 19. Jahrhundert liegt im farbenfrohen Stadtviertel Zona Rosa und nicht weit vom historischen Stadtviertel von Mexico City entfernt. Die Zimmer sind gemütlich und mit viel Liebe zum Detail eingerichtet, und das Hotel strahlt eine charmante Atmosphäre aus. Das Hotel besitzt ein Restaurant, einen Fitnessbereich und ein Spa. In unmittelbarer Nähe befinden sich zahlreiche gute Restaurants und Geschäfte.
(Fahrstrecke ca. 10 km, ca. 1 Stunde)

2. Tag: Mexico City

Der Tag beginnt gemütlich mit einer romantischen Bootsfahrt durch die schwimmenden Gärten. 30 Kilometer vom Zentrum entfernt, in Xochimilco, steigen Sie auf einen Stocherkahn um und lassen sich, begleitet von typisch mexikanischer Mariachi-Musik, durch die Gärten treiben. Anschließend geht’s in den charmanten Künstlervorort Coyoacán. Sie besuchen die Casa Azul, wo einst das berühmteste Künstlerehepaar Mexikos lebte und arbeitete: Frida Kahlo und Diego Rivera. Unterwegs machen Sie an einem farbenfrohen Markt halt, auf dem auch schon Frida Kahlo Obst, Gemüse, Gewürze und Heilkräuter einkaufte. Mexico City ist eine riesige Millionenstadt und deshalb fällt hier manches ein paar Nummern größer aus. Sie besuchen den riesigen Hauptplatz Zócalo, um den herum sich die bekanntesten Sehenswürdigkeiten gruppieren. Oder Sie besichtigen den Regierungspalast und die Kathedrale La Metropolitana. Im ruhigen Alameda-Park können die Großstädter die Hektik der Megametropole hinter sich lassen, und das tun auch Sie. Anschließend geht es weiter zum Stadttheater Bellas Artes. Das „Hotel Geneve“ ist auch heute Ihre Unterkunft. F/A
(Fahrstrecke ca. 60 km, Fahrzeit ca. 2 Stunden im Bus und ca. 1 Stunde im Stocherkahn)

3. Tag: Teotihuacán

Mit Superlativen geht es heute gleich weiter. Vorbei am Platz der drei Kulturen, besuchen Sie die Basílica de Santa María de Guadalupe. Der Kirchenraum kann 10.500 Gläubige aufnehmen, ist der bedeutendste Wallfahrtsort Lateinamerikas und stellt mit seinen exotischen Pflanzen und zahlreichen schattenspendenden Bäumen eine Oase der Erholung dar. Sie fahren raus aus der Stadt und begegnen gleich dem nächsten grandiosen Bauwerk: Teotihuacán. In der von Bergen umgebenen Hochebene tauchen die Pyramiden der Sonne und des Mondes wie natürliche Anhöhen auf. Teotihuacán wurde 1988 von der UNESCO in die Liste der besonders schützenswerten Kulturgüter aufgenommen. Der Aufstieg zur kolossalen Sonnenpyramide ist zugegeben etwas anstrengend. Aber es ist die Mühe wert, denn oben angekommen, werden Sie mit einem unvergesslichen Blick über das Tal von Teotihuacán belohnt. Ausruhen können Sie sich ja dann auch auf der Rückfahrt ins Hotel. Das „Hotel Geneve“ ist auch heute Ihre Unterkunft. F
(Fahrstrecke ca. 100 km, ca. 2,5 Stunden)

4. Tag: Mexico City – El Tajín – Papantla

Mexiko City lassen Sie heute hinter sich. Ihr Weg führt Sie zur präkolumbischen Kultstätte El Tajín, nach welcher die Tajín-Kultur benannt wurde. El Tajín war dem Gott des Windes Huracán und dem Gott des Blitzes Tajín geweiht. Die Blütezeit war von 700 bis 900 n.Chr., um 1200 wurde die Stätte wieder verlassen. Das bekannteste Gebäude ist die sogenannte Nischenpyramide. Auch heute noch wird in El Tajín mehrmals am Tag ein altes Fruchtbarkeitsritual der Totonaken gezeigt, der Danza del Volador. Dieses Spektakel erinnert weniger an einen Tanz, denn an professionelle Akrobatik. Schwindelfrei sollte man auf jeden Fall sein. Also nichts zum Nachahmen für Zuhause!
Das Hotel „El Tajín“ liegt zentral in Papantla, nur wenige Schritte vom Hauptplatz und ungefähr zehn Fahrminuten von der archäologischen Stätte El Tajín entfernt. Die Zimmer des kolonialen Gebäudes sind einfach eingerichtet, aber der große Vorteil des Hotels – im Vergleich zu anderen – ist seine Lage. Am Abend können Sie sich am Swimmingpool oder im Garten entspannen, oder genießen Sie die typisch einheimische Küche in einem der Restaurants. F
(Fahrstrecke ca. 306 km, ca. 4,5 Stunden)

5. Tag: Paplanta – Coatepec – Texolo-Wasserfall

Wenn Sie am Morgen Ihre Tasse Kaffee trinken, werden Sie schon auf Ihre nächste Reiseetappe eingestimmt, die „Kaffeestadt“ Coatepec, die seit 2006 zu den Pueblos Mágicos zählt. Das idyllische Kolonialstädtchen ist von Kaffeeplantagen umgeben und wird deshalb als die Kaffeehauptstadt Mexikos bezeichnet. Aber auch Orchideen spielen hier eine wichtige Rolle. Weshalb das so ist, erfahren Sie im Orchideen-Museum. Dann geht die Fahrt weiter zum 82 Meter hohen Texolo-Wasserfall, und am Nachmittag erreichen Sie Ihr heutiges Ziel, die Hacienda „Xico Inn“. Sie verbringen die kommenden zwei Tage auf dem Land inmitten von Plantagen des aromatischen Hochlandkaffees. Kommt Ihnen die Gegend hier bekannt vor? Gut möglich, denn die idyllische Umgebung war Drehort etlicher Hollywoodfilme. Gehen Sie am Nachmittag mal ein Stück spazieren oder relaxen Sie in Ihrer Hacienda.
Das Hotel „Hacienda Xico Inn“ liegt ganz idyllisch mitten auf dem Land zwischen den Orten Coatepec und Xico. Die Anlage ist so schön, dass dort sogar schon viele Telenovelas gedreht worden. Genießen Sie die Stille im schönen Garten und lassen Sie Ihren Blick auf die umliegenden Berge mit den Kaffeepflanzen schweifen. Die gemütlichen Zimmer sind mit viel Liebe zum Detail im Kolonialstil und mit mexikanischer Kunst eingerichtet. F/A
(Fahrstrecke ca. 190 km, ca. 3 Stunden)

6. Tag: Xico – Kaffeeplantagen

Eine Kaffeetour darf an diesem Ort natürlich auf keinen Fall fehlen. Und deshalb bekommen Sie heute einen ca. zweistündigen Crashkurs zum Thema Kaffeeanbau- und Verarbeitung. Danach geht es per Bus 400 Meter höher in das Berghüttendorf Micoxtla. Das Mittagessen genießen Sie bei einer einheimischen Familie. Die Familie wird sich große Mühe geben, Sie mit typisch mexikanischen Köstlichkeiten zu verwöhnen. Genießen Sie dieses unvergessliche Erlebnis.
Ein ganz unversehrtes Mexiko erwartet Sie am Berghang des „Kofferbergs“. Dort bemühen sich Einheimische mit den Frauen der Hacienda Xico Inn um die Rettung des vom Aussterben bedrohten Bergnebelwaldes. Während eines Spaziergangs tauchen Sie in den Urwald voller Orchideen und Farne ein. Jetzt haben Sie bestimmt Hunger! Kein Problem, denn Sie besuchen die Hütte einer gastfreundlichen Bauernfamilie, die schon mit dem Mittagessen auf Sie wartet. Die Familie wird sich große Mühe geben, Sie mit typisch mexikanischen Köstlichkeiten zu verwöhnen. Genießen Sie dieses unvergessliche Erlebnis. Nachmittags erkunden Sie gemeinsam das urige Bergdorf Xico mit dem kuriosen Kleidermuseum der Maria Magdalena. Die farbenfrohe Kathedrale und viele kleine Geschäfte gefallen Ihnen bestimmt auch! Das Hotel „Hacienda Xico Inn“ ist auch heute Ihre Unterkunft. F/M/A
(Fahrstrecke ca. 15 km, ca. 1 Stunde)

7. Tag: Veracruz – Catemaco

Das Veracruz, zu dem Sie heute fahren, lag nicht immer an dieser Stelle. Das erste Veracruz lag nahe dem früheren totonakischen Ort Quiahuiztlán. Dort wüteten oft heftige Nordwinde und so wurde die Siedlung 1525 einfach nach Süden verlegt. Der neue Ort La Antigua Veracruz war somit entstanden, das sogenannte zweite Veracruz. So richtig ideal war der Standort wohl aber auch nicht, denn 1585 begann die Errichtung von San Juan de Ulúa, jener Festung, die sich heute gegenüber dem Hafen von Veracruz befindet. Um die Festung herum wurde dann das dritte und heutige Veracruz gebaut. Das zweite und das dritte Veracruz waren Ausfuhrhäfen für mexikanisches Gold und vor allem für Silber nach Spanien. Die Edelmetalle waren die Grundlage der damaligen spanischen Weltmacht. Das heutige Veracruz ist die größte Hafenstadt Mexikos. Mehr Details über die bewegte Geschichte dieser Stadt erfahren Sie von Ihrem Reiseleiter während des Stadtrundgangs. Mit vielen neuen Erkenntnissen fahren Sie weiter nach Catemaco am gleichnamigen See.
Das Hotel „La Finca“ ist die beste Unterkunft in Catemaco und bietet eine traumhafte Aussicht auf den Catemaco-See. Genießen Sie die Ruhe des Ortes und entspannen Sie sich am Swimmingpool und im schönen Garten. Die geräumigen Zimmer sind klimatisiert und haben jeweils eine Terrasse mit Blick auf den See. Das Hotel hat ein Restaurant, eine Bar, eine Caféteria und einen Spa-Bereich. F/A
(Fahrstrecke ca. 279 km, ca. 4,5 Stunden)

8. Tag: Naturreservat Nanciyaga – „Affeninsel“ – Villahermosa

Heute steht Natur auf dem Programm! Das Naturreservat Nanciyaga liegt direkt am riesigen Catemaco-See. Berühmt ist das Naturreservat vor allem durch ortsansässige Heiler geworden, die bei der Behandlung der Hilfesuchenden Naturheilmittel und Rituale einsetzen. Probieren Sie das doch auch mal aus und erleben Sie eine ganz persönliche Reinigungszeremonie. Die frisch gewonnene Energie können Sie bei der folgenden
Dschungelwanderung gleich einsetzen. Auf dem Weg zurück nach Catemaco besuchen Sie die sogenannte Affeninsel. Die Isla Tanaxpilo wurde von Zoologen zu Forschungszwecken mit einer Affenart bevölkert, die aus Thailand importiert wurde und sonst nirgends in Mexiko vorkommt. Hier sind also im wahrsten Sinne des Wortes „die Affen los“. Verabschieden Sie sich von den putzigen Tierchen, denn am Nachmittag fahren Sie weiter nach Villahermosa.
Das Hotel „Fiesta Inn Cencali“ liegt in der Nähe des Parks La Venta in Villahermosa und hat einen schönen Swimmingpool. Die modern eingerichteten Zimmer sind klimatisiert und verfügen jeweils über einen Balkon. Vom Restaurant „La Isla“ haben Sie einen schönen Blick auf die Lagune, und es werden mexikanische Spezialitäten serviert. F
(Fahrstrecke ca. 308 km, ca. 4 Stunden)

Option: Unterziehen Sie sich einer Reinigungszeremonie im Naturreservat Nanciyaga am Catemaco-See. Der Preis beträgt 20 USD pro Person. Die Buchung und Bezahlung erfolgt vor Ort.

9. Tag: Freiluftmuseum La Venta – Kakaoplantage – Fahrt nach Palenque

Riesige 3.000 Jahre alte Olmekenköpfen aus Basalt, monumentalen Skulpturen und Stelen bestaunen Sie heute im archäologischen Park La Venta. Den nötigen Schatten für eine angenehme Besichtigung spenden Ihnen die tropischen Pflanzen des Parks. Eingegliedert in den Naturpark ist der Stadtzoo von Villahermosa mit seiner großen Artenvielfalt. Über Kaffee wissen Sie ja nun bereits einiges, aber über Kakao noch nicht. Dem werden wir Abhilfe leisten, denn Sie besuchen eine Kakaoplantage, die von einem deutschen Einwanderer erworben wurde. Das angrenzende Museum erzählt Ihnen die Geschichte der Schokoladenherstellung in Mexiko und spätestens jetzt werden Sie Lust auf eine leckere Tafel Schokolade haben. Naschen Sie ruhig auf der Weiterfahrt nach Palenque – Sie sind schließlich im Urlaub!
Das „Chan Kah Resort Village“ befindet sich inmitten eines Dschungels, in der bekannten Stadt Palenque. Sobald Sie anreisen wird Ihnen die einmalige und eindrucksvolle Umgebung auffallen, die Sie sofort in ihren Bann zieht. Komplett umgeben vom Dschungel bietet sich Ihnen eine atemberaubende Aussicht, die Sie auch von Ihrem Bungalow aus betrachten können. Ihre Unterkunft bietet des Weiteren ein eigenes Bad und klimatisierte Räume. Nach einem ereignisreichen und aufregenden Tag können Sie sich im Außenpool abkühlen, die nur wenige Schritte entfernte Michol-Brücke erkunden oder sich in den hauseigenen Restaurants mit einheimischen Speisen verwöhnen lassen. F
(Fahrstrecke ca. 271 km, ca. 3,5 Stunden)

Palenque

10. Tag: Palenque – Calakmul

Freuen Sie sich auf die präkolumbische Stadt Palenque, die wohl schönste Ruinenstadt der Maya. Palenque gehört seit 1987 zum UNESCO-Weltkulturerbe und liegt mitten im tropischen Urwald von Chiapas. Hier warten unzählige Abenteuer und sagenhafte Erzählungen auf Sie. Um 300 v.Chr. gegründet, stand Palenque im 7. und 8. Jahrhundert n.Chr. in seiner vollen Blüte. Alle heute noch zu sehenden Gebäude stammen aus dieser Zeit. Somit war Palenque eine der ersten Stätten der klassischen Mayaperiode, die aus bisher ungeklärten Gründen aufgegeben wurden. Erkunden Sie den gewaltigen Palacio, die Gruppe des Kreuzes und den Sonnentempel. Nachmittags fahren Sie weiter in den Süden zu Ihrer Unterkunft vor dem Tor zum Nationalpark Calakmul. Falls Sie Angst vor Fledermäisen haben, sollten Sie abends lieber im Hotel bleiben. Während der Dämmerung fahren Sie nämlich zu einer Höhle, aus der Tausende von Fledermäusen in die Nacht schwärmen. Aber trauen Sie sich ruhig – es ist ein unvergessliches Spektakel!
Das Hotel „Puerta Calakmul“ ist die einzige Unterkunft, die gleich vor dem Tor zum Nationalpark Calakmul liegt. Die strohgedeckten Hütten sind liebevoll und rustikal ausgestattet, die Fenster sind mit Moskitoschutzgittern versehen, und auf der Terrasse können Sie in der Hängematte die Seele baumeln lassen. Lauschen Sie zum Einschlafen den Geräuschen des Dschungels, der direkt vor Ihrer Tür beginnt. F
(Fahrstrecke ca. 312 km, ca. 4 Stunden)

11. Tag: Nationalpark Calakmul – Siho Playa

Wir hoffen, Sie haben noch mehr Lust auf Maya-Kultur. Heute fahren Sie auf Schotterstraßen tief hinein in den Nationalpark Calakmul, in dem die einst mächtige Mayastadt auf ihre Entdeckung wartet. Über die Einwohnerzahlen lassen sich nur Spekulationen anstellen. Aufgrund der Größe Calakmuls dürfte die Gesamtpopulation mit den Dimensionen Tikals vergleichbar gewesen sein. Es heißt mal wieder, fleißg Treppensteigen, sonst entgeht Ihnen etwas. Von der obersten Plattform der gewaltigen Hauptpyramide haben Sie nämlich einen unvergesslichen Ausblick über schier endlosen Urwald bis tief hinein nach Guatemala. Sehen Sie sich satt an dieser grandiosen Umgebung, aber vergessen Sie nicht, wieder herunterzukommen. Anschließend fahren Sie an den Golf von Mexiko nach Siho Playa.
Das Hotel „Tucán Siho Playa“ ist in einer restaurierten Hacienda aus dem 19. Jahrhundert untergebracht und liegt in Siho Playa, direkt am Golf von Mexiko. Vom großen Swimmingpool und vom Restaurant, in dem regionale und internationale Gerichte serviert werden, haben Sie einen wunderschönen Blick aufs Meer. Die klimatisierten Zimmer sind gemütlich eingerichtet. F/A
(Fahrstrecke ca. 296 km, ca. 5,5 Stunden)

12. Tag: Uxmal – Mérida

Sie fahren auf einsamen Landstraßen vorbei an Zitrusplantagen Richtung Uxmal. Hoffentlich haben Sie morgens nicht ganz so üppig gefrühstückt. Im Dorf Santa Elena wartet eine freundliche Mayafamilie mit einem eigens für Sie zubereiteten Mittagssnack auf Sie. Es gibt natürlich von Hand zubereitete Tortillas – Sie sind ja schließlich in Mexiko! In Uxmal erleben Sie eine der interessantesten Ruinenanlagen der Welt. Die wunderschön verzierten Fassaden, riesigen Terrassen und Plätze, Säulen und Torbögen gefallen Ihnen ganz bestimmt. In einem ganz besonderen Kakaomuseum können Sie dann noch Ihre Kenntnisse über Kakao weiter aufpeppeln. Wussten Sie, dass die Geschichte des Kakaos eng mit der Maya-Kultur in Verbindung steht? Jetzt schon. Am späten Nachmittag erreichen Sie Mérida und unternehmen einen kleinen Stadtbummel. Sie sehen u.a. die riesige Kathedrale, den Bischofssitz, den Palacio Municipal und die Casa de Montejo.
Das Hotel „Gran Real Yucatán“ befindet sich nur wenige Schritte vom Hauptplatz Méridas entfernt. Ein Großteil des eleganten im Barockstil erbauten Hotels befindet sich noch in den Gebäuden aus dem Ende des 19. Jahrhunderts. Urspünglich gehörte das Haus einer wohlhabenden Familie, die mit dem „Grünen Gold“ Yucatáns handelte: Henequen. Streifen Sie durch die einladenden Gänge und den Hof mit seinen schönen Säulen. Für eine Erfrischung nach einem langen Reisetag wartet der Pool auf Sie. Freuen Sie sich auf das gemeinsame Abschiedsessen. F/M/A
(Fahrstrecke ca. 243 km, ca. 3,5 Stunden)

13. Tag: Chichén Itzá – Tulum – Akumal an der Riviera Maya

Heute steht noch einmal Maya-Kultur auf dem Programm. Chichén Itzá ist die größte und meistbesuchte Mayastätte in Mexiko. Daher darf die auch bei Ihrer Reise nicht fehlen. El Castillo ist mit einer Höhe von 30 Metern das wohl beeindruckendste Gebäude. Weiter geht es zum größten Ballspielplatz in Yucatán. Das Observatorium diente den Maya u.a. zur Beobachtung der Venus. Schauen Sie sich alles in Ruhe an. Dann geht es weiter nach Tulum. Bei dieser einzigartig schönen Lage in der Karibik kommen Sie aus dem Staunen bestimmt nicht mehr raus. Zum Meer hin ist die Stadtmauer der Maya-Stätte offen und so haben Sie einen tollen Blick auf das türkisfarbene Wasser – die perfekte Einstimmung auf die Endstation Ihrer Reise, die Riviera Maya. Nach zwei erlebnisreichen Wochen verabschiedet sich hier Ihr Reiseleiter von Ihnen. Ganz vorbei ist Ihr Urlaub aber zum Glück noch nicht, denn knapp zwei Tage liegen noch vor Ihnen.
Das Hotel „Club Akumal Caribe“ liegt idyllisch direkt am Strand von Akumal südlich von Playa del Carmen. Vom Hotel aus können Sie zum nahe gelegenen Riff schwimmen und beim Schnorcheln neben vielen bunten Fischen auch Wasserschildkröten beobachten. Sie übernachten in geräumigen Zimmern mit Meerblick. Die Zimmer im Hauptgebäude haben alle einen Balkon oder eine Terrasse und sind mit Klimaanlagen und Ventilatoren ausgestattet. Zur Hotelanlage gehören ein Swimmingpool, ein Spa-Bereich, ein tropischer Garten, eine Strandbar, eine Tauchschule und ein Fahrradverleih. Im Strandrestaurant „Lol-Ha“ werden Ihnen köstliche Speisen serviert. F
(Fahrstrecke ca. 369 km, ca. 5 Stunden)

14. Tag: Akumal an der Riviera Maya

Der wunderschöne Strand von Akumal wartet bei strahlend schönem Sonnenschein auf Sie. Das ist aber hoffentlich Ihre einzige Verabredung heute! Faulenzen Sie mal so richtig oder entdecken Sie die bunte Unterwasserwelt beim Schnorcheln. Und falls Sie heute doch unternehmungslustig sind, gibt’s natürlich auch noch mehr zu entdecken. Das Hotel „Club Akumal Caribe“ ist auch heute Ihre Unterkunft. F

Zum Schnorcheln in Akumal ist das Tragen einer Schwimmweste erforderlich, die vor Ort gegen eine Gebühr von ca. 5 EUR pro Tag ausgeliehen werden kann. Dies dient dem Schutz der Wasserschildkröten. In einigen Saisons kann es auch vorkommen, dass das Schnorcheln zum Schutz der Schildkröten auch mit Schwimmweste nicht gestattet ist.

Option: Machen Sie einen Halbtagesausflug zur alten Maya-Stadt Cobá. Cobá wurde zwischen zwei Lagunen errichtet und die verschiedenen Tempelanlagen sind durch befestigte Straßen verbunden, sogenannte Sacbes. Der längste Sacbe ist über 100 Kilometer lang und führt bis nach Yaxuna. Herausragend in Cobá ist die höchste Pyramide Yukatans Nohoch Mul mit einer Höhe von 42 Metern. Der Preis ist abhängig von der Teilnehmerzahl: 2 oder 3 Teilnehmer: 189 EUR pro Person / 4 oder 5 Teilnehmer: 99 EUR pro Person / 6 oder 7 Teilnehmer: 69 EUR pro Person / 8 oder 9 Teilnehmer: 55 EUR pro Person / 10 oder 11 Teilnehmer: 45 EUR pro Person / bei 12 Teilnehmern: 45 EUR pro Person. Im Preis enthalten ist eine Deutsch sprechende Reiseleitung, die Transfers in klimatisierten Fahrzeugen und der Eintritt zur Ausgrabungsstätte. Bitte buchen Sie den Ausflug spätestens 6 Wochen vor Reiseantritt vor!

15. Tag: Akumal und Abflug

Ausschlafen und gemütlich Frühstücken lautet heute die Devise. Dann ist nochmal Zeit für Baden im Meer und eine erfrischende Dusche, bevor Sie am Abend die Fahrt zum Flughafen von Cancún antreten. Voraussichtlich um 21:00 Uhr startet Ihr Rückflug nach Deutschland. Sie wollen noch nicht zurück? Dann verlängern Sie Ihren Urlaub doch einfach um ein paar Tage an der Riviera Maya. F
(Fahrstrecke ca. 120 km, ca. 2 Stunden)

Wir bemühen uns, für Sie einen späten Check-out im Hotel zu arrangieren, so dass Sie Ihr Zimmer bis 14:00 Uhr nutzen können. Dies kann jedoch vom Hotel nicht garantiert werden. Bis zum Abflug können Sie unabhängig davon natürlich alle Annehmlichkeiten des Hotels genießen und die Duschen in der Nähe des Restaurants nutzen. Ihr Gepäck können Sie bis zur Abholung um ca. 16:00 Uhr an der Rezeption sicher verwahren.

16. Tag: Wieder daheim

Nach der Landung am Nachmittag in Frankfurt reisen Sie weiter in Ihren Heimatort.

F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen

Leistungen

  • Linienflug mit Lufthansa von Frankfurt a.M. nach Mexiko City und zurück
  • Mögliche Abflughäfen Berlin, Bremen, Köln, Dresden, Düsseldorf, Friedrichshafen, Frankfurt a.M., Hamburg, Hannover, Leipzig, München, Münster/Osnabrück, Nürnberg, Paderborn, Stuttgart
  • Rail & Fly innerhalb Deutschlands in der 2. Klasse
  • Reiseminibus mit Klimaanlage
  • Übernachtungen in Hotels, Lodges und Resorts
  • Täglich Frühstück, 1x Mittagessen und 1x Mittagssnack, 6x Abendessen
  • 1 Fahrt im Stocherkahn durch die schwimmenden Gärten von Xochimilco
  • 1 Bootsfahrt auf dem Catemaco-See
  • Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder
  • Reiseliteratur
  • Umweltzertifikat
  • Deutsch sprechende, einheimische Reiseleitung

Nicht enthaltene Leistungen

  • Trinkgelder; Persönliches
  • Abflughafensteuern vor Ort in Höhe von 29 USD
  • Evtl. erhöhte Flug- oder Kerosinzuschläge nach dem 01.08.17

Zusatzleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag 2017: 699 EUR
  • Einzelzimmerzuschlag 2018: 749 EUR
  • Einzelzimmerzuschlag bei Abreise am 04.02.18: 849 EUR
  • Aufpreis zu Rail & Fly 1. Klasse: 99 EUR
  • Anschlussflug ab/bis Wien mit Lufthansa oder Austrian Airlines: inklusive!
  • Anschlussflug ab/bis Zürich mit Lufthansa oder Swiss Air ab: 229 EUR
  • Business-Class-Flug-Aufpreis (inkl. Rail & Fly 1. Klasse) ab: 2.350 EUR
  • Premium-Economy-Class-Flug-Aufpreis ab: 400 EUR
  • Lounge-Aufenthalt für max. 3 Stunden am Flughafen von Frankfurt: 39 EUR
  • Anschlussprogramm Badeurlaub in Akumal 4 Tage p.P. im DZ ab: 359 EUR

Hinweise

  • Termine, Preise & Leistungen ab 01.01.18 unter Vorbehalt.
  • Gesicherte Reisetermine: Garantierte Durchführung aller Termine!
  • Falls einzelne Unterkünfte nicht verfügbar sind, wird eine gleichwertige Alternative gebucht.
  • *An den gekennzeichneten Terminen kommt es flugplanbedingt zu einem Zwischenstopp in Mexiko City. Die Langstrecke wird mit Lufthansa geflogen, der Inlandsflug mit Aeroméxico.
  • + Während dieser Reise erleben Sie die Festlichkeiten des „Carnaval de Veracruz“. Die Reise ist einen Tag länger. Hier finden Sie das veränderte Tag-für-Tag-Programm. Flugplanbedingt gibt es auf dem Rückflug einen Zwischenstopp in Mexico City. Die Langstrecke wird mit Lufthansa geflogen, der Inlandsflug mit Aeroméxico.
  • Sie können für diese Reise gern ein Einzelzimmer (gegen entsprechenden Aufpreis) buchen. Einzelbuchern bieten wir auch ein halbes Doppelzimmer ohne Aufpreis an, sofern ein(e) Zimmerpartner/-partnerin gefunden wird. Falls kein(e) Zimmerpartner/-partnerin gefunden werden kann, übernimmt der Veranstalter die Hälfte des in diesem Fall üblicherweise anfallenden Einzelzimmerzuschlags. (Ausnahmen: Bei relativ kurzfristiger Reiseanmeldung innerhalb von 60 Tagen vor Abreise sowie bei Anmeldung für den letzten Platz einer Reise wird der volle Einzelzimmerzuschlag berechnet, falls kein(e) Zimmerpartner/-partnerin zur Verfügung steht.)
  • Bei den angegebenen Fahrzeiten handelt es sich um die reine Fahrtdauer. Pausen und Fotostopps bleiben unberücksichtigt.
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.
  • Eine Anzahlung von 15% muss direkt nach der Buchung und Erhalt des Sicherungsscheines bezahlt werden. Die Restzahlung wird 4 Wochen vor Reisebeginn fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von der Reise zurücktreten.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (s. Buchungsformular).
  • Die Spenden werden in Projekte zur Einsparung von Treibhausgasen investiert. Um die CO2-Emissionen des Fluges an anderer Stelle einzusparen sind z.B. für Flüge nach Namibia ca. 137 EUR, nach Costa Rica ca. 155 EUR und nach Vietnam ca. 147 EUR notwendig. Sie erhalten für Ihre Spende eine vom Finanzamt anerkannte Bescheinigung.

Kontakt
 +49 (0)30 2061 6488-0
 info@intakt-reisen.de
Termine
07.10.2017 - 22.10.2017*
3.949 EUR
04.11.2017 - 19.11.2017
3.599 EUR
04.02.2018 - 20.02.2018+
3.899 EUR
10.03.2018 - 25.03.2018
3.749 EUR
24.03.2018 - 08.04.2018
3.749 EUR
15.09.2018 - 30.09.2018*
3.999 EUR
06.10.2018 - 21.10.2018*
3.999 EUR
20.10.2018 - 04.11.2017*
3.999 EUR
03.11.2018 - 18.11.2018
3.599 EUR
10.11.2018 - 25.11.2018
3.699 EUR